Geld verdienen mit Ihren Bildern und Fotos

Ihr Hobby ist das Fotografieren?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit ihren hunderten oder tausenden Fotos ein beachtliches Neben- oder Haupteinkommen zu erzielen? Kennen Sie den Begriff “Stockfotografie”?

Stockfotografie -was bedeutet das?

Dieser Begriff bedeutet in der englischen Sprache “in stock = auf Lager haben”. Der Fotograf  – also Sie – produzieren eine Menge an guten Fotos, die dann über viele Bildagenturen verkauft werden sollen. Eine bekannte Bildagentur heißt z.B. – http://de.fotolia.com/ – wo Sie tausende lizenzfreie Fotos für wenig Geld erwerben können.

Bei Fotolia erhalten Sie als Verkäufer von Fotos z.B. folgende Umsatzbeteiligungen:

1. von 20 Prozent bis zu 63 Prozent für Bilder im Einzel-Download

2. von 0,25 Credits bis zu 0,40 Credits für Bilder, die im Rahmen des Fotolia Abonnements heruntergeladen werden.

Beim Fotografieren und beim Verkauf von Fotos müssen natürlich auch rechtliche Belange beachtet werden:

1. Es müssen Ihre eigenen Bilder sein (Urheberrecht).

2. Fotos, die fremde Menschen, private Häuser, private Haustiere oder Markennamen enthalten, dürfen Sie nicht verkaufen. In diesen Fällen wird immer eine Erlaubnis benötigt!

Wenn Sie ernsthaft in dieses schöne Hobby einsteigen und auch Geld verdienen möchten, dann sollten Sie den nachfolgenden Ratgeber unbedingt bestellen.

In diesem ausführlichen Buch (480 Seiten) erhalten Sie wichtige Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Fotografie. Weiterhin werden dort auch die besten Motive für gefragte Fotos genannt.

In Kapitel 29 werden andere Stockfotografie-Fotografen vorgestellt und sogar deren Einnahmen aufgelistet.

Die Kundenbewertungen für dieses Buch sind außergewöhnlich gut, so dass hier mir Sicherheit keinen Fehlkauf tätigen werden.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Guyana Goldstrike bringt bis zu 2 Mio. $ durch Privatplatzierung auf

Guyana Goldstrike bringt bis zu 2 Mio. $ durch Privatplatzierung auf

Vancouver (Kanada), 21. März 2019. Guyana Goldstrike Inc. (TSX-V: GYA, OTC: GYNAF, FSE: 1ZT) (Guyana Goldstrike oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es eine nicht vermittelte Privatplatzierung durchführen wird, um bis zu 2.000.000 Dollar durch die Emission von bis zu 10.000.000 Einheiten (jeweils eine Einheit) zu einem Preis von 0,20 Dollar pro Einheit aufzubringen. Jede Einheit wird aus einer Stammaktie und einem Stammaktien-Warrant bestehen, der seinen Besitzer berechtigt, innerhalb von 36 Monaten eine weitere Stammaktie zu einem Preis von 0,30 Dollar zu erwerben.

Gold Mountains Asset Management Ltd. (eine Tochtergesellschaft von Zijin Mining Group Ltd.) hat sich dazu entschlossen, sich über seine Zijin-Fonds anteilsmäßig an der Platzierung zu beteiligen, um seine 24,4-Prozent-Beteiligung am Unternehmen als strategischer Partner aufrechtzuerhalten.

Die Einnahmen aus der Platzierung werden für laufende Explorationsarbeiten beim unternehmenseigenen Goldprojekt Marudi sowie als allgemeines Betriebskapital verwendet werden.

Das Unternehmen könnte an berechtigte Parteien, die die Vermittlung von Zeichnern der Platzierung unterstützt haben, Vermittlungsprovisionen zahlen. Sämtliche Wertpapiere, die im Rahmen der Platzierung emittiert werden, werden gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen einer statutenmäßigen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag unterliegen. Der Abschluss der Platzierung unterliegt einer Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Über das Goldprojekt Marudi

Das Unternehmen erschließt das Konzessionsgebiet in Guyana, Südamerika. Das Projekt verfügt über eine 18-jährige Abbaulizenz mit voller Berechtigung, einen Zugang über eine Allwetterstraße, vorhandene Infrastruktur und ein gut eingerichtetes Camp mit Mitarbeitern, Servicegebäuden und einen in Vollzeit tätigen Camp-Manager. Das Konzessionsgebiet umfasst drei bekannte goldhaltige Gebiete: die alluvialen Bereiche, der Saprolit und das darunter liegende Hartgestein.

In dem Projekt wurden durch frühere Betreiber historische Diamantbohrungen über 42.000 Meter (141 Bohrlöcher) durchgeführt, in deren Zuge zwei Mineralisierungszonen abgegrenzt wurden: die Zonen Mazoa Hill und Marudi North. Das Unternehmen hat vor kurzem eine Mineralressourcenschätzung zur Zone Mazoa Hill vorgenommen; diese ergab 259.100 Unzen Gold in der Kategorie Angezeigt innerhalb von 4.428.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,80 Gramm/Tonne (g/t) und 86.200 Unzen Gold in der Kategorie Abgeleitet innerhalb von 1.653.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,60 Gramm/Tonne (g/t). Das Unternehmen hat vor Kurzem eine dritte mineralisierte Zone entdeckt, Toucan Ridge. Diese Zone steht derzeit im Mittelpunkt des Grabungsprogramms 2018 des Unternehmens. Es besteht ausgezeichnetes Explorationspotenzial für die Entdeckung weiterer mineralisierter Zonen durch die Erschließung von bereits neu identifizierten mineralisierten Zielen im anstehenden Gestein im Projekt.

