Euro Manganese Inc. schließt Optionsvereinbarung für Anlagenstandort ab und stellt Betriebsupdate bereit

Euro Manganese Inc. schließt Optionsvereinbarung für Anlagenstandort ab und stellt Betriebsupdate bereit

Vancouver, Kanada (17. Oktober 2018) – Euro Manganese Inc. (TSX-V/ASX: EMN) (EMN oder das Unternehmen) gibt heute bekannt, dass das Unternehmen auf die Erfüllung der aufschiebenden Bedingungen für den Abschluss einer Optionsvereinbarung hinsichtlich der Übernahme von EP Chvaletice s.r.o. (EPCS), einer tschechischen Betriebsgesellschaft, verzichtet hat. Der Hauptvermögenswert von EPCS ist ein großes Gewerbegrundstück in direkter Nachbarschaft zum Manganprojekt Chvaletice, auf dem EMN die Errichtung seiner Verarbeitungsanlage für hochreines Mangan plant.

EMN freut sich außerdem, über die aktuellen Betriebstätigkeiten in seinem Manganprojekt Chvaletice zu berichten.

Due-Diligence-Prüfung abgeschlossen und erste Zahlung im Rahmen der Optionsvereinbarung mit EPCS geleistet

Nach dem zufriedenstellenden Abschluss einer ökologischen, finanziellen und rechtlichen Due-Diligence-Prüfung teilt das Unternehmen mit, dass es im Rahmen einer Optionsvereinbarung vom 13. August 2018, welcher zufolge das Unternehmen das Recht auf den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an EPCS hat (die Optionsvereinbarung), die erste Ratenzahlung in Höhe von 14 Millionen tschechischen Kronen (rund 815.000 CAD) geleistet hat.

EPCS ist ein kleiner tschechischer Stahlbauer, der im Besitz eines 19,94 Hektar großen Grundstücks unmittelbar südlich der Autobahn und Eisenbahnlinie ist, die an die Haldenlagerstätte Chvaletice grenzen. Diese Brachflächen sollten sich für die Errichtung der geplanten Verarbeitungsanlage für Manganprodukte mit sehr hohem Reinheitsgrad eignen. Auf dem Grundstück befinden sich mehrere Gebäude, darunter Büro-, Lager- und andere Industriebauten, von denen einige an kurzfristige Mieter verpachtet sind. Das Grundstück beinhaltet auch zwei Nebengleise und ist an das Gas-, Wasser- und Stromnetz angeschlossen.

Das Unternehmen hat die Option, EPCS durch die Tätigung von zwei zusätzlichen Ratenzahlungen in Gesamthöhe von 126 Millionen Kronen (rund 7,32 Millionen CAD) zu übernehmen und zwar wie folgt:

i. Eine Ratenzahlung in Höhe von 42.000.000 tschechischen Kronen (etwa 2,44 Millionen CAD) (die zweite Ratenzahlung) innerhalb von 60 Tagen nach der endgültigen Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung für das Manganprojekt Chvaletice, spätestens jedoch drei Jahre nach Unterzeichnung der Optionsvereinbarung. Die dreijährige Laufzweit kann unter bestimmten Umständen um maximal ein Jahr verlängert werden; und
ii. eine Schlusszahlung in Höhe von 84.000.000 tschechischen Kronen (etwa 4,88 Millionen CAD) (die Schlusszahlung), die nach Erhalt aller Erschließungsgenehmigungen für das Manganprojekt Chvaletice, spätestens jedoch fünf Jahre nach Unterzeichnung der Optionsvereinbarung fällig ist.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44922/2018 5 EMN News Release_Provides Corporate Update FINAL CLEAN V3_DEPRcom.001.jpeg

Die Anteile von EPCS sind bis zur Freigabe der Schlusszahlung durch das Unternehmen treuhänderisch hinterlegt. Zur Sicherung der Transaktion hat das Unternehmen das Grundstück und die Anteile von EPCS für die Laufzeit der Optionsvereinbarung verpfändet. Der Verkäufer von EPCS wird sein Stahlbaugeschäft bis zum Eingang der Schlusszahlung fortsetzen. Außerdem wird er während der Laufzeit der Optionsvereinbarung die Gewinne aus dem Geschäft einbehalten und für alle Verluste, die aus dem Geschäft entstehen, verantwortlich sein. EMN wird sich darum bemühen, so viele Mitarbeiter von EPCS wie möglich umzuschulen und als Arbeitskräfte für das geplante Manganprojekt Chvaletice aufzunehmen.

Marco Romero, President und CEO von Euro Manganes, sagte:

Wir freuen uns sehr, den geplanten Standort für die Verarbeitungsanlage Chvaletice preiszugeben. Mit der Sicherung des Rechts auf den Erwerb dieses strategischen Grundstücks, gemeinsam mit der benachbarten Liegenschaft, die wir 2017 übernommen haben, hat Euro Manganese einen wichtigen Schritt zur Risikominderung des Manganprojekts Chvaletice getan.

Aktueller Stand der Betriebstätigkeit

Bohrprogramm im Sommer 2018:

Im Juli und August 2018 führte das Unternehmen eine zweite Bohrphase im Manganprojekt Chvaletice durch. Das Programm war darauf ausgelegt, auf dem erfolgreichen Bohrprogramm 2017 aufzubauen und das Konfidenzniveau der im Juni 2018 veröffentlichten Ressourcenschätzung zu erhöhen. Der Großteil der Bohrungen erfolgte mit einem hochmodernen Schallbohrgerät, das die Gewinnung von großen, ungestörten Kernproben aus dem nicht verfestigten Haldenmaterial ermöglichte. Der Rest der Bohrungen umfasste flache Bohrlöcher, die mit einem tragbaren Erdbohrer gebohrt wurden. Sie dienten der Untersuchung und Erprobung der schwer zugänglichen Hänge der Halden. Insgesamt wurden die folgenden 80 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 1.510 Metern niedergebracht:

1. 54 Schallbohrlöcher über insgesamt 1.410 Meter, bestehend aus:
– 35 vertikalen Löchern mit insgesamt 661 Metern (einschließlich von Zwillingslöchern für drei Bohrungen von 2017).
– 19 geneigten Löchern mit insgesamt 749 Meter (auf Erprobung der Hänge der Halden ausgerichtet, die im Anschluss an das Bohrprogramm 2017 zum größten Teil als eine abgeleitete Ressource eingestuft wurden, da sie nicht für vertikale Bohrungen zugänglich war).
2. 26 Löcher mit dem tragbaren Erdbohrer über insgesamt 100 Meter.

Alle Löcher wurden in einem durchschnittlichen Abstand von etwa 2 Metern erprobt. Insgesamt 767 Proben wurden für die Analyse und verschiedene andere Tests eingereicht. Im Rahmen eines umfassenden und strengen Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm, das die blinde Hinzugabe von Doppel-, Leer- und Standardproben beinhaltete, wurden weitere 63 Proben für die Analyse eingereicht. Die Laborarbeiten sind im Gange. Die endgültigen Ergebnisse werden bis Ende Oktober erwartet und werden in eine aktualisierte NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung einfließen, die kurz danach von Tetra Tech Canada Inc. (Tetra Tech) angefertigt wird. Tetra Tech wird auch eine Übersicht über die bisherigen metallurgischen Untersuchungen bereitstellen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44922/2018 5 EMN News Release_Provides Corporate Update FINAL CLEAN V3_DEPRcom.002.png

Metallurgische Untersuchungen, Verfahrensdesign und aktueller Stand der wirtschaftlichen Erstbewertung:

Nach der Entnahme von für die Halden bei Chvaletice repräsentativen Proben im Umfang von 14,8 Tonnen mit einem Schallbohrer mit großem Durchmesser leitete das Unternehmen ein umfassendes metallurgisches Test- und Verfahrensdesignprogramm ein, das nun kurz vor Abschluss steht. Die metallurgischen Testarbeiten wurden vom Changsha Research Institute for Mining and Metallurgiy (CRIMM), einer Abteilung von China Minmetals, durchgeführt. CINF Engineering, eine Abteilung der Aluminum Company of China (Chinalco), zeichnet für die Verfahrensdesign- und technischen Planungsarbeiten verantwortlich. Tetra Tech beaufsichtigt das Testprogramm und die technische Planung und erbringt zudem Dienstleistungen bei der Ressourcenschätzung sowie der Planung der Trockenlageranlage für die Rückstände. GET s.r.o. erbringt Dienstleistungen im Bereich Geologie, Minenplanung und der Erfassung der grundlegenden Umweltdaten. Bilfinger Czech Republic führt Lokalisierungsstudien, einschließlich der Schätzung der lokalen Kosten sowie Beiträge zur Einhaltung der Regierungs- und Umweltvorschriften, durch. Der Schwerpunkt des gesamten Programms liegt auf der Erarbeitung eines aus technischer, ökologischer und wirtschaftlicher Sicht robusten alternativen Verfahrensfließbildes für die Produktion eines elektrolytischen Manganmetalls mit sehr hohem Reinheitsgrad (UHPEMM) und/oder eines Mangan-Sulfat-Monohydrats mit sehr hohem Reinheitsgrad. Das Unternehmen rechnet damit, Anfang 2019 zu einer Entscheidung zu gelangen, welches Fließbild in die nächste Bewertungs- und Planungsphase überführt wird.

