Navitas Systems verzeichnet starkes Gesamtumsatzwachstum sowie dynamisches Wachstum bei Bestellungen von Starlifter Lithium-Batterien für Gabelstapler und stellt 5 neue Starlifter-Varianten vor

Navitas Systems verzeichnet starkes Gesamtumsatzwachstum sowie dynamisches Wachstum bei Bestellungen von Starlifter Lithium-Batterien für Gabelstapler und stellt 5 neue Starlifter-Varianten vor

Starlifter ® Lithium-Batterien für Gabelstapler jetzt erfolgreich im Einsatz bei zahlreichen führenden Unternehmen in Nordamerika

WOODRIGE, IL / ACCESSWIRE / November 20, 2018 / Navitas Systems LLC (www.navitassys.com), ein führender Anbieter von Lithium-Ionen-Batteriesystemen zu dessen Kunden öffentliche sowie gewerbliche und industrielle Kunden zählen, gab heute bekannt, dass der Gesamtumsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um fast 200 % gestiegen ist. In dem Umsatzwachstum wurden die bis zum heutigen Tage verzeichneten Bestellungen von Starlifter®-Gabelstapler-Batterien im Wert von über 10 Millionen US-Dollar berücksichtigt.

Starlifter finden in vielen Top-Fortune-500-Unternehmen Anwendung, wie zum Beispiel beim Konsumgütermarktführer Proctor & Gamble sowie in anderen großen Industriezweigen, wie die Lebensmittelproduktion, Drittanbieter-Logistik (3PL), Getränkeindustrie, Automobilindustrie sowie in Regierungszweigen.

Wir freuen uns sehr über die wachsende Dynamik der Starlifter-Anwendung bei einigen der bekanntesten Unternehmen Nordamerikas, sagte Alan ElShafei, Vorstandsvorsitzender und Gründer von Navitas Systems. In jüngster Vergangenheit erhielt das Unternehmen eine Erstbestellung zur Lieferung von 150 Starlifter-Lithium-Batterien von einem der weltweit größten Hersteller von Schwerlastfahrzeugen. Es wird angenommen, dass es sich bei dieser Bestellung um die größte Bestellung von Lithium-Batterien für Gabelstapler in der westlichen Hemisphäre handelt. Diese Verkaufsergebnisse belegen unsere Position als führender Lieferant von UL-anerkannten Batterieprodukten auf dem nordamerikanischen Lithium-Batteriemarkt für Massengutumschlagsanlagen, schlussfolgerte ElShafei.

Es gibt eine Vielzahl von aktuellen Einsatzbeispielen, die die große Anwendungsvielfalt der Starlifter- Batterien untermauern. Ein solches Beispiel ist Legacy Supply Chain Services, ein großer externer Logistikanbieter („3PL“), bei dem Starlifter-Lithium-Batterien 30 Stapler in zwei Vertriebszentren mit intensiven Cross-Docking-Umschlagplätzen im Mehrschichtbetrieb rund um die Uhr antreiben. Die neue Technologie ist bei unseren Mitarbeitern sofort gut angekommen. Die Starlifter-Batterien haben die Effizienz erhöht und die tatsächlichen Kosten gesenkt. Diese Kostenersparnisse können wir nun an unsere Kunden weitergeben, sagte Jeremy Rathjen, Regional Operations Manager von Legacy. Die Hubleistung von Beginn der Schicht bis zum Ende der Schicht ist mit Starlifter-Batterien einheitlich und wesentlich besser, schloss Rathjen.

Ein weiteres Beispiel, das den neuen Trend für den Einsatz von Starlifter-Batterien anstelle von Blei-Säure-Batterien in neu errichteten Anlagen verdeutlicht, ist ein großer Hersteller von Konsumgütern, der sich entschieden hat, nicht die typische Anfangsinvestition für den Blei-Säure-Batteriewechsel zu tätigen. Das Unternehmen hat sich bei der Ausstattung der Stapler mit Klammergabeln in dessen neuen Haushaltsgerätevertriebszentrum in Nordkalifornien für eine reine Lithiumflotte mit 20 Starliftern entschieden. Das Einzigartige an Starlifter-Batterien ist die unübertroffen hohe Ladegeschwindigkeit von 500 Ampere, dank der Staplerfahrer das Batteriesystem innerhalb von kurzen Pausen wieder aufladen können. Dadurch wird eine konstant starke Hubleistung sicherstellt.

