Aktienrundschau: Osram – Wie hoch wird der Übernahmepreis ausfallen

Aktienrundschau: Osram – Wie hoch wird der Übernahmepreis ausfallen

Donnerstag, 14. Februar 2019

Sehr geehrte Investoren,

die Osram AG aus München ist ein global agierendes Unternehmen, welches mit 25.000 Mitarbeitern elektrische und elektronische Leuchtmittel in 33 Werken in 14 Ländern produziert und dabei jährlich über 4 Milliarden Euro Umsatz erzielt. Osram war 35 Jahre lang eine 100%ige Tochtergesellschaft von Siemens, ehe das Unternehmen im Rahmen eines Spin Offs von Siemens an die Börse gebracht wurde. Der Grundstein für das Wachstum des Unternehmens war die Erfindung der Wolframglühlampe im Jahr 1905, welche später zum Patent angemeldet wurde. Schon bald darauf expandierte Osram europaweit.

Die Produktpalette umfasst heute Leuchten, Halogen-, LED- und Leuchtstofflampen, LED Module, Infrarot Komponenten, optische Sensoren, Steuer-, Vorschalt- und elektrische Betriebsgeräte. In den letzten Jahren konnte vor allem der LED Bereich starkes Wachstum verzeichnen. Osram vollzog einen Wandel hin vom klassischen Leuchtmittelhersteller zu einer Fokussierung auf LED. Im Zuge dessen wurde das Geschäft mit Glühlampen und LED Lampen für Außenbeleuchtung 2016 abgespalten.

Das nun runderneuerte Unternehmen weckt Begehrlichkeiten. Derzeit treiben erneut Spekulationen um eine Übernahme den Aktienkurs. Konkret sollen die Private Equity Unternehmen Bain und Carlyle ein Angebot vorbreiten. Der Osram Aktienkurs schoss daraufhin nach oben. Wie hoch und ob überhaupt ein Angebot vorgelegt wird ist noch absolut unklar. Anleger sollten dem entsprechend vorsichtig sein. Bereits seit November letzten Jahres wird über das Interesse von Bain und Carlyle berichtet. Anleger die sowieso an das Zukunftskonzept von Osram glauben können die Aktie zukaufen.

Fast Finance 24 Holding AG (WKN: A1PG50) ist ein europäischer Anbieter von Mirkodarlehen und Konsumentenkrediten. Als modernes und zukunftsorientiertes Finanzunternehmen hilft Fast Finance Verbrauchern kurzfristige finanzielle Engpässe unbürokratisch, einfach und schnell zu überwinden. Dies ist höchstprofitabel: Für den Standard 60 Tages Kredit wird eine Zinsmarge von 50% abverlangt, was einem Jahreszins von 1500% entspricht. Ein vollautomatisierter Validierungsprozess prüft die Bewertungskriterien der Bewerber was dazu führt, dass Fast Finance europaweit mit die niedrigsten Ausfallquoten vorweist. Nachdem das Geschäftsmodell erfolgreich in Großbritannien angelaufen ist wird Fast Finance nun die europaweite Expansion vorantreiben und steht vor dem Markteintritt in Deutschland, Spanien, Polen und Tschechien.

Sehr geehrte Investoren,

die Fast Finance 24 Holding AG ist eine Fintech Unternehmen welches ursprünglich aus der 2011 gegründeten Fast Finance 24 Ltd. hervorging und nach erfolgreichem Markteintritt in Großbritannien nun den Kleinkonsumentenkreditmarkt in Europa erobern wird. Fast Finance bietet eine innovative und flexible Kreditalternative zu traditionellen Baken an. Ein hoher Wettbewerbsvorteil besteht in den niedrigen Zugangsbarrieren für Konsumenten sowie der unbürokratischen und schnellen Vergabe der Kredite. Die Kunden von Fast Finance melden sich auf der Plattform an und ein Algorithmus prüft deren Finanzdaten. Verläuft diese erfolgreich, kann der Kunde überall direkt einen Kredit beantragen und bekommt diesen innerhalb von 15 Minuten auf sein Konto überwiesen. Der unangenehme Gang zur Bank und das peinliche Gespräch mit dem persönlichen Bankberater entfällt komplett. Der ganze Prozess läuft automatisch und online ab.

