Corvus Gold erweitert Hauptzone (88,4 m mit 1,92 g/t Au) und zentrale intrusive Oxidzone (CIZ) in der Lagerstätte Mother Lode in Nevada

Eckdaten:
– ML20-130: 88,4 m mit 1,92 g/t Au, einschließlich 64 m mit 2,27 g/t Au (verlorengegangenes Loch in der CIZ, 1,98 g/t Au am Lochboden)
– ML20-131: 56,4 m mit 1,92 g/t Au (verlorengegangenes Loch in der CIZ, 4,6 m mit 1,43 g/t Au)

Vancouver, B.C. – Corvus Gold Inc. (Corvus oder das Unternehmen) – (TSX: KOR, OTCQX: CORVF- www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/corvus-gold-inc/) gibt bekannt, dass aus den laufenden Phase-IV-Ergänzungsbohrungen (Infill und Stepout) in der Hauptzone nun weitere positive Ergebnisse vorliegen (Tabelle 1). Die jüngsten Ergebnisse stammen aus Zielbohrungen in Bereichen, die von der Schätzung des Mineralressourcenmodells 2018 noch nicht erfasst wurden. Ziel war die potentielle Ausdehnung der Lagerstätte in der Tiefe und die Erkundung des östlichen Teils des Konzessionsgebiets (Abbildung 1). Anhand der Ergebnisse eröffnen sich gute Chancen auf eine Erweiterung der Mineralressourcen in der Lagerstätte Mother Lode, da sowohl Erzgehalt als auch Mächtigkeit stärker ausgeprägt sind als bisher angenommen. Zusätzlich konnte anhand der jüngsten Bohrungen die neue zentrale intrusive Oxidzone (CIZ) unterhalb der Hauptzone erweitert werden. Allerdings sind die Bohrungsbedingungen bei Eintritt in die Zone nach wie vor schwierig; beide Bohrungen mussten im oberen Bereich der CIZ vorzeitig abgebrochen werden (die Löcher gingen verloren).

Bohrloch ML20-130 (88,4 m mit 1,92 g/t Au & 9,2 m mit 1,2 g/t Au, Loch ging in der CIZ verloren) war als Ergänzungsbohrung angelegt, um den Bereich des Modells zwischen den früheren Bohrlöchern ML17-013 (PM 17-19, 12. Dezember 2017, 94,5 m mit 1,2 g/t Au, Loch endete bevor die CIZ erreicht werden konnte) und ML17-037 (PM 18-03, 1. Februar 2018, 12,2 m mit 2,69 g/t Au, Loch ging in der CIZ verloren) zu erkunden. Die neuen Bohrungen haben ergeben, dass die Mineralisierung in diesem Bereich einen höheren Erzgehalt aufweist und die Mächtigkeit und Kontinuität in östlicher Richtung stärker ausgeprägt sind als bisher modelliert. Anhand der bis dato gebohrten Ergänzungslöcher konnten dem Modell konsequent neue mineralisierte Bereiche hinzugefügt werden; außerdem wurden die höhergradigen Zonen hochgestuft und erweitert, was sich auf die künftige Mineralressourcenmodellierung, die im Herbst dieses Jahres geplant ist, positiv auswirken dürfte.

Ähnlich wie die vorhergehenden Löcher wurde auch Bohrloch ML20-131 (56,4 m mit 1,92 g/t Au & 4,6 m mit 1,43 g/t Au am oberen Ende der CIZ) als Ergänzungsbohrung angelegt, um einen Bereich zwischen den Löchern ML17-012 (PM 17-19, 12. Dezember 2017, 29 m mit 1,53 g/t Au, Loch wurde vor der CIZ beendet) und ML17-019 (PM 18-01, 10. Januar 2018, 35,1 m mit 1,97 g/t Au, Loch wurde vor der CIZ beendet), über den nur begrenzt Bohrdaten vorhanden waren, genauer zu erkunden. Die neuen Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Mineralisierungszone breiter ist und einen höheren Erzgehalt aufweist; sie könnte das neue Mineralressourcenmodell bereichern. Um das neue Oxidziel in der CIZ eingehend explorieren und mengenmäßig einordnen zu können, wird Corvus verstärkt sogenannte Core Tail-Bohrungen durchführen. Damit sollte das Unternehmen besser in der Lage sein, die größeren und höhergradig mineralisierten Bereiche dieser neuen Zone komplett zu durchteufen. Ziel der Bohrung ML20-129 (9,1 m mit 0,67 g/t Au) war es, die Ostgrenze des Konzessionsgebiets Mother Lode zu erkunden. In diesem Bereich scheint das System an seine Grenzen zu stoßen, obgleich der benachbarte Eigentümer (Coeur Mining) unmittelbar östlich der Konzessionsgrenze den nördlichen Ausläufer seiner Lagerstätte SNA exploriert, die sich südöstlich des Konzessionsgebiets Mother Lode befindet.

Jeffrey Pontius, President und CEO von Corvus, erklärt: Die laufenden Ergänzungsbohrungen des Phase-IV-Bohrprogramms haben sehr positive Ergebnisse für eine generelle Erweiterung des Mineralressourcenmodells im Projekt Mother Lode geliefert. Zudem sind die laufenden positiven Meldungen aus den unteren Bereichen der Bohrlöcher – die auf ein ausgedehntes Oxidsystem in der CIZ hinweisen – sehr vielversprechend. Corvus wird daher einen Teil seiner Tiefenbohrungen nach dem Core Tail-Verfahren darauf konzentrieren, die Bedeutung der Zone und ihren Bezug zum Intrusionsziel, das derzeit in größerer Tiefe erkundet wird, genauer zu erfassen. Wir gewinnen immer mehr Datenmaterial über die beeindruckende Lagerstätte Mother Lode und arbeiten daran, dieses Datenmaterial auch für unsere neuen Entdeckungsziele nördlich, westlich und östlich der Lagerstätte Mother Lode in den ausgedehnten Konzessionsflächen von Corvus Gold zu nutzen.

Tabelle 1
Mother Lode – Ergebnisse der Phase-4-Mineralressourcenerweiterung
(Bei den gemeldeten Abschnitten handelt es sich nicht um wahre Mächtigkeiten, da es zurzeit nicht genügend Daten gibt, um die wahre räumliche Ausrichtung zu berechnen. Die mineralisierten Abschnitte werden unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,3 Gramm pro Tonne berechnet, sofern im Folgenden nicht anders angegeben.)
Bohrloch Nvon (m)bis (m)AbschniGold SilberAnmerkung
r. tt (g/t) (g/t)
(m)
ML20-129 216,41 225,55 9,14 0,67 n/a Zielgebiet
Azimut Eastern
000
Neigung-9 Boundary
0 Zone Upper OX

ML20-130 190,50 193,55 3,05 0,49 n/a Zentrale Haupt
Azimut zone
090
Neigung-7 Zone Upper OX
5

214,88 231,65 16,77 0,78 n/a Hauptzone
einschließ217,93 222,50 4,57 1,78 n/a 1 g/t Cutoff-W
lich ert

242,32 330,71 88,39 1,92 n/a Hauptzone
einschließ256,03 320,04 64,01 2,27 n/a 1 g/t Cutoff-W
lich ert

einschließ324,61 329,18 4,57 1,92 n/a 1 g/t Cutoff-W
lich ert

347,47 356,62 9,15 1,20 n/a Hauptzone
einschließ349,00 356,62 7,62 1,32 n/a 1 g/t Cutoff-W
lich ert

359,66 361,19 1,53 1,98 n/a Oxidzone CIZ
Loch ging
verloren,
schlechte
Kerngewinnung

ML20-131 109,73 115,82 6,09 0,39 n/a Zentrale Haupt
AZ 090 zone
dip-80
Zone Upper OX
143,26 147,83 4,57 0,86 n/a Zone Upper OX
158,50 214,88 56,38 1,92 n/a Hauptzone
einschließ158,50 208,79 50,29 2,10 n/a 1 g/t Cutoff-W
lich ert

350,52 355,09 4,57 1,43 n/a Oxidzone CIZ
362,71 367,28 4,57 0,34 n/a Loch ging
verloren,
schlechte
Kerngewinnung
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50128/KOR-NR20-4_MLP_Results_Feb_25_2020_DE_PRCOM.001.jpeg

Abbildung 1: Standort der neuen Bohrlöcher im Projekt Mother Lode (Nevada)

Qualifizierter Sachverständiger und Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung

Jeffrey A. Pontius (CPG 11044) hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen, welche die Basis für diese Pressemeldung bilden, beaufsichtigt und deren Veröffentlichung genehmigt. Herr Pontius steht in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Corvus, da er CEO & President des Unternehmens ist und sowohl Stammaktien als auch Incentive-Aktienoptionen besitzt.