Und schließlich ein Beispiel einer aktuellen Umstellung einer Staplerflotte von Blei-Säure-Batterien auf Starlifter-Lithium-Batterien bei einem großen nordamerikanischen Wellpappehersteller. Dort sind in diesem Jahr knapp 100 Starlifter an 52 Firmenstandorten im Einsatz. Sobald die Leasingverträge der restlichen Blei-Säure-Batterien auslaufen, sollen über 500 Lastkraftwagen für Starlifter umgebaut werden.

Aufgrund der aktuellen Einführung fünf neuer Starlifter-Produktvarianten und der erfolgreichen Tests und erstmaligen Implementierung in mehreren Großkonzernen ist die Starlifter-Batterie hervorragend für bedeutendes Wachstum positioniert. Unsere Kunden können zuversichtlich sein, dass wir mit ihrer Nachfrage Schritt halten können, sagte Kevin Hykin, Präsident und Chief Operating Officer von Navitas Systems.

Des Weiteren hat Voltabox am 13. November 2018 den einseitigen Beschluss gefasst, vom geplanten Kauf von Navitas Systems zurückzutreten, was in erster Linie auf Verzögerungen im Genehmigungsverfahren und der fehlenden Freigabe durch den US-Prüfungsausschuss zurückzuführen ist. Die US-Regierung erkannte, dass Navitas Systems an wichtigen fortschrittlichen Lithium-Batterie-Technologien arbeitet, und wollte zu Recht sicherstellen, dass diese Transaktion nicht die nationale Sicherheit der USA beeinträchtigen würde“, sagte Alan ElShafei.

Über Navitas Systems, LLC

Navitas Systems ist ein führendes US-Unternehmen im Bereich der Entwicklung von integriertem Design, der Technologieentwicklung und der Herstellung innovativer, energieeffizienter Systemlösungen und Batteriesystemen. Das Produktportfolio von Navitas Systems reicht von kundenspezifischen Produkten für die Energiespeicherung über integrierte Energiesysteme für erneuerbare Energien bis hin zu standardmäßigen Lithium-Ionen-Batterien als Ersatz für herkömmliche Blei-Säure-Batterien. Der Hauptsitz von Navitas Systems liegt in Woodridge im Bundesstaat Illinois. Das Unternehmen erwarb im Jahr 2012 einen Geschäftsbereich des Lithium-Ionen-Akku-Herstellers A123 Systems und verfügt über ein 46.500 Quadratmeter großes Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrum in Ann Arbor im Bundesstaat Michigan. Weitere Informationen zu Navitas Systems finden Sie unter www.navitassys.com.

Für Informationen über die Zusammenarbeit mit Navitas Systems kontaktieren Sie bitte Frau Monica Futrell per E-Mail unter mfutrell@navitassys.com oder rufen Sie sie unter der Telefonnummer +1 630 755 7925 an. Weitere Informationen zu Navitas Systems finden Sie unter www.navitassys.com. Folgen Sie uns auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/navitas-systems-llc.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Navitas Systems, LLC
Monica Futrell
1200 International Parkway
60517 Woodridge
USA

email : mfutrell@navitassys.com

Pressekontakt:

Navitas Systems, LLC
Monica Futrell
1200 International Parkway
60517 Woodridge

email : mfutrell@navitassys.com

Geld verdienen mit Ihren Bildern und Fotos

Ihr Hobby ist das Fotografieren?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit ihren hunderten oder tausenden Fotos ein beachtliches Neben- oder Haupteinkommen zu erzielen? Kennen Sie den Begriff “Stockfotografie”?

Stockfotografie -was bedeutet das?