Für Informationen zur Mineralressourcenschätzung und zu dem Projekt verweisen wir die Leser auf den folgenden Bericht: Technical Report: Marudi Property Mazoa Hill Mineral Resource Estimate, ein technischer Bericht zum Konzessionsgebiet Marudi, Ressourcenschätzung für Mazoa Hill, für das Unternehmen erstellt von Global Mineral Resource Services und abrufbar unter www.guyanagoldstrike.com/images/pdf/43101_Report_Guyana_Goldstrike_Mazoa_Hill_Zone_Jan_2018.pdf sowie über das Profil des Unternehmens auf SEDAR www.sedar.com.

Über Guyana

Die Republik Guyana liegt in Südamerika neben Surinam. Amtssprache ist Englisch. Das Land untersteht dem britischen Common Law und hat eine demokratisch gewählte Regierung. Es verfügt über ein Bergbaugesetz und eine umfangreiche Geschichte der Goldproduktion. Im Jahr 2016 wurden in dem Land 690.000 Unzen Gold durch Betreiber gefördert. Das Fraser Institute führte Guyana in seinem Annual Survey of Mining von 2016 als drittbestes Rechtssystem für Bergbau im Hinblick auf die Attraktivität von Investitionen in der Untergruppe Lateinamerika und Karibisches Becken auf. Guiana Shield ist die geografische Region, in der Gold lagert. Sie ist weltweit als Goldregion ersten Ranges anerkannt, hochgradig höffig, noch wenig erkundet und weist eine geologische Kontinuität mit Westafrika auf.* Im Jahr 2016 erklärten zwei Minen in Guyana den Beginn der kommerziellen Produktion: die Lagerstätte Aurora (Guyana Goldfields) und die Lagerstätte Karouni (Troy Resources).

* Independent Technical and Environmental Review Karouni Gold Project – Guyana (Unabhängige technische und ökologische Prüfung des Goldprojekts Karouni – Guyana), Behre Dolbear Australia Pty Ltd, 29. April 2016

Folgen Sie uns auf:
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46268/2019 03 20 GYA NR – 20 Cent Financing – Final_DEPRcom.001.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46268/2019 03 20 GYA NR – 20 Cent Financing – Final_DEPRcom.002.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46268/2019 03 20 GYA NR – 20 Cent Financing – Final_DEPRcom.003.png

Für das Board of Directors of

GUYANA GOLDSTRIKE INC.

Peter Berdusco
President und Chief Executive Officer

Suite 510, 580 Hornby Street
Vancouver, British Columbia
V6C 3B6

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten von 1995 und des geltenden kanadischen Wertpapierrechts enthalten. Bei Gebrauch in dieser Pressemitteilung kennzeichnen die Begriffe erwarten, der Ansicht sein, schätzen, ausgehen von, anvisieren, planen, prognostizieren, können, ansetzen und weitere vergleichbare Begriffe zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die zukünftigen Rohstoffpreise, die Angemessenheit von Bergbau- oder Ressourcenexplorationstätigkeiten, Reserven oder Ressourcen, aufsichtsrechtliche oder staatliche Anforderungen oder Genehmigungen, die Zuverlässigkeit von Informationen Dritter, den kontinuierlichen Zugang zu Mineralvorkommen oder Infrastruktur, Schwankungen an den Goldmärkten, Änderungen bei den Explorationskosten und staatlichen Vorschriften in Guyana, den Stand der handwerklichen Bergbauarbeiten und der damit verbundenen Rechte und andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen bilden die gegenwärtigen Einschätzungen des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse ab und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen zwar als angemessen betrachtet, die naturgemäß jedoch bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Risiken, Eventualitäten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele sowohl bekannte wie auch unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder kommen können oder in ihnen impliziert sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um veränderten Annahmen, Umständen oder sonstigen Ereignissen Rechnung zu tragen, die sich auf diese Aussagen und Informationen auswirken, es sei denn, dies ist nach den geltenden Gesetzen, Regelungen oder Vorschriften erforderlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Guyana Goldstrike Inc.
David Joseph
Suite 510, 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver BC
Kanada

email : davidjosephmarketing@telus.net

Pressekontakt:

Guyana Goldstrike Inc.
David Joseph
Suite 510, 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver BC

email : davidjosephmarketing@telus.net

AC-Research zu Plymouth: Börsenguru Danny Deadlock setzt nach Tenbagger mit Patriot One Technologies jetzt auf diesen Hot Stock. 614% Aktientip nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit Basler AG

Börsenguru Danny Deadlock setzt nach Tenbagger mit Patriot One Technologies jetzt auf diesen Hot Stock. 614% Aktientip nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit Basler AG

21.03.19 10:45
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Boersenstar_setzt_Tenbagger_Patriot_One_jetzt_auf_diesen_Hot_Stock_614_Aktientip_2_720_Patriot_One-9691750

Executive Summary
21.03.2019

Börsenstar setzt nach Tenbagger mit Patriot One jetzt auf diesen Hot Stock
Neuer 614% Aktientip nach 2.720% mit Patriot One

