Spearmint erweitert seinen Grundbesitz in der Vanadiumregion in Quebec nach Entdeckung einer scharf definierten Anomalie deutlich

Spearmint erweitert seinen Grundbesitz in der Vanadiumregion in Quebec nach Entdeckung einer scharf definierten Anomalie deutlich

Vancouver, British Columbia-(13. Dezember 2018) – Spearmint Resources Inc. (CSE: SPMT) (OTC Pink: SPMTF) (FWB: A2AHL5) (das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen nach Erhalt der ersten Daten aus der Flugmessung seinen Grundbesitz im Vanadiumgebiet Chibougamau umgehend auf 13.985 Acres erweitert hat.

James Nelson, President von Spearmint, sagte dazu: Wir sind zuversichtlich gestimmt, nachdem wir solch vielversprechende erste Daten aus den Flugmessungen erhalten haben, und warten jetzt auf die endgültigen Ergebnisse für das gesamte Konzessionsgebiet. Diese sollen noch vor Jahresende eingehen. Nachdem wir bereits mindestens ein potenzielles vorrangiges Zielgebiet im unserem Vanadiumprojekt entdeckt haben, haben wir unsere bestehenden Konzessionen umgehend erweitert und in einem großen zusammenhängenden Grundstückspaket in direkter Nachbarschaft zum Projekt von BlackRock Metals konsolidiert. Dieser neue Grundbesitz festigt unsere bedeutende Präsenz in diesem erstklassigen Vanadiumgebiet. Nachdem der Vanadiumpreis pro Pfund vor Kurzem einen Allzeithöchststand erreicht und die 33 USD/Pfund-Marke durchbrochen hat, freuen wir uns umso mehr, dass wir dieses scharf definierte Zielgebiet so früh im Phase-I-Arbeitsprogramm in unserem Vanadiumprojekt Chibougamau entdeckt haben. Umgehende Anschlussarbeiten sind in Planung und das Management erwartet, dass in Kürze ein Team vor Ort sein wird, um diese spezifische Anomalie genauer zu untersuchen.

Im Zuge der laufenden Magnetfeldmessung wurden mehrere in Nordost-Richtung streichende anomale Zonen erfasst. Die bislang bedeutendste Zone ist ein scharf begrenztes Gebiet mit starker magnetischer Suszeptibilität, das einen scharfen Magnetfeldgradienten von -120 nT bis +135 nT innerhalb eines kurvenreichen anomalen Areals aufweist, das sich in Nord-Süd-Richtung über 600 m und in Ost-West-Richtung über 300 bis 600 m erstreckt.

Spearmints Vanadiumprojekte grenzen an die Vanadiumlagerstätte im Vanadiumprojekt Ilmenite von BlackRock Metals (Privatunternehmen) und das Vanadiumprojekt Mount Sorcier von Vanadium One Energy Corp. (VONE-TSX.V). Vanadium steht weiterhin im Blickfeld des Marktes, nachdem Batteriespeichertechnologien auf Vanadiumbasis an Dynamik gewinnen. Spearmint freut sich sehr, einen beachtlichen Grundbesitz in einem der bekanntesten Vanadiumgebiete in Kanada zu unterhalten. Vanadium war in den vergangenen zwei Jahren das Batteriemetall mit der besten Preisentwicklung und stieg von 5 US-Dollar pro Pfund auf die kürzlich erreichte Höchstmarke von über 33 US-Dollar pro Pfund. Am 21. August 2018 kündigte die Regierung von Quebec eine Investition von 248 Millionen Dollar in das Vanadiumprojekt von BlackRock Metals sowie die Entwicklung des Sektors Grande-Anse an, wobei das gesamte Projekt Investitionen im Wert von nahezu 1,3 Milliarden Dollar umfasst und während der Errichtung der Produktions- und Verarbeitungsbetriebe mehr als 800 Arbeitsplätze schaffen wird (Quelle: Mitteilung des Büros des stellvertretenden Premierministers, des Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Innovation sowie des für die Digitale Agenda verantwortlichen Ministers, 21. August 2018, 9:30 Uhr EST).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45452/SPMT expands Vanadium acreage Dec 12_DEPRcom.001.jpeg

Über Spearmint Resources

Die aktuellen Projekte von Spearmint umfassen das Vanadiumprojekt Chibougamau, das sich über eine zusammenhängende Fläche von 13.985 Acres erstreckt. Diese Vanadiumprojekte grenzen an die Vanadiumlagerstätte im Vanadiumprojekt Ilmenite von BlackRock Metals (Privatunternehmen) und das Projekt von Vanadium One Energy Corp. (VONE-TSX.V). Außerdem verfügt Spearmint über die Lithiumerkundungsgebiete im Clayton Valley in Nevada, die aus zwei Konzessionen mit 800 Acres (ca. 3,2 km²) Grundfläche neben Pure Energy Minerals (PE.V) und Cypress Development Corp. (CPY.V) bestehen.

Die Projekte von Spearmint umfassen ein Portfolio aus Goldprojekten in British Columbia mit dem Fokus auf Gold: die Goldprojekte im Golden Triangle, die aus sechs einzelnen Konzessionen mit einer Gesamtfläche von 9.157 Acres (ca. 37 km²) bestehen und an das Gebiet von GT Gold Corp. (GTT.v) angrenzen; die Kupfer-Gold-Projekte NEBA West mit 920 Acres (ca. 3,7 km²) und NEBA mit 6.803 Acres (ca. 27,5 km²), die an den Grundbesitz von Aben Resources Ltd (ABN.v) angrenzen; das Gold-Kupfer-Projekt Henry, das aus zwei zusammenhängenden Konzessionen mit insgesamt 1.989 Acres (ca. 8 km2) Grundfläche im direkten Umfeld des Grundbesitzes von Golden Ridge Resources Ltd. (GDLN.v) bestehen; und das Nickel-Kupfer-Projekt EL North mit 21.587 Acres (ca. 88,5 km2) Grundfläche, ein zusammenhängendes Konzessionspaket mit sechs Claims im Bergbaurevier Eskay Creek, das an den Grundbesitz von Garibaldi Resources Corp. (GGI.v) grenzt. Die anderen Projekte von Spearmint in British Columbia sind die Projekte Gold Mountain, die aus drei separaten Konzessionen mit einer Fläche von insgesamt 1.245 Acres (ca. 5 km²) bestehen und an das Gebiet von Barkerville Gold Mines (BGM.v) angrenzen; das 16.662 Acres (ca. 67,43 km²) umfassende Magnesiumprojekt WHY WEST, das aus sechs Claims in der Nähe von Rossland (BC) besteht; das Kupfer-Goldprojekt Safari, das sich auf 9.007 Acres (ca. 36,5 km²) im nördlichen Bereich der Region Quesnel Trough im Norden von Zentral-British Columbia erstreckt und an den Grundbesitz von Serengeti Resources Inc (SIR.v) grenzt; und das 5.140 Acres (ca. 20,8 km²) große Goldprojekt Hammernose, das im Goldgürtel Spences Bridge im Süden der kanadischen Provinz British Columbia liegt und an ein Projekt grenzt, das von Westhaven Resources Inc. (WHN.v) und Sable Resources Ltd. (CSE: SAE) im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit betrieben wird. Die neuen Konzessionen wurden über Gestim erworben.

Herr Greg Thomson, P.Geo., ein Direktor von Spearmint, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Wenn Sie in den Nachrichtenverteiler von Spearmint aufgenommen werden möchten, senden Sie Ihre E-Mail-Adresse bitte an info@spearmintresources.ca.

Kontaktdaten
Tel: 1604646-6903
www.spearmintresources.ca

SPEARMINT RESOURCES INC.
1470 – 701 West Georgia St.
Vancouver BC V7Y 1C6

James Nelson
President
Spearmint Resources Inc.
.
Die CSE hat die Inhalte dieser Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für ihre Angemessenheit oder Genauigkeit.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Spearmint Resources Inc.
James Nelson
1470 – 701 West Georgia St
V7Y 1C6 Vancouver
Kanada

email : spearmintresources@gmail.com

Pressekontakt:

Spearmint Resources Inc.
James Nelson
1470 – 701 West Georgia St
V7Y 1C6 Vancouver

email : spearmintresources@gmail.com

Norams erste Analyseergebnisse für Konzessionsgebiet Zeus, Clayton Valley, ergeben durchschnittlich 1104ppm

Norams erste Analyseergebnisse für Konzessionsgebiet Zeus, Clayton Valley, ergeben durchschnittlich 1104ppm

Vancouver, British Columbia, Kanada – 13. Dezember 2018 – Noram Ventures Inc. (Noram) (TSX – Venture: NRM / Frankfurt: N7R / PINK: NRVTF) gibt die ersten Analyseergebnisse aus dem Phase-III-Bohrprogramm auf Norams Vorzeigeprojekt Zeus im Clayton Valley, Nevada, USA, bekannt.

