Update zu Bohrungen auf Auranias Gold-Silber-Ziel „Yawi“

Chairman u. CEO nimmt an offizieller Eröffnung der Mine Fruta del Norte teil

Toronto, Ontario, 15. November 2019 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) (Aurania oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/play/aurania-resources-drill-targets-at-yawi-outlined/) berichtet, dass die erste Bohrung der Erkundungsbohrungen für epithermales Gold und Silber auf Yawi Target A“ im Projekt Lost Cities – Cutucu im Südosten Ecuadors abgeschlossen wurde. Das Unternehmen berichtet auch, dass sein Chairman und CEO, Dr. Keith Barron, an der offiziellen Eröffnung von Lundin Golds Goldmine Fruta del Norte („FDN“) teilgenommen hat – ein großer Meilenstein für Ecuador und die Bergbauindustrie.

Dr. Keith Barron, Chairman und CEO von Aurania, sagte: Die Eröffnung des FDN ist ein Wendepunkt für die Bergbaubranche in Ecuador. In diesem Land herrschte seit jeher die Auffassung, dass der Goldbergbau umweltverschmutzend sowie umweltschädlich ist und der Bevölkerung oder dem Staat von nur wenige oder keine Vorteile bietet. Zum ersten Mal in der Geschichte Ecuadors wird der Goldabbau auf verantwortungsvolle, technisch sichere und nachhaltige Art und Weise betrieben, wobei den Stakeholdern und der Bevölkerung Ecuadors ungeahnte Vorteile geboten werden.“
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49397/Aurania – Press Release – Yawi_FDN open_DE_15.11.19 FINAL.001.jpeg

Bild: Dr. Barron bei der Einweihung von Lundin Golds Goldmine Fruta del Norte in Ecuador am 14. November.

Dr. Barron und sein Team entdeckten 2006 die Goldlagerstätte Fruta del Norte in der Cordillera del Condor – dem an Auranias Projekt Lost Cities – Cutucu in das angrenzenden und zusammenhängenden Mineralgürtel des. Die offizielle Eröffnung der FDN-Mine bestätigt Ecuadors Unterstützung eines verantwortungsvollen Bergbaus.

Bohrungen auf Yawi Target A

Die erste Bohrung auf Target A, YW-001, erreichte eine Tiefe von 533,40 Metern (m“), ungefähr 460 m vertikal unterhalb des Ansatzpunkts der Bohrung. Die Proben von YW-001 an das Labor geschickt und die Ergebnisse werden bekannt gegeben, sobald sie verfügbar sind. Das Bohrgerät wurde zur zweiten Plattform mobilisiert und die zweite Bohrung auf Target A ist im Gange.

Auf Yawi wurden vier Ziele identifiziert. Ein fünftes Ziel wird kartiert und es werden dort Bodenproben entnommen, um festzustellen, ob Erkundungsbohrungen gerechtfertigt sind. Die erste Bohrung auf Target A durchteufte entlang ihrer Trajektorie in verschiedenen Tiefen kleine Gänge, die für epithermale Gold-Silber-Systeme typische Bandstrukturen aufweisen. Aus einigen der Gänge geht hervor, dass die Bohrung YW-001, die in einem Winkel von 60 Grad zur Horizontalen nach Süden geneigt war, parallel zu einer Komponente des Gangsystems niedergebracht wurde. Die Bohrung YW-002 wird daher in Richtung Norden gebohrt, sodass sie das Gangsystem durchteuft, wie in Abbildung 1 dargestellt. Ein Video, das Auranias Zielkonzept auf Yawi beschreibt, finden Sie hier.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49397/Aurania – Press Release – Yawi_FDN open_DE_15.11.19 FINAL.002.png

Abbildung 1. Vertikaler Profilschnitt durch das erste Ziel auf Yawi, der das Zielkonzept veranschaulicht.

