Endeavour Silver meldet positive Explorationsergebnisse auf Parral-Projekt mit 332 Gramm Silber pro Tonne über 13,1 m Mächtigkeit in Mexiko

Vancouver, Kanada – 14. August 2018 – Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK; TSX: EDR – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299054) berichtet über positive Ergebnisse ihres laufenden Explorationsprogramms 2019 für das Parral-Projekt in Chihuahua, Mexiko. Endeavour hat bisher 15 ober- und untertägige Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.160 Metern (m) und 462 unterirdischen Kanalproben in 3 Blöcken in der Sierra Plata Mine auf dem Adersystem Veta Colorada abgeschlossen.

Veta Colorada (einschließlich der Minen Sierra Plata und El Verde) war ein ehemaliger Minenbetrieb der Grupo Mexico, der 1991 aufgrund des niedrigen Silberpreises geschlossen wurde. Endeavour erwarb 2016 die Grundstücke von Veta Colorada sowie in der Vergangenheit die Minen San Patricio und Palmilla und die damit verbundenen Silberadern im Bezirk Parral.

Veta Colorada ist eine große Silberaderstruktur, die von 1 bis 30 m Mächtigkeit (durchschnittlich 5-10 m) reicht, in 7 Ebenen bis 300 m Tiefe unter der Oberfläche abgebaut wurde und 7 Kilometer lang verfolgt wurde.

Oberflächen- und Untertage-Bohrergebnisse

Endeavour hat in diesem Jahr bisher 6 oberirdische und 9 unterirdische Bohrungen gebohrt, etwa die Hälfte des geplanten Programms, um ein 600 m langes und 500 m tiefes Gebiet in und um die Bergwerke der Sierra Plata zu testen. Jedes Loch durchteufte eine starke Silbermineralisierung, die meist an alte Bergwerke angrenzt, was darauf hindeutet, dass sich der historische Abbau auf sehr hohe Silbergehalte konzentrierte und eine signifikante hochgradige Silbermineralisierung hinterließ (siehe Längsschnitt Veta Colorada hier).

Zu den Highlights der Oberflächenbohrungen gehören 346 Gramm pro Tonne (gpt) Silber über 9,6 m wahre Breite (11,1 Unzen pro Tonne (opT) über 31,5 Fuß) in Loch VCS-02. Zu den Highlights der Untertagebohrungen gehören 332 gpt Silber über 13,1 m wahre Breite (10,7 opT über 43,0 Fuß) in Loch VCU-05. Mehrere der Oberflächenbohrlöcher durchschnitten alte Bergwerke, so dass die gemeldeten mineralisierten Abschnitte nur einen Teil der ursprünglichen silbermineralisierten Zonen darstellen.

Die vollständigen Bohrergebnisse sind in der folgenden Tabelle dargestellt:

Oberflächenbohrergebnisse
Loch Struktur Von Wahre MäAg
chtigkei
t

(m) (m) (gpt)
VCS-01 Alte Arbeiten 244.45 5.2 Alte
(VC) Arbeiten

Veta Colorada 250.35 0.9 160
Einschließlich250.70 0.2 412
VCS-02 Hw Veta 189.70 9.6 346
Colorada

Einschließlich192.50 0.5 784
Veta Colorada 201.45 5.0 283
Einschließlich204.95 0.5 975
VCS-03 Hw Veta 202.50 3.0 242
Colorada

Einschließlich204.00 0.5 299
Veta Colorada 206.30 1.1 265
Alte Arbeit 207.40 4.1 Alte
(VC) Arbeiten

Veta Colorada 211.50 1.5 263
Einschließlich211.50 0.2 461
VCS-04 Alte Arbeit (VC)
VCS-05 Alte Arbeiten 142.70 1.7 Alte
(HW Arbeiten
VC)

Hw Veta 147.85 1.4 293
Colorada

Einschließlich148.35 0.4 457
Alte Arbeit 157.40 5.2 Alte
(VC) Arbeiten

Veta Colorada 165.00 0.9 855
Einschließlich165.60 0.4 1,170
VCS-06 Veta Colorada 236.50 1.1 228
Altes 237.70 1.5 Alte
funktionieren Arbeiten
des
VC

Einschließlich236.95 0.7 320
Untertage-Bohrergebnisse
VCU-01 Veta Colorada 172.55 3.7 300
Einschließlich176.15 0.2 815
VCU-02 Veta Colorada 107.60 3.3 452
Einschließlich110.35 0.4 842
Brekzie 119.85 1.5 234
Einschließlich119.85 0.2 695

Brekzie 125.35 1.8 225
Einschließlich125.95 0.4 350
VCU-03 Veta Colorada 59.95 8.2 326
Einschließlich62.80 0.3 727
VCU-04 Veta Colorada 154.10 7.7 253
Einschließlich160.80 0.4 1,200
VCU-05 Veta Colorada 87.00 13.1 332
Einschließlich88.80 0.2 3,770
Brekzie 114.85 0.9 225
Einschließlich115.30 0.4 307
Brekzie 127.15 2.2 186
Einschließlich129.10 0.6 224
VCU-06 Veta Colorada 109.45 1.0 104
Einschließlich110.70 0.1 382
VCU-07 Veta Colorada 66.40 13.0 154
Einschließlich67.30 0.3 426
VCU-08 Veta Colorada 174.80 3.2 281
Einschließlich174.80 0.4 527
VCU-09 Veta Colorada 171.90 1.2 549
Einschließlich172.55 0.5 801

Ergebnisse der Probenahme im unterirdischen Kanal

Endeavour untersuchte 3 Blöcke auf Ebene 7, um ein 250 m langes und 25 m langes Gebiet vertikal im nördlichen Teil der Sierra Plata-Mine zu testen. Es waren nur geringe Arbeiten erforderlich, um den Zugang zur historischen Hauptförderrampe in das Bergwerk wiederherzustellen und zu sichern. Das Unternehmen entwässerte im vergangenen Jahr die niedrigsten Minenniveaus, beprobte alte Minenfüllungen auf den Niveaus 1 bis 6 und erkannte die Möglichkeit, in allen Minenniveaus nicht abgebaute Hochgrade zu bohren und in den unteren Minenniveaus nicht abgebaute Hochgrade zu entnehmen.

Zu den Highlights der Kanal-Stichproben gehören 2 Proben mit mehr als 1.000 gpt, wie z.B. 1.705 gpt Silber über 0,55 m wahre Mächtigkeit in Kanal 7+66 und 1.480 gpt Silber über 0,95 m wahre Breite in Kanal 7+69. Die gesamte Breite der Ader ist in vielen der Bergwerke nicht freigelegt, so dass die Probennahme-Ergebnisse nur teilweise auf die Silbermineralisierung hinweisen.