Fast Finance 24 bietet neben dem 60 Tage Kredit mit 400 Euro Volumen auch einen 1000 Euro Kredit auf 3 Monate sowie einen 1500 Euro Kredit für 6 Monate an. Weiter wird eine Mietkaufoption für Produkte bis zu 2500 Euro angeboten. Im Rahmen einer White Label Lösung arbeitet Fast Finance mit einem Bankpartner zusammen, welcher über eine Vollbanklizenz verfügt. Die Genehmigung der englischen Finanzaufsichtsbehörde FCA wurde selbstverständlich erteilt. Besonders lukrativ ist der 60 Tage Kredit mit einem Volumen von 400 Euro, welcher das wichtigste Produkt im Kreditportfolio darstellt. Nach 60 Tagen müssen bereits 600 Euro zurückbezahlt werden, was einer Jahresverzinsung von gigantischen 1500% entspricht.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Kreditgeschäft ist die Bonitätsprüfung der Kunden um die Risiken eines Kreditausfalls möglichst gering zu halten. Und hier kann Fast Finance erneut punkten. Aufgrund der modernen IT Infrastruktur verbunden mit hervorragenden Algorithmen, welche im Prüfungsprozess vor der Kreditvergabe angewendet werden, sind die Ausfallraten extrem niedrig und belaufen sich auf weniger als 10%. Zielkunden von Fast Finance sind ausschließlich Berufstätige der unteren Mittelschicht aus wohlhabenden westeuropäischen Ländern. Also Menschen die begrenzte finanzielle Mittel, aber sehr wohl die Finanzkraft haben die Tilgung und Zinsen zu bezahlen. Im Falle einer Nichtzahlung wird nach acht Tagen ein Inkassodienst aktiviert und nach zwei Monaten die Kreditagenturen informiert sowie ein Gerichtsverfahren eingeleitet.

Der Markt für Mikrokredite in Europa ist riesig und wächst trotzdem rasant. Historisch weist dieser zweistellige Zuwachsraten auf. Traditionell sind Schweden und Dänemark Länder in denen Mikrokreditvergabe bereits seit langem erfolgreich ist. Nach der Finanzkrise 2008 ist der Kleinkonsumentenkreditmarkt auch in Spanien explodiert. Und genau in diese Märkte expandiert Fast Finance nun.

Nach dem erfolgreichen Start in Großbritannien ist Fast Finance 24 (WKN: A1PG50) auf dem besten Weg den europäischen Markt für Mikrokredite zu erobern. Mit hervorragender IT-Infrastruktur und modernsten Prozessen können Konsumenten schnell und einfach Kredite erhalten und gleichzeitig die Ausfallraten für Fast Finance 24 sehr niedrig gehalten werden. Aufgrund der extrem hohen Verzinsung von bis zu 1500 Prozent im Jahr sollten die Gewinne von Fast Finance 24 in Zukunft explodieren. Sichern sie sich frühzeitig Aktien des bisher noch unbekannten Unternehmens. Unser mittelfristiges Kursziel für das Wachstumsunternehmen Fast Finance 24 beträgt 2,00 Euro.

Webseite des Unternehmens:
www.fastfinance24.com/de

Verpassen sie in Zukunft keine News mehr indem sie sich noch heute kostenlos auf dem Emailverteiler der Frankfurter Aktienrundschau eintragen:

www.frankfurter-aktienrundschau.com

Impressum
Pompei Investments Ltd.
Global Gateway 8, Rue de la Perle
Providence, Mahe
Seychellen

Disclaimer

Der Herausgeber stellt seinen Abonnenten auf der Internetpräsenz und über Mailversand Informationen zur Verfügung. Ein Anspruch auf bestimmte Inhalte oder einen bestimmten Umfang der übermittelten Informationen besteht wie eine Aktualisierungspflicht für den Herausgeber keinesfalls. Jedes Aktieninvestment ist mit hohen Risiken verbunden. Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist darüber hinaus höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Eine Entscheidung zur Investition hinsichtlich einer bestimmten Aktie darf nicht auf der Grundlage der Informationen dieses Marketingnewsletters erfolgen. Alle Leistungen des Informationsdienstes der Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) dienen ausschließlich Informationszwecken.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass durch unseren Informationsdienst und den damit verbundenen Leistungen keinerlei verbindliche Beratungsleistungen erbracht oder ersetzt werden können. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. und folgen könnten. Alle hier bereit gestellten Informationen zu Aktien, insbesondere sämtliche Publikationen von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) stellen weder ein Verkaufsangebot dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der besprochenen Wertpapiere. Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen, oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Börsenprospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit solchen Angeboten herausgegeben werden.

Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation von Frankfurter-Aktienrundschau.com bzw. jeder anderen Publikation von Pompei Investments Ltd. erfolgen. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. folgen könnten. Für Vermögensschäden übernehmen wir daher keinerlei Haftung. Zurückliegende Wert- oder Kursentwicklungen der besprochenen oder bereits besprochener Wertpapiere geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie, dass die genannten Kursziele erreicht werden. Alle auf diesen Seiten, in der Börsen-Mail und in E-Mail-Updates veröffentlichten Informationen sind sorgfältig recherchiert. Dies betrifft ebenso Informationen, die uns von Dritten zugetragen wurden. Dabei verlassen wir uns ausschließlich auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Trotz aller Sorgfalt ist es leider nicht möglich für die Richtigkeit der veröffentlichten Daten und Informationen auf diesen Seiten zu garantieren. Somit schließen wir jegliche Haftungsansprüche grundsätzlich aus. Alle Texte, Nachrichten und Daten auf diesen Seiten dienen lediglich zur Information der Besucher und geben lediglich die Meinung des Herausgebers am Tage des Erscheinens wieder. Herausgeber und Mitarbeiter von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) sind keine professionellen Investitionsberater. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden.

