MGX Minerals führt Langzeitstabilitätsbewertung mit über 1.000 Zyklen bei Siliziumanoden für die nächste Generation von Lithiumionenbatterien durch

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 2. April 2020 / MGX Minerals Inc. (MGX oder das Unternehmen) (CSE: XMG / FKT: 1MG / OTC: MGXMF) freut sich berichten zu können, dass die Forschungspartnerschaft mit der University of British Columbia (UBC) eine Langzeitstabilitätsbewertung von nanostrukturiertem Silizium, das aus kostengünstigem metallurgischem Silizium hergestellt wurde, durchgeführt hat. Das nanostrukturierte Silizium mit einer Spezialoberflächenbeschichtung konnte bei 1.000 Batteriezyklen eine reversible Leistung von 607,5 mAh g-1 bei einer aktuellen Dichte von 2A g-1 aufrechterhalten. Herkömmliche Lithiumionenbatterien haben eine Lebensdauer von 500-1.500 Zyklen. MGX besitzt in der kanadischen Provinz British Columbia drei bedeutende Siliziumkonzessionsgebiete.

Die Partnerschaft zwischen MGX und UBC entwickelt eine hocheffiziente, lang haltende Siliziumanode, die die Entwicklung von Lithiumionenbatterien der nächsten Generation ermöglicht. Diese Batterien können eine erhöhte Energiedichte erzielen als der derzeitige Standard von ~ 200 Wh/kg bis 400 Wh/kg, um in elektrischen Langstreckenfahrzeugen und Energiespeichern im Netzmaßstab eingesetzt zu werden. Das Projekt verwendet kostengünstiges metallurgisches Silizium als Ausgangsmaterial für die Herstellung von nanostrukturiertem Silizium. Die Partnerschaft hat bereits Gespräche hinsichtlich der Vermarktung und Herstellung der Technologie aufgenommen.

Siliziumanode

Silizium gilt aufgrund seiner zehnfach höheren Nennkapazität (4.200 mAh g-1) im Vergleich zu den handelsüblichen Graphitanoden (372 mAh g-1) als vielversprechendstes Anodenmaterial. Es überzeugt mit einer geringen Arbeitsspannung und ist in großen Mengen verfügbar (zweithäufigstes Element der Welt). Allerdings sind dem Einsatz von Siliziumwerkstoffen im industriellen Maßstab aufgrund der komplizierten und kostenintensiven Ansätze bei der Herstellung von Silizium mit den gewünschten Nanostrukturen klare Grenzen gesetzt. Aus diesem Grund haben wir über eine skalierbare und kosteneffiziente Methode zur Gewinnung von nanoporösen Siliziumpartikeln mithilfe eines skalierbaren chemischen Ätzverfahrens unter Einsatz von Metallen berichtet. Hier wurde zunächst kostengünstiges metallurgisches Silizium als Ausgangsstoff verwendet. Danach wurde eine ultradünne Deckschicht auf der Oberfläche der vorbereiteten nanostrukturierten Siliziumpartikel aufgebracht, um deren Zyklusleistung noch besser zu stabilisieren. Das Ergebnis: Die außerordentliche Speicherkapazität bleibt in verlängerten elektrochemischen Zyklen gut erhalten. Insbesondere wird nach mehr als 1.000 Zyklen bei einer aktuellen Dichte von 1C (2.000 mA g-1) eine reversible Leistung von 607,5 mAh g-1 erzielt. Diese überragende elektrochemische Leistung dürfte auf die synthetischen Effekte der nanoporösen Struktur und der ultradünnen Beschichtung zurückzuführen sein, die eine Elektrolytenpenetration ermöglichen, die enorme Volumenausdehnung/Schrumpfung eingrenzen, unerwünschte Nebeneffekte unterdrücken und die Schnittstelle zwischen Elektrode und Elektrolyten während des wiederholten elektrochemischen Lithiierungs-/Entlithiierungsprozesses stabilisieren. Das neu entwickelte, skalierbare chemische Ätzverfahren unter Einsatz von Metallen wird in Verbindung mit der Beschichtung wegbereitend für die Revolution der Siliziumanodenmaterialien für Lithiumionenbatterien mit hoher Energiedichte sein.

Weiterentwicklung der Lithiumionenbatterie mit Siliziumanode

Lithiumionenbatterien (LIBs) zählen zu den wichtigsten Energiespeichertechnologien. Sie dominieren den Weltmarkt für Energiespeicher und kommen unter anderem in der Unterhaltungselektronik, in Elektrofahrzeugen und in dezentralen Energiespeichersystemen zum Einsatz. Die steigende Nachfrage seitens der Endkunden hat die Entwicklung von LIBs mit einer höheren Energie- und Leistungsdichte, einer besseren Nennleistung und einer längeren Lebensdauer begünstigt. Silizium gilt wegen seiner hohen Nennkapazität, der moderaten Arbeitsspannung und der großen weltweiten Verfügbarkeit schon seit langem als vielversprechendste Alternative unter den Anodenmaterialien.

Trotz seiner Vorteile hat Silizium mit einer naturgegebenen Hürde zu kämpfen: Bei der Legierung mit bzw. der Ablegierung von Lithium während des Zyklus kommt es zu einer enormen Volumenänderung von bis zu 400 %, was beim Einsatz in der Praxis zu enormen Herausforderungen führt. Erstens kommt es bei wiederholten Volumenänderungen letztendlich zu einem mechanischen Bruch und zur Pulverisierung der Siliziumanode; dadurch werden aktive Siliziummaterialien vom jeweiligen Stromabnehmer elektronisch isoliert und es entsteht ein beträchtlicher Verlust von aktivem Silizium. Zweitens ist die sogenannte Solid Electrolyte Interphase (SEI) – eine Schutzschicht, die an der Oberfläche der Siliziumanode infolge der Zersetzung des Elektrolyten gebildet wird – nicht stabil. Die dynamische Volumenänderung verursacht nicht nur einen Zusammenbruch der bestehenden SEI infolge der wiederholten Ausdehnung und Schrumpfung, sondern es wird auch eine frische Siliziumoberfläche freigelegt, wo sich während der Zyklen laufend neue SEI-Schichten bilden. Diese andauernde Nebenreaktion zwischen Silizium und dem Elektrolyten verbraucht in parasitärer Weise Lithiumionen und Lösungsmittel für den Elektrolyten und erhöht den Ladungsübertragungswiderstand durch Anhäufung dicker SEI-Schichten. Drittens könnte die Volumenänderung auf Zellebene mit der Zeit zu einem Anschwellen der Siliziumelektrode führen, wodurch die volumetrische Energiedichte (Wh L-1) der Siliziumanode von Lithiumionenbatterien abnimmt. Es konnte gezeigt werden, dass Siliziumelektroden mit einer Schwellung von 50 % oder mehr eine geringere volumetrische Energiedichte aufweisen als Graphitelektroden, wodurch der Vorteil der höheren Nennkapazität von Silizium gegenüber Graphit aufgehoben wird.

In den letzten zehn Jahren wurden bei den Bemühungen, die vorgenannten Herausforderungen einer Lösung zuzuführen, große Fortschritte erzielt. Mehrere Strategien – unter anderem die Einflussnahme auf Größe, Oberflächenbeschichtung und Zusammensetzung von Silizium – haben sich als effizient erwiesen. (1) Einflussnahme auf die Größe: Nanostrukturiertes Silizium ist im Vergleich zu seinem Gegenspieler (Bulk-Silizium) besser in der Lage, Belastungen und Volumenänderungen abzufedern und beschleunigt sowohl Ionendiffusion als auch Elektronentransfer. Infolgedessen wurden verschiedene Silizium-Nanostrukturen, wie z.B. Nanodrähte, Nanoröhren, Nanopartikel und poröse Netzwerke, eingehend untersucht; ihr Potenzial für den Einsatz in Lithiumionenbatterien ist vielversprechend. (2) Oberflächenbeschichtung: Die Oberflächenbeschichtung ist für die Herstellung einer stabilen SEI auf der Siliziumanode unerlässlich, denn nur so können Nebeneffekte vermieden, die Bruchbeständigkeit erhöht und die elektrische Leitfähigkeit verbessert werden. Diesbezüglich wurden viele Beschichtungsmaterialien wie Carbon, Metalloxide, Polymere etc. in das nanostrukturierte Silizium eingebunden, um seine Zyklenfestigkeit zu steigern. (3) Verbund von Silizium mit einer leitfähigen Matrix (wie z.B. Graphen und Graphit): Dieser Ansatz ist weitverbreitet und kombiniert die Vorteile von Silizium und einer leitfähigen Matrix. Insbesondere ein Graphit-Silizium-Verbund gilt als praktikable Anodenalternative. Der Verbund profitiert einerseits von der hohen Stabilität und Leitfähigkeit von Graphit und andererseits von der hohen Kapazität von Silizium; gleichzeitig werden die bekannten Probleme von Siliziumanoden weitgehend beseitigt.

Trotz ihrer enormen Weiterentwicklung sind Siliziumanoden in Bezug auf ihren Einsatz in der Praxis nach wie vor mit großen Problemen behaftet. Ein Problem ist das Fehlen einer skalierbaren und kostengünstigen Produktionsmethode für nanostrukturiertes Silizium. Die derzeitigen Herstellungsverfahren (Bottom-up- oder Top-down-Ansatz) bieten aufgrund ihrer Komplexität und/oder der kostspieligen Ausgangsmaterialien keine kosteneffiziente Möglichkeit die Kosten von Siliziumanoden zu senken. Das chemische Aufdampfen zum Beispiel ermöglicht eine Aufbringung von Silizium-Nanopartikel mit weniger als 100 nm, erfordert jedoch hohe Temperaturen und teure Vorstufen (wie z.B. Si2H6, SiH4). Auf der anderen Seite basieren die Top-down-Ansätze mehrheitlich auf teurem elektronischem Silizium (n-Typ, p-Typ, Bor-Dotierung, Reinheitsgrad > 99,99999 %) als Ausgangsmaterial und erfordern den Einsatz von Matrizen oder lithographischen Schritten, die das Verfahren komplizierter machen. Ein weiteres Problem ist, dass die meisten bisher erwähnten Siliziumanoden auf Halbzellen basieren (Lithiummetall als Gegenelektrode) und die Verwendung von übermäßigem Lithiummetall in Halbzellen die Probleme mit der Effizienz und Zyklusdauer von Siliziumanoden verschleiert. Die Bewertung ihrer Machbarkeit in ganzen Zellen – wie sie in der Praxis benötigt werden – ist eine Herausforderung.

