Palladium One erwirbt Cu-Ni-PGE-Massivsulfidprojekt KS in Finnland

TSX-V: PDM-
FRA: 7N11
OTC: NKORF

2. April 2020 – Vancouver, British Columbia – Palladium One Mining Inc. (TSX-V: PDM, FRA: 7N11, OTC: NKORF) (das Unternehmen oder Palladium One) berichtet, dass das Unternehmen von der finnischen Bergbaubehörde die Bewilligung für eine rund 20.000 Hektar große Lizenzreservierung namens Kostonjarvi (KS) erhalten hat. KS grenzt an das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, das Projekt Läntinen Koillismaa (LK) in Zentralfinnland.

Die Lizenzreservierung KS erstreckt sich über eine große verborgene Schwereanomalie/Magnetanomalie, von der man annimmt, dass es sich um einen verborgenen Feeder-Erzgang (Feeder Dyke) handelt, der den Koillismaa-Komplex speist. Hier befindet sich auch das palladiumreiche PGE-Nickel-Kupfer-Projekt LK (Abbildung 1). Die Projekte LK und KS grenzen zwar aneinander, ihre Zielzonen sind aber sehr unterschiedlich: Das Projekt LK ist eine Tagebaulagerstätte mit versprengten Sulfiderzen entlang der aussichtsreichen Basaleinheit des Koillismaa-Komplexes, die Ähnlichkeiten mit den Lagerstätten vom Platreef-Typ aufweist. Die Zielzone im Projekt KS hingegen ist eine unterirdische, hochgradige Massivsulfidformation im Feeder-System (Feeder Dyke) des Koillismaa-Komplexes und ähnelt den Lagerstätten vom Typ Norlisk oder Voiseys Bay (Abbildung 2).

Das Projekt KS ist zur Gänze in unserem Besitz, mit keinen Gebühren belegt und steht in Bezug zum Distrikt. Es war bereits Gegenstand umfangreicher wissenschaftlicher Forschungsarbeiten. Ebenso wie unser palladiumreiches Projekt LK wurde auch das Projekt KS – vor allem im Bereich seiner Kontaktzone zum Koillismaa-Komplex – noch kaum exploriert. Die Explorationsziele im Projekt KS sind sogenannte Fallen im Feeder Dyke und bergen Potenzial für die Auffindung einer Massivsulfidanhäufung.

Das Unternehmen besitzt aktuell zwei wichtige Projekte in Finnland, die Potenzial für die Auffindung von großen Mineralisierungssystemen, ähnlich den Lagerstätten vom Typ Platreef und Norilsk, bergen.

Für das Projekt KS fallen keine Holdingkosten an, solange die Lizenzreservierung nicht in eine Explorationslizenz umgewandelt wurde.

Per 31. März 2020 verfügte das Unternehmen über Barmittel und Baräquivalente in Höhe von 2,6 Millionen Dollar (nicht testiert), ein geschätztes Working Capital von 2,5 Millionen Dollar netto (nicht testiert) und keinerlei Verbindlichkeiten, erläutert President und CEO Derrick Weyrauch.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51416/2020 03 31 – KS NP Compared to v6 FINAL_DE_PRcom.001.png

Abbildung 1. Geologie von Zentralfinnland mit Ansicht des Koillismaa-Komplexes, der Narankavaara-Intrusion und des verborgenen Verbindungserzgangs.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51416/2020 03 31 – KS NP Compared to v6 FINAL_DE_PRcom.002.png

Abbildung 2. 3D-Modell des verborgenen Verbindungserzgangs (modifizierte Version von Salmirinne und Iljina 2003) und schematischer Längsschnitt durch die Lagerstätte Voiseys Bay.

Auswertung der Ergebnisse
Der verborgene Feeder Dyke verursacht eine beeindruckende Schwereanomalie (Abbildung 3) und Magnetanomalie (Abbildung 4), was auf eine große ultramafische Gesteinsanhäufung und damit verbunden auch auf beachtliche Magmaströmungen durch das Leitsystem schließen lässt. Ebenso wie im Koillismaa-Komplex kam es auch im Feeder Dyke zur Ausbildung von Grünschieferfazies, Metamorphismus und Deformierungen. Diese Deformierungen haben den ursprünglich als Schwelle ausgebildeten Koillismaa-Komplex in verschiedene Blöcke aufgebrochen, wie wir sie heute sehen. Auch der Feeder Dyke wurde deformiert, was vermutlich zu seinem derzeitigen Charakter beigetragen hat. Der Feeder Dyke nimmt seinen Ausgang von der ultramafischen Narankavaaara-Intrusion und driftet dann ab bis in eine Tiefe von 3-5 km, bevor er wieder knapp unter die Oberfläche hochsteigt. Hier dürfte er sich mit dem Koillismaa-Komplex verbinden. Es wurden umfangreiche wissenschaftliche Arbeiten – wie z.B. Magnetfeld-, Gravitations- und Seismikstudien – durchgeführt, um den verborgenen Feeder Dyke zu modellieren; Explorationsaktivitäten fanden jedoch kaum statt. Das Projekt KS erstreckt sich über das westliche Drittel der Anomalie des verborgenen Feeder Dyke, wo diese auch in geringerer Tiefe modelliert wurde und sich vermutlich mit dem Koillismaa-Komplex verbindet (Abbildungen 1, 3 und 4).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51416/2020 03 31 – KS NP Compared to v6 FINAL_DE_PRcom.003.png