Nächste Schritte
Details der in der ersten Bohrung auf Yawi beobachteten Gangtexturen werden als Hinweis auf ein ausgedehntes hydrothermales System interpretiert. Der aktuelle Bohrplan des Unternehmens sieht vor, in jedem der vier Ziele auf Yawi mehrere Bohrungen niederzubringen, damit ein Gefühl für die ausgedehnte Zonierung des epithermalen Systems erhalten wird. Dadurch wird man in der Lage sein, den Kern des Systems anzuvisieren. Der vulkanische Horizont, der von Bohrung YW001 durchteuft wurde, ist über 250 m mächtig und bietet das ideale Wirtsgestein für die Entwicklung epithermaler Gangsysteme – und wird im Mittelpunkt der Explorationsarbeiten Auranias stehen.

Fachkundige Person
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier ist ein von der European Federation of Geologists benannter EurGeol und gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineralprojekte of the Canadian Securities Administrators (Standards zur Offenlegung von Mineralprojekten) eine fachkundige Person.

Über Aurania
Aurania ist ein Junior-Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralliegenschaften beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer liegt. Sein Flaggschiff, das Projekt The Lost Cities – Cutucu, befindet sich im jurassischen metallogenetischen Gürtel in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/ auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Carolyn Muir
Manager – Investor Services
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com

Dr. Richard Spencer
President
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
richard.spencer@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Ziele von Aurania beschreiben, einschließlich der Worte, dass Aurania oder sein Management einen bestimmten Zustand oder ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie „glaubt“, „erwartet“, „erwartet“, „schätzt“, „kann“, „könnte“, „würde“, „wird“ oder „plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen basieren, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, kann Aurania nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Vorausschauende Informationen in dieser Pressemitteilung umfassen unter anderem die Ziele, Ziele oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Vererzung, das Portfolio des Unternehmens, das Treasury, das Managementteam und ein verbessertes Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Bodenschätzen, Explorations- und Minenentwicklungspläne, den Zeitpunkt der Aufnahme der Geschäftstätigkeit und Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen vorausschauenden Informationen abweichen, gehören unter anderem die fehlende Identifizierung von Bodenschätzen, die erfolglose Umwandlung von geschätzten Bodenschätzen in Vorräte, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Fehlen der erforderlichen behördlichen, umweltbezogenen oder sonstigen Projektgenehmigungen sowie politische Risiken, die Unfähigkeit den Bedürfnissen indigener Völker entgegenzukommen, Unsicherheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten der künftig erforderlichen Finanzierung, Veränderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursschwankungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen und den anderen Risiken der Mineralexplorations- und Erschließungsindustrie abweichen, sowie die Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Dokumenten Auranias beschrieben sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet werden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf solche Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, die nicht gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto

email : info@resource-capital.ch

AMPD Ventures Inc. meldet die Lancierung des Remote Render Service von AMPD und unterzeichnet einen mehrjährigen Vertrag mit Bardel Entertainment, einem mit dem Emmy Award® ausgezeichneten Animationsstudio

AMPD Ventures Inc. (CSE: AMPD) ist stolz, die Einführung seines Remote Render Service bekannt zu geben. Der Service wird von Bardel Entertainment für das Rendering von animierten Fernseh- und Filminhalten wie der immens beliebten Adult Swim-Serie Rick and Morty genutzt werden. Das Rendering von animierten Inhalten ist der Prozess, bei dem zwei- oder dreidimensionale Bilder mit einem Computer unter Nutzung einer riesigen Rechenleistung für den Bildschirmmodus adaptiert werden.

Der Remote Render Service von AMPD ermöglicht Studios wie Bardel Zugriff auf Tausende von Recheneinheiten ohne die hohen Investitionskosten, die normalerweise mit dem Aufbau eines eigenen Rechenzentrums verbunden sind. Aktuelle cloudbasierte Rendering-Lösungen stellen Animationsstudios aufgrund der Vorherrschaft von präemptive Instanzen (bei denen das Rendering beliebig unterbrochen werden kann), langsameren Verbindungsgeschwindigkeiten beim Senden der Daten über das Internet und insgesamt deutlich höheren Kosten vor große Herausforderungen.