Das Team hat nun eine kosteneffiziente Methode zur Gewinnung von nanoporösen Siliziumpartikeln mithilfe eines skalierbaren chemischen Ätzverfahrens unter Einsatz von kostengünstigem metallurgischem Silizium als Ausgangsstoff entwickelt und außerdem eine ultradünne Beschichtung zur Stabilisierung der Siliziumanodenoberfläche eingeführt. Die Kombination aus einer nanoporösen Struktur und einer Deckschicht im Nanomaßstab bringt nicht nur Vorteile für die Elektrolytfiltration, sondern lässt auch große mechanische Belastungen während der Lithiumeinbringung und -extraktion zu. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der elektrochemischen Leistung.

Über die Forschungspartnerschaft

Das Gesamtziel des zweijährigen Forschungsprogramms ist die Entwicklung einer kostengünstigen und skalierbaren Methode zur Herstellung einer Siliziumanode, mit der sich die Energiedichte von Lithiumionenbatterien verbessern lässt. Dr. Jian Liu, Assistant Professor an der School of Engineering der UBC Okanagan, leitet eine Forschungsgruppe, die sich auf fortschrittliche Werkstoffe zur Energiespeicherung konzentriert. Zuvor war Dr. Liu technischer Leiter im Bereich Entwicklung von Rohstoffen zur Oberflächenbeschichtung durch Atom- und Molekularlagenabscheidung sowie deren Anwendung in der Oberflächen- und Schnittstellentechnik von Anode und Kathode bei Lithiumionenbatterien an der Western University und am Pacific Northwest National Laboratory.

Siliziumprojekte von MGX

MGX betreibt drei Siliziumprojekte im Südosten von British Columbia – Koot, Wonah und Gibraltar. Aus dem Projekt Gibraltar wurde vor Kurzem eine Quarzitprobe von einer Tonne zur mineralogischen Analyse an das unabhängige Labor Dorfner Anzaplan (Dorfner) in Deutschland überstellt. Dorfner führte eine Röntgenbeugungsanalyse, chemische Analysen mittels Röntgenfluoreszenzspektroskopie, Analysen der Korngrößenverteilung und der Mineralverarbeitung, eine automatisierte optische Sortierung sowie Tests zur Bestimmung der thermischen Stabilität durch. Die Ergebnisse wiesen darauf hin, dass das Material nach Zerkleinerung und Klassifizierungsfraktion eine hohe ursprüngliche Reinheit (99,5 Gew.-%) aufweist, wodurch die Fraktion aus chemischer Sicht als Rohstoff von mittlerer Qualität für die Herstellung von metallurgischem Silizium geeignet ist.

Über MGX Minerals Inc.

MGX Minerals investiert in Rohstoff- und Technologieunternehmen und will sich verstärkt auf Batterie- und Energiemassenspeichertechnologien, modernste Werkstoffe, die Extraktion von Mineralien und Metallen aus Flüssigkeiten, die Wasserfiltration und die Vergasung konzentrieren. MGX widmet sich der Exploration von Batteriemetallen (Ni-V-Li-Co-Pt-Pd), Industrierohstoffen und landwirtschaftlichen Rohstoffen (MgO-Si-Nb), Gold und Wasserstoff. Im letzten Geschäftsquartal zum 31. Oktober 2019 verfügte MGX Minerals über Anlagewerte in Höhe von 26,6 Millionen Dollar und war mit Verbindlichkeiten und Darlehen in Höhe von 6 Millionen Dollar belastet.

Kontaktdaten
Patrick Power
Chief Executive Officer
ppower@mgxminerals.com
Web: www.mgxminerals.com

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, potenziell und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MGX Minerals Inc.
Jared Lazerson
303 – 1080 Howe Street
Vancouver V6Z 2T1
Kanada

email : jared@mgxminerals.com

MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX’s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

Pressekontakt:

MGX Minerals Inc.
Jared Lazerson
303 – 1080 Howe Street
Vancouver V6Z 2T1

email : jared@mgxminerals.com

True Leaf stellt Antrag auf Aussetzung des Gläubigerverfahrens

VERNON, BC, 2. April 2020. True Leaf Brands Inc. (CSE: MJ) (OTCQX: TRLFF) (FWB: TLA) (True Leaf oder das Unternehmen) gibt heute bekannt, dass das Unternehmen nach sorgfältiger Prüfung aller verfügbaren Alternativen ein Umstrukturierungsverfahren eingeleitet hat und Gläubigerschutz durch die Einreichung einer Absichtserklärung zur Unterbreitung eines Vorschlags gemäß dem Bankruptcy and Insolvency Act (Kanada) ersucht (das NOI-Verfahren).

Wie zuvor in der Pressemeldung vom 23. März 2020 angekündigt, erhielt True Leaf von Lind Asset Management XV, LLC im Rahmen der Finanzierungsvereinbarung über eine Wandelanleihe vom 12. Februar 2019 und der Verzichts-, Veränderungs- und Nachtragserklärung vom 7. Oktober 2019 eine schriftliche Mitteilung über einen Zahlungsverzug, eine Untersuchung des Verzugsfalls und einen Vorbehalt der Rechte (Notice Event of Default, Investigation of Event of Default and Reservation of Rights) (die Forderungsmitteilung). Lind Asset Management XV, LLC wird von der alternativen Vermögensverwaltungsfirma The Lind Partners, LLC verwaltet.

Das NOI-Verfahren bezieht sich auf die Forderungsmitteilung und setzt eine 30-tägige Verfahrensaussetzung durch, die True Leaf und seine Vermögenswerte vor den Forderungen von Gläubigern schützt, während sich das Unternehmen um eine Umstrukturierung seiner Schulden und eine Bewertung seiner Optionen zur Verbesserung der Finanzlage des Unternehmens und zur Gewährleistung seines anhaltenden Erfolgs bemüht. True Leaf wird am oder vor dem 1. Mai 2020 eine weitere Pressemeldung veröffentlichen, wenn die erste 30-tägige Frist abläuft, um ein Update bereitzustellen.

Im Rahmen des NOI-Verfahrens wurde FTI Consulting Canada Inc. als Treuhänder (der Treuhänder) ernannt. Die Rolle des Treuhänders im NOI-Verfahren besteht darin, das Unternehmen bei seinen Umstrukturierungsbemühungen zu überwachen und zu unterstützen. Einzelheiten über das NOI-Verfahren werden in Kürze auf der Website des Treuhänders zur Verfügung gestellt.

Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Umstrukturierungsbemühungen dazu führen werden, dass True Leaf eine Finanzierung sichern oder einen Wert aus den Vermögenswerten des Unternehmens im Rahmen einer Transaktion realisieren kann oder dass eine solche Transaktion gegebenenfalls zeitgerecht oder überhaupt erfolgreich abgeschlossen werden kann. Sollte True Leaf nicht in der Lage sein, seine Schulden im Rahmen eines genehmigten Vorschlags erfolgreich umzustrukturieren, wird das Unternehmen in Konkurs gehen.

Das Management und das Board of Directors bemühen sich gegenwärtig aktiv darum, den Treuhänder bei der Umstrukturierung der Geschäfte des Unternehmens zu unterstützen. Es werden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass alle Interessensgruppen des Unternehmens über die das Unternehmen betreffenden Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werden.

Sonstige Unternehmensangelegenheiten

Das Unternehmen hat Jennifer Pace, CPA, MBA zum Chief Financial Officer ernannt. Sie tritt die Nachfolge von Darren Battersby an, der mit Wirkung zum 1. April 2020 zurückgetreten ist. Jennifer Pace wird Darcy Bomford, dem Chief Executive Officer von True Leaf, unterstehen. Frau Pace hat 18 Jahre Erfahrung in der Finanzverwaltung auf Führungsebene, unter anderem bei privaten und börsennotierten Unternehmen in Kanada und den Vereinigten Staaten.

Über True Leaf
True Leaf Brands Inc. ist ein Wellness-Unternehmen für Menschen und ihre Haustiere.

True Leaf Cannabis Inc., eine Tochtergesellschaft von True Leaf Brands Inc., ist ein lizenzierter Produzent und der Besitzer des True Leaf Campus, einer 18.000 Quadratfuß großen Cannabisanbau- und -produktionsanlage auf einem 40 Acres großen Grundstück mit Widmung für den Anbau, die Verarbeitung und den Verkauf von Cannabis in Lumby (British Columbia).