Interessenskonflikte

Hinweis gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich): Wir weisen hiermit darauf hin, dass Redakteure, Mitarbeiter sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) und seine Mitarbeiter werden zudem für die elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Die Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Die Publikationen von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Risikohinweise

Der Börseninformationsdienst Frankfurter-Aktienrundschau.com ist ein Informationsprodukt von Pompei Investments Ltd. und richtet sich vor allem an risikobewusste Anleger. Dabei stehen insbesondere Wachstums- und Technologiebranchen im Fokus, in denen sich derzeit bahnbrechende Umwälzungen und tiefgreifende Veränderungen abspielen und die mit großen Chancen wie Risiken verbunden sind. Die Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) informiert Sie mit seinen Publikationen schwerpunktmäßig über Smallcaps, die an der TSX-V, CSE, ASX, AIM sowie an der Frankfurter Börse, der Börse Berlin oder der Börse Stuttgart gelistet sind. Hierbei handelt es sich um Börsensegmente der höchsten Risikoklasse. Auf Grund möglicher geringer Liquidität, der sich potentiell plötzlich ändernden Nachrichtenlage des jeweiligen Unternehmens während oder nach den Veröffentlichungen unserer entsprechenden Informationen sowie niedriger Börsenkapitalisierung sind diese Werte höchst spekulativ bzw. extrem volatil und stellen nicht nur eine enorme Chance, sondern auch ein ebenso hohes Risiko für das vom Anleger eingesetzte Kapital dar. Ein Investment in Einzelaktien unterliegt grundsätzlich sehr starken Kursschwankungen. Den erheblichen Chancen stehen auch erhebliche Risiken gegenüber. Die Aktien der hier besprochenen Unternehmen unterliegen wie jede Aktie dem Kursänderungsrisiko. Im schlimmsten Fall droht den Aktionären. wie jedem anderen Aktionär auch ein Totalverlustrisiko. Das Investment in die Aktien unterliegt wie jedes unternehmerische Investment und jede Aktieninvestition dem unternehmerischen Risiko. Sollten die Unternehmensziele nicht erreicht werden droht im schlimmsten Fall die Insolvenz und damit der Totalverlust für das Aktieninvestment.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pompei Investments Ltd.
Mik Miller
Global Gateway 8, Rue de la Perle
Providence Mahe
Deutschland

email : tauruscapitalinvest@yahoo.com

Pressekontakt:

Pompei Investments Ltd.
Mik Miller
Global Gateway 8, Rue de la Perle
Providence Mahe

email : tauruscapitalinvest@yahoo.com

Sibanye-Stillwater Trading Statement – Vorabzahlen für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

Sibanye-Stillwater Trading Statement – Vorabzahlen für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

Johannesburg, 14. Februar 2019: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SGL und NYSE: SBGL – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298805) freut sich, ein Trading Statement für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 vorzulegen. Die umfassenden Finanz- und Betriebsergebnisse für die sechs Monate und das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr werden am Donnerstag, den 21. Februar 2019, veröffentlicht.

Gemäß Ziffer 3.4(b) der Listings Requirements of the JSE Limited (JSE) ist ein an der JSE notiertes Unternehmen verpflichtet, einen Handelsbericht zu veröffentlichen, sobald es sich vergewissert hat, dass ein hinreichender Grad an Sicherheit besteht, dass die Finanzergebnisse für den nächstfolgenden Berichtszeitraum um mindestens 20% von den Finanzergebnissen der vorangegangenen entsprechenden Periode abweichen werden.

Die Aktionäre werden darauf hingewiesen, dass die Sibanye-Stillwater-Gruppe für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr einen zurechenbaren Verlust von R1.000 Mio. (77 Mio. USD) erwartet, was eine deutliche Verbesserung gegenüber dem zurechenbaren Verlust von R4.437 Mio. (333 Mio. USD) für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr (Vergleichsperiode) darstellt.

Die Verbesserung gegenüber dem Vorjahr spiegelt sich unter anderem wider:

– verbesserte solide operative Leistung durch unsere PGM-Aktivitäten sowohl im südlichen Afrika (SA) als auch in den Vereinigten Staaten (US).
– die Vorteile deutlich höherer PGM-Korb-Preise
– die Einbeziehung eines ganzen Jahres aus den PGM-Aktivitäten in den USA, verglichen mit acht Monaten im Vergleichszeitraum.
– Erhöhung der Gewinne aus Finanzinstrumenten und Fremdwährungsdifferenzen
– Rückgang der nicht zugrunde liegenden Positionen (d.h. Wertminderungen, Rückstellungen für arbeitsmedizinische Schäden, Restrukturierungs- und Transaktionskosten)

Diese Verbesserungen wurden teilweise durch Verluste aus dem Goldgeschäft in SA aufgrund von Sicherheitsvorfällen im ersten Halbjahr 2018 und dem Streik der AMCU gegen Ende des Jahres sowie durch einen deutlichen Rückgang der Anpassungen der latenten Steuersätze gegenüber 2017 ausgeglichen.