Carl E. Brechtel, (Nevada PE 008744 und eingetragenes Mitglied 353000 von SME), hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Umsetzung der in dieser Pressemeldung beschriebenen Arbeiten koordiniert und deren Veröffentlichung genehmigt. Herr Brechtel steht in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Corvus, da er COO des Unternehmens ist und sowohl Stammaktien als auch Aktienoptionen für Mitarbeiter besitzt.

Für die Planung und Beaufsichtigung der Arbeiten bei Mother Lode war Mark Reischman, Explorationsleiter für Nevada bei Corvus, zuständig. Er ist für sämtliche Arbeitsbereiche, einschließlich Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung, verantwortlich. Die am Projekt beteiligten Mitarbeiter haben alle Proben vor Versiegelung und Transport protokolliert und nachverfolgt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle wird den einzelnen Probenlieferungen zertifiziertes, standardisiertes Referenzmaterial in Form von Blindproben sowie Leerproben hinzugefügt. Alle Erzprobenlieferungen werden versiegelt und zur Aufbereitung und zur Analyse in das Labor von American Assay Laboratories (AAL) in Reno, Nevada verbracht. AAL ist von der Gesellschaft unabhängig. Das Qualitätssystem von AAL erfüllt die Kriterien der internationalen Normen ISO 9001:2000 und ISO 17025:1999. Die analytische Genauigkeit und Präzision wird durch die Analyse von Reagenzien-Leerproben, Referenzmaterial und Probenreplikaten kontrolliert. Zuletzt werden repräsentative Duplikate (Blindproben) entweder an AAL oder an ein ISO-zertifiziertes Drittlabor zur weiteren Qualitätskontrolle übergeben.

Herr Pontius, ein qualifizierter Sachverständiger, hat die Daten, die den hierin veröffentlichten Informationen zugrunde liegen, einschließlich der den Informationen zugrunde liegenden Probenahme-, Analyse- und Testdaten, geprüft, indem er die Berichte von AAL, die Methoden, die Ergebnisse sowie alle zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle angewendeten Verfahren gemäß der Branchenpraxis geprüft hat, und alle Aspekte waren seinem professionellen Urteil nach konsistent und genau. Beim Verifizierungsprozess gab es keine Einschränkungen.

Scott E. Wilson, CPG (10965), ein eingetragenes Mitglied von SME (4025107) und President von Resource Development Associates Inc., ist ein unabhängiger beratender Geologe, der auf Berichte über Mineralreserven- und Mineralressourcenberechnungen, Analysen von Bergbauprojekten und Bewertungen von Kaufprüfungen spezialisiert ist. Er fungiert als qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, ist der Hauptautor des technischen Berichts (Technical Report) für die Mineralressourcenschätzung und hat die Mineralressourcenschätzung sowie die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment), die in dieser Pressemitteilung zusammengefasst sind, geprüft und genehmigt. Herr Wilson kann in den Bereichen Tagebau, Mineralressourcenschätzung und strategische Minenplanung eine Erfahrung von über 29 Jahren vorweisen. Herr Wilson ist President von Resource Development Associates Inc. und gemäß National Instrument 43-101 vom Unternehmen unabhängig.

Herr Wilson, ein qualifizierter Sachverständiger, hat die Daten, die den hierin veröffentlichten Informationen zugrunde liegen, einschließlich der den Informationen zugrunde liegenden Probenahme-, Analyse- und Testdaten, geprüft, indem er die Berichte von AAL, die Methoden, die Ergebnisse sowie alle zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle angewendeten Verfahren gemäß der Branchenpraxis geprüft hat, und alle Aspekte waren seinem professionellen Urteil nach konsistent und genau. Beim Verifizierungsprozess gab es keine Einschränkungen.

Metallurgische Untersuchungen an Proben von North Bullfrog und Mother Lode wurden von McClelland Analytical Services Laboratories Inc. aus Sparks (Nevada) (McClelland) durchgeführt. McClelland ist eine gemäß ISO 17025 akkreditierte Einrichtung, die quantitative chemische Analysen zur Unterstützung von metallurgischen, Explorations- und Umweltprüfungen unter Anwendung klassischer Methoden und moderner Analysegeräte bietet. McClelland hat die Anforderungen der IAS Accreditations Criteria for Testing Laboratories (AC89) erfüllt, hat die Konformität mit der ANS/ISO/IEC-Norm 17025:2005, allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlabors, nachgewiesen und ist seit 12. November 2012 akkreditiert. Hazen Research Inc. (Hazen), ein unabhängiges Labor, hat Flotations-, AAO- und Cyanidlaugungstests an Proben der Sulfidmineralisierung in der Zone YellowJacket und dem Gebiet Swale der Sierra Blanca sowie Rösttests am Flotationskonzentrat von Mother Lode durchgeführt. Hazen besitzt Analysezertifikate von staatlichen Aufsichtsbehörden und der US-Umweltschutzbehörde (Environmental Protection Agency, die EPA). Hazen nimmt an Leistungsbewertungsstudien zum Nachweis der Kompetenz teil und unterhält einen großen Bestand an Standard-Referenzmaterialien des National Institute of Standards and Technology (das NIST), des Canadian Centre for Mineral and Energy Technology (das CANMET), der EPA und anderer Quellen. Das QS-Programm von Hazen wurde hinsichtlich der Konformität mit den anwendbaren Anforderungen und Normen entwickelt, auf die in 10 CFR 830.120, Unterabschnitt A, der Qualitätssicherungsanforderungen vom 1. Januar 2002 verwiesen wird. Die Druckoxidationstestarbeiten an Konzentratproben von Mother Lode wurden von Resource Development Inc. aus Wheatridge (Colorado) durchgeführt.

Weitere Details finden Sie im technischen Bericht (Technical Report) mit dem Titel Technical Report and Preliminary Economic Assessment for the Integrated Mother Lode and North Bullfrog Projects, Bullfrog Mining District, Nye County, Nevada vom 1. November 2018, der am 8. November 2018 geändert und mit Wirksamkeitsdatum 18. September 2018 auf dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com veröffentlicht wurde.

Über die Projekte North Bullfrog & Mother Lode in Nevada
Corvus besitzt sämtliche Rechte (100 %) am Projekt North Bullfrog, das sich über eine Grundfläche von rund 90,5 km² im Süden Nevadas erstreckt. Die Liegenschaft setzt sich aus einer Reihe von privaten Schürfrechten mit patentierten staatlichen Bergbaukonzessionen und 1134 nicht patentierten staatlichen Bergbaukonzessionen zusammen. Das Projekt verfügt über eine hervorragende Infrastruktur; es grenzt unmittelbar an eine wichtige Straßenverbindung und ist mit einer Stromversorgung und umfangreichen Wasserrechten ausgestattet. Das Unternehmen verfügt außerdem über eine kontrollierende Beteiligung an 445 nicht patentierten staatlichen Bergbaukonzessionen im Projekt Mother Lode, das eine Grundfläche von rund 36,5 km2 umfasst und sich zu 100 % in Besitz des Unternehmens befindet. Der gesamte 100-Prozent-Landbesitz Corvus erstreckt sich nun über 127 Quadratkilometer und beherbergt zwei neue große Goldentdeckungen in Nevada.