True Leaf Pet Inc., ebenfalls eine Tochtergesellschaft von True Leaf Brands Inc., ist eines globales Unternehmen für Heimtierpflege, das Wellness-Produkte mit einem pflanzlichen Fokus anbietet, die auf die Verbesserung der Lebensqualität von Haustieren abzielen. Geleitet wird das Unternehmen von seiner Mission Return the Love, die von der bedingungslosen Liebe inspiriert wurde, die uns Haustiere jeden Tag schenken.

www.trueleaf.com

Ansprechpartner für Anleger :
Darcy Bomford
Chief Executive Officer
Darcy@trueleaf.com
Büro: 778-475-5323 x201

Medienanfragen: media@trueleaf.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und das Management könnte als Antwort auf Ihre Fragen weitere zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Solche schriftlichen und mündlichen Mitteilungen erfolgen gemäß der Safe-Harbor-Bestimmung des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und True Leaf beansprucht hiermit die Anwendung der Safe-Harbor-Bestimmungen für alle zukunftsgerichteten Aussagen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressmeldung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Abschluss eines erfolgreichen Umstrukturierungsverfahrens durch das Unternehmen. Die Aussagen sind von einer Reihe von Annahmen und Risikofaktoren abhängig, wozu unter anderem folgende gehören: (i) das Ergebnis der Prüfung aller strategischen Alternativen, die dem Unternehmen zur Verfügung stehen; (ii) die Fähigkeit des Unternehmens, einen für seine Gläubiger akzeptablen Vorschlag zu unterbreiten; (iii) die Fähigkeit des Unternehmens, seine Geschäftstätigkeit fortzusetzen; (iv) die Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliche Mittel zu beschaffen; (v) allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftsunsicherheiten; (vi) Ereignisse Dritter und nachteilige Marktbedingungen; und (vii) jene Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Unterlagen des Unternehmens beschrieben sind. Folglich sind alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung durch diesen vorsorglichen Hinweis und andere vorsorgliche Hinweise oder hierin enthaltene Faktoren eingeschränkt. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen realisiert werden oder – selbst wenn sie im Wesentlichen realisiert werden – sie die erwarteten Auswirkungen auf True Leaf haben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um anschließenden Informationen, Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen.

Die Canadian Securities Exchange (von der CNSX Markets Inc. betrieben) hat die Vorzüge der geplanten Transaktion in keinster Weise geprüft und den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

True Leaf Brands Inc.
Kevin Bottomley
100 Kalamalka Lake Road, Unit 32
V1T 9G1 Vernon
Kanada

email : kevin@trueleaf.com

Pressekontakt:

True Leaf Brands Inc.
Kevin Bottomley
100 Kalamalka Lake Road, Unit 32
V1T 9G1 Vernon

email : kevin@trueleaf.com

First Mining meldet Änderungen im Board und Ernennung von Vice President, Investor Relations

Vancouver (British Columbia), 2. April 2020. First Mining Gold Corp. (TSX: FF, OTCQX: FFMGF, Frankfurt: FMG) (First Mining oder das Unternehmen) freut sich, die Aufnahme von zwei neuen Directors, Richard Lock und Aoife McGrath, in das Board of Directors (das Board) mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben. Darüber hinaus gibt das Unternehmen den Rücktritt von Dr. David Shaw und Michel Bouchard aus dem Board bekannt. Dr. Shaw war seit der Gründung des Unternehmens im März 2015 als Director tätig und Herr Bouchard trat im April 2016 nach der Übernahme von Clifton Star Resources Inc. durch First Mining als Director in das Unternehmen ein.

Keith Neumeyer, Chairman von First Mining, sagte: Im Namen des Board of Directors von First Mining freuen wir uns, Richard und Aoife im Unternehmen willkommen zu heißen. Richard bringt Unternehmenserfahrung und technisches Know-how durch die Entwicklung einiger der größten Bergbauprojekte der Welt mit ein. Aoife bringt beträchtliche Erfahrungen mit börsennotierten Bergbauunternehmen sowohl im technischen Bereich als auch in der Unternehmensentwicklung aus ihrer langjährigen Arbeit an einer Vielzahl an globalen Goldaktiva mit ein. Beide bringen einander ergänzende Fähigkeiten in unser Board mit ein, während wir unser kanadisches Portfolio an Goldaktiva im Entwicklungsstadium vorantreiben. Ich möchte auch David und Michel für ihre umfassenden Beiträge im Board und im Unternehmen in den vergangenen Jahren danken. Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei ihren zukünftigen Herausforderungen.

First Mining freut sich auch, die Ernennung von Herrn Spiros Cacos zum Vice President, Investor Relations und die Beförderung von Mal Karwowska zum Vice President, Corporate Development bekannt zu geben. Dan Wilton, CEO von First Mining, sagte: Wir freuen uns, Spiros im Team von First Mining willkommen zu heißen, und dass sich Mal auf die Unternehmensentwicklungsaktivitäten von First Mining konzentrieren kann. Spiros bringt 20 Jahre Erfahrung und Beziehungen im Bereich Investor Relations mit ein, was uns dabei helfen wird, unsere Investorenbasis und Marketingreichweite zu erweitern. Wir werden unser Hauptaugenmerk weiterhin auf wertsteigernde Möglichkeiten für unser umfassendes Portfolio an Goldaktiva richten, einschließlich der Suche nach Partnern zur Finanzierung und Weiterentwicklung einiger unserer Aktiva, wie unsere jüngste Earn-in-Transaktion mit Auteco Minerals bei unserem Goldprojekt Pickle Crow verdeutlicht. Diese Änderung der Verantwortlichkeiten bringt unsere Ressourcen besser mit unseren Unternehmenszielen in Einklang.

Ergänzungen des Board

Richard Lock ist eine erfahrene Führungskraft der Bergbaubranche mit einer Erfahrung von über 30 Jahren in den Bereichen Projektmanagement, Erschließung und Betrieb bei großen Bergbauunternehmen wie Rio Tinto, Western Potash, DeBeers und Anglo American. Richard fungiert zurzeit als Senior Vice President und Project Director für das Bergbauprojekt NorthMet in Minnesota, das von PolyMet Mining Corp. erschlossen wird. Seine früheren Positionen beinhalten jene des Construction Director für die Kupfer-Tagebaumine Peschanka von KAZ Minerals in Russland sowie jene des Executive und Project Director für das Zinkprojekt Hermosa von Arizona Mining in den USA (das 2018 für 2,1 Milliarden Dollar von South32 Limited erworben wurde). Er war an zahlreichen Projekten beteiligt, einschließlich des Kaliprojekts Dallol von Yara International in Äthiopien, des Kaliprojekts Milestone von Western Potash in Kanada sowie mehrerer Projekte von Rio Tinto, einschließlich der Kupferaktiva Resolution und Keystone in den USA sowie der Diamantenmine Diavik in den kanadischen Northwest Territories Kanadas. Herr Lock besitzt ein Bachelor of Science-Diplom in Bergbautechnik (Mining Engineering) von der Cardiff University im Vereinigten Königreich.

Aoife McGrath ist eine Geologin mit über 20 Jahren Erfahrung in der internationalen Bergbaubranche, vorwiegend im Bereich der Goldexploration. Im Laufe ihrer Karriere hat sie in Afrika, Nordamerika, Südamerika und Europa gearbeitet und Teams geleitet, wobei ihre Erfahrung das gesamte Spektrum an Unternehmensgrößen und der Explorationsphasen umfasst. Sie war an einer Reihe von Explorationsentdeckungen beteiligt, unter anderem bei der Goldmine Geita in Tansania, beim Projekt Chirano in Ghana sowie beim Projekt Mulatos in Mexiko. Zuletzt war sie als Head of Exploration and Geology von Beadell Resources Ltd. tätig, einem an der ASX notierten Goldproduzenten, der im Jahr 2019 von Great Panther Mining Limited übernommen wurde. Unmittelbar davor war Aoife mehr als fünf Jahre lang bei Alamos Gold als Vice President, Exploration und zuvor als Director of Exploration and Corporate Development tätig. Während ihrer Amtszeit war sie ein Mitglied jenes Teams des Unternehmens, das globale Geschäftsmöglichkeiten bewertete und jährlich etwa 50 Möglichkeiten, sowohl Projekte als auch Unternehmen, prüfte. Weitere frühere Funktionen beinhalten jene des Executive Director of Exploration von Carbine Resources Ltd. und des Exploration Manager bei der Mine Chirano von Red Back Mining Inc. Sie gehörte auch dem Board of Directors des privaten Explorationsunternehmens Pucara Resource Corp. mit Sitz in Peru an. Frau McGrath besitzt ein Bachelor of Science-Diplom in Geologie (Geology) vom University College Dublin, ein Master of Science-Diplom in Mineralexploration (Mineral Exploration) von der University of Leicester sowie ein Master of Science-Diplom in Technischer Geologie (Engineering Geology) vom Imperial College London.

Verstärkung für Investor Relations

Spiros Cacos kann im Bereich Investor Relations von börsennotierten Bergbauunternehmen eine Erfahrung von 20 Jahren vorweisen, die von der frühen Exploration und Erschließung bis hin zur Produktion reicht. In den vergangenen zwei Jahren fungierte Herr Cacos als Vice President, Investor Relations von Group Eleven Resources Corp., einem Mineralexplorationsunternehmen, das an der TSX-V und am OTC notiert und dessen Hauptaugenmerk auf Zinkexplorationen im fortgeschrittenen Stadium in Irland gerichtet ist. Seine früheren Funktionen beinhalteten die Tätigkeit als Director of Investor Relations von Great Panther Mining Limited (vormals Great Panther Silver Limited), ein an der TSX und der NYSE notiertes Silberbergbauunternehmen mit zwei Bergbaubetrieben in Mexiko, sowie jene als Corporate Development and Communications Director von International Enexco Limited, einem nordamerikanischen Explorations- und Erschließungsunternehmen. Herr Cacos besitzt ein M.A.-Diplom in Internationale Beziehungen und Diplomatie (International Relations and Diplomacy) von der Schiller International University in Paris (Frankreich) sowie ein B.A.-Diplom von der Simon Fraser University in Kanada.

Über First Mining Gold Corp.

First Mining Gold Corp. ist ein Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit kanadischem Schwerpunkt, das sich mit dem Ausbau einer großen Ressourcenbasis von 7,4 Millionen Unzen Gold in den gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorien und 3,8 Millionen Gold in der abgeleiteten Ressourcenkategorie befasst. Das Hauptaugenmerk von First Mining ist auf die Erschließung und Genehmigung seines Goldprojekts Springpole sowie die fortgeschrittene Exploration seines Goldprojekts Goldlund gerichtet. Beide Projekte befinden sich im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario. Springpole ist eines der größten unerschlossenen Goldvorkommen Kanadas und die entsprechenden Genehmigungen sowie eine Vormachbarkeitsstudie sind im Gange. Das Projekt Goldlund befindet sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium. Dort sind für 2020 Bohrungen geplant, um die Erweiterung des bestehenden Ressourcengebiets sowie das regionale Potenzial genauer zu definieren. Das Konzessionsportfolio von First Mining im Osten Kanadas beinhaltet auch die Projekte Cameron, Pickle Crow, Hope Brook, Duparquet, Duquesne und Pitt.