Die Analyseergebnisse aus Norams erstem Bohrloch (abgeschlossen am 19. November 2018) aus dem Phase-III-Bohrprogramm wurden vom Labor ALS Laboratories, Reno, Nevada, USA, erhalten. Wie es in der Pressemitteilung vom 5. Dezember 2018 heißt, zeigte das geologische Protokoll, dass die oberen 85 Fuß (26 Meter) des Bohrlochs olivegrünen Tonstein und Lehmstein enthalten, die denen, die man in Bohrlöchern innerhalb des Ressourcenbereichs gesehen hat, ähneln. Die unteren 15 Fuß (4,6 Meter) enthielten grauen, grünen und braunen Kalkstein, Sand und Konglomerate sowie etwas Lehmstein. CVZ-45 kann zu einem späteren Zeitpunkt noch tiefer gebohrt werden, um die Bedeutung der sandigen, konglomeratischen Schichten im unteren Teil dieses Bohrlochs zu bestimmen.

Die Proben wurden in Abschnitten von 5 Fuß genommen. Die Ergebnisse finden Sie unten in Tabelle 1. Die Analyseergebnisse aus Bohrloch CVZ-45 ergaben insgesamt einen durchschnittlichen Lithiumgehalt von 1104 ppm für die gesamte, 100 Fuß (30,5 Meter) umfassende Länge im Bohrloch. Das Bohrloch befand sich rund 1150 Fuß (350 Meter) nordwestlich des Randes der zuvor verkündeten 43-101-konformen abgeleiteten Ressource von 17 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 1060 ppm Li. Die Ergebnisse zeigen, dass die gleiche Mineralisierung, die in der Ressourcenschätzung gesehen wurde, mit, wenn überhaupt, nur wenigen Änderungen nach Norden und Westen weiterverläuft.

Bohrloch Probe Nr.von (Fubis (Fuß) Gewicht Li (ppm)
ß (Kg)
)
CVZ-45 31306 0 5 1,14 910
CVZ-45 31307 5 10 0,73 1310
CVZ-45 31308 10 15 1,26 1900
CVZ-45 31309 15 20 1,12 1620
CVZ-45 31310 20 25 0,95 890
CVZ-45 31311 25 30 0,92 860
CVZ-45 31312 30 35 1,15 970
CVZ-45 31313 35 40 1,12 1050
CVZ-45 31314 40 45 1,31 1230
CVZ-45 31315 45 50 1,15 1670
CVZ-45 31316 50 55 1,29 1880
CVZ-45 31317 55 60 1,05 1140
CVZ-45 31318 60 65 1,1 1470
CVZ-45 31319 65 70 1,29 1190
CVZ-45 31320 70 75 0,52 980
CVZ-45 31321 75 80 1,13 770
CVZ-45 31322 80 85 0,42 860
CVZ-45 31323 85 90 1,32 431
CVZ-45 31324 90 95 1,31 430
CVZ-45 31325 95 100 1,17 520
Durchsch1104,05
nitt

Tabelle 1 – Ergebnisse aus Bohrloch CVZ-45. Proben wurden in Abschnitten von 5 Fuß über eine Tiefe von 100 Fuß genommen.

Noram freut sich über die Ergebnisse aus Bohrloch CVZ-45. Die Bohrkernabschnitte zeigten Werte von bis zu 1900ppm. Das Programm soll Größe und Bedeutung der besagten Ressource weiter definieren; Noram ist zuversichtlich, dass dies erfolgreich sein wird. Wir freuen uns schon auf die restlichen Bohrergebnisse, sagte Mark Ireton, President und CEO.

Es wurden auch weitere Analyseergebnisse aus dem zweiten Bohrloch der Phase III, CVZ-46, das 2550 Fuß (780 Meter) nordwestlich des Ressourcenbereichs liegt, erhalten. CVZ-46 enthielt alle grünen und blauen Tonsteine und Lehmsteine mit durchschnittlich 681,1ppm. CVZ-46 umfasste insgesamt 39 Fuß (11,9 Meter) der chemisch reduzierten blauen Tonsteine und Lehmsteine.

BohrlocProbe Nr. von (Fbis (Fuß) GewichtLi
h uß (Kg) (ppm)
)
CVZ-46 31328 0 5 1,02 570
CVZ-46 31329 5 10 1,12 600
CVZ-46 31330 10 15 1,16 460
CVZ-46 31331 15 20 1,17 790
CVZ-46 31332 20 25 0,82 650
CVZ-46 31333 25 30 0,94 560
CVZ-46 31334 30 35 1,1 660
CVZ-46 31335 35 40 0,68 880
CVZ-46 31336 40 45 0,43 720
CVZ-46 31337 45 50 1,08 1020
CVZ-46 31338 50 55 0,82 950
CVZ-46 31339 55 60 1,08 840
CVZ-46 31340 60 65 1,36 970

CVZ-46 31342 65 70 1,57 760
CVZ-46 31343 70 75 0,47 630
CVZ-46 31344 75 80 1,21 580
CVZ-46 31345 80 85 1,37 560
CVZ-46 31346 85 90 1,27 500
CVZ-46 31347 90 95 0,47 392
CVZ-46 31348 95 100 1,67 530

681,1

Tabelle 2 – Ergebnisse aus Bohrloch CVZ-45. Proben wurden in Abschnitten von 5 Fuß über eine Tiefe von 100 Fuß genommen.

Wir fangen gerade erst an, die Größenordnung dieser Ressource zu verstehen, sagte Herr Ireton. Die Tatsache, dass wir die Step-Out-Bohrungen fast 1km vom ursprünglichen Ressourcengebiet CVZ-46 niedergebracht haben und immer noch diese Art von Lithiumkonzentrationen sehen, bietet hervorragende Einblicke in das Potenzial dieser Liegenschaft und der darin beherbergten Ressource. In Phase III wurden zusätzliche 35% der Liegenschaft erbohrt, im Vergleich zu Phase I und II, wo gerade mal 15% exploriert wurden.

Bislang wurden in Phase III insgesamt 15 Bohrlöcher bis zu einer Tiefe von rund 100 Fuß abgeschlossen. Die überwältigende Mehrheit der Bohrlöcher durchteufte die grünen Tonsteine und Lehmsteine, die bei den Bohrprogrammen der Phase I und Phase II gesehen wurden und zur ersten abgeleiteten Ressource führten. Sobald das Programm abgeschlossen und die Analyseergebnisse erhalten wurden, wird ein aktualisierter NI43-101-Bericht mit einer neuen abgeleiteten Ressourcenkalkulation abgeschlossen.
NRM – 1st CVZ-45 CV-46 Drill Hole Assay Results NR – FINAL-DEPRcom.001

Phase-3-Bohrprogramm. 7 bis dato abgeschlossene Bohrlöcher (rot) und restliche 10 Bohrlöcher, die noch gebohrt werden müssen (grün). Aktueller abgeleiteter Ressourcenbereich, auf den im technischen Bericht gemäß NI 43-101 Bezug genommen wird (orange).

