American Manganese gelingt mit der Patentierung seines Lithiumionenbatterien-Recyclings ein bedeutender Meilenstein

AMERICAN MANGANESE GELINGT MIT DER PATENTIERUNG SEINES LITHIUMIONENBATTERIEN-RECYCLINGS EIN BEDEUTENDER MEILENSTEIN

US-Patentamt erteilt Patentbewilligung

14. Dezember 2018 – Surrey, BC

Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (American Manganese oder AMY oder das Unternehmen) (TSX.V: AMY; OTC US: AMYZF; FWB: 2AM), freut sich bekannt zu geben, dass das United States Patent and Trade Mark Office (Patentamt der Vereinigten Staaten) dem Unternehmen eine Patentbewilligung für seine Technologie des Lithiumionenbatterie-Recyclings erteilt hat.

Diese Patentbewilligung (Notice of Allowance) ist die formelle Mitteilung darüber, dass die Erfindung vom US Patent and Trademark Office geprüft und für patentwürdig befunden wurde. Der Anwalt des Unternehmens wird die erforderlichen Unterlagen zusammenstellen und die Gebühren für die formelle Ausstellung des US-Patents überweisen. AMY-CEO Larry W. Reaugh meint: Die Bewilligung dieses Patents ist ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen, weil die Erfindung nun als wichtiger Vermögenswert gesichert ist und wir exklusiv Gewinne daraus generieren können. Der US-amerikanische Patentprüfer hat AMYs Technologie als neuartig und erfinderisch eingestuft, weil sie das Recycling von wertvollen Kathodenmetallen (nämlich Kobalt, Nickel, Mangan, Aluminium und Lithium) ermöglicht und diese Metalle gleichzeitig zu neuwertigen Kathodenmaterialien für die Herstellung neuer Lithiumionenbatterien umwandelt.

American Manganese hat schon frühzeitig erkannt, dass ein deutliches Wachstum im Elektrofahrzeugmarkt langfristig zu Lieferengpässen bei den Rohstoffen, die zur Herstellung von Lithiumionenbatterien verwendet werden, führen wird, meint Herr Reaugh, und dass ein effizientes Recycling verbrauchter Lithiumionenbatterien den Erfolg einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft maßgeblich beeinflusst.

Wie Bloomberg New Energy Finance prognostiziert, werden die Umsätze im Elektrofahrzeugmarkt von einem Rekordwert von weltweit 1,1 Millionen im Jahr 2017 auf 11 Millionen im Jahr 2025 weiter ansteigen und dann bis zum Jahr 2030 einen neuerlichen Höhenflug auf 30 Millionen vollziehen (siehe Trends im Markt für Elektrofahrzeuge). In einem Bloomberg-Beitrag vom 4. Dezember 2018 heißt es: VW (Volkswagen) will bis zum Jahr 2030 vollelektrische bzw. teilelektrische Versionen in seiner gesamten Fahrzeugpalette von über 300 PKWs, Vans, LKWs und Motorrädern einführen (siehe VW erklärt, dass die nächste Generation von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren seine letzte sein wird ). In einem Reuters-Artikel vom 11. Dezember 2018 ist zu lesen: In Vorbereitung auf die Massenfertigung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen wird Daimler bis zum Jahr 2030 Batteriezellen im Wert von über 20 Milliarden Euro (23 Millionen Dollar) ankaufen (siehe Daimler kauft Batteriezellen im Wert von 23 Milliarden Dollar für Elektrofahrzeugantrieb ).

Angesichts ihrer umfangreichen Erfahrungen in Bergbau und Technologie hat American Manganese die Firma Kemetco Research beauftragt, ein Forschungsprogramm in die Wege zu leiten. Ziel ist es eine Technologie zu entwickeln, mit der die potenziellen Versorgungskanäle der in der Herstellung von Lithiumionenbatterien verwendeten Metalle gewinnbringend genutzt werden können und gleichzeitig eine wichtige Lösung für die Kreislaufwirtschaft bereitgestellt werden kann.

Die Bewilligung des US-Patents ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zu diesem Ziel. Hier die wichtigsten Aspekte, die in der Patentanmeldung beschrieben wurden:

– Behandlung einer Reihe von chemischen Kathodenbestandteilen wie Lithium-Kobaltoxid (LCO), Lithium-Nickel-Mangan-Kobaltoxid (NMC) und Lithium-Nickel-Kobalt-Aluminiumoxid (NCA).

– Methoden zum Erreichen einer 100 %-igen Ausbeute von Kobalt, Nickel, Mangan und Aluminium bei allen getesteten chemischen Kathodenbestandteilen.

– Methode zum Erreichen einer 100 %-igen Lithiumausbeute durch ein neuartiges, im geschlossenen Kreislauf geführtes Verfahren.

AMYs Vertragspartner Kemetco Research konzentriert seine Strategie darauf, AMYs Kerntechnologie zu einem hocheffizienten Recyclingverfahren weiterzuentwickeln. Auch die vor kurzem ergänzend zur aktuellen Technologie abgeschlossenen Arbeiten sollen in weiterer Folge zum Patent angemeldet werden. Mit dem Erhalt der Patentbewilligung konnte sich AMY in Bezug auf den Schutz seines geistigen Eigentums einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den bekannten Mitbewerbern sichern und ist bestens aufgestellt, um sich als Branchenführer im Recycling von Elektrofahrzeugbatterien zu positionieren.