First Mining wurde 2015 von Herrn Keith Neumeyer, Gründer, President und CEO von First Majestic Silver Corp., gegründet.

FÜR FIRST MINING GOLD CORP.
Daniel W. Wilton
Chief Executive Officer und Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Spiros Cacos | Vice President, Investor Relations
Gebührenfrei: 1.844.306.8827 | E-Mail: info@firstmininggold.com
www.firstmininggold.com

Vorsorglicher Hinweis für zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwarten, voraussehend, glauben, planen, herausragend, beabsichtigt, schätzt, sieht vor, möglich, eventuell, Strategie, Ziele oder Variationen davon kenntlich gemacht oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auftreten oder erreicht werden können, könnten“, würden oder werden, oder das Negative eines dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke.

Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder künftige Entwicklungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: (i) die Fokussierung des Unternehmens auf die Weiterentwicklung seiner Aktivposten in Richtung Produktion; und (ii) die Realisierung des Unternehmenswertes der Goldprojekte des Unternehmens für die Aktionäre des Unternehmens.
Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Ansichten von First Mining und seinen Beratern sowie verschiedenen Annahmen, die von First Mining und seinen Beratern aufgrund der aktuell verfügbaren Informationen getroffen werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Aussagen wider und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als angemessen erachtet werden, aber von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden oder werden könnten, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren basieren oder damit in Zusammenhang stehen. Zu diesen Faktoren gehören, ohne Einschränkung: fehlende behördliche Genehmigung; Nachfrage nach den Einheiten und FT-Einheiten; Schwankungen des Spot- und Terminpreises von Gold, Silber, Basismetallen oder bestimmten anderen Rohstoffen; Schwankungen auf den Devisenmärkten (wie etwa des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druck, Einstürze und Überschwemmungen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken können; Arbeitnehmerbeziehungen; die Beziehungen zu und Besitzansprüche von lokalen Gemeinden, indigenen Bevölkerungsgruppen und anderen Interessensgruppen; die Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit dem Bergbau-Materialeinsatz und den Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung; die Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten; sowie die zusätzlichen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde, und im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F, das bei der SEC auf EDGAR eingereicht wurde, beschrieben sind.

First Mining warnt, dass die vorliegende Liste von Faktoren, die die zukünftigen Ergebnisse beeinflussen können, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Anleger und andere Personen auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen, um Entscheidungen betreffend First Mining zu treffen, sollten sie die oben genannten Faktoren und andere Unsicherheiten sowie mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. First Mining verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, die von Zeit zu Zeit von der Gesellschaft oder in unserem Auftrag getätigt werden, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten

Diese Pressemitteilung wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze erstellt, die von den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze abweichen. Sofern nicht anders angegeben, wurden alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ressourcen- und Reservenschätzungen in Übereinstimmung mit den NI 43-101-Standards für die Offenlegung von NI 43-101 und den Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven des Canadian Institute of Mining, Metallurgy, and Petroleum von 2014 erstellt. NI 43-101 ist eine Regel, die von den Canadian Securities Administrators entwickelt wurde und die Standards für alle Veröffentlichungen eines Emittenten zu wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte festlegt und unterscheidet sich erheblich von den Anforderungen der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), und die hierin enthaltenen Angaben zu Mineralressourcen und -reserven sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht wurden. Insbesondere und ohne die Allgemeinheit des Vorstehenden einzuschränken, ist der Begriff Ressource nicht gleichzusetzen mit dem Begriff Reserven“. Nach US-amerikanischen Standards darf die Mineralisierung nicht als Reserve klassifiziert werden, es sei denn, es wurde festgestellt, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Bestimmung der Reserven wirtschaftlich und legal produziert oder abgebaut werden könnte. Die Offenlegungsstandards der SEC erlauben normalerweise keine Aufnahme von Informationen über gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen oder abgeleitete Mineralressourcen oder andere Beschreibungen der Mineralisierungsmenge in Mineralvorkommen, die nach US-amerikanischen Standards keine Reserven in Dokumenten darstellen, die bei der SEC eingereicht wurden. Investoren werden davor gewarnt, anzunehmen, dass ein Teil der oder die gesamten Minerallagerstätten in diesen Kategorien jemals in Reserven umgewandelt werden. US-Investoren sollten auch verstehen, dass abgeleitete Mineralressourcen eine große Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit sowie rechtlichen Machbarkeit aufweisen. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass die gesamte oder ein Teil einer abgeleiteten Mineralressource jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft wird. Nach den kanadischen Vorschriften können abgeschätzte abgeleitete Mineralressourcen nur in seltenen Fällen die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen dürfen, dass eine abgeleitete Mineralressource ganz oder teilweise existiert oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist. Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Ressource ist nach kanadischem Recht erlaubt. Die SEC gestattet Emittenten jedoch in der Regel nur die Angabe von Mineralisierungen, die keine Reserven nach SEC-Standards darstellen, in Form von In-situ-Tonnagen und -Gehalten ohne Angabe von Maßeinheiten. Die Anforderungen von NI 43-101 zur Identifizierung von Reserven entsprechen nicht den Anforderungen der SEC. Die Reserven, die vom Unternehmen in Übereinstimmung mit NI 43-101 ausgewiesen werden, gelten möglicherweise nicht als Reserven im Sinne der SEC-Standards. Dementsprechend können Informationen über Minerallagerstätten, die hierin aufgeführt sind, möglicherweise nicht mit den veröffentlichten Informationen von SEC verglichen werden, die nach US-Standards ausgewiesen sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Mining Gold Corp.
Mal Karwowska
Suite 1800 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver, BC
Kanada

email : info@firstmininggold.com

Pressekontakt:

First Mining Gold Corp.
Mal Karwowska
Suite 1800 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver, BC

email : info@firstmininggold.com

Algernon informiert über den aktuellen Stand der Phase-II-Tests zu Ifenprodil für den Einsatz bei COVID-19

VANCOUVER, British Columbia, 02. April 2020 – Algernon Pharmaceuticals Inc. (CSE: AGN) (FRANKFURT: AGW) (OTCQB: AGNPF) (das Unternehmen oder Algernon) – ein auf klinische Prüfungen in der Arzneimittelentwicklung spezialisiertes Unternehmen – freut sich bekannt zu geben, dass das Studienprotokoll für eine geplante, von Ärzten initiierte Phase-II-Studie zu NP-120 (Ifenprodil) für die Behandlung bei mit COVID-19 infizierten Patienten in Südkorea nunmehr abgeschlossen wurde. Das Unternehmen möchte außerdem darauf hinweisen, dass sämtliche zur Vorlage bei der Ethikkommission bestimmten Unterlagen fast fertig sind und die Einreichung zur Bewilligung der Studie in Kürze erfolgen wird.

Die COVID-19-Studie zu Ifenprodil wird sowohl vom Unternehmen als auch von der Firma Novotech unterstützt. Novotech ist eine international renommierte Full-Service-CRO (Auftragsforschungsorganisation), die für ihre Erfahrungen in Australien, Neuseeland, Asien und Südafrika bekannt ist.

Außerdem freut sich das Unternehmen berichten zu können, dass Novotech mit der Durchführung einer weiteren Phase-II-Humanstudie zu Ifenprodil für die Behandlung von COVID-19-Patienten in Australien beauftragt werden konnte; diese Studie wird von Unternehmensseite gesponsert. Basierend auf den Ergebnissen einer vor kurzem erfolgreich absolvierten Machbarkeitsstudie wurde entschieden, eine zweite COVID-19-Studie in Angriff zu nehmen. Das Unternehmen bereitet derzeit die Unterlagen für eine Bewilligung seitens der Ethikkommission in Australien vor, die in Kürze eingereicht werden sollen.

Wir wurden von unseren Experten für Regulierungsangelegenheiten informiert, dass Unterlagen für Humanstudien mit Bezug zu COVID-19 zur Einreichung bei der jeweiligen Ethikkommission in den meisten Rechtsstaaten einem beschleunigten Prüfverfahren unterzogen werden, meint Christopher J. Moreau, CEO von Algernon. Die für die klinische Entwicklung verantwortlichen Teams von Algernon und Novotech haben mit Hochdruck daran gearbeitet, das Programm für die klinische COVID-19-Studie des Unternehmens abzuschließen und haben Abläufe, die normalerweise viele Monate dauern, in Tage und Wochen hineingepresst.

Über NP-120 (Ifenprodil)
NP-120 (Ifenprodil) ist ein N-Methyl-D-Aspartat-(NMDA)-Rezeptor-Glutamatrezeptor-Antagonist, der in erster Linie auf die NMDA-Untereinheit 2B (Glu2NB) abzielt. Ifenprodil wirkt auch als Agonist im Hinblick auf den Sigma-1-Rezeptor, ein Chaperon-Protein, das während einer Stresssituation des Endoplasmatischen Retikulums hochreguliert wird. Obgleich nicht bekannt ist, ob Ifenprodil bei der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) eine antifibrotische Wirkung entfaltet, deuten jüngste Studien auf eine Verbindung zwischen den beiden Rezeptoren und den mit einer Fibrose assoziierten Signalwegen hin.

Über Algernon Pharmaceuticals Inc.
Algernon ist ein Unternehmen, das sich mit der Neuformulierung von Arzneimitteln beschäftigt und sichere, bereits zugelassene Arzneimittel im Hinblick auf ihren Einsatz bei neuen Erkrankungen untersucht. Das Unternehmen führt diese auf effiziente und sichere Weise neuen Humanstudien zu, entwickelt neue Rezepturen bzw. Formulierungen und bemüht sich um Arzneimittelneuzulassungen in den globalen Märkten. Algernon forscht insbesondere nach Wirkstoffkomplexen, die in den Vereinigten Staaten oder Europa noch nicht zugelassen wurden, um deren Off-Label-Verschreibung zu verhindern.