Dieser Begriff bedeutet in der englischen Sprache “in stock = auf Lager haben”. Der Fotograf  – also Sie – produzieren eine Menge an guten Fotos, die dann über viele Bildagenturen verkauft werden sollen. Eine bekannte Bildagentur heißt z.B. – http://de.fotolia.com/ – wo Sie tausende lizenzfreie Fotos für wenig Geld erwerben können.

Bei Fotolia erhalten Sie als Verkäufer von Fotos z.B. folgende Umsatzbeteiligungen:

1. von 20 Prozent bis zu 63 Prozent für Bilder im Einzel-Download

2. von 0,25 Credits bis zu 0,40 Credits für Bilder, die im Rahmen des Fotolia Abonnements heruntergeladen werden.

Beim Fotografieren und beim Verkauf von Fotos müssen natürlich auch rechtliche Belange beachtet werden:

1. Es müssen Ihre eigenen Bilder sein (Urheberrecht).

2. Fotos, die fremde Menschen, private Häuser, private Haustiere oder Markennamen enthalten, dürfen Sie nicht verkaufen. In diesen Fällen wird immer eine Erlaubnis benötigt!

Wenn Sie ernsthaft in dieses schöne Hobby einsteigen und auch Geld verdienen möchten, dann sollten Sie den nachfolgenden Ratgeber unbedingt bestellen.

In diesem ausführlichen Buch (480 Seiten) erhalten Sie wichtige Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Fotografie. Weiterhin werden dort auch die besten Motive für gefragte Fotos genannt.

In Kapitel 29 werden andere Stockfotografie-Fotografen vorgestellt und sogar deren Einnahmen aufgelistet.

Die Kundenbewertungen für dieses Buch sind außergewöhnlich gut, so dass hier mir Sicherheit keinen Fehlkauf tätigen werden.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

GGX Gold gewinnt bei COD North im Konzessionsgebiet Gold Drop im Süden der Provinz British Columbia Proben mit 15,45 bzw. 21,7 Gramm Gold pro Tonne

GGX Gold gewinnt bei COD North im Konzessionsgebiet Gold Drop im Süden der Provinz British Columbia Proben mit 15,45 bzw. 21,7 Gramm Gold pro Tonne

Vancouver, British Columbia – 20. November 2018 – GGX Gold Corp. (TSX-v: GGX), (OTCQB: GGXXF), (FRA: 3SR2) (das Unternehmen oder GGX) freut sich bekannt zu geben, dass die Analyseergebnisse zu den Grabungen und Probenahmen 2018 im Konzessionsgebiet Gold Drop, unweit von Greenwood (British Columbia), nun vorliegen. Die Grabungen und Probenahmen konzentrierten sich auf den Zielbereich COD North, der zum südwestlichen Teil des Projektgeländes (Gold Drop Southwest Zone) gehört.

Hier die wichtigsten Ergebnisse der Probenahmen 2018 bei COD North:
– Stichprobe: 15,45 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au), 159 g/t Silber (Ag) und 114,5 g/t Tellur.
– Splitterprobe (0,4 Meter lang): 21,7 g/t Gold, 216 g/t Silber und 149 g/t Tellur.

– Neue, bisher nicht durch Bohrungen erkundete Zone – Bohrgenehmigungen für 2019 wurden erteilt
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45251/NR-GGX-Nov 20-2018_DEPRcom.001.jpeg

Die Grabungen 2018 konzentrierten sich auf die Abbaustätte COD North in der Gold Drop Southwest Zone. Im Zuge des Programms wurden Goldanomalien im Erdreich untersucht, auf die das Unternehmen 2017 gestoßen war. Die Abbaustätte COD North befindet sich nordöstlich der Abbaustätte im Bereich des Erzgangs COD.

Im Zuge der Grabungen 2018 wurden mehrere Aufschlüsse des Quarzgangs COD North freigelegt. Aufgrund einer mächtigen Abraumschicht und Verwerfungen im Grundgestein gestalteten sich die Arbeiten schwierig. Insgesamt wurden 16 Gesteinsproben gesammelt und an ALS Canada in North Vancouver zur Analyse übergeben. Zehn der Proben wiesen einen Goldgehalt von über 1 g/t auf, aber auch nennenswerte Silber- und Telluranteile. Die besten Ergebnisse stammen aus den nördlich gelegenen Gräben unweit des Minenschachts COD North.