Börsenstar Danny Deadlock setzt nach seinem Verzehnfacher mit den Sicherheitstechnologie-Aktien von Patriot One Technologies jetzt auf unseren neuen Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT). Der bekannte Börsenanalyst und Herausgeber des Börsendienstes MicroCap.com kaufte unseren vormaligen Aktientip Patriot One Technologies zum Aktienkurs von 0,25 CAD. Die Aktien unseres Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen danach um 1.028% auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aktuell wird unser ehemaliger Security Tech Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – rund 19 mal soviel als der Börsenwert unseres neuen Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. Aktienanalyst und Börsenguru Danny Deadlock hält unseren neuen Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. nun für die deutlich bessere Wahl. Plymouth Rock Technologies Inc. verfüge über das bessere Produkt-Portfolio und sei vor allem rund 19 mal günstiger bewertet. Für ein Engagement spreche zudem die heute Morgen gemeldete Verpflichtung des ehemaligen Managers des Ministeriums für Homeland Security der USA, Doug Smith, für den Bereich Business Development. Der renommierte Branchenexperte dürfte schon bald als Türöffner für Großaufträge von der Regierung und von Flughäfen fungieren. Unternehmenskreisen zufolge stehen erste Großaufträge unmittelbar vor dem Abschluss. Verpassen Sie daher jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Security Tech Sektor nicht wieder. Unser Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. meldete erst vor wenigen Tagen die Übernahme der revolutionären Schuhscanner Technologie von der renommierten Manchester Metropolitan University. Der mit Millimeterwellen funktionierende, patentierte Schuhscanner dürfte die Abfertigung von Passagieren an Flughäfen massiv beschleunigen. Das Ausziehen der Schuhe entfällt aufgrund des im Boden eingelassenen Kontrollsystems vollständig. Erst kürzlich hat unser Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. mit der Übernahme der Technologie zur Erkennung von Bedrohungen in WLAN-Netzwerken für Aufsehen in der Sicherheitstechnik-Branche gesorgt. Branchengrößen wie Bosch und Siemens dürften schon bald ein Auge auf unseren rasant wachsenden Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. werfen und zu einem der heißesten Übernahmeziele der boomenden Sicherheitstechnik-Branche machen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres letzen Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – mehr als 19 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet. Unsere heutige Neuvorstellung Plymouth Rock Technologies verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 614% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 1.355.100 EUR
Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder.

Angst vor Terror sorgt für Investmentboom im Bereich Sicherheitstechnik und Terrorabwehr
Globaler Markt für Sicherheit an Flughäfen wächst auf 16 Mrd. $ bis 2024

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden.

Einzigartiges Portfolio automatisierter Systeme zur Erkennung von Bedrohungen
Game Changer für den Boomenden Security Tech-Sektor

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv. Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen. Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet. Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

Security Tech Hot Stock 2019 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 2,50 EUR – 614% Kurschance
Nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit Basler AG

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Boersenstar_setzt_Tenbagger_Patriot_One_jetzt_auf_diesen_Hot_Stock_614_Aktientip_2_720_Patriot_One-9691750

Börsenstar setzt nach Tenbagger mit Patriot One jetzt auf
diesen Hot
Stock

Neuer 614% Aktientip nach 2.720% mit Patriot One
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.002.jpeg

Börsenstar Danny Deadlock setzt nach seinem Verzehnfacher mit den Sicherheitstechnologie-Aktien von Patriot One Technologies jetzt auf unseren neuen Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT). Der bekannte Börsenanalyst und Herausgeber des Börsendienstes MicroCap.com kaufte unseren vormaligen Aktientip Patriot One Technologies zum Aktienkurs von 0,25 CAD. Die Aktien unseres Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen danach um 1.028% auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aktuell wird unser ehemaliger Security Tech Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – rund 19 mal soviel als der Börsenwert unseres neuen Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. Aktienanalyst und Börsenguru Danny Deadlock hält unseren neuen Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. nun für die deutlich bessere Wahl. Plymouth Rock Technologies Inc. verfüge über das bessere Produkt-Portfolio und sei vor allem rund 19 mal günstiger bewertet. Für ein Engagement spreche zudem die heute Morgen gemeldete Verpflichtung des ehemaligen Managers des Ministeriums für Homeland Security der USA, Doug Smith, für den Bereich Business Development. Der renommierte Branchenexperte dürfte schon bald als Türöffner für Großaufträge von der Regierung und von Flughäfen fungieren. Unternehmenskreisen zufolge stehen erste Großaufträge unmittelbar vor dem Abschluss. Verpassen Sie daher jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Security Tech Sektor nicht wieder. Unser Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. meldete erst vor wenigen Tagen die Übernahme der revolutionären Schuhscanner Technologie von der renommierten Manchester Metropolitan University. Der mit Millimeterwellen funktionierende, patentierte Schuhscanner dürfte die Abfertigung von Passagieren an Flughäfen massiv beschleunigen. Das Ausziehen der Schuhe entfällt aufgrund des im Boden eingelassenen Kontrollsystems vollständig. Erst kürzlich hat unser Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. mit der Übernahme der Technologie zur Erkennung von Bedrohungen in WLAN-Netzwerken für Aufsehen in der Sicherheitstechnik-Branche gesorgt. Branchengrößen wie Bosch und Siemens dürften schon bald ein Auge auf unseren rasant wachsenden Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. werfen und zu einem der heißesten Übernahmeziele der boomenden Sicherheitstechnik-Branche machen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres letzen Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – mehr als 19 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet. Unsere heutige Neuvorstellung Plymouth Rock Technologies verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 614% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder.

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden.

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc.verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv. Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen. Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet. Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 329% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Security Tech Hot Stock. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,50 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 614% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT).

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 1.355.100 EUR
Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der
Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.003.jpeg

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.

Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – mehr als 19 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc.

Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Aktuell wird die Basler AG an der Börse mit 525 Mio. EUR bewertet – mehr als 47 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unserer neuen Terrorabwehr Aktienempfehlung Plymouth Rock Technologies Inc.

Unser neuer Terrorabwehr Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) dürfte zu den Gewinnern der wachsenden Angst vor Terroranschlägen gehören. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt die nächste Vervielfachungschance in der Boom-Branche Sicherheitstechnik. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 614% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.004.jpeg

Angst vor Terror sorgt für Investmentboom im Bereich
Sicherheitstechnik und
Terrorabwehr

Globaler Markt für Sicherheit an Flughäfen wächst auf 16
Mrd. $ bis
2024
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.005.jpeg

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst.

Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen.

Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.006.jpeg

Einzigartiges Portfolio automatisierter Systeme zur
Erkennung von
Bedrohungen

Game Changer für den Boomenden Security Tech-Sektor
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.007.jpeg

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen.

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv.

Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen.

Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet.

Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.008.jpeg

MIRIAD – Überwachungsdrohne erkennt Bedrohungen
automatisch

Mit Bildradar und Künstlicher Intelligenz
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.009.jpeg

Das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) erkennt Bedrohungen öffentlicher Räume automatisch mit Hilfe von Bildradar und Künstlicher Intelligenz – ein Game Changer zur Verbesserung der Sicherheit auf öffentlichen Plätzen.