Über Kemetco Research Inc.
Kemetco Research ist ein Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsunternehmen, das im privaten Sektor tätig ist. Sein vertragsgebundener wissenschaftlicher Betrieb bietet Laboranalysen und -tests, Feldarbeiten, Pilotstudien, Untersuchungen von Pilotanlagen, Beratungsdienstleistungen sowie angewandte Forschung und Entwicklung sowohl für die Industrie als auch für Behörden. Sein Kundenstamm reicht von Start-up-Unternehmen, die neue Technologien entwickeln, bis hin zu multinationalen Unternehmen mit erprobten Verfahren.

Kemetco stellt seine wissenschaftliche Expertise in den Bereichen analytische Spezialchemie, chemische Verfahren und Förderungsmetallurgie bereit. Da Kemetco Forschungen in vielen unterschiedlichen Bereichen durchführt, ist es in der Lage, ein umfassenderes Sortiment an Know-how und Expertise bereitzustellen als die meisten anderen Labors.

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein auf kritische Metalle spezialisiertes Unternehmen, das ein Verfahren zur Gewinnung von Metallen aus Lithiumionenbatterien, wie z. B. Kobalt, Lithium, Nickel, Mangan und Aluminium, zum Patent angemeldet hat. Dank einer neuartigen Kombination aus Reagenzien und Betriebsanlagen ist AMY in der Lage, Kathodenmetalle zu 100 % mit einem Reinheitsgrad in Batteriequalität zu extrahieren.

American Manganese Inc. hat die Absicht, seine zum Patent angemeldete Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 25. Juli 2018.).
Für das Management

AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer

Nähere Informationen:
Telefon: 778 574 4444
E-Mail: lreaugh@amymn.com
www.americanmanganeseinc.com

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45478/PR-AMY-Dec14 2018_DE_PRCOM.001.png

Informieren Sie sich über unsere Finanzierung im Stockhouse DealRoom
americanmanganeseinc.com/deal-room

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45478/PR-AMY-Dec14 2018_DE_PRCOM.002.png

Hier der Link zum Video des Unternehmens
www.youtube.com/watch?reload=9&v=R48CDcZ72qs&feature=youtu.be

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45478/PR-AMY-Dec14 2018_DE_PRCOM.003.jpeg

Larrys aktuelles Interview mit Steve Darling – ProActive Investors
American Manganese erhält Patentbewilligung und unterzeichnet Absichtserklärung mit Battery Safety Solutions

youtu.be/niRI-k1ChIY

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey
Kanada

email : tpiorun@amymn.com

Pressekontakt:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey

email : tpiorun@amymn.com

Prospera erhöht seine Beteiligung an den Öl- und Gaskonzessionen in Saskatchewan und Alberta und wird größter Anteilhaber

Prospera erhöht seine Beteiligung an den Öl- und Gaskonzessionen in Saskatchewan und Alberta und wird größter Anteilhaber

KELOWNA, BC / 13. Dezember 2018 / Prospera Energy Inc. (Prospera oder das Unternehmen) (PEI: TSX-V; OF6A: FRA) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen Kaufvertrag unterzeichnet hat, wonach es seine Beteiligung an den Öl- (rund 94 Prozent) und Erdgasförderbohrungen (etwa 6 Prozent) in den kürzlich erworbenen Konzessionsgebieten in Südwest-Saskatchewan (Cuthbert, Hearts Hills und Luseland) und Ost-Alberta (Cuthbert) von 20 auf 35 Prozent erhöht. Die auf Prospera entfallende Nettoproduktionssteigerung bei diesen Konzessionen beträgt im Schnitt etwa 150 Barrel Öl pro Tag (BOED), womit sich der Gesamtertrag auf Grundlage der Ergebnisse für den November bei allen Konzessionen, an denen das Unternehmen beteiligt ist, auf 427 BOED (netto) beläuft.

Die Transaktion sieht den Erwerb einer weiteren Beteiligung von 15 Prozent an insgesamt 62 Förderrechtsanteilen (netto, 41.526 Acres) bei den Konzessionen von einem anderen Anteilhaber zum Kaufpreis von 937.500 Dollar abzüglich (a) Anpassungen bei den Betriebskosten in Höhe von 347.758 Dollar und (b) der Anzahlung in Höhe von 75.000 Dollar (Anzahlung am 11. Dezember 2018 geleistet) vor.

Das Abschlussdatum für den Kaufvertrag ist der 21. Dezember 2018. Der Erwerb wird voraussichtlich mit Eigenkapital finanziert. Die Einzelheiten der Finanzierung werden in Kürze bekannt gegeben.

Zusätzlich zu diesem Erwerb hat Prospera auch zwei Optionsvereinbarungen abgeschlossen, welchen zufolge das Unternehmen das Recht hat, weitere 20 Prozent der Anteile an diesen Konzessionen zu erwerben. Nach der Ausübung der Optionen würde die Gesamtbeteiligung auf 55 Prozent steigen. Einzelheiten zu diesen Transaktionen werden bei Ausübung bekannt gegeben.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Bedingungen, wie auch dem Abschluss einer zufriedenstellenden Due Diligence-Prüfung. Es kann nicht garantiert werden, dass die Transaktion wie derzeit beschrieben oder überhaupt abgeschlossen wird.

