AgraFlora Organics schließt exklusives CBD-Kosmetik-Vertriebsabkommen in Asien ab und erhält sofortigen Zugang zu chinesischem CBD-Markt im Wert von prognostizierten 15.000.000.000 US-Dollar

Vancouver (British Columbia), 20. August 2019. AgraFlora Organics International Inc. (CSE: AGRA, Frankfurt: PU31, OTCPK: AGFAF) (AgraFlora oder das Unternehmen), ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes internationales Cannabisunternehmen, freut sich bekannt zu geben, dass es ein endgültiges Abkommen hinsichtlich des Erwerbs von 50 Prozent der emittierten und ausstehenden Aktien von Eurasia Infused Cosmetics Inc. (Eurasia Infused) unterzeichnet hat. AgraFlora und Eurasia werden zusammenarbeiten, um das vertikal integrierte CBD-Verarbeitungs-, Fertigungs- und Vertriebsmodell des Unternehmens in die Asien-Pazifik-Region zu integrieren.

Eurasia Infused kontrolliert mittels einer kommerziellen Konzession mit CBD Group Asia Limited (CBD Group Asia) mit Sitz in Hongkong ein Vertriebsabkommen hinsichtlich Beauty- und Wellnessprodukte auf CBD- und Hanfbasis für die Gebiete der Volksrepublik China (China) und der Sonderverwaltungszone Hongkong. Das Vertriebsabkommen erstreckt sich auf das diversifizierte Portfolio von AgraFlora an mit CBD angereicherten und/oder auf Hanföl basierenden Körperpflegeprodukten, für die CBD Group Asia ein Exklusivrecht hinsichtlich des Verkaufs in China haben wird, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf

– mit CBD angereicherte Kosmetika;
– Hanf-Körperseifen;
– Lotionen und Hautseren auf Hanfbasis;
– mit CBD angereicherte Sonnencreme.

Die Principals von CBD Group Asia können beim Import und der individuellen Gestaltung hochwertiger kanadischer Verbrauchsgüter für den chinesischen Markt eine Erfahrung von über zehn Jahren vorweisen. Das Managementteam von CBD Group Asia hat bereits zuvor erstklassige kanadische Verbrauchsgüter an die größten chinesischen Einzelhandelsketten und Lebensmittelläden vertrieben, einschließlich RT-Mart International Ltd. und Carrefour SA. RT Mart allein betreibt über 484 Einzelhandelsstandorte in 233 Städten und 29 chinesischen Provinzen und verzeichnete im Jahr 2018 einen Umsatz von 20 Milliarden Dollar.

AgraFlora und CBD Group Asia haben die Zusammenarbeit bei einer Vielzahl von Produktanpassungs- und Vertriebsinitiativen für ihre Produktlinie Whole Hemp Health an naturreinen Hautpflegeprodukten begonnen, um das Produktangebot des Unternehmens für eine rasche Akzeptanz auf den asiatischen Verbrauchsgütermärkten vorzubereiten. Die unternehmenseigene Produktlinie Whole Hemp Health basiert auf zu 100 Prozent biologischem kanadischem Hanfsamenöl und wird zurzeit über konventionelle Einzelhandelsläden, Amazon Prime sowie über eine integrierte Shopify-E-Commerce-Plattform direkt an den Verbraucher vermarktet. Zu den laufenden Anpassungs- und Vertriebsleistungen von Verbrauchsgütern von AgraFlora und CBD Group Asia zählen Folgende:

– Nationale Verbrauchsgüterverzeichnisse, die die stark frequentierten Vertriebskanäle von CBD Group Asia nutzen
– Zulassung des Hanföl-Analysezertifikats
– Produkt- und Verpackungsanpassungen
wholehemphealth.ca/pages/preview
– Entwicklung eines mit Hanfwurzelöl angereicherten Vollspektrum-CBD-Gesichtsserums
– Aufbau eines Netzwerks von chinesischen Kurzzeitgeschäften mit den Marken Canutra / Whole Hanf Health, die das Einzelhandelsprofil und die Markenpräsenz des Unternehmens wirtschaftlich und zeitnah erweitern
– Integration in die eigene Direktvertriebsplattform WeChat von CBD Group Asia
– Uneingeschränkter Zugriff auf zurzeit 1,08 Mrd. tägliche Nutzer
– Zollagententätigkeit
– Logistikoptimierung

Brandon Boddy, Chairman und Chief Executive Officer von AgraFlora, sagte: In China ansässige Verbraucher sind seit jeher von hochwertigen kanadischen Verbrauchsgütern begeistert. Das CBD-Vertriebsabkommen von AgraFlora mit CBD Group Asia ergänzt unser Bestreben, internationale Regalflächen für unsere innovative, hochwertige Reihe an mit Cannabinoiden angereicherten Körperpflegeprodukten in Rechtsprechungen zu schaffen, die sich in einer günstigen Position für geometrisches Wachstum befinden.