Die kombinierten Projekte Mother Lode und North Bullfrog enthalten eine gemessene Mineralressource für die Mühle von 9,3 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 1,59 Gramm Gold pro Tonne, die 475.000 Unzen Gold enthält, angezeigte Mineralressourcen für die Mühle von 18,2 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 1,68 Gramm Gold pro Tonne, die 988.000 Unzen Gold enthalten, sowie eine abgeleitete Mineralressource für die Mühle von 2,3 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 1,61 Gramm Gold pro Tonne, die 118.000 Unzen Gold enthält. Darüber hinaus enthält das Projekt eine gemessene Mineralressource für Oxid, die Förderung und die Haufenlaugung von 34,6 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,27 Gramm Gold pro Tonne, die 305.000 Unzen Gold enthält, eine angezeigte Mineralressourcen für Oxid, die Förderung und die Haufenlaugung von 149,4 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,24 Gramm Gold pro Tonne, die 1.150.000 Unzen Gold enthält, sowie eine abgeleitete Mineralressource für Oxid, die Förderung und die Haufenlaugung von 78,7 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,26 Gramm Gold pro Tonne, die 549.000 Unzen Gold enthält. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert.

Über Corvus Gold Inc.

Corvus Gold Inc. ist ein nordamerikanisches Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, das sich bei seinen Aktivitäten auf die Projekte mit kurzfristig förderbaren Gold- und Silbervorkommen in den Regionen North Bullfrog und Mother Lode die in Nevada konzentriert. Corvus hat die Absicht, seinen Unternehmenswert durch Neuentdeckungen und durch die Erweiterung seiner Projekte zu steigern, um in einem in Wachstum begriffenen Gold- und Silbermarkt optimal von der Entwicklung des Aktienkurses zu profitieren.

Im Auftrag von
Corvus Gold Inc.

(gezeichnet) Jeffrey A. Pontius
Jeffrey A. Pontius,
President & Chief Executive Officer

Ansprechpartner: –
Ryan Ko
-Investor Relations
E-Mail: info@corvusgold.com
Tel: 1-844-638-3246 (gebührenfrei) oder (604) 638-3246

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der einschlägigen kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze. Sämtliche hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen hinsichtlich des Voranschreitens und der Erschließung unseres Projekts Mother Lode und der Erweiterung unseres Bohrprogramms; Pläne für Bohrungen; Erwartungen hinsichtlich und Potenzial für zusätzliche Ressourcen oder Mineralisierung; Erwartungen hinsichtlich des Potenzials für einen zukünftigen Tagebau- und Untertagebau; Erwartungen hinsichtlich der Art der Mineralisierung; Aktualisierungen des Erschließungsfortschritts beim Projekt Mother Lode; das Potenzial für neue Entdeckungen und Lagerstätten und erwartete Potenzialsteigerungen eines Systems; Erwartungen hinsichtlich der potenziellen Erweiterung des Bergbaugebiets Bullfrog; erwarteter Inhalt, Beginn und Kosten von Explorationsprogrammen, erwartete Ergebnisse des Explorationsprogramms sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnlichen Ausdrücken, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Grund dafür können verschiedene Faktoren sein, wie z.B. Unterschiede in der Art, der Beschaffenheit und der Größe der vorliegenden Rohstofflagerstätten; Schwankungen im Markpreis von Mineralprodukten, die das Unternehmen herstellt oder deren Herstellung geplant ist; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die notwendigen Genehmigungen, Zulassungen oder Autorisierungen für seine Aktivitäten in den Konzessionsgebieten zu erhalten; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, Rohstoffe aus seinen Konzessionen erfolgreich und in profitabler Weise herzustellen; das geplante Wachstum; die Aufbringung erforderlicher Mittel bzw. die Umsetzung seiner Geschäftsstrategien; sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das am 31. Mai 2019 endende Geschäftsjahr, das bei bestimmten Wertpapierkommissionen in Kanada eingereicht wurde, und in den jüngsten Einreichungen des Unternehmens bei der United States Securities and Exchange Commission (die „SEC“) angegeben sind. Alle vom Unternehmen in Kanada veröffentlichten Dokumente sind auf der Webseite www.sedar.com verfügbar. Einreichungen bei der SEC können unter www.sec.gov abgerufen werden. Den Lesern wird dringend empfohlen, diese Unterlagen – einschließlich die Fachberichte zu den Mineralkonzessionen des Unternehmens – zu prüfen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CORVUS GOLD INC
Marla K. Ritchie
Suite 1750-700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC.
Kanada

email : info@corvusgold.com

Pressekontakt:

CORVUS GOLD INC
Marla K. Ritchie
Suite 1750-700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC.

email : info@corvusgold.com

Palladium One identifiziert große Aufladbarkeitsanomalie und erweitert Zone Kaukua South auf dem PGE-Ni-Cu-Projekt LK in Finnland

25. Februar 2020 – Vancouver, British Columbia, Kanada – Palladium One Mining Inc. (TSX-V: PDM, FRA: 7N11, OTC: NKORF) (das „Unternehmen“ oder Palladium One) berichtet, dass die ersten Ergebnisse aus dem ersten IP-Vermessungsraster (Induzierte Polarisation), Kaukua East, eine große Aufladbarkeitsanomalie zeigten, die den östlichen Ausläufer der palladiumdominanten Zone Kaukua South darstellt. Die Anomalie der Zone Kaukua South erstreckt sich nun über eine Streichlänge von zwei (2) Kilometern.

Die IP-Vermessung auf Kaukua East identifizierte eine viel stärkere und mächtigere Aufladbarkeitsanomalie als die zuvor im Jahr 2008 auf Kaukua durchgeführte IP-Vermessung (Abbildung 1). Die IP-Vermessung von 2008 war maßgeblich für die Identifizierung der Lagerstätte Kaukua, die 1,2 Mio. Unzen Palladium-Äquivalent (PdÄq) beherbergt und eine Streichlänge von einem (1) Kilometer hat (Abbildung 1 sowie Pressemitteilung vom 9. September 2019).

Abbildung 1. Draufsicht auf die IP-Vermessungen von 2008 und 2020 (aktuell) im Gebiet Kaukua. Das Gebiet der IP-Vermessung von 2008 ist in blau, das Gebiet von 2020 in grün dargestellt. Der optimierte Tagebau der Lagerstätte Kaukua ist der Bereich innerhalb der schwarzen, gestrichelten Linie. Die kürzlich erweiterte Zone Kaukua South ist der Bereich innerhalb der roten, gestrichelten Linie.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50132/NR Kaukua East IP Feb 25 FINAL-DE_PRCOM.001.png

orders.newsfilecorp.com/files/6502/52728_5c383a0f54a218e9_001full.jpg

Es hat sich gezeigt, dass das mineralisierte System auf Kaukua viel größer ist als zuvor angenommen. Man hatte gedacht, die Zone Kaukua South wäre nach Osten hin abgeschnitten, aber die IP-Vermessung von 2020 hat deutlich eine stark aufladbare Anomalie gezeigt, die sich über einen (1) Kilometer östlich der bekannten mineralisierten Zone erstreckt. Wesentlich ist, dass die Aufladbarkeitsanomalie der aktuellen Vermessung von Kaukua East intensiver und mächtiger zu sein scheint als die von 2008, was es zu einem Bohrziel oberster Priorität macht. Aufgrund des neuen IP-Vermessungsmodells sind wir sehr optimistisch, dass das größere Kaukua-Gebiet eine viel größere Ressource beherbergen könnte als zuvor angenommen, sagte Derrick Weyrauch, President und CEO.

Neil Pettigrew, Vice President Exploration, sagte dazu: Die große, kürzlich entdeckte, stark aufladbare Anomalie ist die intensivste entlang der westlichsten Linie des Vermessungsrasters, während die angrenzende östliche Seite der IP-Vermessung von 2008 auf wenig bis gar keine Aufladbarkeitsanomalien in diesem Gebiet hinweist. Mit der Unterstützung von SJ Geophysics wurde gezeigt, dass es bei den vier östlichsten Linien der Vermessung von 2008 zahlreiche technische Probleme gegeben hatte. Darum werden die vier östlichsten Linien der Vermessung von 2008 zurzeit erneut untersucht (Abbildung 2). Bei der aktuellen IP-Vermessung war der Bodenkontakt hervorragend, sodass sehr saubere, qualitativ hochwertige Daten gesammelt wurden.