Stellungnahme von CEO Burkhard Franz:
Die weitere Ausrichtung von Prospera auf die Erhöhung unserer Gesamtbeteiligung an den ertragreichen Ölförderkonzessionen bei Cuthbert, Hearts Hill und Luseland hat sich bislang als sehr erfolgreich erwiesen. Mit dem jüngsten Kaufvertrag wird Prospera zum größten einzelnen Anteilhaber an diesen Konzessionen und erhält einen zusätzlichen Wachstumsschub. Wir sind sehr zufrieden mit Prosperas finanzieller Gesamtbeteiligung und verfolgen aktiv weitere Möglichkeiten durch eine Kombination aus organischem Wachstum bei unseren aktuellen Förderbetrieben und zukünftige strategische Akquisitionen. Prospera wird diese Wachstumsstrategie auch im Laufe von 2019 und darüber hinaus weiter umsetzen.

Prospera bleibt der Betreiber dieser Konzessionen und bemüht sich weiterhin um die beschleunigte Erschließung und Expansion durch die Reaktivierung und Wartung von Bohrlöchern. Das Unternehmen wird seine Aktionäre kontinuierlich auf dem Laufenden halten.

Über Prospera Energy Inc.

Prospera Inc. ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration, der Entwicklung und der Produktion von Öl- und Gasliegenschaften beschäftigt und in Alberta und im Westen von Saskatchewan tätig ist.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Burkhard Franz, President und CEO
Telefon: 403-457-9010

700, 1300-8th St. SW,
Calgary, Alberta, T2R 1B2 Kanada
Tel: 403-457-9010

Produktionsmengen werden üblicherweise auf der Grundlage eines Barrel of Oil Equivalent (BOE) ausgedrückt, wobei die Erdgasmengen im Verhältnis von sechstausend Kubikfuß [ca. 170 m3] zu einem Barrel Öl umgewandelt werden. Ziel ist es, die Öl- und Erdgas-Messeinheiten auf eine einheitliche Grundlage zu stellen, um die Ergebnisse besser analysieren und mit anderen Marktteilnehmern vergleichen zu können. Der Begriff BOE kann irreführend sein, insbesondere wenn er isoliert verwendet wird. Das Umwandlungsverhältnis basiert auf einer Energieäquivalenzmethode und stellt keine wirtschaftliche Wertäquivalenz am Bohrlochkopf dar.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens und andere Aussagen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oft durch Begriffe wie wird, kann, sollte, antizipieren, erwartet und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle anderen in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen, die keine Aussagen über historische Fakten sind, einschließlich und nicht beschränkt auf Aussagen über zukünftige Pläne und Ziele des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Insbesondere enthält sie zukunftsgerichtete Aussagen über: (i) die Produktion (ii) geplante Bohr-, Reaktivierungs-, Entwicklungs- und Hochwasserschutzaktivitäten, (iii) die potenzielle Anzahl der Bohrstellen auf bestimmten Transaktionsliegenschaften, (iv) den Zeitpunkt und den Abschluss der Transaktion, einschließlich der Erwartungen und Annahmen über den Zeitpunkt des Erhalts der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und die Erfüllung anderer Bedingungen für den Abschluss der Transaktion, und (v) potenzielle Entwicklungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der Transaktion.

Obwohl Prospera der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da Prospera keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken erheblich von den derzeit erwarteten abweichen. Dazu gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Öl- und Gasindustrie im Allgemeinen (z.B. operative Risiken bei der Entwicklung, Exploration und Produktion; Verzögerungen oder Planänderungen bei Explorations- oder Entwicklungsprojekten oder Investitionen; die Unsicherheit von Reservenschätzungen; die Unsicherheit von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf Produktion, Kosten und Ausgaben sowie Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken), Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen sowie Unsicherheiten, die sich aus möglichen Verzögerungen oder Planänderungen bei Explorations- oder Entwicklungsprojekten oder Investitionen ergeben.

Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen, was auf zahlreiche bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren zurückzuführen ist, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Prospera Inc. liegen. Infolgedessen kann Prospera nicht garantieren, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen bewahrheiten, und der Leser wird darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Obwohl diese Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung von der Unternehmensleitung als angemessen angesehen werden, können sie sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und Prospera übernimmt keine Verpflichtung, die enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch das kanadische Wertpapiergesetz ausdrücklich vorgeschrieben.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Prospera Energy Inc.
1150, 707 – 7th Avenue SW
T2P 3H6 Calgary, AB
Kanada

Pressekontakt:

Prospera Energy Inc.
1150, 707 – 7th Avenue SW
T2P 3H6 Calgary, AB

AgraFlora Organics stellt weitere Informationen zur Liefervereinbarung mit Namaste Technologies bereit

AgraFlora Organics stellt weitere Informationen zur Liefervereinbarung mit Namaste Technologies bereit

Vancouver, British Columbia / 13. Dezember 2018 – Auf Antrag von IIROC möchte AgraFlora Organics International Inc. (vormals PUF Ventures Inc.) (AgraFlora Organics oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: PUFXF), ein wachstumsorientiertes, diversifiziertes und international tätiges Cannabisunternehmen, zusätzliche Informationen zur heutigen Pressemeldung bereitstellen, in der eine Liefervereinbarung (die Vereinbarung) mit der Firma Cannmart Inc. (Cannmart), einer 100 %-Tochter von Namaste Technologies Inc. (Namaste) (TSXV: N) (FRANKFURT: M5BQ) (OTCMKTS: NXTTF), angekündigt wurde. Diese Vereinbarung eröffnet Cannmart die Möglichkeit, medizinische Cannabisprodukte aus AgraFloras Gewächshausbetrieb Propagation Services Canada (PSC) in Delta, British Columbia zu beziehen, sofern Health Canada die erforderlichen Aufzucht- und Verkaufslizenzen erteilt.

