Medigene AG: Medigene präsentierte Interimsdaten zu klinischem Immunmonitoring aus der DC-Studie in AML auf ASH 2019 Meeting

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

München/ Martinsried (10.12.2019) – Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt bekannt, dass Wissenschaftler von Medigene auf der 61. ASH-Jahrestagung in Orlando, USA, Daten zur klinischen Immunüberwachung im ersten Behandlungsjahr im Rahmen der laufenden klinischen Phase-I/II-Studie mit Medigenes dendritischen Zell (DC)-Impfstoff zur Behandlung von akuter myeloischer Leukämie (AML) vorgestellt haben.

Diese laufende klinische Studie mit dem DC-Impfstoff wird Ende 2019 abgeschlossen, die Topline-Daten werden Anfang 2020 veröffentlicht.

Das präsentierte Poster zeigt Studiendaten zur klinischen Immunüberwachung. Im Rahmen der Zwischenauswertung wurden verschiedene Assays verwendet, um die Auswirkung des DC-Impfstoffs auf T-Zell-Reaktionen (spezifisch für WT-1- und PRAME-Antigene) und andere immunologische Parameter zu beurteilen. Darüber hinaus wurden das Wiederauftreten von WT-1-positiven und/oder PRAME-positiven AML-Blasten sowie das Auftreten von AML-spezifischen Mutationen im Knochenmark untersucht. Die Ergebnisse der einjährigen Zwischenbewertung zeigen, dass nach in vitro-Stimulation mit WT-1 oder PRAME, T-Zellen aus dem peripherem Blut von 75 % der rezidivierenden (6 von 8) Patienten in der Lage waren, das proinflammatorische Zytokin IFN-gamma zu produzieren, während eine solche Reaktion nur bei 25 % der Patienten in Remission (3 von 12) festgestellt wurde.

Dr. Kai Pinkernell, Vorstand für Klinische Entwicklung und Produktentwicklung (CMO/CDO) der Medigene AG, kommentiert: „Diese vorläufigen Daten aus unserer DC-Studie nach einjähriger Behandlung geben Aufschluss über die mögliche Funktionalität unseres Impfstoffs. Wir glauben, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Nachweis von reaktiven induzierten T-Zellen im peripheren Blut und dem gleichzeitigen Auftreten von AML-Blasten bei rezidivierenden Patienten geben könnte. Bei den meisten Patienten, die sich in Remission befinden, könnte man die stabilen oder abnehmenden Werte von WT-1 und/oder PRAME mRNA im Knochenmark mit einer lokalen Reaktion gegen AML-Antigene erklären, trotz einer negativen IFN-Gamma-Reaktion im peripheren Blut. Die andauernde Überwachung von Patienten in Remission im zweiten Jahr nach der Impfung könnte weitere Erkenntnisse über die mögliche Rolle einer DC-Impfung zur Prävention eines AML-Wiederauftretens bringen.“

Das Poster mit dem Titel „DC Vaccination Induces Antigen Specific Immune Responses in AML Patients: A 1-Year Interim Assessment“ ist hier auf Medigenes Webseite verfügbar: www.medigene.de/technologien/abstracts

Über Medigenes DC Studie:

Insgesamt 20 Patienten (medianes Durchschnittsalter 59, von 24 bis 73 Jahre) mit AML (Risikogruppen gut, mittel, schlecht: 13, 5, 2), in morphologisch vollständiger Remission oder vollständiger Remission mit unvollständiger hematopoetischer Regeneration nach Induktions- oder Konsolidierungstherapie, die nicht für eine allogene hämatopoetische Stammzelltransplantation in Frage kamen, wurden in diese Phase I/II-Studie zur Sicherheit und Durchführbarkeit aufgenommen, für 12 Monate vakziniert und beobachtet. Die Patienten in dieser Studie litten an einer AML, die das Antigen für Wilms Tumor-1 (WT-1) aufwies, mit oder ohne zusätzlichem Vorliegen des PRAME-Antigens (Preferentially Expressed Antigen in Melanoma). Die Impfung mit dendritischen Zellen, die die Antigene WT-1 und PRAME präsentieren, wurde monatlich durchgeführt, wobei die Impffrequenz innerhalb der ersten 6 Wochen höher war. Die Diagnose AML wurde bei den Patienten im Mittel 9,8 Monate vor der ersten Impfung gestellt (in den Bereichen von 4,5 bis 17,5 Monaten), und die letzte Chemotherapie-Infusion wurde im Durchschnitt 6,9 Monate (im Bereich von 2 bis 14,8 Monaten) zuvor verabreicht.

Zwischenergebnisse:

Die Impfungen wurden gut vertragen, ohne dass es zu schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen (SUEs) im Zusammenhang mit der Behandlung kam. Die häufigsten unerwünschten Ereignisse (UEs) waren auf die Injektionsstelle bezogen, machten 35 % aller UEs aus und waren von geringem Schweregrad (Grad 1).

Nach einer 12-monatigen Behandlungszeit betrug die Gesamtüberlebensrate 89 % (18 von 20 Patienten, 95 % Konfidenzintervall: 61 bis 97 %) und die Rate des progressionsfreien Überlebens betrug 60 % (12 von 20 Patienten, 95 % Konfidenzintervall: 36 bis 78 %). Die meisten Rückfälle, 5 von 8, traten innerhalb der ersten 80 Tage nach Beginn der Impfung auf, darunter die zwei Fälle der verstorbenen Patienten, deren Rückfälle an Tag 45 bzw. 64 beobachtet wurden. Dies könnte darauf hindeuten, dass bei Eintritt in die Studie die Wiedererkrankung bereits eingesetzt hatte.

Über Medigenes DC-Vakzine:

Neben Medigenes Entwicklungsschwerpunkt, den T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zellen (TCR-Ts) hat das Unternehmen eine neue Generation antigen-spezifischer dendritischer Zell (DC)-Impfstoffe entwickelt.