CBD Group Asia hat AgraFlora als Partner der Wahl für die Kommerzialisierung und den Vertrieb von CBD ausgewählt, da es über erstklassige Aktiva, Humankapital und Produktionskapazitäten verfügt. Laut der in Hongkong ansässigen Investmentgesellschaft Regent Pacific Group wird der CBD-Markt allein in China bis 2024 auf 15 Milliarden US-Dollar prognostiziert, wobei Beauty- und Wellnessprodukte als primäre Katalysatoren genannt werden.

Über Canutra, seine 100-Prozent-Tochtergesellschaft für mit Cannabinoiden angereicherte Kosmetika/Topika, ist AgraFlora mit soliden Anbau-, Extraktions-, Produktions- und Vertriebskapazitäten in der Vorzeige-Anlage des Unternehmens in Kent County (New Brunswick) ausgestattet. Canutra besitzt und betreibt 76 Hektar an nicht zoniertem, dürrem Agrarland, einschließlich einer 1.000 Fuß langen Uferzeile.

Der Standort des Unternehmens in New Brunswick, vormals eine staatliche Landwirtschafts- und Forschungseinrichtung, verfügt über mehr als 17.500 Quadratmeter an kommerziellen Produktionsanlagen sowie über zwölf separate freistehende Gebäude. Canutra wurde von Health Canada eine Industriehanflizenz für sein Landpaket in New Brunswick erteilt und wartet auf die bevorstehende Vergabe der Cannabis-Forschungslizenz 2019 von Health Canada.

Canutra produziert und vertreibt hochwertige Körperpflege-, Kosmetik- und mit Cannabinoiden angereicherte Produktlinien, einschließlich einer Reihe vertrauenswürdiger Verbrauchermarken wie Whole Hemp Health, einer kanadischen, naturreinen, handgefertigten Hautpflegelinie, die mit zu 100 Prozent kanadischem Bio-Hanfsamenöl formuliert wird.

James Foster, CEO von CBD Group Asia, sagte: In Kanada hergestellte CBD-Kosmetikprodukte zählen aufgrund ihrer hohen Qualität, ihrer Markeninnovation und ihre Integrität zu den von chinesischen Verbrauchern am besten bewerteten Produkten. Die Partnerschaft mit AgraFlora ermöglicht uns einen direkten Zugang zu einigen der bekanntesten Marken Kanadas, um diese über unsere Vertriebskanäle in Asien zu verkaufen.

Unsere eigene Vertriebsplattform nutzt WeChat, eine chinesische App mit zurzeit 1,08 Milliarden täglichen Nutzern, die die größte eigenständige App der Welt darstellt. Wir freuen uns darauf, dieses Projekt zu einem nachhaltigen Erfolg zu machen, zumal sich die asiatischen Märkte weiterhin öffnen und entwickeln.

Gemäß den Bedingungen des Wertpapierkaufabkommens (das Abkommen) wird AgraFlora 50 Prozent der emittierten und ausstehenden Aktien von Eurasia Infused erwerben und dafür insgesamt 15 Millionen Stammaktien des Unternehmens erhalten – basierend auf dem fünftägigen volumengewichteten Durchschnittskurs der AgraFlora-Stammaktien an den fünf Handelstagen vor der Bekanntgabe des endgültigen Abkommens. Der Abschluss dieser Übernahme unterliegt den üblichen Bedingungen.

Für diese Transaktion ist eine Vermittlungsprovision zu entrichten.

Über AgraFlora Organics International Inc.

AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Brandon Boddy
Chairman & CEO
T: (604) 682-2928

Suite 804 – 750 West Pender Street, Vancouver, BC, V6C 2T7
T: (800) 783-6056 / F: (604) 685-6905 / W: www.agraflora.com

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

AgraFlora Organics International Inc.
Tim McNulty
E: ir@agraflora.com
T: (800) 783-6056

Für Anfragen zu ICC in französischer Sprache:
Remy Scalabrini, Maricom Inc.
E: rs@maricom.ca
T: (888) 585-MARI

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver
Kanada

email : derek@puf.ca

Pressekontakt:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver

email : derek@puf.ca

Geld verdienen mit Ihren Bildern und Fotos

Ihr Hobby ist das Fotografieren?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit ihren hunderten oder tausenden Fotos ein beachtliches Neben- oder Haupteinkommen zu erzielen? Kennen Sie den Begriff “Stockfotografie”?

Stockfotografie -was bedeutet das?