Das metallurgische Testprogramm umfasste die Durchführung von über 535 einzelnen Tests im Labor- und Pilotmaßstab sowie 8.125 Analysen. Außerdem beinhaltete es umfangreiche Prüfungen der Ausrüstungshersteller sowie Erkundungs-, Bestätigungs- und Verifizierungstests durch Drittanbieter. Das Programm umfasste Aufbereitungsuntersuchungen, die sich in erster Linie auf die magnetische Trennung sowie die Laugung, Lösungsreinigung, Trennung von Festteilen und Flüssigkeiten, Gewinnungselektrolyse, die Gewinnung mit einem Kristallisations-Waschwasser-Reagenzmittel und Passivierungstests konzentrierten. Außerdem wurde ein 21-tägiger Pilot-Testlauf im geschlossenen Zyklus in einer eigens für dieses Programm errichteten Pilotanlage durchgeführt. Die bisherigen Ergebnisse sind ermutigend und die daraus resultierenden Produktspezifikationen sind hervorragend. Die eingehenden Ergebnisse werden derzeit erfasst und ausgewertet. Eine Zusammenfassung dieser Ergebnisse wird in den kommenden Monaten von Tetra Tech im Rahmen einer wirtschaftlichen Erstbewertung vorgelegt werden.

Aktueller Stand der Umweltprüfung und -genehmigung:

EMN führt seit Sommer 2016 umfassende Umweltgrundlagenstudien im Manganprojekt Chvaletice durch, dazu gehört auch die Erfassung von Fauna-, Flora-, hydrologischen, Klima-, Luftqualitäts-, Landnutzungs- und sozioökonomischen Daten. Eine hydrogeologische Studie und ein lokales Grundwassermodell sollen in den kommenden Monaten fertiggestellt werden. Boden- und Wasserproben wurden zudem im Rahmen der Due-Diligence-Prüfung für die Optionsvereinbarung mit EPCS entnommen.

Seit dem Beginn seiner Tätigkeit bei Chvaletice im Jahr 2015 wurden der hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Unternehmens, Mangan Chvaletice s.r.o. (Mangan), alle erforderlichen Explorations- und Bohrgenehmigungen bzw. -konzessionen zeitgerecht und ohne Einwand der lokalen Gemeinschaften erteilt. Im Dezember 2017 wurde die Mangan-Haldenressource Chvaletice in das tschechische Nationalregister aufgenommen, womit Mangan als anerkannter Verwalter dieser Ressourcen bestätigt wurde. Im April 2018 erhielt Mangan eine vorläufige Bergbaugenehmigung, wodurch der Tochtergesellschaft das Recht zur Aufnahme der Umweltprüfungsphase des Projekts eingeräumt wurde. Die vorläufige Bergbaugenehmigung ist eine Voraussetzung für die Anträge auf Erteilung einer Umweltgenehmigung und der Bergbaukonzession und stellt einen der wichtigsten Schritte bei der Genehmigung des Projekts dar.

Die Planung und Vorbereitung des Antrags des Unternehmens auf Erteilung einer Umweltgenehmigung wurde vor Kurzem mit dem Ziel eingeleitet, Anfang 2019 eine Projektbeschreibung/-ankündigung und kurz darauf einen Antrag auf Erteilung einer Umweltgenehmigung einzureichen.

Mangan hat sucht zunehmend den Austausch mit lokalen und regionalen Gemeinschaften, Organisationen, Geschäften, Nichtregierungsorganisationen und Aufsichtsbehörden. Mangan unterhält ein Projektinformationszentrum im Dorf Chvaletice und ist bestrebt, aktiv und sinnvoll am Gemeinschaftsleben teilzunehmen.

Marco Romero weiter: Unser bemerkenswertes Team hat in allen wichtigen Bereichen solide Fortschritte erzielt. In den kommenden Monaten sollten wir eine deutlich größere Klarheit über den Wert und die potenzielle strategische Bedeutung des Manganprojekts Chvaletice für Europas Elektrofahrzeugbranche und die Hersteller von Spezialstahl und Aluminiumlegierungen erhalten.

Über Euro Manganese Inc.

Euro Mangan Inc. ist ein kanadisches Mineralressourcenunternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der Bewertung und Erschließung des Manganprojekts Chvaletice liegt, an dem es eine 100-Prozent-Beteiligung besitzt. Das geplante Projekt umfasst die Neuverarbeitung einer bedeutsamen Manganlagerstätte in historischen Minenbergen in einer strategisch günstigen Lage in der Tschechischen Republik. Das Ziel des Unternehmens besteht darin, ein führender, wettbewerbsfähiger und umweltfreundlicher Lieferant von hochreinen Manganprodukten zu werden und möglicherweise die Lithium-Ionen-Batterie-Branche sowie Hersteller von Sonderstahl und Aluminiumlegierungen zu beliefern.

Über das Manganprojekt Chvaletice:

Chvaletice ist eine der größten Manganressourcen Europas. Sie lagert in den Halden aus den historischen Abbau- und Verarbeitungsbetriebstätigkeiten, die von 1951 bis 1975 anhielten. Es wird nicht erwartet, dass für ihre Gewinnung Festgestein-Abbau-, Brech- oder Mahlarbeiten erforderlich sind. Das Mangan tritt bei Chvaletice hauptsächlich als hochlösliche Mineralien auf, die für konventionelle hydrometallurgische Verfahren geeignet sind.

Das Bohrprogramm des Unternehmens im Jahr 2017 lieferte die Grundlage für eine Ressourcenschätzung gemäß den CIM-Vorschriften, die eine angezeigte Ressource von 23,37 Millionen Tonnen mit 7,4 % Mangan (ausschließlich abgeleitete Ressourcen) ergab. Eine Kopie des Berichts mit dem Titel Technical Report on Mineral Resource Estimation for the Chvaletice Manganese Project Chvaletice, Czech Republic vom 21. Juni 2018 (gültig zum 27. April 2018) können Sie unter dem Unternehmensprofil auf SEDAR (www.sedar.com) abrufen. Ziel des Unternehmens ist die Wiederverwertung der manganhaltigen Halden bei Chvaletice unter Anwendung sauberer, bewährter und konventioneller Technologien. Durch die Wiederaufbereitung der Halden und die Umsetzung eines fortschrittlichen Programms zur Urbarmachung des Standorts beabsichtigt das Unternehmen, den Standort zu sanieren und in Einklang mit den tschechischen und europäischen Umweltvorschriften und -normen zu bringen.

Das Manganprojekt Chvaletice ist 90 km von Prag in der Tschechischen Republik entfernt, einem führenden Rechtsgebiet mit hervorragender Infrastruktur, einschließlich Eisenbahn, Schnellstraßen, Erdgas und Wasser. Das Projekt befindet sich in der Nähe eines Großkraftwerks an einem wichtigen Knotenpunkt des tschechischen nationalen Stromnetzes.

Herr Gary Nordin, Chief Geologist von Euro Manganese Inc., fungiert als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift NI 43-101 als Qualified Person bezeichnet) und hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung genehmigt.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen bergen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren in sich, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf die kontinuierliche Bewertung und Erschließung des Projekts sowie die Tätigung weiterer Optionszahlungen, die Ergebnisse des Bohrprogramms 2018 und die Ergebnisse der laufenden Untersuchungen zur Mineralverarbeitung und Metallurgie. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Ansichten des Managements, doch angesichts der Ungewissheiten, Annahmen und Risiken werden die Leser davor gewarnt, sich auf solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, solche Aussagen, Ereignisse oder Entwicklungen zu aktualisieren oder öffentlich bekannt zu geben, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Kontakt:

Hr. Marco A. Romero
President und CEO
(604)-681-1010, DW 101
info@mn25.ca
Website: www.mn25.ca

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Euro Manganese Inc.
Fausto Taddei
1500 – 1040 West Georgia Street
V5E 4H8 Vancouver, BC
Kanada

email : ftaddei@mn25.ca

Pressekontakt:

Euro Manganese Inc.
Fausto Taddei
1500 – 1040 West Georgia Street
V5E 4H8 Vancouver, BC

email : ftaddei@mn25.ca

Artemis und Pacton unterzeichnen strategisches Verarbeitungsabkommen hinsichtlich Pilbara

Artemis und Pacton unterzeichnen strategisches Verarbeitungsabkommen hinsichtlich Pilbara

18. Oktober 2018 – Artemis Resources Limited (ASX: ARV, Frankfurt: ATY, US OTC: ARTTF) (Artemis oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es mit Pacton Gold Inc. (TSX-V: PAC, US OTC: PACXF, Frankfurt: 2NKN:GR) (Pacton), einem an der kanadischen TSX-V notierten Explorationsunternehmen, eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, das MOU) hinsichtlich einer strategischen Verarbeitungsallianz unterzeichnet hat.

