Global Care Capital unterzeichnet endgültige Vereinbarung hinsichtlich Erwerbs von 70-%-Beteiligung an High Standard Health Care mit bisherigen Bestellungen im Wert von 4 Millionen Dollar und einer Bruttomarge von 40 %

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

3. Juni 2020, Vancouver (BC). Global Care Capital Corp. (das Unternehmen oder Global Care) (CSE: HLTH, OTC: RSCZF, FWB: L6V1), eine globale Investmentgesellschaft, die sich mit frühen Investitionsmöglichkeiten bei privaten und börsennotierten Unternehmen befasst, freut sich, in Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 22. Mai 2020 bekannt zu geben, dass das Unternehmen am 29. Mai 2020 eine Aktienkaufvereinbarung (die Vereinbarung) hinsichtlich des Erwerbs von 70 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von High Standard Health Care Ltd. (High Standards Health Care), einer von Dan Kriznic von High Standard Capital Corp. gegründeten Portfoliogesellschaft, im Austausch gegen Wertpapiere von Global Care (die Transaktion) unterzeichnet hat.

High Standard Health Care ist auf die Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Atemschutzmasken, Handdesinfektionsmittel, Kittel, Infrarot-Thermometer und Gesichtsschutz, spezialisiert und ist während der COVID-19-Pandemie für Krankenhäuser, Gemeinden, Langzeitpflegeeinrichtungen, Feuerwehren und Polizeidienststellen bei der Beschaffung aktiv. Kürzlich wurde High Standard Health Care damit beauftragt, zwei Millionen Atemschutzmasken für ein Krankenhaus in Upstate New York zu beschaffen, zumal es während der Pandemie einen erheblichen Engpass und Schwierigkeiten bei der Beschaffung von PSA gab. Diese Bestellung wurde Ende April 2020 geliefert und die Nachbestellungen gehen weiter. High Standard Health Care arbeitet weltweit mit vertrauenswürdigen Lieferpartnern zusammen, die in einer Zeit, in der PSA knapp und schwer zu beschaffen ist, günstige Bedingungen und Lieferungen in Echtzeit anbieten. Während der ersten beiden Betriebsmonate verzeichnete High Standard Health Care Bestellungen im Wert von etwa vier Millionen Dollar mit einem Bruttogewinn von etwa 40 Prozent.

Im April 2020 erhielt High Standard Health Care vom kanadischen Gesundheitsminister die Medical Device Establishment License, die es dem Unternehmen ermöglicht, PSA der Klasse 1 nach Kanada zu importieren.

Im Zeitraum vom 1. März 2020, als High Standard Health Care die Betriebstätigkeit aufnahm, bis zum 29. Mai 2020 verzeichnete High Standard Health Care Berichten zufolge Umsätze von ungefähr 3,75 Millionen kanadische Dollar sowie Nettoeinnahmen vor Einkommensteuern von rund 1 Million kanadische Dollar aus dem Vertrieb von PSA-Produkten. Das Unternehmen weist darauf hin, dass die Angaben zu den Umsätzen und Nettoeinnahmen noch nicht geprüft wurden und auf Berichten basieren, die vom Management von High Standard Health Care erstellt wurden.

High Standard Health Care verfügt über bestehende Beziehungen mit in China ansässigen Herstellern, die für die Lieferung der PSA-Produkte verantwortlich zeichnen. High Standard Health Care vergibt von Zeit zu Zeit Produktionsaufträge an diese Hersteller, woraufhin die Hersteller die Produktion aus ihren Einrichtungen zur Deckung dieser Aufträge bereitstellen.

Bedingungen der Vereinbarung

Die wichtigsten Bedingungen der Vereinbarung lauten wie folgt:

– Als Vergütung für die Transaktion wird Global Care nach dem Abschluss (das Abschlussdatum) an die Aktionäre von High Standard Health Care anteilsmäßig insgesamt 27.000.000 Stammaktien von Global Care (die Vergütungsaktien) unter Annahme eines Preises von 0,705 Dollar pro Vergütungsaktie und insgesamt 3.000.000 Stammaktienwarrants (die Vergütungs-Warrants) emittieren.
– Jeder Vergütungs-Warrant berechtigt seinen Inhaber, eine Stammaktie von Global Care zu einem Preis von 0,375 Dollar zu erwerben und zwar bis zu jenem Datum, das 12 Monate nach dem Abschlussdatum liegt.
– Die Vergütungsaktien und die Vergütungs-Warrants sind im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen an keine Haltedauer gebunden.
– Darüber hinaus wird Global Care nach eigenem Ermessen 5.000.000 kanadische Dollar aus dem Barbestand oder in Form von Stammaktien (die Performance-Aktien) zu jenem Zeitpunkt bezahlen, an dem ein Meilensteinziel (wie unten definiert) für alle 14.300.000 kanadischen Dollar an Bruttoumsatz erreicht wird, der von High Standard Health Care generiert wird, und zwar ab dem Erreichen von Umsätzen in Höhe von 21.430.000 kanadischen Dollar (die Meilensteinziele) bis zu Bruttoeinnahmen in Höhe von 286.000.000 kanadischen Dollar der 20 Meilensteinziele bis 31. Mai 2025 im Gesamtwert von bis zu 100.000.000 kanadischen Dollar, wenn alle Meilensteinziele erreicht werden.
– Global Care kann bis zu 26.500.000 Zahlungsaktien zur Erfüllung der Meilensteine emittieren.

Pat Gray (Gray), CEO und Director von High Standard Health Care, werden 1.000.000 Aktienoptionen von Global Care zu einem Ausübungspreis gewährt, der dem Aktienkurs am Tag des Abschlusses entspricht, wobei die Aktienoptionen in fünf Jahren ab dem Abschlussdatum verfallen und sofort emittiert werden. Gray hat eine Reihe von Unternehmen gegründet und mitbegründet, einschließlich sCube, eines Unternehmens für E-Lizenzen und E-Discovery-Technologie mit Sitz im Norden des Bundesstaates New York, das mit vielen Regierungsorganisationen in den gesamten USA zusammenarbeitet.

Alexander Somjen, CEO von Global Care, sagte: Die COVID-19-Pandemie hat das Leben aller Menschen erheblich beeinträchtigt und PSA wie Atemschutzmasken werden noch viele Jahre lang erforderlich sein. High Standard Health Care hat diesen Bedarf frühzeitig erkannt und konnte dank seiner Verbindungen in sehr kurzer Zeit in den PSA-Markt eindringen.

