Neuer Bericht des Pentagon unterstreicht die strategische Bedeutung der Batteriematerialien, auf die sich American Manganese konzentriert

Neuer Bericht des Pentagon unterstreicht die strategische Bedeutung der Batteriematerialien, auf die sich American Manganese konzentriert

Der Bericht des US-Verteidigungsministeriums zur Defense Industrial Base weist auf potenzielle Schwachstellen hin, unter anderem bei der Rohstoffversorgung

16. Oktober 2018 – Surrey, BC

Daniel McGroarty, ein Mitglied des Advisory Board von American Manganese Inc., äußerte sich heute zur Veröffentlichung eines neuen Berichts der US-Regierung – erstellt in Reaktion auf die Presidential Executive Order 13806 (21. Juli 2017) – zum Zustand der US-amerikanischen Rüstungsindustrie. Die Pentagon-Studie Assessing and Strengthening the Manufacturing and Defense Industrial Base and Supply Chain Resiliency of the United States (Beurteilung und Stärkung der Fertigungs- und der Rüstungsindustrie und der Stabilität der Supply Chains der Vereinigten Staaten) wirft Bedenken auf hinsichtlich von Ausfallursachen (Single Points of Failure) in den Lieferketten des US-amerikanischen Verteidigungssektors, unter anderem in Situationen, in denen der nicht rechtzeitige Zugang zu einem wichtigen kritischen Material die Entwicklung von Waffenprogrammen unterbrechen oder verzögern oder zum Fehlen von Ersatzteilen führen kann, was die Einsatzbereitschaft der Streitkräfte beeinträchtigen könnte.

Laut dem Bericht können sich Abhängigkeiten vom Ausland bei wichtigen Rohmineralien (z. B. Lithium) potenziell auf die Lieferkette bei wiederaufladbaren und nicht wiederaufladbaren Batterien auswirken.

Damit erkennt die US-Regierung eindeutig an, dass eine angemessene Versorgung mit kritischen Materialien für die nationale Sicherheit ebenso wichtig ist wie für die fortgeschrittene Fertigung in der gewerblichen Wirtschaft, sagte Larry Reaugh, der CEO von American Manganese. Der neue Pentagon-Bericht stellt die Bedeutung von Lithium-Ionen-Batteriematerialien heraus, bei denen die USA gegenwärtig eine Importabhängigkeit zwischen 50 und 100 % aufweist. Dies macht Prozesse wie den unseren zur Rückgewinnung dieser kritischen Materialien aus Altbatterien und Industrieschrott umso wichtiger.

Der Pentagon-Bericht enthält eine Weisung an den Verteidigungsminister im Hinblick auf die Ausweitung der Direktinvestitionen auf den unteren Ebenen der Rüstungsindustrie, um Ausfallursachen abzumildern und eine Diversifizierung weg von der vollständigen Abhängigkeit von Lieferquellen in politisch instabilen Ländern einzuleiten, die den USA den Zugang abschneiden könnten.

Zu Beginn dieses Jahres veröffentlichte das US-Innenministerium in Kooperation mit dem US-Verteidigungsministerium eine Liste kritischer Mineralien. Der patentierte Rückgewinnungsprozess von AMY zielt auf Lithium, Mangan und Kobalt ab, die alle drei in der Liste kritischer Mineralien der USA aufgeführt sind. Von den neun Mineralien auf der Liste kritischer Metalle entsprechen Lithium, Kobalt und Mangan nicht nur den industriellen Indikatoren, die bei der Zusammenstellung der Liste zugrunde gelegt wurden, sondern auch dem Kritikalitätsindikator für den Verteidigungssektor.

Die US-Patentanmeldung von AMY für seinen Rückgewinnungsprozess wurde am 17. Mai 2018 veröffentlicht. Die vollständige Pressemitteilung zum Patent Nr. WO2018/089595 ist hier abrufbar: PROCESS OF COBALTOUS SULPHATE/DITH-IONATE LIQUORS DERIVED FROM COBALT RESOURCE.

Über Dan McGroarty, strategischer Berater

Daniel McGroarty ist seit beinahe 20 Jahren als Berater von Unternehmen in der Rohstoffbranche tätig, wobei sein Fokus auf strategischen und kritischen Metallen liegt. Er ist Leiter des nicht kommerziellen American Resource Policy Network, eines Think Tank zur Ressourcenentwicklung. Er fungierte als Fachexperte für das US-amerikanische Government Accountability Office (GAO) für den Bereich kritische Materialien, sagte vor den US-Ausschüssen für Energie und natürliche Ressourcen von Kongress und Senat aus, wurde zum Institute for Defense Analyses hinzugezogen, das dem US-Verteidigungsministerium Forschungs- und Analysedienste für seine National-Defense-Stockpile-Berichte leistet, und lehrt momentan als Gastprofessor an der George Washington University Graduate School of Political Management. Vor der Gründung seiner Beratungsfirma war Dan McGroarty als Sonderberater des Präsidenten im Weißen Haus und als Beauftragter des Präsidenten bei zwei Verteidigungsministern tätig.

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung und Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft. American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen und die 100 %-Rückgewinnung von Kathodenmetallen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 25. Juli 2018.).