David Lenigas, Executive Chairman von Artemis, sagte:

Die zu 100 Prozent unternehmenseigene Verarbeitungsanlage Radio Hill von Artemis wird zu einer Plattform für die Produktion mehrerer Metalle werden und verfügt nun über einen Goldkreislauf. Dadurch wird sie zu einem Aktivum von zunehmender strategischer Bedeutung und bietet anderen Goldunternehmen in Pilbara die Möglichkeit, ihre Großprobennahme- und Projektbewertungsprogramme zu beschleunigen.

Pacton ist ein großer Grundbesitzer in Pilbara und hat den strategischen Wert eines Zugangs zu den Verarbeitungsbetrieben von Artemis erkannt. Die Transportkosten in Pilbara sind überaus vernünftig, weshalb der Zugang zur Infrastruktur Radio Hill für Pacton attraktiv ist.

Durch diese Zusammenarbeit mit Artemis kann Pacton möglicherweise seine Explorations- und Erschließungsinitiativen beschleunigen, weshalb diese strategische Allianz als Win-win-Situation für beide Unternehmen erachtet werden kann.

Pacton ist ein gut finanziertes kanadisches Explorationsunternehmen, das auf die Unterstützung von Eric Sprott als Mehrheitsaktionär zählen kann. Pacton ist auf die Erkundung und Erschließung von in Konglomeraten und Abscherungen enthaltenen Goldkonzessionsgebieten in der Region Pilbara in Western Australia fokussiert und kontrolliert zurzeit eines der größten Portfolios an in Konglomeraten enthaltenen Goldkonzessionsgebieten, wobei die Konzessionen eine Größe von insgesamt über 2.840 Quadratkilometern aufweisen (Abbildung 1).

Das MOU sieht eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen vor, wobei Artemis und Pacton bestrebt sind zu ermitteln, wie sie die Radio-Hill-Betriebe, die sich zu 100 Prozent im Besitz von Artemis befinden, gemeinsam weiterentwickeln oder nutzen können. Es ist vorgesehen, dass Pacton die Verarbeitungsanlage Radio Hill, die 30 Kilometer von der Stadt Karratha entfernt ist, auf nicht exklusiver Basis nutzen wird (Abbildung 2).

Pacton führt zurzeit eine Projektprüfung seines gesamten Portfolios durch, um Möglichkeiten für eine kurzfristige Großprobennahme und Produktion sowohl von in Konglomeraten als auch von in Abscherungen enthaltenen Mineralisierungen seiner zahlreichen Abbaukonzessionen zu identifizieren. Diese Allianz bietet die Möglichkeit einer raschen Durchführung einer detaillierten Projektbewertung und -produktion.

Die Handelsbedingungen einer etwaigen Verarbeitungsvereinbarung unterliegen der Ausverhandlung eines formellen Abkommens zwischen den beiden Parteien.

ÜBERBLICK

Artemis freut sich bekannt zu geben, dass es eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, das MOU) mit Pacton hinsichtlich einer strategischen Verarbeitungsallianz unterzeichnet hat. Das MOU mit Pacton sieht eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen hinsichtlich der Nutzung auf nicht exklusiver Basis der Verarbeitungsanlage Radio Hill vor, die sich zu 100 Prozent im Besitz von Artemis befindet.

Diese Allianz bietet Pacton die Möglichkeit, die in Konglomeraten und Abscherungen enthaltenen Mineralisierungen der zahlreichen Abbaukonzessionen von Pacton in großen Mengen zu verarbeiten.

Gemäß den Bedingungen des MOU werden Artemis und Pacton eine Zusammenarbeit anstreben, um zu ermitteln, wie sie die Radio-Hill-Betriebe von Artemis gemeinsam weiterentwickeln oder nutzen können. Die Handelsbedingungen einer etwaigen Verarbeitungsvereinbarung unterliegen der Ausverhandlung eines formellen Abkommens.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44920/20181017_ STRATEGIC ALLIANCE_v10_dePRcom.001.png

Abb. 1: Landbesitz von Pacton in der Region Pilbara und Nähe zur Verarbeitungsanlage Radio Hill von Artemis
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44920/20181017_ STRATEGIC ALLIANCE_v10_dePRcom.002.jpeg

Abbildung 3: Regionaler Landbesitz von Artemis

Weitere Informationen über diese Meldung oder das Unternehmen generell erhalten Sie auf unserer Website unter www.artemisresources.com.au oder über:

Edward Mead
Executive Director
Telefon: +61 407 445 351

Wayne Bramwell
Chief Executive Officer
Telefon: +61 417 953 073

David Tasker
Berater – Chapter One
Telefon : +61 433 112 936

Stellungnahme der Sachverständigen

Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf die Whundo-Projekt-Ressource beziehen, basieren auf dem Whundo-Projekt-Ressourcenbericht von Mr Philip A. Jones, einem Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists. Mr Jones ist Berater bei der Firma Al Maynard & Associates (AM&A), die von Artemis Resources mit der Erstellung des Berichts und der Ressourcenschätzung für das Whundo-Projekt für den Zeitraum bis zum 30. September 2018 beauftragt wurden. Herr Jones verfügt über ausreichende Erfahrungen, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten maßgeblich sind. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen.

Herr Jones stimmt zu, dass die von ihm vorgelegten Informationen in dieser Form und in diesem Zusammenhang in der vorliegenden Meldung veröffentlicht werden.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZU ARTEMIS RESOURCES

Artemis Resources Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf seine großen (~2.400 km2) und aussichtsreichen Basis-, Batterie- und Edelmetallprojekte in der Region Pilbara in Western Australia gerichtet ist.

Die Verarbeitungsanlage Radio Hill mit 500.000 Tonnen pro Tag Kapazität und die dazugehörige Infrastruktur, die rund 35 km südlich der Stadt Karratha liegt, steht zu 100 % im Besitz von Artemis. Das Unternehmen bewertet die JORC Code-konformen Gold-, Nickel-, Kupfer-Kobalt-, Platingruppenelement- und Zinkressourcen aus den Jahren 2004 und 2012, die sich allesamt in einem Umkreis von 40 km von der Anlage Radio Hill befinden.

Artemis hat mit Novo Resources Corp. (Novo), das an der kanadischen TSX Venture Exchange (TSXV:NVO) notiert ist, definitive Vereinbarungen unterzeichnet. Gemäß diesen Vereinbarungen hat Novo seine Ausgabeverpflichtung erfüllt und 50 % der Rechte an der Goldmineralisierung (und anderen Mineralen, die notwendigerweise mit dem Gold abgebaut werden) aus Konglomerat- und/oder Paläo-Seifenlagerstätten in den Konzessionen von Artemis innerhalb eines Umkreises von 100 km von der Stadt Karratha, einschließlich Purdys Reward, erworben (die Goldrechte). Die Goldrechte beinhalten nicht:

(i)-Goldmineralisierungen in den bestehenden (Stand: 18. Mai 2017) JORC Code-konformen Ressourcen und Reserven von Artemis; oder
(ii)-Goldmineralisierungen, die nicht aus Konglomerat- und/oder Paläo-Seifenlagerstätten stammen; oder
(iii)-andere Mineralienvorkommen als Gold.

Die Konzession Mt Oscar von Artemis ist von den definitiven Vereinbarungen ausgenommen. Die definitiven Vereinbarungen betreffen 36 Konzessionen/Konzessionsanträge, die sich zu 100 % im Besitz von Artemis befinden.
Nach dem erfolgreichen Earn-in von Novo wurden zwei 50:50-Joint Ventures zwischen Novos Tochtergesellschaft, Karratha Gold Pty Ltd (Karratha Gold), und zwei Tochtergesellschaften von Artemis (KML No 2 Pty Ltd und Fox Radio Hill Pty Ltd) gegründet. Die Joint Ventures werden von Karratha Gold als ein Projekt verwaltet, wobei Artemis und Novo jeweils 50 % zur weiteren Exploration oder der möglichen Förderung der Goldrechte beitragen.