Herr Gray, CEO von High Standard Health Care, sagte: Dies sind noch nie dagewesene Zeiten. Unsere Fähigkeit, die Versorgung bedürftiger Organisationen während dieser Pandemie zu sichern, war der Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens. Die Partnerschaft mit Global Care wird es uns ermöglichen, unsere Bestellungen schneller zu finanzieren, was einen besseren Zugang zur Deckung der Kundennachfrage ermöglicht.

In Verbindung mit dieser Transaktion nach dem Fremdvergleichsgrundsatz wird derzeit kein Wechsel im Management oder dem Board of Directors von Global Care in Betracht gezogen. In Zusammenhang mit der Transaktion fallen keine Vermittlungsprovisionen an. Das Unternehmen geht davon aus, die Transaktion innerhalb von zehn Tagen nach Ankündigung abzuschließen.

Über High Standard Health Care

High Standard Health Care ist ein weltweit führender PSA-Anbieter, der die Beschäftigten an vorderster Front während der globalen Pandemie unterstützt. Bis dato hat das Unternehmen Atemschutzmasken, Kittel, Handdesinfektionsmittel, Infrarot-Thermometer und Gesichtsschutz beschafft. Zu den bisherigen Kunden von High Standard Health Care zählen Krankenhäuser, Gemeinden, Langzeitpflegeeinrichtungen, Feuerwehren und Polizeidienststellen.

Website: www.highstandardhealthcare.com/

Über Global Care

Global Care Capital ist eine globale Investmentgesellschaft, die auf die Bereitstellung von Finanzierungen im Frühstadium für private und börsennotierte Unternehmen spezialisiert ist. Das Unternehmen beteiligt sich an neuen, in einem frühen Stadium befindlichen Investitionsmöglichkeiten in zuvor unterentwickelte Aktiva und erwirbt Positionen an Investitionsmöglichkeiten in frühem Stadium, die das Risikoprofil angemessen widerspiegeln.

Website: globalcarecapital.com/

GLOBAL CARE CAPITAL CORP.:

Kontakt:
Alex Somjen, President & CEO
416-319-5744
asomjen@globalcarecapital.com

Die CSE übernimmt keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Wertpapiere, die in Verbindung mit der Transaktion ausgegeben werden, wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (das Gesetz von 1933) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen US-Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft bzw. an – oder auf Rechnung bzw. zugunsten von – US-Bürgern (in Regulation S des Gesetzes von 1933 als U.S. Persons bezeichnet) weder angeboten noch verkauft werden, sofern keine Registrierung besteht bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von einer solchen Registrierungspflicht vorliegt. Diese Pressemeldung stellt kein Kauf- oder Verkaufsangebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar.

Vorsorglicher Hinweis

Alle in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen in Bezug auf High Standard Health Care wurden von High Standard Health Care zur Aufnahme in diese Meldung bereitgestellt. Die Board-Mitglieder und leitenden Angestellten verlassen sich in Bezug auf diese Informationen auf High Standard Health Care.

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Anhand von Wörtern wie rechnen mit, fortsetzen, schätzen, erwarten, könnten, werden, würden, prognostizieren, sollen, glauben und ähnlichen Ausdrücken sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich gemacht werden. Obwohl die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, nach Ansicht des Unternehmens vernünftig sind, sollte kein vorbehaltloses Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da das Unternehmen nicht gewährleisten kann, dass sie sich als wahrheitsgemäß erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten behaftet. Diese Aussagen gelten ausschließlich zum Datum dieser Pressemeldung. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken, einschließlich der verschiedenen Risikofaktoren, die in den unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com veröffentlichten Unterlagen angeführt sind, wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Global Care Capital Inc.
Partum Advisory Services Corp.
789 West Pender Street
Suite 810 Vancouver, BC
Kanada

email : info@partumadvisory.com

Pressekontakt:

Global Care Capital Inc.
Partum Advisory Services Corp.
789 West Pender Street
Suite 810 Vancouver, BC

email : info@partumadvisory.com

Kingman bereitet sich auf Bohrprogramm im Bereich des historischen Untertagebaubetriebs im Goldprojekt Mohave vor

Vancouver, B.C. (3. Juni 2020) – Kingman Minerals Ltd. (TSX-V:KGS) (FWB:47A1) (Kingman oder das Unternehmen) freut sich, seine Aktionäre über die aktuelle Situation zu informieren. Das Unternehmen bereitet sich derzeit auf eine Bohrkampagne vor, die sich auf den Bereich der historischen Mine auf dem Gelände des Projekts Mohave konzentrieren wird. Ziel ist hier, das Bohrprogramm des Jahres 1984 anhand von Doppelbohrungen zu verifizieren.

Das Projekt Mohave (das Projekt) befindet sich in den Music Mountains im Mohave County im US-Bundesstaat Arizona und besteht aus 20 Lode Claims, zu denen auch der ehemalige Produktionsbetrieb der Mine Rosebud (Rosebud) sowie acht eigenständige Erzgänge und ein prominenter Doppelerzgang zählen; letzterer erstrecken sich von der nordwestlichen Ecke bis fast in die südöstlichen Ecke des Konzessionsblocks.

Wie in der Pressemeldung des Unternehmens vom 5. Mai 2020 erwähnt, führte der Geologe L.A. Bayrock Ph.D. P.Geo. (Bayrock) für die Firma Stellar Resource Corp. zwischen 1984 und 1986 sowohl ober- als auch untertägige Kartierungen, Bohrungen und Probenahmen auf dem Projektgelände durch. Im Jahr 1984 wurden im Bereich der Southwick-Erzgänge, wo sich auch der Hauptförderschacht Rosebad befindet, acht Bohrlöcher über insgesamt 1.553 Fuß (473 Meter) anhand von Diamantbohrungen niedergebracht. Das kürzeste Loch maß 106 Fuß, das tiefste Loch 301 Fuß. Neunundsechzig Bohrkernproben wurden zur Analyse der Gold- und Silberwerte an das Labor übergeben. Mit diesem Bohrprogramm sollte 200 Fuß über den nordwestlichen Rand des Untertagebaubetriebs hinaus nach neuen Erzlagerstätten gesucht werden. Wie die Ergebnisse zeigen, wurden zwei neue Zonen entdeckt, in denen man damals eine Mineralisierung mit entsprechenden Erzgehalten vermutete.