Der Remote Render Service von AMPD unterscheidet sich von cloudbasiertem Rendering, da eine spezielle Infrastruktur mit modernster Prozessor-Technologie (in diesem Fall AMD Rome-Prozessoren) und Netzwerke mit geringer Latenz mit direktem Zugriff (über Glasfaser) auf die Studios bereitgestellt werden, wodurch eine Unterbrechung des Rendering unmöglich ist – und das alles zu einem deutlich geringeren Preis als cloudbasiertes Rendering.

Der Remote Render Service von AMPD wird vom ersten umweltfreundlichen Rechenzentrum von AMPD in Vancouver (Kanada) (DC1) aus betrieben, wo die Systeme im Rechenzentrum die von den Servern erzeugte Wärme erfassen und zur Beheizung des Gebäudes nutzen. Gleichzeitig wird aus den Klimaanlagen sauberes Trinkwasser erzeugt.

Der Vertrag mit Bardel Entertainment wird in den nächsten drei Jahren einen Umsatz von 1,2 Millionen Dollar generieren und stellt die erste von vielen spannenden Möglichkeiten für AMPD dar, Innovationen in den digitalen Medien zu fördern.

Da wir weiter wachsen und größere Projekte in Angriff nehmen, müssen wir unsere Rendering-Kapazität erhöhen. Der Ausbau der Kapazität in unserem Studio hat einfach keinen Sinn gemacht, wenn die Kosten und der Platzbedarf für den Bau eines Rechenzentrums für das Hosting der Server berücksichtigt werden. Wir haben mehrere alternative Rendering-Lösungen geprüft und der Remote Render Service von AMPD bot uns eine effiziente und flexible Möglichkeit, die erforderlichen Rendering-Kapazitäten zu sichern. Dank seiner langjährigen Expertise und Erfahrung in der Branche war AMPD in der Lage, eine innovative und maßgeschneiderte Lösung zu entwickeln, wie dies nur wenige Unternehmen können, so Rick Mischel, CEO von Bardel Entertainment Inc.

Der Remote Render Service von AMPD wird voraussichtlich im Januar 2020 in Betrieb gehen.

Wir freuen uns sehr, Bardel Entertainment als ersten Kunden für unseren neuen Service zu gewinnen. Wir hatten die Gelegenheit, mit einigen der besten Köpfe der Branche bei Bardel zusammenzuarbeiten, um eine überlegene, bahnbrechende Lösung für Animations- und VFX-Studios zu entwickeln. Wir sind riesige Fans der herausragenden Inhalte von Bardel – innovative Serien wie Dragon Prince auf Netflix und der 2D-Hitserie Rick and Morty – und freuen uns ungemein, dass das Rendering von Serien dieses Kalibers nun auf den Servern von AMPD erfolgt – wie cool ist das? sagt Anthony Brown, CEO und Mitbegründer von AMPD Ventures.

Über AMPD Ventures Inc.
AMPD ist auf die Bereitstellung leistungsstarker Cloud- und Verarbeitungslösungen für Anwendungen mit kurzer Latenzzeit spezialisiert, einschließlich Videospiele und E-Sport, digitaler Animationen und optischer Effekte sowie Big-Data-Erfassungen, -Analysen und -Visualisierungen.

Wir halten uns an die Safe Harbor-Bestimmungen.

Über Bardel Entertainment

Das mit dem Emmy Award® ausgezeichnete Studio Bardel Entertainment Inc. ist seit mehr als 30 Jahren der führende Animationsdienstleister in Nordamerika und genießt einen hervorragenden Ruf, der auf drei Kernwerten beruht: Qualität, Kreativität und Innovation. Bardel beschäftigt mehr über 500 Mitarbeiter in zwei hochmodernen Studios, einem in Vancouver und einem in Kelowna (Kanada). Bardel produziert derzeit Inhalte für ein diverses Spektrum von hochkarätigen Partnern, darunter Netflix, Cartoon Network, Rick and Morty LLC und Warner Brothers. Zudem produziert Bardel Spielfilme, Vorabendserien, TV-Serien für Kinder im Schul- und Vorschulalter sowie Projekte für SVOD- und VOD-Plattformen. Im Jahr 2015 wurde Bardel von der italienischen Rainbow Group, einem der größten Studios und Lizenzgeber der Welt für Animationsinhalte, übernommen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an info@ampd.tech.