Das Überwachungssystem MIRIAD ist ein kompakter und leichter Sensor, der auf den meisten kommerziellen und militärischen Drohnen angebracht werden kann. Das MIRIAD Überwachungssystem scannt Subjekte aus der Luft mittels hoch komplexer Bildverarbeitung und Künstlicher Intelligenz und kann damit Bedrohungen in öffentlichen Räumen an ein Kontrollzentrum am Boden melden.

Darüber hinaus bietet das MIRIAD Überwachungssystem eine Vielzahl weiterer Anwendungsmöglichkeiten wie z.B. die Inspektion von Defekten in Flugzeugen, Defekte oder Schwachstellen in Stromleitungen oder Industrie-Pipelines sowie für das Auge unsichtbare Korrosion in Bauwerken oder Industrieanlagen. Das MIRAD Überwachungssystem kann zudem in Schlechtwetterlagen wie starkem Schneefall, Rauch, Nebel oder Staub effektiv genutzt werden.

Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.010.jpeg

Revolutionäre Wi-Ti Technologie zur Erkennung von
Bedrohungen mit
WLAN-Netzwerken
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.011.jpeg

Die revolutionäre Wi-Ti Technologie zur Erkennung von Bedrohungen mit Hilfe von WLAN-Netzwerken könnte zu einem Blockbuster für unseren Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) werden. Die in öffentlichen Räumen weit verbreiteten WLAN-Signale können mit Hilfe der Wi-Ti-Technologie zur Erkennung von Objekten mit Bedrohungs-Potential wie z.B. Waffen genutzt werden. Wi-Ti empfängt die WLAN-Signale, die mit Objekten innerhalb des öffentlichen Raumes interagieren. Die von den Objekten reflektierten Signale verfügen über einzigartige Streumuster und können daher mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz analysiert und auf Bedrohungen untersucht werden.

Wi-Ti stört dabei nicht die normale Nutzung des WLAN-Netzwerkes und auch der Datenschutz wird gewährleistet. Wi-Ti analysiert lediglich die reflektierten Signale und analysiert diese mit modernster Künstlicher Intelligenz. Damit wird eine weit reichende Sicherheitszone geschaffen. Als ein rein passives System erzeugt WI-Ti keinerlei Sicherheitsbedenken und kann ohne spezielle Lizenz überall dort eingesetzt werden wo ein WLAN-Netzwerk existiert. Wi-Ti ist damit in allen der heute bereits 236 Mio. WLAN-Netzwerken nutzbar – ein riesiger Milliardenmarkt.

Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.012.jpeg

Automatischer Schuhscanner reduziert Wartezeiten an
Sicherheitskontrollen

Und erhöht Zahl abgefertigter Passagiere massiv
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.013.jpeg

Der automatisierte Schuhscanner zur Erkennungen von Bedrohungen an Flughäfen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) reduziert die Wartezeiten an Flughäfen erheblich und erhöht zudem die Zahl der abgefertigten Passagiere massiv.

Der auf dem Boden liegende und mit harmlosen Millimeter-Wellen agierende Schuhscanner untersucht die Schuhe der Passagiere automatisch während diese stehen bleiben. Der Schuhscanner liefert ein Bild, das jede Manipulation des Schuhs sowie verborgene Gegenstände sofort erkennt. Das Ausziehen der Schuhe entfällt damit vollständig und die Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen werden erheblich reduziert.

Der revolutionäre Schuhscanner liefert die bahnbrechende Technologie, die vom Department for Homeland Security, Customs and Border Control, US Federal Corrections und UK Home Office seit langem gefordert wurde. Der innovative Schuhscanner dürfte daher auf riesige Nachfrage bei den Sicherheits- und Zollbehörden stoßen.

Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.014.jpeg

Top-Management mit exzellentem Track Record
Bahnbrechende Nachrichten voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.015.jpeg

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) verfügt über ein Top-Management mit exzellentem Track Record.

President und CEO Dana E. Wheeler ist ein erfolgreicher Serienunternehmer mit über 35 Jahren Erfahrung in den Bereichen RF, Mikrowellen und Millimeter-Wellen-Technologie. Erfolgsunternehmer verfügt über einen exzellenten Track Record mit erfolgreichen Start-ups, Fusionen und Übernahmen. Vollblutunternehmer Dana E. Wheeler war zuvor bereits für M/A-Com, Lockheed Martin, Hamonix Corp, Terabeam, Proxim erfolgreich tätig und gründete zudem Radio Physics Inc.

Professor Stuart Harmer sorgt als Mitbegründer und wissenschaftlicher Berater für den „Reality Check“ der bahnbrechenden Innovationen unseres neuen Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. Die Börsenprofis Vivian Katsuris und Jeremy Poirer sorgen für die erforderlichen Finanzmittel zur Entwicklung der revolutionären Technologien bis zur Marktreife.

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten für unseren neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. Die in Kürze erwartete Erteilung des Patents für die Wi-Ti Technologie zur Erkennung von Bedrohungen in WLAN-Netzwerken dürfte eine Kursrallye bei unserem Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) auslösen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.016.jpeg

Security Tech Hot Stock 2019 – Strong Outperformer –
Kursziel 24M 2,50 EUR – 614%
Kurschance

Nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit
Basler
AG
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.017.jpeg