Zu den signifikanten Ergebnissen, die vom Unternehmen bis dato noch nicht verifiziert wurden, zählten ein Goldgehalt von 0,125 Unzen/Tonne (4,286 g/t) und ein Silbergehalt von 2,06 Unzen/Tonne (70,629 g/t) auf 31 Inches (0,79 Meter) in Loch Nr. 5 (in 160 Fuß bzw. 48 Metern Tiefe) sowie ein Goldgehalt von 0,261 Unzen/Tonne (8,95 g/t) und ein Silbergehalt von 0,777 Unzen/Tonne (26,64 g/t) auf 41 Inches (1,04 Meter) in Loch Nr. 6 (in 55 Fuß bzw. 17 Metern Tiefe). Die genauen Standortdaten der Bohrlöcher sind dem Unternehmen nicht bekannt.

Die von Bayrock angefertigten Schätzungen gelten zwar als relevant, wurden jedoch vor Einführung der Vorschrift NI 43-101 erstellt und sind daher nicht NI 43-101-konform. Die Analysewerte wurden nicht verifiziert; für eine Verifizierung wären zusätzliche untertägige Probenahmen erforderlich. Die Bohrdaten von Bayrock (1984) wurden nicht verifiziert, erscheinen aber im Hinblick auf die Mächtigkeit und den Erzgehalt der Erzgänge in den untertägigen Abbaustätten durchaus plausibel. Zusätzliche Bohrungen im Nahbereich der von Bayrock niedergebrachten Bohrungen wären erforderlich, um die obenstehenden Daten verifizieren zu können. Um die von Bayrock ermittelten Bohrergebnisse zu verifizieren oder hochzustufen, müsste das Unternehmen zusätzliche Bohrungen im Nahbereich der von Bayrock niedergebrachten Bohrlöcher absolvieren.

Zur Verifizierung des von Bayrock veröffentlichten Datenmaterials erarbeitet Kingman aktuell ein Bohrprogramm für den Bereich der Mine. Das Datenmaterial wurde für eine historische, nicht-konforme Mineralreservenberechnung verwendet (Bayrock, L.A., 1985, Geology and Mineral Reserves of the Rosebud and Music Mountain Claims, Mohave County, Arizona, im Auftrag von Stellar Resource Corp. erstellt, 34 Seiten). Außerdem erstellt das Unternehmen derzeit einen Bohrplan für jene Bereiche, die bisher nicht anhand von Bohrungen erkundet wurden. Es ist beabsichtigt, das Explorationsgebiet und die potenziellen Ressourcen zu erweitern.

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Bradley C. Peek, MSc., einem zertifizierten Fachgeologen, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 für das von Kingman betriebene Projekt Mohave geprüft und genehmigt.

Über Kingman

Kingman Minerals Ltd. befasst sich zurzeit mit der Edelmetallexploration und hat das Ziel, bestehende Mineralkonzessionsgebiete in bergbaufreundlichen Gebieten von Nordamerika zu erwerben und auszubauen.

Das Projekt Mohave (das Projekt) liegt in den Music Mountains in Mohave County (Arizona) und besteht aus 20 Erzgangschürfrechten (Lode Claims), die auch die ehemals produzierende Mine Rosebud (Rosebud) umfassen. In den 1880ern wurden in dem Gebiet hochgradige Gold- und Silbergänge entdeckt und hauptsächlich in den späten 1920ern und 1930ern abgebaut. Die Untertageerschließung im Konzessionsgebiet Rosebud umfasste einen 400-Fuß-Schacht sowie Stollen, Schächte und Querstrecken auf rund 2.500 Fuß.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Sandy MacDougall, Chairman & Director
(604) 685-7720
smacdougall@kingmanminerals.com
www.kingmanminerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Perspektiven und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zu den in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem auch Aussagen über die im Rahmen der Vereinbarung abgeschlossenen Transaktionen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, zählen unter anderem auch die Genehmigungsverfahren bei der Behörde. Obwohl Kingman die Annahmen, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält – dazu zählt auch der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen durch die Behörden -, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt Kingman jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Korrektur der zukunftsgerichteten Informationen infolge einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen aus.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kingman Minerals Ltd.
Samantha Stewart
555 West Hastings Street, Suite 2150
V6B 4N6 Vancouver, BC
Kanada

email : samantha.venturecapital@gmail.com

Pressekontakt:

Kingman Minerals Ltd.
Samantha Stewart
555 West Hastings Street, Suite 2150
V6B 4N6 Vancouver, BC

email : samantha.venturecapital@gmail.com

East Africa Metals meldet kurzfristiges Darlehen von einer nahestehenden Partei

VANCOUVER (BC), 2. Juni 2020 – East Africa Metals Inc. (TSX Venture: EAM) (East Africa oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass sich SinoTech (HongKong) Corporation Limited, ein Insider des Unternehmens, bereit erklärt hat, dem Unternehmen ein ungesichertes Darlehen in Höhe von 250.000 CAD zu einem Zinssatz von 12 % p.a. bereitzustellen. Das Darlehen muss entweder (a) 15 Geschäftstage nach Abschluss einer Finanzierung oder Transaktion in Verbindung mit der Erschließung des Projekts Harvest des Unternehmens (siehe Pressemeldung vom 24. Februar 2020) oder (b) 6 Monate nach Erhalt des Darlehensbetrags zurückgezahlt werden, wobei der frühere Zeitpunkt maßgeblich ist. Eine Verlängerung des Darlehens ist der Zustimmung von SinoTech vorbehalten.

Wir schätzen die fortlaufende Unterstützung von SinoTech sehr, während wir unsere äthiopischen Projekte erschließen, meint Andrew Lee Smith, President und Chief Executive Officer des Unternehmens. East Africa sollte weiterhin von den Beiträgen unseres Partners mit Sitz in Peking bei der weiteren Entwicklung des Unternehmens und des Projekts Harvest profitieren.

Der Erlös wird als kurzfristiges Working Capital verwendet.

Das Darlehen von einem Insider gilt als eine Related Party Transaction (Transaktion mit einer nahestehenden Partei) im Sinne der kanadischen Vorschrift Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions. Das Darlehen ist von der Anforderung betreffend die formelle Bewertung gemäß dieser Vorschrift ausgenommen, da das Unternehmen nicht an einem von dieser Vorschrift bestimmten Markt notiert. Zudem ist das Darlehen von der Anforderung betreffend die Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre gemäß dieser Vorschrift ausgenommen, da das Darlehen zu angemessenen kommerziellen Bedingungen erfolgt und nicht in Stimmrechte oder Wertpapiere des Unternehmens umgewandelt werden kann.