Abbildung 2. Draufsicht auf die IP-Vermessungen von 2008 und 2020. Die Lückenzone zwischen den IP-Vemessungen ist rot umrandet. Bitte beachten Sie, dass bei der Vermessung von 2008 andere Geräte und ein aus drei (3) Linien bestehendes 3-D-System verwendet wurden, während es bei der Vermessung von 2020 ein aus fünf (5) Linien bestehende 3-D-System war. Darum sind die beiden Vermessungen nicht direkt miteinander vergleichbar.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50132/NR Kaukua East IP Feb 25 FINAL-DE_PRCOM.002.png

orders.newsfilecorp.com/files/6502/52728_5c383a0f54a218e9_002full.jpg
Aufgrund der fehlenden Aufladbarkeitsanomalien auf den vier östlichsten Linien der IP-Vermessung von 2008 ging man davon aus, dass die Mineralisierung im Osten abgeschnitten sei, weshalb frühere Betreiber ihre Bohrungen nicht weiter auf dieses Gebiet konzentrierten. Doch einige Bohrlöcher am westlichen Rand dieser Lückenzone weisen stark anomale Cu-Ni-PGE-Mineralisierung auf (z.B. Bohrloch KAU08-036, 29,3 m 0,43g/t PGE (0,26g/t Pd, 0,04g/t Pt, 0,13g/t Au), 0,26% Cu, 0,13% Ni) und diese Bohrlöcher wurden nie Richtung Osten weiterverfolgt (Abbildungen 1, 2, 3 und 4). Die IP-Vermessung von Kaukua East hat starke Hinweise dafür geliefert, dass sich die Mineralisierung des Kaukua-Typs tatsächlich weit nach Osten der bekannten mineralisierten Zonen erstreckt und sich sogar noch zu verstärken scheint. Der östliche Ausläufer der Zone Kaukua South ist nun ein Bohrziel oberster Priorität.

Abbildung 3. Längsschnitt mit Blick nach Norden der Lagerstätte Kaukua auf der Zone Kaukua South und neu identifizierte Aufladbarkeitsanomalie.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50132/NR Kaukua East IP Feb 25 FINAL-DE_PRCOM.003.png

orders.newsfilecorp.com/files/6502/52728_5c383a0f54a218e9_003full.jpg
Abbildung 4. Isometrische Ansicht mit Blick nach Nordosten der IP-Vermessungen von 2008 und 2020.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50132/NR Kaukua East IP Feb 25 FINAL-DE_PRCOM.004.png

orders.newsfilecorp.com/files/6502/52728_5c383a0f54a218e9_004full.jpg

Das Raster auf Kaukua East besteht aus IP von rund 14 Linienkilometern. Diese Pressemitteilung basiert auf den vorläufigen Ergebnissen für den westlichen Teil der Vermessung.

Qualifizierter Sachverständiger
Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung wurden von Neil Pettigrew, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration und Director des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und verifiziert.

Über Palladium One:
Palladium One Mining Inc. ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Platinmetall-Nickel-Kupfer-Vorkommen mit einem besonderen Fokus auf Palladium gerichtet ist. Seine Vermögenswerte umfassen das PGE-Kupfer-Nickel-Projekt Lantinen Koillismaa (LK) in Nordzentral-Finnland und das Nickel-Kupfer-PGE-Konzessionsgebiet unweit von Marathon (Ontario, Kanada).

Die Lagerstätte Kaukau im Projekt LK beherbergt angezeigte Ressourcen im Umfang von 635.600 Unzen Palladiumäquivalent (PdÄq) mit 1,80 g/t PdÄq* (enthalten in 11 Millionen Tonnen mit 0,81 g/t Pd, 0,27 g/t Pt, 0,09 g/t Au – 1,17 g/t Platinmetall -, 0,15 % Cu und 0,09 % Ni) sowie abgeleitete Ressourcen im Umfang von 525.800 Unzen PdÄq mit 1,50 g/t PdÄq (enthalten in 11 Millionen Tonnen mit 0,64 g/t Pd, 0,20 g/t Pt, 0,08 g/t Au – 0,92 g/t Platinmetall -, 0,13 % Cu und 0,08 % Ni) (siehe Pressemeldung vom 9. September 2019). Kaukau ist für eine Erweiterung offen und die mineralisierten Zonen Kaukau South, Murtolampi und Haukiaho bedürfen einer systematischen Exploration anhand von Diamantbohrungen, um den mineralisierten Bohrabschnitten nachzugehen.

* Der Palladiumäquivalent wird unter Verwendung der folgenden Metallpreise (in US-Dollar) berechnet: 1.100 $ pro Unze Pd, 950 $ pro Unze Pt, 1.300 $ pro Unze Au, 6.614 $ pro Tonne Cu und 15.432 $ pro Tonne Ni.
1 Johnson Matthey, Februar 2020, PGM Market Report

FÜR DAS BOARD:
Derrick Weyrauch
President & CEO, Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Derrick Weyrauch, President & CEO
E-Mail: -info@palladiumoneinc.com
Tel: -1-778-327-5799

Die TSX Venture Exchange und ihr Marktregulierungsorgan (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Stammaktien von Palladium One Mining Inc. wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der aktuell geltenden Fassung registriert. Sie dürfen daher in den Vereinigten Staaten nicht verkauft werden, sofern keine Registrierung erfolgt bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungspflicht besteht.

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich auf die Zukunft, nicht auf vergangene Ereignisse beziehen. In diesem Kontext beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen häufig auf die zukünftige Geschäfts- und Finanzleistung eines Unternehmens. Sie sind oft an Wörtern wie rechnen mit, glauben, planen, schätzen, erwarten und beabsichtigen bzw. vergleichbaren Ausdrücken zu erkennen und enthalten Aussagen, wonach eine Handlung oder ein Ereignis eintreten kann, dürfte, könnte, soll oder wird. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ereignisse, Leistungen oder Erfolge bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ereignissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Diese Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Risiken in Verbindung mit der Projekterschließung; den Bedarf für weitere Finanzmittel; Betriebsrisiken in Zusammenhang mit dem Bergbau und der Mineralverarbeitung; Preisschwankungen bei Palladium und anderen Rohstoffen; Besitzansprüche; Umwelthaftungsansprüche und Versicherungsfragen; die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal; das Ausbleiben von Dividenden; den Wettbewerb; die Verwässerung; die Volatilität unseres Aktienpreises und Handelsvolumens; und steuerliche Folgen für kanadische und US-amerikanische Aktionäre. Die zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Tätigung solcher Aussagen und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sollten sich diese Annahmen, Schätzungen und Meinungen ändern. Investoren werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen unangemessene Sicherheit beizumessen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

PDAC – TORONTO 2020 – DGWA – MADE IN GERMANY BOOTH

Am Sonntag startet in Toronto die 88. PDAC, die weltweit größte Messe für Explorations- und Bergbauunternehmen. Die DGWA ist zum fünften Mal in Folge und einmal mehr als einziges deutsches Kapitalmarktberatungsunternehmen auf dem Made in Germany Stand vertreten.

Made in Germany ist die offizielle und vom Bund unterstütze deutsche Präsenz auf zahlreichen Industriemessen weltweit und positioniert und repräsentiert einen Querschnitt der deutschen Industrie in den jeweiligen Sektoren.

Die DGWA unterstützt internationale Rohstoffunternehmen bei deren Aktivitäten am europäischen Kapitalmarkt und bietet die gesamte Leistungspalette in individualisierter Form an:

– IPOs und Dual Listings
– Kommunikationskonzepte
– IR-PR Strategien
– Social Media & Media Consulting
– Financings
– Road Shows
– Corporate Finance und M&A

Die DGWA verfügt über ein breites Netzwerk von deutschsprachigen Investoren und einen im Heimatmarkt einzigartigen Track Record an erfolgreich begleiteten Transaktionen.

Darüber hinaus verfügt die DGWA – auch im Rahmen der Made in Germany Kooperation – über substanzielle Kontakte in die Industrie und zu Unternehmen, die am Rohstoffmarkt als Käufer aktiv sind, und unterstützt so z.B. bei Anbahnungen von Offtake Agreements.