Der CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Warnhinweis

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Die Verwendung des Wortes wird und ähnlicher Ausdrücke dient dazu, zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich zu machen. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die von diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet werden. Solchen zukunftsgerichteten Aussagen sollte kein übermäßiges Vertrauen entgegengebracht werden. Die tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den hierin enthaltenen Informationen aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren abweichen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen angemessen sind, aber es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AMPD Ventures Inc
#210-577 Great Northern Way
V5T 1E1 BC, Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

AMPD Ventures Inc
#210-577 Great Northern Way
V5T 1E1 BC, Vancouver

Geld verdienen mit Ihren Bildern und Fotos

Ihr Hobby ist das Fotografieren?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit ihren hunderten oder tausenden Fotos ein beachtliches Neben- oder Haupteinkommen zu erzielen? Kennen Sie den Begriff “Stockfotografie”?

Stockfotografie -was bedeutet das?

Dieser Begriff bedeutet in der englischen Sprache “in stock = auf Lager haben”. Der Fotograf  – also Sie – produzieren eine Menge an guten Fotos, die dann über viele Bildagenturen verkauft werden sollen. Eine bekannte Bildagentur heißt z.B. – http://de.fotolia.com/ – wo Sie tausende lizenzfreie Fotos für wenig Geld erwerben können.

Bei Fotolia erhalten Sie als Verkäufer von Fotos z.B. folgende Umsatzbeteiligungen:

1. von 20 Prozent bis zu 63 Prozent für Bilder im Einzel-Download

2. von 0,25 Credits bis zu 0,40 Credits für Bilder, die im Rahmen des Fotolia Abonnements heruntergeladen werden.

Beim Fotografieren und beim Verkauf von Fotos müssen natürlich auch rechtliche Belange beachtet werden:

1. Es müssen Ihre eigenen Bilder sein (Urheberrecht).

2. Fotos, die fremde Menschen, private Häuser, private Haustiere oder Markennamen enthalten, dürfen Sie nicht verkaufen. In diesen Fällen wird immer eine Erlaubnis benötigt!

Wenn Sie ernsthaft in dieses schöne Hobby einsteigen und auch Geld verdienen möchten, dann sollten Sie den nachfolgenden Ratgeber unbedingt bestellen.

In diesem ausführlichen Buch (480 Seiten) erhalten Sie wichtige Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Fotografie. Weiterhin werden dort auch die besten Motive für gefragte Fotos genannt.

In Kapitel 29 werden andere Stockfotografie-Fotografen vorgestellt und sogar deren Einnahmen aufgelistet.

Die Kundenbewertungen für dieses Buch sind außergewöhnlich gut, so dass hier mir Sicherheit keinen Fehlkauf tätigen werden.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Galan Lithium: Geophysikalische Ressourcendefinitionen bei Western-Basin-Projekten

LITHIUMSOLEPROJEKT HOMBRE MUERTO IN ARGENTINIEN

– Leitfähigkeitsuntersuchungen bei Pata Pila und Rana del Sal beginnen
– Ergebnisse zur Unterstützung des Beraters des Unternehmens, SRK (Australia), bei der Schätzung der ersten Ressourcen für Western-Basin-Projekte
– Frühere Analyseergebnisse von Bohrungen bei Pata Pila und Rana del Sal bestätigen hochgradige Solen mit hohem Li-Gehalt und wenigen Unreinheiten

15. November 2019, Galan Lithium Limited (ASX: GLN) (Galan oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass geophysikalische CSAMT- (Controlled Source Audio-frequency Magnetotellurics)-Untersuchungen bei den Projekten Pata Pila und Rana del Sal zur Unterstützung der Schätzung potenzieller Lithiumsoleressourcen im Western Basin des Salars Hombre Muerto in Argentinien in Kürze beginnen werden.