Bradley C. Peek, M.Sc. und Certified Professional Geologist, hat in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (in National Instrument 43-101 als Qualified Person bezeichnet) für Norams Lithiumprojekt Clayton Valley die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Noram Ventures Inc.
Noram Ventures Inc. (TSX-V: NRM; Frankfurt: N7R) ist ein Junior-Explorationsunternehmen mit Sitz in Kanada, dessen Ziel darin besteht, Lithiumlagerstätten zu erschließen und sich als kostengünstiger Lieferant für die boomende Lithiumbranche zu etablieren. Seit seiner Gründung konzentriert sich das Unternehmen im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit vor allem auf die Exploration von Mineralprojekten. Norams langfristige Strategie besteht darin, ein multinationales Lithiumunternehmen aufzubauen, das auf die Produktion und den Verkauf von Lithium in den Märkten Europas, Nordamerikas und Asiens spezialisiert ist.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.noramventures.com

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
Mark R. Ireton
President & Director
Direktwahl: +1 (604) 761-9994

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Perspektiven und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zu den in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem auch Aussagen über die im Rahmen der Vereinbarung abgeschlossenen Transaktionen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, zählen unter anderem auch die Genehmigungsverfahren bei der Behörde. Obwohl Noram die Annahmen, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält – dazu zählt auch der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen durch die Behörden -, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt Noram jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Korrektur der zukunftsgerichteten Informationen infolge einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen aus.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Noram Ventures Inc.
Mark Ireton
Suite 430 – 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver
Kanada

email : mark@noramventures.com

Pressekontakt:

Noram Ventures Inc.
Mark Ireton
Suite 430 – 580 Hornby Street
V6C 3B6 Vancouver

email : mark@noramventures.com

Endeavour Silver meldet positive Ergebnisse der Oberflächenbohrungen und unterirdischen Probenahmen im Projekt Parral im mexikanischen Chihuahua

Endeavour Silver meldet positive Ergebnisse der Oberflächenbohrungen und unterirdischen Probenahmen im Projekt Parral im mexikanischen Chihuahua

Vancouver, Kanada – 12. Dezember 2018 – Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK; TSX: EDR EDR – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293) meldet den Abschluss der Explorationsarbeiten und die positiven Ergebnisse seiner Oberflächenbohr- und unterirdischen Probenahmeprogramme im Projekt Parral im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua im Jahr 2018.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, sagte dazu: Nach dem Erfolg der Programme mit oberirdischen Bohrungen, unterirdischen Probenahmen und metallurgischen Untersuchungen im Jahr 2018 erkennt das Management nun, dass das Projekt Parral gutes Potenzial hat, eine profitable neue Mine zu werden. Das Projekt Parral war in diesem Jahr nach Terronera unser zweitgrößter Ausgabeposten im Hinblick auf die Exploration und stellt einen wichtigen Teil unserer Wachstumsstrategie dar.

Konkret haben wir jetzt vier mineralisierte Silbererzgangsysteme mit Tiefbau- oder Tagebaupotenzial kartiert, erprobt und/oder gebohrt und die Wahrscheinlichkeit, weitere neue Ressourcen abzugrenzen, ist nach wie vor hoch. Endeavour plant, neben gezielteren Bohrungen, unterirdischen Probenahmen und metallurgischen Untersuchungen im Jahr 2019 eine aktualisierte Ressourcenschätzung und eine wirtschaftliche Erstbewertung durchzuführen. Außerdem wollen wir das Genehmigungsverfahren für eine Mine einleiten.

Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht über die Region Hidalgo de Parral und den dortigen Grundbesitz von Endeavour.

Das Projekt Parral im Überblick

– Hidalgo de Parral ist eine historische Silberbergbauregion, in der laut dem SGM, der geologischen Bundesanstalt von Mexiko, etwa 250 Millionen Unzen (oz) Silber gefördert wurden. In der Region sind immer noch mehrere Minen in Betrieb, darunter die großen Minen Santa Barbara und San Francisco von Grupo Mexico bzw. Grupo Frisco.
– Endeavour hält sämtliche Anteile und Rechte (100 %) an vier historischen Minen – Veta Colorada, La Palmilla, San Patricio und Cometa – mit einer Gesamtfläche von 3.432 Hektar, die NSR-Produktionsgebührenbeteiligungen von 1 % unterliegen. Die Mine Palmilla war dafür bekannt, dass sie die staatliche Münzstätte Mexikos Ende des 19. Jahrhunderts mit Silber belieferte.
– Die Konzessionsgebiete sind über Asphalt- und gut ausgebaute Schotterstraßen leicht erreichbar, liegen nur 1 bis 5 Kilometer (km) nördlich der Stadt Hidalgo Del Parral und verfügen über eine hervorragende Infrastruktur wie Netzstrom, Wasser, Arbeitskräfte und Dienstleistungen. Zugangsvereinbarungen für die Exploration bestehen bereits.
– Mehrere große Erzgänge sind über 8 km nachweisbar. Veta Colorada weist eine Mächtigkeit von bis zu 40 Metern (m) auf und beinhaltet einen 1 bis 10 m mächtigen Erzgang im Liegenden mit höheren Gehalten sowie eine geringgradigere Brekzie im Hangende mit einem mineralisierten Stockwerk mit bis zu 30 m Mächtigkeit.
– Industrial Minera Mexico, S.A. de C.V. (IMMSA), das die drei Erzkörper Remedio-Argentina, El Verde und Sierra Plata entdeckte und die beiden letzteren Erzkörper bis zur Stilllegung im Jahr 1990 abbaute, schätzte bei Veta Colorada historische Ressourcen von 32,1 Millionen oz Silber, enthalten in 4,0 Millionen Tonnen (t) mit 248,5 Gramm pro Tonne (g/t). Anfang 2018 führte Endeavour eine Schätzung neuer Ressourcen bei Remedio-Argentina und Palmilla durch und das Unternehmen erwartet, im ersten Quartal 2019 weitere Ressourcen bei San Patricio abgrenzen zu können. Endeavour hat die historischen Ressourcen bei Veta Colorada bisher nicht verifiziert und zuvor Ressourcen für Cometa ausgewiesen (Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen auf der Website). Die Ressourcenschätzung für Veta Colorada wurde von IMMSA im Rahmen eines Berichts vom August 2004 mit dem Titel Descripción Geológica, Proyecto Veta Colorada Mpio. de Hgo. del Parral, Chih. erstellt. Die Ressourcenschätzung erfolgte auf Grundlage von oberirdischen Bohrungen und unterirdischen Probenahmen. Kein qualifizierter Sachverständiger hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als eine aktuelle Mineralressource oder Mineralreserve einzustufen. Endeavour betrachtet die historische Schätzung nicht als eine aktuelle Mineralressource oder Mineralreserve, hat die historische Ressourcenschätzung nicht verifiziert und verlässt sich nicht auf sie.
– Bei historischen metallurgischen Untersuchungen erzielte IMMSA Silbergewinnungsraten von 85 % durch die Flotation und die anschließende Laugung der Flotationsrückstände. Die begrenzten metallurgischen Studien von SSR anhand des Erzes aus Veta Colorada wiesen auf eine Gewinnungsrate von >90 % durch Cyanidlaugung hin.
– Die metallurgischen Untersuchungen der Bohrkernproben aus den Erzgängen Veta Colorada (Zonen Sierra Plata, El Verde und Remedios-Argentina), Palmilla und Cometa im Konzessionsgebiet Parral durch Endeavour lassen auf eine ausgezeichnete Metallgewinnungsrate durch Flotation und Laugung schließen. Cometa ist der einzige Erzgang mit bedeutenden Blei- und Zinkwerten und damit am besten für die Flotation geeignet; die anderen Erzgänge enthalten in erster Linie Silber und geringfügiges Gold und eignen sich am besten für die Laugung. Die Silbergewinnungsrate erreichte bis zu 91 % durch die Laugung des Gesamtgesteins beim Kern aus Remedios-Argentina, bis zu 91 % durch die Flotation des Kerns aus Cometa und bis zu 98 % durch die Flotation und Laugung des Bruchfeinmaterials des Kerns aus El Verde.

Ergebnisse der Bohrungen an der Oberfläche

Im Jahr 2018 brachte Endeavour 16 Bohrlöcher über insgesamt 8.171 m an der Oberfläche nieder, um das Erzgangsystem San Patricio zu erproben. Eine neue abgeleitete Ressourcenschätzung für den Bereich San Patricio wird für Anfang 2019 erwartet. Die ersten hochgradigen Abschnitte wurde bereits gemeldet (siehe Endeavour-Pressemeldung vom 14. Mai 2018); der Rest der hochgradigen Abschnitte ist in der nachstehenden Tabelle ausgewiesen (einen Längsschnitt von San Patricio können Sie hier einsehen).