Das latente Steuerguthaben für den Vergleichszeitraum 2017 in Höhe von R3.451 Mio. (gegenüber einem latenten Steuerguthaben von R511 Mio. für 2018) ist hauptsächlich auf die positiven Auswirkungen der am 22. Dezember 2017 in den USA verabschiedeten Steuerreformgesetzgebung zurückzuführen. Ab dem 1. Januar 2018 reduzierte sich der Körperschaftsteuersatz des Bundes von 35% auf 21%, was zusammen mit anderen unwesentlichen Änderungen der Steuerbemessungsgrundlage zu einem latenten Steuerertrag im Jahr 2017 von R2.532 Mio. führte.

Infolgedessen wird der Konzern für das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr einen unverwässerten Verlust pro Aktie von 44 Rcent (3 US-Cent) ausweisen, was deutlich unter dem für das Vorjahr ausgewiesenen unverwässerten Verlust pro Aktie von 229 Cent (17 US-Cent) und einem positiven Headline-Ergebnis pro Aktie (HEPS) von 65 Rcent (5 US-Cent) gegenüber dem Headline-Verlust pro Aktie von 12 Rcent (1 US-Cent) für den Vergleichszeitraum 2017 liegt. Dies entspricht einer Reduktion des unverwässerten Verlusts pro Aktie um 81% und einer Erhöhung um 642% gegenüber dem HEPS.

Die Finanzinformationen, auf denen dieser Handelsausweis basiert, wurden von den Wirtschaftsprüfern von Sibanye-Stillwater nicht geprüft oder berichtet.

Ergebnispräsentation

Sibanye-Stillwater wird seine Ergebnisse für die sechs Monate und das am 31. Dezember 2018 endende Jahr am Donnerstag, den 21. Februar 2019 nach 08:00 Uhr (CAT) veröffentlichen und um 10:00 Uhr (CAT) eine Live-Präsentation und Webcast durchführen. Die Details zu Webcast und Telefonkonferenz finden Sie auf unserer Website unter www.sibanyestillwater.com.

Ende.

Kontakt:
E-Mail: ir@sibanyestillwater.com
James Wellsted
Leiter Investor Relations
+27 (0) 83 453 4014

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa (Proprietary) Limited

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „safe harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Mitteilung enthalten sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie „wird“, „würde“, „erwarten“, „kann“, „könnte“, „glauben“, „antizipieren“, „Ziel“, „schätzen“ und ähnlichen Wörtern identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem in Bezug auf unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzpositionen, unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen und den erwarteten Nutzen und die Synergien von Transaktionen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteilsvermögen unseres oberen Managements widerspiegeln. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorherzusagen sind und die sich im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater befinden, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse von Sibanye-Stillwater wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von allen zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Daher sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen vor dem Hintergrund verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derjenigen, die im am 30. März 2018 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission am 2. April 2018 eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Sibanye ist der größte eigenständige Goldproduzent Südafrikas und einer der 10 größten Goldproduzenten weltweit.

Pressekontakt:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch

Granada Gold Mine meldet Veröffentlichung des NI 43-101-konformen technischen Berichts für das Goldprojekt Granada (Quebec) mit einer geänderten Ressourcenschätzung

Granada Gold Mine meldet Veröffentlichung des NI 43-101-konformen technischen Berichts für das Goldprojekt Granada (Quebec) mit einer geänderten Ressourcenschätzung

Rouyn Noranda, QC – 13. Februar 2019 – Granada Gold Mine (TSX.V: GGM) (Granada Gold, GGM oder das Unternehmen) freut sich, die Veröffentlichung eines technischen Berichts für das Goldprojekt Granada auf SEDAR (www.sedar.com) bekannt zu geben. Der Bericht vom 13. Februar 2019 trägt den Titel Technical Report on the Granada Gold Project Mineral Resource Estimate, Rouyn-Noranda, Quebec, Canada. Der Bericht steht ebenfalls auf der Website des Unternehmens, www.granadagoldmine.com, zur Verfügung.

Der Bericht wurde im Einklang mit den Vorschriften des National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) von Allan Armitage, Ph.D. und P.Geo., und Maxime Dupéré, géo, von SGS Canada Inc., erstellt. Die beiden Herren sind unabhängige qualifizierte Sachverständige (Qualified Persons) im Sinne von NI 43-101. Der Bericht untermauert die technische Grundlage und wissenschaftliche Begründung für die aktualisierte Ressourcenschätzung, die ursprünglich in einer Pressemeldung des Unternehmens am 12. Dezember 2018 angekündigt wurde, und liefert dazu genauere Einzelheiten.