Zu den wichtigsten Ergebnissen zählen: Stichprobe 112753 aus rostigem Quarzgangmaterial mit 15,45 Gramm Gold pro Tonne (g/t), 159 g/t Silber und 114,5 g/t Tellur; sowie Probe 112759 (eine Splitterprobe, die sich quer über einen 40 Zentimeter mächtigen und in NO-SW-Richtung streichenden, annähernd vertikalen Quarzgang erstreckte) mit 21,7 g/t Gold, 216 g/t Silber und 149 g/t Tellur.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45251/NR-GGX-Nov 20-2018_DEPRcom.002.jpeg

In der nachfolgenden Tabelle sind alle Gesteinsproben mit einem Goldgehalt über 1 g/t bei COD North aufgelistet.

ProbenbezeicProbentypAu Ag Te
hnung (ppm) (ppm) (ppm)

112751 Splitterp1,43 12,8 10,2
robe (30
cm)

112752 Splitterp4,26 26,8 18,25
robe (40
cm)

112753 Stichprob15,45 159 114,5
e

112754 Stichprob1,38 9,23 5,98
e

112755 Stichprob6,52 17,65 14,25
e

112756 Splitterp5,07 39,5 29,2
robe (30
cm)

112757 Splitterp1,38 10,1 6,27
robe (30
cm)

112758 Stichprob4,75 20,9 12,65
e

112759 Splitterp21,7 216 149
robe (40
cm)

112761 Stichprob1,58 11,85 9,08
e
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45251/NR-GGX-Nov 20-2018_DEPRcom.003.jpeg

Die 2018 bei COD North gewonnenen Gesteinsproben wurden mittels Brandprobe und Atomabsorption auf ihren Goldgehalt analysiert. Die Analyse von 48 Elementen erfolgte mit einem Vier-Säuren-Aufschluss und dem ICP-MS-Verfahren. Proben mit einem Silbergehalt von über 100 g/t wurden ein weiteres Mal auf ihren Silbergehalt überprüft (Vier-Säuren-Aufschluss und ICP-AES-Verfahren).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45251/NR-GGX-Nov 20-2018_DEPRcom.004.png

Anomale Proben aus Erdreich bei COD North 2017

David Martin, P.Geo., ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

Die Originalmeldung samt Bildmaterial finden Sie auf der Webseite des Unternehmens. Sie können diese auch über das Unternehmen anfordern.

Für das Board of Directors
Barry Brown, Director
604-488-3900
Office@GGXGold.com

Investor Relations: Jack Singh, 604-488-3900 ir@GGXgold.com

Wir müssen das nicht tun, wir haben die Chance, es zu tun
Das Team
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45251/NR-GGX-Nov 20-2018_DEPRcom.005.jpeg