Das Unternehmen hat keinen Bericht über wesentliche Änderungen (Material Change Report) 21 Tage vor dem Abschluss des Darlehens eingereicht, da es nach Einschätzung des Unternehmens im besten Interesse des Unternehmens war, das Darlehen abzuschließen, um die Mittel vor diesem Zeitraum verwenden zu können.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.eastafricametals.com.

Für das Board of Directors:
Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Nick Watters, Business Development
Tel: +1 (604) 488-0822
E-Mail: investors@eastafricametals.com
Website: www.eastafricametals.com

Suite 700 – 1055 W. Georgia Street
Postfach 11108, Vancouver, BC, Kanada, V6E 3P3
Tel: 604.488.0822
Gebührenfrei: 866.488.0822
Fax: 604.899.1240
Web: www.eastafricametals.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, darauf hindeuten, zuversichtlich oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die von der Gesellschaft zum Zeitpunkt dieser Informationen getroffen wurden, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Ausmaß der Aktivitäten, die Leistung oder die Errungenschaften der Gesellschaft wesentlich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder angedeutet werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Abschluss der Sino Union-Transaktion; Einholung aller erforderlichen Genehmigungen für die Sino Union-Transaktion; die Fähigkeit von Sino Union und Tibet Huayu, die äthiopischen Projekte und Konzessionsgebiete im Rahmen der erforderlichen Gesetze und Vereinbarungen zu erschließen und zu betreiben; das Ergebnis des Schiedsverfahrens mit dem Entwicklungsunternehmen für die tansanischen Projekte; dass das Unternehmen im Falle des Erfolgs des Schiedsverfahrens den Standort übernehmen und die tansanischen Projekte vorantreiben kann; dass die Zahlungen im Rahmen der tansanischen endgültigen Vereinbarung im Falle des Erfolgs des Schiedsverfahrens nicht rückerstattungsfähig sind; die Einbringlichkeit der äthiopischen und tansanischen Mehrwertsteuerforderung; frühzeitige Exploration; die Fähigkeit von East Africa, andere unternehmerische Möglichkeiten für das Unternehmen zu erkennen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, genügend Barmittel zu generieren, um seine geplanten Aktivitäten durchzuführen, und dass es gezwungen ist, andere Optionen in Anspruch zu nehmen; das Risiko, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, die Geschäftstätigkeit fortzusetzen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen zusätzliche Finanzmittel benötigt, um die äthiopischen Projekte zu einem Bergbaubetrieb auszubauen; die Risiken, die mit dem Erhalt notwendiger Lizenzen oder Genehmigungen verbunden sind, einschließlich und nicht beschränkt auf die Genehmigung der äthiopischen Regierung der Erweiterungen der Mineralressourcen von EAM in Bezug auf die äthiopischen Konzessionsgebiete und Projekte des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -erschließung; Metall- und Mineralpreise; Verfügbarkeit von Kapital; Genauigkeit der Prognosen und Schätzungen des Unternehmens, einschließlich der ersten und aller Aktualisierungen der Mineralressourcen für die Projekte Adyabo, Harvest und Handeni; Realisierung von Mineralressourcenschätzungen; Zinsen und Wechselkurse; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; tatsächliche Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; staatliche Regulierung; politische oder wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Steuerrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsausgaben; operative oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Erschließungsaktivitäten; Personalbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallerkundung und -erschließung einschließlich der Risiken von Anfechtungen der Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten; und Änderungen der Projektparameter im Zuge der Optimierung der Pläne; ebenso wie die im Kotierungsantrag des Unternehmens, den Finanzabschlüssen von East Africa und in der Diskussion und Analyse des Managements für die neun Monate zum 30. September 2019 und für das Jahr zum 31. Dezember 2018 sowie im Kotierungsantrag von East Africa vom 8. Juli 2013 dargelegten Risikofaktoren. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen. Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Titel-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Aspekte erheblich beeinflusst werden. Die Menge und der Gehalt der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen im Rahmen der Schätzung sind unsicher und es hat keine ausreichende Exploration gegeben, um die abgeleiteten Mineralressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass abgeleitete Mineralressourcen in eine angezeigte oder gemessene Mineralressourcenkategorie umgewandelt werden können. Die enthaltenen Gold-, Kupfer- und Silberangaben verstehen sich als In-situ-Werte. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die geschätzten Mengen produziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Preis von Edel- und Basismetallen, die Nachfrage nach Edel- und Basismetallen, die Möglichkeit, Explorations- und Erschließungsaktivitäten fortzusetzen, den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen rechtzeitig und kostengünstig zu beschaffen, die Fähigkeit, sicher, effizient und effektiv zu arbeiten, sowie den gesetzlichen Rahmenbedingungen, einschließlich und nicht beschränkt auf Lizenzgenehmigungen, soziale und ökologische Angelegenheiten und andere Annahmen und Faktoren, wie hierin dargelegt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Erwartungen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Informationen enthaltenen Erwartungen abweichen können. Das Unternehmen aktualisiert oder überarbeitet keine zukunftsgerichteten Informationen, auch wenn neue Informationen verfügbar werden, es sei denn, die Gesetzgebung verlangt dies vom Unternehmen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver
Kanada

email : investors@eastafricametals.com

Zu den wichtigsten Projekten und Beteiligungen des Unternehmens gehören das zu 70 % unternehmenseigene polymetallische VMS-Explorationsprojekt Harvest, das sich über eine Fläche von rund 116 Quadratkilometern in der äthiopischen Region Tigray rund 600 Kilometer nord-nordwestlich der Hauptstadt Adis Ababa erstreckt, und das Projekt Adyabo, das unmittelbar im Westen des Projekts Harvest eine Fläche von 312 Quadratkilometern einnimmt. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Beteiligung von bis zu 80 % am Projekt Adyabo unterzeichnet.

Pressekontakt:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver

email : investors@eastafricametals.com

dynaCERT kündigt vermittelte Aktienfinanzierung an

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

TORONTO, 2. Juni 2020 — dynaCERT Inc. (TSX VENTURE: DYA) (OTCQB: DYFSF) (FWB: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen in Verbindung mit einem vermittelten Angebot (das Angebot) von Einheiten (die Einheiten) aus dem Bestand des Unternehmens zu einem Preis pro Einheit, der noch im Kontext des Marktes festgelegt werden muss (der Angebotspreis), einen vorläufigen Kurzprospekt eingereicht hat. Das Angebot wird von einem Konsortium unter der Leitung von Eight Capital und PI Financial Corp. (zusammen das Konsortium) durchgeführt.