Zukunftsgerichtete Aussagen und wichtiger Hinweis

Diese Mitteilung enthält Prognosen, Vorhersagen und zukunftsgerichtete Informationen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass seine Erwartungen, Schätzungen und Prognoseergebnisse auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es nicht garantieren, dass diese erreicht werden. Erwartungen, Schätzungen und Prognosen sowie vom Unternehmen bereitgestellte Informationen sind keine Garantie für zukünftige Entwicklungen und beinhalten unbekannte Risiken und Unsicherheiten, von denen viele nicht im Einflussbereich von Artemis liegen.

Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen werden mit ziemlicher Sicherheit wesentlich von den geäußerten oder implizierten Erwartungen abweichen. Artemis hat die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, Aussagen und Meinungen weder geprüft noch untersucht. Artemis gibt keine Zusicherungen, Garantien oder Gewährleistungen, weder ausdrücklich noch stillschweigend, ab und übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Echtheit, Gültigkeit, Genauigkeit, Eignung oder Vollständigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, Aussagen oder Meinungen sowie für die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden, das Erreichen oder die Genauigkeit von Prognosen, Vorhersagen oder anderen zukunftsgerichteten Informationen, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird.

Anleger sollten eigene Auskünfte einholen und sich auf diese verlassen, bevor sie sich für einen Erwerb von oder Handel mit Wertpapieren des Unternehmens entscheiden.

Die vollständige Meldung inklusive aller Tabellen und Anhänge finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20181010/pdf/43z3kv6fmq19t6.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Artemis Resources Ltd.
Wayne Bramwell
Suite 1, 11 Ventnor Ave
6005 West Perth
Australien

email : wayne.bramwell@artemisresources.com.au

Pressekontakt:

Artemis Resources Ltd.
Wayne Bramwell
Suite 1, 11 Ventnor Ave
6005 West Perth

email : wayne.bramwell@artemisresources.com.au

Treasury Metals meldet geschätzte 1,2 Mio. Unzen Goldäquivalent an erkundeten und angezeigten Mineralressourcen bei Zunahme des Goldgehalts; Anstieg der untertägigen erkundeten und angezeigten Goldäquivalentunzen um 64 %

Treasury Metals meldet geschätzte 1,2 Mio. Unzen Goldäquivalent an erkundeten und angezeigten Mineralressourcen bei Zunahme des Goldgehalts; Anstieg der untertägigen erkundeten und angezeigten Goldäquivalentunzen um 64 %

TORONTO – Treasury Metals Inc. (TSX: TML) (Treasury oder das Unternehmen – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298263) meldet eine aktualisierte mit National Instrument 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung (die Mineralressourcenschätzung 2018) auf ihrem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekt Goliath. Die Mineralressourcenschätzung wurde von der unabhängigen Firma P&E Mining Consultants Inc. (P&E) durchgeführt.

Die Mineralressourcenschätzung 2018 ist eine Aktualisierung der NI 43-101 konformen Mineralressourcenschätzung, die am 28. August 2015 (die Mineralressourcenschätzung 2015) veröffentlicht wurde und die Ergebnisse aus dem Datenbestand einschließt, der zusätzliche 98 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 41.500 m an Infill-Bohrungen repräsentiert, die zwischen 2016 und 2018 niedergebracht wurden.

Die wichtigsten Punkte:

– Erfolgreiches Umwandlungsprogramm:
– Gesamte erkundete und angezeigte Mineralressourcen belaufen sich jetzt auf 1.229.800 Unzen Goldäquivalent (AuÄq) (16,20 Mio. Tonnen mit 2,36 g/t AuÄq). Siehe Abbildung 1 Longitudinalprojektion Main Zone.

– Die untertägigen erkundeten und angezeigten Unzen AuÄq erhöhten sich gegenüber der Mineralressourcenschätzung 2015 um 64 %:

o Insgesamt 640.100 Unzen AuÄq mit einem Durchschnittsgehalt von 5,54 g/t AuÄq (5,39 g/t Au);

o Mineralressource in Tagebaumodell wurde weiter optimiert, um weniger Abraum zu enthalten, und könnte zu einem verbesserten Abraumverhältnis führen.

o Ein Teil der Zunahme kann der Neufestlegung der Grenze zwischen der Untertage- und Tagebauressource zugeschrieben werden, was zu einem höheren Anteil der Unzen AuÄq führt, der innerhalb der untertägigen Mineralressource angegeben wird, welche die hochgradigen Unzen enthält.

– Goldäquivalentgehaltzunahme der kombinierten erkundeten und angezeigten Mineralressourcen.

o In Tagebaugrube –+9,0 % (1,45 g/t AuÄq);

o Außerhalb Tagebaugrube -+8,0 % (5,54 g/t AuÄq);

o Insgesamt:—+34,1 % (2,36 g/t AuÄq).

o Silbergehaltzunahme in erkundeten und angezeigten Mineralressourcen.

– Mineralressourcen auf Goliath bleiben zur Tiefe offen und besitzen Explorationspotenzial für weitere Erzfälle im Streichen.

Treasurys primäre Zielsetzung des Kernbohrprogramms war die Erhöhung des Vertrauens in die Mineralressource und die Umwandlung der Goldäquivalentunzen von der Mineralressourcenklassifizierung geschlussfolgert zur Klassifizierung erkundet und angezeigt, im sie in zukünftige technische Studien aufzunehmen. Diese Programme waren sehr erfolgreich mit einer signifikanten Zunahme der Goldäquivalentunzen in den höheren Klassifizierungen und der Verbesserung der Goldgehalte in den Mineralressourcenschätzungen sowohl für den Tage- als auch den Untertagebau. Eine sekundäre Zielsetzung der Bohrungen war die Erweiterung der Mineralressource, was zu einer erfolgreichen Ausdehnung der Lagerstätte östlich der hochgradigen Erzfälle der Main Zone führte und weiterhin die Möglichkeiten für Mineralressourcen demonstriert, die zukünftigen Minenplänen hinzugefügt werden können.

Folgende Tabelle fasst die NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung in den Mineralressourcenklassifizierungen erkundet, angezeigt und geschlussfolgert zusammen:

Mineralressourcenschätzung 2018(1-8)

KlassifCut-ofTonnen Au (enthaltAg enthalAuÄqEnthalt
izierunf g/t)enes (g/tenes (g/tene
g Gehal Au (oz)t) Ag ) AuÄq (
t (oz) oz)
AuÄq
g/t

In Tagerkunde0,4 762,0001,9146,700 8,9217,001,9948,700
ebaugrt 0
ube

angezei0,4 11,849.1,37522,4005,52,083.1,42541,000
gt 000 000

Erkunde0,4 12,611.1,40569,1005,72,300.1,45589,600
t 000 0
+ ange 00
zeigt

geschlu0,4 595,0001,0520,100 2,650,0001,0820,600
ssfolge
rt

Aussererkunde1,9 163,0006,4233,600 25,135,006,6534,800
halb t 8 0
Tageb
augrub
e

angezei1,9 3,429.05,34589,00016,1,834.5,49605,300
gt 00 6 000

Erkunde1,9 3,591.05,39622,60017,1,969.5,54640,100
t 00 1 000
+ ange
zeigt

geschlu1,9 1,414.04,43201,50011,519,004,53206,100
ssfolge 00 4 0
rt

Total erkunde0,4&1,925,0002,7080,300 11,352,002,8183,400
t 9 8 0

angezei0,4&1,15,277.2,261,111.48,03,917.2,331,146.3
gt 9 000 00 000 00

Erkunde0,4&1,16,202.2,291,191.78,24,269.2,361,229.8
t 9 000 00 000 00
+ ange
zeigt

geschlu0,4&1,2,009.03,43221,6008,8569,003,51226,700
ssfolge9 00 0
rt

1. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte sind, haben noch keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Die Schätzung der Mineralressourcen könnte wesentlich durch die Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuerfaktoren, soziopolitische Faktoren, Marketingfaktoren oder andere relevante Faktoren beeinflusst werden.

2. Die geschlussfolgerten Ressourcen in dieser Schätzung besitzen ein niedrigeres Vertrauensniveau, als das, das für eine angezeigte Mineralressource verwendet wird und sie dürfen nicht in Mineralvorräte umgewandelt werden. Es gibt begründete Annahmen, dass der Großteil der geschlussfolgerten Ressource durch fortgesetzte Exploration zu einer angezeigten Mineralressource hochgestuft werden kann.