Vereinbarungsgemäß erhält Cannmart das Vorkaufsrecht, bis zu 10 % der gesamten Jahresproduktion von 25.000.000 Gramm aus AgraFloras großem Gewächshauskomplex Delta zu einem Preis von 4 Dollar pro Gramm bzw. bis zu 100.000.000 Dollar pro Jahr zu beziehen, wobei die Produktionskosten auf 20 bis 24 Prozent der Gesamteinnahmen geschätzt werden.

Der 2.200.000 Quadratfuß große Gewächshauskomplex in Delta wird bei vollständigem Betrieb im Jahr 2021 voraussichtlich eine jährliche Produktionskapazität von 250.000.000 Gramm hochwertiger Cannabis haben.

Weitere Informationen über den Gewächshauskomplex in Delta und ein Interview mit dem Anbauexperten Ruben Houweling können Sie unter www.youtube.com/watch?v=q78bcP_Dsk4 abrufen.

Über AgraFlora Organics International Inc.
AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen mit Fokus auf die internationale Cannabisbranche. AgraFlora ist an mehreren Cannabisunternehmen beteiligt, darunter AAA Heidelberg und Propagation Services Canada in Kanada und verfolgt aktiv andere Möglichkeiten in der Cannabisbranche. AgraFlora Organics hat eine Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile an AAA Heidelberg Inc., einem gemäß der Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations lizenzierten Produzenten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Derek Ivany
President & CEO
For additional information:

AgraFlora Organics International Inc.
E: ir@agraflora.com
T: (800) 783-605

Keine Wertpapierbörse oder Wertpapieraufsichtsbehörde hat die Inhalte dieser Meldung geprüft oder übernimmt die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Manche Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, wie etwa Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne oder Ziele des Emittenten beschreiben. Dazu zählen auch Begriffe, die zum Ausdruck bringen, dass der Emittent oder die Unternehmensführung das Eintreffen der erwähnten Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver
Kanada

email : derek@puf.ca

Pressekontakt:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver

email : derek@puf.ca

Relay Medical ernennt John Soloninka zum Senior Vice-President, Acquisitions and Exits und Yoav Raiter zum Director, Product Development

Relay Medical ernennt John Soloninka zum Senior Vice-President, Acquisitions and Exits und Yoav Raiter zum Director, Product Development

13. Dezember 2018 – Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2), ein Entwickler von innovativen MedTech-Lösungen, freut sich, die Ernennungen von John Soloninka zum Senior Vice-President of Acquisitions and Exits und von Yoav Raiter zum Director of Product Development bekannt zu geben. Die Ernennungen erfolgten zur Unterstützung des integrierten Accelerator-Modells des Unternehmens für mehrere Projekte.

John Soloninka ist eine erfahrene MedTech-Führungskraft mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in den Bereichen Innovation, Kommerzialisierung, Strategieberatung für Gesundheitssysteme, Geschäftsentwicklung und Vertrieb. Als ehemaliger CEO eines Early Stage Venture Debt Fund (in etwa: Fremdmittel-Fonds für Risikoprojekte im Frühstadium) war John für die Due Diligence-Prüfung von über 300 Unternehmen verantwortlich, finanzierte mehr als 40 Medizintechnikunternehmen im Frühstadium und beschaffte Risikokapital und Gründungsgelder in Kanada, den USA und Europa. Gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern gründete, finanzierte, betrieb, erweiterte und veräußerte John Unternehmen in den Bereichen Onkologie, Radiologie, Spezialpharmazie, SaaS EMR/klinische Studien, Pathologie, Diagnostik und medizinische Videoschulung für interventionelle Radiologie. John hat Erfahrung in der Leitung der klinischen und technologischen Forschung/Produktentwicklung sowie der Einführung und Verwaltung komplexer, langjähriger Vertriebs- und strategischer Initiativen.

John ist angesichts seines umfangreichen Wissens und seiner Verbindungen in der Branche eine außergewöhnliche Führungskraft im MedTech-Bereich. Sein Vermögen, Beziehungen aufzubauen, sich tiefgehend mit einer Materie zu befassen und Prozesse zu fördern, ist genauso bemerkenswert wie seine Fähigkeit, Gespräche über kreative Innovationen zu führen, meinte Lahav Gil, CEO von Relay Medical Corp.

Yoav Raiter ist ein erfahrener Experte in der Produktentwicklung und dem Innovationsmanagement und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Leitung und dem Ausbau von großen Software-Teams sowie fünf Jahre Erfahrung im Entwicklungsmanagement für Medizingeräte. Yoav war vormals bei StarFish Medical, Kanadas größtem Auftragsentwicklungsunternehmen für Medizintechnik, beschäftigt und leitete davor drei Jahre lang Projekte bei der Kangaroo Group.

Mit Yoav kann man angesichts seiner technischen Detailgenauigkeit und seiner Geschäftsergebnisorientierung ausgezeichnet zusammenarbeiten. Er hat einen einzigartigen Führungsstil, bei dem Verantwortlichkeit und die Stärkung des Teams betont wird. Er ist wird vom klinisch-kommerziellen Team und der MedTech-Gemeinde hochgeschätzt, so CEO Lahav Gil weiter.

Die Ernennungen von Yoav und John haben sofortige Wirkung und beide Führungskräfte sind dem CEO direkt unterstellt.

Über John Soloninka

John absolvierte 1981 sein Studium in technischer Physik an der Queens University und arbeitete anschließend mehrere Jahre in der Luft- und Raumfahrttechnik, bevor er 1986 an der University of London in England einen MBA mit Auszeichnung erwarb.

