webCOON startet in Polen, Frankreich, Italien, Spanien, England und den USA

Die zalodo.com GmbH, bekannt durch zahlreiche Unternehmen, Gründungen und Portale in den letzten 15 Jahren weitet seine Reichweite auf dem Globalem Onlineshop http://www.webcoon.de auf weitere Länder aus.

Inzwischen ist webCOON in rund 51 Länder zu finden. Seit April diesen Jahres findet auch unsere Polnischen, Spanischen, Französischen, Englischen, Italienischen, Niederländischen und Amerikanischen Nachbarn webCOON bei sich zuhause.

Damit geht http://www.webcoon.de den nächsten Schritt in Richtung vollständige Globalisierung.

In den nächsten Tagen startet webCOON in Russland, der Tschechei und Bulgarien.

Mit diesem Portal schreitet das Unternehmen zalodo.com GmbH in einen weiteren Bereich vor. Ziel des Unternehmens ist es, alle wichtigen Onlinebereiche eines Unternehmens komplett aus einer Hand abzudecken und das zu den besten Preisen, die man sich vorstellen kann.

Mehr als 250.000 Kunden konnte das Unternehmen von seinen Angeboten bisher überzeugen.

15 Jahre Erfahrung und Know How stecken in zalodo.com – Nutzen Sie das Wissen und das Können dieses Unternehmens und verbessern nicht nur Ihre Marktposition, sondern vor allem Ihre Bilanz.

Zu finden ist WebCOON jeweils unter webcoon.pl, webcoon.nl, webcool.co.uk, webcoon.net, webcoon.info

zalodo.com GmbH
Pressearbeit Carsten Claassen
Telefon: 049419837000
eMail: support@zalodo.com
Internet: www.zalodo.com

zalodo.com GmbH
CEO Claassen Carsten
Telefon: 049419837000
eMail: support@zalodo.com
Internet: www.zalodo.com
cpix

Quelle: webCOON startet in Polen, Frankreich, Italien, Spanien, England und den USA

Interview mit Bestsellerautorin Wiebke Lorenz

Copyright: pressebild.deWiebke Lorenz gehört zu Deutschlands vielseitigsten Autorinnen. Ob mit amüsanten Frauenromanen, Kinderbüchern, Thrillern wie ihrem aktuellen Werk »Bald ruhest du auch« oder im Duett mit ihrer Schwester, ihre Bücher fanden stets reißenden Absatz. Im Interview mit www.leserkanone.de<a href="http://www.leserkanone.de">www.leserkanone.de</a> sprach die Erfolgsautorin über ihr neuestes Buch und ihre anderen Projekte.

– Frau Lorenz, Ihr aktueller Roman »Bald ruhest du auch« ist nach Meinung der Besucher von Leserkanone.de (Stand heute) das beste Buch, das Sie je geschrieben haben, an einigen Tagen des Aprils standen Sie damit an der Spitze unserer Lesercharts. Herzlichen Glückwunsch! Wie erklären Sie sich selbst, dass Ihr Roman trotz zahlreicher anderer namhafter Veröffentlichungen so herausstechen konnte, was macht den besonderen Reiz daran aus?

Tja, das ist eine gute Frage, auf die ich – ehrlich gesagt – nicht so recht eine Antwort weiß. Aber ich will es trotzdem mal versuchen … Zum einen gehört mit Sicherheit eine große Portion Glück dazu, wenn ein Buch besonders hervorsticht, denn in der Tat gibt es ja jeden Monat viele, viele tolle Neuerscheinungen. Was genau den Lesern dann am besten gefällt, kann wohl niemand voraussagen, ich jedenfalls nicht. Was auch gut so ist, denn ich möchte nicht Geschichten schreiben, die irgendeinen »Markt bedienen«, sondern solche, die mir selbst gefallen. Und es kann gut sein, dass ich mit jedem Buch ein bisschen besser werde, jedenfalls hoffe ich das. Bei jedem Roman versuche ich mich zu steigern, meine stetig wachsende Erfahrung zu nutzen und Fehler zu vermeiden, die ich im Buch davor vielleicht noch gemacht habe. Dass »Bald ruhest du auch« den Lesern so gut gefällt, liegt möglicherweise – möglicherweise! – daran, dass meine Thriller ziemlich emotional sind. Bei mir geht es nie um irgendeine »abgefahrene« Geschichte, die einem im Alltag nie passieren könnte; ich bleibe immer ganz nah dran am »wahren Leben«, versuche, die Abgründe in der scheinbaren Idylle zu finden. Ob das der Grund ist, bleibt natürlich reine Spekulation – aber in jedem Fall freue ich mich sehr, dass »Bald ruhest du auch« den Besuchern von Leserkanone.de so gut gefällt, denn es steckt eine ganze Menge Arbeit in diesem Buch (wie auch in meinen anderen).