Die hochwertigsten Proben in den Kanälen sind in der folgenden Tabelle dargestellt:

Block Kanal Proben-StruktuBreite Ag
ID r (m) (g/t)

8-VC-16-8 7+7 PAR-180Bx Hw 0.90 578
0

8-VC-16-8 7+7 PAR-180Hw ? 1.20 746
2

8-VC-16-8 7+8 PAR-180Bx Hw 1.00 557
6

8-VC-16-8 7+8 PAR-180Hw ? 1.10 590
7

8-VC-16-8 7+11 PAR-181Bx Hw 1.10 546
9

8-VC-16-8 7+12 PAR-182Bx Hw 1.50 544
5

8-VC-16-8 7+12 PAR-182Bx Hw 0.80 911
6

8-VC-16-8 7+20 PAR-186Bx Hw 0.70 681
7

8-VC-16-8 7+20 PAR-186Bx Hw 1.00 676
8

8-VC-16-8 7+21 PAR-186Vn – F 0.30 547
9

8-VC-16-8 7+21 PAR-187Bx Hw 1.10 767
4

8-VC-16-8 7+23 PAR-188Bx Hw 0.90 509
6

8-VC-16-8 7+30 PAR-193Vn 1.00 527
0

Block Kanal Proben-StruktuBreite Ag
ID r (m) (g/t)

8-VC-17-8-87+33 PAR-195Bx Hw 1.10 438
1

8-VC-17-8-87+37 PAR-197Bx Hw 0.80 503
4

8-VC-17-8-87+47 PAR-204Vn-F 0.45 340
4

8-VC-17-8-87+48 PAR-205Bx Hw 0.90 568
4

8-VC-17-8-87+48 PAR-205Bx Hw 1.20 369
5

8-VC-17-8-87+48 PAR-205Bx Hw 0.90 339
6

8-VC-17-8-87+51 PAR-208Bx Hw 1.00 377
1

8-VC-17-8-87+52 PAR-208Fw 0.70 346
5

8-VC-17-8-87+55 PAR-210Vn-F 0.55 522
8

8-VC-17-8-87+62 PAR-215Vn-F 0.50 349
3

8VC-17-8-8 7-55 PAR-251Tcog 0.90 376
(-A) 5 Sil-He
m

8VC-17-8-8 7-58 PAR-251Tcog 1.10 903
(-A) 8 Sil-He
m

Block Kanal Proben-StruktuBreite Ag
ID r (m) (g/t)

7-VC-20, 7+64 PAR-216Hw 0.85 439
8-VC-2-6 7

7-VC-20, 7+66 PAR-218Vn 0.95 402
8-VC-2-6 2

7-VC-20, 7+66 PAR-218Vn 0.90 721
8-VC-2-6 4

7-VC-20, 7+66 PAR-218Hw 0.55 1705
8-VC-2-6 5

7-VC-20, 7+66 PAR-218Hw 0.70 312
8-VC-2-6 6

7-VC-20, 7+67 PAR-219Vn 0.75 461
8-VC-2-6 4

7-VC-20, 7+67 PAR-219Vn 0.65 305
8-VC-2-6 5

7-VC-20, 7+68 PAR-220Vn 0.80 423
8-VC-2-6 1

7-VC-20, 7+68 PAR-220Vn 1.00 669
8-VC-2-6 4

7-VC-20, 7+68 PAR-220Vn 0.75 370
8-VC-2-6 5

7-VC-20, 7+69 PAR-221Vn 0.95 1480
8-VC-2-6 2

7-VC-20, 7+69 PAR-221Vn 0.90 583
8-VC-2-6 3

7-VC-20, 7+70 PAR-221Vn 1.10 418
8-VC-2-6 9

Bradford Cooke CEO von Endeavour sagte: „Aufgrund des Erfolgs unserer laufenden Bohr- und Probennahme-Explorationsprogramme in diesem Jahr sieht das Management im Parral-Projekt ein gutes Potenzial für die Entwicklung einer weiteren neuen hochwertigen Silbermine. Das Parral-Projekt ist unser größter Explorationsaufwand in diesem Jahr und stellt einen wichtigen Teil unserer Wachstumsstrategie dar.“

„Wir haben die Entwicklung des Parral-Projekts als potenzielles zweistufiges Minenprojekt neu konzipiert, da wir die leicht zugänglichen, hochgradig mineralisierten Blöcke, die wir unter Tage beschrieben haben, lzugänglich gemacht haben. Da im Bezirk Parral mehrere Mautwerke in Betrieb sind und wir bereits eine Mining-Genehmigung beantragt haben, die eine minimale neue Oberflächenstörung erfordert, planen wir eine erste Stufe, eine kleine, hochgradige Mautmine mit durchschnittlich 200-250 Tonnen pro Tag, um einen Cashflow zu generieren, während wir die Möglichkeit einer zweiten Stufe, einer größeren, 1.000-2.000 Tonnen pro Tag hochgradigen Mine in größerem Maßstab, die zu einem neuen Kernobjekt werden könnte, prüfen. Wir planen, im dritten Quartal 2019 eine Massenprobe abzubauen und in einer lokalen Mautanlage zu verarbeiten, damit wir bis zum Jahresende eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung für die Stufe eins vorbereiten können.“

Qualifizierte Person

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., Endeavour’s Präsident und COO, ist die qualifizierte Person, die diese Pressemitteilung geprüft und genehmigt und die Bohrprogramme in Mexiko überwacht hat. Ein Stichprobenprogramm zur Qualitätskontrolle mit Referenzstandards, Leerzeichen und Duplikaten wird verwendet, um die Integrität aller Untersuchungsergebnisse zu überwachen. Alle Proben werden in der lokalen Außenstelle geteilt und an ALS-Chemex Labs verschickt, wo sie getrocknet, zerkleinert, gespalten und 50 Gramm Zellstoffproben für die Analyse vorbereitet werden. Gold wird durch einen Brandtest mit Atomabsorption (AA) und Silber durch Aqua regia-Aufschluss und ICP-Finish bestimmt, Übergrenzen durch Brandtest und gravimetrisches Finish.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallunternehmen, das vier hochwertige untertägige Silber-Gold-Minen in Mexiko besitzt und betreibt. Endeavour treibt derzeit das Minenprojekt Terronera zu einer Entwicklungsentscheidung voran und untersucht sein Portfolio an Explorations- und Entwicklungsprojekten in Mexiko und Chile, um sein Ziel, ein führender Senior-Silberproduzent zu werden, zu erreichen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität des Unternehmens schafft Mehrwert für alle Beteiligten.

Quelle Endeavour Silver Corp.

Kontaktinformationen:
Galina Meleger, Leiterin Investor Relations
Gebührenfrei: (877) 685-9775
Tel: +1(604) 640-4804
Fax: +1(604) 685-9744
Email: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn.