Börsenstar Danny Deadlock setzt nach seinem Verzehnfacher mit den Sicherheitstechnologie-Aktien von Patriot One Technologies jetzt auf unseren neuen Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT). Der bekannte Börsenanalyst und Herausgeber des Börsendienstes MicroCap.com kaufte unseren vormaligen Aktientip Patriot One Technologies zum Aktienkurs von 0,25 CAD. Die Aktien unseres Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen danach um 1.028% auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aktuell wird unser ehemaliger Security Tech Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – rund 19 mal soviel als der Börsenwert unseres neuen Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. Aktienanalyst und Börsenguru Danny Deadlock hält unseren neuen Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. nun für die deutlich bessere Wahl. Plymouth Rock Technologies Inc. verfüge über das bessere Produkt-Portfolio und sei vor allem rund 19 mal günstiger bewertet. Für ein Engagement spreche zudem die heute Morgen gemeldete Verpflichtung des ehemaligen Managers des Ministeriums für Homeland Security der USA, Doug Smith, für den Bereich Business Development. Der renommierte Branchenexperte dürfte schon bald als Türöffner für Großaufträge von der Regierung und von Flughäfen fungieren. Unternehmenskreisen zufolge stehen erste Großaufträge unmittelbar vor dem Abschluss. Verpassen Sie daher jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Security Tech Sektor nicht wieder. Unser Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. meldete erst vor wenigen Tagen die Übernahme der revolutionären Schuhscanner Technologie von der renommierten Manchester Metropolitan University. Der mit Millimeterwellen funktionierende, patentierte Schuhscanner dürfte die Abfertigung von Passagieren an Flughäfen massiv beschleunigen. Das Ausziehen der Schuhe entfällt aufgrund des im Boden eingelassenen Kontrollsystems vollständig. Erst kürzlich hat unser Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. mit der Übernahme der Technologie zur Erkennung von Bedrohungen in WLAN-Netzwerken für Aufsehen in der Sicherheitstechnik-Branche gesorgt. Branchengrößen wie Bosch und Siemens dürften schon bald ein Auge auf unseren rasant wachsenden Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. werfen und zu einem der heißesten Übernahmeziele der boomenden Sicherheitstechnik-Branche machen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres letzen Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 211 Mio. EUR bewertet – mehr als 19 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet. Unsere heutige Neuvorstellung Plymouth Rock Technologies verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 614% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder.

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden.

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv. Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen. Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet. Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 329% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Security Tech Hot Stock. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,50 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 614% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.018.jpeg

Ausführliche Informationen zu Plymouth Rock Technologies
Inc.

Ausführliche Informationen zu Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.plyrotech.com

Einschätzung
Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 1,50 EUR
Kurschance: 329%
Kursziel 24M: 2,50 EUR
Kurschance: 614%

Stammdaten
ISIN: CA7300201042
WKN: A2N8RH
Ticker: 4XA
CSE: PRT

Kursdaten
Kurs: 0,350 EU
52W Hoch: 0,480 EUR
52W Tief: 0,294 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 31,76 Mio.
Market Cap (): 11,12 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46263/AC_Plymouth.019.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Plymouth Rock Technologies Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Plymouth Rock Technologies Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Plymouth Rock Technologies Inc.

Die Aktien von Plymouth Rock Technologies Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Plymouth Rock Technologies Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Plymouth Rock Technologies Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Plymouth Rock Technologies Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Plymouth Rock Technologies Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Plymouth Rock Technologies Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Plymouth Rock Technologies Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Plymouth Rock Technologies Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Plymouth Rock Technologies Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Plymouth Rock Technologies Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Plymouth Rock Technologies Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Plymouth Rock Technologies Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Plymouth Rock Technologies Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Plymouth Rock Technologies Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich überalle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (21.03.2019/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Manganese meldet Transaktionsabschluss des Warrant-Incentive-Programms und eine geplante Privatplatzierung von Einheiten

Manganese meldet Transaktionsabschluss des Warrant-Incentive-Programms und eine geplante Privatplatzierung von Einheiten

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN USA ODER DURCH US-AMERIKANISCHE NACHRICHTENDIENSTE

Montréal, Québec, Kanada, 20. März 2019, Manganese X Energy Corp. (TSXV: MN) (FSE: 9SC2) (TRADEGATE: 9SC2) (OTC Pink: SNCGF) (Manganese oder das Unternehmen) gibt den Transaktionsabschluss des Warrant-Incentive-Programms auf die bestehenden Warrantemissionen (die Warrants) von 9.672.000 Warrants (4.387.000 bzw. 5.285.000 Stammaktien des Unternehmens) bekannt. In den letzten 30 Tagen war der Ausübungspreis dieser Warrants berechtigter Personen, die bis zum 25. Juli 2019 bzw. bis zum 20. Februar 2020 laufen, auf 11 Cent gesenkt. Alle nicht ausgeübten Warrants kehren nun zum ursprünglichen Ausübungspreis zurück. Die Gesamtzahl der Aktien, die über dieses Warrant-Incentive-Programm ausgeübt wurden, beläuft sich auf 3.073.000 Aktien im Wert von $ 338.030. Es wurde keine Vermittlungsprovision gezahlt.

Darüber hinaus freut sich das Unternehmen, eine Finanzierung über eine nicht über einen Broker vermittelte Privatplatzierung (das Emissionsangebot) bekannt zu geben, mit der ein Bruttoerlös von insgesamt bis zu $ 360.000 erzielt werden soll; diese umfasst bis zu 3 Millionen Einheiten (jeweils eine Einheit) zu einem Preis von $ 0,12 pro Einheit. Jede Einheit besteht aus einer (1) Stammaktie und einem Warrant zum Kauf einer (1) Stammaktie (jeweils ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt den Inhaber zum Erwerb einer Stammaktie (jeweils eine Warrant-Aktie), wobei jeder ganze Warrant während eines Zeitraums von drei (3) Jahren ab dem Transaktionsabschluss zu einem Ausübungspreis von $ 0,14 zum Kauf einer Warrant-Aktie berechtigt.