John hat ein tiefgreifendes Verständnis für Gesundheitssysteme, Kostenrückerstattung, Gesundheitsökonomie und regulatorische Prozesse. Als Strategieberater von IBM, Price Waterhouse und Accelerant Health Innovations leitete er nachhaltige Projekte zur Umgestaltung von Gesundheitssystemen, beriet Kunden aus dem Regierungs- und Privatsektor und war für die Gründung und Leitung von medizinischen Forschungskoalitionen in den Bereichen Onkologie, Neurowissenschaften und klinische Studien verantwortlich. Er versteht die unterschiedlichen Bedürfnisse seitens der akademischer Forschung, Regierungs- und öffentlichen Institutionen, Startups sowie mittelständiger privater und öffentlicher Unternehmen, einschließlich globaler 100 Milliarden-Dollar-Unternehmen mit große F&E- und Patentportfolios.

Als ein designierter Canadian Investment Champion reiste John an der Spitze von regierungs- und unternehmensübergreifenden Delegationen in die EU, die USA, Israel, Japan, Singapur, Katar, Dubai und China. Diese Reisen führten zu Joint Ventures im Forschungs- und Entwicklungsbereich, Kommerzialisierungen, und Partnerschaften für einen Soft Landing-Marktzugang in den USA, dem Vereinigten Königreich, China und der Schweiz. John hatte die Ehre, als Sachverständiger für Gesundheitsinnovationen für den Ständigen Ausschuss der kanadischen Regierung für Gesundheitswesen zu dienen.

John war zuletzt Mitglied der Advisory Boards und Boards of Directors des Centre for Imaging Technoloy Commercialization (CIMTEC), des Ontario Brain Institute (OBI), von HTX, MaRS EXCITE (Excellence in Clinical Innovation and Technology Evaluation) und dem Baycrest Centre/Rotman Research Institute. Außerdem war er Vorsitzender des Research Advisory Committee (RAC) des Rotman Research Institute.

Über Yoav Raiter

Im Laufe seiner weitreichenden Karriere hat sich Yoav vornehmlich mit der Entwicklung innovativer Software und Medizinprodukte, hauptsächlich für Startups und wachstumsstarke Unternehmen, befasst. Yoav hat Prozesse entwickelt, um die Erfüllung der Kundenbedürfnisse bei hoher Qualität sowie die Verbesserung der Abläufe und der Geschäftsstrategie sicherzustellen.

Vor seinem Eintritt in Relay Medical war Yoav Projektmanager für strategische Kunden bei StarFish Medical und Director of Project Management and Business Development bei der Kangaroo Group. Yoav war zudem in mehreren Führungspositionen bei Pilat Media und Sintec Media tätig und leitete in dieser Funktion groß angelegte ERP-Produktentwicklungs- und Implementierungsprojekte für Sendeanstalten in Kanada und den USA.

Yoav war Mitbegründer und Co-CEO von Panta-Rhei, einem Softwareentwicklungs- und Beratungsunternehmen. In dieser Funktion war Yoav für die Entwicklung neuer Produkte verantwortlich und hat eine Vielzahl von Unternehmen als ein Ausbilder für kreative Denkmethoden beraten und mit ihnen zusammengearbeitet, um ihnen dabei zu helfen, ihre Prozesse und Strategien zu verbessern.

Yoav erwarb einen MBA mit Schwerpunkt High-Tech-Innovationsstrategie an der Universität Haifa in Israel sowie einen B.Sc.-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen (Schwerpunkte: Projektmanagement, Geschäftsentwicklung und Informationssysteme) am Technion in Haifa (Israel).

Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es bestimmten Direktoren, leitenden Angestellten und Beratern des Unternehmens insgesamt 2.733.000 Optionen auf den Erwerb von Stammaktien des Unternehmens gewährt hat. Die Optionen können bis zum 13. Dezember 2023 ausgeübt und jeweils zum Preis von 0,27 Dollar pro Aktie gegen eine Aktie eingelöst werden.

Über Relay Medical Corp.

Relay Medical ist ein wachstumsstarker Integrierter MedTech-Accelerator mit Firmensitz in Toronto (Kanada), der Technologien und Erfindungen im frühen Entwicklungsstadium erwirbt, erweitert und für vorkommerzielle Übernahmen im HealthTech-Sektor vorbereitet. Durch die Bündelung der Finanzierung, der Entwicklung und des Ausstiegsverfahrens innerhalb einer Organisation, die von einem Expertenteam geleitet wird, erwirbt Relay Medical entsprechende Kapazitäten, um die Entwicklung von Technologien zu beschleunigen und hocheffizient abzuwickeln und sich als Markführer für innovative MedTech-Lösungen im internationalen HealthTech-Sektor zu positionieren.

Website: www.relaymedical.com

Kontakt:
W. Clark Kent
President
Relay Medical Corp. Büro: 647-872-9982 DW 2
TF. 1-844-247-6633 DW 2
investor.relations@relaymedical.com

Bernhard Langer
EU Investor Relations
Büro: +49 (0) 177 774 2314
E-Mail: blanger@relaymedical.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für UXD tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Relay Medical Corp.
Lahav Gil
401 Bay Street, 16th Floor
M5H 2Y4 Toronto
Kanada

email : info@relaymedical.com

Pressekontakt:

Relay Medical Corp.
Lahav Gil
401 Bay Street, 16th Floor
M5H 2Y4 Toronto

email : info@relaymedical.com

Geld verdienen mit Ihren Bildern und Fotos

Ihr Hobby ist das Fotografieren?