Dendritische Zellen (englisch: Dendritic Cells, DC) sind in der Lage, Antigene aufzunehmen, zu prozessieren und sie auf ihrer Zelloberfläche so zu präsentieren, dass antigen-spezifische T-Zellen aktiviert und dadurch zur Reifung und Teilung angeregt werden. Die T-Zellen werden dadurch in die Lage versetzt, Tumorzellen die das gleiche Antigen auf ihrer Oberfläche tragen zu erkennen und zu eliminieren. Ebenso können dendritische Zellen natürliche Killerzellen (= NK-Zellen) dazu aktivieren, Tumorzellen anzugreifen. Das wissenschaftliche Team von Medigene hat neue, schnelle und wirksame Verfahren entwickelt, um autologe, d. h. körpereigene, dendritische Zellen reifen zu lassen und so aufzubereiten, dass sie eine besonders starke T-Zell- wie auch NK-Zell-Immunantwort generieren. Die dendritischen Zellen können mit unterschiedlichen Tumor-Antigenen versehen werden, um so verschiedene Tumorarten zu behandeln. Da sich hierbei eine Immunantwort über die Gesamtzeit der Gabe der DC Vakzine aufbaut, eignet sich diese Form der Therapie insbesondere für Patienten, die an einer Tumorerkrankung leiden, diese aber mit Chemotherapie soweit reduziert wurde, dass die Verhinderung des Wiederausbruchs der Tumorerkrankung im Mittelpunkt steht.

Über akute myeloische Leukämie (AML):

Akute myeloische Leukämie ist eine bösartige Erkrankung des blutbildenden Systems und tritt überwiegend bei Erwachsenen über 60 Jahren auf. In Deutschland werden pro Jahr etwa 3600 Neuerkrankungen registriert.

Krankheitsursache ist das unkontrollierte Wachstum funktionsunfähiger blutbildender Vorläuferzellen im Knochenmark. Diese Zellen behindern die Bildung gesunder blutbildender Zellen und führen dadurch u.a. zu einem Mangel an Erythrozyten und Blutplättchen. Typische Symptome der AML sind Anämie, Fieber, verstärkte Infektanfälligkeit und Blutungen. Die Erkrankung entwickelt sich rasch und kann unbehandelt innerhalb weniger Wochen oder Monate zum Tod führen.

Die AML-Therapie wird meist mit einer intensiven Chemotherapie begonnen, oft gefolgt von einer Konsolidierungstherapie, mit oder ohne einer allogenen hematopoetischen Stammzelltransplantation. Leider ist bei einer signifikanten Anzahl von Patienten mit einem Rückfall der Erkrankung zu rechen. Das Langzeitüberleben unter der Erkrankung ist abhängig von dem biologischen Risikoprofil der Erkrankung, dem Alter und der Begleiterkrankungen und ist damit sehr unterschiedlich.

Die Medigene AG (FWB: MDG1, ISIN DE000A1X3W00, Prime Standard) ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien. Dabei konzentriert sich Medigene auf personalisierte, T-Zell-gerichtete Therapieansätze. Entsprechende Projekte befinden sich in der präklinischen und klinischen Entwicklung.

Weitere Informationen unter www.medigene.de

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Kontakt Medigene AG
Dr. Gary Waanders,
Claudia Burmester, Dr Anna Niedl
Tel.: +49 – 89 – 20 00 33 – 33 01,
email: investor@medigene.com

(Ende)

Aussender: Medigene AG
Adresse: Lochhamer Straße 11, 82152 Planegg
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Medigene PR/IR
Tel.: +49 – 89 – 20 00 33 – 33 01
E-Mail: investor@medigene.com
Website: www.medigene.de

ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Medigene AG
Robert Mayer
Lochhamer Strasse 11
82152 Martinsried
Deutschland

email : r.mayer@medigene.com

Die Medigene AG ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München.

Pressekontakt:

Medigene AG
Robert Mayer
Lochhamer Strasse 11
82152 Martinsried

email : r.mayer@medigene.com

RYU präsentiert sich mit seiner „Pop-Up“-Initiative und Global Partner & Markenbotschafterin Elisabeth Rohm als stolzer Partner von City of West Hollywood, American Express und We-Ho Chamber of Commerce

(Vancouver, British Columbia), 10. Dezember 2019 – RYU Apparel Inc. (TSX VENTURE: RYU.V, OTCQB: RYPPF), ein Hersteller urbaner Sportbekleidung, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen ein Partnerschaftsabkommen mit American Express unterzeichnet hat, um dessen Event Stars Shop Small For WeHo, am Samstag, den 30. November in Kooperation mit der West Hollywood Chamber Of Commerce an mehreren Standorten rund um die City of West Hollywood zu unterstützen.

Small Business Saturday ist ein Tag, der ins Leben gerufen wurde, um örtliche Geschäftslokale, die sich für unsere Gemeinden stark machen, zu unterstützen. In diesem Jahr beteiligen sich Prominente an West Hollywoods Stars Shop Small-Initiative. Small Business Saturday wurde im Jahr 2010 von American Express gegründet, um den Besitzern von Kleinunternehmen dabei zu helfen, vor allem in den Einkaufstagen vor Weihnachten mehr Kunden anzuziehen. RYU ist stolz darauf, sich erstmals an dieser Aktion beteiligt und einem örtlichen Kaufgeschäft dabei geholfen zu haben, seinen Kunden ein einzigartiges Shopping-Erlebnis zu bieten.

Gemeinsam mit dem Team von Respect Your Universe stellte sich Schauspielerin Elisabeth Rohm als Markenbotschafterin zur Verfügung und moderierte das Event im Namen von RYU. Sie verbrachte Zeit mit den Besuchern, knipste zahlreiche Fotos und stellte die Marke den interessierten Neulingen vor.

Veranstaltet wurde das Event im Ysabel Restaurant in West Hollywood, das ein perfektes Ambiente für derlei Initiativen bietet.

In West Hollywood fließt ein Teil des Erlöses, der sich aus dem Umsatz der teilnehmenden Geschäfte und Spenden zusammensetzt, in das Los Angeles LGBT Center Culinary Arts Program. Das vom Center organisierte innovative Culinary Arts Program ist ein generationenübergreifendes Ausbildungsprogramm für obdachlose LGBTQ-Jugendliche (lesbische, schwule, bisexuelle und transidente Jugendliche) sowie einkommensschwache ältere Personen derselben Gruppierung. Im Rahmen des 300-stündigen Programms, das in der Kantine des Centers am Anita May Rosenstein Campus abgehalten wird, werden Jugendliche im Alter zwischen 18 und 24 Jahren neben den Studenten des Senior Services-Programms in kulinarischen Fertigkeiten unterwiesen.

