Übernahme von PolyMet durch Canada Cobalt schreitet voran

4. Dezember 2019 – Canada Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Cobalt) freut sich, über den aktuellen Stand seines geplanten Erwerbs sämtlicher ausgegebener und ausstehender Aktien von PolyMet Resources Inc. (PolyMet) zu berichten.

Canada Cobalt und PolyMet haben zum 3. Dezember 2019 eine Änderung ihrer ursprünglichen verbindlichen Absichtserklärung (die Transaktion, siehe Pressemeldung vom 10. Oktober 2019), die die Ausgabe von Aktien durch Canada Cobalt zu einem Preis von 0,34 Dollar als Gegenleistung für den Erwerb der PolyMet-Aktien vorsah, beschlossen. Infolge der Änderung wird Canada Cobalt an die Aktionäre von PolyMet insgesamt 704.444 Einheiten zu einem angenommenen Preis von 0,45 Dollar pro Einheit begeben, was einer Gegenleistung von insgesamt 317.000 Dollar entspricht. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem Stammaktienkaufwarrant. Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren nach Abschluss der Transaktion zum Erwerb einer weiteren Stammaktie von Canada Cobalt zum Ausübungspreis von 0,50 Dollar. Der Baranteil der Gegenleistung im Rahmen der Transaktion wurde von 333.000 Dollar auf 343.623,30 Dollar geändert, woraus sich ein Gesamtwert der Gegenleistung (Barmittel und Aktien) von 660.623,30 Dollar ergibt.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange und der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen. Alle in Verbindung mit der Transaktion begebenen Wertpapiere sind im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen an eine Haltedauer von vier Monaten und einem Tag gebunden.

Canada Cobalt und PolyMet arbeiten zügig daran, die Transaktion in Kürze offiziell zum Abschluss zu bringen.

Über Canada Cobalt Works Inc.

Canada Cobalt besitzt sämtliche Eigentumsanteile an der Mine Castle und dem 78 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet Castle im aussichtsreichen, ehemals produzierenden hochgradigen Silver-Bergbaucamp Gowganda im Norden von Ontario, das starkes Explorationspotenzial hat. Mit unterirdischem Zugang zu Castle, einer Pilotanlage zur Herstellung von kobaltreichen Gravitationskonzentraten am Standort und einem eigens entwickelten hydrometallurgischen Verfahren namens Re-2OX zur Herstellung von Kobaltsulfat- und Nickel-Mangan-Kobalt-Formulierungen für den technischen Einsatz ist Canada Cobalt strategisch positioniert, um sich zu einem vertikal integrierten Branchenführer in der Kobaltextraktion und -gewinnung in Nordamerika zu entwickeln, während das Unternehmen zugleich den starken neuen Marktzyklus für Silber und Gold für sich nutzt.

Frank J. Basa
Frank J. Basa, P. Eng.

President und Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Frank J. Basa, P.Eng.,
President and CEO
1-416-625-2342

Marc Bamber,
Director
mb@buffaloassociates.com
+44-7725-960939

Canada Cobalt Works Inc.
3028 Quadra Court
Coquitlam, B.C., V3B 5X6
CanadaCobaltWorks.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC
Kanada

email : frank@grupomoje.com

Pressekontakt:

Canada Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC

email : frank@grupomoje.com

Calibre meldet Guidance für 2020: Goldproduktion von 140.000 bis 150.000 Unzen bei Gesamt-Cashkosten von 840 bis 890 Dollar pro Unze erwartet

Vancouver, B.C., 4. Dezember 2019. Calibre Mining Corp. (TSX: CXB; OTCQX: CXBMF) (Calibre oder das Unternehmen) freut sich, die Produktions- und Kostenprognose für 2020 bekannt zu geben; alle Dollar-Beträge sind in US-Dollar ausgewiesen.

Calibre erwartet für 2020 eine konsolidierte Goldproduktion von 140.000 bis 150.000 Unzen bei Gesamt-Cashkosten1 von 840 bis 890 Dollar pro Unze; die nachhaltigen Gesamtkosten2 (All-in sustaining costs, AISC) sollen zwischen 1.020 und 1.060 Dollar pro Unze liegen. Calibre rechnet damit, einen bedeutenden operativen Cashflow generieren zu können, der es dem Unternehmen ermöglicht, offensiv in Bohrungen zur Ressourcenerweiterung und Neuentdeckung zu investieren sowie die hochgradige Tagebaugrube Limon Central weiterzuentwickeln und das Goldprojekt Pavon als eine Satelliten-Erzvorkommen für die Verarbeitungsanlage bei La Libertad auszubauen.

Russell Ball, Chief Executive Officer von Calibre, sagt: Ich sehe dem ersten vollständigen Betriebsjahr bei El Limon und La Libertad unter der Leitung von Calibre entgegen. Dank eines bedeutenden operativen Cashflows investieren wir in unsere Betriebe, um durch Bohrungen einen Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen, und konzentrieren uns dabei auf die Verlängerung der Lebensdauer der Mine La Libertad.

Produktions- und Kostenprognose für 2020

El Limon La gesamt
Libertad

Goldproduktion (Unze70.000 – 770.000 – 7 140.000 – 15
n 5 5 0
) .000 .000 .000
Cashkosten, gesamt ($740 – $78$930 – $97 $840 – $890
Dollar pro 0 0
Unze
)(1)

AISC (Dollar pro Unz$875 – $92$1,050 – $1.020 – $1.
e 5 $1, 0
)(2) 100 60
Wachstumskapital (Mi$14 – $16 $10 – $12 $24 – $28
o.
Dollar
)
Bohrungen nahe den $3 – $4 $9 – $10 $12 – $14
Minen
(Mio. Dollar)
Gemein- und N/A N/A $
Verwaltungsausgaben 6
(Mio. Dollar) – $7

Calibre tätigt in Form von Bohrungen erhebliche Investitionen in seine Betriebe und wird bis Ende Januar 2020 insgesamt sechs Bohrgeräte in Betrieb nehmen.

Qualifizierter Sachverständiger

Darren Hall, MAusIMM, MSME, SVP & Chief Operating Officer von Calibre Mining Corp., hat in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß den Richtlinien in NI 43-101 die wissenschaftlichen und fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

FÜR DAS BOARD

Russell Ball

Russell Ball, Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Ryan King
Vice President, Corporate Development & IR
Calibre Mining Corp.
T: 604.628.1010
E: calibre@calibremining.com
W: www.calibremining.com

Über Calibre Mining Corp.

Calibre Mining ist ein in Kanada notiertes Goldbergbau- und -explorationsunternehmen mit zwei aktiven Goldminen in Nicaragua, die sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befinden. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf eine nachhaltige Betriebsleistung und einen disziplinierten Ansatz in Bezug auf Wachstum gerichtet.

Hinweise: Angaben, die nicht den Bestimmungen der IFRS entsprechen

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass Investoren bestimmte Kennzahlen, die nicht den Bestimmungen der International Financial Reporting Standards (IFRS) entsprechen, als Indikatoren für die Bewertung von Goldbergbauunternehmen heranziehen, insbesondere Gesamt-Cashkosten pro Unze und nachhaltige Gesamtkosten pro Unze. Dies sind gängige Leistungskennzahlen im Goldbergbausektor, die jedoch keine standardisierte Bedeutung haben. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass bestimmte Investoren diese Informationen neben herkömmlichen Kennzahlen, die im Einklang mit den IFRS ermittelt werden, verwenden, um die Leistung und die Fähigkeit des Unternehmens zur Generierung von Cashflow zu bewerten. Dementsprechend sollen diese Kennzahlen zusätzliche Informationen liefern, sollten jedoch nicht isoliert oder als Ersatz für die nach den IFRS ermittelten Leistungskennzahlen betrachtet werden.

(1) Gesamt-Cashkosten pro Unze: Die Gesamt-Cashkosten beinhalten die Betriebskosten am Minenstandort wie etwa Kosten für den Abbau und die Verarbeitung sowie lokale Verwaltungskosten (einschließlich aktienbasierter Vergütungen in Verbindung mit dem Minenbetrieb), Lizenzgebühren, Produktionssteuern, Kosten für die Bereithaltung der Mine und gegebenenfalls Abschreibungen auf aktuelle Bestände. Die Produktionskosten verstehen sich ausschließlich von Abschreibungs-, Sanierungs-, Investitions- und Explorationskosten. Die Gesamt-Cashkosten pro Unze Gold beinhalten nicht die Nebenproduktverkäufe von Silber und werden durch die Anzahl der verkauften Goldunzen geteilt, um einen Wert pro Unze zu ermitteln.