Für den Abschluss des Emissionsangebots sind bestimmte Bedingungen zu erfüllen, unter anderem sind sämtliche erforderlichen Genehmigungen einzuholen, einschließlich der Genehmigung der TSX Venture Exchange (die Exchange) und der Wertpapieraufsichtsbehörden. Es besteht keine Gewissheit, dass das Emissionsangebot ganz oder teilweise abgeschlossen wird. Sämtliche Wertpapiere, die das Unternehmen im Zusammenhang mit dem Emissionsangebot ausgibt, unterliegen einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten. Der Erlös aus dem Emissionsangebot wird für die Zwecke der Exploration, der Expansion, der Forschung und Entwicklung, des Marketings und als allgemeines Betriebskapital verwendet.

Manganese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mangan-Abbauprojekte mit großem Potenzial in Nordamerika zu erwerben und auszubauen. Das Unternehmen hat die Absicht, die Lithiumionenbatteriebranche und andere alternative Energiesektoren mit hochwertigen Materialien zu versorgen. Außerdem ist unser Unternehmen bemüht, neue Methoden, die aus umweltfreundlichen grünen Emissionen bzw. emissionsfreien Verfahren entwickelt werden, einzusetzen und Mangan zu geringeren, wettbewerbsfähigen Kosten herzustellen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite www.manganesexenergycorp.com.

Für das Board of Directors

MANGANESE X ENERGY CORP.

Martin Kepman
CEO und Director
E-Mail: martin@kepman.com
Tel.: +1-514-802-1814

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, in denen auch Aussagen in Bezug auf zukünftige Explorationserfolge des Unternehmens enthalten sind. Diese zukunftsgerichteten Informationen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen des Unternehmens, auf die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt Bezug genommen wird, abweichen. Diese und andere Risiken werden in den Unterlagen, die das Unternehmen bei der SEDAR einreicht, veröffentlicht. Anlegern wird empfohlen, sich im Vorfeld einer Transaktion in Zusammenhang mit den Wertpapieren des Unternehmens diesbezüglich zu informieren. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Das Unternehmen ist außerhalb der gesetzlichen Vorschriften nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Informationen, aus welchen Gründen auch immer, zu aktualisieren. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltslos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Manganese X Energy Corp.
Martin Kepman
146 Bd Brunswick
H9R 5P9 Pointe-Claire
Kanada

email : martin@kepman.com

Pressekontakt:

Manganese X Energy Corp.
Martin Kepman
146 Bd Brunswick
H9R 5P9 Pointe-Claire

email : martin@kepman.com

CellCube meldet Ernennung von Stefan Schauss zum CEO und stellt Unternehmensupdate bereit

CellCube meldet Ernennung von Stefan Schauss zum CEO und stellt Unternehmensupdate bereit

Toronto (Ontario), 21. März 2019. CellCube Energy Storage Systems Inc. (CSE: CUBE, OTCQB: CECBF, Frankfurt 01X – WKN: A2JMGP) (CellCube oder das Unternehmen) freut sich, die Ernennung von Stefan Schauss zum CEO von CellCube Energy Storage bekannt zu geben. Mike Neylan wird die Führung des Unternehmens als President von CellCube fortsetzen und die gesamte Verantwortung für die Kapitalmarktaktivitäten und Unternehmensangelegenheiten übernehmen.

Stefan ist eine weltweit renommierte Persönlichkeit der Energiespeicher- und Energietechnologiebranche mit einer umfassenden Erfahrung in den Bereichen Produktentwicklung, Geschäftsentwicklung und Finanzmanagement, sagte Herr Neylan. Da CellCube die weltweite Markteinführung seiner eigenen Energiespeichersysteme fortsetzt, wird Stefans Erfahrung mit über 100 Energiespeicherprojekten auf allen Kontinenten von unschätzbarem Wert sein.

Stefan arbeitete in den Bereichen Energiespeicherung und erneuerbare Energien, einschließlich elf Jahre in Führungspositionen bei der Gildemeister Energy Storage GmbH in Wien (Österreich) und Greensmith Energy Management Systems Inc. in den USA. Vor seiner Tätigkeit in der Energiebranche war Stefan in der Halbleiterindustrie tätig, einschließlich einer Erfahrung von zehn Jahren bei Bluechip- und Start-up-Unternehmen im Silicon Valley. Stefan besitzt ein MSc.-Diplom in Physik von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Er spricht mehrere Sprachen, ist weltweit in der Energiespeicherbranche bekannt und hält mehrmals im Jahr Vorträge bei großen Branchenveranstaltungen. Er sitzt auch im Board of Directors von Wealth Minerals Ltd. und New Energy Metals.

Seit April 2018 ist Stefan als President und CEO der CellCube-Tochtergesellschaft Enerox GmbH maßgeblich daran beteiligt, die kürzlich übernommenen Tochtergesellschaften von CellCube zu einem Wachstumsunternehmen zu machen.

Stefan sagte: Wir erleben weltweit eine massive Verschiebung der Investitionen, um die Umweltverschmutzung und die globale Erwärmung einzudämmen. Dies hat den Boom von Solar- und Windenergie als bevorzugte Wahl für die neue Stromerzeugung in großem Maßstab unterstützt. Wir stehen erst am Anfang dieses Wandels, doch die Energiespeicherung wird zweifelsohne dazu beitragen, erneuerbare Energien von einer zeitweiligen zu einer grundlastfähigen Versorgung zu machen. Die globale Elektrifizierung als Ersatz für fossile Energiequellen bereitet sich darauf vor, weltweit ins Rampenlicht zu rücken. Im nächsten Jahrzehnt wird jeder große Automobilhersteller die Elektromobilität nutzen – und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Der größte Sektor dieser Entwicklung beginnt auf den Stromnetzmärkten. Die massenkompatible Speicherung erneuerbarer Energien wie Wind- und Solarenergie wird die nächste Einsatzwelle so verändern, dass sie effizient, kostengünstig und eine optimale nachhaltige Erzeugung für die Stromnetze werden kann. Während der weltweite Strom die Lieferkette dekarbonisiert, erleben wir heute den Übergang zur Energiespeicherung, um kurzfristige Schwankungen abzufedern, sowie den Wandel hin zu einem langfristigen Energiespeichermarkt, der sich vor unseren Augen entfaltet.