Dieser Begriff bedeutet in der englischen Sprache “in stock = auf Lager haben”. Der Fotograf  – also Sie – produzieren eine Menge an guten Fotos, die dann über viele Bildagenturen verkauft werden sollen. Eine bekannte Bildagentur heißt z.B. – http://de.fotolia.com/ – wo Sie tausende lizenzfreie Fotos für wenig Geld erwerben können.

Bei Fotolia erhalten Sie als Verkäufer von Fotos z.B. folgende Umsatzbeteiligungen:

1. von 20 Prozent bis zu 63 Prozent für Bilder im Einzel-Download

2. von 0,25 Credits bis zu 0,40 Credits für Bilder, die im Rahmen des Fotolia Abonnements heruntergeladen werden.

Beim Fotografieren und beim Verkauf von Fotos müssen natürlich auch rechtliche Belange beachtet werden:

1. Es müssen Ihre eigenen Bilder sein (Urheberrecht).

2. Fotos, die fremde Menschen, private Häuser, private Haustiere oder Markennamen enthalten, dürfen Sie nicht verkaufen. In diesen Fällen wird immer eine Erlaubnis benötigt!

Wenn Sie ernsthaft in dieses schöne Hobby einsteigen und auch Geld verdienen möchten, dann sollten Sie den nachfolgenden Ratgeber unbedingt bestellen.

In diesem ausführlichen Buch (480 Seiten) erhalten Sie wichtige Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Fotografie. Weiterhin werden dort auch die besten Motive für gefragte Fotos genannt.

In Kapitel 29 werden andere Stockfotografie-Fotografen vorgestellt und sogar deren Einnahmen aufgelistet.

Die Kundenbewertungen für dieses Buch sind außergewöhnlich gut, so dass hier mir Sicherheit keinen Fehlkauf tätigen werden.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Bohrprogramm im Konzessionsgebiet Granada Gold Mine startet im Bereich mineralisierter Strukturen in Oberflächennähe

19. August 2019 – Granada Gold Mine Inc. (TSXV: GGM) (das Unternehmen oder Granada) hat im Konzessionsgebiet Granada Gold Mine, das sich im Bereich der Verwerfung Cadillac Break in Quebec befindet, ein Bohrprogramm eingeleitet.

Wichtigste Eckdaten des Programms:

– Bohrungen in weniger als 150 Metern Tiefe zur Bewertung der oberflächennahen Mineralisierung innerhalb der zwei Kilometer langen Zone LONG Bars, die Teil einer potenziellen, in Ost-West-Richtung verlaufenden Mineralisierungsstruktur von 5,5 Kilometern Länge ist
– Erkundung der Kontinuität von mineralisierten Strukturen ausgehend von der Oberfläche
– Analyse der Gold-, Silber-, Kobalt-, Nickel- und Kupferwerte

Drei mineralisierte Strukturen, die an der Oberfläche Ausbisse bilden, wurden definiert. Die Bohrungen erfolgen unter der Leitung des Expertenteams der Firma GoldMinds Geoservices, das bereits Anfang August vor Ort war, um geeignete Bohrlöcher aufzufinden bzw. zu lokalisieren.

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., einem Mitarbeiter von GoldMinds Geoservices Inc. und Mitglied des Québec Order of Engineers, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt.

Über Granada Gold Mine Inc.

Granada Gold Mine Inc. konzentriert sich auf die fortlaufende Erschließung des Goldkonzessionsgebiets Granada Gold unweit von Rouyn-Noranda in der kanadischen Provinz Quebec. Bis dato wurden im Konzessionsgebiet etwa 120.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen, deren Hauptaugenmerk vor allem auf die erweiterte Zone LONG Bars gerichtet war, die sich über zwei Kilometer in Ost-West-Richtung über eine potenzielle 5,5 Kilometer lange mineralisierte Struktur erstreckt. Der äußerst produktive Cadillac Break, der im vergangenen Jahrhundert über 75 Millionen Unzen Gold produzierte, durchschneidet den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Granada.

Die bei Granada lagernden Mineralressourcen im Grubenmodell belaufen sich laut der vom unabhängigen Sachverständigen von SGS erstellten und am 13. Februar 2019 veröffentlichten Pressemeldung auf:
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48621/2019-08-19_GGM NR 2019-08-final_DE_PRcom.001.png

Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Abgeleitete Mineralressourcen haben ein geringeres Konfidenzniveau als Mineralressourcen der gemessenen und angezeigten Kategorie und dürfen daher nicht in Mineralreserven umgewandelt werden. Es ist durchaus gerechtfertigt anzunehmen, dass der Großteil der abgeleiteten Mineralressourcen im Zuge der weiteren Exploration zu angezeigten Mineralressourcen hochgestuft werden kann.