(2) Nachhaltige Gesamtkosten pro Unze Gold: Die nachhaltigen Gesamtkosten pro Unze Gold sind eine Leistungskennzahl, die alle Ausgaben berücksichtigt, die erforderlich sind, um im Rahmen der aktuellen Betriebstätigkeit eine Unze Gold zu produzieren. Obwohl diese Kennzahl keine standardisierte Bedeutung in der Branche hat, leitet sich die Definition des Unternehmens von der AISC-Definition des World Gold Council, die in seinen Leitlinien vom 27. Juni 2013 und 16. November 2018 festgelegt ist. Der World Gold Council ist eine gemeinnützige Organisation, die keine behördliche Funktion hat und 1987 gegründet wurde. Zu seinen Mitgliedern zählen führende globale Bergbauunternehmen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Kennzahl für externe Nutzer bei der Bewertung der Betriebsleistung und der Fähigkeit, freien Cashflow aus dem laufenden Betrieb zu generieren, nützlich ist. Das Unternehmen definiert die AISC als die Summe der Gesamt-Cashkosten (siehe oben), des Unterhaltskapitals (Kapitalbedarf für die Erhaltung des laufenden Betriebs auf dem aktuellen Niveau), der Rückzahlungen von Finanzierungsleasing, der Gemein- und Verwaltungsausgaben des Unternehmen, der Explorationsausgaben in der Mine sowie des Sanierungszuwachses und der Abschreibungen in Zusammenhang mit der laufenden Betriebstätigkeit. Die AISC berücksichtigen nicht Investitionsausgaben für bedeutende Verbesserungen bei den bestehenden Betrieben, die als Expansionsprojekte eingestuft werden, Kosten für die Exploration und Bewertung von Wachstumsprojekten, den Sanierungszuwachs und Abschreibungen, die nicht mit dem aktuellen Betrieb verbunden sind, Finanzierungskosten, Schuldenrückzahlungen und Steuern. Die nachhaltigen Gesamtkosten werden durch die Anzahl der verkauften Goldunzen geteilt, um einen Wert pro Unze zu ermitteln.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammen die zukunftsgerichteten Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschließlich der prognostizierten Goldproduktion des Unternehmens bei El Limon (die Produktion bei El Limon), der prognostizierten Goldproduktion des Unternehmens bei La Libertad ( die Produktion bei La Libertad) und die Aussichten, Vorgaben, Prognosen und Schätzungen in Bezug auf die Produktion bei El Limon und die Produktion bei La Libertad. Alle Aussagen in dieser Pressemeldung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten wir in Zukunft erwarten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichteten Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer, an Wörtern wie erwarten, planen, rechnen mit, prognostizieren, Ziel, Potenzial, Zeitplan, Prognose, Budget, schätzen, beabsichtigen oder glauben bzw. ähnlichen Ausdrücken oder ihren negativen Konnotationen identifiziert werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, sollten oder könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt, an dem solche Aussagen getätigt werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen notwendigerweise Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, von denen manche außerhalb des Einflussbereichs von Calibre liegen. Dazu gehören Risiken in Verbindung mit der Volatilität von Metallpreisen; Veränderungen der Steuergesetze; den inhärenten Gefahren von Explorations-, Erschließungs- und Abbauaktivitäten; der Unsicherheit von Reserven- und Ressourcenschätzungen; Kosten- oder anderen Schätzungen; der deutlichen Abweichung der tatsächlichen Produktion sowie der Erschließungspläne und -kosten von den Erwartungen des Unternehmens; der Fähigkeit, die für die Bergbauaktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zulassungen und Ermächtigungen einzuholen und aufrechtzuerhalten; der aktuell anhaltenden Instabilität in Nicaragua und ihrer Auswirkungen; Umweltvorschriften oder -gefahren und der Einhaltung komplexer Richtlinien in Verbindung mit Bergbauaktivitäten; der Verfügbarkeit von Finanzierungen und Darlehen, einschließlich möglicher Beschränkungen, die sich daraus für die Geschäftstätigkeit von Calibre und die Fähigkeit, ausreichenden Cashflow zu generieren, ergeben können; abgelegenen Betriebsstätten und der Verfügbarkeit einer angemessenen Infrastruktur; Schwankungen der Preise und der Verfügbarkeit von Strom und anderen für den Bergbau erforderlichen Betriebsmitteln; Engpässe oder Kostensteigerungen bei den erforderlichen Ausrüstungen, Betriebsmitteln und Arbeitskräften; der Abhängigkeit von Vertragspartnern, Dritten und Joint-Venture-Partnern; der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und der Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten; dem Risiko eines nicht versicherbaren oder versicherten Verlustes; widrigen Klima- und Wetterbedingungen; dem Risiko von Rechtsstreitigkeiten; dem Wettbewerb mit anderen Bergbauunternehmen; der Unterstützung der Betriebe von Calibre durch die Gemeinde, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Streiks und der zeitweiligen Einstellung der Betriebe; Konflikte mit kleinen Bergbaubetrieben; Ausfälle von Informationssystemen oder Bedrohungen der Informationssicherheit; Einhaltung der Antikorruptionsgesetze; sowie Sanktionen oder andere ähnlichen Maßnahmen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre auswirken können.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf Annahmen und Faktoren, die das Management zum derzeitigen Zeitpunkt auf Grundlage der dem Management vorliegenden Informationen für angemessen hält. Diese Annahmen und Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Annahmen und Faktoren im Zusammenhang mit Calibres Fähigkeit, den aktuellen und zukünftigen Geschäftsbetrieb weiterzuführen. Dazu gehören unter anderem: Erschließungs- und Explorationsaktivitäten; der Zeitpunkt, der Umfang, die Dauer und die Wirtschaftlichkeit solcher Aktivitäten, einschließlich etwaiger Mineralressourcen oder -reserven, die dabei identifiziert werden; die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Studien und Bewertungen; die Verfügbarkeit und die Kosten von Betriebsmitteln; die Preise und der Markt für die Enderzeugnisse, einschließlich Gold; der zeitgerechte Eingang erforderlicher Genehmigungen oder Zulassungen; die Fähigkeit, aktuelle und zukünftige Verpflichtungen zu erfüllen; die Fähigkeit, bei Bedarf eine zeitgerechte Finanzierung zu angemessenen Bedingungen zu sichern; die aktuellen und zukünftigen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bedingungen; sowie andere Annahmen und Faktoren, die generell mit der Bergbauindustrie verbunden sind.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements und spiegeln seine aktuellen Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Betriebsleistungen wider. Sie gelten ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Meldung. Calibre übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsgerichteten Aussagen, sollten sich die Umstände bzw. die Ansichten, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ereignisse, Leistungen oder Erfolge können wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Dementsprechend kann nicht gewährleistet werden, dass die von den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden bzw. falls sie dies tun, welche Vorteile oder Verbindlichkeiten Calibre daraus entstehen werden. Aus den oben genannten Gründen sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Calibre Mining Corp.
Edward Farrauto
413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC
Kanada

email : calibre@calibremining.com

Pressekontakt:

Calibre Mining Corp.
Edward Farrauto
413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC

email : calibre@calibremining.com

Calibre Mining meldet einen Anstieg der angezeigten Ressource im Goldprojekt Pavon um 318 % auf 230.000 Unzen bei 5,16 g/t Gold; Ressourcenerweiterungsbohrungen für 2020 geplant

Vancouver, B.C., 3. Dezember 2019. Calibre Mining Corp. (Calibre oder das Unternehmen) (TSX: CXB; OTCQX: CXBMF) freut sich, eine aktualisierte im Einklang mit National Instrument 43-101 (NI 43-101) durchgeführte Schätzung der angezeigten und abgeleiteten Ressourcen in seinem hochgradigen Goldprojekt Pavon bekannt zu geben. Pavon ist ein Tagebau-Projekt im Erschließungsstadium und befindet sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens. Ein NI 43-101-konformer technischer Bericht, der von WSP Canada Inc. (WSP) angefertigt wird, wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemeldung auf SEDAR veröffentlicht werden.

Russell Ball, Chief Executive Officer von Calibre, sagt: Die positive Ergebnisse der aktualisierten Ressourcenschätzung für Pavon mit einem Durchschnittsgehalt von mehr als 5 g/t Gold in der Kategorie der angezeigten Ressourcen bieten uns die Möglichkeit, durch die Verarbeitung des Tagebaumaterials bei Pavon in unserer bestehenden Verarbeitungsanlage La Libertad einen bedeutenden Wert für alle Beteiligten zu erschließen. Die Ressource bei Pavon ist in der Tiefe und in Streichrichtung offen und wir werden 2020 offensiv in Bohrungen zur Ressourcenerweiterung und in die Projekterschließung investieren.