Besuchen Sie uns auf dem MADE IN GERMANY Stand in der North Hall.

Beste Grüße,
DGWA Investor Relations

Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH
Kaiserhofstr.13
D- 60313 Frankfurt
www.DGWA.org
info@DGWA.org

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DGWA – Finest Financial Engineering
Stefan Müller
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

email : info@dgwa.org

Pressekontakt:

DGWA – Finest Financial Engineering
Stefan Müller
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main

email : info@dgwa.org

Börsengurus neuer 995% Cannabis Hot Stock auf dem Weg zur Nr 1. 9.360% Wachstum – 94 mal günstiger als MOTA (MOTA), 374 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 1.167 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC Research

995% Cannabis Hot Stock auf dem Weg zur Nr 1. 94 mal günstiger als MOTA, 374 mal als Aurora und 1.167 mal als Canopy

25.02.20 10:43
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-995_Cannabis_Hot_Stock_auf_Weg_zur_Nr_1_94_mal_guenstiger_als_MOTA_374_mal_als_Aurora_und_1_167_mal_als_Canopy-10969546

Executive Summary-25.02.2020

995% Cannabis Hot Stock auf dem Weg zur Nr 1
94 mal günstiger als MOTA, 374 mal günstiger als Aurora (ACB) und 1.167 mal günstiger als Canopy (CGC)

Unser neuer 995% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) ist auf dem Weg zu Kanadas größtem Outdoor-Cannabis-Produzenten. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Auf der riesigen Anbaufläche sollen künftig zwischen 400.000 und 500.000 lbs Cannabis-Biomasse produziert werden. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 25 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 93 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 94 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Erst vor wenigen Tagen meldete unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft macht unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zur „Red Bull“ der boomenden Cannabis-Branche. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.447% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 995% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Umsatzexplosion um 9.360% auf 47,3 Mio. CAD in 2020 erwartet
Wachstumsstärkstes Cannabis-Unternehmen vor Neubewertung

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Hanf-Produktionsfläche von 5,66 Mio. Quadratfuß auf 12,72 Mio. Quadratfuß erweitert
374 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.167 mal günstiger als Canopy Growth

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 516 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 516 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR – rund 516 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc.

995% Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 3,00 EUR – 995% Aktienchance

995% Cannabis Hot Stock auf dem Weg zur Nr 1
94 mal günstiger als MOTA, 374 mal günstiger als Aurora
(ACB) und 1.167 mal günstiger als

Canopy (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.002.jpeg

Unser neuer 995% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) ist auf dem Weg zu Kanadas größtem Outdoor-Cannabis-Produzenten. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Auf der riesigen Anbaufläche sollen künftig zwischen 400.000 und 500.000 lbs Cannabis-Biomasse produziert werden. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 25 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 93 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 94 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Erst vor wenigen Tagen meldete unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft macht unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zur „Red Bull“ der boomenden Cannabis-Branche. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.447% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 995% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 516 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR – rund 516 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. .

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 447% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 3,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 401% mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 238 Mio. EUR bewertet – rund 19 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,70 Milliarden EUR bewertet – rund 135 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR – rund 516 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.004.jpeg

Umsatzexplosion um 9.360% auf 47,3 Mio. CAD in 2020
erwartet

Wachstumsstärkstes Cannabis-Unternehmen vor Neubewertung
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.005.jpeg

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen.

Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.006.jpeg

Hanf-Produktionsfläche von 5,66 Mio. Quadratfuß auf 12,72
Mio. Quadratfuß
erweitert

374 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.167 mal
günstiger als

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.007.jpeg

Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.008.jpeg

Portfolio von Premium-Marken im boomenden
Cannabis-Getränke-Sektor

Wachstumsstärkste Cannabis-Getränke-Marke
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.009.jpeg

Unser neuer Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) verfügt über ein hochwertiges Portfolio von wachstumsstarken Premium-Marken im boomenden Cannabis-Getränke-Sektor. Mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 9.360% auf 47,3 Millionen CAD im Jahr 2020 ist unser neuer Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. die derzeit wachstumsstärkste Cannabis-Getränke-Marke.

Die Cannabis-Getränke-Marke Anachrist Mountain enthält die psychoaktive Substanz THC. THC wird der Hauptanteil der berauschenden Wirkung im Hanf zugesprochen. Anachrist Mountain enthält botanische Aromen inspiriert vom Pazifischen Nordwesten und alkalisches Mineralwasser. GRÜV enthält sowohl das psychoaktive THC als auch das nicht-psychoaktive CBD. Die Cannabis-Getränke-Marke GRÜV umfasst verschiedene schmackhafte Eistee-Sorten versetzt mit alkalischem Mineralwasser. LEV ist eine nicht-psychoaktives CBD-Getränke-Marke zur Verbesserung der Lebensqualität. LEV bietet verschiedene Frucht-Geschmacksrichtungen versetzt mit alkalischem Mineralwasser.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.010.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 516 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.011.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 516 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 238 Mio. EUR bewertet – rund 19 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 1,70 Milliarden EUR bewertet – rund 135 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR – rund 516 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.012.jpeg

Top-Management mit exzellentem Track Record
Erfolgreiche Serien-Unternehmer, Cannabis-Pioniere und
Börsenprofis
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.013.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) verfügt über ein sehr erfahrenes Top-Management mit exzellentem Track Record.

CEO Marcello Leone ist ein erfolgreicher Serien-Unternehmer. Der erfahrene Einzelhandels-Manager und Erfolgsunternehmer erschuf die Getränke-Marken Grace und Naturo Aqua und baute die Sportbekleidungskette RYU Apparel auf.

CSO John Campbell ist ein absoluter Börsenprofi mit über 30 Jahren Erfahrung in der Investment-Industrie.

Chief Commercialization Officer Emma Andrews gilt als Cannabis-Pionierin und war wegweisend für den erfolgreichen Aufbau globaler Wellness-Marken.

Direktor Matt Christopherson ist als CEO der Higharchy Brands Group ein erfolgreicher Cannabis-Pionier und Spezialist für Cannabis-Einzelhandel.

Direktor Phil Fontaine ist in dritter Amtszeit National Chief der Assembly of First Nations.

Direktor Camilo Lyon ist ein absoluter Börsenprofi mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in den Bereichen Corporate Finance und Consumer Brand Experience in Top-Positionen bei Goldman Sachs, Bank of America Merrill Lynch und Canaccord Genuity.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.014.jpeg

Erfolgreiche Finanzierung über 14 Million CAD
Bahnbrechende Nachrichten voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.015.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) hat vor dem Börsengang eine erfolgreiche Finanzierung im Volumen von 14 Million CAD bei Investoren platziert.

Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten, die für eine fundamentale Neubewertung unseres Cannabis Aktientips BevCanna Enterprises Inc. sorgen dürften

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.016.jpeg

995% Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer –
Kursziel 24M 3,00 EUR – 995%
Aktienchance

374 mal günstiger als Aurora Cannabis und 1.167 mal
günstiger als

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.017.jpeg

Unser neuer 995% Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) ist auf dem Weg zu Kanadas größtem Outdoor-Cannabis-Produzenten. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Auf der riesigen Anbaufläche sollen künftig zwischen 400.000 und 500.000 lbs Cannabis-Biomasse produziert werden. Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020 einen rasanten Umsatzanstieg um sagenhafte 9.360% auf 47,3 Millionen CAD. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Joint Venture-Partner Mota Ventures (MOTA) kommt derzeit bei einer Anbaufläche von 269.000 Quadratfuß auf einen Börsenwert von 25 Mio. EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 93 EUR pro Quadratfuß – das ist rund 94 mal so viel als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Erst vor wenigen Tagen meldete unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. das Closing seines bahnbrechenden Joint Ventures mit dem globalen CBD-Player Mota Ventures Corp (CNSX:MOTA) für die Produktion und den Vertrieb der BevCanna-Produkte in Europa. Die wegweisende Partnerschaft macht unseren Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zur „Red Bull“ der boomenden Cannabis-Branche. Der führende Hersteller von Cannabis-Getränken BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.447% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 995% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzexplosion um kolossale 9.360% von 0,5 Millionen CAD in 2019 auf 47,3 Millionen CAD in 2020. Für das Jahr 2021 wird ein Umsatzanstieg um 37% auf 64,6 Millionen CAD erwartet. Im Geschäftsjahr 2022 sollen die Umsatzerlöse um 16,2% auf 75,1 Millionen CAD steigen. Unser Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. verfügt bereits über eine riesige Abfüllanlage mit einer Gesamtkapazität von 72 Millionen Flaschen pro Jahr auf einer Fläche von 40.000 Quadratfuß. Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. verfügt zudem über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 315 Acres sowie die vorläufige Genehmigung zum Ausbau der Produktionsanlage auf einer Gesamtfläche von 170.000 Quadratfuß.