3. Die Mineralressourcen in dieser Pressemitteilung wurden geschätzt gemäß der Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions and Guidelines erstellt vom CIM Standing Committee on Reserve Definitions und angenommen vom CIM Council.

4. Ein Goldpreis von 1.250 USD/Unze und Silberpreis von 17,00 USD/Unze basierend auf dem Durchschnittspreis über drei Jahre zum 31. Juli 2018 und ein Wechselkurs von US$ 0,80=Can$ 1,00 wurde für die Berechnungen des AuÄq-Cut-off-Gehalts von 0,40 g/t AuÄq für Mineralressourcen im Tagebau (>170 m über dem Meeresspiegel oder <230 m unter der Oberfläche) und 1,90 g/t AuÄq für Mineralressourcen außerhalb der Tagebaugrube verwendet.5. Annahme von Tagebaukosten in Höhe von 3,45 CAD/Tonne für Erzmaterial, 3,30 CAD/Tonne taubes Gestein und 2,00 CAD/Tonne Abraum. Für den Untertagebau wurden Kosten in Höhe von 78,00 CAD/Tonne angenommen bei Aufbereitungskosten von 18,15 CAD/Tonne, G&A von CAD 2,86/Tonne und Ausbringungsraten von 95,5 % für Gold und 62,6 % für Silber.6. Das für AuÄq verwendete Verhältnis Au:Ag war 1:112,17.7. Für das Erzmaterial wurde ein Dichtemodell mit durchschnittlich 2,76 t/m3 erstellt.8. Gesamtsummen in Tabelle können aufgrund von Rundungen abweichen.Wir sind zufrieden mit dem Erfolg, den wir mit der Umwandlung der AuÄq-Unzen der geschlussfolgerten Mineralressource zu einer angezeigten Mineralressource hatten. Unsere zukünftigen Programme werden sich jetzt auf ein Wachstum durch Exploration und insbesondre die Erweiterung der hochgradigen Mineralressource sowohl zur Tiefe als auch im Streichen innerhalb der sich entwickelnden Erzfälle der C Zone konzentrieren. Unsere laufenden Projektoptimierungsarbeiten haben Möglichkeiten zur beachtlichen Verbesserung des Gehalts der Mineralressource der Main Zone mittels eines höheren Cut-off-Gehalt bei Beibehaltung des Großteils der enthaltenen AuÄq-Unzen identifiziert. Diese Analyse zeigt höhere Gehalte der Mineralressource, die Kontinuität bei höheren Cut-off-Gehalten und das Potenzial zur Erweiterung der Mineralressource zur Tiefe. Weitere Arbeiten werden durchgeführt, um diese Möglichkeit zu untersuchen, sagte Treasury Metals Interim-CEO Greg Ferron.Die Sensitivitätsdaten der Mineralressourcenschätzung prüfen das höhergradige Mineralressourcenpotenzial bei einem Cut-off-Gehalt von 3,0 g/t AuÄq für den Tagebau und 0,70 g/t AuÄq für den Untertagebau.Sensitivitätsdaten der Mineralressourcenschätzung
Ausserhalb Tagebaugrube In Tagebaugrube
KlassifiCut-oTonnaAuÄqenthal KlassifiCut-oTonnagAuÄq enthal
zierung ff ge g/t tene zierung ff e g/t tene
AuÄq AuÄq
AuÄq Tonne oz AuÄq Tonnen oz
g/t n g/t

erkundet 3,0g115.48,4031.200 erkundet1,0g/375.803,35 40.400
/t 00 t 0

1,9g/162.76,6534.800 0,7g/529.902,62 44.600
t 00 t 0

1,5g/186.36,0236.100 0,4g/762.301,99 48.700
t 00 t 0

angezeig 3,0g2.0567,56499.70 angezeig1,0g/4.843.2,54 395.50
t /t . 0 t t 900 0
700
1,9g/3.4285,49605.30 0,7g/7.388.1,95 463.90
t . 0 t 500 0
500
1,5g/4.1964,80647.10 0,4g/11.8481,42 541.00
t . 0 t . 0
500 600
geschlus 3,0g860.85,91163.60 geschlus1,0g/206.501,90 12.600
sfolgert/t 00 0 sfolgertt 0

1,9g/1.4134,53206.10 0,7g/334.201,49 16.000
t . 0 t 0
800
1,5g/1.7633,97225.00 0,4g/595.301,08 20.600
t . 0 t 0
900

Abbildung 1: Längsprojektion der Mineralressourcenklassifizierung der Main Zone des Goldprojekts Goliath (schraffierte Bereiche zeigen Erweiterung seit Mineralressourcenschätzung 2015).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44919/TML Press Release RE – October 2018_final Oct 15 4pm_DE.001.png

Abbildung 2: Ressourcenklassifizierung mit Umriss des Tagebau- und Untertagebaumodells, Treasury Metals Goldprojekts Goliath.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44919/TML Press Release RE – October 2018_final Oct 15 4pm_DE.002.png

Qualifizierte Personen

Die Mineralressourcenschätzung wurde von Eugene Puritch, P.Eng., FEC,CWET, Antoine Yassa, P.Geo. und Yungang Wu, P.Geo. von P&E Mining Consultants Inc. aus Brampton, Ontario, angefertigt. Sie sind gemäß National Instrument 43-101 unabhängige qualifizierte Personen. Herr Puritch hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und zugelassen.

Für weitere Informationen über Treasury Metals und die Projekte des Unternehmens besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens www.treasurymetals.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Greg Ferron
Interim CEO
Tel: 1,416,214,4654
greg@treasurymetals.com

Mark Wheeler
Director, Projects
Tel: 1,416,214,4654
mark@treasurymetals.com

Adam Larsen
Senior Project Geologist
Tel: 1,807,938,6961
adam@treasurymetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Treasury Metals Inc.

Treasury Metals Inc. ist ein auf Gold fokussiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Projekten in Kanada, das an der Toronto Stock Exchange (TSX) unter dem Kürzel TML notiert. Das zu 100 % unternehmenseigene Goldprojekt Goliath im Nordwesten Ontarios wird eine von Kanadas nächsten produzierenden Goldminen sein. Da jetzt die erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldvererzung bis zur Oberfläche erstreckt, plant Treasury Metals die anfängliche Entwicklung eines Goldtagebaus, der eine Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 2.500 Tonnen pro Tag beschicken wird. Nachfolgend ist in späteren Jahren ein Untertagebetrieb geplant. Treasury Metals ist zurzeit in der Genehmigungsphase für den Abbaubetrieb auf dem Goldprojekt Goliath.

Folgen Sie uns auf Twitter @TreasuryMetals

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung schließt bestimmte Aussagen ein, die als vorausschauende Aussagen betrachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung außer den historischen Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Management des Unternehmens erwartet, sind vorausschauende Aussagen. Tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen könnten sich wesentlich von jenen in den vorausschauenden Aussagen unterscheiden. Treasury Metals lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung jeglicher vorausschauenden Aussagen ab, ob als Ergebnis einer neuen Information, zukünftiger Ereignisse oder andererseits, außer durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Treasury Metals, Inc.
Greg Ferron
130 King Street West, Suite 3680
M5X 1B1 Toronto
Kanada

email : greg@treasurymetals.com

Pressekontakt:

Treasury Metals, Inc.
Greg Ferron
130 King Street West, Suite 3680
M5X 1B1 Toronto

email : greg@treasurymetals.com

Great Atlantic erhält Gesteinsproben von bis zu 12,6% Zink, 5,0% Kupfer und 2,0 g/t Gold auf seinem Konzessionsgebiet Mascarene im Südwesten New Brunswicks

Great Atlantic erhält Gesteinsproben von bis zu 12,6% Zink, 5,0% Kupfer und 2,0 g/t Gold auf seinem Konzessionsgebiet Mascarene im Südwesten New Brunswicks

Vancouver, British Columbia, Kanada – 17. Oktober 2018 – GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) gibt bekannt, dass es die Analyseergebnisse von Gesteins- und Bodenproben erhalten hat, die während des Programms von 2018 auf seinem Konzessionsgebiet Mascarene im Südwesten von New Brunswick genommen wurden. Zu den Höhepunkten der Probenahme von 2018 in Gebieten mit historischen Abbautätigkeiten gehören:

– Bruchsteinproben ergeben 12,65 und 12,30% Zink.
– Bruchsteinproben ergeben bis zu 2,01 Gramm / Tonne (g/t) Gold, 5,02% Kupfer, 0,22% Nickel und 0,14% Kobalt.
– Zink-Bodenanomalien von bis zu 855 Teile pro Million (ppm).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44917/NR-GR-10-17-2018-Mascarene 2018 rock samples-DEPRcom.001.jpeg

Prospector Dave Stevens mit zinkhaltigem Bruchstein aus den historischen Abbaustätten bei Mascarene

Das Konzessionsgebiet Mascarene soll mehrere Kobalt-, Kupfer-, Nickel-, Blei, Gold- und/oder Silbervorkommen enthalten. In mehreren Regionen des Konzessionsgebiets gehen historische Schürfgräben/Schächte auf das 18. Jahrhundert zurück (Mineralbewertungsberichte des Dept. Of Energy and Resource Development und Daten aus der Mineral Occurrence Database von New Brunswick). An einigen dieser Standorte wurden sulfidhaltige Erzgänge gemeldet. Es wurde berichtet, dass einige Standorte mafisches Intrusivgestein (Gabbro) enthalten.