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten- Aussagen und Informationen beinhalten unter anderem Aussagen über die erwartete Leistung von Endeavour im Jahr 2019, einschließlich Änderungen im Bergbau und in der Produktion, sowie den Zeitpunkt und die Ergebnisse verschiedener Aktivitäten, einschließlich der Exploration und Entwicklung des Parral-Projekts. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, das Produktionsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Endeavour und seiner Geschäftstätigkeit wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Änderungen der Produktions- und Kostenprognose, nationale und lokale Regierungen, Gesetzgebung, Steuern, Kontrollen, Vorschriften und politische oder wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, finanzielle Risiken aufgrund von Edelmetallpreisen, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, Erschließung und Förderung; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -entwicklung und -bergbau; die spekulative Natur der Mineralexploration und -entwicklung, Risiken bei der Beschaffung notwendiger Lizenzen und Genehmigungen und Anfechtungen des Eigentums des Unternehmens an Grundstücken; sowie die Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ beschrieben sind, der in der neuesten Form 40F/Jährliches Informationsformular des Unternehmens enthalten ist, das beim S.E.C. und kanadische Wertpapieraufsichtsbehörden.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: den weiteren Betrieb des Bergbaubetriebs des Unternehmens, keine wesentliche nachteilige Änderung des Marktpreises für Rohstoffe, den Betrieb des Bergbaubetriebs und die Fertigstellung der Bergbauprodukte in Übereinstimmung mit den Erwartungen des Managements und der Erreichung der angegebenen Produktionsergebnisse sowie andere Annahmen und Faktoren, wie hierin dargelegt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die erwartet, beschrieben, geschätzt, bewertet oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen oder Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen verlassen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC
Kanada

email : mbrown@edrsilver.com

Wir sind ein mittelständisches Silberexplorationsunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko spezialisiert hat.

Pressekontakt:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC

email : mbrown@edrsilver.com

East Africa Metals schließt Vereinbarung über Finanzierung der Projekterschließung ab

Vancouver, British Columbia, Kanada – 14. August 2019 – East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM – East Africa oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass mit Wirkung vom 9. August 2019 Tibet Huayu Mining Co. Limited (Tibet Huayu oder THM) und East Africa bestimmte Vereinbarungen für die zuvor angekündigte Adyabo-Transaktion (siehe Pressemitteilung von East Africa vom 2. Juli 2019) abgeschlossen haben. Mit der Unterzeichnung einer Änderung der Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung vom Juni 2019 sind die Parteien übereingekommen, dass alle aufschiebenden Bedingungen und Verpflichtungen für den Abschluss der Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung erfüllt wurden bzw. auf ihre Erfüllung verzichtet wurde und dass die Parteien sich dem offiziellen Abschluss der Transaktion nähern. Das Unternehmen hat die bedingte Zustimmung für die Transaktion durch die TSX Venture Exchange erhalten und geht davon aus, dass es die endgültige Genehmigung der Börse bald erhalten wird. Gemäß der Transaktion wird THM durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Silk Road Resources Investments Co., Limited, die Erschließung und den Betrieb der Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk im Projekt Adyabo in der Region Tigray in der Republik Äthiopien übernehmen.

Höhepunkte:

– Die Parteien vereinbaren, dass alle Bedingungen, die entweder zu erfüllen waren oder auf deren Einhaltung zu verzichten war, erfüllt wurden bzw. auf ihre Erfüllung verzichtet wurde.
– Die Parteien werden gemeinsam daran arbeiten, die Registrierung der Übertragung von 70 % der Aktienanteile von East Africa an seiner äthiopischen Tochtergesellschaft gemäß der Gesetze und Regelungen Äthiopiens voranzubringen und abzuschließen, wonach THM eine Beteiligung von 70 % an dem Projekt Adyabo erworben haben wird.
– Nach Zahlung der Gegenleistung für den Abschluss hat Tibet Huayu das Recht, auf den Projektgebieten mit Design, Konstruktion und verwandten Arbeiten zu beginnen.
– THM übernimmt sämtliche Investitionskosten (100 %) und zeichnet für die Umsetzung des Minenerschließungsprogramms und den Minenbetrieb verantwortlich.
– Die Investitionskosten für den Bau werden auf 54 Mio. US-Dollar für Mato Bula und 34 Mio. US-Dollar für Da Tambuk geschätzt (siehe Pressemeldung von East Africa vom 30. April 2018).
– EAM erhält die Explorationsrechte für die gesamte prospektive Mineralisierung in den Konzessionsgebieten außerhalb der aktuellen Ressourcenzonen.

Finanzierung der Projekterschließung durch Tibet Huayu

Laut den Bedingungen der abgeschlossenen Kauf- bzw. Verkaufsvereinbarung sowie des Joint-Venture-Vertrags ist Tibet Huayu verpflichtet, 100% des Investitionsaufwands zu tragen, der für die Erschließung der Lagerstätten Mato Bula und Da Tambuk sowie für die Umsetzung des Minenerschließungsprogramms und den Minenbetrieb erforderlich ist, und einen Barbetrag in Höhe von 1,2 Mio. US-Dollar an EAM zu bezahlen, wovon 600.000 US-$ vor dem 23. August 2019 an EAM überwiesen und 600.000 US-$ vor dem 23. September 2019 zur Auszahlung an EAM treuhänderisch hinterlegt werden. EAM erhält eine Gewinnbeteiligung von 30 % am Projekt.

ZUSAMMENFASSUNG DER WIRTSCHAFTLICHEN
ERSTBEWERTUNG (PEA) FÜR DAS PROJEKT ADYABO
(30. April
2018)

PARAMETER Einheiten Mato BulDa Tambuk
a

Mato Bul
a
North

Mineralressource
n* Tonnen 2.440.00775.000
0
angezeigte R.
abgeleitete R.
angezeigte R.
Tonnen 5.825.00110.000
Au/Auäqu U0 116.000
nzen
330.000
abgeleitete R. Au/Auäqu U420.000 15.000
nzen

Aktueller
Minenplan Tonnen 3.335.00650.000
0
(Lebensdauer
Mine)

Au/Auäqu U300.000 96.000
nzen

Jahre 6,8 3,3
Investitionskost(Tsd. 54.200 34.030
en US-Dollar
)

Instandhaltungsk(Tsd. 5.600 8.030
osten US-Dollar
)

Cashflow nach (Tsd. 97.700 20.615
Steuern US-Dollar
(Lebensdauer )
Mine)

NPV nach (Tsd. 56.660 13.020
Steuern (8 % US-Dollar
Abschlag) )

IRR nach Steuern% 28,4% 28,6%
C1 USD/Unze 412 420
Betriebskosten Au

AISC USD/Unze 620 642
Au

Amortisierung Jahre 3,0 1,9
Verarbeitungsratt/Tag 1.400 550
e

Cashflow nach (Tsd. $29.310 $6.185
Steuern US-Dollar
)

(siehe Pressemeldung von East Africa vom 30.
April 2018) Wirtschaftliche Erstbewertungen
(PEA) sind eine vorläufige Berechnung und
enthalten auch abgeleitete Mineralressourcen,
die aus geologischer Sicht zu spekulativ sind,
um als Mineralreserven mit wirtschaftlichem
Potenzial eingestuft werden zu können.
Außerdem ist die wirtschaftliche
Verwertbarkeit von Mineralressourcen, die
keine Mineralreserven darstellen, nicht
gesichert. Es ist ungewiss, ob sich die
Annahmen der PEA tatsächlich bewahrheiten.