– Nachdem Sie jahrelang lockere und fröhliche Literatur verfassten hatten, wagten Sie sich vor fünf Jahren mit »Allerliebste Schwester« erstmals in düstere Gefilde. »Bald ruhest du auch« ist nun nach »Alles muss versteckt sein« Ihr zweiter Thriller. Was macht speziell das Thrillergenre für Sie aus, und wie sorgen Sie dafür, dass sie wochen- oder gar monatelang in die darin thematisierten Abgründe der menschlichen Seele abtauchen können und neue Abgründe selbst erschaffen können?

Obwohl ich ja viele Jahre lang Komödien geschrieben habe – und das als »Anne Hertz« auch immer noch tue – hatte ich schon immer eine Faible für Thriller bzw. »düstere« Geschichten. Und irgendwann hatte ich einfach Lust, auszuprobieren, ob ich so etwas auch schreiben kann. Der Reiz bestand und besteht für mich zum einen darin, dass ein Thriller-Plot wesentlich komplizierter ist als eine Liebesgeschichte, da gelten vollkommen andere Regeln. Zum anderen ist es auch sprachlich etwas komplett anderes, für mich persönlich eine viel, viel größere Herausforderung. Das Heitere & Schnelle liegt mir von Natur aus (ich bin halt gebürtige Rheinländerin …), das fließt mir so aus den Fingern – für einen Thriller muss ich mich in eine besondere Stimmung versetzen und außerdem hochkonzentriert sein, da reißt mich schon die geringste Störung heraus. Was mir dabei sehr hilft, ist Musik; zu jedem meiner Bücher gibt es eine Art Soundtrack, der beim Schreiben in der Endlosschleife auf meinem Computer läuft. Bei »Bald ruhest du auch« war das unter anderem der Titelsong aus dem Film »Das Parfüm«.

– Die Protagonistin Ihres Buchs ist eine junge Mutter, deren kleine Tochter kurz nach der Geburt entführt wird. Wie kam es dazu, dass Sie ausgerechnet ein solch schlimmes Schicksal zum Thema Ihres Buches machten?

Na ja, ich gehe immer dahin, wo es am meisten schmerzt, denn so entstehen die größten Emotionen – und nicht nur Eltern wissen, dass es kaum etwas Schlimmeres gibt, als wenn einem Kind etwas passiert. Außerdem reizte mich die Idee, mit Lena eine Figur zu erschaffen, die an postnatalen Depressionen leidet, die zu ihrem Baby anfangs überhaupt keine richtige Bindung aufbauen und es annehmen kann – und dann wird das Kind entführt, und Lena wird in das Geschehen geschubst. Da kämpft sie wie eine Löwin für ihre Tochter, der tragische Verlust erweckt gleichzeitig mit einem Schlag all die Gefühle in ihr, nach denen sie zuvor so verzweifelt gesucht hat. Diese Kombination fand ich einfach sehr spannend.

– Seit dem Ende der neunziger Jahre sind Sie schriftstellerisch aktiv. In dieser Zeit haben Sie amüsante Frauenromane, Kinderbücher, Liebesgeschichten und Thriller verfasst, außerdem für Zeitschriften geschrieben. Wie schafft man es, zwischen solch teilweise stark unterschiedlichen Genres zu wechseln, und was gibt den Ausschlag, in welche Richtung das jeweils nächste Projekt gehen wird?