+ Obertägige Mineralressourcen werden unter Berücksichtigung eines Cutoff-Gehalts von 0,4 g/t Au innerhalb einer Conceptual Pit Shell angegeben. Cutoff-Werte basieren auf einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze, einer Wechselkursrate von 0,76 US-Dollar und einer Goldausbeute von 95 %.

Das Unternehmen ist nun im Besitz einer erforderlichen Bergbaugenehmigung für die Aufnahme der anfänglichen Abbauphase, des sog. Rolling Start, die es dem Unternehmen erlaubt, bis zu 550 Tonnen pro Tag zu fördern. Nähere Informationen sind unter www.granadagoldmine.com erhältlich.

Frank J. Basa
Frank J. Basa P. Eng.
President & Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Frank J. Basa, P. Eng., President and CEO unter 1-819-797-4144 oder

Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications,
unter 416-710-2410 oder waynecheveldayoff@gmail.com

2875 Ave Granada
Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam
Kanada

email : fbasa@granadagoldmine.com

Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

Pressekontakt:

Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam

email : fbasa@granadagoldmine.com

EXMCeuticals Inc. ernennt Führungspersönlichkeit der Cannabisbranche, Tripp Keber, zum Strategic Advisor to the Board

Vancouver (British Columbia), 20. August 2019. EXMceuticals Inc. (CSE: EXM, FSE: A2PAW2) (EXM oder das Unternehmen), ein Züchter und Produzent von hochwertigen Cannabisextrakt-Inhaltsstoffen für die pharmazeutische, nutrazeutische, therapeutische und kosmetische Industrie, gibt mit Stolz bekannt, dass Tripp Keber mit sofortiger Wirkung zum Strategic Advisor to the Board ernannt wurde.

Herr Keber wird eng mit dem Board of Directors und dem bestehenden Managementteam zusammenarbeiten, um die zukünftige Entwicklung des Unternehmens zu unterstützen und seine beträchtliche Berufserfahrung von insgesamt über einem Jahrzehnt in der industriellen Cannabis-, Cannabinoid- und Hanfindustrie sowie seine Kontakte einzubringen.

Bevor er zu EXM ging, war er Co-Founder und ehemaliger CEO von Dixie Brands Inc., einem Unternehmen für hochwertige mit Cannabis angereicherte Produkte. Dixie ist weltweit bekannt für seine gleichnamigen mit Cannabis angereicherten Getränke, Dixie Elixirs, Aceso und Therabis, seine Dixie-CBD-Wellness-Markenplattformen für Mensch und Tier sowie für Hunderte weiterer Cannabisprodukte.

Herr Keber fungierte auch als Director mehrerer Organisationen der Cannabisindustrie, einschließlich der National Cannabis Industry Association, des Marijuana Policy Project und der National Association of Cannabis Businesses. Er hatte auch zahlreiche Führungs- und C-Level-Positionen in den Bereichen Immobilien, Kommunikation und anderen Branchen inne.

Tripp wird weitgehend als einer der prominentesten und bekanntesten Marktführer in der Cannabisindustrie geschätzt und als etablierter Markenbildungsexperte für den medizinischen Cannabisbereich anerkannt. Wir freuen uns bekannt zu geben, dass er Teil des EXM-Teams sein wird, sagte Jonathan Summers, Chairman von EXM. In seiner Funktion als Strategic Advisor to the Board wird Tripp die Entwicklung der allgemeinen Strategie von EXM unterstützen, bei der Erweiterung dessen starken F&E-Aktivitäten behilflich sein, zur Pflege der Beziehungen beitragen, um seine Marktpräsenz zu verbessern, die Entwicklung der Produkte von EXM unterstützen und dessen Markteinführungsstrategie koordinieren. Tripp kann bereits eine starke Erfolgsbilanz bei der eigentlichen Erzielung von Ergebnissen vorweisen, die EXM von der umfassenden Anzahl an Verbrauchsgüterunternehmen unterscheidet, die versuchen, CBD-Geschäfte und Wellness-Marken aufzubauen.

Tripp Keber fügte hinzu: Ich habe die vergangenen zwei Jahre damit verbracht, Unternehmen in allen Teilen der Welt zu bewerten, die über einen einzigartigen und vielversprechenden Geschäftsplan sowie ein starkes Managementteam verfügen, um diesen zu unterstützen. EXM zählt zu den besten Anbietern seiner Art in den Bereichen industrielle Cannabinoid-Inhaltsstoffe und Hanf und ich fühle mich geehrt, das Privileg zu haben, das Board beraten zu dürfen.