Eine Einheit besteht aus einer Stammaktie aus dem Kapital des Unternehmens (jede eine Stammaktie) und einer Hälfte eines Stammaktienkaufwarrants (jeder ganze Warrant ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines noch nicht festgelegten Zeitraums ab dem Ausgabedatum dieser Warrants zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie zu einem Ausübungspreis, der noch im Kontext des Markts festgelegt werden muss.

Der Umfang und die Preisgestaltung des Angebots werden im Kontext des Markts zum Zeitpunkt des Abschlusses einer endgültigen Zeichnungsvereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Konsortium festgelegt werden. Das Unternehmen hat dem Konsortium eine Option (die Mehrzuteilungsoption) auf den Erwerb von zusätzlichen 15 % des ursprünglichen Umfangs des Angebots zu denselben Bedingungen gewährt, die jederzeit bis zu 30 Tage nach dem Abschluss des Angebots ausgeübt werden kann. Dies dient der Marktstabilisierung und der Erfüllung eventueller Mehrzuteilungen.

Der Abschluss des Angebots wird voraussichtlich am oder um den 18. Juni 2020 erfolgen und steht unter dem Vorbehalt bestimmter Bedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigungen, darunter auch die Zustimmung der TSX Venture Exchange.

Der Nettoerlös aus dem Angebot wird zur Finanzierung von Rohmaterialien sowie der Herstellungs- und Montagekosten verwendet, um für das Abonnentenprogramm mit KarbonKleen Inc. einen Bestand von Endprodukten aufzubauen und auszuliefern. Außerdem sollen Betriebskapital- und allgemeine Unternehmenszwecke finanziert werden.

Die Einheiten, die im Rahmen des Angebots begeben werden, werden über einen Kurzformprospekt in den kanadischen Provinzen Ontario, British Columbia und Alberta angeboten und können in den Vereinigten Staaten auf Privatplatzierungsbasis gemäß einer Ausnahmegenehmigung von der Registrierungspflicht des United States Securities Act von 1993 in der jeweils gültigen Fassung und der Wertpapiergesetze der einzelnen US-Bundesstaaten sowie in anderen Rechtsgebieten außerhalb von Kanada und den Vereinigten Staaten angeboten werden.

Diese Pressemeldung stellt in Rechtsgebieten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf vor einer Registrierung oder Qualifizierung nach den Wertpapiergesetzen in diesem Rechtsgebiet ungesetzlich wäre, kein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar. Diese Pressemeldung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die angebotenen Wertpapiere werden bzw. wurden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und solche Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung nach den Wertpapiergesetzen der USA bzw. der einzelnen US-Bundesstaaten besteht bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von einer solchen Registrierungspflicht in den USA vorliegt.

Über dynaCERT Inc.

dynaCERT Inc. produziert und vertreibt eine Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Im Rahmen der international immer wichtiger werdenden Wasserstoffwirtschaft erzeugen wir mit unserer patentierten Technologie anhand eines einzigartigen Elektrolysesystems nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff. Diese Gase werden über die Luftzufuhr eingebracht und optimieren die Verbrennung bzw. tragen zu einem geringeren CO2-Ausstoß und einem höheren Brennstoffwirkungsgrad bei. Unsere Technologie ist mit vielen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in PKWs, Kühl-LKWs, bei Bauarbeiten im Gelände, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Internet: www.dynaCERT.com

HINWEIS FÜR DEN LESER

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten insbesondere, sind aber nicht beschränkt auf den Abschluss des Angebots, die Erfüllung der Bedingungen für die Notierung an der TSX und die Genehmigungen von Behördenseite. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Manche Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Ungewissheit, ob unsere Strategien und Geschäftspläne die erwarteten Vorteile bringen werden; die Verfügbarkeit und die Investitionskosten; die Fähigkeit, neue Produkte und Technologien zu identifizieren und zu entwickeln und damit kommerziellen Erfolg zu haben; die Höhe der erforderlichen Ausgaben, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen aufrechtzuerhalten und zu steigern; Änderungen der Technologie sowie von Gesetzen und Vorschriften; die Ungewissheit der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft, einschließlich der Wasserstoffwirtschaft, die sich in einem nicht erwarteten Tempo entwickelt; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen und Vertriebsvereinbarungen zu erzielen und aufrechtzuerhalten; sowie die anderen Risikofaktoren, die in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com beschrieben werden. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die Börse TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit der Meldung.

Für das Board:
Murray James Payne, CEO
Nähere Informationen erhalten Sie über:

Jim Payne, CEO & President
dynaCERT Inc.
#101 – 501 Alliance Avenue Toronto, Ontario M6N 2J1
+1 (416) 766-9691 x 2
jpayne@dynaCERT.com

Investor Relations
dynaCERT Inc.
Nancy Massicotte
+1 (416) 766-9691 x 1
nancy@irprocommunications.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

dynaCERT Inc.
101 – 501 Alliance Ave.
M6N 2J1 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

dynaCERT Inc.
101 – 501 Alliance Ave.
M6N 2J1 Toronto, ON

Hannan identifiziert neue 2 km lange Zone mit hochgradiger Kupfer-Silber-Mineralisierung auf San-Martin-Projekt in Peru

Vancouver, Kanada – Hannan Metals Limited („Hannan“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: HAN) (OTCPK: HANNF) gibt einen aktuellen Überblick über seine Explorations- und Sozialprogramme auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Silber-Projekt San Martin in Peru. San Martin ist ein neu entdecktes, hochgradiges Kupfer-Silber-Projekt im Beckenmaßstab, das sich über 120 Kilometer entlang der Vorlandregion der östlichen Anden in Peru erstreckt (Abbildung 1).

Wie am 28. Mai 2020 berichtet, bleibt Peru bis Ende Juni im Ausnahmezustand, um den Ausbruch von COVID-19 einzudämmen. Von Dezember 2019 bis Mitte März 2020 schloss Hannan ein aktives Feldarbeitsprogramm in seinem San-Martin-Projekt im Nordosten Perus ab. Innerhalb des 60 Kilometer langen Sacanche Claim-Gebietes wurden in einem 20 Kilometer langen Trend zahlreiche neue Kupfer- und Silberentdeckungen gemacht (Abbildung 1). Über die erste Reihe geochemischer Untersuchungen aus einigen dieser Gebiete wird hier berichtet.