Für das Management
AMERICAN MANGANESE INC.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer
Telefon: 778 574 4444
E-Mail: lreaugh@amymn.com
www.americanmanganeseinc.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey
Kanada

email : tpiorun@amymn.com

Pressekontakt:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey

email : tpiorun@amymn.com

Orsu Metals stößt bei Bohrungen im westlichen Teil der Zone 23 im Goldprojekt Sergeevskoe (Russland) auf hochgradige Gold- und Silbereinschlüsse; Infill-Bohrloch SDH18-67 liefert 1,81 g/t Au und 167,55 g/t Ag auf 17,9 m in Oberflächennähe, einschließ

Orsu Metals stößt bei Bohrungen im westlichen Teil der Zone 23 im Goldprojekt Sergeevskoe (Russland) auf hochgradige Gold- und Silbereinschlüsse; Infill-Bohrloch SDH18-67 liefert 1,81 g/t Au und 167,55 g/t Ag auf 17,9 m in Oberflächennähe, einschließlich 4,46 g/t Au und 981,48 g/t Ag auf 2,7 m

Orsu Metals Corporation (TSX-V: OSU) (Orsu oder das Unternehmen) freut sich sehr bekanntgeben zu können, dass im Rahmen des auf 12.500 Meter (m) erweiterten Bohrprogramms im Goldprojekt Sergeevskoe in Russland auch in den ergänzenden Bohrlöchern in der Zone 23 neue hervorragende Bohrergebnisse erzielt wurden. Das Programm dient zur Erfassung von Datenmaterial für eine erste Ressourcenschätzung im 4. Quartal 2018.

Wichtigste Ergebnisse:

– Das Unternehmen hat die Analyseergebnisse für die Bohrlöcher SDH18-65, SDH18-66, SDH18-67 und SDH18-68 im westlichen Teil der Zone 23 erhalten; in allen Löchern wurde eine Goldmineralisierung durchschnitten.

– Bohrloch SDH18-67 lieferte besonders herausragende Abschnitte:
o 1,81 g/t Au und 167,55 g/t Ag auf 17,9 m ab 8,5 m (einschließlich. 4,46 g/t Au und 981,48 g/t Ag auf 2,7 m),
o 4,62 g/t Au auf 0,8 m ab 40,2 m,
o 1,94 g/t Au auf 3,65 m ab 82,1 m,
o 0,55 g/t Au auf 5,65 m ab 120,2 m.

Dr. Alexander Yakubchuk, der bei Orsu die Funktion des Director of Exploration bekleidet, meinte: Wir sind sehr zufrieden mit dem stetigen Eingang hervorragender Bohrabschnitte, die die hochgradigen Goldeinschlüsse und Silber als Nebenprodukt in der Zone 23 bestätigen. Die überaus hochgradigen Silberabschnitte zeigen, dass einige Teile des Systems eine Anreicherung mit diesem wichtigen Nebenproduktmetall aufweisen. Dies wird genauer untersucht und erkundet werden.

Dr Sergey V. Kurzin, Executive Chairman von Orsu, sagte dazu: Dies ist das erste Mal, dass wir bei Sergeevskoe auf wahrhaft hohe Silbergehalte gestoßen sind. Wir haben den Silbergehalt zwar systematisch analysiert, den potenziellen wirtschaftlichen Wert von Silber bislang jedoch ignoriert und uns auf Gold konzentriert. Die 5,5 Unzen Silber – was in etwa 2 Gramm Gold entsprich – die wir auf nahezu 18 Metern durchschnitten haben, können wir aber nicht ignorieren. Wir müssen dieses Silbervorkommen verstehen, konzeptualisieren und unser wachsendes Verständnis der Silbermineralisierung bei Sergeevskoe im Zuge der nächsten Explorationsphase testen. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass wir bereits einige erste ergänzende Bohrungen absolviert haben, was bedeutet, dass wir in unserer ersten NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung, die gegen Ende 2018 durchgeführt werden soll, bereits einen Teil der Ressource in die gemessene und die angezeigte Kategorie – und nicht nur die abgeleitete – einstufen können sollten.

Die Konzession des Goldprojekts Sergeevskoe liegt unmittelbar östlich des Tagebaubetriebs Alexandrovskoe, der sich in Besitz von Zapadnaya Gold Mining Ltd befindet, sowie westlich der Konzession Klyuchevskoe, die von Sun Gold Mining betrieben wird (Abbildung 1) Der Business Standard, eine führende indische Tageszeitschrift, hat am 21. September 2018 berichtet, dass das chinesische Unternehmen China National Gold rund 420 Millionen Dollar in die Erschließung der russischen Goldlagerstätte Klyuchevskoe investieren wird; eine weitere Investition in Höhe von 65 Millionen Dollar kommt von der indischen Gesellschaft SUN Gold. Die Jahresproduktion wird sich nach Angaben des russischen Wirtschaftsministeriums auf rund 6,5 (metrische) Tonnen Gold belaufen.

. Die Goldlagerstätte Klyuchevskoe (Klyuchi) umfasst mehr als +6 Millionen Unzen Gold (siehe Orsu-Pressemeldung vom 21. September 2016). Orsu hält 90 % der Beteiligungsrechte am Goldprojekt Sergeevskoe (siehe Orsu-Pressemeldung vom 1. Dezember 2017).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44893/OSUNR2018-18_Zone23_DEPRcom.001.png

Abbildung 1. Grundriss des 7,6 km² großen Konzessionsgebiets Sergeevskoe mit Standorten der wichtigsten Goldprospektionszonen und zwei benachbarten Tagebaubetrieben.

Orsu hat zu einem früheren Zeitpunkt über eine äußerst vielversprechende Goldmineralisierung in der Zone 23 im Bereich der zentralen, südlichen und neuen Trümmerzone berichtet (siehe Orsu-Pressemeldungen vom 22. August 2018 und 1. Oktober 2018). Die Quarz-Turmalin-Sulfid-Trümmerzonen lagern in erster Linie in der aus dem Perm stammenden prämineralischen Granitintrusion, während die Mineralisierung aus dem Jura zu stammen scheint.
Die zentral und südlich gelegenen Trümmerzonen wurden von den Bereichen 9080E bis 9620E ausgehend nunmehr durchgehend anhand von Bohrungen bestätigt und von Bereich 9010E ausgehend wurden lediglich 1-Meter-Abschnitte in den Bohrlöchern durchschnitten (Abbildung 2). Die neue Trümmerzone ist am durchgängigsten von Bereich 9720E bis Bereich 9010E im westlichsten Teil des Bohrgebiets bei Zone 23 nachgewiesen und ist weiterhin in westlicher Richtung offen.