Great Atlantic lokalisierte vor Kurzem historische flache Gruben und Schächte in den östlichen und westlichen Teilen des Konzessionsgebiets Mascarene. Dazu gehörten auch die Abbaustätten an den gemeldeten Standorten der historischen Minen Oliver und Oliver-Cameron (östlicher Teil des Konzessionsgebiets) und dem gemeldeten Standort der historischen Mine Simpson (westlicher Teil des Konzessionsgebiets). Das Unternehmen entnahm Gesteinsproben aus den sulfidhaltigen Bruchsteinen neben diesen Abbaustätten. Die Sulfidmineralisierung wurde sowohl im Erzgang- als auch im Muttergesteinsmaterial festgestellt und manche Proben wurden als Vulkangestein interpretiert. Auch im Bereich der historischen Abbaustätten im westlichen Teil des Konzessionsgebiets wurden Bodenproben genommen. Dieses Probenahmeprogramm wurde von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt. Zu den Höhepunkten der Probenahme gehörten:

– Westlicher Teil – Gebiet der historischen Mine Simpson:
– Drei Bruchsteinproben ergaben:
12,35% Zn, 4,34% Blei und 41 Gramm / Tonne (g/t) Silber;
12,60% Zink; und 1,10% Zink
– Zink-Bodenanomalien von 507, 751 und 855 ppm Zink.

– Östlicher Teil – Gebiet der historischen Minen Oliver und Oliver-Cameron:
– Sieben Bruchsteinproben ergaben 1,84 – 5,02% Kupfer.
– Bruchsteinproben ergaben bis zu 2,01 g/t Gold, 0,22% Nickel und 0,14% Kobalt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44917/NR-GR-10-17-2018-Mascarene 2018 rock samples-DEPRcom.002.jpeg

Historische flache Grube im Konzessionsgebiet Mascarene (westlicher Teil)

Die Bodenproben von 2018 wurden mittels Feuerprobe und Atomabsorption (AA) auf Gold sowie mit einem Aufschluss aus vier Säuren und anschließender induktiv gekoppelter Plasma-Atomemissions-Spektroskopie (ICP-AES) auf 33 Elemente untersucht. Die Gesteinsproben von 2018 wurden mittels Feuerprobe und Atomabsorption auf Gold, sowie mit einem Aufschluss aus vier Säuren und anschließender ICP-AES auf Kobalt, Kupfer, Nickel, Blei, Zink und Silber untersucht.

Es wurde berichtet, dass die im Konzessionsgebiet entnommenen historischen Stichproben (2004 bis 2012) bedeutende Kupfer-, Kobalt-, Nickel- und/oder Goldgehalte aufwiesen (Quelle: Mineralbewertungsberichte des Dept. of Energy and Resource Development von New Brunswick). Dazu gehören Proben aus der Abraumhalde direkt neben dem historischen Schacht Oliver-Cameron, die mehr als 1 % Cu (gemeldet wurden bis zu 7,73 % Cu) sowie auch bis zu 0,52 % Kobalt, 0,38 % Nickel und 4,67 g/t Gold enthielten. In zwei historischen Bruchsteinproben aus dem nahe gelegenen historischen Schacht Oliver sollen Werte von 15,6 % Cu und 0,993 g/t Au bzw. 17,5 % Cu und 21,8 g/t Au gemessen worden sein.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44917/NR-GR-10-17-2018-Mascarene 2018 rock samples-DEPRcom.003.jpeg

Kupfer- (Chalkopyrit) und goldhaltiger Erzgang in einem Bruchstein aus den historischen Abbaustätten bei Mascarene

Mittels einer luftgestützten magnetischen Vermessung im Jahr 2002, die von der Regierung von New Brunswick durchgeführt wurde, wurden im Konzessionsgebiet magnetische Anomalien identifiziert. Das Management von Great Atlantic vermutet, dass die Anomalien mit einer oder mehreren mafischen Intrusion(en) in Zusammenhang stehen. David Martin, der VP Exploration von Great Atlantic, merkte dazu an: Die magnetischen Anomalien sind ein Zielbereich für Kupfer-Nickel-Kobalt-Lagerstätten, die in mafisches Intrusivgestein eingelagert sind. Die gemeldete flache gangförmige Mineralisierung in den historischen Abbaustätten über den magnetischen Anomalien kann auf das Vorhandensein tiefer liegender Kupfer-Kobalt-Nickel-Erzkörper hindeuten, die im mafischen Intrusivgestein lagern. Beachtenswert ist, dass das Konzessionsgebiet Mascarene ungefähr 30 Kilometer südöstlich des Ni-Cu-Co-Konzessionsgebiets St. Stephen mit einer gemeldeten Mineralisierung sowohl im Gabbro und den Metasedimenten wie auch an der Kontaktfläche des Gabbros und der Metasedimente liegt (Quelle: Website von ABE Resources Inc.). Die Leser werden vorsorglich darauf hingewiesen, dass die Mineralisierung im Ni-Cu-Co-Konzessionsgebiet St. Stephen nicht zwangsläufig Rückschlüsse auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet Mascarene von Great Atlantic zulässt.

Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die historischen Daten, auf die in dieser Pressemeldung Bezug genommen wird, nicht von einem qualifizierten Sachverständigen geprüft worden sind.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44917/NR-GR-10-17-2018-Mascarene 2018 rock samples-DEPRcom.004.png

Quelle: Bewertungsbericht Nr. 477530 (Stevens, 2013) des Dept. of Energy and Resource Development von New Brunswick
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44917/NR-GR-10-17-2018-Mascarene 2018 rock samples-DEPRcom.005.png

Das Konzessionsgebiet Mascarene erstreckt sich über rund 2.080 Hektar und liegt etwa 6 Kilometer südwestlich der Ortschaft Saint George. Der Zugang über asphaltierte Provinzstraßen im Konzessionsgebiet oder unmittelbarer Nähe zum Gebiet ist hervorragend.

David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic Resources, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

Für das Board of Directors:

Christopher R Anderson

Christopher R Anderson:
President, CEO, Director
Direkt: 604-488-3900

Investor Relations:
Kaye Wynn Consulting Inc.: 604-558-2630, 888-280-8128 (gebührenfrei)
E-Mail: info@kayewynn.com

Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können möglicherweise erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Great Atlantic Resource Corp
888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.
Kanada

email : ir@greatatlanticresources.com

Pressekontakt:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.

email : ir@greatatlanticresources.com

Sirona Biochem beauftragt Berater hinsichtlich Durchdringung des japanischen Marktes

Sirona Biochem beauftragt Berater hinsichtlich Durchdringung des japanischen Marktes

Vancouver (British Columbia), 17. Oktober 2018. Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM, FSE: ZSB, Xetra: ZSB) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es Sven Harpering, einen Berater mit Sitz in Tokio, beauftragt hat, mit seinem strategischen Beratungsunternehmen PRC Partners (PRC) die Verhandlungen in Japan zu beschleunigen.

Sven Harpering wird als japanischer Businessexperte angesehen und besitzt ein Master-Diplom in Ostasienwissenschaften (East-Asian Studies). Er kann eine 14-jährige Geschäftserfahrung in Deutschland und eine zehnjährige Geschäftserfahrung in Japan vorweisen, wo er in Topmanagement-Positionen bei unterschiedlichen Unternehmen zahlreiche Erfolge verbuchen konnte.

Angesichts seines tiefen Einblicks in die japanische Geschäftskultur und seiner fließenden Japanischkenntnisse fungiert er zurzeit als Vermittler, Berater und Dolmetscher in komplexen und anspruchsvollen Geschäftszweigen, einschließlich medizinischer Instrumente, Kosmetika, Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel.