Die Veranstaltung verbuchte laut Schätzung mehr als 66 Millionen Zugriffe in Presseberichten und in der Online-Berichterstattung (Social Media-Zugriffe sind hier noch nicht berücksichtigt).

Auch Elisabeth Rohm – sie wird schon bald neben Stars wie Charlize Theron, Margot Robbie und Nicole Kidman im neuen Blockbuster Bombshell zu sehen sein, der in dieser Woche in den nordamerikanischen Kinos startet – äußerte sich in KTLA sowie im US Magazine in der Rubrik Hot Pics zu der Initiative.

Getty Images hat die Veranstaltung in der gesamten City of West Hollywood unterstützt.

Laut American Express haben sich rund 110 Millionen Kaufwillige an der Aktion Shop Small beteiligt und damit einen positiven Beitrag für ihre Gemeinden geleistet. In unabhängigen Kaufgeschäften und Restaurants wurden rund 19,6 Milliarden Dollar an Umsätzen generiert; damit übertrifft diese Zahl das Vorjahresergebnis von rund 17,8 Milliarden Dollar bei weitem.

Über RYU

Respect Your Universe ist eine preisgekrönte urbane Sportbekleidungs- und Accessoires-Marke, die für die Fitness, die Leistung und den Lebensstil sportlicher Männer und Frauen entwickelt wurde. Ohne Kompromisse in Bezug auf Passform, Komfort und Haltbarkeit entwickelt – RYU steigert die Leistung des Menschen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: ryu.com

Für das Board:

RYU APPAREL INC.
Marcello Leone
Marcello Leone, CEO, President & Chairman of the Board
Tel: +1 604-235-2880

Investor Relations
Ansprechpartner: Anna Brazier
Investor Relations
1-844-535-2880
investors@ryu.com
www.ryu.com

Medienanfragen richten Sie bitte an:
Jackie Reed (USA PR)
Head of Fashion
Jackie.reed@thrsxty.com
+1 212-226-2530

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

RYU Apparel Inc.
Anna Brazier
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver
Kanada

email : investor@ryu.com

Pressekontakt:

RYU Apparel Inc.
Anna Brazier
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver

email : investor@ryu.com

Geld verdienen mit Ihren Bildern und Fotos

Ihr Hobby ist das Fotografieren?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit ihren hunderten oder tausenden Fotos ein beachtliches Neben- oder Haupteinkommen zu erzielen? Kennen Sie den Begriff “Stockfotografie”?

Stockfotografie -was bedeutet das?

Dieser Begriff bedeutet in der englischen Sprache “in stock = auf Lager haben”. Der Fotograf  – also Sie – produzieren eine Menge an guten Fotos, die dann über viele Bildagenturen verkauft werden sollen. Eine bekannte Bildagentur heißt z.B. – http://de.fotolia.com/ – wo Sie tausende lizenzfreie Fotos für wenig Geld erwerben können.

Bei Fotolia erhalten Sie als Verkäufer von Fotos z.B. folgende Umsatzbeteiligungen:

1. von 20 Prozent bis zu 63 Prozent für Bilder im Einzel-Download

2. von 0,25 Credits bis zu 0,40 Credits für Bilder, die im Rahmen des Fotolia Abonnements heruntergeladen werden.

Beim Fotografieren und beim Verkauf von Fotos müssen natürlich auch rechtliche Belange beachtet werden:

1. Es müssen Ihre eigenen Bilder sein (Urheberrecht).

2. Fotos, die fremde Menschen, private Häuser, private Haustiere oder Markennamen enthalten, dürfen Sie nicht verkaufen. In diesen Fällen wird immer eine Erlaubnis benötigt!

Wenn Sie ernsthaft in dieses schöne Hobby einsteigen und auch Geld verdienen möchten, dann sollten Sie den nachfolgenden Ratgeber unbedingt bestellen.

In diesem ausführlichen Buch (480 Seiten) erhalten Sie wichtige Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Fotografie. Weiterhin werden dort auch die besten Motive für gefragte Fotos genannt.

In Kapitel 29 werden andere Stockfotografie-Fotografen vorgestellt und sogar deren Einnahmen aufgelistet.

Die Kundenbewertungen für dieses Buch sind außergewöhnlich gut, so dass hier mir Sicherheit keinen Fehlkauf tätigen werden.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Osisko Gold Royalties kündigt TSX-Genehmigung für Verlängerung des Aktienrückkaufangebots für eigene Aktien an

(Montréal, 10. Dezember 2019) Osisko Gold Royalties Ltd (OR:TSX & NYSE) (die „Corporation“ oder „Osisko“ – www.commodity-tv.com/play/osisko-gold-royalties-financial-partners-extend-bridge-financing-to-stornoway/) gibt bekannt, dass die Toronto Stock Exchange (die „TSX“) die Absicht der Gesellschaft, ein Normal Course Issuer Bid (Aktienrückkaufprogramm) des Emittenten abzugeben (das „NCIB-Programm“), genehmigt hat. Im Rahmen des NCIB-Programms kann Osisko von Zeit zu Zeit bis zu 13.681.732 seiner Stammaktien („Stammaktien“) gemäß den üblichen Kursangebotsverfahren des TSX erwerben.

Das normale Kursangebot des Emittenten wird über die Einrichtungen der TSX oder alternative Handelssysteme durchgeführt, sofern diese berechtigt sind und entspricht den Vorschriften der TSX. Käufe im Rahmen des normalen Angebots des Emittenten erfolgen im Wege von Offenmarkttransaktionen oder auf andere Weise, die eine Wertpapieraufsichtsbehörde zulassen kann, einschließlich vorab arrangierter Crosses, befreiter Angebote und privater Vereinbarungen im Rahmen eines von einer Wertpapieraufsichtsbehörde erlassenen Freistellungsauftrags des Emittenten.