Tatsächlich schreibe ich ja schon viele Jahre, mein erster Roman entstand 1995, also vor genau zwanzig Jahren. In dieser langen Zeit habe ich halt immer wieder Spaß daran gehabt, etwas Neues auszuprobieren, mich zu wandeln, Experimente zu wagen. Was den Ausschlag gibt? Ich würde sagen: meine jeweilige Stimmung und Lebenssituation.

– »Bald ruhest du auch« haben Sie ganz allein geschrieben. Sie verfassen Ihre Romane jedoch nicht ausschließlich im Alleingang, Sie sind auch mit Ihrer Schwester unter dem gemeinsamen Pseudonym »Anne Hertz« schriftstellerisch aktiv. Was macht den Unterschied aus, zu zweit an einem Projekt zu arbeiten? Wie schafft man es, die Ideen unter einen Hut zu bekommen? Und wie sehr verwandeln sich Wiebke Lorenz und Frauke Scheunemann im Verlauf eines gemeinsamen Projekts in die Schwestern Heike Bachmann und Nele Krüger Ihres Romans »Die Sache mit meiner Schwester«, die ebenfalls gemeinsam Romane schrieben, sich aber eigentlich nicht ausstehen konnten?

Natürlich ist es ein Unterschied, ob man allein oder zu zweit schreibt. Schon deshalb, weil man sich als Autoren-Duo miteinander abstimmen muss – allein kann man machen, was man will … Beides hat Vor- und Nachteile. Wenn ich mit Frauke arbeite, liebe ich es, zusammen mit ihr zu brainstormen, da spielen wir uns gegenseitig die Bälle zu. Und wir helfen uns, wenn eine von uns nicht mehr weiter weiß und an irgendeiner Stelle hängt. Natürlich sind wir auch mal unterschiedlicher Meinung, da müssen wir dann eben Kompromisse finden. Aber es ist echt schön, beim Schreiben nicht so allein zu sein, denn eigentlich ist das Dasein als Schriftsteller ziemlich einsam. Bei meinen Solo-Projekten bin ich dann ganz »pur« Wiebke Lorenz – und ich glaube, die ist tendenziell etwas »härter«. Mich fasziniert das Düstere sehr, Frauke liegt das nicht so (sie selbst schreibe im Alleingang ja auch Komödien). Von daher ist es gut, dass wir uns neben »Anne Hertz« jede auch noch allein austoben können. Inwiefern wir uns beim gemeinsamen Schreiben in Heike und Nele aus »Die Sache mit meiner Schwester« verwandeln? Teilweise sehr – manchmal fliegen bei uns ganz schön die Fetzen und wir sind im Verlauf eines neuen Romans immer mindestens einmal so sehr zerstritten, dass wir ein paar Tage lang nicht mehr miteinander reden. Aber das legt sich immer wieder schnell, ganz im Gegensatz zu den schreibenden Schwestern in unserem Roman.

– »Bald ruhest du auch« erschien unter Ihrem Namen, die gemeinsam mit Ihrer Schwester verfassten Romane unter dem Namen »Anne Hertz«, im Dotbooks-Verlag erschien vor einiger Zeit das Buch »Männer und andere Fleischwaren«, das Sie als »Paula Fabian« schrieben. Ist es ein anderes Gefühl, die gedruckte Version eines Buchs erstmals in der Hand zu halten, auf dem der eigene Name steht, und eines, auf dem stattdessen ein Pseudonym prangt? Oder ist es nach all den Jahren und all den Veröffentlichungen ohnehin nichts Besonderes mehr, ein neues »gedrucktes Baby« erstmals in den Händen zu halten?