Die Lizenzen Rana de Sal und Pata Pila decken große alluviale Gebiete ab, die an den Landbesitz von Livent Corporation (NYSE: LVHM) angrenzen und den westlichen Rand des Salars Hombre Muerto umfassen. Die jüngsten Bohrungen peilten einzelne Linien von CSAMT- (Controlled Source Audio-frequency Magnetotellurics)-Anomalien mit hoher Leitfähigkeit an, die im Rahmen früherer Untersuchungen aufgezeichnet worden waren (grüne Linien in Abbildung 1). Die bereits zuvor gemeldeten Ergebnisse der Bohrungen erwiesen sich als äußerst vielversprechend und lieferten bedeutsame Abschnitte mit hochgradigen lithiumhaltigen Solen mit wenigen Unreinheiten (ASX: GLN Pressemitteilungen vom 11. September und 9. Oktober 2019). Die Ergebnisse von Pata Pila bestätigten hohe Gehalte, wobei alle Proben Lithiumgehalte von über 900 Milligramm Lithium pro Liter mit niedrigen Magnesium-/Lithiumgehalten von unter 2,0 ergaben (Tabelle 1). Die Probennahmen von Bohrungen in einem Teil des Grundwasserleiters bei Rana del Sal ergab einen Abschnitt mit einem Lithiumgehalt von über 1.000 Milligramm Lithium pro Liter auf 39 Metern – ebenfalls mit wenigen Unreinheiten (Tabelle 2).

Tab. 1: Labor- und Feldtestergebnisse, Bohrloch PP-01-19
ProbeVon Bis S.G. Leitf. Li Mg Mg/Li
nnr (m) (m) (mg/l(ms/cm²mg/l mg/l
. ) )

607 99 121 1,220> 200 938 1.3381,43
608 Fehlgeschlagener Test
609 254 301,51,222> 200 902 1.5701,74
610 493 541 1,219> 200 902 1.4401,60
611 544 580 1,221> 200 909 1.3881,53
612 582 647 1,200> 200 948 1.5461,63
613 651 718 1,200> 200 933 1.4651,57

Tab. 2: Labor- und Feldtestergebnisse, Bohrloch RS-01-19
ProbeVon Bis S.G. Leitf. Li Mg Mg/Li
nnr (m) (m) (mg/l(ms/cm²mg/l mg/l
. ) )

614 32 80 1,100> 200 441 883 2,00
615 83 122 1,210> 200 1.0431.8331,76

Level 2, 38 Richardson Street, West Perth, WA 6005
PO Box 396, West Perth, WA, 6872
Ph. +61 8 9322 6283 / Fax. +61 8 9322 6398
www.galanlithium.com.au
ABN: 87 149 349 646

Zusätzlich zu den bestehenden Linien in Abbildung 1 werden mehrere Linien der CSAMT-Untersuchung in den alluvialen Gebieten sowohl bei Pata Pila als auch bei Rana del Sal durchgeführt werden. Die Untersuchungen zielen darauf ab, Leitfähigkeitskontraste zu kartieren, um das Ausmaß der lithiumhaltigen Sole-Grundwasserleiter zu identifizieren und die Geometrie und Tiefe bis zum Untergrund zu definieren. Die Untersuchungen werden vom geophysikalischen Berater des Unternehmens, Quantec Geoscience Ltd. (Quantec), durchgeführt. Quantec hatte bereits zuvor die Untersuchungen des nahe gelegenen Kanals Candelas bei Hombre Muerto durchgeführt, wo Galan kürzlich eine erste Ressource gemeldet hat (ASX: GLN 1 vom Oktober 2019).