Züchter, Verarbeiter und Produkthersteller werden auf einem zunehmend hart umkämpften globalen Markt nur dann überleben, wenn sie sowohl die Betriebe beträchtlich skalieren als auch innovativ sein können. Kosteneffizienz und starke F&E-Initiativen werden von entscheidender Bedeutung sein. Meiner Meinung nach wird EXM nicht nur überleben, sondern könnte auch ein dominanter Player auf dem Markt sein, fuhr er fort.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON EXMCEUTICALS INC.
Michel Passebon, Chief Executive Officer & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Investor Relations
E-Mail: investors@exmceuticals.com

Ansprechpartner für Medien:
E-Mail: media@exmceuticals.com

Europa – Jane Glover: +44 (0) 203 757 4990

Nordamerika – Mélanie Guillemette: +1 819 668 2734

UM AKTUELLE NEUIGKEITEN AUS DEM UNTERNEHMEN ZU ERFAHREN:

folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/EXMceuticals
Folgen Sie uns auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/exmceuticals/

Über EXMceuticals

Das Hauptaugenmerk der Aktivitäten von EXM ist auf den nachhaltigen Anbau von Cannabis und Hanf sowie die Produktion von hochwertigen Inhaltsstoffen für die Pharma-, Therapie-, Nutrazeutika- und Kosmetikbranche gerichtet. Das Unternehmen beabsichtigt, die produzierten Inhaltsstoffe auf internationalen Märkten zu verkaufen.

EXM ist über seine Tochtergesellschaft Prime Ranchers Limited in der Lage, Cannabis in Uganda im industriellen Maßstab anzubauen und zu verarbeiten. Die Verarbeitungsanlagen in Uganda wurden bereits errichtet und stehen für die Produktion und den Export von Cannabisinhaltsstoffen zur Verfügung, die in Pharmazeutika, Therapeutika, Nutrazeutika und in der Kosmetik zum Einsatz kommen.

In Malawi verfügt EXM über eine provisorische Lizenz, die den Anbau von Cannabis auf einer Nutzfläche von 50 Hektar gestattet. Das Unternehmen bemüht sich derzeit um eine Volllizenz, die gemeinsam mit einem großen ortsansässigen Agroproduzenten als Partner beantragt wird. Weitere Einzelheiten zu den Aktivitäten im Zusammenhang mit EXM Malawi finden Sie in den früheren Pressemeldungen des Unternehmens.

EXM besitzt durch seine Tochtergesellschaft und seine Partner im Land die Rechte an einer Cannabislizenz in dem Bereich der ehemaligen Kuba-Föderation, Mweka, der Provinz Kasai und der Demokratischen Republik Kongo sowie die Rechte an einer Grundstückskonzession für den Anbau von Cannabis und Hanf sowie für die Verarbeitung und den Export hochwertiger, extrahierter Cannabis-Inhaltsstoffe.

EXM hat auch Anträge eingereicht und Verhandlungen mit lokalen Regierungen und Partnern in Äthiopien, Sambia, Swasiland und Burundi geführt, um Lizenzen für den Anbau von Cannabis und Hanf sowie für die Verarbeitung und den Export von psychotropen und nicht psychotropen Cannabinoid-Inhaltsstoffen zu erhalten. In Äthiopien befindet sich EXM in der Endphase der Verhandlungen mit der Regierung über einen landwirtschaftlichen Industriepark mit einer Größe von 4.000 Hektar (9.880 Acres), der eine Freihandelszone umfasst, für die EXM bereits Landrechte für 2.000 Hektar (4.940 Acres) in der Region Amhara erhalten hat.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemeldung, soweit es sich bei ihnen nicht um historische Fakten handelt, stellen zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar. Zukunftsgerichtete Aussagen sind unter Umständen durch Begriffe wie erwarten, glauben, planen, schätzen, rechnen mit, beabsichtigen, könnten, sollten und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, soweit sie sich auf das Unternehmen und sein Management beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf vernünftigen Annahmen, Schätzungen, Analysen und Meinungen der Unternehmensführung, die aus Erfahrungen, der Beobachtung historischer Trends, der derzeitigen Situation und der erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren, welche die Unternehmensführung unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, resultieren, die sich jedoch als unrichtig erweisen könnten.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem die Risikofaktoren, die in der Einreichungserklärung des Unternehmens vom 28. Januar 2019 enthalten sind, die unter dem Profil SEDAR des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar ist. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Außerdem beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen ausschließlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie getätigt werden. Es tauchen von Zeit zu Zeit neue Faktoren auf und es ist der Unternehmensführung nicht möglich, all diese Faktoren vorherzusehen und die Auswirkung jedes einzelnen dieser Faktoren auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens im Voraus zu bewerten bzw. festzustellen, inwieweit ein Faktor alleine oder in Verbindung mit anderen Faktoren dazu führen könnte, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichtete Aussagen unterscheiden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um damit zukünftigen Informationen, Ereignissen, Ergebnissen, Umständen oder anderen Gegebenheiten, die nach den hier veröffentlichten Informationen eintreten, oder unerwarteten Ereignissen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies wird ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. wird in den einschlägigen Wertpapiergesetzen gefordert. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere des Unternehmens dar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EXMceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

EXMceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC

Treasury Metals erhält Genehmigung der Bundesregierung zur Umweltbewertung für das Goldprojekt Goliath

TORONTO, 20. August 2019 – Treasury Metals Inc. (TSX: TML, das „Unternehmen“ oder „Treasury Metals“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298722) freut sich bekannt zu geben, dass die Canadian Environmental Assessment Agency („CEAA“) am 19. August 2019 eine positive Erklärung für das Treasury Metals‘ Goliath Gold Project (das „Projekt“) abgegeben hat.

Die ehrenwerte Catherine McKenna, Ministerin für Umwelt und Klimawandel, kündigte in ihrer Entscheidung an, dass das geplante Goliath-Goldprojekt fortgesetzt werden kann.

Das Projekt, wie von Treasury vorgeschlagen, besteht aus dem Bau, dem Betrieb, der Stilllegung und der Sanierung einer übertägigen und untertägigen Goldmine und der damit verbundenen Infrastruktur, die sich 20 Kilometer östlich der Stadt Dryden, Ontario, befindet. Das vorgeschlagene Projekt könnte bis zu 450 Arbeitsplätze während des Baus und 250 Arbeitsplätze während des Betriebs während der gesamten Projektlaufzeit schaffen. Die Gesellschaft erfüllt weiterhin die Anforderungen für endgültige Genehmigungen und Genehmigungen.

Um die Pressemitteilung der CEAA vom 19. August 2019 zu sehen, klicken Sie hier:
ceaa-acee.gc.ca/050/evaluations/document/132191?culture=de-CA

„Die Genehmigung der EA durch den Minister ist ein wichtiger Meilenstein zur Risikoreduzierung für das Goliath Gold-Projekt und unsere Aktionäre. Das Unternehmen hat große Verpflichtungen und Anstrengungen unternommen, um das Projekt voranzubringen, und wir möchten den lokalen Gemeinschaften, den Vertretern der lokalen indigenen Gemeinschaften, der Öffentlichkeit und den verschiedenen Regierungsbehörden für ihre Arbeit und Beteiligung im gesamten EA danken. Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung des Projekts“, sagte Greg Ferron, Chief Executive Officer von Treasury Metals Inc.
Die Entscheidung wurde nach einem gründlichen und wissenschaftlich fundierten Umweltprüfungsverfahren getroffen, bei dem die Beiträge von indigenen Gruppen, der Öffentlichkeit und den Bundesbehörden, darunter Fisheries and Oceans Canada, Environment and Climate Change Canada, Health Canada und Natural Resources Canada, sowie von verschiedenen Behörden in allen Provinzministerien eingeholt wurden. Der Bericht kam zu dem Schluss, dass das Projekt wahrscheinlich keine wesentlichen negativen Umweltauswirkungen haben wird, wenn Minderungsmaßnahmen berücksichtigt werden. In der Entscheidung des Bundesministers heißt es, dass Treasury Metals Inc. nun mit der Einholung der für den Baubeginn erforderlichen endgültigen Genehmigungen und Genehmigungen fortfahren kann.

Mark Wheeler, Projektleiter, erklärte: „Das Projektteam arbeitete seit 2014 eng mit verschiedenen Ministerien zusammen, neben indigenen Gemeinschaften und lokalen öffentlichen Interessengruppen. Die EA-Zulassung ermöglicht es uns, uns voll und ganz auf die verbleibenden technischen Studien und Genehmigungen zu konzentrieren und uns auf eine zukünftige Bauentscheidung vorzubereiten.“

Das Treasury setzt die Arbeiten zur Risikominderung und Optimierung des Goliath-Goldprojekts bis 2019 fort und macht erhebliche Fortschritte bei fortgeschrittenen technischen Studien, Gemeindeengagement und Baugenehmigungsanträgen und schließlich bei der Baubeschlussfassung.
Um weitere Details über das Goliath-Goldprojekt zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.treasurymetals.com .