Doch, ein neues »Baby« in Händen zu halten ist nach wie vor etwas Besonderes für mich, und ich denke, dass es auch immer so bleiben wird. Schließlich habe ich Wochen und Monate mit der Arbeit daran verbracht, meine Geschichten begleiten mich rund um die Uhr. Wenn ich unter Pseudonym schreibe, habe ich vielleicht ein bisschen mehr Distanz, aber auch nicht wirklich. Es ist beinahe so, als hätte ich mich »verkleidet«, unter Pseudonym schreibe ich auch ein klein wenig anders als unter meinem echten Namen. Glaube ich jedenfalls. Aber auch da: Wenn da fertige Buch gedruckt in meinen Händen liegt, freue ich mich jedes Mal sehr (und trage es dann meist auch ein paar Tage mit mir herum, um immer mal wieder reinzugucken). Ich habe sogar die Angewohnheit, meine Nase in ein neues Buch von mir zu stecken – ich liebe diesen Duft!

– Was können wir von Ihnen in der nächsten Zukunft erwarten? Sind bereits neue Buchprojekte in Planung?

Ja, ich arbeite bereits an einem neuen Thriller, über den ich aber noch nichts verraten kann. Und dann schreiben Frauke und ich gerade an einem neuen »Anne Hertz«, der im Frühjahr 2016 erscheinen wird. Denn wie heißt es so schön? »Nach dem Buch ist vor dem Buch.«

Leserkanone.de
Teamleiter Axel Saalbach
Telefon: 0341 – 219 60 70
eMail: presse@leserkanone.de
Internet: http://www.leserkanone.de

Leserkanone.de
Teamleiter Axel Saalbach
Telefon: 0341 – 219 60 70
eMail: presse@leserkanone.de
Internet: http://www.leserkanone.de
cpix

Quelle: Interview mit Bestsellerautorin Wiebke Lorenz

Pressemeldungen ab 9,90€ veröffentlichen

Die zalodo.com GmbH, bekannt durch zahlreiche Unternehmen, Gründungen und Portale in den letzten 15 Jahren stellt mit Wirkung zum 01.04.2015 das Presseportal http://www.presseservice-24.de Online.

Presseportale und Presseverteiler gibt es viele. Jedoch nicht zu diesen Konditionen. Bereits für 9,90€ versenden Sie Ihre Pressenews automatisch und schnell an rund 150 Portale.

Sie möchten noch mehr erreichen ? Gegen einen Aufpreis können Sie bis zu 20.000 weitere Kontakte hinzubuchen.

Mit diesem Portal schreitet das Unternehmen zalodo.com GmbH in einen weiteren Bereich vor. Ziel des Unternehmens ist es, alle wichtigen Onlinebereiche eines Unternehmens komplett aus einer Hand abzudecken und das zu den besten Preisen, die man sich vorstellen kann.

Mehr als 250.000 Kunden konnte das Unternehmen von seinen Angeboten bisher überzeugen.

15 Jahre Erfahrung und Know How stecken in zalodo.com – Nutzen Sie das Wissen und das Können dieses Unternehmens und verbessern nicht nur Ihre Marktposition, sondern vor allem Ihre Bilanz.

zalodo.com GmbH
Pressearbeit Carsten Claassen
Telefon: 049419837000
eMail: support@zalodo.com
Internet: www.zalodo.com

zalodo.com GmbH
CEO Claassen Carsten
Telefon: 049419837000
eMail: support@zalodo.com
Internet: www.zalodo.com
cpix

Quelle: Pressemeldungen ab 9,90€ veröffentlichen

WordPress Hosting Kostenlos oder .DE Domain für 2,90€ pro J

Im Rahmen einer Aktion bietet der Deutsche Hoster LOWINOX.de derzeit das WordPress Hosting absolut kostenlos an. Abr schnell sein lohnt sich. Die Aktion ist nur auf 50 Kunden begrenzt.

Lowinox.de ist ein Hoster aus dem Norden Deutschlands. Bekannt durch absolute Dumpingpreise mit trotzdem sehr gutem Service greift das Unternehmen nun auch WordPress Hoster an. Im Rahmen einer Aktion ist das WordPress Hosting inkl. Unlimited Speicher und Unlimited Datentransfer für die ersten 50 Kunden kostenlos. Und das bleibt auch so.

Eine Gegenleistung erwartet LOWINOX.de mit diesem Angebot nicht.