Die ergänzenden Bohrlöcher (Infill) SDH18-67 und 68 durchschnitten die zentrale, südliche und neue Trümmerzone (Tabelle 1, Abbildungen 2 und 3). Bohrloch SDH18-67 lieferte 1,81 g/t Au und 167,55 g/t Ag auf 17,9 m ab einer Tiefe von 8,5 m (einschließlich 4,46 g/t Au und 981,48 g/t Ag auf 2,7 m) in der zentralen Trümmerzone. Dieses Bohrloch durchteufte auch 4,62 g/t Au auf 0,8m ab 40,2 m, 1,94 g/t Au auf 3,65 m ab 82,1 m und 0,55 g/t Au auf 5,65 m ab 120,2 m. Die hochgradige Silbermineralisierung liegt in oxidiertem Material vor und könnte das Ergebnis einer supergenen Anreicherung sein.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44893/OSUNR2018-18_Zone23_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2. Die Oberflächenexpression mehrerer mineralisierter Goldabschnitte in Zone 23, Zone Adit 5 und dem südlichen Teil von Klyuchi West im Goldprojekt Sergeevskoev.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44893/OSUNR2018-18_Zone23_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3. Im Bereich 9080E (Blick Richtung Westen) wurde in den Löchern SDH18-67 und 68 eine Mineralisierung nachgewiesen.

In Bohrloch SDH18-68 durchteufte man in der Tiefe eine schwächere Mineralisierung. Dies korreliert mit den geringgradigeren Teilen der Trümmerzonen in Übereinstimmung mit den zuvor entdeckten, nach Osten einfallenden, hochgradigeren Goldeinschlüssen in Zone 23 (Abbildung 4). Die ergänzenden Bohrlöcher SDH18-65 und 66 (Tabelle 1, Abbildung 4) lieferten zudem Abschnitte mit Goldmineralisierung, die den nach Osten einfallenden hochgradigeren Goldeinschlüssen entsprechen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44893/OSUNR2018-18_Zone23_DEPRcom.004.jpeg

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44893/OSUNR2018-18_Zone23_DEPRcom.005.jpeg

Abbildung 4. Analyse der Goldmineralisierung in senkrechten Projektionen der zentral und südlich gelegenen Trümmerzonen (Blick Richtung Norden) mit in östlicher Richtung abwärts verlaufenden Einschlüssen mit mehr als 2 g/t Au.

Die vorstehenden Annahmen basieren auf einer Auswahl von bekannten und neu hinzugekommenen Mineralisierungsabschnitten. Als Basis für die Zusammensetzung dient ein Cutoff-Wert von 0,5 g/t Au, wobei in jedem Mineralisierungsabschnitt eine Goldmineralisierung von 0,3 – 0,5 g/t mit maximal 2 m Länge enthalten ist. Zusammengesetzte Abschnitte in den Bohrlöchern werden ohne Deckelung angegeben (Tabelle 1). Die Analyseergebnisse aus einigen Ergänzungsbohrlöchern stehen noch aus. In Loch SDH18-62 wurden keine nennenswerten Durchschneidungen erzielt.

Tabelle 1. Mineralisierte Abschnitte in den Bohrlöchern SDH18-65, 66, 67 und 68 in Zone 23 (Au-Werte bei 0,5 g/t gedeckelt).

Nummer von bis Abschnitwahre Gold Trümmerzone
(m) (m) t Mächtigk(g/t)n
eit
(m) (m)

Bohrloch 60,8 79,4 18,6 16,8 1,31 Haupttrümme
SDH18-65 rzone
(197
m)

Bereich 9
460E

Azimut 18
0,

Neigung 5
0

84,1587,9 3,75 –3,4 1,05 südliche Tr
ümmerzone

91,3 94,8 3,5 3,15 1,25 neue Trümme
rzone

106,6108,62,05 1,85 1,35 neue Trümme
5 rzone

144,0147,13,15 –2,8 0,68 neue Trümme
5 rzone

Bohrloch 23,3 25,151,85 1,4 0,64
SDH18-66
(
291,3 m)
Bereich 9
5
40E
Azimut 18
0,

Neigung 6
0

214,8217,32,45 2,15 1,17 zentrale Tr
5 ümmerzone

257,2258,91,65 1,5 3,55 südliche Tr
5 ümmerzone

268,0275,27,2 6,5 0,93 neue Trümme
5 5 rzone

Bohrloch 8,5 26,4 17,9 14,3 1,81 zentrale Tr
SDH18-67 ümmerzone
(1
49,9 m)
Bereich 9
0
80E
Azimut 18
0,

Neigung 5
0

9,8 12,5 2,7 4,46
40,2 41,0 0,8 0,6 4,62 südliche Tr
ümmerzone

82,1 85,753,65 2,85 1,94 südliche Tr
ümmerzone

120,2125,85,65 5,0 0,55 neue Trümme
5 rzone

Bohrloch 95,8 111,115,35 12,3 0,59 zentrale Tr
SDH18-68 5 ümmerzone
(223
,75 m)
Bereich 9
080E

Azimut 18
0,

Neigung 5
0

163,9169,35,4 4,3 0,56 südliche Tr
ümmerzone

176,2180,13,9 3,2 0,56 neue Trümme
rzone

Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung

Im Rahmen der Projekterschließung findet eine umfassende Qualitätskontrolle statt, bei der aus allen Gräben auch Probenduplikate, Leer- und Normproben entnommen werden. Die Doppelproben wurden nach jeweils 20 Proben eingefügt. Alle Standardproben wurden einmal pro 20 Proben eingefügt. Die Leerproben wurden ebenfalls einmal pro 20 Proben eingefügt und bestanden aus den bereits untersuchten unproduktiven granitoiden Gesteinen.