*Nähere Einzelheiten finden Sie in der
beiliegenden Tabelle zu den Projektressourcen
von East

Africa Metals

Gemäß der Transaktion erhält East Africa außerdem alle Mineralrechte und übernimmt sämtliche Explorationsverpflichtungen in den prospektiven Zielzonen der Konzessionsgebiete, die nicht Teil der Bergbaulizenzen für Adyabo sind (EAM-Mineralressourcen). East Africa gewährt Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer für den Erwerb der künftigen EAM-Mineralressourcen, basierend auf für beide Seiten annehmbaren Bedingungen und ähnlich jenen, wie sie in der aktuellen Transaktion definiert sind.

Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, meinte: „Da die Projektfinanzierung kurz vor dem Abschluss steht, ist die Weiterführung der Projekte Mato Bula und Da Tambuk in der Entwicklungsphase ein historischer Meilenstein für das Unternehmen“.

Über East Africa Metals

East Africa besitzt in Afrika vier vollständig genehmigte und für die Erschließung bereite Gold- und Basismetallprojekte. In den vergangenen sieben Jahren war East Africa in der Lage, den Ausbau der Explorationskonzessionen des Unternehmens von der Entdeckung über die Ressourcendefinition und das Genehmigungsverfahren bis hin zur Erschließung in einem Tempo zu absolvieren, das man in den wachstumsstarken Rohstoffsektoren selten sieht. Die Leistungen im Rahmen der von East Africa geplanten und umgesetzten Explorationsprogramme sind beachtlich – nicht nur im Hinblick auf den knappen Zeitrahmen, innerhalb dem der Meilenstein der vergangenen Woche erreicht wurde, sondern auch im Hinblick auf die extrem niedrigen Kosten, die für die Entdeckung angefallen sind.

Mineralressourcen des Unternehmens:

EAM-Projektressourcen (Au + A
u
äqu Metall Unzen)
Projekt- KategorieAu + Auä
qu
Unzen
Projekt Adyangezeigt446.000
abo e
R.

abgeleite551.000
te
R.

Projekt Harangezeigt469.000
vest e
R.

abgeleite426.000
te
R.

Projekt Hanangezeigt721.000
deni e
R.

abgeleite292.000
te
R.

*Nähere Einzelheiten finden
Sie in der beiliegenden
Tabelle zu den
Projektressourcen von East

Africa Metals

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.eastafricametals.com.

Für das Board of Directors:
Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Nick Watters, Business Development
Tel: +1 (604) 488-0822
E-Mail: investors@eastafricametals.com
Website: www.eastafricametals.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, darauf hindeuten, zuversichtlich oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die von der Gesellschaft zum Zeitpunkt dieser Informationen getroffen wurden, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Ausmaß der Aktivitäten, die Leistung oder die Errungenschaften der Gesellschaft wesentlich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder angedeutet werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Abschluss der Tibet-Huayu-Transaktion; Einholung aller erforderlichen Genehmigungen für die Tibet-Huayu-Transaktion; die Fähigkeit von Tibet Huayu, die äthiopischen Projekte und Immobilien im Rahmen der erforderlichen Gesetze und Vereinbarungen zu entwickeln und zu betreiben; das Ergebnis des Schiedsverfahrens mit dem Bauherrn für die tansanischen Projekte; wenn der Schiedsverfahrensfall erfolgreich ist, dass das Unternehmen das Gelände belegen und die tansanischen Projekte vorantreiben kann; wenn das Schiedsverfahren erfolgreich ist, sind die Zahlungen für die tansanische endgültige Vereinbarung nicht rückerstattungsfähig; die Einbringlichkeit der äthiopischen und tansanischen Mehrwertsteuerforderung; frühzeitige Exploration; die Fähigkeit Ostafrikas, andere unternehmerische Möglichkeiten für das Unternehmen zu erkennen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, genügend Barmittel zu generieren, um seine geplanten Aktivitäten zu bedienen, und dass es gezwungen ist, andere Optionen in Anspruch zu nehmen; das Risiko, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, die Geschäftstätigkeit fortzusetzen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen zusätzliche Finanzmittel benötigt, um die äthiopischen Projekte zu einem Bergbauunternehmen auszubauen; die Risiken, die mit dem Erhalt notwendiger Lizenzen oder Genehmigungen verbunden sind, einschließlich und nicht beschränkt auf die Genehmigung der äthiopischen Regierung von EAM Mineral Resources Erweiterungen für die äthiopischen Grundstücke und Projekte des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -entwicklung; Metall- und Mineralpreise; Verfügbarkeit von Kapital; Genauigkeit der Prognosen und Schätzungen des Unternehmens, einschließlich der ersten und aller Aktualisierungen der Mineralressourcen für die Projekte Adyabo, Harvest und Handeni; Realisierung von Mineralressourcenschätzungen; Zinsen und Wechselkurse; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; tatsächliche Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; staatliche Regulierung; politische oder wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Steuerrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsausgaben; operative oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Entwicklungsaktivitäten; Personalbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallerkundung und -entwicklung einschließlich der Risiken von Eigentumswettbewerben an Immobilien; und Änderungen der Projektparameter im Zuge der Planungen werden weiter verfeinert, ebenso wie die im Kotierungsantrag der Gesellschaft, im Abschluss Ostafrikas und in der Diskussion und Analyse des Managements für die drei Monate zum 31. März 2019 und für das Jahr zum 31. Dezember 2018 sowie im Kotierungsantrag Ostafrikas vom 8. Juli 2013 dargelegten Risikofaktoren. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen. Die Schätzung der Bodenschätze kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Titel-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Aspekte erheblich beeinflusst werden. Die Menge und der Grad der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen, da die Schätzung unsicher ist und es keine ausreichende Exploration gegeben hat, um alle abgeleiteten Mineralressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass abgeleitete Mineralressourcen in eine angezeigte oder gemessene Mineralressourcenkategorie umgewandelt werden. Die enthaltenen Gold-, Kupfer- und Silberfiguren sind in situ. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die geschätzten Mengen produziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Preis von Edel- und Basismetallen, die Nachfrage nach Edel- und Basismetallen, die Möglichkeit, Explorations- und Erschließungsaktivitäten fortzusetzen, den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen rechtzeitig und kostengünstig zu beschaffen, die Fähigkeit, sicher, effizient und effektiv zu arbeiten, sowie den gesetzlichen Rahmenbedingungen, einschließlich und nicht beschränkt auf Lizenzgenehmigungen, soziale und ökologische Angelegenheiten und andere Annahmen und Faktoren, wie hierin dargelegt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Informationen enthaltener abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen aktualisiert oder überarbeitet keine zukunftsgerichteten Informationen, auch wenn neue Informationen verfügbar werden, es sei denn, die Gesetzgebung verlangt dies von dem Unternehmen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver
Kanada