Tabelle 1. Vergleich der Mineralressourcen von 2019 und 2014
Tonnen (Tsd.) Goldgehalt (g/t enthaltene Unzen
) Gold
(Tsd.)
angezeiDez.vorheVerän Dez. vorheVerän Dez. vorherVeränd
gte 201rigerderun 2019 rigerderun 2019 iger erung
Ressou9 Berig (3) Berig (3) Beric %
rcen (3)cht % cht % ht
(1)( (1)( (1)(2
2) 2) )

Pavon 1.38290 379 % 5,16 5,82 -11 % 230 55 318 %
8

abgeleiDez.vorheVerän Dez. vorheVerän Dez. vorherVeränd
tete 201rigerderun 2019 rigerderun 2019 i erung
Ressou9 Berig (3) Berig (3) ger Be %
rcen (3)cht % cht % richt
(1)( (1)( (1)(2
2) 2) )

Pavon 567 130 336 % 3,385,5 -38 62 23 170 %
%

Anmerkungen:
(1) Die Schätzungen der Mineralressourcen gelten zum 14. November 2014.
(2) Die Mineralressourcen sind innerhalb eines Grubenmodells begrenzt und werden mit einem Cutoff-Wert von 2,0 g/t Gold ausgewiesen; dieser Wert wurde unter Anwendung der geschätzten Projektkosten und eines Goldpreises von 1.500 US-Dollar pro Unze ermittelt.
(3) Die Mineralressourcen sind innerhalb eines Grubenmodells begrenzt und werden mit einem Cutoff-Wert von 1,15 g/t Gold ausgewiesen; dieser Wert wurde unter Anwendung der geschätzten Projektkosten und eines Goldpreises von 1.400 US-Dollar pro Unze ermittelt.

Das Unternehmen plant, im Juli 2020 Bohrungen zur Erweiterung der Ressourcen über 15.000 Meter zu geschätzten Kosten von 3,75 Millionen US-Dollar aufzunehmen.

Die Goldmineralisierung bei Pavon steht mit epithermalen Quarz-Adular-Erzgängen mit geringer Sulfidation ähnlich der Goldmineralisierung in der Mine Libertad im Zusammenhang. Das Gold ist in kolloforme bandgebundene Quarzerzgänge und mehrphasige Quarzerzgang-Brekzien gelagert, wobei im Nebengestein, den Quarz-Stockwerkzonen, auch stellenweise eine hochgradige Goldmineralisierung auftritt. Der Sulfidgehalt ist generell gering; die vorliegenden Sulfide beinhalten Pyrit in geringfügigen Mengen und Spuren von Basismetallsulfiden.

Die Modellierung erfolgte mithilfe der GEOVIA Surpac® 2019-Software und die Goldgehalte wurde mit dem gewöhnlichen Kriging-Interpolationsverfahren geschätzt. Die Proben wurden aus Bohrkernabschnitten von jeweils zwei Metern zusammengestellt; die Mischproben wurden bei einem Wert von 29,03 g/t Au für Pavon North, 75 g/t Au für Pavon Central und 17,18 g/t Au für Pavon South gedeckelt. Die Ressourcenschätzungen beruhen auf 108 Bohrlöchern über 14.523 Meter und 138 Gräben an der Oberfläche.

Die angezeigten Mineralressourcen sind als alle interpolierten Blöcke im ersten Suchdurchgang bzw. die Blöcke mit mindestens sieben relevanten Mischproben im zweiten Suchdurchgang oder mindestens neun relevanten Mischproben im dritten Suchdurchgang definiert. Alle verbleibenden Blöcke wurden als abgeleitete Mineralressourcen eingestuft. Es wurden keine gemessenen Mineralressourcen ermittelt. Die Größe der Blöcke beträgt fünf Meter (x) mal fünf Meter (y) mal fünf Meter (z) mit zwei Unterblöcken.

Die durch Bohrungen definierte Lagerstätte ist für Modellierungszwecke in drei räumliche Bereiche unterteilt: (1) Pavon North, (2) Pavon Central und (3) Pavon South. Bei Anwendung eines langfristigen Metallpreises von 1.400 US-Dollar pro Unze Gold bestehen begründete Aussichten auf die mögliche wirtschaftliche Förderung der Mineralressourcen bei einem Cutoff-Wert von 1,15 g/t Au innerhalb des von WSP Canada Inc. ermittelten endgültigen Grubenmodells. Weitere Informationen über das Modellierungsverfahren für die Mineralressourcen werden im kommenden NI 43-101-konformen technischen Bericht (der technische Bericht) enthalten sein. In Tabelle 2 sind die Mineralressourcen im Grubenmodell bei Pavon nach Ressourcenkategorie, Bereich und Gesteinstyp zusammengefasst.

Tabelle 2. Zusammenfassung der Mineralressource 2019 für Pavon
Kategorie BereichGesteinTonnen Au Ag Au (UnzAg (Unz
styp (g/t) (g/t) en en
) )
angezeigt Pavon NSaproli260.0003,46 2,16 28.914 18.056
orth t
h
Erzgang612.0003,58 5,82 70.418 114.563
gesamt 872.0003,54 4,73 99.332 132.619
Pavon CSaproli65.000 4,49 5,31 9.374 11.106
entral th

Erzgang451.0008,38 13,88 121.469201.191
gesamt 516.0007,89 12,80 130.843212.297
gesamt Saproli325.0003,66 2,79 38.288 29.162
th

Erzgang1.063.05,61 9,24 191.887315.754
00

gesamt 1.388.05,16 7,73 230.175344.915
00

abgeleitetPavon NSaproli47.000 2,41 4,02 3.644 6.070
orth th

Erzgang113.0003,46 5,85 12.563 21.249
gesamt 160.0003,15 5,31 16.207 27.318
Pavon CSaproli61.000 4,96 4,48 9.720 8.786
entral th

Erzgang89.000 4,20 9,98 12.007 28.566
gesamt 150.0004,51 7,74 21.727 37.352
Pavon SErzgang257.0002,87 2,98 23.690 24.623
outh

gesamt 257.0002,87 2,98 23.690 24.623
gesamt gesamt 567.0003,38 4,90 61.624 89.293

Anmerkungen zur Mineralressourcenschätzung:
(1) Die Mineralressourcen wurden im Einklang mit NI 43-101 und den Definitionsstandards des CIM (2014) geschätzt. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.
(2) Diese Mineralressourcenschätzung kann durch Aspekte in den Bereichen Umwelt, Genehmigungen, Recht, Eigentumsansprüche, Besteuerung, Sozialpolitik, Marketing oder andere relevante Aspekte beeinträchtigt werden.
(3) Die Tagebau-Mineralressourcen werden mit einem Cutoff-Wert von 1,15 g/t Gold ausgewiesen, der auf Grundlage eines Goldpreises von 1.400 US-Dollar pro Unze, Betriebskosten von 50,68 US-Dollar pro Tonne und einer Gewinnungsrate von 94 % Gold bei der Verarbeitung ermittelt wurde.
(4) Zur Erarbeitung des Grubenmodells verwendete WSP angemessene Abbaukosten, Verarbeitungskosten, Metallgewinnungsraten sowie Winkel zwischen den Rampen und der Grubenwand.
(5) Rundungen können bei Addition zu deutlichen Unterschieden bei den Tonnen, dem Gehalt und dem enthaltenen Metallgehalt führen.
(6) Die Tonnage und die Gehalte sind in metrischen Einheiten angegeben. Die enthaltenen Goldunzen sind in Troy-Unzen ausgewiesen.
(7) Die Mischproben wurden aus Bohrkernabschnitten von jeweils zwei Metern zusammengestellt.
(8) Die relevanten Mischproben wurden bei 29,03 g/t Au für Pavon North, 75 g/t Au bei Pavon Central und 17,18 g/t Au bei Pavon South gedeckelt.
(9) Bei allen in Gestein befindlichen Blöcken wurde eine spezifische Dichte von 2,49 angewendet, bei allen in Saprolit befindlichen Blöcken ein Wert von 2,30.
(10) Die Modellierung erfolgte mithilfe der GEOVIA Surpac® 2019-Software und die Goldgehalte wurde mit dem gewöhnlichen Kriging-Interpolationsverfahren geschätzt.
(11) Die Blöcke messen 5 mal 5 mal 5 Meter mit 2 Unterblöcken.

Im Jahr 2014 wurden 7 Proben aus Pavon North bei SGS Lakefield für metallurgische Untersuchungen eingereicht, wobei der Schwerpunkt auf der Prüfung der Eignung des Materials für eine Gesamterz-Zyanidlaugung lag. Die Proben reagierten gut auf die Anlagenbedingungen und lieferten eine durchschnittliche Gold- und Silbergewinnungsrate von 95,4 % bzw. 76,3 %.

Technischer Bericht und qualifizierter Sachverständiger
Ein technischer Bericht für das Goldprojekt Pavon, der in Übereinstimmung mit den Richtlinien in NI 43-101 erstellt wird, wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemeldung auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht werden. Die Leser sind angehalten, den technischen Bericht vollständig zu lesen, einschließlich aller Qualifikationen, Annahmen und Ausschlüsse, die sich auf die Mineralressourcen beziehen. Der technische Bericht sollte als Ganzes gelesen werden und einzelne Abschnitte sollten nicht losgelöst vom Kontext betrachtet werden; außerhalb des Textzusammenhangs sind sie nicht verlässlich.

Diese Pressemeldung wurde von Todd McCracken, P.Geo., Manager, Mining bei WSP Canada Inc., in seiner Eigenschaft als ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger (Independent Qualified Person) gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standard for Disclosure for Mineral Projects geprüft und genehmigt.