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit ihren hunderten oder tausenden Fotos ein beachtliches Neben- oder Haupteinkommen zu erzielen? Kennen Sie den Begriff “Stockfotografie”?

Stockfotografie -was bedeutet das?

Dieser Begriff bedeutet in der englischen Sprache “in stock = auf Lager haben”. Der Fotograf  – also Sie – produzieren eine Menge an guten Fotos, die dann über viele Bildagenturen verkauft werden sollen. Eine bekannte Bildagentur heißt z.B. – http://de.fotolia.com/ – wo Sie tausende lizenzfreie Fotos für wenig Geld erwerben können.

Bei Fotolia erhalten Sie als Verkäufer von Fotos z.B. folgende Umsatzbeteiligungen:

1. von 20 Prozent bis zu 63 Prozent für Bilder im Einzel-Download

2. von 0,25 Credits bis zu 0,40 Credits für Bilder, die im Rahmen des Fotolia Abonnements heruntergeladen werden.

Beim Fotografieren und beim Verkauf von Fotos müssen natürlich auch rechtliche Belange beachtet werden:

1. Es müssen Ihre eigenen Bilder sein (Urheberrecht).

2. Fotos, die fremde Menschen, private Häuser, private Haustiere oder Markennamen enthalten, dürfen Sie nicht verkaufen. In diesen Fällen wird immer eine Erlaubnis benötigt!

Wenn Sie ernsthaft in dieses schöne Hobby einsteigen und auch Geld verdienen möchten, dann sollten Sie den nachfolgenden Ratgeber unbedingt bestellen.

In diesem ausführlichen Buch (480 Seiten) erhalten Sie wichtige Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Fotografie. Weiterhin werden dort auch die besten Motive für gefragte Fotos genannt.

In Kapitel 29 werden andere Stockfotografie-Fotografen vorgestellt und sogar deren Einnahmen aufgelistet.

Die Kundenbewertungen für dieses Buch sind außergewöhnlich gut, so dass hier mir Sicherheit keinen Fehlkauf tätigen werden.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Dunnedin meldet Ergebnisse von KH10-11, fokussiert Schlotexploration und engagiert Diamantenexperten, um hochgradige Kimberliterzgänge weiterzuentwickeln

Dunnedin meldet Ergebnisse von KH10-11, fokussiert Schlotexploration und engagiert Diamantenexperten, um hochgradige Kimberliterzgänge weiterzuentwickeln

Dunnedin hält am Montag, den 17. Dezember um 11 Uhr PST (14 Uhr EST) ein Webinar

Vancouver (British Columbia), 13. Dezember 2018. Dunnedin Ventures Inc. (TSX-V: DVI) (Dunnedin oder das Unternehmen) meldete heute die Ergebnisse der Diamantengewinnung von Kimberlitschlot KH10-11 und Pläne zur Weiterentwicklung des zu 100 Prozent unternehmenseigenen Diamantenprojekt Kahuna in Nunavut (Kanada) (Kahuna).
Die Höhepunkte beinhalten:
– Kimberlitschlot KH10-11 als diamanthaltig, jedoch niedriggradig bestätigt
– Dr. Chuck Fipke, Berater von Dunnedin, empfiehlt, das Hauptaugenmerk der Schlotexplorationsarbeiten im Jahr 2019 auf das Zielgebiet Josephine (das ZGJ) zu richten, und priorisiert Ziele für Bohrungen
– Unternehmen meldet beträchtliche Erweiterungen der Streichlänge seiner hochgradigen Diamantenerzgänge
– Branchenführende Experten für Kimberliterzgänge wurden beauftragt, zur Erweiterung der bestehenden hochgradigen Diamantenressourcen und der Weiterentwicklung anderer als diamanthaltig bestätigter Erzgänge zu beraten

Kimberlitschlot K10-11 und Fokus zukünftiger Kimberlitschlotexplorationen
Das Kimberlitschlot KH10-11 wurde Anfang 2018 im Rahmen einer geophysikalischen Datenprüfung identifiziert und während des Sommerprogramms mittels Rotary Air-Blast- (RAB) -Bohrungen bebohrt. Eine repräsentative 152,8-Kilogramm-Mischprobe von Bohrloch 18-RAB-032 wurde in einer Tiefe zwischen 12,2 und 109,7 Metern ausgewählt und an CF Mineral Research Ltd. (CFM) aus Kelowna (British Columbia) zur Analyse gesendet. Die Verarbeitung ergab einen Diamanten in der Siebfraktion von 0,212 bis 0,300 Millimetern. Die Ergebnisse bestätigen, dass der Schlot diamanthaltig, jedoch wahrscheinlich niedriggradig ist und die weitere Probenverarbeitung zu diesem Zeitpunkt nicht gewährleistet ist. Einzelheiten zu den Bohrungen bei KH10-11 sowie eine Karte finden Sie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 19. Juli 2018.

Die aus KH10-11 gewonnene Indikatormineralpopulation unterscheidet sich von den im ZGJ reichlich vorhandenen hochwertigen Diamantindikatormineralien (die DIMs). Die hervorragende Chemie und Dispersion der DIMs beim ZGJ bestätigen dieses weiterhin als das vielversprechendste Gebiet im Konzessionsgebiet Kahuna, in dem bedeutsame diamanthaltige Schlote enthalten sein können, die das Potenzial aufweisen, große Diamanten zu beherbergen.