Auch weitere Angebote, wie .DE Domainregistrierungen für gerade mal 2,90€ Brutto im Jahr, oder 10GB Hosting für 1 Euro, Unlimited Hosting für 49€ pro Monat hat das Unternehmen LOWINOX im Programm.

Am besten gleich informieren unter http://wordpresshost.de oder für andere Angebote unter http://www.lowinox.de

Und wenn Sie Interesse haben, diese tollen Angebote selber zu vermarkten, nutzen Sie das Partnerprogramm mit 25% Umsatzbeeilung, Monat für Monat, solange der Kunde ein Kunde von LOWINOX ist.

zalodo.com GmbH
Pressearbeit Carsten Claassen
Telefon: 049419837000
eMail: support@zalodo.com
Internet: www.zalodo.com

zalodo.com GmbH
CEO Claassen Carsten
Telefon: 049419837000
eMail: support@zalodo.com
Internet: www.zalodo.com
cpix

Quelle: WordPress Hosting Kostenlos oder .DE Domain für 2,90€ pro J

SEO aus Essen für das Ruhrgebiet

"Aus dem Ruhrgebiet für das Ruhrgebiet" – mit diesem Slogan geht die neu gegründete Onlinemarketing-Agentur "Volker Lingnau – Der Internetmarketing-Experte" an den Start. Agenturgründer Lingnau ist seit 1998 im Bereich Internetmarketing unterwegs, davon fast 16 Jahre als Onlinemarketingexperte in einer der bekanntesten Internetmarketingagenturen in Deutschland. Nach einer Zwischenstation als Onlinemarketing-Manager beim Berliner Startup Paperc.com, hat er jetzt seine eigene Internetmarketingagentur in Essen-Kupferdreh am Baldeneysee gegründet. Von hier aus möchte CEO Lingnau besonders kleinen Firmen, Freiberufler und Startups, die oft nur über ein geringes Marketingbudget verfügen, den Start in das Onlinemarketing ermöglichen. Die Onlinemarketingagentur deckt die Bereiche SEO, SEA sowie SEM ab.

Ein weiterer Tätigkeitsbereich ist das Erstellen suchmaschinenoptimierter Websites. Damit der zukünftige Websitebesitzer seine Homepage später selber pflegen kann, kommt das CMS Websitebaker zum Einsatz.

Als Service bietet Volker Lingnau auf seinem Google+-Profile aktuelle Nachrichten aus der Welt des Onlinemarketings. Das Google+-Profil kann direkt über www.volker-lingnau.de erreicht werden.

Volker Lingnau
CEO Volker Lingnau
Telefon: 0201-17750949
eMail: kontakt@volker-linghnau.de
Internet: http://www.volker-lingnau.de

Volker Lingnau
Volker Lingnau
Telefon: 0201-17750949
eMail: kontakt@volker-lingnau.de
Internet: http://www.volker-lingnau.de
cpix

Quelle: SEO aus Essen für das Ruhrgebiet

Der Detektiv – berufliche Voraussetzungen und rechtliche Befugnisse

Kurtz Detektei FrankfurtVoraussetzung für den Beruf Detektiv

Detekteien wie die Kurtz Detektei Frankfurt sind in Deutschland ein Gewerbe gemäß § 14 Gewerbeordnung (GewO), eine besondere berufliche Qualifikation wird hierzulande leider nicht gefordert. Lediglich erforderlich sind die Anmeldung des Gewerbes und die persönliche Eignung, die sich als Pflicht unter anderem aus einem eintragungsfreien Führungszeugnis ergibt, aber auch fachliche Qualifikationen beinhalten sollte wie das IHK-Zertifikat Fachkraft Detektiv oder langjährige Erfahrung im Dienst für die Ermittlungsbehörden.

Auch die berufliche Weiterbildung ist nicht an gesetzliche Vorgaben gekoppelt, sie erfolgt durch jeden einzelnen Detektiv auf freiwilliger Basis, weswegen die Schere der Fachkenntnisse in der Branche sehr weit auseinander geht.