FÜR DAS BOARD

Russell Ball

Russell Ball, Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Ryan King
Vice President, Corporate Development & IR
Calibre Mining Corp.
T: 604.628.1010
E: calibre@calibremining.com
W: www.calibremining.com

Über Calibre Mining Corp.

Calibre Mining ist ein in Kanada notiertes Goldbergbau- und -explorationsunternehmen mit zwei aktiven Goldminen in Nicaragua, die sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befinden. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf eine nachhaltige Betriebsleistung und einen disziplinierten Ansatz in Bezug auf Wachstum gerichtet.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammen die zukunftsgerichteten Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschließlich der Absicht des Unternehmens, im Juli 2020 Bohrungen zur Erweiterung der Ressource aufzunehmen. Alle Aussagen in dieser Pressemeldung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten wir in Zukunft erwarten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichteten Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer, an Wörtern wie erwarten, planen, rechnen mit, prognostizieren, Ziel, Potenzial, Zeitplan, Prognose, Budget, schätzen, beabsichtigen oder glauben bzw. ähnlichen Ausdrücken oder ihren negativen Konnotationen identifiziert werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, sollten oder könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt, an dem solche Aussagen getätigt werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen notwendigerweise Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, von denen manche außerhalb des Einflussbereichs von Calibre liegen. Dazu gehören Risiken in Verbindung mit der Volatilität von Metallpreisen; Veränderungen der Steuergesetze; den inhärenten Gefahren von Explorations-, Erschließungs- und Abbauaktivitäten; der Unsicherheit von Reserven- und Ressourcenschätzungen; Kosten- oder anderen Schätzungen; der deutlichen Abweichung der tatsächlichen Produktion sowie der Erschließungspläne und -kosten von den Erwartungen des Unternehmens; der Fähigkeit, die für die Bergbauaktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zulassungen und Ermächtigungen einzuholen und aufrechtzuerhalten; der aktuell anhaltenden Instabilität in Nicaragua und ihrer Auswirkungen; Umweltvorschriften oder -gefahren und der Einhaltung komplexer Richtlinien in Verbindung mit Bergbauaktivitäten; der Verfügbarkeit von Finanzierungen und Darlehen, einschließlich möglicher Beschränkungen, die sich daraus für die Geschäftstätigkeit von Calibre und die Fähigkeit, ausreichenden Cashflow zu generieren, ergeben können; abgelegenen Betriebsstätten und der Verfügbarkeit einer angemessenen Infrastruktur; Schwankungen der Preise und der Verfügbarkeit von Strom und anderen für den Bergbau erforderlichen Betriebsmitteln; Engpässe oder Kostensteigerungen bei den erforderlichen Ausrüstungen, Betriebsmitteln und Arbeitskräften; der Abhängigkeit von Vertragspartnern, Dritten und Joint-Venture-Partnern; der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und der Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten; dem Risiko eines nicht versicherbaren oder versicherten Verlustes; widrigen Klima- und Wetterbedingungen; dem Risiko von Rechtsstreitigkeiten; dem Wettbewerb mit anderen Bergbauunternehmen; der Unterstützung der Betriebe von Calibre durch die Gemeinde, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Streiks und der zeitweiligen Einstellung der Betriebe; Konflikte mit kleinen Bergbaubetrieben; Ausfälle von Informationssystemen oder Bedrohungen der Informationssicherheit; Einhaltung der Antikorruptionsgesetze; sowie Sanktionen oder andere ähnlichen Maßnahmen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre auswirken können.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf Annahmen und Faktoren, die das Management zum derzeitigen Zeitpunkt auf Grundlage der dem Management vorliegenden Informationen für angemessen hält. Diese Annahmen und Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Annahmen und Faktoren im Zusammenhang mit Calibres Fähigkeit, den aktuellen und zukünftigen Geschäftsbetrieb weiterzuführen. Dazu gehören unter anderem: Erschließungs- und Explorationsaktivitäten; der Zeitpunkt, der Umfang, die Dauer und die Wirtschaftlichkeit solcher Aktivitäten, einschließlich etwaiger Mineralressourcen oder -reserven, die dabei identifiziert werden; die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Studien und Bewertungen; die Verfügbarkeit und die Kosten von Betriebsmitteln; die Preise und der Markt für die Enderzeugnisse, einschließlich Gold; der zeitgerechte Eingang erforderlicher Genehmigungen oder Zulassungen; die Fähigkeit, aktuelle und zukünftige Verpflichtungen zu erfüllen; die Fähigkeit, bei Bedarf eine zeitgerechte Finanzierung zu angemessenen Bedingungen zu sichern; die aktuellen und zukünftigen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bedingungen; sowie andere Annahmen und Faktoren, die generell mit der Bergbauindustrie verbunden sind.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements und spiegeln seine aktuellen Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Betriebsleistungen wider. Sie gelten ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Meldung. Calibre übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsgerichteten Aussagen, sollten sich die Umstände bzw. die Ansichten, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ereignisse, Leistungen oder Erfolge können wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Dementsprechend kann nicht gewährleistet werden, dass die von den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden bzw. falls sie dies tun, welche Vorteile oder Verbindlichkeiten Calibre daraus entstehen werden. Aus den oben genannten Gründen sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Calibre Mining Corp.
Edward Farrauto
413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC
Kanada

email : calibre@calibremining.com

Pressekontakt:

Calibre Mining Corp.
Edward Farrauto
413 – 595 Burrard Street
V7X 1J1 Vancouver, BC

email : calibre@calibremining.com

First Cobalt informiert über Machbarkeitsstudie für Kobaltraffinerie

TORONTO, ON – 4. Dezember 2019 – First Cobalt Corp. (TSX-V:FCC, OTCQX:FTSSF) (das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/play/updates-cobalt-glencore-and-first-cobalt-sign-definitive-agreement/) gab heute einen Überblick über seine Machbarkeitsstudie zur Wiederinbetriebnahme und Erweiterung seiner kanadischen Kobaltraffinerie (die „Raffinerie“) in Zusammenarbeit mit der Glencore AG.

HIGHLIGHTS
– Pünktlich zum ersten Quartal 2020 Fertigstellung einer Vormachbarkeitsstudie für einen Neustart mit 12 Tonnen pro Tag (tpd) und einer zweiten endgültigen Machbarkeitsstudie für ein Ausbauszenario auf 55 tpd.
– Das Feldprogramm zur Beurteilung des Zustands der derzeit in der Raffinerie installierten Anlagen und Systeme wurde von Ausenco Engineering Canada Inc. abgeschlossen.
– Das sechswöchige Programm wurde in vier Wochen abgeschlossen, was hauptsächlich auf den insgesamt guten Zustand der getesteten Geräte zurückzuführen ist
– Bewertet wurde die Gebrauchstauglichkeit des Equipments für den Einsatz sowohl im 12 tpd als auch im 55 tpd Neustartszenario
– Temporäre Energie wurde an Motoren, Pumpen, Instrumenten, Brückenkränen und anderen Geräten angelegt, um die Funktionsfähigkeit zu bestätigen. Tanks, Rührwerke, Rohrleitungen usw. wurden inspiziert und katalogisiert und alle elektrischen und Raffineriesteuerungssysteme bewertet
– Die geotechnischen Bohrungen auf einem neuen Haldengelände wurden von Knight Piésold abgeschlossen, um die Planungsarbeiten auf Machbarkeitsniveau an einer trocken gestapelten Haldenbewirtschaftungsanlage für das Betriebsszenario von 55 tpd zu unterstützen.
– Das Unternehmen und Story Environmental arbeiten mit den Aufsichtsbehörden zusammen, um sicherzustellen, dass das 12-tpd-Neustartszenario mit den bestehenden Genehmigungen übereinstimmt, und es werden neue Basisstudien durchgeführt, um die bestehenden Genehmigungen für eine Erweiterung auf 55 tpd-Betrieb zu ändern.

Trent Mell, First Cobalt President & CEO, kommentierte:“Die Feldarbeit bestätigte unsere Einschätzung, dass die First Cobalt-Raffinerie für einen schnellen Neustart in gutem Zustand bleibt. Die bisherigen Studienergebnisse entsprechen unseren Erwartungen und wir gehen davon aus, dass wir die beiden Machbarkeitsstudien termingerecht und unter Budget abschließen werden. Mit Glencore als Partner wollen wir 2020 eine zuverlässige Quelle für ethisches Kobalt nach Nordamerika bringen.“

Nico Paraskevas, der Leiter des Kupfer- und Kobaltmarketings bei Glencore, fügte hinzu: „Die Raffinerie wird ein wichtiger strategischer Vorteil für den nordamerikanischen Markt sein, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit First Cobalt, um dem Unternehmen zu helfen, sein Potenzial zu entfalten.“

Im September 2019 begann First Cobalt mit technischen Studien, die ein Zwischenszenario für die Wiederinbetriebnahme der Raffinerie mit ihrer derzeitigen Kapazität von 12 tpd sowie eine endgültige Machbarkeitsstudie über den Ausbau der Raffinerie bei einem Durchsatz von ca. 55 tpd umfassen. Das Unternehmen plante zunächst die Erstellung einer Vormachbarkeitsstudie für das 12-tpd-Szenario, aber angesichts der bisher abgeschlossenen Feldarbeiten könnte das Konfidenzniveau möglicherweise das endgültige Machbarkeitsniveau erreichen. Eine dritte Studie wird ein Szenario untersuchen, bei dem die Produktion zunächst mit 12 tpd wieder aufgenommen und anschließend der Durchsatz auf 55 tpd erhöht wird.