Der Bericht enthält die folgende geänderte grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung, die die in der Pressemeldung vom 12. Dezember ausgewiesene Schätzung ersetzt.

Kategorie Tonnen Gehalt (g/t enthaltenes A
Au) u
(oz)

gemessen 12.637.000 1,02 4123.000
angezeigt 9.630.000 1,13 349.000
gemessen & angeze22.267.000 1,06 762.000
igt

abgeleitet 6.930.000 2,04 455.000
Hinweise zur Tabelle und die Parameter für die Schätzung finden Sie am Ende dieser Pressemeldung.

Die in der ursprünglichen Ressourcenschätzung enthaltene gemeldete historische Produktion von schätzungsweise 51.476 Unzen Gold (181.744 amerikanische Tonnen mit 0,28 Unzen pro amerikanische Tonne) in der Mine Granada (1930 bis 1935) wurde von der hierin ausgewiesenen Mineralressourcenschätzung abgezogen.

Die grubenbeschränkten Ressourcenblöcke, die in der in Ost-West-Richtung streichenden Scherzone Granada Mine (die Zone LONGBARS) lagern, sind in Abbildung 1 unten dargestellt. Die Ressourcen sind von Whittle-Gruben beschränkt, die sich zusammen über 1.500 Meter entlang des Streichens in Ost-West-Richtung und bis in 300 Meter Tiefe erstrecken.

Die Goldmineralisierung ist weiterhin in Streichrichtung und in der Tiefe unterhalb der aktuellen Ressourcen offen, wie vorherige Bohrungen mit vielversprechenden Ergebnissen – z.B. Bohrloch GR-12-400, das 85,5 Meter mit 0,45 g/t Gold unterhalb der grubenbeschränkten Ressourcen durchteufte – gezeigt haben. GGM bereitet sich derzeit auf die nächste Bohrphase vor, um die Ressourcen zu erweitern, wie in Abbildung 1 dargestellt.

Abbildung 1. Perspektivische 3D-Darstellung der Ressourcenblöcke der aktuellen grubenbeschränkten Ressourcen im Goldprojekt Granada (Blick in etwa nach Süden).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45897/2019-02-13 GGM NR 43-101 Filing final_DEPRcom.001.jpeg

Hinweise zur Tabelle

(1) Für die Mineralressourcen wurden die CIM (2014) Definitionen zu Grunde gelegt.
(2) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, besitzen keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit. Eine abgeleitete Mineralressource hat ein geringeres Vertrauensniveau als eine gemessene und angezeigte Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es kann mit einiger Sicherheit erwartet werden, dass die Mehrheit der abgeleiteten Mineralressourcen bei fortgesetzter Exploration in angezeigte Mineralressourcen umgewandelt werden könnte.
(3) Alle Angaben werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln. Bei zusammengesetzten Proben wurde gegebenenfalls eine Höchstgrenze gesetzt.
(4) Die Tagebau-Mineralressourcen werden bei einem Cutoff-Gehalt von 0,4 g/t Au innerhalb eines konzeptionellen Grubenmodells ausgewiesen. Die Cutoff-Gehalte beruhen auf einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze, einem Wechselkurs von 0,76 US-Dollar und einer Goldausbeute von 95 %.
(5) Eine festgelegte spezifische Dichte von 2,78 wurde verwendet, um die Tonnage aus den Volumen des Blockmodells abzuschätzen.
(6) Die Ergebnisse der Grubenoptimierung dienen ausschließlich der Prüfung der begründeten Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau durch einen Tagebau und stellen keinen Versuch dar, Mineralreserven zu schätzen. Es gibt keine Mineralreserven im Konzessionsgebiet. Die Ergebnisse dienen als Orientierungshilfe bei der Erstellung einer Mineralressourcenerklärung und bei der Auswahl eines geeigneten Cutoff-Gehalts für die Ressourcenberichterstattung.
(7) Die Mineralressourcen verstehen sich ausschließlich von Material, das abgebaut wurde.

Whittle Parameter der Grubenoptimierung

Parameter Wert Einheit
Goldpreis 1300 $ US$ pro Unze
Wechselkurs 0,76
Angenommene Bergbau- und Verarbeitungs
kosten

Grubenneigung 50 Grad
Kosten für den Abbau 2,20 $ US$ pro abgebaute T
onne

Verarbeitungskosten (i12,00 $ US$ pro verarbeitet
nkl e
. Brechen) Tonne
Allgemeine und Verwalt2,50 $ US$ pro Tonne Mater
ungskosten ial

Angenommene Metallausbeute
Goldausbeute 95 Prozent (%)
Bergbauverlust / Verdü5 / 5 Prozent (%) / Proze
nnung nt
(%)

Qualifizierte Sachverständige

Allan Armitage, Ph.D., P.Geo., ist für die Zwecke dieser Pressemeldung ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Er hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung in Bezug auf die Mineralressourcenschätzung geprüft und genehmigt. Als ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger zeichnete Herr Armitage für die Erstellung der technischen Informationen in diesem Bericht verantwortlich.