Die Ressourcenschätzung wird vom unabhängigen Berater des Unternehmens, SRK (Australia), durchgeführt, der seine australischen und argentinischen Teams einsetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49395/Resource Definition Geophysics to Commence at Western Basin Projects_de_PRcom.001.png

Abb. 1: Western-Basin-Projekte von Galan Lithium, Salar Hombre Muerto (Argentinien)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Juan Pablo (JP) Vargas de la Vega
Managing Director, Galan Lithium Limited
Email: jp@galanlithium.com.au
Tel: +61 8 9322 6283

Medienanfragen
David Tasker
Chapter One Advisors
E: dtasker@chapteroneadvisors.com.au
Tel: +61 433 112 936

Nathan McMahon
NonExecutive Chairman, Galan Lithium Limited
Email: nathan@galanlithium.com.au
Tel: +61 8 9322 6283

Colin Jacoby
Chapter One Advisors
E: cjacoby@chapteroneadvisors.com.au
Tel: +61 439 980 359

Über Galan

Galan ist ein an der ASX notiertes Unternehmen, das im südamerikanischen Lithium-Dreieck beim Salar Hombre Muerto in Argentinien nach Lithiumsolen sucht. Hombre Muerto weist nachweislich die höchsten Gehalte und wenigsten Unreinheiten in Argentinien auf und beherbergt den Betrieb El Fenix von Livent Corporation sowie die Sal-de-Vida-Projekte von Galaxy Resources und POSCO. Das primäre Ziel von Galan ist das angrenzende Kanalziel Candelas, ein etwa 15 Kilometer langer und drei bis fünf Kilometer breiter Kanal, dessen Projektgeophysik und Bohrungen das Potenzial für ein beträchtliches Volumen an Sole verdeutlicht haben und für den kürzlich eine erste Ressourcenschätzung erstellt wurde.

Erklärung der sachverständigen Person

Die hierin enthaltenen Informationen, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Dr. Luke Milan zusammengestellt oder überprüft wurden, der das Unternehmen konsultiert hat. Dr. Milan ist Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und verfügt über ausreichend Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die Tätigkeit, die sie unternehmen, um sich als kompetente Person im Sinne der Ausgabe 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren, relevant ist. Dr. Milan stimmt der Aufnahme seines Namens in die Angelegenheiten zu, die auf den Informationen in Form und Kontext basieren, in denen sie erscheinen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49395/Resource Definition Geophysics to Commence at Western Basin Projects_de_PRcom.002.jpeg

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Galan Lithium Limited
Nathan Bruce McMahon
Level 2, 38 Richardson Street
WA 6005 West Perth
Australien

email : admin@galanlithium.com.au

Pressekontakt:

Galan Lithium Limited
Nathan Bruce McMahon
Level 2, 38 Richardson Street
WA 6005 West Perth

email : admin@galanlithium.com.au

TerraX gibt Nominierung von Laurie Gaborit als Director auf der Jahres- und Sonderversammlung der Aktionäre bekannt

Vancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – www.commodity-tv.com/play/terrax-minerals-exploring-district-scale-property-for-gold-huge-historic-corestack/) gibt bekannt, dass Laurie Gaborit sich bereit erklärt hat, auf der Jahres- und Sonderversammlung der Aktionäre (die Versammlung) am 17. Dezember 2019 zur Wahl in den Board of Directors des Unternehmens zu kandidieren.

Frau Gaborit verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Mineralexploration, Investor Relations und Unternehmenskommunikation. Zuletzt war Frau Gaborit Vice President für Investor Relations bei Detour Gold Corp. Sie war ein wichtiges Mitglied des Managementteams vom Börsengang des Unternehmens im Jahr 2007 bis zur erfolgreichen Umwandlung des Explorationsunternehmens zum mittleren Goldproduzenten innerhalb eines Zeitraums von sieben Jahren. In diesem Zeitraum kam es zu einem entsprechenden Anstieg der Marktkapitalisierung von 120 Mio. Dollar auf über 3 Mrd. Dollar.

Bevor sie zu Detour Gold kam, erbrachte sie für eine Reihe von Junior-Bergbauunternehmen, darunter High River Gold Mines und Rio Narcea Gold Mines, strategische Investor Relations- und Unternehmenskommunikationsdienste. Frau Gaborit begann ihre Karriere als Geologin bei Aur Resources, Cambior und Romarco Minerals. Sie hat einen Bachelor of Science in Geologie (Honours, mit Auszeichnung).