BohrloStruktur ab wahre MäAu Ag AgÄq Pb Zn
ch chtigkei
t

(m) (m) (g/t) (g/t) (g/t)(%) (%)
SPT-23San 321,401,9 0,10 660 668 1,2980,576
Patricio

einschlie321,750,2 0,08 1.460 1.4661,1050,544
ßlich

SPT-24San 363,204,2 0,21 934 950 3,0145,929
Patricio

einschlie365,350,2 0,31 3.210 3.2337,94013,50
ßlich 0
Für die Berechnung der Silberäquivalent-Werte (AgÄq) wurde ein Silber-Gold-Verhältnis von 75:1 zugrunde gelegt; Basismetalle sind ausgenommen.

Ergebnisse der Probenahmen im Untergrund

Endeavour hat darüber hinaus topographische Messungen, geologische Kartierungen sowie Gesteinssplitterprobenahmen im Untergrund im Bereich Sierra Plata in der Mine Veta Colorada, hauptsächlich auf den Ebenen 5, 5,5, 6 und 7 durchgeführt. Die Ebenen sind von der ursprünglichen Minenzugangsrampe, die nach wie vor in gutem Zustand ist, aus zugänglich. Auf der Ebene 5,5 wurde wie folgt eine Silber-Blei-Zink-Mineralisierung mit bedeutenden Gehalten und Mächtigkeiten entdeckt:

Probe-Nr. MächtigkeitStruktur Ag (g/t) Pb (%) Zn (%)

(m)
PAR-1453 Haufwerk Rezaga 331,2 1,420 0,957
PAR-1454 Haufwerk Rezaga 274,1 0,214 0,277
PAR-1455 2,00 Vn, HW, 204,2 0,594 0,146
STK

PAR-1456 Haufwerk Rezaga 192,6 0,244 0,314

Das für die Probenahmen zuständige Team hatte Zugang zu Teilen der Ebenen 1, 2, 3 und 4, wo es auf erhebliche Mengen an historischen Minenversatz (zuvor unwirtschaftliches Bruchgestein, das als Versatz in den Strossen verwendet wurde, als Chorros bekannt) stieß. Grupo Mexico (IMMSA) und SSR erprobten beide diese Gebiete und IMMSA meldete historische Ressourcen im Umfang von 214.257 Tonnen mit 156 g/t Silber. Kein qualifizierter Sachverständiger hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um diese historische Schätzung als eine aktuelle Mineralressource einzustufen, und Endeavour hat die historische Ressource nicht verifiziert und betrachtet sie nicht als eine aktuelle Mineralressource.

Die Arbeiter von Endeavour haben diese Chorros erneut erprobt. Dabei wurde bestätigt, dass, wie die historischen Probenergebnisse zeigen, einige der Chorros Potenzial für einen wirtschaftlichen Abbau haben, wie die nachstehende Tabelle zeigt:

Chorros auf Ebene 2 bei Veta Colorada

Probe-NrAg (g/t)Pb % Zn%
.

PAR-145738,0 0,1440 0,177

PAR-145888,0 0,2000 0,191

PAR-145967,0 0,2300 0,244

PAR-146047,0 0,4420 0,280

PAR-1461180,6 0,6250 0,478

PAR-1462177,7 0,6640 0,622

PAR-146384,0 0,3910 0,348

PAR-146466,0 1,3600 0,573

PAR-146552,0 0,1930 0,296

PAR-1466153,3 0,2940 0,344

PAR-146741,0 0,8510 0,638

PAR-146850,0 0,7590 0,372

PAR-1469195,1 0,7140 0,267

PAR-1470315,1 0,4530 0,568

PAR-147149,0 0,1850 0,289

PAR-1472242,6 0,3140 0,319

PAR-147335,0 0,1680 0,301

PAR-147432,0 0,1400 0,245

Chorros auf Ebene 4 bei Veta Colorada

Probe Nr.Ag (g/t) Pb% Zn%

PAR-1475 40,0 0,2250 0,1450
PAR-1476 203,2 0,4740 0,7080
PAR-1477 71,0 0,2270 0,4860
PAR-1478 221,8 0,3840 0,5080
PAR-1479 229,0 0,2780 0,5000
PAR-1480 278,1 0,5100 0,5990
PAR-1481 290,5 0,4230 0,6540
PAR-1482 144,4 0,1860 0,2450
PAR-1483 244,8 0,5170 0,5420
PAR-1484 239,1 0,4090 0,3110
PAR-1485 74,0 0,1870 0,1480
PAR-1486 75,0 0,2190 0,1310
PAR-1487 64,0 0,2430 0,4690
PAR-1488 170,2 0,4340 0,3430
PAR-1489 115,0 0,5960 0,3730
PAR-1490 63,0 0,1320 0,2660
PAR-1491 223,7 0,3400 0,4510
PAR-1492 88,0 0,2310 0,4200
PAR-1493 24,0 0,1680 0,2360
PAR-1494 283,4 1,2000 0,5960
PAR-1495 78,0 0,4100 0,4730
PAR-1496 230,0 1,9400 0,7030
PAR-1497 238,3 0,7830 0,7300
PAR-1498 614,6 1,8100 0,5010

Qualifizierter Sachverständiger

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., der President und COO von Endeavour, ist der qualifizierte Sachverständige, der diese Pressemitteilung geprüft und genehmigt und die Bohrprogramme in Mexiko überwacht hat. Zur Überwachung der Integrität aller Analyseergebnisse wird für die Proben ein Qualitätskontrollprogramm mit Vergleichsstandards, Leer- und Doppelproben verwendet. Alle Proben werden in der Außenstelle vor Ort geteilt und an ALS-Chemex Labs gesandt, wo sie getrocknet, zerkleinert und geteilt werden; für die Analyse werden 50-Gramm-Trüben vorbereitet. Gold wird mittels Brandprobe und abschließender Atomabsorption (AA), Silber durch Königswasseraufschluss mit ICP-Abschluss untersucht; Grenzwertüberschreitungen werden durch Brandprobe und gravimetrischem Abschluss analysiert.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen welches drei hochgradige, unterirdische Silber-Gold-Minen in Mexiko besitzt. Endeavour nimmt derzeit seine vierte Mine bei El Compas in Betrieb, treibt die Erschließung einer möglichen fünften Mine beim Minenprojekt Terronera voran und führt Explorationen in seinem Portfolio von Explorations- und Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile durch, um seinem Ziel, ein führender Silberproduzent zu werden, einen Schritt näher zu kommen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität von Unternehmen ist von unschätzbarem Wert für alle Beteiligten.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktdaten – Weitere Informationen erhalten Sie über:
Galina Meleger, Director Investor Relations
Tel (gebührenfrei): (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018, einschließlich Änderungen bei Förderung und Betrieb, über erwartete Explorationsergebnisse und Ressourcenermittlungen sowie über den zeitlichen Ablauf und die Ergebnisse der verschiedenen Aktivitäten enthalten. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, Finanzrisiken aufgrund der Edelmetallpreise, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt Risikofaktoren des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC
Kanada

email : mbrown@edrsilver.com

Wir sind ein mittelständisches Silberexplorationsunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko spezialisiert hat.

Pressekontakt:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC

email : mbrown@edrsilver.com

Granada Gold erhält aktualisierte, grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung in Granada

Granada Gold erhält aktualisierte, grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung in Granada

Rouyn Noranda, QC – 12. Dezember 2018 – Granada Goldmine (TSXV: GGM) (Granada Gold oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung von SGS Canada für sein zu 100 % unternehmenseigene Konzessionsgebiet Granada Gold in der Nähe von Rouyn-Noranda, Quebec, erhalten hat.

Die aktualisierte Mineralressourcenberechnung wird durch ein überarbeitetes Blockmodell für das gesamte in Granada gebohrte Gebiet (Stand: Ende des Bohrprogramms im Jahre 2017) ergänzt.

Highlights:

– Grubenbeschränkte Mineralressourcen:
– 464.000 Unzen, gemessene Kategorie mit 1,13 g/t Au und 349.000 Unzen, angezeigte Kategorie mit 1,13 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,40 g/t Au (813.000 Unzen, gemessen & angezeigt mit 1,13 g/t Au);
– 455.000 Unzen, abgeleitete Kategorie mit 2,04 g/t Au

Granada ist für den ersten Abbau von Tagebauressourcen auf der Grundlage einer vorläufigen Machbarkeitsstudie aus dem Jahre 2014 uneingeschränkt zugelassen, und mineralisiertes Material wurde vor Ort gelagert.