Höhepunkte:
– Eine neue 2 km lange Zone mit einer hochgradigen Kupfer-Silber-Mineralisierung wurde durch Kartierungen auf dem Grundstück Nueva Esperanza innerhalb des Sacanche-Claims definiert:
o Die Mineralisierung wurde innerhalb von drei Ost-West veralufenden Bächen im Zuge der Weiterverfolgung von bereits früher berichteten Aufschluss- und Gesteinsproben lokalisiert, die 0,6 m mit 8,7% Cu und 59 g/t Ag bzw. 30% Cu und 595 g/t Ag ergaben (Abb. 2 und 4);
– Die besten neuen Ergebnisse von Felsblöcken in angrenzenden Bächen umfassen 10,0 % Cu und 70 g/t Ag und 1,5 % Cu und 31 g/t Ag (Abbildung 2). Insgesamt wurden bei Nueva Esperanza 25 Felsblöcke beprobt, die durchschnittlich 1,9% Cu und 31 g/t Ag enthalten und zwischen 0,0% Cu und 30,1% Cu und 0,04 g/t Ag und 595 g/t Ag liegen. Insgesamt wurden bei Nueva Esperanza 19 Aufschlussproben entnommen, die durchschnittlich 0,54% Cu und 4 g/t Ag enthalten und von 0,0% Cu bis 8,7% Cu und 0,04 g/t Ag bis 59 g/t Ag reichen.
– Die Zone Nueva Esperanza ist im Norden, Süden und neigungsabwärts weiterhin offen und die regionalen Ergebnisse deuten darauf hin, dass die abgeleitete Streichlänge der mineralisierten Position mehr als 10 Kilometer beträgt (Abbildung 3 und 5)
– Nueva Esperanza liegt innerhalb eines regionalen Trends von zuvor gemeldeten Aufschlussproben aus dem Sacanche Claim. Aufschluss-Probenentnahmen 5 Kilometer nördlich von Nueva Esperanza ergaben hochgradige Ergebnisse, einschließlich 2 Meter mit 5,9 % Cu und 66 g/t Ag, und Probenentnahmen 16 Kilometer südlich von Nueva Esperanza ergaben 3 Meter mit 2,5 % Cu und 22 g/t Ag (Abbildung 1).

Michael Hudson, Hannans CEO, erklärte: „Während unser Explorationsprogramm hervorragende Entdeckungserfolge mit Kupfer- und Silbermineralisierungen in allen Größenordnungen liefert, war der kritische Pfad für Hannan in San Martin stets die soziale Genehmigung. Wir können auf ein Vierteljahrhundert Betriebserfahrung in Peru zurückblicken, unsere Direktoren verfügen über umfassende Erfahrungen im Land und wir schätzen die große Vielfalt an Topographie, Klima, sozialen Gruppen und Betriebsanforderungen im ganzen Land.

Durch professionelle und respektvolle Sozialprogramme hat das Unternehmen während unserer ersten vollständigen Explorationssaison in San Martin Zugang zum Feld erhalten und wir sind dankbar für die Unterstützung und die Arbeitsbeziehungen, die wir mit allen Beteiligten entwickelt haben. Wir freuen uns darauf, weitere Ergebnisse aus den diesjährigen Feldprogrammen zu veröffentlichen und unsere Feldteams in das Projektgebiet zurückkehren zu lassen, sobald es sicher und erlaubt ist.

Dr. Quinton Hennigh, ein international anerkannter Wirtschaftsgeologe mit mehr als 25 Jahren Explorationserfahrung und Fachwissen bei großen Goldbergbauunternehmen wie Homestake Mining Company, Newcrest Mining Limited und Newmont Mining Corporation, ist ein geologischer Berater von Hannan und besuchte das Projekt Ende Februar 2020.
Dr. Hennigh erklärt: „Ende Februar, vor den Reisebeschränkungen von COVID-19, besuchte ich Hannans San-Martin-Projekt. Zu dieser Zeit drangen die Explorationsteams in neue Gebiete vor, wo sie Tag für Tag mit neuen Proben von neuen Aufschlüssen und Felsblöcken zurückkehrten, die entlang des voraussichtlichen Trends gesammelt wurden, entlang dessen die Redoxgrenze innerhalb der Sarayaquillo-Formation auftaucht. Die Ergebnisse dieser Proben zeigen überzeugende Beweise dafür, dass Hannan wahrscheinlich mit einem stratigrafisch kontrollierten, hochgradigen Cu-Ag-System zu tun hat, das ziemlich umfangreich ist. Kombiniert man diese Beweise mit jenen von anderen Explorationsunternehmen in dieser Region, die eine Mineralisierung ähnlichen Stils sehen, die sich in nördlicher Richtung über die Grenze nach Ecuador erstreckt, sieht es langsam so aus, als hätten wir es mit einem beckenweiten Mineralisierungsereignis zu tun.

Die Mineralisierung, die bei Nueva Esperanza gefunden wurde, befindet sich in der Sarayaquillo-Formation, wo Kupfer und Silber mit einer weit verbreiteten reduzierten Fazies am oberen Ende einer Rotbett-Sequenz assoziiert sind, wo petrographische Studien zeigen, dass Kupfersulfide sowohl Pyrit als auch organisches Material ersetzen. Anomale Werte von Blei und Kobalt, die in kalkhaltigen Sandsteinaufschlüssen der Cushabatay-Formation entdeckt wurden, mit besten Ergebnissen sind 0,17% Blei und 316 ppm Kobalt (Abbildung 2 und 4). Schlitzproben gelten als repräsentativ für die In-situ-Mineralisierungsproben und die angegebenen Probenbreiten entsprechen in etwa der tatsächlichen Mächtigkeit der Mineralisierung, während Schürfproben (Geröllproben) von Natur aus selektiv sind und wahrscheinlich keine Durchschnittsgehalte auf dem Grundstück repräsentieren.

Geologische Diskussion
Das San-Martin-Projekt ist ein Explorationsprojekt im Frühstadium. Bisherige Mineralexplorationen in dem Gebiet sind begrenzt. Mobil identifizierte die erste Blei-Zink-Mineralisierung im südlichen Gebiet in den frühen 1990er Jahren. RTZ führte Ende der 1990er Jahre ein Jahr lang Aufklärungsproben in den südlichen und nördlichen Gebieten durch und bohrte 3 Diamantbohrlöcher in der Nähe der Entdeckung von Mobil in den Blei-Zink Übergangsbereichen des Systems im Süden. Ein privates kanadisches Unternehmen führte während eines Zeitraums von einem Jahr im Jahr 2009 im südlichen Projektgebiet Bodenproben und einige geophysikalische Untersuchungen durch. Diese Daten stehen Hannan nicht zur Verfügung.