Dr. Chuck Fipke, Berater von Dunnedin und Entdecker von Ekati, der ersten Diamantenmine in Kanada, sagte: Die Fülle und Qualität der Diamantindikatormineralien im Zielgebiet Josephine ist herausragend und wir haben auch seltene Indikatorchemie beobachtet, die bei produzierenden Minen mit großen Diamanten assoziiert ist. Die Quelle dieser Indikatormineralien ist noch nicht entdeckt, was vielversprechend für eine Diamantenentdeckung ist. Ich werde Dunnedin´s Team weiterhin bei der Exploration und Zieldefinition unterstützen.

Das Unternehmen verarbeitet zurzeit 109 vorrangige Geschiebemergelproben, die in diesem Herbst unter der Leitung von Dr. Fipke im ZGJ entnommenen wurden. Dunnedins erstes Bohrprogramm im Jahr 2018 erprobte nur eine geringe Anzahl von Zielen in diesem Gebiet. Sobald ein Cutoff für DIM-Zählungen entgegen der Eisrichtung im ZGJ ermittelt wurde, werden Ziele, die mit Kimberlitschloten übereinstimmen, bebohrt werden.

Kimberliterzgang-Erweiterungen
Im Rahmen der Explorationen 2018 bei Kahuna führte Dunnedin mehrere bodenbasierte geophysikalische Untersuchungen von bekannten diamanthaltigen Erzgängen durch. Etwa 173 Kilometer (Luftlinie) in acht Rastern wurden mit einer Kombination aus Längstwellen- (VLF)-Elektromagnetik, OhmMapper kapazitiv gekoppelter Resistivität und magnetischen Verfahren untersucht. Die VLF- und OhmMapper-Untersuchungen waren bei der Abbildung und der Erweiterung der angepeilten Kimberliterzgänge äußerst erfolgreich (siehe Abbildung 1).

Abb. 1: Geophysikalische Erweiterungen bei Erzgängen KD-24 und PST
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45474/2018-12-13 KH10-11 Results Dike Study v7_de v2 (clean)1PRcom.001.jpeg

Im Rahmen von Bohrungen bei KD-24 im April 2018 wurde die Streichlänge dieses Erzgangs auf 225 Meter erweitert. Eine anschließende VLF-Untersuchung bei KD-24 weist auf eine Streichlänge von mindestens einem Kilometer hin und dass KD-24 eine versetzte südliche Erweiterung des Notch-Kimberlits darstellen könnte, der in der ersten abgeleiteten Ressource von Dunnedin enthalten ist. Im Rahmen der Bohrungen 2018 wurde die Streichlänge dieses Erzgangs PST auf 350 Meter erweitert. Ebenso lassen eine OhmMapper-Untersuchung und frühere Mag-Untersuchungen bei PST auf eine geophysikalische Resonanz von mindestens 500 Metern schließen. Sowohl der Erzgang KD-24 als auch der Erzgang PST sind entlang des Streichens und in der Tiefe weiterhin offen. Diese beiden hochgradigen diamanthaltigen Kimberlite weisen zusätzliches Potential zu den abgeleiteten Ressourcen von Dunnedin auf und sind vielversprechende Ziele für weitere Bohrungen. Zu weiteren bekannten diamanthaltigen Erzgängen zählen KD-13, -14, -16, Killiq und Jigsaw (siehe Abbildung 2). Insgesamt wurden bei Kahuna bis dato etwa 20 Kilometer an Kimberliterzgängen mittels Bohrungen und geophysikalischen Untersuchungen definiert. Diese kommen innerhalb eines im gesamten Konzessionsgebiet bestehenden Netzwerks an linearen Strukturen vor, die zusätzliche Kimberlitvorkommen enthalten könnten, jedoch größtenteils noch nicht erprobt wurden.

SRK Kimberliterzgangstudie
Dunnedin hat SRK Consulting damit beauftragt, Optionen für die Erweiterung und Weiterentwicklung der bestehenden abgeleiteten Diamantressource bei den Erzgängen Kahuna und Notch sowie für die Integration der zahlreichen anderen als diamanthaltig bestätigten Erzgänge im Konzessionsgebiet Kahuna zu entwickeln. SRK wird mit dem Prozess beginnen, indem es eine Bewertung der Geologie, des Mineralressourcenmodells und konzeptioneller Abbaumöglichkeiten der diamanthaltigen Kimberliterzgängen im Konzessionsgebiet Kahuna durchführt.

Casey Hetman, P.Geo., Corporate Consultant von SRK, sagte: SRK bietet Unternehmen auf der ganzen Welt branchenführendes Know-how in den Bereichen Diamantengeologie, Ressourcenerschließung und Abbaulösungen. Unsere Arbeiten bei in Kimberliterzgängen enthaltenen Lagerstätten, weltweit und in Afrika gewähren uns einen einzigartigen Einblick, um zu erkennen, was erforderlich ist, um diese zu erfolgreichen Minen weiterzuentwickeln. Dunnedin hat die Möglichkeit, seine erste Ressource zu erweitern, und sein Projekt weist alle wichtigen Merkmale auf, die darauf hinweisen, dass weitere Bewertungsschritte gerechtfertigt sind. Wir freuen uns darauf, Dunnedin dabei zu unterstützen, das Potenzial der Erzgänge beim Projekt Kahuna zu erschließen.