Grubenbeschränkte Ressourcen in Granada

Die gemessenen, grubenbeschränkten Mineralressourcen in der Zone LONG Bars enthalten 12,8 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,13 g/t Au, was insgesamt 464.000 Unzen enthaltenes Gold entspricht. Die angezeigten, grubenbeschränkten Mineralressourcen beinhalten 9,63 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,13 g/t Au, also insgesamt 349.000 Goldunzen. Insgesamt belaufen sich die Ressourcen in der gemessenen und angezeigten Kategorie auf insgesamt 22,432 Millionen Tonnen mit 1,13 g/t Au und enthalten 813.000 Unzen. Die abgeleiteten grubenbeschränkten Ressourcen umfassen 6,93 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,04 g/t Au, also insgesamt 455.000 Goldunzen.

Kategorie Tonnen Gehalt (g/t Enthaltenes A
Au) u
(oz)

gemessen 12.802.000 1,13 464.000
angezeigt 9.630.000 1,13 349.000
gemessen & angeze22.432.000 1,13 813.000
igt

abgeleitet 6.930.000 2,04 455.000

(1) Für die Mineralressourcen wurden die CIM (2014) Definitionen zu Grunde gelegt.
(2) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, besitzen keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit. Eine abgeleitete Mineralressource hat ein geringeres Vertrauensniveau als eine gemessene und angezeigte Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es kann mit einiger Sicherheit erwartet werden, dass die Mehrheit der abgeleiteten Mineralressourcen bei fortgesetzter Exploration in angezeigte Mineralressourcen umgewandelt werden könnte.
(3) Alle Angaben werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln. Bei zusammengesetzten Proben wurde gegebenenfalls eine Höchstgrenze gesetzt.
(4) Grubenbeschränkte Mineralressourcen werden bei einem Cutoff-Gehalt von 0,4 g/t Au innerhalb eines konzeptionellen Grubenmodells ausgewiesen. Die Cutoff-Gehalte beruhen auf einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze, einem Wechselkurs von 0,76 US-Dollar und einer Goldausbeute von 95 %.
(5) Eine festgelegte spezifische Dichte von 2,78 g/cm3 wurde verwendet, um die Tonnage aus den Volumen des Blockmodells abzuschätzen.
(6) Die Ergebnisse der Grubenoptimierung dienen ausschließlich der Prüfung der begründeten Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau durch einen Tagebau und stellen keinen Versuch dar, Mineralreserven zu schätzen. Es gibt keine Mineralreserven im Konzessionsgebiet. Die Ergebnisse dienen als Orientierungshilfe bei der Erstellung einer Mineralressourcenerklärung und bei der Auswahl eines geeigneten Cutoff-Gehalts für die Ressourcenberichterstattung.
(7) Whittle Parameter der Grubenoptimierung

Parameter Wert Einheit
Goldpreis $1300 US$ pro Unze
Wechselkurs 0.76
Angenommene Bergbau- und Verarbeitungs
kosten

Grubenneigung 50 Grad
Kosten für den Abbau $2.20 US$ pro abgebauter
Tonne

Verarbeitungskosten (i$12.00 US$ per verarbeitet
nkl er
. Brechen) Tonne
Allgemeine und Verwalt$2.50 US$ pro Tonne Mater
ungskosten ial

Angenommene Metallausbeute
Goldausbeute 95 Prozent (%)
Bergbauverlust / Verdü5 / 5 Prozent (%) / Proze
nnung nt
(%)

Warnhinweis

Die historische Produktion von 51.476 Unzen Gold (181.744 amerikanische Tonnen (short ton, sT) mit 0,28 oz/sT Au) von 1930 bis 1935 ist in der aktuellen Ressourcenbilanz enthalten, da es keine digitalen Informationen darüber gibt, wo genau die historische Produktion abgeschlossen wurde und ob die historische Produktion in dem Bereich abgeschlossen wurde, der die aktuelle Ressourcenschätzung umfasst. Die historische Produktion kann von SGS nicht verifiziert werden.

Hinweise zur Mineralressourcen-Tabelle

1. Die ursprünglichen Analysewerte wurden auf 32,5 g/t begrenzt, um die 1,5 m langen zusammengesetzten Proben für die Schätzung der Mineralressourcen zu berechnen.
2. Die Umrechnungsdichte für das Volumen in Tonnage beträgt 2,7 g/cm3.
3. Die Goldausbeute beträgt 95 % für die vollständige Cyanidlaugung des gesamten mineralisierten Materials.
4. Es wird von einem Goldpreis von 1.300 US$/oz und einem Wechselkurs von 0,76 US$/1 C$ ausgegangen.
5. Die grubenbeschränkten Ressourcen wurden mit einer Blockgröße von 5mE x 5mN x 5mZ modelliert.
6. Das Blockmodell erstreckt sich bis zu einer Tiefe von 120 m von der Oberfläche.
7. Schätzungen mit der Ellipsoid-Methode unter Verwendung der ID2-Interpolation für gemessene, angezeigte und abgeleitete Werte ergaben: 30m x 30m x 30m x 7,5m, 60m x 60m x 60m x 15m und 100m x 100m x 100m x 15m. Die Ellipsenausrichtung fällt bei 10 Grad Nord mit 47 Grad ab.
8. Klassifizierung: Mindestens 8 zusammengesetzte Proben aus 3 Bohrlöchern für gemessene Ressourcen, mindestens 8 zusammengesetzte Proben aus 3 Löchern für angezeigte Ressourcen und mindestens 5 zusammengesetzte Proben aus 3 Löchern für abgeleitete Ressourcen mit den oben genannten ellipsoiden Abmessungen
9. Die für diese Mineralressourcenschätzung verwendete Datenbank enthält Bohrergebnisse aus den Bohrprogrammen der Jahre 2009, 2010, 2011, 2012, 2016, 2017, Gräben aus den Jahren 2014 und 2015 sowie viele der historischen Bohrungen (1990er Jahre), in denen ausreichend lange Abschnitte des Bohrkerns entnommen und analysiert wurden.
10. Die Mineralressourcenerklärung beinhaltet die historische Produktion von 51.476 Unzen Gold (181.744 sT mit 0,28 oz/sT Au) von 1930 bis 1935, da es keine digitalen Informationen darüber gibt, wo genau die historische Produktion abgeschlossen wurde und ob die historische Produktion in dem Gebiet abgeschlossen wurde, das die aktuelle Mineralressourcenschätzung umfasst.
11. SGS hat keine Kenntnis von bekannten Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Anspruchs-, Steuer-, gesellschaftspolitischen, Marketing- oder sonstigen relevanten Problemen, die die Schätzung der Mineralressourcen wesentlich beeinflussen könnten.

Granada-Lagerstätte mit verschiedenen Gold-Cutoff-Gehalten

grubenbeschränkt(1)
gemessen angezeigt abgeleitet
CutoffTonnen Au ent-halTonnen Au ent-haTonnen Au ent-hal
Au g/t (g/tenes (g/ltenes (g/tenes
t) Au t) Au t) Au
(oz) (oz) (oz)

0,3 16.664.00,95507.00013.114.00,92388.009.075.01,64479.000
00 00 0 00

0,4 12.802.01,13464.0009.630.001,13349.006.930.02,04455.000
00 0 0 00

0,5 10.226.01,30427.0007.482.001,32318.005.576.02,43436.000
00 0 0 00

0,6 8.383.001,46395.0006.025.001,51293.004.672.02,80420.000
0 0 0 00

0,7 7.009.001,62366.0004.985.001,69271.003.984.03,17406.000
0 0 0 00

1,0 4.387.002,10296.0003.067.002,23220.002.862.04,08376.000
0 0 0 00

(1) Grubenbeschränkte mineralische Ressourcen werden bei einem Cutoff-Gehalt im Basisfall von 0,4 g/t Au innerhalb eines konzeptionellen Grubenmodells gemeldet. Die Werte in dieser Tabelle, die über und unter dem Cutoff-Gehalt im Basisfall liegen, sollten nicht als eine Mineralressourcenerklärung verstanden werden. Die Werte werden nur dargestellt, um die Empfindlichkeit der Schätzungen des Blockmodells gegenüber der Auswahl des Cutoff-Gehalts darzustellen. Alle Werte werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln, und Rundungsdifferenzen sind möglich.
(2) Alle Angaben werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln. Bei zusammengesetzten Proben wurde gegebenenfalls eine Obergrenze gesetzt.