Die Bohrkernproben wurden zur Probenvorbereitung und Analyse direkt an das Labor von SGS Vostok in Chita, Russland, transportiert; das Labor steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis mit Orsu. Die Untersuchung auf Gold wird mittels Brandprobe mit anschließender Atomabsorption (AA) und bei Proben mit mehr als 10 g/t Au mit gravimetrischem Aufschluss durchgeführt. Die veröffentlichten Ergebnisse stammen aus dem gravimetrischen Aufschlussverfahren, sofern sie über 10 g/t Au lagen, und aus der AA, wenn sie unter 10 g/t Au lagen.

Qualifizierter Sachverständiger

Alexander Yakubchuk, der Director of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger (in Vorschrift NI 43-101 als Qualified Person bezeichnet) hat diese Pressemeldung und die hierin gemeldeten technischen Daten geprüft und genehmigt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen zeichnen sich häufig durch Worte aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, annehmen, hinweisen und ähnliche Begriffe oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ereignissen oder Ergebnissen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Auch andere Faktoren können dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse anders als erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie erstellt werden. Das Unternehmen hat daher nicht die Absicht oder Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und es ist daher zu empfehlen, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten nicht überzubewerten.

ENDE
————————————————————————————————————
Weitere Informationen erhalten Sie über:
Alexander Yakubchuk, Director of Exploration, Orsu Metals Corporation
Doris Meyer, Corporate Secretary, Orsu Metals Corporation
Tel: +1-604-536-2711 DW 6
www.orsumetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Orsu Metals Corporation
Alexander Yakubchuk
15782 Marine Drive, Unit 1
V4A 1B6 White Rock, BC
Kanada

email : ir@orsumetals.com

Pressekontakt:

Orsu Metals Corporation
Alexander Yakubchuk
15782 Marine Drive, Unit 1
V4A 1B6 White Rock, BC

email : ir@orsumetals.com

Aktionärsbrief von Weekend Unlimited Inc. hinsichtlich Notierung

Aktionärsbrief von Weekend Unlimited Inc. hinsichtlich Notierung

Unternehmen notiert unter dem Kürzel YOLO an der CSE und setzt seine Markenerwerbsstrategie um

Vancouver (British Columbia, Kanada), 16. Oktober 2018. Cody Corrubia, President und Chief Executive Officer des Lifestyle-Cannabisunternehmens Weekend Unlimited Inc. (CSE: YOLO) (Weekend Unlimited oder das Unternehmen), hat einen wichtigen Aktionärsbrief verfasst.

Werte Aktionäre,

Weekend Unlimited Inc. konnte bei seinem Börsengang eine enorme Dynamik entwickeln und zu dieser Zeit ist es wichtig für unsere Aktionäre, weitere Einblicke in die Wachstumsinitiativen des Unternehmens zu gewinnen, zumal die Unternehmensleitung auf die Steigerung des Aktionärswerts fokussiert ist.

Wir profitieren von umfassenden Beziehungen zur Industrie, um eine Lifestyle-Marke mit hochwertigen Produkten zu etablieren und dadurch für die schönsten Momente des Lebens zu sorgen. Weekend Unlimited Inc. ist daher im Begriff, Marken zu identifizieren, die es zu seinem bestehenden Portfolio im Bundesstaat Washington (Orchard Heights Growers), British Columbia (Northern Lights Organics) und international (Jerome Baker Designs), das eine starke, vielseitige Grundlage für ein nachhaltiges Wachstum darstellt, hinzufügen kann.

Aktuelle Höhepunkte von Weekend Unlimited:

– Outdoor-Forschungssorte bei Northern Lights Organics gepflanzt
– ACMPR-Antrag für Northern Lights Organics
– Aktuelle Sorte ist gesund und wird bei Orchard Heights Growers im Oktober geerntet
– Ausverkaufte Veranstaltung Weekend Unlimited LIVE am 13. Juli in Vancouver
– Erfolgreiche Investor-Relations-Veranstaltung am 13. Juli in Vancouver mit Live-Performance des vom Unternehmen in Auftrag gegebenen Songs Feels Good 2 Me (Anytime. Anywhere)
– Mit Platin ausgezeichnete Künstlerin Rosette Luve zeigt sich bei den MMVA Awards am 26. August auf dem roten Teppich und trägt dabei ein unverkennbares Weekend-Unlimited-Kleid, das vom führenden kanadischen Modeschöpfer Jason Matlo entworfen wurde
– Einführung der weltweit größten Bong (23 hoch) von Jerome Baker Designs im Cannabition Cannabis Museum in Las Vegas

Markenerwerbsmodell von Weekend Unlimited:

Weekend Unlimited beabsichtigt seine kleinen bis mittelgroßen Marken im Wesentlichen in die Kategorien Blüten, Extrakte und Esswaren zu gliedern und skalieren. Die Marken von Weekend Unlimited verfügen über die besten Betriebe ihrer Art, einen Vertrieb und starke Umsätze, wodurch sie ideale Kandidaten für den Einsatz von Kapital und Know-how durch den Zugang zu Technologien, Infrastruktur und zentralisierte Systeme sind.

Angesichts von Aktiva in British Columbia, im Bundesstaat Washington sowie international durch Jerome Baker Designs etabliert sich Weekend Unlimited als ganzheitliches Cannabisunternehmen.