Claude Duplessis, P. Eng., von Goldminds Geoservices Inc., einem Beratungsunternehmen für Geologie, Umwelttechnik und Bergbau, ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Über Granada Gold Mine Inc.

Granada Gold Mine Inc. konzentriert sich auf die fortlaufende Erschließung des Goldkonzessionsgebiets Granada Gold unweit von Rouyn-Noranda in der kanadischen Provinz Quebec. Bis dato wurden im Konzessionsgebiet etwa 120.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen, deren Hauptaugenmerk vor allem auf die erweiterte Zone LONGBARS gerichtet war, die sich über zwei Kilometer in Ost-West-Richtung über eine potenzielle 5,5 Kilometer lange mineralisierte Struktur erstreckt. Der äußerst produktive Cadillac Break, der im vergangenen Jahrhundert über 75 Millionen Unzen Gold produzierte, durchschneidet den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Granada.

Das Unternehmen ist nun im Besitz aller erforderlichen Genehmigungen für die Aufnahme der anfänglichen Abbauphase, des sog. Rolling Start, die es dem Unternehmen erlaubt, bis zu 550 Tonnen pro Tag zu fördern. Damit kann das Unternehmen innerhalb von drei Jahren bis zu 675.000 Tonnen Erz produzieren.

Nähere Informationen sind unter www.granadagoldmine.com erhältlich.

Frank J. Basa
Frank J. Basa P. Eng.
Chief Executive Officer & Chairman

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Eric Owens, PGeo, President, Tel. 1-416-509-5385 oder eowens@granadagoldmine.com und
Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410 oder waynecheveldayoff@gmail.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam
Kanada

email : fbasa@granadagoldmine.com

Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

Pressekontakt:

Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam

email : fbasa@granadagoldmine.com

NetCents Technology beseitigt Verzögerungen bei Blockchain-Transaktionen durch Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie

NetCents Technology beseitigt Verzögerungen bei Blockchain-Transaktionen durch Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie

Vancouver (British Columbia), den 14. Februar 2019 – NetCents Technology Inc. (CSE: NC, Frankfurt: 26N) (NetCents oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es seine Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie veröffentlicht hat, die Kryptowährungstransaktionen sicherstellt, bevor diese in der Blockchain bestätigt werden.

Die Verzögerung bei der Genehmigung von Transaktionen ist die größte Hürde für die Akzeptanz durch Karten, Einzelhändler und Partner. Momentan gibt es bei allen Kryptowährungstransaktionen eine Verzögerung, wodurch ein Zeitfenster für abgelaufene Transaktionen, Betrug und Doppelausgaben entsteht. Clayton Moore, CEO von NetCents Technologies, sagte: Die Einführung dieser Technologie steht im Einklang mit unserer POS- und Terminalintegration und -einführung. Durch die Integration bei Unternehmen wie Oracle und PAX, die alleine über 26 Millionen Terminals verfügen, war die Verzögerung an der Verkaufsstelle etwas, das wir beseitigen mussten, um das Vertrauen der Einzelhändler in die Akzeptanz von Kryptowährungen zu stärken und Transaktionsverzögerungen für den Verbraucher zu vermeiden.

Darüber hinaus wird das Unternehmen diese Technologie an Kryptowährungs-Zahlungsabwickler, Einzelhändler und alle Unternehmen lizenzieren, die eine Transaktion prüfen möchten, bevor diese in der Blockchain bestätigt wird. Zurzeit werden jeden Tag über 287.000 Blockchain-Transaktionen durchgeführt, bei denen diese Technologie angewendet werden kann. Während die Wartezeit zurzeit die größte Hürde bei der Einführung im Einzelhandel darstellt, beseitigt die NetCents-Technologie dieses Problem, wobei das Unternehmen davon ausgeht, dass sie das Wachstum von Händlern und Transaktionen weiter steigern wird.

Die Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie von NetCents ermöglicht einen nahezu sofortigen, risikoarmen Handel und stellt die Kryptowährungstransaktion sicher, bevor sie von den Minern in der Blockchain bestätigt wird. Die Technologie bewertet jede Transaktion mit einer Punktzahl und stellt sicher, dass die Transaktion keinen doppelten Ausgaben, keinem Ablauf und keinen anderen Formen von Betrug ausgesetzt ist. Wenn die Transaktion den Punktzahl-Algorithmus von NetCents besteht, wird die Transaktion mit einer Nullbestätigung (Zero Confirmation) genehmigt.

Zum Start wird das Unternehmen diese Technologie zunächst für alle Bitcoin-Transaktionen einsetzen und innerhalb der nächsten sechs Wochen auch für Litecoin- und Bitcoin Cash-Transaktionen einführen.