Hannans tiefes regionales geologisches Verständnis wurde aus den umfangreichen Daten abgeleitet, die bei den seit 1989 im Huallaga-Becken durchgeführten Erdölexplorationsaktivitäten gesammelt wurden. Diese Daten, die vor kurzem der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, umfassen >2.000 Kilometer 2D-Seismik, 618 Kilometer geologische Traversen, 1.600 Gravitationsstationen, 13.000 Kilometer aeromagnetische Untersuchungen und >2.000 Gesteinsproben für geochemische und petrologische Studien. Diese Informationen haben Hannan eine gewaltige Menge an Daten geliefert, die als Leitfaden für die Exploration und zur Unterstützung geologischer Modelle dienen.

Dem USGS zufolge ist die in den Sedimenten enthaltene Kupfermineralisierung in drei Unterklassen mit unterschiedlichen geologischen Merkmalen unterteilt: 1. Die Klasse der reduzierten Fazies, die Ablagerungen umfasst, die in weit verbreiteten reduzierten Sedimentgesteinen gefunden wurden; 2. die Rotbettklasse, die Ablagerungen in lokalen Bereichen reduzierten Gesteins innerhalb von Rotbettfolgen umfasst; und 3. Die Revett-Klasse, die auf Ablagerungen basiert, die auf die proterozoische Revett-Formation in Montana und Idaho in den USA beschränkt sind.

Das San-Martin-Projekt weist viele Gemeinsamkeiten mit der Klasse der reduzierten Fazies auf, zu der das Zechstein-Becken in Polen gehört, in dem die riesigen Kupferschiefer-Kupfer-Silber-Vorkommen liegen. Sowohl das Kupferschiefer- als auch das San-Martin-Gebiet fallen mit einer größeren Neuordnung der Kruste im Zusammenhang mit dem Aufbrechen von Pangea zusammen und befanden sich in günstigen Paläolatituden für die Bildung dicker evaporitischer Schichten. Dem San-Martin-Projekt fehlt eine Altersdatierung der Mineralisierung, aber die geologischen Aufzeichnungen weisen auf ein Mineralisierungsalter hin, das vom Spätjura bis zur späten Kreidezeit reicht.
Im Beckenmaßstab weist das San-Martin-Projekt eine distriktweite Mineralisierung auf, die in reduziertem Sedimentgestein mit einer Streichlänge von mindestens 120 Kilometern und einer Breite von 50 Kilometern enthalten ist. Die Mineralisierung befindet sich in mehreren verschiedenen reduzierten Lithologien nahe einer großen basialen Redox-Grenze, die mit dem Übergang von der Jura- zur Kreidezeit zusammenfällt. Die Redox-Grenze ist durch eine Diskordanz zwischen den roten Juraschichten und den darüber liegenden grauen bis weißen reduzierten Kreidesandsteinen gekennzeichnet. Der obere Teil der roten Betten enthält eine regional ausgedehnte Abfolge von fein laminierten grauen Sandsteinen mit bituminösem Material und Pyrit, deren Mächtigkeit zwischen 0,5 und 5 Metern liegt. Der Kontakt zwischen den roten Betten und dem grauen Sandstein ist ebenfalls reduziert und enthält reichlich verstreuten bis fein laminierten Pyrit (2-30%) über beträchtliche Entfernungen (Kilometer) und Breiten (Dutzende von Metern).

Bei San Martin wird die Mineralisierung in reduziertem grauen laminierten Gestein der Sarayaquillo-Formation und in grauen bituminösen und pyritischen Sandsteinen, Kalksteinen und Schiefern des Grupo Oriente (Cushabatay- und Esperanza-Formationen) beobachtet. Mehrere dieser Wirte sind nur von Felsblöcken bekannt, die über weite Gebiete gefunden wurden, weshalb die geologischen Daten vorläufiger Natur sind. Sie weisen jedoch darauf hin, dass die Mineralisierung, wie im Kupferschiefer, sowohl stratabound als auch transgressiv ist und dass verschiedene Lithologien proximal der Haupt-Redox-Grenze mineralisiert sind.

Die Mineralisierung scheint auch proximal zu Salzstöcken günstiger entwickelt zu sein, die häufig parallel zur Achse von Verwerfungen im Erweiterungsbecken im Juraalter eindringen. Die Salzstöcke haben steile umgekehrte Verwerfungen, Antiklinalen und stratigraphische Ausklemmungen von mineralisierten Einheiten erzeugt, die wiederum durch orogene Deformationen aus den Anden des Miozäns überdruckt wurden.

Sedimentär beherbergte stratiforme Kupfer-Silber-Vorkommen gehören zu den beiden wichtigsten Kupferquellen der Welt, die andere sind Kupferporphyren. Sie sind auch ein bedeutender Produzent von Silber. Laut dem World Silver Survey 2020 KGHM Polska Miedz („KGHM“) sind die drei Kupfer-Silber-Sedimentgesteinsminen in Polen („KGHM“) mit einer Produktion von 40,2 Mio. Unzen im Jahr 2019 der führende Silberproduzent der Welt. Dies ist fast doppelt so viel wie die Produktion der zweitgrößten produzierenden Mine. Die polnischen Minen sind auch die sechstgrößte Kupfermine der Welt, und im Jahr 2018 produzierte KGHM 30,3 Mt Erz mit einem Gehalt von 1,49% Cu und 48,6 g/t Ag aus einer mineralisierten Zone mit einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 0,4 bis 5,5 Metern.

Soziale Lizenzierung
Hannan hat ein professionelles und respektvolles Sozialprogramm durchgeführt, nachdem Ende 2019 die ersten petitorios mineros (Ansprüche) bewilligt wurden. Zusammen mit Sozialteams arbeiteten vier Geologen und Hilfspersonal von Januar bis Mitte März 2020 in dem Gebiet, in dem die COVID-19-Sperrung stattfand. Das Unternehmen wird von verschiedenen lokalen Interessengruppen unterstützt und insgesamt wurde das Unternehmen von den verschiedenen Gesellschaftsschichten, in denen wir tätig sind, gut aufgenommen. Die Sozialarbeit wird mit lokalen Vertretern fortgesetzt, die daran arbeiten, die lokalen Interessengruppen über die laufenden Pläne des Unternehmens aufzuklären und mit ihnen zu diskutieren.

Das Projekt besteht aus insgesamt 87 Bergbaukonzessionen (mineros petitorios), von denen 40 Konzessionen erteilt wurden. Keines der bewilligten Gebiete befindet sich neben oder innerhalb von Naturschutzgebieten. Lediglich drei Anwendungsgebiete (von insgesamt 87 Konzessionen) sind teilweise von Schutzgebieten überlagert, die wahrscheinlich bei der Vergabe ausgeschnitten oder beobachtet werden. Innerhalb aller Hannan-Gebiete fällt nur ein kleiner Prozentsatz (4,7%) in indigene Gebiete, die sich alle im Süden des Tabalosos-Gebiets befinden (Abbildung 6). Die meisten der aussichtsreichen Gesteinsfolgen im Huallaga-Becken sind inzwischen von Hannan und Drittfirmen abgesteckt worden (Abbildung 6).