Unser Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. hat zuletzt seine lizensierte Hanf-Anbaufläche von 5,66 Millionen Quadratfuß (130 Acres) auf kolossale 12,72 Mio. Quadratfuß (292 Acres) ausgebaut. Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 12,55 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,99 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,70 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 370 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 374 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.155 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 1.167 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 516 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock BevCanna Enterprises Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,47 Milliarden EUR – rund 516 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. .

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip BevCanna Enterprises Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 447% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 3,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung BevCanna Enterprises Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 401% mit unserem Cannabis Hot Stock BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.018.jpeg

Ausführliche Informationen zu BevCanna Enterprises Inc.

Ausführliche Informationen zu BevCanna Enterprises Inc. (ISIN CA08783B1013 / WKN A2PNFY, Ticker: 7BC, CSE: BEV) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.bevcanna.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in BevCanna Enterprises Inc. dem Totalverlust-Risiko.

BevCanna Enterprises Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der BevCanna Enterprises Inc

Die Aktien von BevCanna Enterprises Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der BevCanna Enterprises Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der BevCanna Enterprises Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der BevCanna Enterprises Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt BevCanna Enterprises Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der BevCanna Enterprises Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der BevCanna Enterprises Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die BevCanna Enterprises Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw mit deren Investor Relations Agentur Solem Associated S.A., Panama City, Panama eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der BevCanna Enterprises Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der BevCanna Enterprises Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 1,50 EUR
Kurschance: 447%
Kursziel 24M: 3,00 EUR
Kurschance: 995%

Stammdaten
ISIN: CA08783B1013
WKN: A2PNFY
Ticker: 7BC
CSE: BEV

Kursdaten
Kurs: 0,274 EUR
52W Hoch: 0,540 EUR
52W Tief: 0,200 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 45,81 Mio.
Market Cap (): 12,55 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50130/995.019.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.
Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der BevCanna Enterprises Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von BevCanna Enterprises Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der BevCanna Enterprises Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die BevCanna Enterprises Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (25.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Neuer 533% Pot Hot Stock meldet Riesendeal – 23,3 Mio. $ auf 16,1 Mio. Quadratfuß – Massives Kaufsignal – 530 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.073 mal günstiger als Canopy Growth (CGC) – AC Research

Neuer 533% Pot Hot Stock meldet Riesendeal – Massives Kaufsignal. 530 mal günstiger als Aurora und 2.073 mal als Canopy

25.02.20 09:21
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Neuer_533_Pot_Hot_Stock_meldet_Riesendeal_Massives_Kaufsignal_530_mal_guenstiger_als_Aurora_und_2_073_mal_als_Canopy-10969148

Executive Summary-25.02.2020

Neuer 533% Pot Hot Stock meldet Riesendeal – Massives Kaufsignal
530 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.073 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser neuer 533% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen einen Riesendeal mit gleich vier Agrarfirmen zur Aufzucht von Hanf auf einer riesigen Fläche von 150 Hektar bzw 16,15 Mio. Quadratfuß zur jährlichen Produktion von 100.000kg Biomasse bzw. 12.000kg Hanfblüten. Mit dem bahnbrechenden Geschäft sollte sich ein Jahresumsatz von 23,3 Mio. Dollar erzielen lassen, der sich durch den in Kürze erwarten Deal mit einem angesehenen Extraktions-Partner noch um den Faktor acht steigern ließe. CEO Robert Eadie kündigt zugleich weitere Deals mit Agrapartnern an. Im kommenden Jahr 2021 soll die Produktion auf 1.000 Hektar ausgebaut werden und 2022 soll die Hanfaufzucht auf der gewaltigen Fläche von 1.500 Hektar erfolgen. Die bahnbrechende Nachricht dürfte heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 365 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,17 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 533% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

161 Mio. Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche
18.250 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 58.650 mal günstiger als Canopy Growth (CGC)

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 385 mal pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 2.073 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.073 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR – rund 2.073 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 1,00 EUR – 533% Kurschance

Neuer 533% Pot Hot Stock meldet Riesendeal – Massives
Kaufsignal

530 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.073 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.002.jpeg

Unser neuer 533% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen einen Riesendeal mit gleich vier Agrarfirmen zur Aufzucht von Hanf auf einer riesigen Fläche von 150 Hektar bzw 16,15 Mio. Quadratfuß zur jährlichen Produktion von 100.000kg Biomasse bzw. 12.000kg Hanfblüten. Mit dem bahnbrechenden Geschäft sollte sich ein Jahresumsatz von 23,3 Mio. Dollar erzielen lassen, der sich durch den in Kürze erwarten Deal mit einem angesehenen Extraktions-Partner noch um den Faktor acht steigern ließe. CEO Robert Eadie kündigt zugleich weitere Deals mit Agrapartnern an. Im kommenden Jahr 2021 soll die Produktion auf 1.000 Hektar ausgebaut werden und 2022 soll die Hanfaufzucht auf der gewaltigen Fläche von 1.500 Hektar erfolgen. Die bahnbrechende Nachricht dürfte heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 365 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,17 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 533% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 385 mal pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.073 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR – rund 2.073 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 343% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 533% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.003.jpeg

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 231 Mio. EUR bewertet – rund 72 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,68 Milliarden EUR bewertet – rund 530 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR – rund 2.073 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) .

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.004.jpeg

Hanf-Produktionsfläche vom 161 Mio. Quadratfuß (1.500
Hektar)

150 Mio. EUR Umsatz und 120 Millionen EUR operativer
Gewinn in
2022
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.005.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche.

Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 385 mal pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.006.jpeg

Europäische CBD-Markt wächst 400% pro Jahr bis 2026
Rasantes Wachstum von 1,2 Mrd. $ auf 63 Mrd. $
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.007.jpeg

Branchenexperten erwarten für den Europäischen CBD-Markt in den kommenden Jahren rasante Zuwachsraten. Analysten erwarten jährliche Zuwachsraten von 400% pro Jahr. Der Europäische CBD-Markt soll bis 2026 von 1,2 Milliarden Dollar auf 63 Milliarden Dollar explodieren. Unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) ist auf dem Weg zur neuen Nr 1 auf dem boomenden Europäischen CBD-Markt und dürfte damit zu einem der großen Gewinner dieses exponentiellen Wachstumstrends gehören.

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,17 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.008.jpeg

Cannabis mögliche Allzweckwaffe gegen
Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst,
Alzheimer, Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.009.jpeg

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. CBD-Öl gilt als Mittel zur Reduktion von Krämpfen, für besseren Schlaf, zur Reduktion des Blutzuckerspiegels, zur Schmerzlinderung, zur Angstbekämpfung, zur Verbesserung des Immunsystems, gegen Übelkeit, gegen Entzündungen, gegen Bluthochdruck und zur Hautpflege, u.v.m. Während die tatsächliche Wirkung des CBD-Öls zur Bekämpfung der Zivilisationskrankheiten noch weiter erforscht werden muss, boomt der Verkauf von CBD-Ölen bereits. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) dürfte von diesem Boom überproportional profitieren.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.010.jpeg

Verkaufsstart in Europa
Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,17
Mio. EUR
voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.011.jpeg

Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen.

Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,17 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc.

Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY) , bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.012.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 2.073 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.013.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Neuer 533Ticker: 9HH, CSE: HFH) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.073 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis (XLY) an der Börse mit rund 231 Mio. EUR bewertet – rund 72 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis (ACB) an der Börse mit 1,68 Milliarden EUR bewertet – rund 530 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR – rund 2.073 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis (XLY), 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.014.jpeg

Cannabis Hot Stock 2020 – Strong Outperformer – Kursziel
24M 1,00 EUR – 533%
Kurschance

530 mal günstiger als Aurora Cannabis (ACB) und 2.073 mal
günstiger als

Canopy Growth (CGC)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.015.jpeg

Unser neuer 533% Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) meldet heute Morgen einen Riesendeal mit gleich vier Agrarfirmen zur Aufzucht von Hanf auf einer riesigen Fläche von 150 Hektar bzw 16,15 Mio. Quadratfuß zur jährlichen Produktion von 100.000kg Biomasse bzw. 12.000kg Hanfblüten. Mit dem bahnbrechenden Geschäft sollte sich ein Jahresumsatz von 23,3 Mio. Dollar erzielen lassen, der sich durch den in Kürze erwarten Deal mit einem angesehenen Extraktions-Partner noch um den Faktor acht steigern ließe. CEO Robert Eadie kündigt zugleich weitere Deals mit Agrapartnern an. Im kommenden Jahr 2021 soll die Produktion auf 1.000 Hektar ausgebaut werden und 2022 soll die Hanfaufzucht auf der gewaltigen Fläche von 1.500 Hektar erfolgen. Die bahnbrechende Nachricht dürfte heute ein Kursfeuerwerk bei unserem Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. ist auf dem Weg zur Nr 1 auf dem Europäischen CBD-Markt. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 365 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Begleitet von riesigen Handelsumsätzen haben die Aktien unseres Cannabis Aktientips zudem den mittelfristigen Abwärtstrend kraftvoll nach oben durchstoßen und damit für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse gesorgt. Unser neuer Cannabis Aktientip Hemp for Health ist der einzige vertikal integrierte CBD-Produzent in Italien. Mit CBD „Made in Tuscany“ will unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. bis 2022 auf 1.500 Hektar Anbaufläche Umsätze von 150 Mio. EUR und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 120 Mio. EUR erzielen. Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health hat im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Produktionsdeals mit italienischen Tabak-Produzenten und toskanischen Labors zur CBD-Extraktion geschlossen. Die erste Ernte ist bereits eingefahren und die Produktion hat begonnen. Jetzt startet der Verkauf in Europa. Unternehmenskreisen zufolge ist in Kürze mit bahnbrechenden Deals mit verschiedenen Apothekenketten in Europa und in Übersee zu rechnen. Vor dem Hintergrund erwarten wir in den kommenden Monaten eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes von nur 3,17 Mio. EUR unseres neuen Cannabis Aktientips Hemp for Health Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 6.300% mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis (XLY), bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB), und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth (CGC) bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. die Aktienchance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 533% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis (XLY) sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis (ACB) schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. verfügt über eine Hanf-Anbaufläche von 161 Mio. Quadratfuß (1.500 Hektar). Angesichts des geringen Börsenwertes unseres Cannabis Aktientips von nur 3,17 Mio. EUR entspricht dies einem Börsenwert von nur 0,02 EUR pro Quadratfuß Hanf-Produktionsfläche. Cannabis-Riese Aurora Cannabis (ACB) kommt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 4,6 Mio. Quadratfuß auf einen Börsenwert von 1,68 Milliarden EUR. Das entspricht einem Börsenwert von 385 mal pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 18.250 mal teurer als bei unserem neuen Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Cannabis-Marktführer Canopy Growth (CGC) bringt derzeit bei einer lizensierten Cannabis-Produktionsfläche von 5,6 Mio. Quadratfuß einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR auf die Börsenwaage. Das entspricht einem Börsenwert von 1.173 EUR pro Quadratfuß Cannabis-Produktionsfläche – das ist rund 58.650 mal so teuer als bei unserem neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 2.073 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Hemp for Health Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth (CGC) eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth (CGC) explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth (CGC) Corp. auf einen Börsenwert von 6,57 Milliarden EUR – rund 2.073 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Hemp for Health Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Aktientip Hemp for Health Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Pot Hot Stock Hemp for Health Inc. zunächst auf 0,70 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von zunächst 343% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unsere Cannabis Aktienempfehlung Hemp for Health Inc. für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 533% mit unserem Cannabis Hot Stock Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.016.jpeg

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc.

Ausführliche Informationen zu Hemp for Health Inc. (ISIN CA42371G1072 / WKN A2PV18, Ticker: 9HH, CSE: HFH) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.hempforhealth.eu

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Hemp for Health Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Hemp for Health Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Hemp for Health Inc

Die Aktien von Hemp for Health Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Hemp for Health Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Hemp for Health Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Hemp for Health Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Hemp for Health Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Hemp for Health Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Hemp for Health Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Hemp for Health Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Hemp for Health Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.
Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Hemp for Health Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 0,70 EUR
Kurschance: 343%
Kursziel 24M: 1,00 EUR
Kurschance: 533%

Stammdaten
ISIN: CA42371G1072
WKN: A2PV18
Ticker: 9HH
CSE: HFH

Kursdaten
Kurs: 0,158 EUR
52W Hoch: 0,300 EUR
52W Tief: 0,091 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 20,06 Mio.
Market Cap (): 3,17 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50127/Neuer 533.017.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.
Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Hemp for Health Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Hemp for Health Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Hemp for Health Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Hemp for Health Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in §9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (25.02.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

Hollister Biosciences, Inc. unterzeichnet Absichtserklärung zum Erwerb der Firma Venom Extracts, die Einnahmen in Höhe von 16,4 Millionen Dollar und ein EBITDA-Ergebnis von 2,48 Millionen Dollar vorweisen kann

Hollister Biosciences Inc. – der Erfinder von Kaliforniens führender Haschisch-Preroll-Marke HashBone – unterzeichnet eine Absichtserklärung zum Erwerb der Firma Venom Extracts, einem der größten Erzeuger von preisgekrönten medizinischen Cannabisdestillaten und dazugehörigen Produkten in Arizona

Vancouver, BC, 25. Februar 2020 – Hollister Biosciences Inc. (CSE: HOLL, FRANKFURT: HOB, OTC: HSTRF) (das Unternehmen oder Hollister) – ein vertikal integriertes Markenunternehmen für Cannabis, das seine Produkte über 220 Abgabestellen in ganz Kalifornien verkauft – freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen am 20. Februar 2020 eine Absichtserklärung (LOI) zur Übernahme der Firma Venom Extracts (Venom) unterzeichnet hat. Venom ist in Arizona eine führende Marke für Cannabisextrakte und gehört in diesem US-Bundesstaat auch zu den größten Erzeugern von preisgekrönten medizinischen Cannabisdestillaten und damit verwandten Produkten.

20.000.000 Dollar schwere Übernahme mit hoher Wertschöpfung
Für das zum 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr weist Venom Extracts Einnahmen in Höhe von 16,4 Millionen CAD sowie ein EBIDTA-Ergebnis in Höhe von 2,48 Millionen CAD aus, die aus dem Verkauf seiner Produktlinie von Cannabiskonzentraten, P.H.O.-Konzentraten und Kartuschen erzielt wurden. Hollister weist darauf hin, dass die Zahlen zum Geschäftsergebnis (EBITDA) nicht testiert sind und auf Berichten basieren, die von der Firmenführung von Venom erstellt wurden. Obwohl Hollister davon ausgeht, dass die Zahlen äußerst zuverlässig sind, wird der Audit einen Teil der Due-Diligence-Prüfung bilden, die Voraussetzung für einen allfälligen Vertragsabschluss ist.

Der Kaufpreis der Aktien wird sich erwartungsgemäß auf insgesamt 20.000.000 CAD belaufen; 70 % sind im Voraus zu entrichten und 30 % nach Erreichen entsprechender Meilensteine. Die Übernahmetransaktion wird voraussichtlich vor dem 31. März 2020 abgeschlossen, sofern die Due-Diligence-Prüfung im normalen Rahmen abläuft.