Der technische Bericht nach National Instrument 43-101 einschließlich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen aktualisierten Mineralressourcen für Granada wird derzeit von SGS fertiggestellt und wird in den kommenden Tagen von GGM geliefert und auf SEDAR eingereicht.
Qualifizierte Sachverständige

Allan Armitage Ph.D., P.Geo. und Daniel Leroux, M.Sc., P.Geo., géo. handelten im Namen von SGS in Bezug auf die aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Granada und sind Experten auf ihrem Gebiet. Dr. Armitage ist seit über 25 Jahren im Bergbau- und Metallsektor tätig, mit Schwerpunkt auf der Exploration, Ressourcenschätzung und Bewertung einer Vielzahl von Rohstoffen, mit besonderem Schwerpunkt auf Gold, Basismetallen und Uran in Kanada. Er ist Mitglied der Association of Professional Geoscientists of Ontario (APGO). Daniel Leroux, Eng., ist Global Business Manager und Senior Geologist bei SGS Geostat mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Bergbau- und Metallsektor mit Schwerpunkt auf der Exploration, Ressourcenschätzung und Bewertung einer Vielzahl von Rohstoffen, mit besonderem Schwerpunkt auf Gold, Basismetallen und Diamanten weltweit. Herr Leroux ist Mitglied des Ordre des Géologues du Québec (OGQ), der Association of Professional Geoscientists of Ontario (APGO) und der Association of Professional Engineers and Geoscientists of Saskatchewan (APEGS).

Alle wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Allan Armitage und Daniel Leroux genehmigt und verifiziert, beide qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101. Sie stehen in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Emittenten.

Claude Duplessis, P. Eng., von Goldminds Geoservices Inc., einem Beratungsunternehmen für Geologie, Umwelttechnik und Bergbau, ist unabhängiger qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Über Granada Gold Mine Inc.

Granada Gold Mine Inc. (zuvor Gold Bullion Development Corp.) erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden. Der höchst ertragreiche Cadillac Trend durchzieht den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets. Aus dem Cadillac Trend wurden im vergangenen Jahrzehnt auf einer Strecke von Val-dOr bis Rouyn-Noranda mehr als 50 Millionen Unzen Gold gefördert.

Das Unternehmen hat alle notwendigen Genehmigungen für die erste Abbauphase, den so genannten Rolling Start, erhalten. Für diese Phase wurde bereits mit Abtragungsarbeiten begonnen. Außerdem wurden Explorationsbohrungen durchgeführt, um die berichtete Mineralressource für die Liegenschaft zu erweitern. Weitere Informationen finden Sie unter www.granadagoldmine.com.

Frank J. Basa
Frank J. Basa P. Eng.
President und Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Frank J. Basa, P. Eng., President & CEO, Tel. 1-819-797-4144 oder
Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410, E-Mail: waynecheveldayoff@gmail.com

2875 Ave Granada
Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam
Kanada

email : fbasa@granadagoldmine.com

Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

Pressekontakt:

Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam

email : fbasa@granadagoldmine.com

Panoro Minerals kommt bei Erkundung des Cotabambas-Projekts voran

Panoro Minerals kommt bei Erkundung des Cotabambas-Projekts voran

Vancouver, B.C., 12. Dezember 2018 – Panoro Minerals Ltd. (TSXV: PML, Lima: PML, Frankfurt: PZM) („Panoro“, das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298773) freut sich, einen Überblick über den Fortschritt der Exploration und die Pläne für das Flaggschiff Kupfer/Gold/Silber-Projekt Cotabambas zu geben.

Cotabambas-Projekt

Panoro hat die Feldarbeiten für das geophysikalische Bodenprogramm am Chaupec Target im Cluster 2 des Cotabambas-Projekts abgeschlossen. Darüber hinaus hat das Unternehmen zwei neue Ziele der Skarn/Porphyr-Mineralisierung in Zone 4 und Tamburo, nördlich und östlich des Chaupec-Ziels, identifiziert, siehe beigefügte Karte als Referenz.

Chaupec Ziel

Die abgeschlossene geophysikalische Untersuchung am Chaupec-Target umfasst eine Fläche von 500 x 1.000 m und beinhaltet:

– 3D-Bodenmagnetometrie mit 20 Linien von je 1 km Länge, mit 25 m Abstand zwischen den Linien und kontinuierlichen Messungen
– IP-3D mit 10 Linien von 1 km Länge, 50 m Abstand zwischen den Linien und mit Stationen von 25, 50, 75 & 100 Metern Multi-Dipol mit Durchdringung bis 500 m Tiefe
– Schwerkraftuntersuchung, bis zur Fertigstellung im Januar 2019, mit 110 Punkten im Abstand von 50 bis 100 m über dem gleichen Raster wie bei der Magnetometrie und IP

Das geophysikalische Programm wurde im nördlichen Bereich der Zone 1 in Chaupec abgeschlossen, wo der Diorit die Kalksteinschichten von Ost nach West überstößt. Deiche und Schweller aus Quarz-Monzonit-Porphyr dringen in den Kontakt ein und erzeugen Skarn-Körper von bis zu 450 m Breite. Die vertikale Verbindung der Deiche/Schwellen mit dem wichtigsten Porphyrbestand wird 200 m bis 300 m unter der Oberfläche erwartet, wie sie in der Zone 3 km südlich exponiert ist (siehe Pressemitteilung vom 28. August 2018).

Die Interpretation der geophysikalischen Ergebnisse und die Integration mit dem geologischen Modell sind derzeit im Gange, mit dem Ziel, das Bohrziel für das geplante Bohrlocherkundungsprogramm abzuschließen. Das Bohrlochprogramm beginnt im Januar 2019.

Zwei neue Ziele

Zwei neue Ziele, die die Erweiterung der Cu-, Ag, Au skarn-Mineralisierung in Chaupec darstellen, wurden durch Kartierungen und Probenahmen identifiziert, die derzeit durchgeführt werden.

Die neue Zielzone 4 stellt die nördliche Kontinuität der Zone 1 in Chaupec dar, ist aber um 900 m nach Westen versetzt.

Das zweite neue Ziel, Tamburo, liegt 900 bis 2.000 Meter östlich der Zone 1 in Chaupec, wo die Kartierung, die derzeit durchgeführt wird, drei Skarngebiete gefunden hat. Tamburo ist Teil eines 9 km langen Korridors in Ost-West-Richtung, der sechs mineralisierte Porphyry/Skarn-Zonen und Zielgebiete einschließlich:

– Ccalla Ostziel
– Ccalla Einzahlung
– Petra/David Ziel
– Ziel der Guaclle
– Tamburo-Ziel und
– Chaupec-Ziel

Über Panoro

Panoro Minerals ist ein einzigartig positioniertes peruanisches Kupferexplorations- und Entwicklungsunternehmen. Das Unternehmen treibt seine beiden Kupferprojekte im fortgeschrittenen Stadium voran;

– Cotabambas Kupfer-Gold-Silber-Projekt; und
– Antilla Kupfer-Molybdän-Projekt.

Das Unternehmen hat auch zwei Frühphasenprojekte, die mit Partnern finanziert und/oder vorangetrieben werden;

– Kusiorcco Kupferprojekt, finanziert von Hudbay Minerals; und
– Humamantata Kupferprojekt, finanziert von JOGMEC.

Alle Projekte von Panoro befinden sich im strategisch wichtigen Gebiet im Süden Perus. Die Region verfügt über Investitionen von über 15 Milliarden US-Dollar in den Bau oder die Erweiterung von vier großen Kupfertagebauen (Las Bambas, Constancia, Antapaccay und Cerro Verde) und weitere 6,5 Milliarden US-Dollar in zwei weitere Kupfertagebauen (Mina Justa und Quelleveco).