Für weitere Informationen:

Greg Ferron, CEO, T: 1.416.214.4654, greg@treasurymetals.com

Mark Wheeler, Direktor, Projekte, T: 1.416.214.4654, mark@treasurymetals.com

Folgen Sie uns auf Twitter @TreasuryMetals

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Treasury Metals Inc:

Treasury Metals Inc. ist ein goldorientiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Anlagen in Kanada und ist an der Toronto Stock Exchange („TSX“) unter dem Symbol „TML“ und am OTCQX® Best Market unter dem Symbol TSRMF notiert. Das zu 100% im Besitz von Treasury Metals Inc. befindliche Goliath Gold Project im Nordwesten von Ontario soll eine der nächsten Goldminen Kanadas werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Treasury Metals, Inc.
Greg Ferron
130 King Street West, Suite 3680
M5X 1B1 Toronto
Kanada

email : greg@treasurymetals.com

Pressekontakt:

Treasury Metals, Inc.
Greg Ferron
130 King Street West, Suite 3680
M5X 1B1 Toronto

email : greg@treasurymetals.com

Barrian Mining beauftragt APEX Geoscience Ltd. mit der Leitung des Bohrprogramms bei Bolo

Vancouver, British Columbia, Kanada, 20. August 2019 – Barrian Mining Corp. (Barrian Mining) (BARI: TSX-V / BARRF: OTCQB / BM5: FWB) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen APEX Geoscience Ltd. (APEX) mit der Leitung seines zuvor angekündigten Sommerbohrprogramms bei Bolo beauftragt hat.

APEX ist ein privates, unabhängiges geologisches Beratungsunternehmen, das qualitativ hochwertige, kostengünstige und zeitnahe geologische Beratungsleistungen für Explorationsunternehmen, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen erbringt. APEX verfügt über Erfahrung in allen Aspekten der Mineralexplorationsbranche: von der ersten Bewertung und der Erstellung von NI 43-101-konformen Fachberichten bis hin zum Bergbau, einschließlich der Ermittlung und Abgrenzung von Ressourcen. APEX ist spezialisiert auf die Verwaltung großer Datenbänke für Minenstandorte oder Explorationsprojekte, die digitale Erfassung historischer Datensätze und die Kombination rigoroser geostatistischer Analyse mit modernem Datenmaterial aus geologischen, geochemischen und Bohrarbeiten, um präzise 3D-Modelle zu erstellen, die zur Entdeckung und Erweiterung von Ressourcen führen.

APEX verfügt über umfassende Erfahrung mit Goldvorkommen des Carlin-Typs in Nevada und führte unter anderem mehrere Mineralressourcenschätzungen für die Lagerstätten Pinion, Dark Star und North Bullion für Gold Standard Ventures Corp. durch. Die aktuellen Aktivitäten von APEX in Nevada beinhalten Modellierungs- und Ressourcenschätzungsarbeiten für mehrere Projekte im Auftrag von Waterton Global Resource Management Inc. und für das Projekt Gold Rock von Fiore Gold Ltd.

Über Barrian Mining Corp.

Barrian Mining Corp. ist ein neues Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Weiterentwicklung von Edelmetallprojekten in den USA gerichtet ist. Das Vorzeigekonzessionsgebiet Bolo von Barrian, das 90 Kilometer nordöstlich von Tonopah (Nevada) liegt, beherbergt eine Goldmineralisierung vom Typ Carlin und verfügt über alle erforderlichen Genehmigungen für die kommenden Explorationsprogramme einschließlich Bohrungen. Die bemerkenswerten historischen Bohrergebnisse beinhalten 1,28 g/t Gold auf 133 Metern ab der Oberfläche (wahre Mächtigkeit der Mineralisierung wird auf 50 % des Bohrabschnitts geschätzt). Darüber hinaus besitzt Barrian eine Earn-in-Option auf den Erwerb von 100 Prozent des Projekts Sleeper, das sich im historischen Bergbaugebiet Mogollon in New Mexico befindet. Barrian wird von einem starken Management- und Technikteam geleitet, das aus Kapitalmarkt- und Bergbauprofis besteht, deren Ziel darin besteht, den Aktionärswert durch neue Mineralentdeckungen, langfristige Partnerschaften sowie die Weiterentwicklung von Explorationsprojekten in geopolitisch günstigen Rechtsprechungen zu maximieren. Barrian notiert unter dem Börsenticker BARI an der TSX-V, unter dem Börsenticker BM5 an der Frankfurter Wertpapierbörse und unter dem Ticker BARRF am OTCQB.

Qualifizierter Sachverständiger

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung in Zusammenhang mit dem Konzessionsgebiet Bolo wurden von Kristopher J. Raffle, P.Geo. (BC), Principal und Consultant von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton (Alberta) sowie einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft und genehmigt.