Algernon hat im Hinblick auf NP-120 (Ifenprodil) auf globaler Ebene einen Antrag auf erweiterten Schutz seines geistigen Eigentums für die Behandlung von Atemwegserkrankungen eingebracht und arbeitet derzeit an der Entwicklung einer geschützten Injektionsformulierung mit Depotwirkung.

Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass sich die klinischen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten noch in der Anfangsphase befinden und daher derzeit weder explizit behauptet noch impliziert werden kann, dass NP-120 (Ifenprodil) eine wirksame Behandlung gegen das COVID-19-Virus darstellt.

KONTAKTDATEN
Christopher J. Moreau
CEO

Algernon Pharmaceuticals Inc.
604.398.4175 DW 701
info@algernonpharmaceuticals.com
investors@algernonpharmaceuticals.com
www.algernonpharmaceuticals.com.

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Meldung.
Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die Börsenaufsicht der Canadian Securities Exchange hat den Sachverhalt der geplanten Transaktion in keinster Weise geprüft und den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND WARNHINWEISE: Diese Pressemeldung wurde von keiner Wertpapierbörse geprüft und diese Institutionen übernehmen somit auch keine Verantwortung für die Angemessenheit und Richtigkeit dieser Pressemeldung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Produktentwicklung, die Lizenzierung, die Vermarktung und die Erfüllung der behördlichen Auflagen sowie weitere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig anhand von Begriffen wie werden, könnten, sollten, annehmen, erwarten und ähnlichen Ausdrücken beschrieben. Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Meldung sind zukunftsgerichtete Aussagen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind unter anderem die Nichterfüllung der Auflagen der jeweiligen Wertpapierbörse(n) sowie sonstige Risiken, die in regelmäßigen Abständen in den Berichten, die das Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden einreicht, beschrieben werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen basiert, möglicherweise als unrichtig herausstellen könnten. Bestimmte Ereignisse oder Umstände könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, von den Prognosen abweichen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Obwohl diese Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung von der Geschäftsleitung als zutreffend erachtet wurden, könnten sie sich als unrichtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse könnten erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Algernon Pharmaceuticals Inc.
Christopher Moreau
915 – 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC
Kanada

email : chris@algernonpharmaceuticals.com

Pressekontakt:

Algernon Pharmaceuticals Inc.
Christopher Moreau
915 – 700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC

email : chris@algernonpharmaceuticals.com

Mexikanische Regierung erklärt nationalen Gesundheitsnotstand durch COVID-19 – nur unerlässliche Dienstleistungen bleiben geöffnet; Endeavour Silver setzt mexikanische Bergbaubetriebe bis 30. April 2020 aus

Vancouver (British Columbia), 2. April 2020. Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK – www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/endeavour-silver-corp/) gibt bekannt, dass die mexikanische Regierung aufgrund der COVID-19-Pandemie den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen hat. Zahlreiche gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen wurden ergriffen, einschließlich der Aussetzung nicht lebensnotwendiger Geschäfte, während nur unerlässliche Dienstleistungen geöffnet bleiben. Der Bergbau gilt nicht als unerlässliche Dienstleistung, weshalb Endeavour zum Schutz seiner Mitarbeiter, Angestellten, Vertragspartner und Communitys den Prozess der Aussetzung seiner drei Bergbaubetriebe in Mexiko bis 30. April begonnen hat, wie von der Regierung angeordnet.

Endeavour ist bestrebt, während der Auszeit unerlässliches Personal an jedem Minenstandort zu behalten, um Sicherheitsprotokolle, die Umweltüberwachung, Sicherheitsmaßnahmen und die Wartung der Ausrüstung aufrechtzuerhalten. Das unerlässliche Personal befolgt die strengen Sicherheitsprotokolle von Endeavour hinsichtlich COVID-19 und nicht unerlässliche Mitarbeiter werden nach Hause geschickt, um sich selbst zu isolieren und gesund zu bleiben, während sie weiterhin ihr Grundgehalt beziehen.

Da dieser Gesundheitsnotstand dynamisch und die endgültige Dauer der Auszeit ungewiss ist, ist das Management nicht in der Lage, die Auswirkungen auf die Produktion und die Kosten des Unternehmens im Jahr 2020 zu ermitteln. Daher werden die Produktions- und Kostenprognosen von Endeavour bis auf Weiteres zurückgenommen.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, sagte: Die vorübergehende Aussetzung unserer Bergbauaktivitäten ist der beste Weg, um die Gesundheit unserer Arbeitskräfte während dieser COVID-19-Krise zu gewährleisten. Wir arbeiten auch mit den lokalen Communitys zusammen, um die Gesundheit der Menschen vor Ort zu schützen, sie über die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu informieren, um gesund zu bleiben, und sie bei Bedarf mit medizinischen Hilfsmitteln, Masken, Reinigungs- und Desinfektionsmitteln zu versorgen.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, welches drei hochgradige, unterirdische Silber-Gold-Minen in Mexiko besitzt und betreibt. Endeavour treibt derzeit das Minenprojekt Terronera in Richtung einer Erschließungsentscheidung voran und erkundet sein Portfolio von Explorations- und Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile, um seinem Ziel, ein führender Silberproduzent zu werden, einen Schritt näher zu kommen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität von Unternehmen ist von unschätzbarem Wert für alle Beteiligten.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktdaten
Galina Meleger, Director Investor Relations
Tel (gebührenfrei): (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Folgen Sie Endeavour Silver auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen den Zeitpunkt der Aussetzung des Bergbaubetriebs, über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2020 einschließlich Produktionsprognosen, Kostenschätzungen und Metallpreisschätzungen sowie den Zeitplan und die Ergebnisse der Minenexpansion und -erschließung und den Erhalt verschiedener Genehmigungen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Unsicherheit über die letztendlichen Auswirkungen der COVID 19-Pandemie auf die Betriebe, Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Metallpreise der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt Risikofaktoren des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Bergbaubetrieb in Mexiko im Allgemeinen und den Betrieb des Unternehmens im Besonderen, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis, Ressourcen- und Reservenschätzungen, Metallpreise und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC
Kanada

email : mbrown@edrsilver.com

Wir sind ein mittelständisches Silberexplorationsunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko spezialisiert hat.

Pressekontakt:

Endeavour Silver Corp.
Meg Brown
1130-609 Granvile Street
V7Y 1G5 Vancouver, BC

email : mbrown@edrsilver.com

1.718% Pot Hot Stock meldet Übernahme des „Cannabis Amazon“ – Coronavirus COVID-19 sorgt für Umsatzboom. Massives Kaufsignal. Jetzt 1.718% mit Cannabis und Coronavirus COVID-19 Hot Stock World Class Extractions

1.718% Pot Hot Stock meldet Übernahme des „Cannabis Amazon“. Coronavirus COVID-19 sorgt für Umsatzboom

02.04.20 09:52
AC Research

Burnaby, BC (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.001.png

Zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-1_718_Pot_Hot_Stock_meldet_Uebernahme_Cannabis_Amazon_Coronavirus_COVID_19_sorgt_fuer_Umsatzboom-11142493

Executive Summary-02.04.2020

1.718% Pot Hot Stock meldet Übernahme des „Cannabis Amazon“
Coronavirus COVID-19 sorgt für Umsatzboom

Unser 1.718% Cannabis und Coronavirus COVID-19 Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) meldet heute morgen die bahnbrechende Übernahme des „Cannabis Amazon“ Pineapple Express Cannabis Delivery. Der führende Cannabis Lieferdienst Pineapple Express erlebt im Zuge der Coronavirus COVID-19 Pandemie derzeit einen unvergleichlichen Umsatzboom. Pineapple Express bietet die Cannabis Lieferung am gleichen Tag, hat Lieferdeals mit den führenden Cannabis-Produzenten Kanadas und gilt in der Coronavirus COVID-19 Pandemie als essentieller Service zur Aufrechterhaltung der Versorgung der Bevölkerung mit medizinischem Cannabis. Die bahnbrechende Übernahme dürfte an der Börse heute einschlagen wie eine Bombe. Wir erwarten daher in den kommenden Wochen eine Vervielfachung des zuletzt stark gebeutelten Aktienkurses unseres Cannabis und Coronavirus COVID-19 Aktientips World Class Extractions Inc. Erst kürzlich meldete unser Cannabis und Coronavirus COVID-19 Aktientip World Class Extractions Inc. einen bahnbrechenden 62 Mio. Dollar Joint Venture Deal mit Nutralife Holdings LLC. Gemäß der wegweisenden Vereinbarung wird unser Coronavirus COVID-19 und Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. zusammen mit seinem Joint Venture Partner die Extraktion von Hanf-Öl auf einer Fläche von 1.900 Acres bzw. 82.764.000 Quadratfuß übernehmen. Pro Acre lasse sich ein Umsatz von 25.000 USD erzielen. Der Nettogewinn-Anteil für unseren Cannabis Aktientip World Class Extraktion Inc. werde bei 2.700 USD pro Acres liegen. In der finalen Ausbaustufe werde unser Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. einen Nettogewinn von bis zu 61,8 Mio. USD mit dem Joint Venture erzielen. Nach sagenhaften 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten starten die Macher unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma ihren nächsten großen Erfolgsdeal und Sie sollten diese Aktienchance nicht wieder verpassen. Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. ist auf dem Weg zur neuen Nummer eins im 22 Milliarden Dollar schweren CBD Markt. Statt wie die milliardenschwere Konkurrenz in riesige Cannabis-Aufzuchtflächen zu investieren, konzentrieren sich die smarten Börsenstars von World Class Extractions Inc. auf den viel lukrativeren Prozess der Extraktion des CBD aus der abgeernteten Hanf-Pflanze. Gewaltige 5.000.000kg Hanf kann die mobile Extraktions-Anlage „Big Beast“ pro Jahr verarbeiten. Für 1.000kg Hanf benötigt man Experten zufolge eine Fläche von 1 Acres (43.560 Quadratfuß). Das zum Patent angemeldete „Big Beast“ kann damit rund 5.000 Acres oder 217,8 Mio. Quadratfuß bewirtschaften. Gleich drei der „Gelddruckmaschinen“ Big Beast sollen im laufenden Jahr an den Start gehen und könnten damit bis zu 653 Mio. Quadratfuß bewirtschaften. Das ist 142 mal mehr als die 4,6 Mio. Quadratfuß von Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis und 117 mal mehr als die 5,6 Mio. Quadratfuß von Cannabis-Gigant Canopy Growth. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit auf einen Börsenwert von 947 Millionen EUR – das ist rund 143 mal so viel als der Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. Cannabis-Pionier Canopy Growth bringt derzeit 4,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage – das ist rund 677 mal so viel als unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. Nach 775% Kursgewinn innerhalb von nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings bietet Ihnen unsere heutige Neuvorstellung des Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher. Das innovative Geschäftsmodell stößt bei den Hanf-Produzenten auf riesiges Interesse. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von 775% in nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings Inc, 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc, 50.000% in nur drei Jahren mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug an der Börse ansetzt.