Unsere Marken beinhalten:

JEROME BAKER DESIGNS

– Jerome Baker Designs zählt in der Glas- und Cannabisbranche seit 1991 zu den renommiertesten Unternehmen in den Bereichen Design und Kreativität
– Jerome Baker Designs, ein dreimaliger Gewinner des High Times Cannabis Cup mit Niederlassungen in Las Vegas, New York und Maui, stellt individuelle Glaskunstwerke her, die seine Kunden stolz in ihren Büros oder zu Hause zur Schau stellen
– Ausstehende Einführung einer CBD-Produktreihe im Herbst 2018
– Ausstehende Einführung einer Wasserflasche im markengeschützten Bong-Design von Jerome Baker im Herbst 2018

NORTHERN LIGHTS ORGANICS

– Angesichts des reichhaltigen Ackerlandes und des zertifizierten Know-hows hinsichtlich der biologischen Landwirtschaft wird Northern Lights zur ersten auf CBD fokussierten Hanf- und Cannabisfarm Kanadas, bei der zertifizierte biologische Endprodukte auf zertifizierten biologischen Böden angebaut werden
– 300 Acres werden biologischem Outdoor-Anbau von Hanf zur CBD-Extraktion gewidmet
– Indoor-Cannabisanbau wird in eigens errichteten Aufzuchträumen mit Rolltischautomation auf einer Fläche von 68.000 ft² durchgeführt werden
– Der Northern Lights Organics Campus wird Vegetations-, Klon- und Genetikräume sowie eine Extraktionseinrichtung für CBD-Hanföle und -konzentrate beinhalten

ORCHARD HEIGHTS GROWERS

– Orchard Heights Growers aus dem Bundesstaat Washington ist auf qualitativ hochwertigen Indoor-Anbau und -Verarbeitung fokussiert
– Das Unternehmen stellt eine Kombination aus Gewächshäusern mit Mischlicht und einem Verarbeitungsraum zur Extraktion bereit
– Phase-1-Entwicklung von Orchard Heights Growers umfasst ein modernes, optimiertes Cannabisgewächshaus mit voller Klimasteuerung

Nordamerikanisches Sprungbrett:

Weekend Unlimited beauftragt große Landwirtschaftsexperten mit der Gestaltung und dem Betrieb skalierbarer Betriebe an der nordamerikanischen Westküste, beginnend im US-Bundesstaat Washington und in British Columbia. Unsere Einrichtungen befinden sich in einer strategisch günstigen Lage, um von den niedrigen Stromkosten und Größenvorteilen zu profitieren, sodass unsere Technologien auf effiziente und optimierte Weise zur Herstellung hochwertiger Produkte verwendet werden können.

Nun, da sich die Cannabisbranche mit zunehmender Reife konsolidiert, erachtet Weekend Unlimited den Bundesstaat Washington als Inkubator, wo die Markenfamilie des Unternehmens zusammengeführt, optimiert und für die Expansion in mehrere Staaten, einschließlich Kalifornien, Massachusetts und Kanada, individuell gestaltet wird. Washington ist ein ausgereifter Markt, während sich Kalifornien sich noch in einem frühen Stadium befindet, weshalb Washington angesichts eines umfassenden Produktportfolios eine ideale Brücke nach Kalifornien darstellt.

Lifestyle-Marke/Engagement – Weekend Unlimited LIVE, soziale Medien:

Weekend Unlimited wird als Lifestyle-Marke konzipiert, die Erfahrung und Engagement schafft – von Glasblasveranstaltungen von Jerome Baker über Klubveranstaltungen, Konzerte, Reisen, Interaktionen in sozialen Medien, Mode und Accessoires bis hin zum Aufbau von Beziehungen in unseren Gemeinden. Weekend Unlimited wird daran arbeiten, das Profil seiner Produktmarken auf nordamerikanischen und internationalen Märkten zu verbessern.

Mission von Weekend Unlimited:

Weekend Unlimited ist bestrebt, mit Integrität, einer nachhaltigen Produktion, qualitativ hochwertigen Produkten und vertrauensvollen Beziehungen eine führende Rolle in der Cannabisbranche einzunehmen, um in Zukunft die höchsten Standards dieser aufstrebenden Branche zu liefern.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Investitionen in Weekend Unlimited. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Cody Corrubia
President und CEO

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Telefon: 1 (236) 317-2812
E-Mail: IR@weekendunlimited.com

WEEKEND UNLIMITED
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street, Vancouver, B.C., V7X 1B1

Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der Canadian Securities Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die beträchtliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zurzeit zur Verfügung stehen. Oftmals, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, identifiziert werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, das Branchenumfeld und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen bei der Erstellung solcher Informationen als ungenau erweisen könnten, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten daher nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen -, sofern dies nicht von den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver

Open Source Health meldet Fusion mit Weekend Unlimited Inc. sowie neue Privatplatzierung

Open Source Health meldet Fusion mit Weekend Unlimited Inc. sowie neue Privatplatzierung

Notierung unter dem Kürzel YOLO an der CSE ab 15. Oktober 2018 sowie neue Privatplatzierung bekannt gegeben

Vancouver (British Columbia, Kanada), 15. Oktober 2018. Weekend Unlimited Inc. (CSE: YOLO) (Weekend oder das Unternehmen), ein Lifestyle-Cannabisunternehmen, freut sich bekannt zu geben, dass seine Aktien ab Montag, dem 15. Oktober 2018, unter dem Kürzel YOLO notieren werden.

Das Unternehmen ist das Ergebnis einer 2:1-Konsolidierung und der bereits zuvor gemeldeten Fusion zwischen Open Source Health Inc. (vormals CSE: OHS) und Weekend Unlimited Inc., einem unabhängigen Privatunternehmen, das Beteiligungen an mehreren Cannabisunternehmen besitzt. Das daraus resultierende Unternehmen wird weiterhin unter dem Namen Weekend Unlimited Inc. tätig sein. Sämtliche Aktiva im Bereich der Online-Gesundheit, die sich zuvor im Besitz von Open Source befunden hatten, wurden verkauft.

Die detaillierte Notierungserklärung vom 10. Oktober 2018 wurde vom Unternehmen auf www.sedar.com sowie auf der Website der CSE eingereicht.

Weekend Unlimited Inc. konnte bei seinem Börsengang eine enorme Dynamik entwickeln und verfügt über ein bestehendes Portfolio im Bundesstaat Washington (Orchard Heights Growers), British Columbia (Northern Lights Organics) und international (Jerome Baker Designs), das eine starke, vielseitige Grundlage für ein nachhaltiges Wachstum darstellt. Es wurden weitere potenzielle Übernahmen identifiziert, die Absichtserklärungen in Jamaika (eine bestehende Anbau- und Produktionseinrichtung) und Kalifornien (ein Getränkeunternehmen sowie ein THC- und CBD-Süßwarenunternehmen) unterliegen.