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze handelt, zu denen unter anderem auch Informationen und Aussagen des Unternehmens zählen, die sich direkt oder indirekt auf die zukünftige Geschäftstätigkeit, den Betrieb, die Finanzkraft, Prognosen und andere Pläne, Absichten, Erwartungen, Schätzungen und Meinungen des Unternehmens beziehen. Zu solchen Aussagen zählen auch Aussagen im Hinblick auf den Abschluss der geplanten Transaktionen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und basieren zwangsläufig auf Schätzungen und Annahmen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht absehbaren Summen sowie Annahmen des Managements basieren. Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die häufig, jedoch nicht immer, mit Begriffen oder Phrasen wie erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, geht davon aus oder geht nicht davon aus, plant, schätzt, beabsichtigt beschrieben werden oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen könnten, würden oder werden, sowie Abwandlungen solcher Begriffe und ähnliche Ausdrücke, stellen keine historischen Tatsachen dar und können daher zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Faktoren, die – sollten sie sich als unrichtig erweisen – dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden, unterscheiden. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf aktuelle und zukünftige Geschäftsstrategien und auf dem Umfeld, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird. Dazu zählen unter anderem auch der Preis von Gold und anderen Metallen, die voraussichtlichen Kosten und ob das Unternehmen in der Lage sein wird, seine Ziele umzusetzen und die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen von der Unternehmensführung als angemessen betrachtet werden, sind sie mit erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und regulatorischen Unsicherheiten und Risiken behaftet. Dazu zählt unter anderem: dass die Exploration und Erschließung von Ressourcen ein spekulatives Geschäft ist; dass die Umweltgesetze und -vorschriften verschärft werden könnten; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, weitere Finanzmittel aufzubringen, falls dies erforderlich sein sollte; Schwankungen bei den Metallpreisen; die Möglichkeit, dass die zukünftigen Explorations-, Erschließungs- und Förderergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; Gefahren und Risiken im Zusammenhang mit der Betriebsführung; und der Mitbewerb. Es besteht keine Gewähr, dass im Konzessionsgebiet Gold Drop wirtschaftlich förderbare Ressourcen entdeckt bzw. erschlossen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können daher unter Umständen erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen angenommen werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel, sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, der Verlust von wichtigen Führungskräften, Mitarbeitern oder Beratern, Ausfälle bei den Anlagen, Streitigkeiten, der Mitbewerb, von den Dienstleistern eingehobene Gebühren und die Unfähigkeit von Vertragsparteien, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen und werden daher davor gewarnt, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten überzubewerten. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung und das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GGX Gold Corp.
Jack Singh
888 Dunsmuir Street, Suite 888
V6C 3K4 Vancouver BC,
Kanada

email : news@ggxgold.com

Pressekontakt:

GGX Gold Corp.
Jack Singh
888 Dunsmuir Street, Suite 888
V6C 3K4 Vancouver BC,

email : news@ggxgold.com

Toronto Herbal Remedies, Tochtergesellschaft von Sproutly Canada, erhält Genehmigung für den Verkauf an andere lizenzierte Hersteller und weitet Wachstumsprofil der Produktion aus

Toronto Herbal Remedies, Tochtergesellschaft von Sproutly Canada, erhält Genehmigung für den Verkauf an andere lizenzierte Hersteller und weitet Wachstumsprofil der Produktion aus

Vancouver (British Columbia), den 20. November 2018 – Sproutly Canada Inc. (CSE: SPR, OTCQB: SRUTF, FWB: 38G) (Sproutly oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Lizenz seiner 100%igen Tochtergesellschaft Toronto Herbal Remedies Inc. (THR) im Rahmen der Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations (die ACMPR) in den Cannabis Act und dessen Bestimmungen überführt wurde. Die Erteilung der neuen Cannabislizenz beinhaltet die Möglichkeit, Cannabis an andere lizenzierte Produzenten gemäß Unterabschnitt (Subsection) 11(5) der Cannabis Regulations zu verkaufen.

Per 10. November 2018 wurden THR auch Lizenzerweiterungen erteilt, die auch die verbleibenden 16.600 Quadratfuß der Einrichtung für weitere Aufzucht- und Betriebsaktivitäten genehmigen.

Sproutly wird weiterhin seinen operativen Plan umsetzen – sowohl in Kanada als auch in anderen regulierten Rechtsprechungen. Dies ist ein weiterer Schritt zur vollständigen Inbetriebnahme unserer Anlage im Jahr 2019. Diese Lizenz gibt THR die Möglichkeit, sein Betriebsmodell rascher umzusetzen, sowie zusätzliche Möglichkeiten für den Verkauf seiner Produkte, wenn diese fertig sind, sagte Keith Dolo, President und CEO von Sproutly.

Die Lizenz von Health Canada, die in Übereinstimmung mit dem Cannabis Act und den Cannabis Regulations erteilt wurde, gewährt THR insbesondere die Möglichkeit, Cannabis zu besitzen, getrocknetes Cannabis, frisches Cannabis, Cannabispflanzen oder Cannabissamen durch den Anbau, die Vermehrung und die Ernte von Cannabis zu gewinnen und Cannabis gemäß Unterabschnitt 11(5) der Cannabis Regulations zu verkaufen.

Über Sproutly Canada, Inc.