Kontaktinformationen:
Nähere Informationen erhalten Sie über:
Max Sali, Chief Executive Officer & Director
Tel: (604) 620-8406 oder 1-855-210-4846
E-Mail: info@barrianmining.com

Suite 605 – 815 Hornby Street
Vancouver, BC, V6Z 2E6
Kanada

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß dem anwendbaren Wertpapiergesetz darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Pläne und den Zeitplan des Unternehmens hinsichtlich seiner Konzessionsgebiete/Projekte, das geplante Bohrprogramm im Projekt Bolo, andere Aussagen in Zusammenhang mit den technischen, finanziellen und geschäftlichen Prognosen des Unternehmens sowie andere Angelegenheiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Mengen sowie auf Annahmen des Managements basieren. Sämtliche Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Begriffe oder Phrasen wie erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, geht davon aus oder geht nicht davon aus, plant, schätzt, beabsichtigt oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen könnten, würden oder werden), sowie Variationen solcher Begriffe und ähnliche Ausdrücke stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichteten Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen hinsichtlich der aktuellen und zukünftige Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich der Metallpreise; der erwarteten Kosten und der Fähigkeit, Ziele zu erreichen; dass sich die allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage nicht wesentlich nachteilig ändern wird; dass eine Finanzierung bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen zur Verfügung steht; und dass Drittanbieter, Ausrüstungen und Betriebsmittel sowie behördliche und andere Genehmigungen, die für die Durchführung der geplanten Explorationsarbeiten des Unternehmens erforderlich sind, rechtzeitig und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen vom Management des Unternehmens als vernünftig angesehen werden, unterliegen sie erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und behördlichen Ungewissheiten und Risiken.

Zukünftige Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Aktivitäten, Leistungen oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: (i) Risiken in Zusammenhang mit Preisschwankungen von Gold und anderen Rohstoffen; (ii) Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorationsergebnissen; (iii) Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit von Explorationen und Kostenschätzungen sowie mit der Möglichkeit unerwarteter Kosten und Ausgaben; (iv) die Ressourcenexploration und -erschließung, die ein spekulatives Geschäft darstellen; (v) einen Verlust oder eine Aufgabe der Beteiligung an Konzessionsgebieten seitens des Unternehmens oder die Unfähigkeit, die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten; (vi) strengere Umweltgesetze und -bestimmungen; (vii) die Unfähigkeit des Unternehmens, im Bedarfsfall zusätzliche Gelder aufzubringen; (viii) die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; (ix) Explorations- und Erschließungsrisiken, einschließlich Risiken in Zusammenhang mit Unfällen, Equipment-Ausfällen, Arbeitsstreitigkeiten oder anderen unerwarteten Schwierigkeiten oder Unterbrechungen der Explorations- und Erschließungsarbeiten; (x) die Konkurrenz; (xi) potenzielle Verzögerungen von Explorations- und Erschließungsarbeiten oder bei der Erstellung geologischer Berichte oder Studien; (xii) die Ungewissheit der Profitabilität anhand der Verlusthistorie des Unternehmens; (xiii) Risiken in Zusammenhang mit Umweltbestimmungen und entsprechenden Verpflichtungen; (xiv) Risiken in Zusammenhang mit der Unfähigkeit, die Akzeptanz der Gemeinde, Abkommen und Genehmigungen (im Allgemeinen soziale Genehmigung bezeichnet) aufrechtzuerhalten; (xv) Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt und der Aufrechterhaltung aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Lizenzen und Konzessionen in Zusammenhang mit den kontinuierlichen Explorationen und Erschließungen der Projekte des Unternehmens; (xvi) Risiken in Zusammenhang mit den Ergebnissen rechtlicher Schritte; (xvii) politische und behördliche Risiken in Zusammenhang mit dem Abbau und der Exploration; (xviii) Risiken in Zusammenhang mit der aktuellen Weltwirtschaftslage; sowie (xix) andere Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit den Erkundungsgebieten, den Konzessionsgebieten und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Diese und andere Risiken könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich davon unterscheiden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, den Verlust wichtiger Directors, Angestellter oder Berater, widrige Witterungsbedingungen, Kostensteigerungen, Equipmentausfälle, Rechtsstreitigkeiten, Wechselkursschwankungen, die Unfähigkeit von Vertragspartnern, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, sowie von Dienstleistern in Rechnung gestellte Gebühren. Investoren werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen, weshalb man sich aufgrund der grundsätzlichen Ungewissheit zukunftsgerichteter Aussagen nicht darauf verlassen sollte. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das angegebene Datum und das Unternehmen ist nicht verpflichtet – sofern nicht ausdrücklich gesetzlich vorgeschrieben -, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, sei es als Folge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Barrian Mining Corp.
605-815 Hornby Street
V6Z 2E6 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Barrian Mining Corp.
605-815 Hornby Street
V6Z 2E6 Vancouver, BC

ehemaligerpfoertner-970x250