email : investors@eastafricametals.com

Zu den wichtigsten Projekten und Beteiligungen des Unternehmens gehören das zu 70 % unternehmenseigene polymetallische VMS-Explorationsprojekt Harvest, das sich über eine Fläche von rund 116 Quadratkilometern in der äthiopischen Region Tigray rund 600 Kilometer nord-nordwestlich der Hauptstadt Adis Ababa erstreckt, und das Projekt Adyabo, das unmittelbar im Westen des Projekts Harvest eine Fläche von 312 Quadratkilometern einnimmt. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Beteiligung von bis zu 80 % am Projekt Adyabo unterzeichnet.

Pressekontakt:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver

email : investors@eastafricametals.com

EnWave Corporation neues Mitglied im an der NYSE notierten „The Cannabis ETF“

Vancouver, B.C., 14. August 2019 – Die EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) („EnWave“, oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299137) berichtet heute, dass es dem an der New Yorker Börse notierten Cannabis ETF (NYSE:THCX) („THCX“) hinzugefügt wurde. THCX folgt dem Innovation Labs Cannabis Index, einem Portfolio von 35 Unternehmen, von denen erwartet wird, dass sie vom Wachstum der legalen Marihuana-, CBD- und Hanfindustrie profitieren werden.

Herr Brent Charleton, Präsident und CEO der EnWave Corporation sagte: „Wir freuen uns über den Zugang den dieser Fonds für in den USA ansässige Investoren bietet. Wir sind stolz auf die Fortschritte, die wir mit unserer proprietären REVTM-Technologie im legalen Cannabissektor gemacht haben, und wir werden weiterhin daran arbeiten, Partner in diesem schnell wachsenden Sektor zu gewinnen.

EnWave hat derzeit drei lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzvereinbarungen mit kanadischen Cannabisunternehmen und eine lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzvereinbarung mit einem Hanfproduzenten in den USA.

Am 3. Juni 2019 wurde EnWave in den Horizon Marijuana Life Sciences Index ETF (TSX:HMMJ) („HMMJ“) aufgenommen. HMMJ ist der weltweit erste ETF, der ein direktes Engagement in nordamerikanischen börsennotierten Wertpapieren anbietet, die sich mit der Biotechnik und Produktion von Marihuana befassen. HMMJ hat weitere Unternehmen in sein Portfolio aufgenommen, da mehr Unternehmen für die Aufnahme in den zugrunde liegenden Index – den North American Marijuana Index – zugelassen sind.

Für weitere Informationen über den Cannabis ETF (NYSE:THCX) besuchen Sie bitte: thcxetf.com und thcxetf.com/2019/08/13/the-cannabis-etf-thcx-rebalance-further-diversifies-portfolio/

Weitere Informationen zum Horizon Marijuana Life Sciences Index ETF (TSX:HMMJ) finden Sie unter: www.horizonsetfs.com/hmmj

Über EnWave

EnWave Corporation, ein in Vancouver ansässiges Hochtechnologieunternehmen, hat Radiant Energy Vacuum („REV“) entwickelt – eine innovative, patentierte Methode zur präzisen Entwässerung organischer Materialien. EnWave hat zum Patent angemeldete Methoden zur gleichmäßigen Trocknung und Dekontamination von Cannabis unter Verwendung der REV-Technologie weiterentwickelt, um die Zeit von der Ernte bis zu marktfähigen Cannabisprodukten zu verkürzen.

Die kommerzielle Tragfähigkeit der REV-Technologie wurde nachgewiesen und wächst schnell in mehreren Marktsegmenten in den Bereichen Lebensmittel und Pharmazie, einschließlich legalem Cannabis. Die Strategie von EnWave ist es, lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzen mit Branchenführern in mehreren Branchen für die Nutzung der REV Technologie zu unterzeichnen. Das Unternehmen hat bisher über zwanzig lizenzpflichtige Lizenzen unterzeichnet und damit neun verschiedene Marktsegmente für die Vermarktung neuer und innovativer Produkte erschlossen. Zusätzlich zu diesen Lizenzen hat EnWave eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, NutraDried Food Company, LLC, gegründet, um in den Vereinigten Staaten unter der Marke Moon Cheese® natürliche Käse-Snackprodukte zu entwickeln, herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen.

EnWave hat REV als neuen Dehydrierungsstandard in den Bereichen Lebensmittel und biologische Materialien eingeführt: schneller und kostengünstiger als die Gefriertrocknung, mit besserer Endproduktqualität als die Luft- oder Sprühtrocknung. EnWave verfügt derzeit über drei kommerzielle REV Plattformen:

1.-nutraREV®, das in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird, um Lebensmittel schnell und kostengünstig zu trocknen und gleichzeitig ein hohes Maß an Ernährung, Geschmack, Textur und Farbe zu erhalten;
2.-powderREV®, das zur Dehydrierung von Lebensmittelkulturen, Probiotika und feinen Biochemikalien wie Enzymen unterhalb des Gefrierpunktes eingesetzt wird, und
3.-quantaREV®, das für die kontinuierliche, volumenstarke Niedertemperaturtrocknung eingesetzt wird.

Eine weitere Plattform, freezeREV®, wird als neue Methode zur Stabilisierung und Entwässerung von Biopharmazeutika wie Impfstoffen und Antikörpern entwickelt. Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.

EnWave Corporation

Herr Brent Charleton, CFA
Präsident und CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, Präsident und CEO unter +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Dan Henriques, CPA, CA, Chief Financial Officer unter +1 (604) 835-5212
E-Mail: dhenriques@enwave.net

Deborah Honig, Unternehmensentwicklung bei + 1 (647) 203-8793
E-Mail: dhonig@enwave.net

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sicherer Hafen für zukunftsweisende Informationserklärungen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Alle in dieser Mitteilung genannten Ansprüche Dritter sind nicht garantiert korrekt. Alle Verweise Dritter auf Marktinformationen in dieser Mitteilung sind nicht garantiert korrekt, da das Unternehmen nicht die ursprüngliche Primärrecherche durchgeführt hat. Diese Aussagen stellen keine Garantie für die zukünftige Entwicklung dar und beinhalten eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Obwohl die Gesellschaft versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich unterscheiden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

XPhyto Therapeutics unterzeichnet exklusive Cannabis-Forschungs- und Entwicklungsabkommen mit der Technischen Universität München

Vancouver, Kanada (14. August 2019) – XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY; FWB:4XT) (XPhyto oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Firma Bunker Pflanzenextrakte GmbH (Bunker), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens in Deutschland, eine exklusive Cannabis-Forschungs- und Entwicklungsvereinbarung (die F&E-Vereinbarung) mit dem Fachbereich der Biochemie der Technischen Universität München (TUM) abgeschlossen hat.