Seit 2007 hat das Unternehmen bei diesen beiden Schlüsselprojekten über 80.000 Meter Explorationsbohrungen abgeschlossen, was zu einer erheblichen Erhöhung der Rohstoffbasis für jedes dieser Projekte führte, wie in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Zusammenfassung der Cotabambas- und Antilla-Projekt-Ressourcen

Projekt Ressource MillionCu (%)Au Ag Mo (%)
KlassifiziTonnen (g/t) (g/t)
erung

Cotabambas Cu/Angezeigt 117.1 0.42 0.23 2.74 0.001
Au/Au/Ag

Abgeleitet605.3 0.31 0.17 2.33 0.002
@ 0,20% CuEq Cutoff, gültig ab Oktober
2013,

Tetratech
Antilla Cu/Mo Angezeigt 291.8 0.34 – – 0.01
Abgeleitet90.5 0.26 – – 0.007
@ 0,175% CuEq Cutoff, gültig ab Mai 2016, Te
tratech

Die vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungen (PEA) wurden sowohl für das Cotabambas- als auch für das Antilla-Projekt abgeschlossen; die wichtigsten Ergebnisse sind im Folgenden zusammengefasst.

Zusammenfassung der PEA-Ergebnisse des Cotabambas- und Antilla-Projekts

Wichtige Cotabambas Cu/AAntilla Cu
Projektparameter u/Ag Projekt2
Projekt1

Prozess Feed, Millionen 483.1 118.7
Lebensdauer von Tonnen
Mine

Prozess Feed, Tonnen 80,000 20,000
täglich

Abraumverhältnis, 1.25 : 1 1.38: 1
VorvSteuerNPV7,5%.Mio. USD 1,053 520
n1

IRR % 20.4 34,7
AmortisaJahre 3.2 2,6
tion

NachvSteueNPV7,5%.Mio. USD 684 305
rn1

IRR % 16,7 25,9
AmortisaJahre 3,6 3,0
tion

JahresprodCu tausend 70,5 21,0
uktion Tonnen

Metalle
Au tausend 95.1 –
Unzen

Ag tausend 1.018.4 –
Unzen

Mo tausend – –
Tonnen

AnfangskapitalkosteMio. USD 1.530 250
n

1. Projektökonomie geschätzt zu Rohstoffpreisen von; Cu =
US$3,00/
lb, Au = US$1.250/oz, Ag = US$18,50/oz, Mo = US$12/lb
2. Projektökonomie, geschätzt auf den langfristigen
Rohstoffpreis von

Cu = US$3,05/lb und den kurzfristigen Rohstoffpreis von Cu
= US$3,20, US$3,15 und US$3,10 für die Jahre 1, 2 und 3
des
Betriebs.

Die PEAs gelten als vorläufig und beinhalten abgeleitete Mineralressourcen, die als zu spekulativ angesehen werden, um die wirtschaftlichen Überlegungen anzuwenden, die eine Klassifizierung als Mineralreserven ermöglichen würden. Es besteht keine Gewissheit, dass die Schlussfolgerungen innerhalb der aktualisierten PEA umgesetzt werden. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen.

Luis Vela, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Im Namen des Vorstands von Panoro Minerals Ltd.

Luquman Shaheen. PEng, PE, PE, MBA
Präsident & CEO

FÜR WEITERE INFORMATIONEN KONTAKTIEREN SIE UNS BITTE:

Panoro Minerals Ltd.
Luquman Shaheen, CEO
Telefon: +1604.684.4246 Fax: +1604.684.4200
E-Mail: info@panoro.com
www.panoro.com

Renmark Financial Communications Inc.
Melanie Barbeau
Tel.: (514) 939.3989
mbarbeau@renmarkfinancial.com
www.renmarkfinancial.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

VORSICHT IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Informationen und Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind „zukunftsorientierte Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und beinhalten Risiken und Unsicherheiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf diese:

– Risiken im Zusammenhang mit Metallpreisschwankungen;
– Risiken im Zusammenhang mit Schätzungen von Bodenschätzen, Produktions-, Kapital- und Betriebskosten, Stilllegungs- oder Rückbaukosten, die sich als unrichtig erweisen;
– die mit dem Bergbau und der Mineralexploration, der Erschließung, dem Bergbau und dem Betrieb verbundenen operationellen Risiken, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Panoro liegen;
– Risiken in Bezug auf die Fähigkeit von Panoro, die gesetzlichen Rechte von Panoro aus Genehmigungen oder Lizenzen durchzusetzen, oder das Risiko, dass Panoros Rechtsstreitigkeiten oder Schiedsgerichtsverfahren mit nachteiligem Ausgang ausgesetzt werden;
– Risiken im Zusammenhang mit den Projekten von Panoro in Peru, einschließlich politischer, wirtschaftlicher und regulatorischer Instabilität;
– Risiken im Zusammenhang mit der Unsicherheit von Anträgen auf Erhalt, Verlängerung oder Erneuerung von Lizenzen und Genehmigungen;
– Risiken im Zusammenhang mit potenziellen Herausforderungen für das Recht von Panoro, seine Projekte zu erkunden und/oder zu entwickeln;
– Risiken im Zusammenhang mit Mineralressourcenschätzungen, die auf Interpretationen und Annahmen beruhen, die unter tatsächlichen Umständen zu einer geringeren Mineralproduktion führen können;
– Risiken, die sich auf die Geschäftstätigkeit von Panoro beziehen, die Umwelt- und Sanierungsanforderungen unterliegen, was die Kosten für die Geschäftstätigkeit erhöhen und die Geschäftstätigkeit von Panoro einschränken kann;
– Risiken, die sich aus der Beeinträchtigung durch Umwelt-, Sicherheits- und Regulierungsrisiken ergeben, einschließlich erhöhter regulatorischer Belastungen oder Verzögerungen und Gesetzesänderungen;
– Risiken aufgrund einer unzureichenden Versicherung oder der Unfähigkeit, eine Versicherung abzuschließen;
– Risiken, die sich daraus ergeben, dass sich die Immobilien von Panoro noch nicht in der kommerziellen Produktion befinden;
– Risiken aus Wechselkurs-, Zins- und Steuerschwankungen und
– Risiken in Bezug auf die Fähigkeit von Panoro, Mittel für die Fortsetzung seiner Explorations-, Entwicklungs- und Bergbautätigkeiten aufzubringen.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die sich auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen auswirken können. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Unsicherheiten eintreten oder sich die zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten- Informationen beschriebenen abweichen-. Die- in dieser Pressemitteilung enthaltenen- zukunftsgerichteten- Informationen basieren auf Annahmen, Erwartungen und Meinungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Aus den oben genannten Gründen wird darauf hingewiesen, dass der Leser sich nicht zu sehr auf zukunftsorientierte Informationen verlässt. Panoro verpflichtet sich nicht, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Panoro Minerals Ltd.
Luquman Shaheen
Suite 1610, 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver
Kanada

email : info@panoro.com

Der strategische Schwerpunkt von Panoro liegt auf der Förderung der Machbarkeits- und Erschließungsphasen bei den unternehmenseigenen fortgeschrittenen Projekten und der Exploration seiner anderen Projekte.

Pressekontakt:

Panoro Minerals Ltd.
Luquman Shaheen
Suite 1610, 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver

email : info@panoro.com

Asante Gold prüft hochgradige Option bei Goldprojekt Kubi (Ghana)

Asante Gold prüft hochgradige Option bei Goldprojekt Kubi (Ghana)

Vancouver (British Columbia), 12. Dezember 2018. Asante Gold Corporation (CSE: ASE, Frankfurt: 1A9) (Asante oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es den Schwerpunkt seiner Untertage-Explorations- und Erschließungspläne nun auf Gebiete innerhalb der aktuellen Ressource gemäß National Instrument 43-101* legen wird, wo mehrere hochgradige Bohrabschnitte mit über 10,0 Gramm Gold pro Tonne beobachtet wurden.