Unternehmensupdate und -prognose

Das Jahr 2018 stand im Zeichen der Übernahme und Konsolidierung aller Tochtergesellschaften sowie des Aufbaus grundlegender Vertriebsbeziehungen, die zu ersten Umsätzen mit großen Versorgungs- und Industrieunternehmen geführt haben. Im Laufe des Jahres 2019 wird das Unternehmen weiterhin gemeinsam expandieren, Ergänzungen in den Vertriebsteams vornehmen und sich auf ein äußerst arbeitsreiches Jahr vorbereiten.

Wir verzeichnen eine beträchtliche Nachfrage nach der Produktreihe von CellCube. Das Unternehmen verfügt über eine der weltweit modernsten Technologien und wird sich angesichts eines Energiespeichersystems der neuen Generation in einer einzigartigen Lage befinden, um davon zu profitieren, sagte President Mike Neylan.

Das Unternehmen möchte an den bedeutsamen Fortschritten teilhaben, die im letzten Jahr verzeichnet wurden:

Die Entwicklungs- und Produktionstochtergesellschaft von CellCube, die Enerox GmbH, hat ihren Sitz in Wiener Neudorf (Österreich), in einer 36.000 Quadratfuß großen Anlage, und ist für die Lieferung und den Vertrieb von Energiespeichersystemen auf Basis der Vanadium-Redox-Flüssigbatterie-Technologie verantwortlich.

Vertriebsupdate

Die neuen operativen Tätigkeiten im Jahr 2018 beinhalten sechs Projekte, die im vergangenen Jahr abgeschlossen wurden und den Vertrieb des Unternehmens um etwa drei Megawattstunden gesteigert haben. Die Einsatzgebiete befinden sich in Deutschland, Frankreich, Tschechien und Schweden:

– Das Unternehmen lieferte das erste Energiespeichersystem an das deutsche Stadtwerk Gelsenwasser für dessen Projekt EnerPrax (Pressemitteilung vom 9. Juli 2018).
– Enerox wurde von einem großen französischen Energieversorger mit einem Projekt hinsichtlich der Errichtung einer großen Solaranlage in Südfrankreich beauftragt (Pressemitteilung vom 7. Januar 2019).
– E.ON, Innovates entschied sich hinsichtlich der Energiespeicherung für das 150 Haushalte umfassende Dorf Simris (Schweden) für CellCube. E.ON ist einer der weltweit größten privaten Stromversorger (37,8 Milliarden Umsatz im Jahr 2017) mit globalem Einfluss auf erneuerbare Energien (Pressemitteilung vom 27. September 2018).
– Verkauf von zwei weiteren modularen Energiespeichersystemen an Deutschland und die Tschechische Republik (Pressemitteilung vom 22. Januar 2019)

CellCube konzentriert sich nun auf größere Möglichkeiten von zwei bis 100 Megawatt und große Entwicklungspipelines mit einer beobachteten Durchschnittsgröße von 15 Megawatt bei einer Speicherkapazität von vier bis acht Stunden (entspricht durchschnittlich 65 bis 70 Megawattstunden).

Weitere wichtige gemeldete Meilensteine beinhalten:

– Strategische Partnerschaft mit Immersa Ltd. hinsichtlich der Lieferung mehrerer großer Energiespeichersysteme mit 20-80 MWh mit kurzer Vertragszeit (Pressemitteilung vom 27. Februar und 31. Januar 2019)
– Partnerschaftsabkommen hinsichtlich der strategischen Entwicklung mehrerer Projekte in den USA mit einer Gesamtgröße von ca. 100 MW (Pressemitteilung vom 13. März 2019)
– Angebote für Projekte im Mittleren Osten und Nordafrika

Versorgungsupdate

– Das Unternehmen bereitet seine Lieferanten angesichts der hohen Nachfrage aktiv auf einen größeren Produktionsumfang vor.
– Das Unternehmen führt mehrere strategische Verhandlungen hinsichtlich mehrjähriger Vanadiumchemikalien in großen Mengen durch.

Über CellCube Energy Storage Systems Inc.

CellCube ist ein börsennotiertes kanadisches Unternehmen, das unter dem Kürzel CUBE an der Canadian Securities Exchange, unter dem Kürzel CECBF am OTCBB sowie unter dem Kürzel 01X (WKN: A2JMGP) an der Frankfurter Börse notiert und dessen Hauptaugenmerk auf die schnell wachsende Energiespeicherbranche gerichtet ist, die von einem hohen Bedarf an erneuerbaren Energien geprägt ist.

CellCube liefert vertikal integrierte Energiespeichersysteme für die Stromindustrie. Enerox GmbH ist der Entwickler und Hersteller der Energiespeichersysteme von CellCube. CellCubes andere Tochtergesellschaften sind Cube Switchgear Systems und Power Haz Energy Mobile Solutions Inc. Das Unternehmen hat auch in Braggawatt Energy Inc., eine Online-Finanzierungsplattform für erneuerbare Energien, investiert.

CellCube entwickelt, produziert und vermarktet Energiespeichersysteme, die auf der Vanadium-Redox-Technologie basieren, verfügt über 136 Projektinstallationen und kann eine Betriebserfahrung von zehn Jahren vorweisen. Seine hochintegrierten Energiespeichersystem-Lösungen weisen nach 11.000 Zyklen (tägliche Entladung für 28 Jahre) eine Restenergiekapazität von 99 Prozent auf und beinhalten größere containerisierte Module. Die grundlegenden Bausteine bestehen aus CellCube-Einheiten mit einer Energiekapazität von vier, sechs oder acht Stunden. Nach Einschätzung von Navigant wird der Markt für Energiespeichersystem mit langer Laufzeit auf 92 Milliarden US-Dollar wachsen.