Gemäß dieser F&E-Vereinbarung werden sich die Forschungsaktivitäten zunächst auf die Sondierung und Bewertung neuartiger Forschungs- und Entwicklungsansätze für die Nutzung der Cannabispflanze und ihrer Derivate – u.a. Cannabinoide, Terpene, Terpenoide, Polyphenole und Flavone – konzentrieren. Vielversprechende Zielbereiche werden anhand von Pilotstudien erforscht und, sobald sich erste Erfolge einstellen, über eigene gemeinsame Forschungsprojekte einzeln behandelt und im Hinblick auf ihr Vermarktungspotenzial geprüft.

Für XPhyto ist es eine Ehre und ein Privileg, mit der TUM zusammenzuarbeiten. Mit ihrem hohen Forschungsanspruch und ihrem Renommee auf dem Gebiet der wirtschaftlichen Entwicklung ist diese wissenschaftliche Institution ein äußerst attraktiver Partner für uns, meint Robert Barth, der bei XPhyto als VP European Corporate Development und bei Bunker als Geschäftsführer verantwortlich zeichnet. TUMs großes Interesse an der Cannabisforschung zeigt, dass hier eine progressive Haltung gegenüber einer aufstrebenden und hochgradig relevanten internationalen Branche vertreten wird.

TUM genießt einen Ruf als unternehmerisch orientierte Institution und ist die einzige technische Universität in Deutschland, die seit der Einführung der sogenannten Exzellenzinitiative im Jahr 2006 jedes Jahr als eine der besten Universitäten des Landes ausgezeichnet wird. Die TUM war bereits in allen drei Förderlinien der von der deutschen Regierung und den Ländern ins Leben gerufenen Exzellenzinitiative – Zukunftskonzepte, Exzellenzcluster und Graduiertenschulen – erfolgreich.

Über XPhyto Therapeutics Corp.

XPhyto ist ein wissenschaftlich orientiertes Cannabisunternehmen, das sich auf die Formulierung, die klinische Validierung und die Wachstumsmärkte in Europa spezialisiert hat. XPhytos 100 %-ige Tochtergesellschaft in Deutschland, Bunker Pflanzenextrakte GmbH, hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Deutschland eine bis dato einzigartige Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für Forschungszwecke erhalten. Daneben sondert XPhyto in Deutschland weitere Geschäftschancen, die den Anbau, die Verarbeitung, die Herstellung, den Import und den Vertrieb betreffen. In Kanada konnte sich das Unternehmen zwei exklusive 5-Jahres-Verträge mit der pharmazeutischen Fakultät einer großen kanadischen Universität sichern und verfügt damit über zertifizierte Extraktions-, Isolierungs- und Formulierungsanlagen, das erforderliche Know-how in der Medikamentenforschung und -entwicklung sowie die entsprechenden wirtschaftlichen Analyse- und Untersuchungskapazitäten.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Hugh Rogers
CEO & Director
+1.780.818.6422
info@xphyto.com
www.xphyto.com

Robert Barth
VP European Corporate Development
+49 8331 99481 10
info@xphyto.com
www.xphyto.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß den Bestimmungen des anwendbaren kanadischen Wertpapierrechts darstellen (zukunftsgerichtete Aussagen). Zukunftsgerichtete Aussagen können häufig anhand von Begriffen wie entwickeln, planen, fortsetzen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, schätzen, potenziell und anderen ähnlichen Begriffen oder anhand von Aussagen identifiziert werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten könnten oder werden, und beinhalten in dieser Pressemitteilung die Aussage hinsichtlich des Ziels des Unternehmens, ein branchenführendes Unternehmen für medizinisches Cannabis aufzubauen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nur Prognosen, die auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen basieren, und unterliegen einer Vielzahl an Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen nicht den erwarteten oder überhaupt keinen Nutzen aus der Lizenz ziehen kann; dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, sein Geschäft zu skalieren; Produkthaftungsrisiken; häufiger Änderungen der Cannabis-bestimmungen in Kanada und international; der allgemeinen Wirtschaftslage; widriger Branchenereignisse; zukünftiger Gesetzes- und Regulierungsentwicklungen; der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital von internen und externen Quellen zu haben, und/oder der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital zu günstigen Bedingungen zu haben; des Wettbewerbs; internationaler Risiken; sowie anderer Risiken, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Die CSE und ihr Marktregulierungsorgan (in den Statuten der CSE als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

XPhyto Therapeutics Corp.
Suite 1500 – 701 West Georgia Street
V7Y 1C6 Vancouver, BC
Kanada

XPhyto ist ein wissenschaftlich ausgerichtetes Cannabisunternehmen, das analytische Test-, Verarbeitungs- und Formulierungskapazitäten in Kanada entwickelt, während sich das Unternehmen in Deutschland auf Forschung, Anbau, Extraktion, Import, Vertrieb und Herstellung konzentriert.

Pressekontakt:

XPhyto Therapeutics Corp.
Suite 1500 – 701 West Georgia Street
V7Y 1C6 Vancouver, BC

Carl Data schließt Privatplatzierung ab

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

14. August 2019 – Vancouver, British Columbia – Carl Data Solutions Inc. (CSE:CRL, FWB:7C5, OTC:CDTAF) (Carl Data) hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung (die Platzierung) durchgeführt hat. Im Rahmen der Platzierung veräußerte Carl Data 4.000.000 Einheiten (jede eine Einheit) zum Preis von 0,20 Dollar pro Einheit und generierte damit einen Bruttoerlös in Höhe von 800.000 Dollar. Mit dieser Investition sichert sich das Unternehmen einerseits das Betriebskapital und andererseits die Geschäftsbeziehungen, die es für eine weitere Expansion in die Märkte in Übersee benötigt.

Dass dieses Investment in unser Unternehmen zustande kam, verdanken wir der engen Zusammenarbeit mit der Firma PRC Partners Ltd. Wir sind nun hervorragend aufgestellt, um unsere End-to-End-IoT-Lösungen für das Umweltmonitoring auch in anderen großen Märkten außerhalb von Nordamerika zu vermarkten, freut sich Greg Johnston, President und CEO von Carl Data. Insbesondere ist dies für uns ein großer Schritt, um uns in China Projekte zu sichern, wo wir beim Vertrieb unserer Produkte und Dienstleistungen mit regionalen Partnern zusammenarbeiten.