Eine im Mai 2019 veröffentlichte Scoping-Studie kam zu dem Schluss, dass die First Cobalt-Raffinerie mit Investitionskosten von 37,5 Millionen US-Dollar auf 55 Tagestonnen erweitert werden könnte. Die Studie und die unterstützenden metallurgischen Testarbeiten schätzten, dass die Raffinerie in der Lage ist, jährlich über 25.000 Tonnen Kobaltsulfat in Batteriequalität für die Elektrofahrzeugindustrie (ca. 5.000 Tonnen enthaltenes Kobalt) herzustellen. Das Unternehmen plant, die Raffinerie in Partnerschaft mit Glencore im vierten Quartal 2020 mit 12 tpd wieder in Betrieb zu nehmen und in der zweiten Jahreshälfte 2021 auf 55 tpd zu erweitern.

Im Oktober wurde die First Cobalt Raffinerie vorübergehend mit Strom versorgt, und ein Team von Ausenco-Ingenieuren und -Technikern wurde eingesetzt, um den Zustand praktisch aller Anlagen in der Raffinerie zu beurteilen. Das sechswöchige Feldprogramm, das in nur vier Wochen abgeschlossen wurde, bestätigte im Allgemeinen die vorherrschende Ansicht, dass sich die meisten Tanks und Ausrüstungen in einem betriebsbereiten Zustand befinden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49534/FCC_DE.001.jpeg

First Cobalt Raffinerie, November 2019

First Cobalt erwägt auch eine Dry-Stack-Tailings-Management-Einrichtung als praktikable und attraktive Alternative zur Tailing-Aufstauung für das 55 tpd-Betriebsszenario. Trockene Stapelung oder gefilterte Rückstände haben eine Reihe von Vorteilen, darunter eine geringere Umweltbelastung und geringere Anforderungen an die Wasseraufbereitung. Knight Piésold schloss geotechnische Bohrungen auf einem potenziell neuen Haldengebiet im 80 Morgen großen Tonfeld von First Cobalt nördlich des Raffineriekomplexes ab, um die Planungsarbeiten auf Machbarkeitsniveau zu unterstützen.

Darüber hinaus laufen derzeit Konsultationen mit Interessengruppen und Regulierungsbehörden. Story Environmental wurde beauftragt, die Diskussionen mit den Regulierungsbehörden zu leiten, um sicherzustellen, dass das 12-tpd-Neustartszenario mit den bestehenden Genehmigungen übereinstimmt. In Erwartung einer Änderung der bestehenden Genehmigungen für eine Erweiterung auf das 55-tpd-Szenario laufen auch Basisstudien.

Über die FCC-Raffinerie

Die First Cobalt Refinery ist eine hydrometallurgische Kobalt-Raffinerie im Canadian Cobalt Camp nördlich von Toronto. Tests mit Kobalthalxid von Drittanbietern als potenzielle Materialquelle bestätigten, dass die bestehenden Prozesse in der Raffinerie in der Lage sind, ein hochreines, batterietaugliches Kobaltsulfat herzustellen.

Da heute in Nordamerika keine Kobaltsulfatproduktion stattfindet, hat die Raffinerie das Potenzial, der erste derartige Hersteller für den Batteriemarkt zu werden. Heute befindet sich der größte Teil der weltweiten Kobaltraffinationskapazität in China, insbesondere die Raffination von Kobaltsulfat für den EV-Markt.

Eine endgültige Entscheidung, die Raffinerie wieder in Betrieb zu nehmen, hängt vom Ergebnis der Machbarkeitsstudie und dem Abschluss eines langfristigen Materialliefervertrags mit Glencore ab. Es ist die einzige zugelassene primäre Kobaltraffinerie in Nordamerika.

Über First Cobalt

First Cobalt ist ein nordamerikanisches Kobalt-Unternehmen und Eigentümer der einzigen zugelassenen primären Kobalt-Raffinerie in Nordamerika. Das Unternehmen untersucht einen Neustart der First Cobalt Raffinerie in Ontario, Kanada, die jährlich über 25.000 Tonnen Kobaltsulfat aus Futtermitteln Dritter produzieren könnte. Das wichtigste Kobalt-Erkundungsprojekt von First Cobalt ist das Iron Creek Cobalt Project in Idaho, USA, das über eine abgeleitete Mineralressourcenschätzung auf der Website des Unternehmens verfügt. Das Unternehmen kontrolliert auch ein bedeutendes Landpaket im kanadischen Cobalt Camp mit einer Fläche von über 100 km2, das mehr als 50 ehemalige Minen enthält.

Im Namen der First Cobalt Corp.

Trent Mell
President & Chief Executive Officer

Für weitere Informationen besuchen Sie www.firstcobalt.com oder kontaktieren Sie uns:

Catch Advisory Group
info@firstcobalt.com
+1.416.900.3891

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Terminologie wie „Pläne“, „erwartet“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „antizipiert“, „glaubt“ oder Variationen solcher Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“, „könnte“, „würde“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „könnte“ oder „erreicht werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen impliziert sind. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind in der Diskussion und Analyse des Managements und anderen Offenlegungen von Risikofaktoren für First Cobalt dargelegt, die auf der Website von SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurden. Obwohl First Cobalt der Ansicht ist, dass die bei der Firstllung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendeten Informationen und Annahmen angemessen sind, sollte man sich nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt First Cobalt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Cobalt Corp.
Jochen Staiger
Suite 201, 140 Yonge Street
M5C 1X6 Toronto, ON
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

First Cobalt Corp.
Jochen Staiger
Suite 201, 140 Yonge Street
M5C 1X6 Toronto, ON

email : info@resource-capital.ch

Crowd Media freut sich das Research Update der DGWA bereitzustellen

Crowd Media Holdings Limited (ASX:CM8, FWB:CM3) Investment Case

Frankfurt am Main, 4. Dezember 2019: Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH (DGWA) veröffentlicht ein Research Update über Crowd Media Holdings Limited (Crowd Media oder Crowd), ein technologiebasiertes, vertikal integriertes Social-Commerce-Unternehmen, welches beispielhafte Produkte und Dienstleistungen verkauft, die ein wesentlicher Lebensbestandteil seiner Kunden sind.

Durch den zunehmenden Einfluss sozialer Medien auf das Leben der Menschen und die steigende Funktionalität von Social Media – die über Kommunikation hinweg bis zum Einkauf reicht – wird die Rolle von Einflusspersonen (Influencern) erheblich gestärkt. Influencer werden zu immer wichtigeren Vermittlern, da E-Commerce und Social Media zusammenwachsen. Dies trägt dazu bei, dass Marken Wege suchen um mit Verbrauchern in sozialen Medien auf authentische, hochresonante Weise verbunden zu werden, um somit eine unmittelbare Rendite zu erzielen.

Mit zunehmenden Aktivitäten zur Blockierung von online Werbung (Ad-Blocking) haben sich die Marketingstrategien grundlegend gewandelt. Marketingexperten tendieren zum Influencer-Marketing, um Möglichkeiten zu finden, ihre Marke zu promoten, die Markenbekanntheit zu steigern und ein höheres Maß an Kundenbindung zu schaffen. Die Partnerschaft mit Influencern ist vielen Marken bereits bekannt, aber der Markt unterliegt einem ständigen Wandel und Marken müssen ihre Strategien kontinuierlich weiterentwickeln. Dies eröffnet Unternehmen, die im Influencer-Marketing Bereich tätig sind ein erhebliches Wachstumspotenzial.

Laut einem exklusiven Bericht von MarketsandMarketsTMMarketsandMarketsTM Report: www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/influencer-marketing-platform-market-294138.html
wird der Influencer Marketing Plattform-Markt voraussichtlich von 5,5 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 22,3 Mrd. USD im Jahr 2024 wachsen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 32,4%. Die Umstellung der Kunden auf videobasierte Inhalte und die zunehmende Akzeptanz von Ad-Blocking Software erhöhen den Bedarf an neuen Marketingtechniken und tragen maßgeblich zum raschen Wachstum des Marktes für Influencer-Marketing bei. Die steigende Nachfrage nach Big-Data-Analytik, maschinellem Lernen und KI für Influencer-Marketing eröffnet Anbietern von Influencer-Marketing-Plattform-Lösungen zusätzliches Wachstumspotenzial.