Für CellCube Energy Storage Systems Inc.
Stefan Schauss, CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Glenda Kelly, Investor Communications
Telefon: +1-800 882-3213
E-Mail: info@cellcubeenergystorage.com
www.cellcubeenergystorage.com

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben. Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond
Kanada

email : info@cellcubeenergystorage.com

Pressekontakt:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond

email : info@cellcubeenergystorage.com

Redfund meldet den Start von Cannamerx, der internationalen Auktionsplattform für Hanf und CBD

Redfund meldet den Start von Cannamerx, der internationalen Auktionsplattform für Hanf und CBD

VANCOUVER, British Columbia, 21. März 2019 — Redfund Capital Corp. (CSE: LOAN) (Frankfurt: O3X4) (OTC: PNNRF) (Redfund oder das Unternehmen) gibt den Start der Cannabis Mercantile Exchange (Cannamerx) bekannt, einer internationalen Auktionsplattform für Hanf und CBD.

Cannamerx startete gestern die erste internationale Auktionsplattform für Hanf und CBD. Das Unternehmen, das auf dem Erfolg seiner bestehenden Cannabis-Handelsplattform aufbaut, meldete heute, dass 1,5 Tonnen Hanf-Biomasse zur Auktion auf der Plattform gelistet wurden. Cannamerx ist derzeit damit befasst, rasch das Onboarding der Hanf-Kunden in Kanada, den Vereinigten Staaten und Europa durchzuführen und CBD-Labore in den Vereinigten Staaten für den Handel innerhalb der USA zu prüfen. Das Managementteam wird vom 31. März bis zum 2. April an der International Cannabis Business Conference (ICBC) in Berlin teilnehmen und der europäischen Industrie seine Plattform vorstellen. (www.cannamerx.com)

In der Hanfindustrie wurden im Jahr 2018 weltweit Umsätze von 3,7 Milliarden Dollar erzielt. Dies bedeutet eine Zunahme von 350 Prozent gegenüber dem Gesamtumsatz von 820 Millionen Dollar im Jahr 2017. China war 2018 mit etwa einem Drittel der weltweiten Verkäufe ($ 1,2 Milliarden) der wichtigste Anbieter von Hanf. Auf dem zweiten Platz rangieren die USA mit einem Umsatz von $ 1 Milliarde, gefolgt von Europa mit $ 980 Millionen sowie Süd- und Mittelamerika mit $ 220 Millionen. Laut einem Bericht von New Frontier Data ist das Wachstum in erster Linie auf chinesische Textilien, europäische Industriegüter, kanadische Lebensmittel und das Hanf-Nebenprodukt CBD in den USA zurückzuführen. Entsprechend dem Bericht wird der weltweite Hanfmarkt bis zum Jahr 2020 auf 5,7 Milliarden Dollar anwachsen. (www.benzinga.com)

In Nordamerika hat die Hanfrevolution bereits begonnen. Wir freuen uns sehr, dass Cannamerx viele dieser Unternehmen dabei unterstützen kann, auf einer globalen Plattform international mit Hanf und CBD zu handeln und weitaus schneller einen positiven Cashflow zu erzielen; dabei können sie ihre Vertriebs- und Marketingkosten senken und durch den Wegfall des Zwischenhändlers ihren Nettoumsatz steigern. Wir sind zuversichtlich, dass CBD-Esswaren bis zum nächsten Herbst in ganz Kanada genehmigt und zugelassen sind. Dabei können die zugelassenen Hersteller, die Hanf benötigen, sich über die Plattform von Cannamerx die entsprechenden Rohstoffe beschaffen, erklärte Meris Kott, der CEO von Redfund Capital Corp.

Wir freuen uns darauf, zusammen mit Redfund unsere Plattform und unsere Services auf den Märkten außerhalb von Nordamerika anzubieten. Wir sind begeistert, dass der Markt so positiv auf unser Modell reagiert. Wir glauben, dass wir die Art und Weise, wie diese Produkte auf der Ebene des Rohstoffsektors gehandelt werden, neu definieren werden. Unser Eintritt in die internationalen Märkte kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, sagte Dietwald Claus, der Gründer und CEO von Cannamerx.

Über Redfund Capital

Im Rahmen seiner Tätigkeit hat Redfund die Absicht, Zielunternehmen in der mittleren Phase bzw. Endphase ihrer betrieblichen Entwicklung bzw. bei der Entwicklung von umsatzvalidierten Technologien mit Fremd- bzw. Eigenfinanzierungslösungen zu unterstützen. Die aktuelle Zielgruppe der Handelsbank sind Unternehmen, die auf medizinisches Cannabis, Hanf und CBD spezialisiert sind bzw. Unternehmen im Gesundheitswesen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite www.redfundcapital.com.

Nähere Informationen zu Redfund Capital erhalten Sie über: CEO Meris Kott, Tel. 604.484.8989 oder info@redfundcapital.com

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter dem Firmenprofil auf www.SEDAR.com .

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen) gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und ähnlichen kanadischen Gesetzen darstellen. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung von Begriffen wie könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, werden, geplant, geschätzt sowie ähnliche Ausdrücke und Aussagen in Bezug auf Angelegenheiten, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu werten und basieren auf den aktuellen Ansichten oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich der Ergebnisse und des Zeitplans solcher zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können in erheblichem Maße abweichen. Diese Pressemitteilung enthält insbesondere zukunftsgerichtete Informationen hinsichtlich des Geschäfts des Unternehmens, des Besitzes, der Finanzierung und gewisser Änderungen im Unternehmen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung entsprechen dem Stand der Dinge zum aktuellen Zeitpunkt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu korrigieren weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen-, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird. Aufgrund der hier enthaltenen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die zuvor genannten Aussagen qualifizieren ausdrücklich sämtliche zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Redfund Capital Corp
702-595 Howe Street
V6C 2E5 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Redfund Capital Corp
702-595 Howe Street
V6C 2E5 Vancouver

ehemaligerpfoertner-970x250