Abb. 2: Diamanthaltige Erzgänge (gekennzeichnet) im Konzessionsgebiet Kahuna
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45474/2018-12-13 KH10-11 Results Dike Study v7_de v2 (clean)1PRcom.002.png

Webinar
Dunnedin wird ein Webinar abhalten, in dem die aktuellen Neuigkeiten und zukünftigen Explorationspläne des Unternehmens erörtert werden. Das Webinar findet am Montag, den 17. Dezember um 11 Uhr PST (14 Uhr EST) statt. Die Unternehmensführung wird nach der Präsentation für Fragen zur Verfügung stehen. Hier die Zugangsdaten bzw. die Einwahlnummern für das Webinar:

Readytalk-Plattform (Zugang zum Zeitpunkt der Veranstaltung):
* www.readytalk.com/join
* Zugangscode: 5147677

Einwahlnummern:
* Kanada: +1-647-722-6839
* Vereinigte Staaten: +1-303-248-0285
* Zugangscode: 5147677

Eine Aufzeichnung des Webinars wird am folgenden Tag auf der Website von Dunnedin unter dunnedinventures.com/media/ veröffentlicht.

Technische Daten – Qualitätskontrolle
Die hier veröffentlichten Diamantergebnisse stammen aus RAB-Löchern, die während der Sommermonate 2018 gebohrt wurden. Die RAB-Proben wurden an das Labor von CF Mineral Research Ltd. (CFM) in Kelowna (British Columbia) zur Aufbereitung und Analyse mittels Alkalischmelze übergeben. Das Material wurde durch einen autogenen Mühlen-Schmelze-Kreislauf geschickt, wobei der untere Größen-Grenzwert bei 0,106 mm gezogen wurde. Anders als bei anderen Mikrodiamant-Gewinnungsmethoden ist dieser Kreislauf in der Lage, sämtliche im Kimberlit enthaltenen Diamanten mit vorgegebenen Mindestgrößen gemeinsam mit den damit verbundenen Indikatormineralien zu extrahieren. Im Rahmen der Qualitätskontrolle wird eine branchenübliche Kontrollkette eingehalten bzw. werden entsprechende Sicherheitsvorkehrungen während Probenahme und Transport getroffen. CFM verwendet im Rahmen seiner betrieblichen Tätigkeit Referenzproben (Normproben) und führt interne Qualitätskontrollen sowie betriebliche Sicherheitsvorkehrungen bei der Verarbeitung, Gewinnung und Berichterstattung von Diamantergebnissen durch. Das Labor von CFM ist ein nach der internationalen Qualitätsnorm 17025:2005, einschließlich ISO 9001:2015, akkreditiertes und geprüftes Labor. Diese Normen wurden von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) bzw. der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) entwickelt.

Jeff Ward, P.Geo, Vice President Exploration und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Nähere Informationen erhalten Sie über Knox Henderson, Investor Relations (Tel. 604-551-2360 bzw. khenderson@dunnedinventures.com ).

Für das Board of Directors:
Dunnedin Ventures Inc.

Chris Taylor-
Chief Executive Officer-

Claudia Tornquist
President

DUNNEDIN VENTURES INC.
TSX-V: DVI
Suite 1020, 800 West Pender Street
Vancouver, British Columbia, V6C 2V6
Tel: 604.646.8351 / Fax: 604.646.4526

Über Dunnedin Ventures Inc.

Dunnedin Ventures Inc. (TSX-V: DVI) konzentriert sich auf das Diamantprojekt Kahuna in Nunavut, das sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet und an dem das Unternehmen sämtliche Rechte besitzt. Das Projektgelände beherbergt eine hochgradige Diamantressource der abgeleiteten Kategorie, die sich in geringer Tiefe befindet, sowie zahlreiche Ziele mit Kimberlitschloten. Das Unternehmen besitzt Diamantenrechte über eine Konzessionsfläche von 1.664 km2, die sich 26 Kilometer nordöstlich von Rankin Inlet und unmittelbar neben Agnico Eagles Goldmine Meliadine befindet. Das Diamantprojekt Kahuna hat eine abgeleitete Ressource von 3.987.000 Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 1,01 Karat pro Tonne, was einer Gesamtmenge von Diamanten von mehr als 4 Millionen Karat entspricht (+0,85 mm) (siehe Pressemeldung vom 31. März 2015). Dunnedin konzentriert sich im Rahmen seiner Bohrungen auf die Entdeckung von diamantführenden Kimberlitschloten und arbeitet gemeinsam mit seinem Berater und Hauptaktionär Dr. Chuck Fipke an der Definition und Prioritätenreihung von Bohrzielen auf Basis umfangreicher historischer Datensätzen sowie der Auswertung von Diamanten und Indikatormineralien, die im Zuge von vier Feldsaisonen aus einer Reihe von Kimberlit- und Geschiebemergelproben gewonnen wurden. Dunnedin besitzt außerdem sämtliche Vermögensanteile am Porphyrprojekt Trapper, das sich in der Region Golden Triangle im Norden der Provinz British Columbia befindet, und dem Projekt MPD in Südzentral-British Columbia unweit von Princeton. Es wird vermutet, dass die Projekte Trapper und MPD goldhaltige Kupfer-Porphyrsysteme überlagern, die geochemische, geophysikalische und regionale Alterationssignaturen beachtlicher Größe aufweisen. Von seinem Firmensitz in Vancouver aus wird Dunnedin von einem international anerkannten Team von Explorationsexperten unterstützt, das gemeinsam eine jahrzehntelange Explorationserfahrung vorweisen kann und über eine beeindruckende Kapitalmarktstärke verfügt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies in den geltenden Wertpapiergesetzen nicht ausdrücklich gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dunnedin Ventures Inc.
Christ Taylor
Suite 1020, 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

email : ctaylor@dunnedinventures.com

Pressekontakt:

Dunnedin Ventures Inc.
Christ Taylor
Suite 1020, 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

email : ctaylor@dunnedinventures.com

ehemaligerpfoertner-970x250