Markenerwerbsmodell von Weekend Unlimited:

Weekend Unlimited gliedert und skaliert seine kleinen bis mittelgroßen Marken im Wesentlichen in die Kategorien Blüten, Extrakte und Esswaren. Die Marken von Weekend Unlimited verfügen über die besten Betriebe ihrer Art, einen Vertrieb und starke Umsätze, wodurch sie ideale Kandidaten für den Einsatz von Kapital und Know-how durch den Zugang zu Technologien, Infrastruktur und zentralisierte Systeme sind.

Angesichts von Aktiva in British Columbia, im Bundesstaat Washington sowie international durch Jerome Baker Designs etabliert sich Weekend Unlimited als ganzheitliches Cannabisunternehmen.

Die aktuellen Marken beinhalten:

JEROME BAKER DESIGNS

· Jerome Baker Designs zählt in der Glas- und Cannabisbranche seit 1991 zu den renommiertesten Unternehmen in den Bereichen Design und Kreativität
· Jerome Baker Designs, ein dreimaliger Gewinner des High Times Cannabis Cup mit Niederlassungen in Las Vegas, New York und Maui, stellt individuelle Glaskunstwerke her, die seine Kunden stolz in ihren Büros oder zu Hause zur Schau stellen
· Ausstehende Einführung einer CBD-Produktreihe im Herbst 2018
· Ausstehende Einführung einer Wasserflasche im markengeschützten Bong-Design von Jerome Baker im Herbst 2018

NORTHERN LIGHTS ORGANICS

· Angesichts des reichhaltigen Ackerlandes und des zertifizierten Know-hows hinsichtlich der biologischen Landwirtschaft wird Northern Lights zur ersten auf CBD fokussierten Hanf- und Cannabisfarm Kanadas, bei der zertifizierte biologische Endprodukte auf zertifizierten biologischen Böden angebaut werden
· 300 Acres werden biologischem Outdoor-Anbau von Hanf zur CBD-Extraktion gewidmet
· Indoor-Cannabisanbau wird in eigens errichteten Aufzuchträumen mit Rolltischautomation auf einer Fläche von 68.000 ft² durchgeführt werden
· Der Northern Lights Organics Campus wird Vegetations-, Klon- und Genetikräume sowie eine Extraktionseinrichtung für CBD-Hanföle und -konzentrate beinhalten

ORCHARD HEIGHTS GROWERS

· Orchard Heights Growers aus dem Bundesstaat Washington ist auf qualitativ hochwertigen Indoor-Anbau und -Verarbeitung fokussiert
· Das Unternehmen stellt eine Kombination aus Gewächshäusern mit Mischlicht und einem Verarbeitungsraum zur Extraktion bereit
· Phase-1-Entwicklung von Orchard Heights Growers umfasst ein modernes, optimiertes Cannabisgewächshaus mit voller Klimasteuerung

Kapitalstruktur

Nach der unten beschriebenen Privatplatzierung verfügt das Unternehmen zurzeit über 248.982.255 emittierte und ausstehende Aktien sowie über 189.775.724 Aktien, die für die Emission nach der Ausübung von Warrants und Optionen reserviert sind. 142.222.711 Aktien unterliegen einer Haltefrist bis 16. Februar 2019 und weitere 21.172.500 Aktien unterliegen einer dreijährigen treuhänderischen Verwaltung.

Privatplatzierung

Das Unternehmen hat durch die Emission von 27.045.770 Einheiten zu einem Preis von jeweils 0,20 Dollar eine nicht vermittelte Privatplatzierung in Höhe von 5.409.154 Dollar abgeschlossen. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem Warrant, der seinen Besitzer berechtigt, innerhalb von zwei Jahren eine weitere Aktie für 0,25 Dollar zu zeichnen, wobei das Unternehmen unter Einhaltung einer 30-tägigen Benachrichtigungsfrist das Recht hat, das Verfalldatum zu beschleunigen, wenn seine Aktien an zehn Tagen zu 0,50 Dollar oder höher gehandelt werden. Die Einnahmen werden als Betriebskapital sowie für weitere Übernahmen verwendet werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Cody Corrubia, President und CEO
Telefon: 1 (236) 317-2812
E-Mail: IR@weekendunlimited.com

WEEKEND UNLIMITED
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street, Vancouver, B.C., V7X 1B1

Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der Canadian Securities Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die beträchtliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zurzeit zur Verfügung stehen. Oftmals, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, identifiziert werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, das Branchenumfeld und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen bei der Erstellung solcher Informationen als ungenau erweisen könnten, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten daher nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen -, sofern dies nicht von den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver

Belmont verkündet erweitertes Bohrprogramm im Lithiumkonzessionsgebiet Kibby Basin, Nevada; weiterer Bohrkern zur Analyse verschickt

Belmont verkündet erweitertes Bohrprogramm im Lithiumkonzessionsgebiet Kibby Basin, Nevada; weiterer Bohrkern zur Analyse verschickt

Vancouver, B.C., Kanada, 16. Oktober 2018; (Belmont Resources Inc. (Belmont oder das Unternehmen) (TSX.V:BEA; FSE: L3L1; DTC Eligible – CUSIP 080499403).

Bohrungen im Kibby Basin dauern an
Belmont plant zusätzliche Bohrungen von bis zu 4.800 Fuß in vier Diamantkernbohrlöchern, wie es im Untersuchungsgebiet Kibby MT erlaubt ist. Außerdem plant Belmont geophysikalische Untersuchungen im Bohrloch, um bestimmte aussichtsreiche Schichten auf potenzielle Grundwasserleiter zu testen. Die Bohrungen sollen bald beginnen.