Rückkäufe im Rahmen des NCIB-Programms können am 12. Dezember 2019 beginnen und am 11. Dezember 2020 oder zu einem früheren Zeitpunkt, zu dem das NCIB-Programm abgeschlossen ist, enden. Die täglichen Käufe sind auf 126.674 Stammaktien, mit Ausnahme von Gruppenkaufbefreiungen, beschränkt, was 25% des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens der Stammaktien an der TSX für den Zeitraum von sechs Monaten bis zum 30. November 2019 entspricht, was 506.698 Stammaktien entspricht.

Der Preis, den die Gesellschaft für alle Stammaktien zahlen kann, die im Rahmen des NCIB-Programms auf dem freien Markt erworben wurden, entspricht dem zum Zeitpunkt des Kaufs geltenden Marktpreis (zuzüglich Maklergebühren) und alle von der Gesellschaft erworbenen Stammaktien werden annulliert. Für den Fall, dass die Gesellschaft Stammaktien durch vorab arrangierte Kreuzverflechtungen, befreite Angebote, Blockkäufe oder private Vereinbarungen erwirbt, kann und wird der Kaufpreis der Stammaktien, wie von der Wertpapieraufsichtsbehörde gestattet, mit einem Abschlag auf den Marktpreis der Stammaktien zum Zeitpunkt des Erwerbs erfolgen.

Der Aufsichtsrat von Osisko ist der Ansicht, dass sich der zugrunde liegende Wert des Unternehmens möglicherweise nicht von Zeit zu Zeit im Marktpreis der Stammaktien widerspiegelt und dass der Kauf von Stammaktien dementsprechend den anteiligen Anteil an der Gesellschaft erhöht und für alle übrigen Aktionäre der Gesellschaft von Vorteil ist.

Zum 2. Dezember 2019 waren 157.469.361 Stammaktien ausgegeben und im Umlauf. Die 13.681.732 Stammaktien, die im Rahmen des NCIB-Programms zurückgekauft werden können, entsprechen etwa 10% des öffentlichen Aktienbesitzes der Gesellschaft zum 2. Dezember 2019, was 136.817.320 Stammaktien entspricht.

Während des vorherigen NCIB-Programms der Gesellschaft, das am 11. Dezember 2019 endet, erhielt die Gesellschaft die Genehmigung zum Kauf von 10.459.829 Stammaktien und kaufte tatsächlich 1.833.830 Stammaktien zu einem gewichteten Durchschnittspreis von ca. 11,81 $ pro Stammaktien über die Einrichtungen der TSX.

Osisko hat Desjardins Capital Markets beauftragt, in seinem Namen alle Käufe im Rahmen des NCIB-Programms durchzuführen.

Über Osisko Gold Royalties Ltd.

Osisko Gold Royalties Ltd. ist ein auf Nord- und Südamerika fokussiertes Edelmetall-Lizenzunternehmen, das seine Aktivitäten im Juni 2014 aufgenommen hat. Osisko hält ein auf Nordamerika fokussiertes Portfolio von über 135 Lizenzgebühren, Streams und Edelmetallabnahmen. Das Portfolio von Osisko ist durch fünf wichtige Vermögenswerte verankert, darunter eine 5%ige Nettoschmelzabgabe auf die Canadian Malartic Mine, die die größte Goldmine Kanadas ist. Osisko besitzt auch ein Portfolio von öffentlich gehaltenen Rohstoffunternehmen, darunter eine 16,4%ige Beteiligung an Osisko Mining Inc. und eine 19,9%ige Beteiligung an Falco Resources Ltd.

Osisko ist eine nach dem Recht der Provinz Québec gegründete Gesellschaft mit Hauptsitz in 1100 avenue des Canadiens-de-Montréal, Suite 300, Montréal, Québec, H3B 2S2.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen erfordern naturgemäß bestimmte Annahmen des Unternehmens und beinhalten zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthalten sind. Wörter wie „kann“, „wird“, „würde“, „könnte“, „erwartet“, „glaubt“, „plant“, „antizipiert“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „fortsetzt“ oder die negative oder vergleichbare Terminologie, sowie in der Zukunft üblicherweise verwendete Begriffe und die bedingten, sind dazu bestimmt, zukunftsgerichtete Aussagen zu identifizieren, einschließlich der Tatsache, dass das Unternehmen „erwartet“, „plant“, „erwartet“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „projiziert“, „potenziell“, „geplant“ und ähnliche Ausdrücke oder Abweichungen (einschließlich negativer Abweichungen), oder dass Ereignisse oder Bedingungen „werden“, „würden“, „können“, „könnten“ oder „sollten“ eintreten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Vorstand von Osisko, der davon ausgeht, dass das NCIB-Programm für die Aktionäre vorteilhaft ist und dass sich der zugrunde liegende Wert der Gesellschaft nicht im Marktpreis der Stammaktien widerspiegeln kann, und über die Absichten der Gesellschaft in Bezug auf das NCIB-Programm, einschließlich der Anzahl der Stammaktien, die im Rahmen des NCIB-Programms erworben werden können. Obwohl Osisko der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, beinhalten solche Aussagen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren und stellen keine Garantie für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können daher erheblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: Schwankungen der Preise der Rohstoffe, die die von Osisko gehaltenen Lizenzgebühren, Streams und Offtakes beeinflussen; Schwankungen des Wertes des kanadischen Dollars im Vergleich zu den USA. Dollar; regulatorische Änderungen durch die nationale und lokale Regierung, einschließlich Gesellschaftsrecht, Genehmigungs- und Lizenzsysteme und Steuerpolitik; anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen; Geschäftsmöglichkeiten, die Osisko zur Verfügung stehen oder von Osisko genutzt werden; die Unmöglichkeit, Lizenzgebühren zu erwerben und Edelmetallströme zu finanzieren; andere nicht versicherte Risiken. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf diese: der laufende Betrieb der Immobilien, an denen Osisko eine Lizenzgebühr oder ein sonstiges Interesse der Eigentümer oder Betreiber dieser Immobilien hält, in einer Weise, die mit der bisherigen Praxis übereinstimmt; die Richtigkeit der öffentlichen Erklärungen und Offenlegungen der Eigentümer oder Betreiber dieser Immobilien; keine wesentliche nachteilige Änderung des Marktpreises der dem Vermögensportfolio zugrunde liegenden Rohstoffe; keine nachteilige Entwicklung in Bezug auf wesentliche Immobilien, an denen Osisko eine Lizenzgebühr oder ein anderes Interesse hält, und das Fehlen anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren und Annahmen, die den in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, finden Sie im Abschnitt „Risikofaktoren“ im jüngsten Jahresinformationsformular des Unternehmens, der bei (i) den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht und elektronisch unter Osiskos Emittentenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com und (ii) der U.S. Securities and Exchange Commission verfügbar ist und elektronisch unter Osiskos Emittentenprofil auf EDGAR unter www.sec.gov verfügbar ist. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Erwartungen von Osisko zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wider und können sich nach diesem Zeitpunkt ändern. Osisko lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Osisko Gold Royalties Ltd:

Bryan A. Coates
Präsident
Tel. (514) 940-0670
bcoates@osiskogr.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Osisko Gold Royalties Ltd.
Jochen Staiger
1100, av. des Canadiens-de-Montreal
H3B 2S2 Montreal, QC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Osisko Gold Royalties Ltd.
Jochen Staiger
1100, av. des Canadiens-de-Montreal
H3B 2S2 Montreal, QC

email : info@resource-capital.ch

Update zu Klondikes Explorationsmodell

Vancouver, British Columbia, Kanada, 10. Dezember 2019, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FWB: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold oder das Unternehmen) freut sich, über das aktuelle Explorationsmodell zu berichten, das zur Entdeckung neuer orogener Verwerfungen mit nordöstlichem Verlauf beigetragen hat und diese Verwerfungen mit einer Goldmineralisierung assoziiert. Das neue Explorationsmodell ist das Ergebnis eines umfangreichen dreimonatigen Programms, bei dem sowohl betriebseigene Mitarbeiter als auch externe Berater mit Spezialisierung auf strukturelle und geophysikalische Untersuchungen bzw. LiDAR-Analysen das gesammelte Datenmaterial überarbeitet und neu ausgewertet haben. Dieses neue Explorationsmodell bietet eine schlüssigere Erklärung für die jüngste Goldentdeckung in Bohrloch EC19-267, in dem ein 1,0 Meter breiter mineralisierter Abschnitt mit 1.009 g/t Au und 1.035 g/t Ag (zwischen 104,00 und 105,00 m) durchörtert wurde, und zeigt Vektoren in Richtung neuer Explorationsziele in den Zonen Lone Star und Stander auf. Unter anderem in diesen Bereichen sollen im Jahr 2020 schwerpunktmäßig Bohrungen und Explorationsaktivitäten durchgeführt werden.

ÜBERBLICK ÜBER DAS EXPLORATIONSMODELL
Das neue orogene Strukturmodell beschreibt drei Phasen einer frühen Deformierung (D1 bis D3), die mit der Obduktion des Inselbogens Klondike in die Kontinentalmasse von Nordamerika in Verbindung gebracht werden. Dabei wurden in der Region Klondike nicht mineralisierte Verwerfungen mit Nordwest-Südost-Ausrichtung ausgebildet. Eine spätere, an die Obduktion anschließende Deformierungsphase (D4) – sie wurde im Jahr 2018 über Ausbisse entdeckt und vor kurzem anhand von Aufschluss- und Bohrkernmaterial, zahlreichen geophysikalischen Daten und LiDAR-Datensätzen sowie anhand der Topographie (siehe Abbildung 1) dokumentiert – weist auf gegen Nordwesten abfallende Verwerfungen hin, die in etwa eine Nordost-Südwest-Orientierung aufweisen. Wir haben es hier mit einer Drehung der Hauptkompressionsrichtung um fast 90 Grad zu tun, die weit nach der Geländeobduktion (D1 bis D3) eingetreten sein dürfte.

Das Explorationsmodell deutet im Wesentlichen darauf hin, dass die in Nordost-Richtung driftenden D4-Verwerfungen für die Goldmineralisierung verantwortlich sind und der D4-Verwerfungsprozess auch zur Reaktivierung und Einbringung der Goldmineralisierung in einige frühere, in Nordwestrichtung driftende D3-Verwerfungen beigetragen hat. Aus historischer Sicht waren bisher alle Explorationsaktivitäten in der Region Klondike auf die D3-Verwerfungen gerichtet und man hielt diese früher für die einzigen goldführenden Verwerfungen.

Die Zonen Lone Star und Stander sind beides (D3-bezogene) Strukturen, die von der neu entdeckten (D4) Verwerfung durchtrennt werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich der zuletzt in der Zone Stander in Bohrloch EC19-267 durchteufte Mineralisierungsabschnitt (1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag auf 1,0 Meter zwischen 104,00 und 105,00 m) im Kreuzungsbereich zwischen den nordwestlich (D3) und nordöstlich (D4) driftenden Strukturen befindet.

Erkannt wurden auch daran anschließende, in Richtung Nord-Nordwest driftende Postmineralisierungsverwerfungen (D5), in denen mafische und felsische Erzgänge sowie Lamprophyrgänge aus der Kreide eingebettet sind. Diese deuten auf eine direkte magmatische Verbindung zur oberen Deckschicht hin. Vervollständigt wird das Bild der strukturellen Evolution durch rezente Intrusionen mit in Nord-Süd-Richtung driftenden Porphyrgängen aus dem Eozän (D6), die eine Umpolung des Magnetfeldes widerspiegeln.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49584/2019-12-10-KGNR-Klondike Gold –ExplorationUpdate-FINAL_DE_PRCOM.001.png

ABBILDUNG 1: STRUKTURMODELL MIT ANSICHT DER D3- UND D4-VERWERFUNGEN BEI LONE STAR RIDGE

In Abbildung 1 ist die Skizze eines Verwerfungsnetzwerks mit potentieller Goldmineralisierung abgebildet. Die neuen in Nordost-Richtung driftenden D4-Verwerfungen (gelb) sind deutlich als Schluchten erkennbar, die sich zwischen den beiden Hauptverwerfungszonen (lila), welche den Bereich der größeren Flüsse abdecken, und den parallel verlaufenden sekundären, reaktivierten D3-Verwerfungen (rot) ausbilden.