Die Hauptzielsetzung von Sproutly ist es, der führende Anbieter auf dem Markt für Cannabis-Getränke und -Lebensmittel zu werden.

Unsere in Toronto befindliche, gemäß den ACMPR lizenzierte Anlage wurde gebaut, um Cannabis in pharmazeutischer Qualität anzubauen und einen technologischen Durchbruch bei der Herstellung und Formulierung der ersten natürlichen, vollständig wasserlöslichen Cannabislösung zu erzielen.

Unsere wasserlöslichen Inhaltsstoffe und unsere natürlichen Öle werden revolutionäre Marken in internationale Märkte bringen, die nach klar definierten kommerziellen Produkten verlangen. Der Geschäftsfokus von Sproutly liegt auf der Umsetzung von Partnerschaften mit lokalen und global etablierten Konsumentenmarken, um ihre bestehenden Kundenbasis zu nutzen, die Markentreue weiter auszubauen, beim Marketing und Vertriebsnetzwerke zu unterstützen, um diesen wissenschaftlichen Durchbruch schnell und effizient weltweit zu erreichen.

Weitere Informationen über Sproutly erhalten Sie unter www.sproutly.ca.

Kontakt:

Keith Dolo, President and Chief Executive Officer of Sproutly Canada, Inc.
Email: investors@sproutly.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen und Informationen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß den anwendbaren kanadischen Wertpapiergesetzen oder zukunftsgerichtete Aussagen gemäß dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen und spiegeln die Erwartungen oder Ansichten des Managements von Sproutly Canada hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können im Allgemeinen anhand der Verwendung von Begriffen wie beabsichtigen, erwarten oder Variationen solcher Wörter oder Phrasen sowie durch Aussagen identifiziert werden, wonach bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten könnten, würden oder werden. Diese Informationen und Aussagen, die hierin als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet werden, stellen keine historischen Tatsachen dar, wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung getätigt und beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der Erörterung zukünftiger Pläne sowie auf Schätzungen und Prognosen gemäß den Erwartungen und Absichten des Managements unter anderem hinsichtlich der erwarteten Einführung der ersten Linie von Getränkeprodukten des Unternehmens. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten zahlreiche Risiken und Ungewissheiten und die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Diese Annahmen, Risiken und Ungewissheiten beinhalten unter anderem den erfolgreichen Abschluss der Entwicklung und Produktion der ersten Produktreihe an Getränken und Cannabisprodukten sowie die Erteilung aller anwendbaren behördlichen Genehmigungen in globalen Rechtsprechungen, einschließlich Health Canada; die Erfüllung der Bedingung der Lizenz, die eine Anforderung hinsichtlich der vorgeschriebenen Cannabisprüfungen auf Pestizidwirkstoffe beinhaltet; das weitere Bestehen und die erwartete Anwendbarkeit des Cannabis Act und der Cannabis Regulations; den Fortbestand und die Gültigkeit der an Toronto Herbal Remedies erteilten Lizenz; Änderungen in der Cannabisforschung oder der Wahrnehmung von Cannabis in der Öffentlichkeit; sowie die Fähigkeit, das Geschäft wie geplant zu betreiben. Obwohl das Management des Unternehmens versuchte, die wichtigsten Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, kann es noch immer Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie angenommen, geschätzt oder beabsichtigt eintreten, wie etwa das Unvermögen des Unternehmens, seine erste Linie an Getränkeprodukten erfolgreich zu entwickeln und zu produzieren oder das Unvermögen des Unternehmens, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen einzuholen. Es kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass solche Aussagen genau sind. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse könnten sich erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Die Leser sollten sich daher bei ihren Investitionen nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vertrauen in solche Informationen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet ist. Das Unternehmen führt kein Update von hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, zukunftsgerichteten Informationen oder finanziellen Prognosen durch, es sei denn, dies wird von den anwendbaren Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Wir halten uns an die Safe Harbor-Bestimmungen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sproutly Canada Inc.
Keith Dolo
Suite 1050 – 1095 West Pender Street
V6E 2M6 Vancouver, BC
Kanada

email : info@sproutly.ca

Pressekontakt:

Sproutly Canada Inc.
Keith Dolo
Suite 1050 – 1095 West Pender Street
V6E 2M6 Vancouver, BC

email : info@sproutly.ca

Altiplano erzielt in der historischen Kupfer-Gold-Mine Farellon in Chile höhere Erzgehalte, geringere Verwässerungsgrade und Kostensenkungen

Altiplano erzielt in der historischen Kupfer-Gold-Mine Farellon in Chile höhere Erzgehalte, geringere Verwässerungsgrade und Kostensenkungen

EDMONTON, 20. November 2018 – Altiplano Metals Inc. (TSXV: APN) (OTCQB: ALTPF) (WKN: A2JNFG) (Altiplano oder das Unternehmen) freut sich, über die Ergebnisse eines überarbeiteten Extraktionsplans für die historische Kupfer-Gold-Mine Farellon in der Nähe von La Serena in Chile zu berichten, mit dem die Umsetzbarkeit der betrieblichen Abläufe auf Basis der aktuell niedrigen Kupferpreise überprüft werden soll.

CEO John Williamson erklärt: Wir möchten Salvatore Peralta für seine Verdienste danken und viel Erfolg bei seinem Doktorratsstudium wünschen. Seit seinem Ausscheiden haben wir einen sechsmonatigen Betriebsplan ausgearbeitet, um die Umsetzbarkeit der Extraktionsabläufe bei den aktuell niedrigen Kupferpreisen zu prüfen. Die Ergebnisse aus der Extraktion der zuletzt im Monat Oktober verarbeiteten 2.445 Tonnen haben eine deutliche Verbesserung bedingt durch geringere Verwässerungsgrade und Kostensenkungen ergeben. Angesichts der jüngsten Kostensenkungen, der Produktivitätssteigerung und der höheren Ausbeuten, die wir in der Verarbeitungsanlage erzielen konnten, sind wir gut aufgestellt, um von einem mittelfristig möglichen Anstieg der Kupferpreise zu profitieren.

Im Oktober konnte im Rahmen der Extraktion von 2.445 Tonnen Material aus den Ebenen 401M und 395M ein durchschnittlicher Kupfergehalt von 1,50 % erzielt werden. Diese Ergebnisse belegen eine Verbesserung des Kupfergehalts um 0,4 % gegenüber den vorhergehenden Durchschnittswerten in den Monaten August und September. Auf Basis der in der ersten Jahreshälfte 2018 ermittelten Ergebnisse aus diesem Minenabschnitt sind weitere Verbesserungen beim Erzgehalt zu erwarten.

Um eine Verwässerung möglichst hintanzuhalten, werden an den Wänden Teilbereiche mit geringeren Erzgraden stehen gelassen und nur die höhergradigen Anteile extrahiert. Aufgrund dessen konnte die Kupferausbeute während der Verarbeitung auf 94,9 % gesteigert werden. Diese aktuelle Phase der Rohstoffextraktion, in welcher gezielt auf den Erzgehalt Einfluss genommen wird, dürfte noch bis Januar 2019 andauern. Die Absicht besteht darin, die betrieblichen Kapazitäten der Extraktion von kupfer- und goldhaltigem Material während einer Phase mit niedrigem Preisniveau zu testen und die Kostenstrukturen weiter zu optimieren.

Über Altiplano

Altiplano Metals Inc. (APN: TSXV) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial – von der Entdeckung bis hin zum Endstadium der Produktion – in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist. Die Unternehmensführung hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie Chancen nutzen, Herausforderungen erfolgreich bewältigen und Wertschöpfung für das Unternehmen generieren kann. Nähere Einzelheiten zu Altiplano finden Sie auf der Webseite www.apnmetals.com.

FÜR DAS BOARD:
John Williamson e.h.
President und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jeremy Yaseniuk, Director
jeremyy@apnmetals.com
Tel: (604) 773-1467

Altiplano Metals Inc.
250 Southridge NW, 3. Stock
Edmonton, AB KANADA T6H -4M9

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Altiplano Metals Inc.
Lisa May
Suite 210, 8429 – 24 Street NW
T6P 1L3 Edmonton, AB
Kanada

email : lisam@altiplanominerals.com

Altiplano Minerals Ltd. (APN: TSX-V) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial – von der Entdeckung bis hin zum Endstadium der Produktion – in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist.