Belmont Resources Inc. hat eine Optionsvereinbarung mit MGX Minerals Inc. (CSE: XMG) über die Bewertung und Erschließung der Liegenschaft Kibby Basin abgeschlossen. Bis 31. Dezember 2018 kann MGX eine weitere Beteiligung von 25% (insgesamt 50%) erwerben. Ziel ist die Bildung eines 50/50-Joint-Ventures (das Joint Venture), um MGXs schnelles Lithium-Extraktionssystem zu nutzen.

Bezüglich der Pressemitteilungen vom 12. und 28. September 2018 mit vielversprechenden Lithiumwerten (bis zu 580 ppm in zwei separaten Tiefen): Wie bereits am 12. September berichtet, war ein Höhepunkt, dass 100 Fuß zwischen 1110 und 1210 Fuß mit durchschnittlich 415 ppm Li einen Spitzenwert von 580 ppm Li ergaben. Am 28. September berichteten wir, dass 20 von 25 Proben unter 1270 Fuß bis 1798 Fuß mehr als 100 ppm Li enthielten, wobei sieben (7) Proben mehr als 375 ppm Li enthielten, darunter ein weiterer Spitzenwert von 580 ppm Li bei 1791 Fuß.

Belmont hat am 2. Oktober weitere 59 Kernproben aus dem unteren Abschnitt von Bohrloch KB-3 zur Analyse an das ALS-Labor in Reno verschickt.

Das Kibby Basin weist viele Gemeinsamkeiten mit dem Clayton Valley auf, in dem Lithiumsolen abgebaut werden. Unter anderem liegen in beiden Gebieten ein geschlossenes strukturelles Becken, eine ausgedehnte Leitschicht in der Tiefe, Lithiumanomalien an der Oberfläche und in der Tiefe sowie Anzeichen auf ein geothermales System und mögliche wasserführende Schichten in porösen Asche- und Kieszonen vor.

KB-3-Wasserproben

KB-3-Wasserproben wurden auf verschiedene gelöste Elemente getestet, aber die Lithiumkonzentrate waren nicht anomal, auch wenn im Sediment (siehe oben) hohe Konzentrationen vorhanden waren. Es gab unerwartete Komplikationen bei der geophysikalischen Bohrlochmessung und aufgrund eines Zusammenbruchs des PVC-Gehäuses in der Tiefe und weil das obere Stahlgehäuse nicht herausgezogen werden konnte, fand nur eine teilweise Messung statt. Die KB-4-Methoden werden geophysikalische Messungen im Bohrloch umfassen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, Schichten mit hoher Leitfähigkeit und Porosität genau zu lokalisieren und qualitativ hochwertige, repräsentative Proben an Stellen zu nehmen, wo die Lithiumkonzentrationen wahrscheinlich höher sind.

NI 43-101-konforme Veröffentlichung
Robert (Bob) G. Cuffney, ein zertifizierter Fachgeologe und qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Belmont Resources Inc.
Belmont ist ein aufstrebendes Ressourcenunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada und Nevada (USA) beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.
–Facebook www.facebook.com/Nevadalithium/
–Twitter twitter.com/Belmont_Res

Am 30. März 2016 erwarb das Unternehmen 16 Seifenerz-Bergbaukonzessionen mit einer Größe von insgesamt 1036 Hektar (2.560 Acres) in Esmeralda County (Nevada, USA). Das Konzessionsgebiet Kibby Basin befindet sich 65 km nördlich des Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass das Konzessionsgebiet beträchtliches Lithiumpotenzial aufweist. Die anschließenden geophysikalischen Bodenuntersuchungen und Gravitationsmessungen, Oberflächenprobenahmen und ein zwei Löcher mit 2046 Fuß umfassendes Diamantbohrprogramm haben die Lithiumvorkommen bei Kibby bestätigt.

Im Juni 2018 hat das Unternehmen seinen Grundbesitz durch Abstecken um eine an Kibby 16 grenzende Zusatzfläche (126 x 20 Acres) von Seifenerz-Bergbaukonzessionen mit einer Gesamtgröße von 1.020 Hektar (2.520 Acres) erweitert. Dadurch vergrößert sich der gesamte Grundbesitz im Kibby Basin (das Konzessionsgebiet) auf 2.056 Hektar (5.080 Acres).

Im Rahmen einer Kooperation mit International Montoro Resources Inc. (Besitzverhältnis 50/50) hat Belmont im Uranium City District im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan zwei wichtige Urankonzessionen (Crackingstone -982 Hektar und Orbit Lake – 11.109 Hektar) erworben und prüft nun die Möglichkeit, diese in Form eines Joint Ventures zu bearbeiten.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
James H. Place
James H. Place
CEO/President

Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, die möglicherweise auch diverse Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Sie basieren auf Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse und könnten sich aufgrund von Explorationsergebnissen oder anderen Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, als falsch erweisen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen zu einer möglichen Kapitalbeschaffung und der Exploration in unseren Konzessionsgebieten. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen des Unternehmens unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem: dass wir möglichweise nicht in der Lage sein werden, die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen; dass wir möglicherweise die notwendigen Mittel nicht aufbringen können; dass die Abschlusskonditionen der Transaktion nicht erfüllt werden können; dass es uns nicht möglich ist, 2016 ein Explorationsprogramm zu organisieren oder durchzuführen; sowie andere Risiken, die sich für ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen ergeben könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BELMONT RESOURCES INC
Gary Musil
625 Howe St #600
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : gmusil@belmontresources.com

Pressekontakt:

BELMONT RESOURCES INC
Gary Musil
625 Howe St #600
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : gmusil@belmontresources.com

CellCube kündigt vollständig gezeichnete Privatplatzierung in Höhe von 4 Mio. CAD an

CellCube kündigt vollständig gezeichnete Privatplatzierung in Höhe von 4 Mio. CAD an

16. Oktober 2018 – Toronto, Ontario CellCube Energy Storage Systems (CellCube oder das Unternehmen) (CSE CUBE) (OTCQB CECBF) (Frankfurt 01X) freut sich, eine vollständig gezeichnete nicht vermittelte Privatplatzierung anzukündigen. Das Unternehmen begibt 26.666.667 Einheiten (jede eine Einheit) zum Preis von 0,15 CAD pro Einheit, um einen Bruttoerlös von 4 Millionen CAD einzuwerben (die Privatplatzierung). Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einer Hälfte eines Stammaktienkaufwarrants. Jeder ganze Warrant kann innerhalb eines Zeitraums von 36 Monaten nach Abschluss ausgeübt und zum Preis von 0,30 CAD gegen eine Stammaktie des Unternehmens eingelöst werden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption 6.666.667 weitere Einheiten im Gesamtwert von 1.000.000 CAD zu begeben.