Das Unternehmen hat vier D3-Verwerfungen kartiert, die während des Goldmineralisierungsereignisses D4 reaktiviert wurden. Es sind dies:

– die Verwerfung Bonanza (beherbergt die Zone Lone Star)
– die Verwerfung Nugget (beherbergt die Zone Stander)
– die Verwerfung Eldorado (beherbergt die Mineralisierungszone Gay Gulch)
– die Verwerfung Irish (beherbergt die Mineralisierungszone Violet)

Das Unternehmen konnte darüber hinaus auch grob fünf in Nordost-Richtung driftende (D4) Querverwerfungen skizzieren, die direkt mit dem Abflussmuster der Flüsse korrelieren (in Abbildung 1 gelb dargestellt). Die Erfassung und Kartierung der orogenen D4-Verwerfungen über zahlreiche Datensätze hinweg und die Assoziation dieser Verwerfungen mit einer Goldmineralisierung erklärt auch die Goldverteilung innerhalb der Verwerfungen der Region Klondike. Diese in Nordost-Richtung verlaufenden (D4) Verwerfungen, die Ausläufer der in Nordwest-Richtung driftenden (D3) Verwerfungen und die strukturelle Überkreuzung der (D3/D4) Verwerfungssysteme sollen im Rahmen des Goldexplorationsprogramms 2020 vorrangig untersucht werden.

GEOPHYSIKALISCHE EXPRESSION DER ZONE LONE STAR
Die Zone Lone Star wurde anhand von Bohrungen als eine breite Zone mit Goldversprengungen definiert, die mit der Verwerfung Bonanza in Verbindung steht. Zwischen 2016 und 2018 wurde ein 1 Kilometer langer und 200 Meter breiter Bereich systematisch anhand von Bohrungen erkundet; die Goldmineralisierung ist hier kontinuierlich in breiten Abschnitten zu finden. Im Zuge weiterführender Bohrungen im Jahr 2019 wurde untersucht, ob sich diese Mineralisierung entlang des Streichens fortsetzt. Die Ergebnisse dazu stehen noch aus.

Die Zone Lone Star manifestiert sich in goldführenden Ausbissen und Bohrungen auf einer Länge von rund 3 Kilometern. Die Zone Lone Star korreliert direkt mit den Ergebnissen von Gold-in-Boden-Analysen, Niederfrequenzmessungen (VLF), polreduzierten Messungen und Ganzfeldmessungen über einen zusätzlichen Bereich von 4,5 Kilometern, der bisher kaum exploriert wurde. Damit ergibt sich eine Auswertung über eine Gesamtlänge von rund 7,5 Kilometer.

GEOPHYSIKALISCHE EXPRESSION DER ZONE STANDER
Zone Stander ist die neue Bezeichnung einer (zuvor als Nugget etc. bezeichneten) Zone mit Quarzgängen, wo in Ausbissen am Ostufer des Eldorado Creek eine grobkörnige Goldmineralisierung entdeckt wurde. Der Name soll an Anton Stander erinnern, der als erster im August 1896 in Eldorado Creek auf Seifengold stieß.

Die Zone Stander manifestiert sich in goldführenden Ausbissen und Bohrungen auf einer Länge von rund 4 Kilometern. Die Zone Stander kann anhand von magnetischen Messungen (tilt-derivative magnetics) und Gold-in-Boden-Anomalien über einen zusätzlichen Bereich von 8 Kilometern nachverfolgt werden, der bisher kaum exploriert wurde. Damit ergibt sich eine Auswertung über eine Gesamtlänge von 12 Kilometer.

Die Zone Stander wurde an verschiedenen Stellen über einen Bereich von rund zwei Kilometern Länge untersucht. Im Rahmen von zusätzlichen Bohrungen in 2019 wurde der Bereich unmittelbar neben der 1,0-Meter-Durchschneidung mit 1.009 g/t Au und 1.035 g/t Ag erkundet; die Ergebnisse dazu liegen noch nicht vor.

AUSSTEHENDE ERGEBNISSE 2019
Die übrigen, noch unveröffentlichten Bohrresultate aus dem Jahr 2019 werden derzeit sondiert und unter Berücksichtigung der neuen Strukturdaten und des neuen Explorationsmodells beleuchtet. Sie werden dann nach ihrer Auswertung veröffentlicht. Die Ergebnisse aus anderen Arbeiten (e.g. zusätzliche Bodenprobenahmen, GT-Sondenmessungen, Gesteinsprobenahmen und Orientierungsanalysen zum Bohrkern) liegen ebenfalls noch nicht vor.

WEITERE AKTIVITÄTEN
Klondike Gold war vor kurzem auf einer vom Yukon Chamber of Mines jährlich ausgerichteten Fachmesse (46th Annual Yukon Geoscience Forum and Trade Show) vertreten und nahm auch am 2019 Yukon Placer Forum teil, das vom Yukon Geological Survey organisiert wird. CEO Peter Tallman hielt im Geoscience Forum einen Fachvortrag mit dem Originaltitel Structural Evolution and Timing of Gold Mineralization in the Klondike District, Yukon. Im Placer Forum folgte dann der zweite Fachvortrag mit dem Titel Bedrock Gold Discoveries Explain Nearby Placer Deposits: A Model for Finding Placer Gold. In beiden Vorträgen sind Konzepte und Daten enthalten, die auch in dieser Pressemeldung beschrieben wurden.

Prüfung durch einen qualifizierten Sachverständigen
Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ian Perry, P.Geo., Vice-President Exploration von Klondike Gold Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben.

ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.
Klondike Gold Corp. ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Niederlassungen in Vancouver (British Columbia) und Dawson City (Yukon Territory). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Erschließung des Goldziels Lone Star, das beim Zusammenfluss der Flüsse Bonanza Creek und Eldorado Creek liegt und Teil eines 576 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets von regionaler Bedeutung ist. Die Konzession ist über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar und befindet sich außerhalb der Stadt Dawon City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.