Die Überwachung von Detekteien durch staatliche Institutionen ergibt sich aus § 35 GewO: Eine Untersagung des Gewerbes erfolgt, wenn durch Tatsachen die Unzuverlässigkeit des Detektivs nachgewiesen ist.

deutsche Gesetze & Smartphone
Rechtliche Befugnisse von Detektiven

In diversen TV-Sendungen lässt sich tagtäglich der Eindruck gewinnen, Detektive hätten Sonderbefugnisse oder laufen gar stets bewaffnet umher – dies ist ein Trugschluss. Detektive wie die Privatermittler der Kurtz Detektei Frankfurt & Hessen verfügen nicht über Sonderrechte, die weitestgehend staatlichen Behörden wie dem Zoll, der Polizei oder Staatsanwaltschaft vorbehalten sind. Nein, die Befugnisse von Detektiven ergeben sich im Wesentlichen aus den sogenannten "Jedermannsrechten". Im Folgenden sollen diese Jedermannsrechte leicht verständlich einmal erläutert werden. Grundsätzlich gibt es strafrechtlich und zivilrechtlich relevante Befugnisse:

Relevante Befugnisse von Detektiven im Sinne des Strafrechts

32 StGB (Strafgesetzbuch) Notwehr
Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

§ 34 StGB Rechtfertigender Notstand
Begeht man eine Tat (z.B. Wegnahme einer fremden beweglichen Sache), um hierdurch eine gegenwärtige, nicht anders abwendbare Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum von sich selbst oder von anderen abzuwenden, handelt man nicht rechtswidrig, soweit die Tat ein angemessenes Mittel ist, die Gefahr abzuwenden.
Relevante Befugnisse von Detektiven im Sinne des Zivilrechts

Auch im Zivilrecht gibt es die Notwehr und den sogenannten Notstand. Diese sind in § 227 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) aufgelistet. Weiterhin relevant für die Privatdetektive und Wirtschaftsermittler der Kurtz Detektei Frankfurt:

229 BGB Selbsthilfe
Wer zum Zwecke der Selbsthilfe eine Sache wegnimmt, zerstört oder beschädigt, oder wer zum Zwecke der Selbsthilfe einen Verpflichteten, der der Flucht verdächtig ist, festnimmt oder den Widerstand des Verpflichteten gegen eine Handlung, die dieser zu dulden verpflichtet ist, beseitigt, handelt nicht widerrechtlich, wenn obrigkeitliche Hilfe nicht rechtzeitig zu erlangen ist und ohne sofortiges Eingreifen die Gefahr besteht, dass die Verwirklichung des Anspruchs vereitelt oder wesentlich erschwert werde.

Zudem dürfen Detektive wie auch jeder andere Bürger die vorläufige Festnahme nach § 127 StPO (Strafprozessordnung) durchführen, sofern der Täter auf frischer Tat angetroffen wird, eine Identitätsfeststellung nicht oder nicht auf anderem Weg möglich und polizeiliche Hilfe nicht umgehend zur Stelle ist.

Kurtz Detektei Frankfurt
Hermannstraße 18
60318 Frankfurt
Mail: kontakt@kurtz-detektei-frankfurt.de
Mobil: +49 (0)163 8033967
Tel.: 0800/8033967 (kostenfrei)

Web: http://www.kurtz-detektei-frankfurt.de/2015/04/25/der-detektiv-berufliche-voraussetzungen-und-rechtliche-befugnisse/

https://plus.google.com/+KurtzdetekteifrankfurtDe-Kurtz-Detektei-Frankfurt

https://www.facebook.com/Kurtz.Detektei

Kurtz Detektei Frankfurt
Leitender Angestellter Franz Trützschler
Telefon: 0800 8033967
eMail: kontakt@kurtz-detektei-frankfurt.de
Internet: http://www.kurtz-detektei-frankfurt.de

Kurtz Detektei Frankfurt
Leitender Angestellter Franz Trützschler
Telefon: 0800 8033967
eMail: kontakt@kurtz-detektei-frankfurt.de
Internet: http://www.kurtz-detektei-frankfurt.de
cpix

Quelle: Der Detektiv – berufliche Voraussetzungen und rechtliche Befugnisse

ehemaligerpfoertner-970x250