Carl Data hat Millionen von Dollar in den Aufbau einer revolutionären Technologie investiert, die den einzelnen Branchen eine völlig neue Art der Wertschöpfung aus ihren Daten ermöglicht. Carl Data hat eine einzigartige Plattform entwickelt, die sowohl Städten als auch Branchen ein Monitoring in Echtzeit sowie prädiktive Analysen anbietet.

Jede Einheit setzte sich aus einer Stammaktie aus dem Aktienkapital von Carl Data (jede eine Aktie) und einem halben Stammaktienkaufwarrant (jeder ein Warrant) zusammen. Jeder ganze Warrant berechtigt zum Erwerb einer Aktie zum Preis von 0,50 Dollar pro Aktie und kann bis zum 14. August 2021 ausgeübt werden.

Carl Data bezahlte einem Finder in Verbindung mit der Platzierung eine Barprovision in Höhe von 64.000 Dollar. Ansonsten fielen in Zusammenhang mit der Platzierung keine weiteren Finanzierungsgebühren an. Alle in Verbindung mit der Platzierung ausgegebenen Wertpapiere sind an eine gesetzliche Haltedauer von vier Monaten und einen Tag gebunden.

Über PRC Partners Ltd.

PRC Partners Ltd. ist ein Beratungskonzern mit Sitz in Hongkong, der sich auf unterbewertete und wachstumsorientierte Unternehmen mit Zukunftspotenzial spezialisiert hat und diesen Unternehmen einerseits zu einer besseren Marktpräsenz verhilft und andererseits über ein erfahrenes Investorennetzwerk Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten verschafft. Das Unternehmen hat seinen Geschäftsschwerpunkt in Europa und Asien-Pazifik, und hier vor allem in China.

Über Carl Data Solutions Inc.

Carl Data Solutions Inc. ist ein IIoT-Unternehmen (Industrial Internet of Things), das zukunftsorientierte Lösungen für die Datenerfassung, -speicherung und -analyse für datenzentrierte Unternehmen bereitstellt. Carl Data nutzt seine jüngsten Übernahmen, um Kunden bei der Analyse und Modellierung von Umweltdaten über eine leistungsfähige, technologieagnostische End-to-End-Plattform zu unterstützen, auf der intelligente Sensoren mit webbasierten Apps für die Datenüberwachung, Datenmeldung und prädiktive Analyse kombiniert werden.

Carl Data entwickelt laufend Anwendungen, die einen Nutzen aus neuen cloudbasierten Massenspeicherdiensten und Analyseinstrumenten auf Basis des maschinellen Lernens (KI) schöpfen und jene Skalierbarkeit ermöglichen, die für eine effiziente Überwachung von Smart Cities, Versorgungsbetrieben und anderen vertikalen Industrieunternehmen erforderlich ist. Dieses Software-Paket spart den Kunden Zeit und Geld, indem es Sensordaten bzw. Daten aus anderen Quellen sammelt und daraus ein System für Entscheidungsfindungsprozesse in Echtzeit generiert, mit dem Infrastruktureinrichtungen und Anlagewerte optimal geschützt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.CarlSolutions.com.

Für das Board of Directors:
Greg Johnston
President, Chief Executive Officer, Director
Carl Data Solutions Inc.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Kimberly Bruce
Corporate Communications
Carl Data Solutions Inc.
Telefon: (778) 379-0275
E-Mail: kimberly@carlsolutions.com

CSE:CRL
FWB:7C5
OTC:CDTAF

Die Canadian Securities Exchange (unter CNSX Markets Inc. als Betreiber) hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden nach dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) oder unter anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Bürger verkauft werden, außer sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Carl Data Solutions
Kevin Ma
Suite 488 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver
Kanada

email : info@carlsolutions.com

Pressekontakt:

Carl Data Solutions
Kevin Ma
Suite 488 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver

email : info@carlsolutions.com

Desert Mountain Energy reicht Anträge für zwei Bohrungen in seinem Konzessionsgebiet Kight-Gilcrease in Oklahoma ein

14. August 2019, Vancouver, British Columbia – DESERT MOUNTAIN ENERGY CORP. (das Unternehmen) (TSX.V: DME, U.S. OTC: DMEHF, Frankfurt: QM01) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen zwei separate Anträge bei der Oil & Gas Conservation Division der Oklahoma Corporation Commission in Oklahoma City eingereicht hat, um eine Bohrgenehmigung für zwei neue Erstbohrungen im unternehmenseigenen Ölfeld Kight-Gilcrease Sand Unit im Seminole County (KGSU) zu erwirken. Bei den beiden Bohrlöchern handelt es sich um einfache, senkrecht gebohrte Löcher, die jeweils bis in eine Tiefe von rund 2950 Fuß reichen. Die Ausgangsbasis der Bohrungen befindet sich in einer Seehöhe von rund 887 Fuß und damit relativ weit im oberen Bereich der Strukturen, die auf potenzielle Vorkommen von Helium, Öl und Gas untersucht werden. Ziel der Bohrungen ist die Erkundung von fünf stratigraphischen Zonen, die wissentlich innerhalb des KGSU liegen. Es sind dies die Sandfelder Calvin, Senora, Earlsboro, Booch und Gilcrease, die sich jeweils in einer Tiefe von 1170, 2490, 2620, 2670 und 2820 Fuß befinden. Die Unternehmensführung geht davon aus, dass die Genehmigungsanträge demnächst bewilligt werden und mit keinen Problemen oder Verzögerungen zu rechnen ist. Die Bohrungen werden kurz nach der Erteilung der Bewilligungen eingeleitet, sofern entsprechende Bohrgeräte verfügbar sind.

Das Unternehmen hat bereits in einer Pressemeldung vom 13. Mai 2019 bekannt gegeben, dass die Analyse von Gasproben aus drei bestehenden Öl- und Gaslöchern im Bereich des KGSU positive Ergebnisse hinsichtlich des Vorkommens von Heliumgas geliefert hat und Heliumkonzentrationen von bis zu 1,3622 % aufgefunden wurden. Diese Untersuchungsergebnisse korrelieren mit den Heliumkonzentrationen, die auch in anderen Erdgasfeldern in den US-Bundesstaaten Kansas, Oklahoma und Texas ermittelt wurden. Aufgrund dieser vielversprechenden Ergebnisse hat die Unternehmensführung entschieden, dass sobald wie möglich ein Bohrprogramm zur Bewertung des Heliumpotenzials im KGSU absolviert werden sollte. Die Unternehmensführung hat daher ein aus zwei Löchern bestehendes Bohrprogramm konzipiert, mit dem die fünf oben genannten Zonen auf Helium-, Öl- und Gasvorkommen untersucht werden sollen. Das KGSU bleibt weiterhin ein wichtiger Zielbereich für die erweiterte sekundäre Ölförderung mittels Wasserfluten aus der Zone Gilcrease; mit Helium erhält das Konzessionsgebiet nun aber zusätzlich eine neue Dimension.