Während VCs schon lange Investitionen im Infuencer-Marketingbereich tätigen, bestehen für Privatanleger nur begrenzte Anlagemöglichkeiten, um vom Markttrend zu profitieren. Die meisten Influencer sind Einzelpersonen ohne Unternehmensstruktur, oder relativ kleine, in Privatbesitz befindliche Agenturen, sowie VC oder PE finanzierte Marken, die keine liquiden Anlagemöglichkeiten für externe Investoren bieten. Die begrenzte Anzahl relevanter Netzwerke, welche gute Investitionsmöglichkeiten bieten, befinden sich meist im Besitz großer Unternehmen, die bereits sehr hohe Bewertungen haben (z. B. Google, Facebook usw.).

Als börsennotiertes Unternehmen ermöglicht Crowd Media (ASX:CM8, FWB:CM3, WKN: A14MRJ) eine sichere und hochliquide Anlage zu einer sehr attraktiven Bewertung im Influencer-Ökosystem. Crowd ist seit mehr als 10 Jahren führend im Bereich Influencer und Media Marketing und arbeitet mit Dutzenden von Lifestyle-Marken zusammen. Das Know-how des Unternehmens erweitert die digitalen Erfahrungen von Markenpartnern und konzentriert sich auf Influencer-gesteuerte Performance.

Crowd profitiert von langjährigem Engagement und einschlägiger Erfahrung in der Influencer-Branche und kann jeder Produkt- oder Dienstleistungsmarke attraktive Kundenakquisitionskosten bieten. Crowd (co-)entwickelt innovative Produkte, die über Influencer Marketing und eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen vermarktet werden, von physischen Produkten über Dienstleistungen bis hin zu digitalen Erlebnissen. Crowd wird zahlreiche strategische Allianzen mit wichtigen Produktbesitzern eingehen. Anstatt lediglich eine Gebühren-basierte Agentur für große Marken zu sein, wird Crowd einen größeren Anteil am Einzelhandelserlös der Marken verdienen, mit denen das Unternehmen strategisch verbunden ist.

Die Wachstumsstrategie von Crowd basiert auf folgenden Meilensteinen:

Horizont 1 (2020 KJ): Direkt an den Verbraucher (D2C), wodurch ein größerer Teil der Einzelhandelsausgaben erfasst wird. Crowd wird Produkte und / oder Dienstleistungen verkaufen, die das Unternehmen entweder vollständig oder teilweise besitzt oder über strategische Ausrichtungen partizipieren.

Horizont 2 (2021 KJ): Verkauf von digitalen Produkten oder Dienstleistungen über Kooperationen, Partnerschaften oder strategische Allianzen. Dies wird zunächst im (regulierten) Reiseversicherung- und Fintech-Bereich geschehen.

Horizont 3 (2022 KJ): Erweiterung der Art und Weise, wie wir mit unseren bevorzugten Influencer interagieren – Schaffung von authentischen und stimulierenden Echtzeiterlebnissen (z.B. dialogisierter Handel).

Verfolgen Sie die Wachstumsgeschichte von Crowd Media Holdings Limited: crowdmedia.com und besuchen Sie die Investor Relations Webseite unter: crowdmedia.listedcompany.com

Beste Grüße,
DGWA Investor Relations

DGWA – Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH
Kaiserhofstrasse 13
D-60313 Frankfurt am Main
info@dgwa.org

DISCLAIMER:

Die Inhalte der DGW Analyseberichte werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die DGWA GmbH übernimmt jedoch keine Gewahr fur die Richtigkeit, Vollstandigkeit und Aktualitat der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keinster Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Analysen erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Angebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Osterreich. Die Informationen richten sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Grunden unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. DGWA GmbH ubernimmt keine Zusicherung und Gewahr dafur, dass sich diese Analysen oder die auf in enthaltenen Informationen in Ubereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Osterreich befindet.

Gegenstand von publizierten Finanzanalysen konnen Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung mussen Anleger oft mit einer hohen Volatilitat bzw. niedrigen Marktliquiditat rechnen.

Gegenstand von publizierten Finanzanalysen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb fur unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere fur alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer uberwachten Borse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ahnliches gilt fur die Aktien, die an der Australischen Borse (ASX), an kanadischen Borsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Borse, gehandelt werden. Die von uns analysierten Aktien werden haufig auf einem dieser Markte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der hochsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Moglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilitat und der Moglichkeit eingeschrankter Handelbarkeit und insbesondere Veraußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenuber.

Publizierte Finanzanalysen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsaußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhaltnissen zum Zeitpunkt der Veroffentlichung des Dokuments. Eine Einschatzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankundigung andern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung fur vertrauenswurdig und zuverlassig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Research-Dokumente / Berichte ubernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie fur die Richtigkeit, Vollstandigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. fur Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben konnten. Haftungsanspruche gegen die DGWA GmbH bzw. den Autor, welche sich auf Schaden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsatzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsatzliches oder grob fahrlassiges Verhalten des Autors bzw. der DGWA GmbH vor. Insbesondere ubernimmt die DGWA GmbH keine Garantie dafur, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mogliche zukunftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veroffentlichung noch die in ihr enthaltenden Informationen die Grundlage fur einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Die DGWA GmbH ubernimmt keine Haftung fur bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschatzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen, Markteinschatzungen und Wertpapieranalysen, die DGWA GmbH in ihren Analysen veroffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot fur die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausfuhrungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber fur vertrauenswurdig erachtet.

Obwohl die in den Analysen, Veroffentlichungen und Markteinschatzungen enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, ubernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung fur Fehler, Versaumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso fur alle von unseren Gesprachspartnern in den Interviews geaußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen. Bevor der Kunde Investmententscheidungen trifft, sollte er sich sorgfaltig uber die Chancen und Risiken des Investments informiert haben. Aus einer positiven Wertentwicklung eines Finanzprodukts in der Vergangenheit kann keinesfalls auf zukunftige Wertentwicklungen geschlossen werden. Der Leser wird nachdrucklich aufgefordert, alle Informationen und Behauptungen selbst zu uberprufen. Eine Anlage in die von uns vorgestellten, teilweise hochspekulativen Aktien sollte nicht vorgenommen werden, ohne vorher die neuesten Bilanzen, Vermogensberichte und Presseerklarungen des Unternehmens einzusehen.

Offenlegung der Interessen:

Grundsatzlicher Hinweis auf mogliche Interessenskonflikte gemaß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 uber Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung:

Die DGWA GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens konnen jederzeit eigene Geschafte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veraußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso fur Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen konnen unter Umstanden den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die in den DGWA GmbH Analysen veroffentlichte Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmensprasentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte third parties) bezahlt. Zu den third parties zahlen z.B. Investor Relations, Public Relations, Broker oder Investoren. Die DGWA GmbH konnte teilweise direkt oder indirekt fur die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und fur andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter third parties mit einer Aufwandsentschadigung entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmannischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezuglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen.

IMPRESSUM: siehe www.DGWA.org

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DGWA – Finest Financial Engineering
Stefan Müller
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

email : info@dgwa.org

Pressekontakt:

DGWA – Finest Financial Engineering
Stefan Müller
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main

email : info@dgwa.org

1.150% Blockchain Hot Stock meldet technologischen Durchbruch. 50.000 mal schneller und 3.588 mal günstiger als Ethereum. Nächster Tenbagger mit Börsenstar nach 1.871% und 14.143% – AC-Research

1.150% Blockchain Hot Stock meldet technologischen Durchbruch. 50.000 mal schneller und 3.588 mal günstiger als Ethereum

04.12.19 10:20
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-1_150_Blockchain_Hot_Stock_meldet_technologischen_Durchbruch_50_000_mal_schneller_und_3_588_mal_guenstiger_als_Ethereum-10656306

Executive Summary
04.12.2019

1.150% Blockchain Hot Stock meldet technologischen Durchbruch
50.000 mal schneller und 3.588 mal günstiger als Ethereum