Im Jahr 2019 erhielt sie den CIRI Belle Mulligan Award für Führungsqualitäten im Bereich Investor Relations. Derzeit ist sie Mitglied des Board of Directors der Monarch Gold Corporation und des Canadian Investor Relations Institute (CIRI).

Gerald Panneton, Executive Chairman, sagte: Ich freue mich sehr, Frau Gaborit im Namen des Board of Directors von Terrax zur Wahl als Director auf der Versammlung vorzuschlagen, und wir freuen uns, sie im Board zu begrüßen. Ihre Erfahrung in der globalen Bergbauindustrie als erfahrene Investor Relations-Expertin mit einem starken technischen Hintergrund wird eine wertvolle Bereicherung für den Board sein, da wir unsere Explorationsbemühungen verstärken, um unser Flaggschiff-Goldprojekt Yellowknife City von den kürzlich bekannt gegebenen 735.000 geschlussfolgerten Unzen aus weiter zu vergrößern.

Über TerraX

Durch eine Reihe von Akquisitionen hält TerraX eine 100 %-Beteiligung am Yellowknife City Gold („YCG“) Projekt, das 783 Quadratkilometer zusammenhängende Landflächen innerhalb von 12 Kilometern Entfernung von Yellowknife umfasst. Das Projekt befindet sich im produktiven Yellowknife Greenstone Gürtel und erstreckt sich über eine Streichlänge von 70 Kilometer entlang der vererzten Hauptverwerfungszone in der Nähe der ehemaligen hochgradigen Goldminen Con und Giant, die über 14 Millionen Unzen Gold produziert haben. Das YCG-Projekt liegt in der Nähe der notwendigen Infrastruktur, einschließlich ganzjährig befahrbarer Straßen, Flugtransportunternehmen, Dienstleister, eines Wasserkraftwerks sowie gewerblicher Fachbetriebe.

Am 4. November 2019 veröffentlichte TerraX eine geschlussfolgerte Mineralressource von 735.000 Unzen Gold für das YCG-Projekt. Sie umfasst eine de Tagebaugrube beschränkte geschlussfolgerte Mineralressource von 11,6 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 1,4 g/t für 523.000 Unzen enthaltenes Gold und eine geschlussfolgerte im Untertagebau förderbare geschlussfolgerte Mineralressource von 1,2 Millionen Tonnen mit durchschnittlich 5,7 g/t für 212.000 Unzen enthaltenes Gold.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Webseite www.terraxminerals.com.

Für den Board of Directors:

„DAVID SUDA“

David Suda
President and CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749 / gebührenfrei: 1-855-737-2684
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.chwww.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z. B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten unter anderem Aussagen über die erwartete Wahl von Laurie Gaborit in den Board of Directors des Unternehmens, vorbehaltlich der Abstimmung der Aktionäre am 17. Dezember 2019. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Warnhinweis zu den Schätzungen der mineralischen Ressourcen

Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcenschätzungen wurden in Übereinstimmung mit den Anforderungen der kanadischen Wertpapiergesetze erstellt, die sich von den Anforderungen der Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten unterscheiden. Die CIM-Definitionsstandards unterscheiden sich von den Definitionen in der United States Securities and Exchange Commission (die „SEC“) Guide 7 (die „SEC Guide 7″). Die Begriffe Mineralressource“, erkundete Mineralressource“, angezeigte Mineralressource“ und geschlussfolgerte Mineralressource“ sind in NI 43-101 definiert und durch kanadische Wertpapiergesetze anerkannt, aber keine Begriffe nach SEC Guide 7 oder nach US-amerikanischen Wertpapiergesetzen. Die Leser werden darauf hingewiesen, nicht davon auszugehen, dass ein Teil oder alle Mineralvorkommen in diesen Kategorien jemals in Mineralvorräte umgewandelt werden. Geschlussfolgerte Mineralressourcen“ haben eine große Unsicherheit über ihre Existenz und eine große Unsicherheit über ihre wirtschaftliche und rechtliche Machbarkeit. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass die gesamte oder ein Teil einer geschlussfolgerten Mineralressource“ jemals in eine höhere Kategorie eingestuft wird. Nach kanadischem Wertpapierrecht dürfen Schätzungen von geschlussfolgerten Mineralressourcen“, außer in seltenen Fällen, nicht die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Die Leser werden darauf hingewiesen, nicht davon auszugehen, dass die gesamte oder ein Teil einer geschlussfolgerten Mineralressource existiert oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist.

Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit nachgewiesen, haben aber eine vernünftige Aussicht auf wirtschaftlichen Abbau. Die Schätzung der mineralischen Ressourcen kann wesentlich durch geologische, umweltbezogene, genehmigungsbezogene, rechtliche, besitzrechtliche, gesellschaftspolitische, marketingbezogene oder andere relevante Faktoren beeinflusst werden. Erkundete und angezeigte Mineralressourcen sind ausreichend gut definiert, um eine vernünftige Annahme der geologischen und qualitativen Kontinuität zu ermöglichen und die Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter bei der Beurteilung der wirtschaftlichen Lebensfähigkeit der Ressource zu ermöglichen. Geschlussfolgerte Mineralressourcen werden anhand begrenzter Informationen geschätzt, die nicht ausreichen, um die Kontinuität der Geologie und der Gehalte zu überprüfen oder die Anwendung technischer und wirtschaftlicher Parameter zu ermöglichen. Geschlussfolgerte Mineralressourcen sind geologisch zu spekulativ, als dass wirtschaftliche Überlegungen auf sie angewendet werden könnten, um sie als Mineralvorräte einzustufen. Nach kanadischen Regeln dürfen Schätzungen von geschlussfolgerten Mineralressourcen nicht die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien oder Wirtschaftsstudien bilden, mit Ausnahme der Vorabbewertung gemäß NI 43-101. Die Leser werden darauf hingewiesen, nicht davon auszugehen, dass weitere Arbeiten an den genannten Ressourcen zu Mineralvorräten führen, die wirtschaftlich abgebaut werden können.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

TerraX Minerals Inc.
Jochen Staiger
1066 West Hastings Street
V6C 3G2 Vancourver
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

TerraX Minerals Inc.
Jochen Staiger
1066 West Hastings Street
V6C 3G2 Vancourver

email : info@resource-capital.ch

PTA-Adhoc: HOCHDORF Holding AG: Jürgen Brandt zum neuen CFO der HOCHDORF-Gruppe ernannt

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Meldung gemäß SIX Adhoc Publizität Art. 53 KR

Hochdorf (pta030/14.11.2019/20:30) – Der Verwaltungsrat der HOCHDORF-Gruppe hat Jürgen Brandt zum neuen CFO und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Er wird seine Tätigkeit am 18. November aufnehmen.

Jürgen Brandt ist ein erfahrener Finanzfachmann, der in den letzten 15 Jahren bei Von Roll Inova, Austrian Energy & Environment Group und Sulzer als CFO engagiert war und seit 2015 für verschiedene mittelständische Unternehmen als temporärer Finanzchef wirkte. Zudem ist Jürgen Brandt seit 2013 Mitglied des Verwaltungsrats und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der börsenkotierten Bobst SA.

Der bisherige Amtsinhaber Marcel Gavillet, der seit 2003 für die HOCHDORF-Gruppe tätig ist, wird im Unternehmen verbleiben und Spezialprojekte im Finanzbereich übernehmen.

(Ende)

Aussender: HOCHDORF Holding AG

Adresse: Siedereistrasse 9, 6281 Hochdorf

Land: Schweiz

Ansprechpartner: Dr. Christoph Hug

Tel.: +41 41 914 65 62

E-Mail: christoph.hug@hochdorf.com

Website: www.hochdorf.com

ISIN(s): CH0024666528 (Aktie)

Börsen: Kotierter Markt in SIX Swiss Exchange

[ Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1573759800176 ]

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pressemitteilung übermittelt von corporate-news.com

Pressekontakt:

Pressemitteilung übermittelt von corporate-news.com

ehemaligerpfoertner-970x250