Diese Plattformerweiterung reduziert die Wartezeit bei POS-Transaktionen, die bis dato bis zu 30 Minuten in Anspruch genommen haben. Dank der Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie ist NetCents nun in der Lage, für 98 Prozent aller Bitcoin-Transaktionen eine Bestätigung nahezu in Echtzeit bereitzustellen.

Über NetCents

NetCents Technology Inc., das Transaktionszentrum für alle Kryptowährungszahlungen, stattet zukunftsorientierte Unternehmen mit der Technologie aus, um die Kryptowährungsverarbeitung nahtlos in ihr Zahlungsmodell zu integrieren, ohne dabei dem Risiko oder der Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt zu sein. NetCents Technology ist als Money Services Business (MSB) bei FINTRAC registriert, wodurch die Sicherheit und der Datenschutz unserer Kunden gewährleistet sind.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.net-cents.com oder kontaktieren Sie President Gord Jessop: gord.jessop@net-cents.com.

Für das Board of Directors:
NetCents Technology Inc.

Clayton Moore
Clayton Moore, CEO, Gründer & Director

NetCents Technology Inc.
Suite 880, 505 Burrard St (Bentall 1),
Vancouver, BC, V7X 1M4

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Handlungen der Regulierungsbehörden, die Marktpreise und die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC
Kanada

email : gord.jessop@net-cents.com

Pressekontakt:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC

email : gord.jessop@net-cents.com

Revival Gold kündigt vermittelte Privatplatzierung in Höhe von 5 Millionen Dollar an

Revival Gold kündigt vermittelte Privatplatzierung in Höhe von 5 Millionen Dollar an

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

Toronto, ON – 12. Februar 2019 – Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQB: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298437), ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, gibt bekannt, dass das Unternehmen beabsichtigt, im Rahmen einer vermittelten Privatplatzierung 5 Millionen kanadische Dollar aufzubringen.

Paradigm Capital Inc. und Medalist Capital Ltd. werden gemeinsam als Konsortialführer eines Konsortiums fungieren, das Echelon Wealth Partners Inc., PI Financial Corp. und Beacon Securities Limited (die Vermittler) einschließt, um eine vermittelte Privatplatzierung von 7.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Stammaktien) zum Preis von 0,72 kanadische Dollar pro Stammaktie durchzuführen und in deren Zuge einen Bruttoerlös von 5 Millionen kanadische Dollar zu erzielen (die Privatplatzierung).

Die Privatplatzierung steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und alle im Rahmen der Privatplatzierung begebenen Wertpapiere werden an eine Haltedauer von vier Monaten und einem Tag gebunden sein.

Das Unternehmen hat die Absicht, den Nettoerlös aus der Privatplatzierung für die Finanzierung der laufenden Exploration und Erschließung der Hauptgoldprojekte des Unternehmens, Beartrack und Arnett, und für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden.

Die Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) oder anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot in den Vereinigten Staaten bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere in Rechtssystemen dar, wo ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold Inc. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen verfügt über das Recht auf den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an Meridian Beartrack Co., dem Besitzer des ehemals produzierenden Goldprojekts Beartrack in Lemhi County (Idaho). Revival Gold besitzt außerdem die Rechte auf eine hundertprozentige Beteiligung am benachbarten Goldprojekt Arnett Creek.

Zusätzlich zu seinen Beteiligungen an Beartrack und Arnett Creek verfolgt das Unternehmen auch andere Möglichkeiten zur Goldexploration und -erschließung und besitzt einen Anteil von 51 % am Phosphatprojekt Diamond Mountain in Uintah County (Utah).

Revival Gold verfügt über etwa 42 Millionen ausstehende Aktien. Zusätzliche Veröffentlichungen zu den Geschäftsberichten, technischen Berichten, Berichten über wesentliche Veränderungen, Pressemitteilungen und andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.revival-gold.com oder kontaktieren Sie:

Adam Rochacewich, VP und Chief Financial Officer
Andrea Totino, Investor Relations Manager
Telefon: (416) 366-4100
E-Mail: info@revival-gold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Schätzungen und Angaben, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich von Aussagen, wonach das Unternehmen oder das Management bestimmte Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie glaubt, erwartet, rechnet mit, schätzt, kann, könnte, würde, wird, oder plant zu erkennen. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf die Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne des Unternehmens, Aussagen, den Abschluss der Privatplatzierung Explorationsergebnisse, die mögliche Mineralisierung, die Schätzung der Mineralressourcen, die Pläne für die Exploration und Minenerschließung, den zeitlichen Ablauf der Aufnahme der Betriebstätigkeit und Schätzungen zur Marktlage. Zu den Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, gehören unter anderem die Unfähigkeit, die Privatplatzierung zu den bekannt gegebenen Bedingungen oder überhaupt abzuschließen; die Unfähigkeit, Mineralressourcen zu identifizieren; die Unfähigkeit, die geschätzten Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln; die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt; der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse; Verzögerungen bei der Einholung bzw. die Unfähigkeit, die erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder sonstige Projektgenehmigungen einzuholen; politische Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft erforderlich sind; Veränderungen auf den Kapitalmärkten; Inflation; Wechselkursänderungen; Rohstoffpreisschwankungen; Verzögerungen bei der Erschließung des Projekts; eine bedeutende Abweichung der Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten von den Schätzungen sowie andere Risiken in Zusammenhang mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche und diejenigen Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zugrunde liegen, angemessen sind, sollte kein ungebührliches Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, da sie lediglich zum Datum dieser Pressemeldung Gültigkeit haben. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON
Kanada