Das Unternehmen hat Herrn Harpering damit beauftragt, exklusive Lizenzabkommen für Japan hinsichtlich des führenden hautaufhellenden Wirkstoffs TFC-1067 sowie der Antifalten-Wirkstoffverbindung LIP-01 von Sirona zu erstellen und auszuverhandeln. Herr Harpering wird für Sirona als Vollzeitberater tätig sein.

Asien ist nach wie vor der am schnellsten wachsende Markt für Hautaufhellungen und weist eine hohe Kaufkraft der Verbraucher sowie eine große Nachfrage nach sicheren, wirksamen und hydrochinonfreien Produkten auf. Japan ist der größte Hautaufhellungsmarkt der Welt und trägt mit rund 70 Prozent bzw. 14 Milliarden US-Dollar zum Weltmarktumsatz bei.

Sirona hat die Schwierigkeiten bei der Durchdringung des japanischen Marktes erkannt und sich dazu entschieden, Herrn Harpering an Bord zu holen, um von dessen umfassenden Expertise auf dem Markt und von dessen Erfahrung bei der Ausverhandlung von Geschäften mit Regierungsvertretern zu profitieren. Da er in Japan ansässig ist und fließend Japanisch spricht, werden Gespräche mit führenden japanischen Kosmetikunternehmen ermöglicht und beschleunigt werden.

Wir freuen uns, dass Herr Harpering Sirona in Japan vertreten und die Suche nach den richtigen Partnern für TFC-1067 und LIP-01 leiten wird, sagte Dr. Howard Verrico, CEO von Sirona Biochem. Es ist von grundlegender Bedeutung, dass wir einen Experten in Japan haben, der mit den lokalen Geschäftspraktiken vertraut ist, schnell handeln kann und bereits Erfolge bei Verhandlungen in Japan verbuchen konnte. Wir sind der Auffassung, dass dies der kostengünstigste Weg ist, um Sirona den großen japanischen Kosmetikunternehmen zu präsentieren und Partnerschaften aufzubauen.

Das Hauptaugenmerk von Sirona ist weiterhin auf Lizenzabkommen für TFC-1067 in Nordamerika und China gerichtet. Im weiteren Verlauf der Gespräche wird die Erweiterung der Marktabdeckung von Sirona für einen größeren Erfolg von TFC-1067 sorgen. Angesichts der Unterstützung von PRC und der Berater in Japan und China geht das Unternehmen davon aus, dass es bei der Lizenzierung von TFC-1067 in Asien und Nordamerika erfolgreich sein wird.

Über PRC Partners

PRC Partners ist ein Beratungsunternehmen für Unternehmensentwicklung mit Sitz in Hongkong, dessen Schwerpunkt auf China und Japan liegt. Das Unternehmen unterstützt börsennotierte kanadische Unternehmen bei der Erschließung von Investmentfonds und Privatpersonen mit hohem Eigenkapital in Asien.

Das Hauptaugenmerk von PRC Partners ist auf die Identifizierung unterbewerteter und vielversprechender Wachstumsunternehmen gerichtet und es bedient diese Unternehmen, indem es deren Sichtbarkeit erhöht und über ein erfahrenes Netzwerk an Investoren Zugang zu Kapital erhält.

Über Sirona Biochem Corp.

Sirona Biochem ist ein Unternehmen, das sich mit kosmetischen Inhaltsstoffen und der Arzneimittelforschung beschäftigt und über eine eigene Technologieplattform verfügt. Sirona hat sich auf die Stabilisierung von Kohlehydratmolekülen zur Verbesserung von Wirksamkeit und Sicherheit spezialisiert. Neue Wirkstoffkomplexe werden patentiert, um das Umsatzpotenzial zu maximieren.

Sironas Wirkstoffverbindungen werden an führende Unternehmen in aller Welt in Lizenz vergeben. Diese verpflichten sich im Gegenzug zur Zahlung von Lizenzgebühren, Meilensteingebühren (die bei Erreichen von Vertragszielen fällig werden) und laufenden Umsatzbeteiligungsgebühren. Sironas Labor, TFChem, befindet sich in Frankreich und wurde dort bereits mehrfach mit wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet bzw. hat von der Europäischen Union und der französischen Regierung diverse Förderungen erhalten. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.sironabiochem.com.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Nähere Informationen zu dieser Pressemeldung erhalten Sie über:

Christopher Hopton, CFO
Sirona Biochem Corp.
Tel: 1.604.282.6064
E-Mail: chopton@sironabiochem.com

———————————————
Sirona Biochem weist darauf hin, dass Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine Beschreibung historischer Tatsachen darstellen, zukunftsgerichtete Aussagen sein könnten. Bei zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sind lediglich um Prognosen, die auf aktuellen Erwartungen basieren und sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Sie sollten sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der relevanten Informationen gültig sind, sofern nicht explizit anders angegeben. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten sich bedingt durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten der Geschäftstätigkeit von Sirona Biochem erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen von Sirona Biochem explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu zählen unter anderem Aussagen über: den Fortschritt und Zeitplan seiner klinischen Studien; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Entwicklung, der Erprobung, dem Erhalt der behördlichen Genehmigung, der Produktion oder der Vermarktung seiner Produkte; unerwartete Nebenwirkungen oder die unzureichende Wirksamkeit seiner Produkte, die zu einer Verzögerung oder Verhinderung der Produktentwicklung oder -vermarktung führen könnten; den Umfang und die Gültigkeit des Patentschutzes für seine Produkte; den Mitbewerb anderer Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen; und die Fähigkeit, weitere Finanzmittel zur Unterstützung seiner Betriebstätigkeit aufzubringen. Sirona Biochem ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sirona Biochem Corp.
Christopher Hopton
595 Burrard St.
V7X 1L3 Vancouver
Kanada

email : chopton@sironabiochem.com

Sirona Biochem ist ein Unternehmen mit eigens entwickelter chemischer Verfahrenstechnik, das sich auf die Forschung und Entdeckung in den Bereichen Kosmetik-Inhaltsstoffe und Arzneimittel spezialisiert hat.

Pressekontakt:

Sirona Biochem Corp.
Christopher Hopton
595 Burrard St.
V7X 1L3 Vancouver

email : chopton@sironabiochem.com

U. S. Gold Corp. erweitert Mineralisierungszone Copper-King in Bohrprogramm 2018

U. S. Gold Corp. erweitert Mineralisierungszone Copper-King in Bohrprogramm 2018

– Bohrprogramm 2018 erweitert die bekannte Copper King Mineralisierung
– Das Acht-Loch-Bohrprogramm wurde entwickelt, um die West-Erweiterung der Copper King-Lagerstätte, die ursprünglich innerhalb des Step-out-Lochs CK17-01rc von 2017 geschnitten wurde, weiter zu untersuchen.
– Mehrere dicke Zonen mit Kupfer-, Gold-, Zink- und Silbermineralisierungen wurden in fünf der acht kürzlich gebohrten Löcher durchschnitten.
– Darüber hinaus scheint diese neue Mineralisierung nach Süden und nach Norden offen zu bleiben.
– Diese neuen dicken Mineralisierungszonen treten in einem Quarz, Biotitschiefer in einer Zone von etwa 200 Metern Länge, Ost-West-Dimension und mindestens 120 Metern Breite, Nord-Süd und in Tiefen auf, die der historisch modellierten Lagerstätte ähneln.

ELKO, Nevada, 17. Oktober 2018 – U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298583) freut sich, heute die Ergebnisse des jüngsten 8-Loch-Rückwärtszirkulationsbohrprogramms bekannt zu geben, das auf die Entdeckung dieser Mineralisierung im letztjährigen Bohrloch CK17-01rc folgte, berichtet am 30. Januar 2018. Diese acht neuen Bohrlöcher (siehe Tabelle 1 unten) deuten darauf hin, dass sich die Copper King Mineralisierung nach Westen erstreckt, mindestens 200 Meter, und die historisch gemessenen und gemeldeten Breiten und Tiefen der Lagerstätte beibehält (siehe aktualisierter Copper King Lagerstättenkartenlink unten).