Unser 1.150% Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE) meldet heute Morgen den technologischen Durchbruch für seine revolutionäre Arcology Blockchain basierend auf Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit der auf Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz basierenden Arcology Blockchain soll von derzeit 100.000 auf 1 Millionen Transaktionen pro Sekunde ausgebaut werden. Das wäre bis zu 50.000 mal schneller als beim Blockchain-Schwergewicht Ethereum. Ethereum bringt derzeit eine Marktkapitalisierung von 14,1 Milliarden Euro auf die Börsenwaage – das ist rund 3.588 mal mehr als der aktuelle Börsenwert unseres Cannabis und Blockchain Aktientips Codebase Ventures Inc. Mit seiner unerreichten Verarbeitungsgeschwindigkeit dürfte Arcology zur gefragten Blockchain für Smart Contacts aller erdenklichen Branchen aufsteigen. Unser Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc. ist der nächste große Deal von Börsenstar David Stadnyk. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen. Erst kürzlich hat unser Cannabis und Blockchain Aktientip Codebase Ventures Inc. die Unterzeichnung der definitiven Vereinbarung zur Übernahme der 1,96 Mio. Quadratfuß großen Hanffarm in New Berlin, New York, USA gemeldet. Mit Vollzug der spektakulären Übernahme ist unser Cannabis Aktientip Codebase Ventures Inc. mit lediglich 2,01 EUR pro Quadratfuß CBD-Produktionsfläche bewertet. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 2,27 Milliarden EUR. Das entspricht einer Bewertung von 493 EUR pro Quadratfuß – rund 245 mal teurer als bei unserem neuen Pot Hot Stock Codebase Ventures Inc. Cannabis-Gigant Canopy Growth bringt bei einer lizensierten Cannabis-Anbaufläche von 5,6 Mio. Quadratfuß gar einen Börsenwert von 5,97 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einer Bewertung von 1.066 EUR pro Quadratfuß – rund 530 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Codebase Ventures Inc. Unser neuer Cannabis Hot Stock Codebase Ventures Inc. hat zudem bereits weitere Cannabis-Übernahmen in Europa und UK angekündigt. Erst kürzlich meldete unser Cannabis und Blockchain Hot Stock die sensationelle Verpflichtung von Cannabis Börsenstar Zach Stadnyk zum neuen President und CEO seiner Cannabis Tochtergesellschaft Code Cannabis Inc. Börsenstar Zach Stadnyk war zuvor bei unserem Cannabis Aktientip FSD Pharma verantwortlich für den Bereich Investor Relations und Corporate Finance und damit maßgeblich für den rasanten Kursanstieg von 900% innerhalb von nur drei Monaten. Zuvor führte Börsenstar Zack Stadnyk als Investor Relations Manager Supreme Cannabis zu Kursgewinnen von über 1.871% innerhalb von nur zwei Jahren. Als Berater führte Erfolgsinvestor Zack Stadnyk unseren Cannabis Aktientip 1932 Industries (vormals Frida Night) zu sagenhaften Kursgewinnen von bis zu 14.143% innerhalb eines Jahres. Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 1.150% mit unserem neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE).

Börsenstar David Stadnyk startet nächsten Riesendeal
nach 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals und 14.143% mit Friday Night

Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen. CEO von Codebase Ventures Inc. ist zur Zeit Börsenprofi George Tsafalas, die rechte Hand von Börsenstar David Stadnyk. Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadynk. Die ersten spektakulären Übernahmen im boomenden Blockchain- und Bitcoin-Sektor dürften daher nicht mehr lange auf Sicht warten lassen.

Spektakuläre Übernahmen stehen unmittelbar bevor

Wir rechnen in dem kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten für unseren Hot Stock Codebase Ventures Inc. Unternehmenskreisen zufolge plant Börsenstar David Stadnyk zusammen mit seiner rechten Hand George Tsafalas gleich mehrere spektakuläre Übernahmen wachstumsstarker Unternehmen aus dem boomenden Technologie-Sektor. Weitere spektakuläre Übernahmen sollen schon in Kürze folgen. Wir rechnen daher fest mit einer fundamentalen Neubewertung des Börsenmantels von Codebase Ventures Inc.. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Kursvervielfachung innerhalb weniger Tage mit unserem Bitcoin und Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc.

Hot Stock 2019 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 0,150 EUR – 1.150% Kurschance
Börsenstar investiert in diesen Hot Stock nach 1.871% und 14.143%

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-1_150_Blockchain_Hot_Stock_meldet_technologischen_Durchbruch_50_000_mal_schneller_und_3_588_mal_guenstiger_als_Ethereum-10656306

1.150% Blockchain Hot Stock meldet technologischen
Durchbruch

50.000 mal schneller und 3.588 mal günstiger als Ethereum
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.002.jpeg

Unser 1.150% Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE) meldet heute Morgen den technologischen Durchbruch für seine revolutionäre Arcology Blockchain basierend auf Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit der auf Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz basierenden Arcology Blockchain soll von derzeit 100.000 auf 1 Millionen Transaktionen pro Sekunde ausgebaut werden. Das wäre bis zu 50.000 mal schneller als beim Blockchain-Schwergewicht Ethereum. Ethereum bringt derzeit eine Marktkapitalisierung von 14,1 Milliarden Euro auf die Börsenwaage – das ist rund 3.588 mal mehr als der aktuelle Börsenwert unseres Cannabis und Blockchain Aktientips Codebase Ventures Inc. Mit seiner unerreichten Verarbeitungsgeschwindigkeit dürfte Arcology zur gefragten Blockchain für Smart Contacts aller erdenklichen Branchen aufsteigen. Unser Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc. ist der nächste große Deal von Börsenstar David Stadnyk. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen. Erst kürzlich hat unser Cannabis und Blockchain Aktientip Codebase Ventures Inc. die Unterzeichnung der definitiven Vereinbarung zur Übernahme der 1,96 Mio. Quadratfuß großen Hanffarm in New Berlin, New York, USA gemeldet. Mit Vollzug der spektakulären Übernahme ist unser Cannabis Aktientip Codebase Ventures Inc. mit lediglich 2,01 EUR pro Quadratfuß CBD-Produktionsfläche bewertet. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 2,27 Milliarden EUR. Das entspricht einer Bewertung von 493 EUR pro Quadratfuß – rund 245 mal teurer als bei unserem neuen Pot Hot Stock Codebase Ventures Inc. Cannabis-Gigant Canopy Growth bringt bei einer lizensierten Cannabis-Anbaufläche von 5,6 Mio. Quadratfuß gar einen Börsenwert von 5,97 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einer Bewertung von 1.066 EUR pro Quadratfuß – rund 530 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Codebase Ventures Inc. Unser neuer Cannabis Hot Stock Codebase Ventures Inc. hat zudem bereits weitere Cannabis-Übernahmen in Europa und UK angekündigt. Erst kürzlich meldete unser Cannabis und Blockchain Hot Stock die sensationelle Verpflichtung von Cannabis Börsenstar Zach Stadnyk zum neuen President und CEO seiner Cannabis Tochtergesellschaft Code Cannabis Inc. Börsenstar Zach Stadnyk war zuvor bei unserem Cannabis Aktientip FSD Pharma verantwortlich für den Bereich Investor Relations und Corporate Finance und damit maßgeblich für den rasanten Kursanstieg von 900% innerhalb von nur drei Monaten. Zuvor führte Börsenstar Zack Stadnyk als Investor Relations Manager Supreme Cannabis zu Kursgewinnen von über 1.871% innerhalb von nur zwei Jahren. Als Berater führte Erfolgsinvestor Zack Stadnyk unseren Cannabis Aktientip 1932 Industries (vormals Frida Night) zu sagenhaften Kursgewinnen von bis zu 14.143% innerhalb eines Jahres. Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 1.150% mit unserem neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE).

Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen. CEO von Codebase Ventures Inc. ist zur Zeit Börsenprofi George Tsafalas, die rechte Hand von Börsenstar David Stadnyk. Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadynk. Die ersten spektakulären Übernahmen im boomenden Blockchain- und Bitcoin-Sektor dürften daher nicht mehr lange auf Sicht warten lassen.

Wir rechnen in dem kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten für unseren Hot Stock Codebase Ventures Inc. Unternehmenskreisen zufolge plant Börsenstar David Stadnyk zusammen mit seiner rechten Hand George Tsafalas gleich mehrere spektakuläre Übernahmen wachstumsstarker Unternehmen aus dem boomenden Technologie-Sektor. Weitere spektakuläre Übernahmen sollen schon in Kürze folgen. Wir rechnen daher fest mit einer fundamentalen Neubewertung des Börsenmantels von Codebase Ventures Inc.. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Kursvervielfachung innerhalb weniger Tage mit unserem Bitcoin und Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Aktientip auf 0,100 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 733% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Aktientip. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 0,150 EUR für unseren Hot Stock für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von 1.150% mit unserer Bitcoin und Blockchain Aktienempfehlung Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE). Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder.

Nächster Erfolgsdeal von Börsenstar David Stadnyk
Nach 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals und 14.143% mit
Friday
Night
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.003.jpeg

Unser neuer Hot Stock 2019 Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE) ist der nächste große Deal von Börsenstar David Stadnyk. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR.

Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

Unser neuer Hot Stock Codebase Ventures investiert vorbörslich in rasante wachsende Technologie-Unternehmen aus den Boombranchen Artificial Intelligence (Künstliche Intelligenz), neue Medien und Blockchain. Mit dem kürzlich erfolgten Investment in den heißen Börsenkandidaten Pressland sorgte unser neuer Hot Stock Codebase Ventures Inc für einen Paukenschlag.

Die Daten-Management-Plattform von Pressland sagt den Fake News in Sozialen Medien mit Hilfe von Artificial Intelligence und Natural Language Processing den Kampf an. Die Social Media-Giganten wie Facebook, Instagram, WhatsApp, Google, Youtube und Twitter stehen aufgrund der massenhaften Verbreitung von Fake News in der Dauerkritik und müssen Regulierungsmaßnahmen durch die Politik befürchten. Die innovative Daten-Management-Plattform von Pressland bekämpft Fake News erfolgreich.