email : info@revival-gold.com

Pressekontakt:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON

email : info@revival-gold.com

CellCube meldet, dass Regency Gold eine endgültige Vereinbarung hinsichtlich der Übernahme von Vanadium North Resources abgeschlossen hat

CellCube meldet, dass Regency Gold eine endgültige Vereinbarung hinsichtlich der Übernahme von Vanadium North Resources abgeschlossen hat

13. Februar 2019 – Toronto, Kanada, CELLCUBE ENERGY STORAGE SYSTEMS INC. (CellCube oder das Unternehmen) (CSE CUBE) (OTCQB CECBF) (Frankfurt 01X, WKN A2JMGP) hat, wie bereits berichtet, mit Regency Gold Corp. (RAH.H TSX V) eine nicht verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent, die LOI) hinsichtlich der Ausgliederung der Aktiva von V23 Resource Corp. abgeschlossen (siehe Pressemdlungen vom 24. Januar 2019 und 12. Dezember 2018). V23 Resource Corp. hält zwei Vanadiumkonzessionsgebiete in Nye County (Nevada).

CellCube möchte bekannt geben, dass Regency Gold Corp. am 8. Februar 2019 eine endgültige Vereinbarung hinsichtlich der Übernahme von Vanadium North Resources Inc. abgeschlossen hat (siehe Pressemeldung: www.newswire.ca/news-releases/regency-gold-enters-into-definitive-agreement-to-acquire-vanadium-north-resources). Sobald alle Bedingungen der Vereinbarung bekannt sind, wird CellCube eine eingehendere Pressemeldung veröffentlichen.

Die Möglichkeit, Teil eines Unternehmens mit einer größeren Vanadiumressource zu sein, wäre zum Vorteil aller Beteiligten, sagt Mike Neylan, CEO von CellCube.

Über CellCube Energy Storage Systems Inc.

CellCube ist ein börsennotiertes kanadisches Unternehmen, das unter dem Kürzel CUBE an der Canadian Securities Exchange, unter dem Kürzel CECBF am OTCBB sowie unter dem Kürzel 01X (WKN: A2JMGP) an der Frankfurter Börse notiert und dessen Hauptaugenmerk auf die schnell wachsende Energiespeicherbranche gerichtet ist, die von einem hohen Bedarf an erneuerbaren Energien geprägt ist.

CellCube liefert vertikal integrierte Energiespeichersysteme für die Stromindustrie und hat kürzlich die Aktiva der Gildemeister Energy Storage GmbH (firmiert nunmehr als Enerox GmbH), des Entwicklers und Herstellers der Energiespeichersysteme von CellCube, erworben. CellCubes andere Tochtergesellschaften sind Cube Switchgear Systems und Power Haz Energy Mobile Solutions Inc. Das Unternehmen hat auch in Braggawatt Energy Inc., eine Online-Finanzierungsplattform für erneuerbare Energien, investiert.

CellCube entwickelt, produziert und vermarktet Energiespeichersysteme, die auf der Vanadium-Redox-Technologie basieren, verfügt über 130 Projektinstallationen und kann eine Betriebserfahrung von zehn Jahren vorweisen. Seine hochintegrierten Energiespeichersystem-Lösungen weisen nach 11.000 Zyklen eine Restenergiekapazität von 99 Prozent auf, wobei der Schwerpunkt auf größere containerisierte Module gerichtet ist. Die grundlegenden Bausteine bestehen aus einer FB Modular-250-Kilowatt-Einheit mit einer Energiekapazität von vier, sechs oder acht Stunden.

Für CellCube Energy Storage Systems Inc.
Mike Neylan, CEO

Glenda Kelly, Investor Communications
Telefon: +1-800 882-3231
E-Mail: info@cellcubeenergystorage.com
www.cellcubeenergystorage.com

CellCube Energy Storage Systems Inc.
Ste 10 – 8331 River Road –
Richmond, BC V6X 1Y1
65 Queen St West, Suite 520
Toronto, Ontario M5H2M5
1-800-882-3213
CSE CUBE 12g3-2(b) 82-2062 OTCQB CECBF
Frankfurt 01X, WKN A2JMGP
www.cellcubeenergystorage.com-

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben. Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond
Kanada

email : info@cellcubeenergystorage.com

Pressekontakt:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond

email : info@cellcubeenergystorage.com

ehemaligerpfoertner-970x250