Venom hat sich im Markt des Bundesstaates Arizona als führender Extraktionsbetrieb mit einer starken Marke positioniert, meint Carl Saling, Gründer und CEO von Hollister Biosciences Inc. Wir sind der Meinung, dass diese Übernahme eine großartige Chance bietet, Synergien zwischen Hollister und Venom zu nutzen. Beide Unternehmen bekommen so die Möglichkeit, sich neben den Märkten von Arizona und Kalifornien auch noch in anderen Märkten für Cannabisprodukte zu positionieren. Venom Extracts kann auf ein hochqualifiziertes und erfahrenes Führungsteam verweisen, das mit seinen Kompetenzen in der Betriebsführung schon viele Erfolge erzielt hat. Diese Transaktion bringt beiden Unternehmen einen hohes Maß an Wertschöpfung und spielt für das zukünftige Wachstum eine ganz wesentliche Rolle.

Rahmenbedingungen der Absichtserklärung
Die Rahmenbedingungen der Absichtserklärung (die erst durch eine von den Vertragsparteien zu schließende, finale Vereinbarung formalisiert wird) lauten folgendermaßen:

– Das Unternehmen wird die Firma Venom Extracts für 20.000.000 kanadische Dollar übernehmen; die Zahlung erfolgt in Form von Hollister-Stammaktien (die Zahlungsaktien).
– Der Aktienpreis wird auf Basis der folgenden Werte ermittelt (wobei der jeweils höhere Wert zur Anwendung kommt):
– volumengewichteter durchschnittlicher Kurswert der Aktien des Unternehmens (VWAP) an 14 aufeinander folgenden Tagen mit Deckelung bei 0,25 $ nach Bekanntgabe der Transaktion bzw. 0,20 $
– Sobald der Aktienpreis festgesetzt wurde, werden bei Abschluss der Transaktion 70 % der Zahlungsaktien emittiert; hier gilt eine entsprechende Haltedauer.
– Die übrigen 30 % der Zahlungsaktien werden emittiert, sobald bis spätestens 31. Dezember 2021 die folgenden Meilensteine erreicht werden:
– 20 % (der Gesamtzahl an Zahlungsaktien) werden emittiert, sobald die Einnahmen von Venom Extracts einen Wert von 30.000.000 CAD erreichen (laut Berechnung im Einklang mit den IFRS-Richtlinien per 1. Januar 2020).
– 10 % (der Gesamtzahl an Zahlungsaktien) werden emittiert, sobald die Einnahmen von Venom Extracts einen Wert von 40.000.000 CAD erreichen (laut Berechnung im Einklang mit den IFRS-Richtlinien per 1. Januar 2020).

Wir freuen uns sehr, diese Transaktion mit Hollister abschließen zu können, meint Mason Cave, CEO von Venom Extracts. Für beide Unternehmen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, sowohl Ressourcen als auch Kapazitäten zu kombinieren. Außerdem eröffnet sich für uns die Chance, rascher in den großen Wachstumsmarkt Kalifornien einzusteigen. Hollister verfügt über ein hervorragendes Führungsteam und ist in Kalifornien mittlerweile eine beliebte und begehrte Marke für Cannabis- und Hanfprodukte. Wir glauben, dass wir Hollister mit unserem Beitrag im Bereich der Extraktion bei der Diversifizierung seines Produktangebots helfen werden, und dass der Markenwert beider Firmen in zahlreichen Bundesstaaten, aber auch auf internationaler Ebene, davon profitieren wird.

In Zusammenhang mit der Transaktion nach dem Fremdvergleichsgrundsatz wird Hollister keine langfristigen Schulden übernehmen, einen neuen Kontrollposten schaffen und in der Zusammensetzung der Unternehmensführung oder des Board of Directors von Hollister ist derzeit keine Änderung geplant.
Nach den geltenden Statuten der Canadian Securities Exchange ist die Auszahlung von Provisionen (Finder’s Fees) vorgesehen.

Über Hollister Biosciences Inc.
Hollister Biosciences Inc. ist ein vertikal integriertes Cannabisunternehmen, das derzeit mit zahlreichen hochwertigen Produkten in 220 der 600 von Indus Holdings (CSE: INDS) – dem exklusiven Vertriebspartner von Hollister – betriebenen Verkaufsstellen vertreten ist. Diese Penetrationsrate wird sich im Zuge der rascheren Umsetzung des vom Unternehmen angepeilten Geschäftsmodells – das auf hohe Gewinnmargen und Produktentwicklung fokussiert ist und alle Schritte von der Saatgutausbringung bis hin zum Verkauf abdeckt – weiter erhöhen.

Aufbauend auf diesem Erfolg hat Hollister die Vision, sich mit seinen innovativen, hochwertigen Cannabisprodukten in zahlreichen Bundesstaaten und mit seinen Hanfprodukten auf nationaler Ebene als Qualitätsmarke Nr. 1 zu positionieren.

Unsere hundertprozentige Tochtergesellschaft in Kalifornien – Hollister Cannabis Co. – ist die erste sowohl staatlich als auch regional lizenzierte Cannabisfirma mit Firmensitz in der Stadt Hollister (Kalifornien), der Geburtsstätte des amerikanischen Bikers, von deren gesetzlosen Wurzeln aus Hollister furchtlos seinen Erfolgskurs einschlägt.

Zu den Produkten von Hollister Cannabis Co. zählen: HashBone, handgefertigte Haschisch-Prerolls in Premiumqualität, das Hauptprodukt der Marke und in Kalifornien die Nummer 1 unter den Haschisch-Prerolls; lösungsmittelfreier Bubble Hash; Fertigpackungen mit Cannabisblüten; Prerolls; Tinkturen; Vape-Produkte; und Tinkturen für Haustiere mit hohen Konzentrationen von CBD aus dem gesamten Spektrum der Pflanze.

Webseite: www.hollistercannabisco.com

Über Venom Extracts
Venom Extracts ist in Arizona eine führende Marke für Cannabisextrakte und gehört in diesem US-Bundesstaat auch zu den größten Erzeugern von preisgekrönten medizinischen Cannabisdestillaten und dazugehörigen Produkten. Venom Extracts verfügt über ein Team aus erfahrenen Führungskräften und genießt einen erstklassigen Ruf als Hersteller von hochwertigen Produkten. Das Unternehmen ist stolz darauf, sich durch die Herstellung von legalen Marihuanaprodukten auf einem Preisniveau, das dem Einzelhandel höhere Gewinne ermöglicht, als differenziertes Extraktionsunternehmen zu präsentieren. Das Unternehmen ist mit seinen Kompetenzen auf dem Gebiet der Schutzrechte in der Lage, einen höheren Produktertrag pro Quadratfuß zu erwirtschaften als die Konkurrenz und die Kosten und Risiken geringer zu halten als dies normalerweise bei Extraktionsfirmen der Fall ist. Mit seiner Expansionsstrategie legt das Unternehmen den Fokus auf neue Märkte/Bundesstaaten/Länder, in denen der Konsum von medizinischem Cannabis bereits erlaubt ist und/oder in denen Cannabis auch als Genussmittel zugelassen wurde bzw. mit großer Wahrscheinlichkeit in naher Zukunft zugelassen wird.

Webseite: www.venomextracts.com

HOLLISTER BIOSCIENCES INC.:

Kontaktdaten des Unternehmens:
klee@k2capital.ca
Tel: 604-961-0296

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Durch den Gebrauch der Wörter erwarten, fortsetzen, schätzen, rechnen mit, könnten, werden, planen, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich gemacht werden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Diese Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt. Aufgrund verschiedener Faktoren und Risiken können sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Dazu zählen auch diverse Risikofaktoren, die in den vom Unternehmen veröffentlichten Unterlagen beschrieben werden und im Unternehmensprofil auf www.sedar.com zu finden sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hollister Biosciences Inc.
Kelvin Lee
Suite 1570 – 505 Burrard Street One Bentall Centre
V7X 1M5 Vancouver, BC
Kanada

email : klee@k2capital.ca

Pressekontakt:

Hollister Biosciences Inc.
Kelvin Lee
Suite 1570 – 505 Burrard Street One Bentall Centre
V7X 1M5 Vancouver, BC

email : klee@k2capital.ca

ehemaligerpfoertner-970x250