Für KLONDIKE GOLD CORP.
Peter Tallman
President & CEO
(604) 609-6138
E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
Webseite: www.klondikegoldcorp.com

IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:

ir-europe@klondikegoldcorp.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC
Kanada

email : jkaloti@fiorecorporation.com

Pressekontakt:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC

email : jkaloti@fiorecorporation.com

High Tide will die verbleibenden 49,9 % des KushBar-Joint Ventures mit vier Cannabis-Einzelhandelsstandorten in Alberta erwerben

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT. BEI NICHTEINHALTUNG DIESER EINSCHRÄNKUNGSBESTIMMUNG KANN EINE VERLETZUNG DER US-WERTPAPIERGESETZE ENTSTEHEN.

Calgary, AB, 10. Dezember 2019 / CNW / High Tide Inc. (High Tide oder das Unternehmen) (CSE: HITI) (OTCQB: HITIF) (Frankfurt: 2LY), ein in Alberta ansässiges, auf den Einzelhandel spezialisiertes Cannabisunternehmen, das sein Geschäftsfeld auf die Herstellung und den Großhandelsvertrieb von Raucherbedarfsartikeln und Cannabis-Lifestyleprodukten ausgeweitet hat, freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen verbindlichen Aktienkaufvertrag (der verbindliche Vertrag) mit 2651576 Ontario Inc. (der Minderheitsgesellschafter), einer privaten, in Ontario ansässigen Gesellschaft, über den Erwerb der verbleibenden Beteiligung von 49,9 % (die Minderheitsbeteiligung) an der im Mehrheitsbesitz befindlichen Tochtergesellschaft von High Tide, KushBar Inc. (KushBar), abgeschlossen hat. Gemäß dem verbindlichen Vertrag wird High Tide, das gegenwärtig eine beherrschende Beteiligung von 50,1 % an KushBar hält, die Minderheitsbeteiligung in einer Transaktion (die Transaktion) erwerben, in deren Folge KushBar eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von High Tide wird. Es wird erwartet, dass die Transaktion am oder um den 12. Dezember 2019 abgeschlossen wird.

Die Transaktion stellt einen entscheidenden Schritt in der Strategie von High Tide dar, von der zweiten Welle der Legalisierung von Cannabis-Produkten für den Freizeitkonsum zu profitieren; diese schließt unter anderem Konzentrate, Esswaren und infundierte Getränke ein, die voraussichtlich ab Anfang 2020 in Alberta erhältlich sind. High Tide hat stets das Ziel verfolgt, die Erwartungen der Cannabis-Konsumenten zu übertreffen und ihre Konsumerfahrungen zu verbessern. Durch den Erwerb der verbleibenden drei bestehenden KushBar-Geschäfte in Camrose, Lloydminster und Morinville, wobei ein vierter Standort in Medicine Hat in Kürze eröffnen soll, sind wir in der Lage, ausgehend von unserer Einzelhandelsstrategie der erwarteten bevorstehenden Steigerung der Nachfrage nach Cannabis-2.0-Produkten zu begegnen, sagte Raj Grover, der President und Chief Executive Officer von High Tide. Wir sehen dem neuen Jahr mit Zuversicht entgegen und sind gespannt, was Cannabis 2.0 High Tide und seinen Kunden bringen wird, so Raj Grover weiter.

Vorbehaltlich der geltenden Rechtsvorschriften und der Richtlinien der Canadian Securities Exchange (die CSE) erfolgt die Begleichung der Gegenleistung, die für die Minderheitsbeteiligung zu zahlen ist, durch die Ausgabe einer besicherten Wandelschuldverschreibung mit einem Kapitalbetrag von ca. $ 700.000 (die Schuldverschreibung) und einer Zahl von Stammaktien von High Tide (Aktien), die dem Gesamtwert von $ 500.000 entspricht, wobei der Preis jeder Aktie mit dem volumengewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der Aktien an der CSE an den 10 Tagen unmittelbar vor Transaktionsabschluss angesetzt wird. Der ausstehende Kapitalbetrag im Rahmen der Schuldverschreibung ist wandelbar, d. h. er kann nach Ermessen des Inhabers vor dem Fälligkeitstag zu einem Preis von $ 0,25 pro Aktie in Aktien umgewandelt werden. Die Fälligkeit der Schuldverschreibung beträgt 24 Monate ab dem Ausgabedatum; sie wird nicht verzinst, jedoch unter der Voraussetzung, dass für jeden nach dem Fälligkeitstag noch ausstehenden Kapitalbetrag Zinsen mit einem Zinssatz von 10 % per annum bis zur Rückzahlung zahlbar sind.

Falls der volumengewichtete durchschnittliche Börsenkurs der Aktien an der CSE nach Ablauf sämtlicher Haltefristen, die nach dem geltenden kanadischen Wertpapierrecht einzuhalten sind, während eines Zeitraums von 30 aufeinanderfolgenden Tagen den Betrag von $ 0,30 übersteigt, hat High Tide vorbehaltlich der Erfüllung bestimmter sonstiger Bedingungen das Recht zu veranlassen, dass der Inhaber den ausstehenden Kapitalbetrag der Schuldverschreibung ganz oder teilweise in Aktien umwandelt. Falls High Tide darüber hinaus zu einem beliebigen Zeitpunkt während der entsprechenden Laufzeit Wertpapiere zu einem Preis ausgibt, der unter dem zu dem Zeitpunkt geltenden Wandlungspreis liegt, wird dieser Wandlungspreis vorbehaltlich bestimmter sonstiger Bedingungen an diesen niedrigeren Preis nach unten angepasst. Der Abschluss der Transaktion unterliegt der Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften (einschließlich der Richtlinien der CSE) sowie einer Reihe von marktüblichen Bedingungen, unter anderem der Ausfertigung verbindlicher Dokumente im Hinblick auf die Einräumung bestimmter Sicherungsrechte zur Besicherung der Verpflichtungen von High Tide im Rahmen der Schuldverschreibung.

Über High Tide Inc.