Über Hannan Metals Limited (TSX.V:HAN) (OTCPK: HANNF)
Hannan Metals Limited ist ein Rohstoff- und Explorationsunternehmen, das nachhaltige und ethische Metallressourcen entwickelt, die für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft benötigt werden. In den letzten zehn Jahren hat das Team hinter Hannan eine lange und erfolgreiche Bilanz bei der Entdeckung, Finanzierung und Förderung von Mineralprojekten in Europa und Peru vorzuweisen.

Michael Hudson FAusIMM, Hannans Chairman und CEO, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Im Namen des Vorstandes,

„Michael Hudson“–
Michael Hudson, Chairman & CEO-

Weitere Informationen
www.hannanmetals.com
1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7

Mariana Bermudez, Unternehmenssekretärin,
+1 (604) 685 9316, info@hannanmetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorausschauende Aussagen
Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten „zukunftsgerichtete Aussagen“ und „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Abgesehen von Aussagen über historische Tatsachen stellen bestimmte hierin enthaltene Informationen zukunftsgerichtete Aussagen dar, zu denen die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Leistung auf der Grundlage der aktuellen Ergebnisse, erwartete Barkosten auf der Grundlage der aktuellen internen Erwartungen des Unternehmens, Schätzungen, Prognosen, Annahmen und Überzeugungen gehören, die sich als unrichtig erweisen können. Diese Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und es sollte kein unangemessenes Vertrauen in sie gesetzt werden. Solche vorausblickenden Aussagen sind notwendigerweise mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, was dazu führen kann, dass die tatsächliche Leistung und die Finanzergebnisse des Unternehmens in zukünftigen Perioden erheblich von jeglichen Projekten zukünftiger Leistung oder Ergebnissen abweichen, die in solchen vorausblickenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: Die Erwartungen des Unternehmens bezüglich des Zeitplans für den Abschluss der Feldarbeit und der Ergebnisse, der Bewilligung der Claim-Anträge in Peru, der Beziehungen zur Gemeinde, der mit der Minenerschließung und -produktion verbundenen Verbindlichkeiten, der geologischen Risiken, der Finanzmärkte im Allgemeinen und der Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliches Kapital zur Finanzierung zukünftiger Operationen zu beschaffen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich vorausblickende Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können sich erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten unterscheiden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, vorausblickende Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf vorausblickende Aussagen zu verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Nachrichten.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52107/02062020_DE_HAN_200602_FINAL DE.001.jpeg

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52107/02062020_DE_HAN_200602_FINAL DE.002.jpeg

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52107/02062020_DE_HAN_200602_FINAL DE.003.jpeg
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52107/02062020_DE_HAN_200602_FINAL DE.004.jpeg
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52107/02062020_DE_HAN_200602_FINAL DE.005.jpeg

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hannan Metals Limited
Mariana Bermudez
1305 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver
Kanada

email : info@hannanmetals.com

Pressekontakt:

Hannan Metals Limited
Mariana Bermudez
1305 – 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver

email : info@hannanmetals.com

Zadar schließt Privatplatzierung ab

DIESE PRESSEMELDUNG IST NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

2. Juni 2020 – Zadar Ventures Ltd. (Zadar oder das Unternehmen) freut sich in Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 11. Mai 2020 bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine nicht vermittelte Privatplatzierung (die Privatplatzierung) von 3.000.000 Einheiten (jede eine Einheit) des Unternehmens abgeschlossen und damit einen Bruttoerlös von 450.000 Dollar eingenommen hat. Jede Einheit besteht aus einer (1) Stammaktie des Unternehmens (eine Aktie) und einem (1) übertragbaren Stammaktienkaufwarrant (ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb eines Zeitraums von achtzehn (18) Monaten ab dem Ausgabedatum zum Erwerb einer (1) Aktie zum Preis von 0,30 Dollar pro Aktie.

Alle im Rahmen der Privatplatzierung begebenen Wertpapiere sind an eine viermonatige Haltedauer gebunden.

Das Unternehmen beabsichtigt, den Erlös aus der Privatplatzierung für allgemeine Betriebskapitalzwecke zu verwenden.

Über Zadar Ventures Ltd.

Zadar Ventures Ltd. ist ein Junior-Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt Uran, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Exploration von wirtschaftlich rentablen grünen Energieressourcen in Rechtsgebieten gerichtet ist, die dem Bergbau und der Industrie wohlgesinnt sind. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.zadarventures.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Mark Tommasi
Chairman

ZADAR VENTURES LTD.
908 – 510 Burrard Street,
Vancouver, B.C., V6C 3A8
Tel: 604-682-1643

Weitere Informationen können Sie über die folgende E-Mail anfordern: info@zadarventures.com.

Diese Pressemeldung stellt in Rechtsgebieten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, einschließlich der Vereinigten Staaten, kein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar. Die hierin erwähnten Wertpapiere werden bzw. wurden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, sofern keine Registrierung besteht bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von einer solchen Registrierungspflicht vorliegt. Diese Pressemeldung kann Aussagen im Sinne der Safe-Harbour-Bestimmungen gemäß der Definition in den Wertpapiergesetzen und -vorschriften der Vereinigten Staaten enthalten. Die obigen Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Ansichten des Managements von Zadar Ventures und sind einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den oben beschriebenen abweichen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Informationen enthalten, einschließlich Aussagen über die erwartete Verwendung des Erlöses aus der Privatplatzierung. Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Informationen und mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Eine Beschreibung der Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Informationen basieren, und eine Beschreibung der Risikofaktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, finden Sie in den auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlichten Unterlagen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Zadar Ventures Ltd
Jason Walsh
Suite 908 – 510 Burrard Street
V6C 3A8 Vancouver, BC
Kanada

email : jwalsh@theloncapital.com

Zadar Ventures Ltd. ist ein Junior-Uranexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Exploration wirtschaftlich förderbarer Mineralressourcen konzentriert.

Pressekontakt:

Zadar Ventures Ltd
Jason Walsh
Suite 908 – 510 Burrard Street
V6C 3A8 Vancouver, BC

email : jwalsh@theloncapital.com

ehemaligerpfoertner-970x250