Der in Kürze geplante Börsengang von Pressland dürfte bereits ein Vielfaches des aktuellen Börsenwertes unseres neuen Aktientips Codebase Ventures Inc. einspielen. Auch der geplante Börsengang des Entwicklers einer revolutionären Blockchain Arcology dürfte für sich alleine zum Company Maker für unseren Hot Stock 2019 Codebase Ventures Inc. entwickeln.

Auch der geplante Börsengang des Entwicklers einer revolutionären Blockchain Arcology dürfte für sich alleine zum Company Maker für unseren Hot Stock 2019 Codebase Ventures Inc. entwickeln. Weitere aktuelle Börsenkandidaten im Portfolio unseres neuen Hot Stock Codebase Ventures sind die Technologie-Plattformen ICO Ranker und Blockchain Ranker.

Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Deals in trockene Tücher gebracht werden.

Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 1.150% mit unserem neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.004.jpeg

Börsenstar David Stadnyk startet seinen nächsten großen
Erfolgsdeal

Von 0,069 EUR auf 1,36 EUR in zwei Jahren
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.005.jpeg

Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Börsenstar David Stadnyk ist ein erfolgreicher Serienunternehmer. Erfolgsunternehmer David Stadnyk verfügt über mehr als 25 Jahre erfolgreiche Börsenerfahrung. Für die von ihm gegründeten börsennotierten Unternehmen beschaffte der erfolgsverwöhnte Börsenveteran bereits Finanzmittel von über CAD 500 Mio.

Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc.. David Stadnyk war Präsident und CEO von Supreme Pharmaceuticals Inc., unterstütze das Unternehmen aber vor allem bei seinen Finanzierung von insgesamt über CAD 100 Mio. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Frühe Investoren konnten ihren Einsatz damit nahezu verzwanzigfachen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden 197.101 EUR.

Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR.

Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserem neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Unternehmenskreisen zufolge plant Börsenstar David Stadnyk gleich mehrere spektakuläre Übernahmen. Schon in Kürze soll Unternehmenskreisen zufolge der nächste Übernahmekandidat präsentiert werden. Weitere Übernahmen sollen schon in Kürze folgen. Die geplanten Börsengänge der Beteiligungen Pressland und Arcology dürften für eine fundamentale Neubewertung unseres Aktientips Codebase Ventures Inc. sorgen.

Weitsichtige Investoren sollten sich jedoch schon jetzt positionieren. Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 1.150% mit unserem neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.006.jpeg

Hot Stock 2019 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 0,150
EUR – 1.150%
Kurschance

Die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David
Stadnyk
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.007.jpeg

Unser 1.150% Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE) meldet heute Morgen den technologischen Durchbruch für seine revolutionäre Arcology Blockchain basierend auf Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit der auf Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz basierenden Arcology Blockchain soll von derzeit 100.000 auf 1 Millionen Transaktionen pro Sekunde ausgebaut werden. Das wäre bis zu 50.000 mal schneller als beim Blockchain-Schwergewicht Ethereum. Ethereum bringt derzeit eine Marktkapitalisierung von 14,1 Milliarden Euro auf die Börsenwaage – das ist rund 3.588 mal mehr als der aktuelle Börsenwert unseres Cannabis und Blockchain Aktientips Codebase Ventures Inc. Mit seiner unerreichten Verarbeitungsgeschwindigkeit dürfte Arcology zur gefragten Blockchain für Smart Contacts aller erdenklichen Branchen aufsteigen. Unser Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc. ist der nächste große Deal von Börsenstar David Stadnyk. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen. Erst kürzlich hat unser Cannabis und Blockchain Aktientip Codebase Ventures Inc. die Unterzeichnung der definitiven Vereinbarung zur Übernahme der 1,96 Mio. Quadratfuß großen Hanffarm in New Berlin, New York, USA gemeldet. Mit Vollzug der spektakulären Übernahme ist unser Cannabis Aktientip Codebase Ventures Inc. mit lediglich 2,01 EUR pro Quadratfuß CBD-Produktionsfläche bewertet. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 2,27 Milliarden EUR. Das entspricht einer Bewertung von 493 EUR pro Quadratfuß – rund 245 mal teurer als bei unserem neuen Pot Hot Stock Codebase Ventures Inc. Cannabis-Gigant Canopy Growth bringt bei einer lizensierten Cannabis-Anbaufläche von 5,6 Mio. Quadratfuß gar einen Börsenwert von 5,97 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einer Bewertung von 1.066 EUR pro Quadratfuß – rund 530 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Codebase Ventures Inc. Unser neuer Cannabis Hot Stock Codebase Ventures Inc. hat zudem bereits weitere Cannabis-Übernahmen in Europa und UK angekündigt. Erst kürzlich meldete unser Cannabis und Blockchain Hot Stock die sensationelle Verpflichtung von Cannabis Börsenstar Zach Stadnyk zum neuen President und CEO seiner Cannabis Tochtergesellschaft Code Cannabis Inc. Börsenstar Zach Stadnyk war zuvor bei unserem Cannabis Aktientip FSD Pharma verantwortlich für den Bereich Investor Relations und Corporate Finance und damit maßgeblich für den rasanten Kursanstieg von 900% innerhalb von nur drei Monaten. Zuvor führte Börsenstar Zack Stadnyk als Investor Relations Manager Supreme Cannabis zu Kursgewinnen von über 1.871% innerhalb von nur zwei Jahren. Als Berater führte Erfolgsinvestor Zack Stadnyk unseren Cannabis Aktientip 1932 Industries (vormals Frida Night) zu sagenhaften Kursgewinnen von bis zu 14.143% innerhalb eines Jahres. Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 1.150% mit unserem neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE).

Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Die Aktien unseres Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Aktientip Codebase Ventures Inc. seinen nächsten großen Deal an der Börse und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen. CEO von Codebase Ventures Inc. ist zur Zeit Börsenprofi George Tsafalas, die rechte Hand von Börsenstar David Stadnyk. Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadynk. Die ersten spektakulären Übernahmen im boomenden Blockchain- und Bitcoin-Sektor dürften daher nicht mehr lange auf Sicht warten lassen.

Wir rechnen in dem kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten für unseren Hot Stock Codebase Ventures Inc. Unternehmenskreisen zufolge plant Börsenstar David Stadnyk zusammen mit seiner rechten Hand George Tsafalas gleich mehrere spektakuläre Übernahmen wachstumsstarker Unternehmen aus dem boomenden Technologie-Sektor. Weitere spektakuläre Übernahmen sollen schon in Kürze folgen. Wir rechnen daher fest mit einer fundamentalen Neubewertung des Börsenmantels von Codebase Ventures Inc.. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Kursvervielfachung innerhalb weniger Tage mit unserem Bitcoin und Blockchain Hot Stock Codebase Ventures Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Hot Stock Codebase Ventures Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Aktientip auf 0,100 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 733% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Aktientip. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 0,150 EUR für unseren Hot Stock für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von 1.150% mit unserer Bitcoin und Blockchain Aktienempfehlung Codebase Ventures Inc. (ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE). Nach Kursgewinnen von bis zu 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals in nur zwei Jahren und bis zu 14.143% mit unserem Aktientip Friday Night startet Börsenstar David Stadnyk seinen nächsten großen Erfolgsdeal und Sie können von Beginn an dabei sein. Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance mit Börsenstar David Stadnyk nicht wieder.

Ausführliche Informationen zu Codebase Ventures Inc.

Ausführliche Informationen zu Codebase Ventures Inc. ( ISIN CA19200Q1000 / WKN A2PEH6, Ticker: C5B, CSE: CODE) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.codebase.ventures/

Einschätzung
Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 0,100 EUR
Kurschance: 733%
Kursziel 24M: 0,150 EUR
Kurschance: 1.150%

Stammdaten
ISIN: CA19200Q1000
WKN: A2PEH6
Ticker: C5B
CSE: CODE

Kursdaten
Kurs: 0,012 EUR
52W Hoch: 0,042 EUR
52W Tief: 0,010 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 314,77 Mio.
Market Cap (): 3,93 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49532/AC_Codebase.008.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Codebase Ventures Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Aufgrund des niedrigen Aktienkurses unterliegen die Aktien von Codebase Ventures Inc. starken Kursschwankungen. Mögliche Aktienorders sollten Investoren daher unbedingt streng limitieren.

Codebase Ventures Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Codebase Ventures Inc.

Die Aktien von Codebase Ventures Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Codebase Ventures Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Codebase Ventures Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Codebase Ventures Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Codebase Ventures Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Codebase Ventures Inc.-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Codebase Ventures Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Codebase Ventures Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Codebase Ventures Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Codebase Ventures Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Codebase Ventures Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Codebase Ventures Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Codebase Ventures Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Codebase Ventures Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen.

Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.
Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (04.12.2019/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

ehemaligerpfoertner-970x250