High Tide ist ein in Alberta ansässiges und auf den Einzelhandel spezialisiertes Cannabisunternehmen, das sein Geschäftsfeld auf die Herstellung und den Großhandel von Raucherbedarfsartikel und Cannabis-Lifestyleprodukten erweitert hat. Es handelt sich um ein vertikal integriertes Unternehmen auf dem kanadischen Cannabismarkt mit Portfolio-Tochtergesellschaften, einschließlich RGR Canada Inc., Famous Brandz Inc., Kush West Distribution Inc., Smokers Corner Ltd., Grasscity.com, Canna Cabana Inc. und der Mehrheit von KushBar Inc. Die Strategie von High Tide als Muttergesellschaft besteht darin, seine ganzheitliche Wertschöpfungskette zu erweitern und zu stärken und gleichzeitig ein vollständiges Kundenerlebnis zu bieten sowie den Aktionärswert zu maximieren. Zu den wichtigsten Investoren von High Tide in dieser Branche zählen Aphria Inc. (TSX: APHA) (NYSE: APHA) und Aurora Cannabis Inc. (NYSE: ACB) (TSX: ACB) (FRA: 21P).

RGR Canada Inc., das den Kern des Geschäfts von High Tide darstellt, ist ein qualitativ hochwertiger und innovativer Designer, Hersteller und Vertriebshändler von Cannabiszubehör. Famous Brandz Inc. ist durch Partnerschaften mit Prominenten und Unterhaltungsunternehmen wie Snoop Dogg und Paramount Pictures ein führender Hersteller lizenzierter Lifestyle-Accessoires. Die Produkte von Brandz werden weltweit an Groß- und Einzelhändler verkauft. Smokers Corner, das 2009 gegründet und von der Canadian Franchise Association genehmigt wurde, ist mit zurzeit 11 Niederlassungen die größte kanadische Gegenkulturkette. Kush West Distribution ist im Begriff, ein Cannabisgroßhändler in der Provinz Saskatchewan zu werden. Grasscity.com, das seit 2000 in Amsterdam ansässig ist, ist mit etwa 5,8 Millionen Besuchern pro Jahr der weltweit führende und meistgesuchte Online-Händler für Rauchzubehör und Lifestyle-Cannabisprodukte. Seit die Liberalisierung von Cannabis als Genussmittel für Erwachsene in ganz Kanada Einzug gehalten hat, ist Canna Cabana Inc. mit seinen 27 Markenläden eine Branchengröße im Einzelhandel, die anspruchsvolle und dennoch spielerisch veranlagte Kunden anspricht. KushBar Inc. verfolgt hingegen in puncto Cannabis ein Einzelhandel-Joint Venture mit drei geöffneten Standorten in Alberta, die ein modernes Erlebnis bieten und sich an die wachsenden Verbraucherkreise in den Provinzen Alberta und Ontario richten.

Weitere Informationen über High Tide Inc. finden Sie unter www.hightideinc.com sowie auf seiner Profilseite auf SEDAR unter www.sedar.com.

Zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf den Vollzug der Transaktion, die Fähigkeit von High Tide, auf seiner bestehenden Cannabis-Einzelhandelsstrategie aufzubauen, um der Marktnachfrage und den Bedürfnissen der Mainstream-Cannabiskonsumenten gerecht zu werden, sowie die Wachstums- und Expansionsaussichten und -aussichten von High Tide. Solche Informationen und Aussagen, die hierin als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet werden, werden zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung oder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der in dieser Pressemitteilung beschriebenen Informationen abgegeben. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Entwicklungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Annahmen über zukünftige Ereignisse wider. Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie „voraussichtlich“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „prognostiziert“, „antizipiert“, „plant“, „projiziert“, „schätzt“, „annehmen“, „geht davon aus“ identifiziert werden, „Bedürfnisse“, „Strategie“, „Ziele“, „Zielsetzung“ oder Variationen davon, oder dass bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „können“, „könnte“, würde“, „dürfte“ oder “ wird “ ergriffen, eintreten oder erreicht werden, oder das Negativ eines dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke und anderer ähnlicher Terminologie) keine Aussagen über historische Fakten sind und zukunftsgerichtete Aussagen sein können.

Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen, die sich als falsch erweisen könnten. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen darüber, dass High Tide seinen Geschäftsplan umsetzen kann bzw. dass High Tide eine oder mehrere Lizenzen von der Gaming, Liquor & Cannabis Commission in Alberta, vom Liquor Distribution Branch in British Columbia, von der Liquor, Gaming and Cannabis Authority in Manitoba, von der Alcohol and Gaming Commission in Ontario oder von der Liquor and Gaming Authority in Saskatchewan erhalten wird, die dem Unternehmen die Fortsetzung des Geschäftsbetriebs von Canna Cabana Inc. und KushBar Inc. ermöglichen. High Tide hält diese Annahmen unter den gegebenen Umständen für angemessen. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass eine oder mehrere der hierin dargelegten staatlichen, branchenspezifischen, marktbezogenen, operativen oder finanziellen Ziele erreicht werden oder dass die Bedingungen für die Transaktion erfüllt werden und dass die Transaktion wie erwartet oder überhaupt abgeschlossen wird. Den zukunftsgerichteten Aussagen innewohnen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Branchenergebnisse wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthalten sind.

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung aktuell. Mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen ist High Tide nicht verpflichtet, eine Person zu informieren, wenn ihr ein unzutreffendes oder fehlendes Ergebnis einer zukunftsgerichteten Aussage bekannt wird, noch beabsichtigt oder übernimmt sie eine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neue Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind ausdrücklich durch diese Erklärung eingeschränkt und werden, sofern nicht anders angegeben, zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung abgegeben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Nick Kuzyk, Chief Strategy Officer & SVP Capital Markets at High Tide Inc.; Tel: (403) 265-4207; Email: Nick@HighTideInc.com ; Web: www.HighTideInc.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

High Tide Inc.
#111-113, 11127 15th Street NE
T3K 2M4 Calgary, AB
Kanada

Pressekontakt:

High Tide Inc.
#111-113, 11127 15th Street NE
T3K 2M4 Calgary, AB

ehemaligerpfoertner-970x250