Dave Mathewson, Vice President of Exploration bei U.S. Gold Corp., erklärte: „Unser Bohrprogramm 2018 bei Copper King hat dem Projekt zusätzliche Mineralisierungen hinzugefügt. Copper King kann auf eine lange Geschichte mehrerer Explorationsprogramme zurückblicken, die von zahlreichen Unternehmen durchgeführt wurden, aber U.S. Gold Corp. ist das erste Unternehmen, das das Potenzial seit vielen Jahren deutlich erweitert hat. Je mehr Zeit ich auf dem Copper King Grundstück verbringe und mir die Daten anschaue, desto mehr bin ich überzeugt, dass wir die gesamte Metallausstattung des Projekts weiter steigern können. Wir freuen uns darauf, das DataMine Erkundungsmodell mit all den historischen und diesen aktuellen Erkundungsbohrinformationen zu füllen. Wir werden dieses neue, aktualisierte digitale Explorationsmodell nutzen, um uns bei der Identifizierung zusätzlicher Copper King Lagerstättenerweiterungen und hochwertiger Zielzonen innerhalb der Lagerstätte zu unterstützen. Wir überprüfen derzeit auch alle vorhandenen Daten zur Gebietserkundung, um zusätzliche neue Zielmöglichkeiten in dem Gebiet zu identifizieren.“

Vor dieser jüngsten Bohrung und diesen berichteten Ergebnissen wurde von Mine Development Associates (MDA) eine aktualisierte Preliminary Economic Assessment (PEA) für die historische Copper King-Lagerstätte durchgeführt und am 11. Januar 2018 gemeldet. Diese PEA lieferte einen Barwert vor Steuern von 178,5 Mio. USD und einen IRR von 33,1%, basierend auf 1.275 $/oz Au und 2,80 $/lb Cu. Diese kürzliche Bohrung hat die Lagerstättengröße und den Metallgehalt vergrößert. Die PEA beinhaltet auch nicht die Werte anderer Metalle, die der Lagerstätte innewohnen, einschließlich Zink und Silber.

Bohrloch Von (ft)Bis IntervaIntervalleKupfer Zink Gold Silbe
(ft)lle (m) % % (g/t)r

(ft) (g/t)
8-0 Ke
CK11rcrcine
signifi
-65 Grad kanten
N

(900 ft Assa
td) ys

CK18-02rc 905 940 3 10.7 0.04540.0320.511 0.3
-55 5 7
Grad
S

(1000 ft
td)

CK18-03rc 560 580 2 6.1 0.08720.1530.187 1.2
-55 Grad 980 1050 0 21.3 0.10318 0.179 0.4
N
7 0.007
(1060 ft 0 9
td)

CK18-04rc 345 390 4 13.7 0.07200.1370.134 2.2
-55 555 820 5 80.8 0.06453 0.176 1.8
Grad 885 1145 79.3 0.0678 0.171 0.7
265 0.046
260 4
N15E
(1145 ft 0.007
td) 1

CK18-05rc 45 2 7. 0.09330.0500.153 0.6
rc 145 70 5 6 0.09321 0.306 1.9
195 0.1184 0.197 1.6
-70 240 170 2 7. 0.07860.0330.175 2.9
Grad 305 225 5 6 0.06705 0.130 2.3
N 420 285 0.1362 0.187 4.6
640 340 3 9. 0.10620.0250.105 1.3
(1000 ft 710 600 0 1 0.08600 0.105 2.8
td) 955 680 0.1212 0.150 2.1
850 4 0.047
1000 5 13. 2
7
3 0.028
5 5
10.
1807 0.139
4 1
0 54.
9 0.070
140 5
4 12.
5 2 0.128
6
42.
7 0.024
0
13.
7

CK18-06rc 20 165 145 44. 0.10140.0490.226 2.1
rc 290 445 1552 0.11080 0.150 1.9
470 515 4 0.1109 0.168 1.5
-70 665 775 5 47. 0.10370.0630.145 3.3
Grad 820 1000 2 0.09206 0.123 2.9
N 110
180 13. 0.088
(1000 ft 7 5
td)
33. 0.207
5 9

54. 0.041
9 6

CK18-07rc 155 155 47. 0.06480.0530.149 0.7
-70 0 385 82 0.06765 0.166 0.4
Grad 505 5 0.0505 0.147 0.3
N 300 1000 25. 0.10040.0080.266 0.9
440 69 1
(1000 ft 905 5
td) 19. 0.007
98 9
5
29. 0.027
0 6

CK18-08rc 6 18. 0.05030.0790.160 1.7
-70 Grad 5 65 0 3 0.10028 0.137 1.5
N 0.1366 0.273 2.9
240 320 8 24. 0.09230.0350.475 1.9
(980 ft 380 525 0 4 0
td) 560 860
145 44. 0.086
3002 7

91. 0.017
4 1

Tabelle 1: Zusammenfassung der Copper-King-Bohrergebnisse vom Herbst 2018, basierend auf > 20 ft Abschnitten, einschließlich > 0,1% Kupfer.

www.usgoldcorp.gold/copperking-2018-fall-drill-plan-map.jpg

Karte 1: Westliche Erweiterungszone, die der Copper-King-Lagerstätte nach der Bohrkampagne im Herbst 2018 hinzugefügt wurde.

U.S. Gold Corp. hat DataMine Associates, Denver, beauftragt, den Bau eines erweiterten Erkundungsmodells für die Copper King-Lagerstätte zu unterstützen. Dieses Modell soll die Lagerstätte genauer untersuchen, insbesondere im Hinblick auf ihre Grenzen, interne hochgradige Zonen und die anderen vorhandenen, aber noch nicht untersuchten und in die Wirtschaftlichkeit der Lagerstätte einbezogenen Wertmetalle. Mit diesem laufenden Modell werden zusätzliche Explorationsaufwendungen zur Vergrößerung und zukünftigen Verbesserung des Lagerstättenwertes durchgeführt.

Edward Karr, Präsident und CEO von U.S. Gold Corp. erklärte: „Wir sind ermutigt mit unseren Explorationsbohrergebnissen 2018 von Copper King. Der konstante Grad der angetroffenen Mineralisierung verheißt Gutes für eine zukünftige Produktionsentscheidung. Das Vorhandensein von Silber und Zink könnte auch den zukünftigen Copper King Gesamtwert erhöhen. Unsere zukünftigen Explorationsprogramme werden weiterhin versuchen, die Gesamtressource und den Nettobarwert des Projekts zu erweitern. “

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes, auf die USA fokussiertes Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio von Entwicklungs- und Explorationsgrundstücken. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und hat einen technischen Bericht über die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA), der von Mine Development Associates erstellt wurde. Keystone ist ein Explorationsobjekt im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über U.S. Gold Corp. finden Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Zukunfts- und Warnhinweise

Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, erfolgen gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beinhalten Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von diesen Aussagen abweichen, einschließlich Aussagen über die potenzielle Zunahme der gesamten Metallausstattung des Projekts und die Verwendung eines aktualisierten digitalen Explorationsmodells zur Unterstützung bei der Identifizierung von Lagerstättenerweiterungen und hochgradigen Zielgebieten. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken, die sich aus folgenden Faktoren ergeben: ob U.S. Gold Corp. in der Lage sein wird, Kapital durch dieses Angebot zu beschaffen oder dieses zu vollziehen, die Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen, die vorherrschenden Marktbedingungen, die erwartete Verwendung der Erlöse aus dem Angebot und die Auswirkungen der allgemeinen wirtschaftlichen oder politischen Bedingungen in den Vereinigten Staaten oder weltweit. Eine Liste und Beschreibung dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K, in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov.. eingesehen werden können. Wir geben keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

Warnhinweis für US-Investoren in Bezug auf Mineralressourcen

Wir können bestimmte Begriffe in dieser Pressemitteilung verwenden, die in den Richtlinien des Canadian Institute of Metallurgy definiert sind, die weitgehend befolgt werden, um den Canadian National Instrument 43-101– Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) zu entsprechen. Wir weisen US-Anleger darauf hin, dass diese Bedingungen von der United States Securities and Exchange Commission (die „SEC“) nicht anerkannt werden. Die SEC erlaubt Emittenten jedoch in der Regel nur, Mineralisierungen zu melden, die nach SEC-Standards keine „Reserven“ darstellen, und zwar in Tonnage und Güteklasse ohne Bezugnahme auf die Maßeinheiten. Es ist zu beachten, dass eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung vorläufiger Natur ist und abgeleitete Mineralressourcen beinhaltet, die geologisch als zu spekulativ angesehen werden, um die wirtschaftlichen Überlegungen angewendet zu bekommen, die es ermöglichen würden, sie als Mineralreserven zu klassifizieren, und es besteht keine Sicherheit, dass die vorläufige Bewertung durchgeführt wird.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:
U. S. Gold Corp. Investor Relations:
+1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

U.S. Gold Corp.
Jochen Staiger
Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
89801 Elko
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

U.S. Gold Corp.
Jochen Staiger
Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
89801 Elko

email : info@resource-capital.ch

ehemaligerpfoertner-970x250