CellCube freut sich sehr über die starke Unterstützung, die es im Rahmen dieser Privatplatzierung von seinen derzeitigen Aktionären erhalten hat, sagte Mike Neylan, CEO von CellCube. Die erzielten Erlöse werden den Ausbau der aktuellen Vertriebstätigkeit und der anhaltenden Kommerzialisierung der Vanadium-Flussbatterie-Speichersysteme unterstützen. Diese Mittel und die zukünftigen Umsätze positionieren CellCube bis in das Jahr 2019, wenn größere Projekte in Betrieb genommen werden.

Alle begebenen Wertpapiere sind an eine Haltedauer gebunden, die vier Monate und einen Tag nach Abschluss erlischt. Unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen, wie etwa der Genehmigung durch die Canadian Securities Exchange, soll die Privatplatzierung am oder um den 31. Oktober abgeschlossen werden.

Das Unternehmen hat sich bereit erklärt, eine Vermittlungsprovision in Höhe von 6,0 % auf den Bruttoerlös zu zahlen, der von berechtigten Vermittlern im Rahmen des Angebots eingeworben wird.

Die Einheiten haben Anspruch auf den Bezug der Aktiendividende in Verbindung mit der geplanten Ausgliederung der Vanadiumprojekte

Die im Rahmen der Privatplatzierung begebenen Stammaktien sind auch zum Bezug der Aktiendividende berechtigt, die nach der Ausgliederung der Vanadiumprojekte des Unternehmens in V23 Resource Corp. ausgeschüttet wird (siehe Pressemeldung vom 28. Juni 2018).

CellCube hat den 30. November 2018 als Stichtag für die Ausgliederung der zu 100 Prozent unternehmenseigenen Vanadiumprojekte Bisoni Mackay und Bisoni Rio in Nevada in ein neu gegründetes Unternehmen mit dem Namen V23 Resource Corp. (V23) (siehe Pressemeldung vom 11. Oktober 2018) festgelegt.

Eingetragene CellCube-Aktionäre, die zum 30. November 2018 im Besitz von Stammaktien des Unternehmens sind, haben nach Abschluss der Ausgliederung Anspruch auf eine Stammaktie von V23 für jede zwei Stammaktien von CellCube in ihrem Besitz. CellCube beabsichtigt, 19,9 Prozent der Anteile an V23 sowie bestimmte Abnahmerechte und eine NSR-Gebühr für sich zu beanspruchen.

Über CellCube Energy Storage Systems Inc.

CellCube Energy Storage Systems Inc. (CellCube) ist ein börsennotiertes kanadisches Unternehmen, das unter dem Kürzel CUBE an der Canadian Securities Exchange, unter dem Kürzel CECBF am OTCBB sowie unter dem Kürzel 01X an der Frankfurter Börse notiert und dessen Hauptaugenmerk auf die schnell wachsende Energiespeicherbranche gerichtet ist, die von einem hohen Bedarf an erneuerbaren Energien geprägt ist.

CellCube liefert vertikal integrierte Energiespeichersysteme für die Stromindustrie und hat kürzlich die Aktiva der Gildemeister Energy Storage GmbH (nunmehr Enerox GmbH), des Entwicklers und Herstellers der Energiespeichersysteme von CellCube, erworben. CellCube hat auch EnerCube Switchgear Systems (vormals Jet Power and Controls Ltd.) und Power Haz Energy Mobile Solutions Inc. (vormals HillCroft Consulting Ltd.) übernommen. Es hat außerdem in Braggawatt Energy Inc., eine Online-Finanzierungsplattform für erneuerbare Energien, investiert.

CellCube entwickelt, produziert und vermarktet Energiespeichersysteme, die auf der Vanadium-Redox-Technologie basieren, verfügt über 130 Projektinstallationen und kann eine Betriebserfahrung von zehn Jahren vorweisen. Seine hochintegrierten Energiespeichersystem-Lösungen weisen nach 11.000 Zyklen eine Restenergiekapazität von 99 Prozent auf, wobei der Schwerpunkt auf größere containerisierte Module liegt. Die grundlegenden Bausteine bestehen aus einer 250-Kilowatt-Einheit mit einer Energiekapazität von vier, sechs oder acht Stunden.

Für CellCube Energy Storage Systems Inc.:
Mike Neylan, CEO und Director

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Glenda Kelly, Investor Communications
Tel: 1-800-882-3213
E-Mail: info@cellcubeenergystorage.com

CellCube Energy Storage Systems Inc.
Ste 10 – 8331 River Road –
Richmond, BC V6X 1Y1
65 Queen St West, Suite 520
Toronto, Ontario M5H2M5
1-800-882-3213
CSE CUBE 12g3-2(b): 82-2062 OTCQB CECBF Frankfurt 01X
www.cellcubeenergystorage.com

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben.

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die eigentlichen Ergebnisse können erheblich von den aktuellen Erwartungen in solchen Aussagen abweichen. Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond
Kanada

email : info@cellcubeenergystorage.com

Pressekontakt:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond

email : info@cellcubeenergystorage.com

ehemaligerpfoertner-970x250