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips TransCanna Holdings Inc. explodierten innerhalb von nur vier Monaten um sagenhafte 775% von 0,89 CAD auf in der Spitze 7,79 CAD. Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc. schossen innerhalb von nur drei Monaten um sagenhafte 900% von 0,09 CAD auf in der Spitze 0,90 CAD in die Höhe. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren um unglaubliche 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. ist der nächste große Deal von Börsenguru Anthony Durkacz, einem der Väter des großartigen Börsenerfolges unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, der seinen Aktionären unglaubliche 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten bescherte. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Bau von drei mobilen Extraktionssystemen mit über 5.000.000kg Jahreskapazität
Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kürze

Die Zukunft der boomenden Cannabis-Branche liegt in Extrakten, Nahrungsergänzungsmitteln und Getränken. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. hat eine einzigartige, zum Patent angemeldete Technologie zur mobilen Extraktion von Hanf-Öl direkt auf den Hanf-Plantagen entwickelt. Unser Cannabis Aktientip wird in den kommenden Monaten drei mobile Systeme zur Extraktion des Hanf-Öls mit einer Jahreskapazität von über 5.000.000kg erstellen. Das Interesse der boomenden Hanf-Branche an den mobilen Extraktionssystemen ist riesig. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kanada und den USA in trockene Tücher gebracht werden. Unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions ist auf dem Weg zum führenden und kostengünstigsten Service-Dienstleister für die Extraktion von Hanf-Öl in Kanada und den USA. Das mobile System zur Extraktion von Hanf-Öl ist kostengünstiger, verursacht niedrigere Gebühren bei Versorgern, produziert keinen Müll, beansprucht weniger Flächen und Kapitalkosten und extrahiert das Öl aus der vollständigen Pflanze (nass und trocken).

Verbindliche Absichtserklärung (LOI) zur Übernahme von Quadron Cannatech
Technologieführer in der mobilen und automatisierten Extraktion von Hanf-Öl

Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. hat kürzlich eine verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent) zur Übernahme des Herstellers automatisierter Systeme zur Extraktion von Hanf-Öl Quadron Cannatech bekanntgegeben. Die zum Patent angemeldete Technologie hat das Zeug zum Game Changer in der boomenden Cannabis-Industrie. Quadron Cannatech konnte zuletzt einen Umsatzanstieg von 133% vermelden. Dank extensiver Investitionen in Forschung und Entwicklung ist Quadron Cannatech der Technologieführer in der mobilen und automatisierten Extraktion von Hanf-Öl.

Im Branchenvergleich günstig bewertet – Wettbewerber bis zu acht mal höher bewertet

Die Aktien unseres Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. erscheinen im Branchenvergleich derzeit günstig bewertet. Die börsennotierten Mitbewerber unseres Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. sind bis zu acht mal höher bewertet. Die Cannabis-Aktien von Wettbewerber MediPharm Labs schossen innerhalb von sechs Monaten um beeindruckende 492% von 1,20 CAD auf 7,11 CAD in die Höhe. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb eines halben Jahres ein stattlicher Betrag von 59.250 EUR. Aktuell wird Konkurrent MediPharm Labs an der Börse mit rund 475 Mio. EUR bewertet – mehr als acht mal so viel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. Mitbewerber Valens Groworks erzielte innerhalb von drei Jahren einen Kursgewinn von sagenhaften 3.817% von 0,12 CAD auf in der Spitze 4,70 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb weniger Jahre ein kleines Vermögen von 391.667 EUR. Aktuell wird Konkurrent Valens Groworks an der Börse mit rund 342 Mio. EUR bewertet – das ist mehr als sechs mal so viel als die aktuelle Marktkapitalisierung unseres neuen Pot Hot Stock World Class Extractions Inc.

Pot Hot Stock 2019 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 0,20 EUR – 1.718% Aktienchance
Börsenguru setzt nach 900% mit FSD Pharma auf diesen Pot Hot Stock

Zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-1_718_Pot_Hot_Stock_meldet_Uebernahme_Cannabis_Amazon_Coronavirus_COVID_19_sorgt_fuer_Umsatzboom-11142493

1.718% Pot Hot Stock meldet Übernahme des „Cannabis
Amazon“

Coronavirus COVID-19 sorgt für Umsatzboom
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.002.jpeg

Unser 1.718% Cannabis und Coronavirus COVID-19 Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) meldet heute morgen die bahnbrechende Übernahme des „Cannabis Amazon“ Pineapple Express Cannabis Delivery. Der führende Cannabis Lieferdienst Pineapple Express erlebt im Zuge der Coronavirus COVID-19 Pandemie derzeit einen unvergleichlichen Umsatzboom. Pineapple Express bietet die Cannabis Lieferung am gleichen Tag, hat Lieferdeals mit den führenden Cannabis-Produzenten Kanadas und gilt in der Coronavirus COVID-19 Pandemie als essentieller Service zur Aufrechterhaltung der Versorgung der Bevölkerung mit medizinischem Cannabis. Die bahnbrechende Übernahme dürfte an der Börse heute einschlagen wie eine Bombe. Wir erwarten daher in den kommenden Wochen eine Vervielfachung des zuletzt stark gebeutelten Aktienkurses unseres Cannabis und Coronavirus COVID-19 Aktientips World Class Extractions Inc. Erst kürzlich meldete unser Cannabis und Coronavirus COVID-19 Aktientip World Class Extractions Inc. einen bahnbrechenden 62 Mio. Dollar Joint Venture Deal mit Nutralife Holdings LLC. Gemäß der wegweisenden Vereinbarung wird unser Coronavirus COVID-19 und Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. zusammen mit seinem Joint Venture Partner die Extraktion von Hanf-Öl auf einer Fläche von 1.900 Acres bzw. 82.764.000 Quadratfuß übernehmen. Pro Acre lasse sich ein Umsatz von 25.000 USD erzielen. Der Nettogewinn-Anteil für unseren Cannabis Aktientip World Class Extraktion Inc. werde bei 2.700 USD pro Acres liegen. In der finalen Ausbaustufe werde unser Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. einen Nettogewinn von bis zu 61,8 Mio. USD mit dem Joint Venture erzielen. Nach sagenhaften 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten starten die Macher unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma ihren nächsten großen Erfolgsdeal und Sie sollten diese Aktienchance nicht wieder verpassen. Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. ist auf dem Weg zur neuen Nummer eins im 22 Milliarden Dollar schweren CBD Markt. Statt wie die milliardenschwere Konkurrenz in riesige Cannabis-Aufzuchtflächen zu investieren, konzentrieren sich die smarten Börsenstars von World Class Extractions Inc. auf den viel lukrativeren Prozess der Extraktion des CBD aus der abgeernteten Hanf-Pflanze. Gewaltige 5.000.000kg Hanf kann die mobile Extraktions-Anlage „Big Beast“ pro Jahr verarbeiten. Für 1.000kg Hanf benötigt man Experten zufolge eine Fläche von 1 Acres (43.560 Quadratfuß). Das zum Patent angemeldete „Big Beast“ kann damit rund 5.000 Acres oder 217,8 Mio. Quadratfuß bewirtschaften. Gleich drei der „Gelddruckmaschinen“ Big Beast sollen im laufenden Jahr an den Start gehen und könnten damit bis zu 653 Mio. Quadratfuß bewirtschaften. Das ist 142 mal mehr als die 4,6 Mio. Quadratfuß von Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis und 117 mal mehr als die 5,6 Mio. Quadratfuß von Cannabis-Gigant Canopy Growth. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit auf einen Börsenwert von 947 Millionen EUR – das ist rund 143 mal so viel als der Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. Cannabis-Pionier Canopy Growth bringt derzeit 4,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage – das ist rund 677 mal so viel als unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. Nach 775% Kursgewinn innerhalb von nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings bietet Ihnen unsere heutige Neuvorstellung des Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher. Das innovative Geschäftsmodell stößt bei den Hanf-Produzenten auf riesiges Interesse. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von 775% in nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings Inc, 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc, 50.000% in nur drei Jahren mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug an der Börse ansetzt.

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips TransCanna Holdings Inc. explodierten innerhalb von nur vier Monaten um sagenhafte 775% von 0,89 CAD auf in der Spitze 7,79 CAD. Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc. schossen innerhalb von nur drei Monaten um sagenhafte 900% von 0,09 CAD auf in der Spitze 0,90 CAD in die Höhe. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren um unglaubliche 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. ist der nächste große Deal von Börsenguru Anthony Durkacz, einem der Väter des großartigen Börsenerfolges unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, der seinen Aktionären unglaubliche 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten bescherte. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Die Zukunft der boomenden Cannabis-Branche liegt in Extrakten, Nahrungsergänzungsmitteln und Getränken. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. hat eine einzigartige, zum Patent angemeldete Technologie zur mobilen Extraktion von Hanf-Öl direkt auf den Hanf-Plantagen entwickelt. Unser Cannabis Aktientip wird in den kommenden Monaten drei mobile Systeme zur Extraktion des Hanf-Öls mit einer Jahreskapazität von über 5.000.000kg erstellen. Das Interesse der boomenden Hanf-Branche an den mobilen Extraktionssystemen ist riesig. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kanada und den USA in trockene Tücher gebracht werden. Unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions ist auf dem Weg zum führenden und kostengünstigsten Service-Dienstleister für die Extraktion von Hanf-Öl in Kanada und den USA. Das mobile System zur Extraktion von Hanf-Öl ist kostengünstiger, verursacht niedrigere Gebühren bei Versorgern, produziert keinen Müll, beansprucht weniger Flächen und Kapitalkosten und extrahiert das Öl aus der vollständigen Pflanze (nass und trocken).

Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. hat kürzlich eine verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent) zur Übernahme des Herstellers automatisierter Systeme zur Extraktion von Hanf-Öl Quadron Cannatech bekanntgegeben. Die zum Patent angemeldete Technologie hat das Zeug zum Game Changer in der boomenden Cannabis-Industrie. Quadron Cannatech konnte zuletzt einen Umsatzanstieg von 133% vermelden. Dank extensiver Investitionen in Forschung und Entwicklung ist Quadron Cannatech der Technologieführer in der mobilen und automatisierten Extraktion von Hanf-Öl.

Die Aktien unseres Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. erscheinen im Branchenvergleich derzeit günstig bewertet. Die börsennotierten Mitbewerber unseres Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. sind bis zu acht mal höher bewertet. Die Cannabis-Aktien von Wettbewerber MediPharm Labs schossen innerhalb von sechs Monaten um beeindruckende 492% von 1,20 CAD auf 7,11 CAD in die Höhe. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb eines halben Jahres ein stattlicher Betrag von 59.250 EUR. Aktuell wird Konkurrent MediPharm Labs an der Börse mit rund 475 Mio. EUR bewertet – mehr als acht mal so viel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. Mitbewerber Valens Groworks erzielte innerhalb von drei Jahren einen Kursgewinn von sagenhaften 3.817% von 0,12 CAD auf in der Spitze 4,70 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb weniger Jahre ein kleines Vermögen von 391.667 EUR. Aktuell wird Konkurrent Valens Groworks an der Börse mit rund 342 Mio. EUR bewertet – das ist mehr als sechs mal so viel als die aktuelle Marktkapitalisierung unseres neuen Pot Hot Stock World Class Extractions Inc.

Sagenhafte 900% Kursgewinn erzielten die Aktionäre unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma innerhalb von nur drei Monaten. Einer der Macher dieses großartigen Börsenerfolges ist Börsenguru Anthony Durkacz. Jetzt startet Börsenguru Anthony Durkacz seinen nächsten großen Deal in der boomenden Cannabis-Branche und Sie sollten diese Vervielfachungschance nicht wieder verpassen. Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Coronavirus COVID-19 und Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Coronavirus COVID-19 und Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc zunächst auf 0,10 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 809% für mutige und risikobereite Investoren mit den Cannabis-Aktien unseres Coronavirus COVID-19 und Cannabis Aktientips. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir für unseren Coronavirus COVID-19 und Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc ein Kursziel von 0,20 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 1.718% mit den Cannabis-Aktien unseres Pot Hot Stock World Class Extractions Inc (ISIN: CA98143W1014, WKN A2PF9C, Ticker WCF, CSE: PUMP).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste spannende
Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Nach Kursgewinnen von 775% in nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings Inc, 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc, 50.000% in nur drei Jahren mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug an der Börse ansetzt. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. ist der nächste große Deal von Börsenguru Anthony Durkacz, einem der Väter des großartigen Börsenerfolges unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, der seinen Aktionären unglaubliche 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten bescherte.

Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips TransCanna Holdings Inc. explodierten innerhalb von nur vier Monaten um sagenhafte 775% von 0,89 CAD auf in der Spitze 7,79 CAD. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb weniger Monate ein kleines Vermögen von 87.528 EUR.

Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc. schossen innerhalb von nur drei Monaten um sagenhafte 900% von 0,09 CAD auf in der Spitze 0,90 CAD in die Höhe. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb weniger Monate ein kleines Vermögen von bis zu 900.000 EUR.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 947 Mio. EUR bewertet – rund 143 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc.

Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren um unglaubliche 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 4,47 Milliarden EUR – rund 677 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis Aktienempfehlung World Class Extractions Inc.

Sagenhafte 900% Kursgewinn erzielten die Aktionäre unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma innerhalb von nur drei Monaten. Einer der Macher dieses großartigen Börsenerfolges ist Börsenguru Anthony Durkacz. Jetzt startet Börsenguru Anthony Durkacz seinen nächsten großen Deal in der boomenden Cannabis-Branche und Sie sollten diese Vervielfachungschance nicht wieder verpassen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.004.jpeg

Bau von drei mobilen Extraktionssystemen mit über
5.000.000kg
Jahreskapazität

Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kürze
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.005.jpeg

Die Zukunft der boomenden Cannabis-Branche liegt in Extrakten, Nahrungsergänzungsmitteln und Getränken. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) hat eine einzigartige, zum Patent angemeldete Technologie zur mobilen Extraktion von Hanf-Öl direkt auf den Hanf-Plantagen entwickelt. Unser Cannabis Aktientip wird in den kommenden Monaten drei mobile Systeme zur Extraktion des Hanf-Öls mit einer Jahreskapazität von über 5.000.000kg erstellen. Das Interesse der boomenden Hanf-Branche an den mobilen Extraktionssystemen ist riesig. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kanada und den USA in trockene Tücher gebracht werden. Unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions ist auf dem Weg zum führenden und kostengünstigsten Service-Dienstleister für die Extraktion von Hanf-Öl in Kanada und den USA. Das mobile System zur Extraktion von Hanf-Öl ist kostengünstiger, verursacht niedrigere Gebühren bei Versorgern, produziert keinen Müll, beansprucht weniger Flächen und Kapitalkosten und extrahiert das Öl aus der vollständigen Pflanze (nass und trocken).

Sagenhafte 900% Kursgewinn erzielten die Aktionäre unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma innerhalb von nur drei Monaten. Einer der Macher dieses großartigen Börsenerfolges ist Börsenguru Anthony Durkacz. Jetzt startet Börsenguru Anthony Durkacz seinen nächsten großen Deal in der boomenden Cannabis-Branche und Sie sollten diese Vervielfachungschance nicht wieder verpassen. Nach 775% Kursgewinn innerhalb von nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings bietet Ihnen unsere heutige Neuvorstellung des Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.006.jpeg

Verbindliche Absichtserklärung (LOI) zur Übernahme von Qua
dron
Cannatech
Technologieführer in der mobilen und automatisierten
Extraktion von
Hanf-Öl
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.007.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) hat kürzlich eine verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent) zur Übernahme des Herstellers automatisierter Systeme zur Extraktion von Hanf-Öl Quadron Cannatech bekanntgegeben. Die zum Patent angemeldete Technologie hat das Zeug zum Game Changer in der boomenden Cannabis-Industrie. Quadron Cannatech konnte zuletzt einen Umsatzanstieg von 133% vermelden. Dank extensiver Investitionen in Forschung und Entwicklung ist Quadron Cannatech der Technologieführer in der mobilen und automatisierten Extraktion von Hanf-Öl. Das mobile System zur Extraktion von Hanf-Öl ist kostengünstiger, verursacht niedrigere Gebühren bei Versorgern, produziert keinen Müll, beansprucht weniger Flächen und Kapitalkosten und extrahiert das Öl aus der vollständigen Pflanze (nass und trocken).

Das neue mobile System zur Extraktion von Hanf-Öl hat eine Verarbeitungskapazität von 20.000kg pro Tag und über 5.000.000kg pro Jahr. Das Interesse der boomenden Hanf-Branche an den mobilen Extraktionssystemen ist riesig. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kanada und den USA in trockene Tücher gebracht werden. Unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions ist auf dem Weg zum führenden und kostengünstigsten Service-Dienstleister für die Extraktion von Hanf-Öl in Kanada und den USA.

Nach Kursgewinnen von 775% in nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings Inc, 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc, 50.000% in nur drei Jahren mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug an der Börse ansetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.008.jpeg

Im Branchenvergleich günstig bewertet
Wettbewerber bis zu acht mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.009.jpeg

Die Aktien unseres Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN: CA98143W1014, WKN: A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) erscheinen im Branchenvergleich derzeit günstig bewertet. Die börsennotierten Mitbewerber unseres Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. sind bis zu acht mal höher bewertet.

Die Cannabis-Aktien von Wettbewerber MediPharm Labs schossen innerhalb von sechs Monaten um beeindruckende 492% von 1,20 CAD auf 7,11 CAD in die Höhe. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb eines halben Jahres ein stattlicher Betrag von 59.250 EUR. Aktuell wird Konkurrent MediPharm Labs an der Börse mit rund 475 Mio. EUR bewertet – mehr als acht mal so viel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc.

Mitbewerber Valens Groworks erzielte innerhalb von drei Jahren einen Kursgewinn von sagenhaften 3.817% von 0,12 CAD auf in der Spitze 4,70 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb weniger Jahre ein kleines Vermögen von 391.667 EUR. Aktuell wird Konkurrent Valens Groworks an der Börse mit rund 342 Mio. EUR bewertet – das ist mehr als sechs mal so viel als die aktuelle Marktkapitalisierung unseres neuen Pot Hot Stock World Class Extractions Inc.