Diese Zielgebiete mit einer Gesamtfläche von etwa 88.000 Quadratmetern sollen über eine zukünftige vier mal 4,5 Meter große Explorationsabtragung unterhalb der bereits zuvor abgebauten Gruben erreicht werden. Das Unternehmen schätzt die erforderlichen Explorations- und Investitionskosten vor der Produktion auf 20 Millionen US-Dollar. Nach der Finanzierung bleibt der Plan bestehen, mit Oberflächen-, Portal-, Genehmigungs-, Explorations-, Abtragungs- und anderen Arbeiten fortzufahren, einschließlich umfangreicher Untertage-Ressourcen- und -Reservenbohrungen. In Ghana gibt es überschüssige Mühlenkapazitäten und hochgradiges Material kann im Bedarfsfall kosteneffizient zu einer entsprechenden Einrichtung transportiert werden.

Ein vertikaler Längsschnitt entlang der Zone Kubi Main, der kombinierte Goldgehalte auf wahren horizontalen Mächtigkeiten** aufweist, die bereits zuvor abgebauten und rückgefüllten Gruben, die interpretierten nach Norden abfallenden hochgradigen Zonen sowie der Standort aller Analyseergebnisse in der Diamant- und Sprengbohrlochdatenbank der Zone Kubi Main mit 15,0 Gramm Gold pro Tonne oder höher sind hier verfügbar:

www.asantegold.com/assets/img/KubiMainVertLongSec_compGxW.pdf

Diese Interpretation, wonach die hochgradige Mineralisierung innerhalb der Scherzone Kubi Main mit minus 45 Grad in Richtung Norden abfällt, wurde nach der nahe gelegenen Mine Obuasi modelliert, bei der in über 100 Jahren mehr als 33 Millionen Unzen von in Richtung Norden abfallenden hochgradigen Ausläufern produziert wurden (drei bis vier Millionen Unzen von jedem Ausläufer über vertikale Bereiche von über 2.000 Metern).

Hinsichtlich seiner kontinuierlichen Suche nach einer Finanzierung hat das Unternehmen zurzeit 16 Vertraulichkeitsabkommen mit Dritten abgeschlossen, die die Daten von Kubi im Hinblick auf die Finanzierung einer 50:50-Joint-Venture-Beteiligung oder einer 100-Prozent-Übernahme prüfen. In Zusammenhang mit der Finanzierung könnten Vermittlungsprovisionen auf Erfolgsbasis bezahlt werden und jede Übertragung von Mineralbeteiligungen in Ghana unterliegt einer ministerialen Genehmigung. Es kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass mit einem potenziellen Investor geeignete Finanzierungs-, Joint-Venture- oder Übernahmebedingungen vereinbart werden.

Angesichts der in den letzten 5.000 Jahren seiner Geschichte erwiesenen Eigenschaft von Gold, seinen Wert als echtes Geld aufrechtzuhalten, und seines rückläufigen Angebots im Vergleich zu den weltweiten Schulden, Kryptowährungen, Derivaten und fallenden Papierwährungen (der US-Dollar hat gegenüber Gold seit dem Jahr 2000 mehr als 80 Prozent an Wert verloren), werden wir weiterhin in die Goldexploration investieren und an unserem Ziel einer kurzfristigen Goldproduktion arbeiten.

Wir wünschen all unseren Aktionären und deren Familien, unseren Mitarbeitern, Beratern und Vertragspartnern ein frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr.

Douglas R. MacQuarrie
President und CEO

Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Douglas R. MacQuarrie, P.Geo. (B.C.) Geology & Geophysics, President und CEO des Unternehmens sowie eine qualifizierte Person Qualified Person gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt. * Kubi weist eine aktuelle Ressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 auf, die von SEMS Exploration Services Ltd. aus Accra (Ghana) erstellt wurde: gemessene Ressourcen von 0,66 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,30 Gramm pro Tonne (112.000 Unzen), angezeigte Ressourcen von 0,66 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,65 Gramm pro Tonne (121.000 Unzen) und abgeleitete Ressourcen von 0,67 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,31 Gramm pro Tonne (115.000 Unzen), die auf SEDAR eingereicht werden. ** Goldanalyseergebnisse, die für den angegebenen GxW-Plan verwendet wurden, wurden auf einen Mindestgehalt von 3,5 Gramm pro Tonne kombiniert – mit einer oberen Deckelung von 50,0 Gramm pro Tonne, einer Mindestbohrlänge von 1,8 Metern, einer maximalen internen Verwässerung von 1,5 Metern bei 0,10 Gramm pro Tonne und einer Kantenfüllung von 2,0 Gramm Gold pro Tonne. Die wahren Mächtigkeiten wurden auf 55 Prozent der Tiefenabschnittslängen geschätzt. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen hinsichtlich zukunftsgerichteter Informationen (die ZGI), einschließlich jener hinsichtlich der zukünftigen Exploration, des Joint Ventures, der Erschließung, der Genehmigung und des Abbaus bei Kubi und in anderen Konzessionsgebieten, an denen das Unternehmen beteiligt ist, Finanzierungen sowie des Zeitplans für den Abschluss unterschiedlicher Options- und Kaufabkommen. ZGI beinhalten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den ZGI zum Ausdruck gebracht wurden. Die Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich davon abweichen, beinhalten: das Risiko, keine ausreichende Finanzierung zu erhalten; mit der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten verbundene Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Erkundungsdaten; potenzielle Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsarbeiten; die Geologie, den Gehalt und die Beständigkeit einer Mineralisierung; die Möglichkeit, dass zukünftige Erkundungs-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; Unfälle, Anlagenausfälle, Arbeitsstreitigkeiten oder andere unerwartete Schwierigkeiten oder Unterbrechungen bei der Produktion und Betrieben; die Verfügbarkeit und die Kosten geeigneter gebührenpflichtiger Mühleneinrichtungen; schwankende Preise von Metallen und anderen Rohstoffen; Währungsschwankungen; die Möglichkeit von Projektkostenüberschreitungen oder unerwarteten Kosten und Ausgaben; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von in Zukunft benötigten Finanzierungen; die Unsicherheit von Produktions- und Kostenschätzungen sowie das Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben; behördliche Einschränkungen, einschließlich umweltrechtlicher Einschränkungen und Haftungen; sowie das Fehlen jeglicher Gewährleistung, dass das Unternehmen alle erforderlichen behördlichen Titel und Genehmigungen erhält, um mit den Transfers und der Erschließung seiner Projekte fortfahren zu können. Die wesentlichen Faktoren und Annahmen, auf denen die ZGI basieren, beinhalten die umfangreiche Bohrdatenbank von Kubi und die aktuelle Mineralressourcenschätzung, die bereits zuvor erfolgreichen Genehmigungs-, Abbau-, Transport- und Mühlenbetriebe bei Kubi, die lokale Verfügbarkeit von Fachkräften, Anlagen und Maschinen sowie die positiven Ergebnisse früherer metallurgischer Tests der Mineralisierung bei der Lagerstätte Kubi Main. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, ZGI zu aktualisieren – es sei denn, dies wird von den anwendbaren Gesetzen vorgeschrieben. Solche Informationen spiegeln die Ansichten des Managements anhand der zurzeit verfügbaren Informationen wider. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass ZGI nicht verlässlich sind.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Douglas MacQuarrie, President & CEO, Tel: +1 604-558-1134; E-Mail: douglas@asantegold.com
Doreen Kent, Informationsstelle für Aktionäre, Tel: +1 604-948-9450; E-Mail: d.kent@eastlink.ca
Valentina Gvozdeva, Unternehmensentwicklung, E-Mail: valentina@asantegold.com
Florian Riedl-Riedenstein, Director; European Investor Relations, E-Mail: frram@aon.net
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter www.asantegold.com.
Zusatzinformationen zu Kubi erhalten Sie unter www.asantegold.com/projects/kubi-gold-mine.

LEI-Nummer: 529900F9PV1G9S5YD446

Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45445/Asante_NR_12Dec18_KubiHighGradeOption_DEPRcom.001.jpeg

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Asante Gold Corp.
Douglas MacQuarrie
Suite 206-595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : douglas@asantegold.com

Asante Gold Corporation (TSX.V : ASE/FRANKFURT: 1A9) ist ein in Vancouver ansässiges Goldunternehmen, das Explorationsarbeiten auf dem Konzessionsgebiet Fahiakoba im Zentrum von Ghanas Goldenem Dreieck durchführt.

Pressekontakt:

Asante Gold Corp.
Douglas MacQuarrie
Suite 206-595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : douglas@asantegold.com

ehemaligerpfoertner-970x250