Helium ist (neben Wasserstoff) das zweitleichteste Element und das Element mit der kleinsten Molekülgröße, das auf der Erde existiert. Dementsprechend trotzt es der Schwerkraft und hat die Tendenz, zur Oberfläche der Erdkruste aufzusteigen und sich räumlich in der Atmosphäre zu verteilen, wenn es nicht durch einen wirksamen Mechanismus unterirdisch eingeschlossen wird. Den stratigraphischen Zonen oberhalb des Sandfelds Gilcrease wird im Bereich des KGSU großes Potenzial für die Auffindung von Heliumgas zugeschrieben. Diese Zonen bergen ein ausgedehntes Zielgebiet für zusätzliches Helium, das möglicherweise einen höheren Reinheitsgrad aufweist als jenes in den Proben, die vor kurzem aus dem Sandfeld Gilcrease gewonnen wurden, nachdem Helium – wie oben erwähnt – die Neigung hat, an die Oberfläche zu steigen. Diese Zonen gelten als besonders aussichtsreich, weil sie aus dichtem Kalkstein bzw. einer Deckschicht aus Anhydrit bestehen und sich in unmittelbarer Nähe zu bekannten oder offensichtlichen Verwerfungsstrukturen befinden. Die jüngste Entdeckung von Heliumgas unmittelbar unterhalb dieser Strukturen im Sandfeld Gilcrease ist ein starkes Indiz dafür, dass auch in diesen Zonen Helium zu finden ist.

Zum Hintergrund: Das KGSU wurde von der Oklahoma Corporation Commission (OCC) mittels Bescheid Nr. 375263 vom 19. Juli 1993 als Projekt für die erweiterte Ölgewinnung genehmigt, das in erster Linie eine sekundäre Förderung mittels Wasserfluten vorsieht. Dieser Bescheid erging im Zuge eines Verwaltungsverfahrens, bei dem sämtliche Beteiligungen (Förderbeteiligungen und Gebührenbeteiligungen) am Projekt zusammengelegt und vereinheitlicht wurden. Aus dem KGSU wurden in der Vergangenheit von OCC laut Schätzung rund 1.690.240 Barrel Öl gefördert; aktuell existieren 7 Bohrlöcher am Standort, eines davon ist derzeit in Betrieb. Das geförderte Öl ist ein leichtes, süßes Rohöl mit einer API-Dichte zwischen 34 und 43.

Das KGSU erstreckt sich über eine Fläche von rund 883,7 Acres, die im Wesentlichen vom Sandfeld Gilcrease unterlagert ist, das als zuverlässiger Öllieferant gilt. Die KGSU-Konzessionen befinden sich 8 Meilen südlich von Wewoka und verlaufen zu beiden Seiten des State Highway 56. Sie erstrecken sich über einen Teilbereich von S/2 des Abschnitts 6, den gesamten Abschnitt 7 und den Bereich NW/4 des Abschnitts 18, T6N R8E im Seminole County (Oklahoma). Der Standort befindet sich in keinem Naturschutzgebiet bzw. in keinem bekannten Reservat der Ureinwohner. Geht man nach den geophysikalischen Aufzeichnungen zum Maverick-Bohrloch Adams Nr.1 mit den Bohrkoordinaten SW/4 SE/4 SW/4 in Abschnitt 7-6N-8E im Seminole County, dann dürfte die ölführende Pay Zone laut OCC zwischen 10 Fuß und 40 Fuß mächtig sein und in einer Tiefe zwischen rund 2726 Fuß und 2810 Fuß unter der Erdoberfläche liegen.

Irwin Olian, CEO des Unternehmens, meint: Wir freuen uns riesig über die Fortschritte in unserem Bohrprogramm im Bereich des KGSU. Damit eröffnet sich in Oklahoma die Möglichkeit der Förderung von Heliumgas und gleichzeitig kann auch das Wasserflutungsprogramm weiterentwickelt werden, das in Zukunft im Bereich des KGSU zur sekundären Ölförderungen eingesetzt werden soll. Diese senkrechten Bohrungen mit geringem Tiefgang sollten rasch und kostengünstig absolviert werden können, sobald die entsprechende Genehmigung erteilt wurde. Das Projekt Heliopolis in Arizona bleibt zwar unser Vorzeigeprojekt und wird unmittelbar vorrangig behandelt. Es stimmt uns jedoch positiv, noch ein weiteres Konzessionsgebiet in unserem Portfolio zu haben, das hervorragendes Potenzial für die künftige Förderung von Heliumgas birgt. Wir führen derzeit seismische Studien und Zielfindungsarbeiten im Holbrook Basin in Arizona durch und wollen schon bald die entsprechenden Anträge auf Erteilung einer Bohrgenehmigung einreichen.

Über Desert Mountain Energy

Das Unternehmen ist ein Ressourcenexplorationsunternehmen, das sich mit der Exploration und Erschließung von Helium-, Öl- und Gaskonzessionen im Südwesten der USA beschäftigt. Bis zum 5. September 2018 besaß das Unternehmen auch das von ihm entwickelte Yellowjacket-Goldprojekt in Atlin (British Columbia). Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Vancouver (Kanada). Das Unternehmen wurde am 30. April 2008 gemäß den Gesetzen der Provinz British Columbia eingetragen und hieß früher African Queen Mines Ltd.. Im Rahmen einer Ausgliederungstransaktion in Zusammenhang mit der Übernahme von Pan African Mining Corp. durch Asia Thai Mining Co. Ltd. erhielt es zunächst bestimmte Aktiva im Süden Afrikas.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS VON DESERT MOUNTAIN ENERGY CORP.
Irwin Olian

Irwin Olian
Chairman & CEO

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Irwin Olian, President und CEO
E-Mail: tigertail@desertmountainenergy.com
Telefon: (604) 788-0300

TSX.V: DME
U.S. OTC: DMEHF
Frankfurt: QM01

Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt der Informationen dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit derselben. Die Aussagen in dieser Pressemitteilung könnten bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Desert Mountain Energy Corp.
Jennifer Todhunter
1153 56th Street
V4L 2P8 Delta, B.C.
Kanada

email : jen@desertmountainenergy.com

Pressekontakt:

Desert Mountain Energy Corp.
Jennifer Todhunter
1153 56th Street
V4L 2P8 Delta, B.C.

email : jen@desertmountainenergy.com

ehemaligerpfoertner-970x250