Nach Kursgewinnen von 775% in nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings Inc, 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc, 50.000% in nur drei Jahren mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug an der Börse ansetzt. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. ist der nächste große Deal von Börsenguru Anthony Durkacz, einem der Väter des großartigen Börsenerfolges unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, der seinen Aktionären unglaubliche 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten bescherte.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.010.jpeg

Pot Hot Stock 2019 – Strong Outperformer- Kursziel 24M
0,20 EUR- 1.718%
Aktienchance

Börsenguru setzt nach 900% mit FSD Pharma auf diesen Pot
Hot
Stock
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.011.jpeg

Unser 1.718% Cannabis und Coronavirus COVID-19 Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) meldet heute morgen die bahnbrechende Übernahme des „Cannabis Amazon“ Pineapple Express Cannabis Delivery. Der führende Cannabis Lieferdienst Pineapple Express erlebt im Zuge der Coronavirus COVID-19 Pandemie derzeit einen unvergleichlichen Umsatzboom. Pineapple Express bietet die Cannabis Lieferung am gleichen Tag, hat Lieferdeals mit den führenden Cannabis-Produzenten Kanadas und gilt in der Coronavirus COVID-19 Pandemie als essentieller Service zur Aufrechterhaltung der Versorgung der Bevölkerung mit medizinischem Cannabis. Die bahnbrechende Übernahme dürfte an der Börse heute einschlagen wie eine Bombe. Wir erwarten daher in den kommenden Wochen eine Vervielfachung des zuletzt stark gebeutelten Aktienkurses unseres Cannabis und Coronavirus COVID-19 Aktientips World Class Extractions Inc. Erst kürzlich meldete unser Cannabis und Coronavirus COVID-19 Aktientip World Class Extractions Inc. einen bahnbrechenden 62 Mio. Dollar Joint Venture Deal mit Nutralife Holdings LLC. Gemäß der wegweisenden Vereinbarung wird unser Coronavirus COVID-19 und Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. zusammen mit seinem Joint Venture Partner die Extraktion von Hanf-Öl auf einer Fläche von 1.900 Acres bzw. 82.764.000 Quadratfuß übernehmen. Pro Acre lasse sich ein Umsatz von 25.000 USD erzielen. Der Nettogewinn-Anteil für unseren Cannabis Aktientip World Class Extraktion Inc. werde bei 2.700 USD pro Acres liegen. In der finalen Ausbaustufe werde unser Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. einen Nettogewinn von bis zu 61,8 Mio. USD mit dem Joint Venture erzielen. Nach sagenhaften 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten starten die Macher unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma ihren nächsten großen Erfolgsdeal und Sie sollten diese Aktienchance nicht wieder verpassen. Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. ist auf dem Weg zur neuen Nummer eins im 22 Milliarden Dollar schweren CBD Markt. Statt wie die milliardenschwere Konkurrenz in riesige Cannabis-Aufzuchtflächen zu investieren, konzentrieren sich die smarten Börsenstars von World Class Extractions Inc. auf den viel lukrativeren Prozess der Extraktion des CBD aus der abgeernteten Hanf-Pflanze. Gewaltige 5.000.000kg Hanf kann die mobile Extraktions-Anlage „Big Beast“ pro Jahr verarbeiten. Für 1.000kg Hanf benötigt man Experten zufolge eine Fläche von 1 Acres (43.560 Quadratfuß). Das zum Patent angemeldete „Big Beast“ kann damit rund 5.000 Acres oder 217,8 Mio. Quadratfuß bewirtschaften. Gleich drei der „Gelddruckmaschinen“ Big Beast sollen im laufenden Jahr an den Start gehen und könnten damit bis zu 653 Mio. Quadratfuß bewirtschaften. Das ist 142 mal mehr als die 4,6 Mio. Quadratfuß von Cannabis-Aktien-Highflyer Aurora Cannabis und 117 mal mehr als die 5,6 Mio. Quadratfuß von Cannabis-Gigant Canopy Growth. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit auf einen Börsenwert von 947 Millionen EUR – das ist rund 143 mal so viel als der Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. Cannabis-Pionier Canopy Growth bringt derzeit 4,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage – das ist rund 677 mal so viel als unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. Nach 775% Kursgewinn innerhalb von nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings bietet Ihnen unsere heutige Neuvorstellung des Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher. Das innovative Geschäftsmodell stößt bei den Hanf-Produzenten auf riesiges Interesse. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von 775% in nur vier Monaten mit unserem Cannabis Hot Stock TransCanna Holdings Inc, 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc, 50.000% in nur drei Jahren mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) die Aktienchance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug an der Börse ansetzt.

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips TransCanna Holdings Inc. explodierten innerhalb von nur vier Monaten um sagenhafte 775% von 0,89 CAD auf in der Spitze 7,79 CAD. Die Cannabis-Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma Inc. schossen innerhalb von nur drei Monaten um sagenhafte 900% von 0,09 CAD auf in der Spitze 0,90 CAD in die Höhe. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren um unglaubliche 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. ist der nächste große Deal von Börsenguru Anthony Durkacz, einem der Väter des großartigen Börsenerfolges unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, der seinen Aktionären unglaubliche 900% Kursgewinn innerhalb von nur drei Monaten bescherte. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Die Zukunft der boomenden Cannabis-Branche liegt in Extrakten, Nahrungsergänzungsmitteln und Getränken. Unser neuer Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. hat eine einzigartige, zum Patent angemeldete Technologie zur mobilen Extraktion von Hanf-Öl direkt auf den Hanf-Plantagen entwickelt. Unser Cannabis Aktientip wird in den kommenden Monaten drei mobile Systeme zur Extraktion des Hanf-Öls mit einer Jahreskapazität von über 5.000.000kg erstellen. Das Interesse der boomenden Hanf-Branche an den mobilen Extraktionssystemen ist riesig. Unternehmenskreisen zufolge sollen bereits in Kürze Joint Ventures mit führenden Hanf-Produzenten in Kanada und den USA in trockene Tücher gebracht werden. Unser neuer Pot Hot Stock World Class Extractions ist auf dem Weg zum führenden und kostengünstigsten Service-Dienstleister für die Extraktion von Hanf-Öl in Kanada und den USA. Das mobile System zur Extraktion von Hanf-Öl ist kostengünstiger, verursacht niedrigere Gebühren bei Versorgern, produziert keinen Müll, beansprucht weniger Flächen und Kapitalkosten und extrahiert das Öl aus der vollständigen Pflanze (nass und trocken).

Unser neuer Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc. hat kürzlich eine verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent) zur Übernahme des Herstellers automatisierter Systeme zur Extraktion von Hanf-Öl Quadron Cannatech bekanntgegeben. Die zum Patent angemeldete Technologie hat das Zeug zum Game Changer in der boomenden Cannabis-Industrie. Quadron Cannatech konnte zuletzt einen Umsatzanstieg von 133% vermelden. Dank extensiver Investitionen in Forschung und Entwicklung ist Quadron Cannatech der Technologieführer in der mobilen und automatisierten Extraktion von Hanf-Öl.

Die Aktien unseres Pot Hot Stock World Class Extractions Inc. erscheinen im Branchenvergleich derzeit günstig bewertet. Die börsennotierten Mitbewerber unseres Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. sind bis zu acht mal höher bewertet. Die Cannabis-Aktien von Wettbewerber MediPharm Labs schossen innerhalb von sechs Monaten um beeindruckende 492% von 1,20 CAD auf 7,11 CAD in die Höhe. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb eines halben Jahres ein stattlicher Betrag von 59.250 EUR. Aktuell wird Konkurrent MediPharm Labs an der Börse mit rund 475 Mio. EUR bewertet – mehr als acht mal so viel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Cannabis Aktientips World Class Extractions Inc. Mitbewerber Valens Groworks erzielte innerhalb von drei Jahren einen Kursgewinn von sagenhaften 3.817% von 0,12 CAD auf in der Spitze 4,70 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde innerhalb weniger Jahre ein kleines Vermögen von 391.667 EUR. Aktuell wird Konkurrent Valens Groworks an der Börse mit rund 342 Mio. EUR bewertet – das ist mehr als sechs mal so viel als die aktuelle Marktkapitalisierung unseres neuen Pot Hot Stock World Class Extractions Inc.

Sagenhafte 900% Kursgewinn erzielten die Aktionäre unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma innerhalb von nur drei Monaten. Einer der Macher dieses großartigen Börsenerfolges ist Börsenguru Anthony Durkacz. Jetzt startet Börsenguru Anthony Durkacz seinen nächsten großen Deal in der boomenden Cannabis-Branche und Sie sollten diese Vervielfachungschance nicht wieder verpassen. Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Coronavirus COVID-19 und Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Coronavirus COVID-19 und Cannabis Aktientip World Class Extractions Inc zunächst auf 0,10 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 809% für mutige und risikobereite Investoren mit den Cannabis-Aktien unseres Coronavirus COVID-19 und Cannabis Aktientips. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir für unseren Coronavirus COVID-19 und Cannabis Hot Stock World Class Extractions Inc ein Kursziel von 0,20 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 1.718% mit den Cannabis-Aktien unseres Pot Hot Stock World Class Extractions Inc (ISIN: CA98143W1014, WKN A2PF9C, Ticker WCF, CSE: PUMP).

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele

Kursziel 12M: 0,10 EUR
Kurschance: 809%

Kursziel 24M: 0,20 EUR
Kurschance: 1.718%

Stammdaten

ISIN: CA98143W1014
WKN: A2PF9C
Ticker: WCF
CSE: PUMP

Kursdaten

Kurs: 0,011 EUR

52W Hoch: 0,157 EUR
52W Tief: 0,001 EUR

Aktienstruktur

Aktienanzahl: 600,20 Mio.
Market Cap (): 6,60 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.012.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51417/AC1040220.013.jpeg

Ausführliche Informationen zu World Class Extractions Inc.

Ausführliche Informationen zu World Class Extractions Inc. (ISIN CA98143W1014 / WKN A2PF9C, Ticker: WCF, CSE: PUMP) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

wcextractions.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in World Class Extractions Inc. dem Totalverlust-Risiko.

World Class Extractions Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der World Class Extractions Inc

Die Aktien von World Class Extractions Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der World Class Extractions Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der World Class Extractions Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der World Class Extractions Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt World Class Extractions Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der World Class Extractions Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der World Class Extractions Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die World Class Extractions Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der World Class Extractions Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der World Class Extractions Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der World Class Extractions Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von World Class Extractions Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der World Class Extractions Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die World Class Extractions Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (02.04.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

ehemaligerpfoertner-970x250