Pressekontakt:

Altiplano Metals Inc.
Lisa May
Suite 210, 8429 – 24 Street NW
T6P 1L3 Edmonton, AB

email : lisam@altiplanominerals.com

Swiss Resource Capital AG: Battery Metals Report 2019: Neue und relevante Informationen zum Download

Battery Metals Report 2019: Neue und relevante Informationen zum Download

Herisau, 20. November 2018: Die Elektrorevolution kommt in Fahrt. Ohne Lithium-Ionen-Akkus und Vanadium-Redox-Akkus bewegt sich allerdings nichts. Die dazu notwendigen Metalle Lithium, Kobalt und Vanadium sind entweder knapp oder sie lassen sich nur schwer gewinnen. Der Battery Metals Report 2019 liefert aktuelle Informationen zu Nachfrage, Preisentwicklung und Investitionschancen zu den wichtigsten Batteriemetallen Lithium, Kobalt und Vanadium.

Rohstoffe sind für die Entwicklung von Industrie und Technik weltweit unerlässlich, das macht sie zum begehrten Handelsgut. Die Minen- und Rohstoffexperten der Swiss Resource Capital AG erstellen regelmäßig Spezial-Reports zu den Edelmetallen Gold, Silber, Platin und Palladium, den Batteriemetallen Lithium, Kobalt und Vanadium sowie zu Uran.

Aktuell steht der neue Battery Metals Report 2019 zum kostenlosen Download bereit: www.resource-capital.ch/de/reports/ansicht/battery-metals-report-2019.html. Er enthält umfassende Informationen zu Eigenschaften, Verwendung und Förderung der wichtigsten Batteriemetalle und zeigt darüber hinaus Zukunftsperspektiven auf: Lithium und Kobalt sind unverzichtbar für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus, ohne die sich kein reines Elektrofahrzeug bewegt. Vanadium findet wiederum Einlass in dezentrale Speicher, mit denen sich überschüssige Energie aus regenerativen Energieerzeugern wie Windparks oder Photovoltaikanlagen speichern und damit ein stückweit Grundlast-fähig machen lässt.

Zusätzlich liefert der Report aufschlussreiche Interviews mit Experten und Führungskräften aus der Branche. Die Vorstellung einer Reihe interessanter Unternehmen, die sich für eine Spekulation auf steigende Batteriemetallpreise eignen, vervollständigt den Report.

Alle Spezial-Reports finden Sie hier:
www.resource-capital.ch/de/reports.html

Über Swiss Resource Capital AG
Die Swiss Resource Capital AG mit Sitz im schweizerischen Herisau ist eine der europaweit führenden Kommunikationsagenturen für Rohstoffunternehmen und fokussiert sich dabei auf den deutschsprachigen Raum. Neben den Spezial Reports bietet die SRC AG als weltweit führender Anbieter auch eigenproduzierte Beiträge im Commodity-TV und Rohstoff-TV.

Das komplette Angebot ist online unter www.resource-capital.ch zu finden, die TV-Beiträge unter www.resource-capital.ch/de/mediathek/videos.html sowie alle Spezial Reports unter www.resource-capital.ch/de/reports.html.

Pressekontakt:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststrasse 1
9100 Herisau
Schweiz
Telefon: +41 71 354 8501
Fax: +41 71 560 4271
E-Mail: info@resource-capital.ch
Web: www.resource-capital.ch

Dies dient nur zur Information. Keine Gewähr für Angaben, Daten. Keine Haftung. Dies ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Es gilt der Disclaimer/Risikohinweise der Swiss Resource Capital AG wie nachfolgend. Direkte Einsicht kann unter
Disclaimer: www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb.html genommen werden.

Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
9100 Herisau
Schweiz

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
9100 Herisau

ehemaligerpfoertner-970x250