Abbildung 3. Regionale Bouger-Gravität.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51416/2020 03 31 – KS NP Compared to v6 FINAL_DE_PRcom.004.png

Abbildung 4. Regionale luftgestützte Gesamtmagnetfeldmessung.

Ein wichtiger Marker für den Feeder Dyke ist das Vorkommen eines Pseudokonglomerats unmittelbar oberhalb der Zone mit hoher Gravität, der aus verworfenem und in hohem Maße thermisch assimiliertem Orthogneis besteht (Abbildung 5). Man nimmt an, dass diese Formation eine zuvor existierende Struktur aus dem Archaikum markiert, die der Feeder Dyke für sich beanspruchte; das Pseudokonglomerat ist das Ergebnis der aus dem Magma unterhalb nach oben entweichenden hydrothermalen Flüssigkeiten. Die Struktur wurde bis in einen Bereich kartiert, der bis auf etwa einen Kilometer an den Koillismaa-Komplex heranreicht und möglicherweise die Stelle markiert, wo sich der Feeder Dyke mit dem Komplex verbindet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51416/2020 03 31 – KS NP Compared to v6 FINAL_DE_PRcom.005.png

Abbildung 5. Kartierter Bereich des Pseudokonglomerats (links) und Pseudokonglomerat im Ausbiss (rechts).

Vice President Exploration Neil Pettigrew erläutert: Das Projekt KS bietet eine einzigartige Chance, hier solide wissenschaftliche Studien zurate zu ziehen, um so eine Cu-Ni-PGE-Massivsulfidformation zu entdecken, die direkt an unser Vorzeigeprojekt LK grenzt. Der Erzgehalt der versprengten Sulfidmineralisierung im Projekt LK ist sehr hoch. Wenn wir Massivsulfide mit ähnlichem Erzgehalt lokalisieren können, dann wäre der In-situ-Wert dieser Mineralisierung ganz beachtlich.

Zusätzliche Anträge auf Lizenzreservierungen
Zusätzlich zum Projekt KS hat das Unternehmen zwei weitere Lizenzreservierungen beantragt: Kaukuanjarvi und Haukiaho North. Die vorläufigen Ergebnisse der in diesem Winter absolvierten IP-Messungen und eine Prüfung des Datenmaterials aus einer regionalen luftgestützten geophysikalischen Messung deuten auf einen von Osten nach Westen verlaufenden Magnettrend hin, bei dem es sich um einen Ausläufer der Mineralisierung vom Kaukua-Typ handeln könnte, der sich über die kartierte mafisch-ultramafische Gesteinsformation Kaukua hinaus bis in einen Bereich mit einer mächtigen Abraumschicht erstreckt. Das Unternehmen hat folglich um eine Lizenzreservierung für ein Areal mit 9.100 Hektar Grundfläche angesucht (Kaukuanjarvi) (Abbildung 6). Außerdem hat das Unternehmen eine zweite Lizenzreservierung mit 2.140 Hektar Grundfläche beantragt (Haukiaho North), die sich über den im Fallwinkel verlaufenden Ausläufer des Mineralisierungstrends Haukiaho erstreckt (Abbildung 6). Lizenzreservierungen werden für einen Zeitraum von 1-2 Jahren gewährt. Bis zu ihrer Umwandung in Explorationslizenzen fallen keine Gebühren an.

Aktueller Stand des Genehmigungsverfahrens
Des Weiteren freut sich das Unternehmen zu berichten, dass die Explorationskonzession Salmivaara 2-11 nun rechtskräftig ist. Das Unternehmen besitzt damit drei Konzessionen, für die das Antragsverfahren positiv beschieden wurde; auch für fünf weitere Konzessionen wurde bereits ein Vollzugsbescheid erlassen. Damit sind nun Explorationsaktivitäten in acht Konzessionen möglich. Das Unternehmen besitzt neun Konzessionen (3.845 Hektar), drei Lizenzreservierungen (20.991 Hektar) und zwei Gebiete, für die ein Reservierungsantrag eingebracht wurde (11.235 Hektar); das sind insgesamt 32.226 Hektar (Abbildung 6).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51416/2020 03 31 – KS NP Compared to v6 FINAL_DE_PRcom.006.png

Abbildung 6. Positionen der Konzessionsgebiete LK und KS.

Qualifizierter Sachverständiger
Die Fachinformationen in dieser Pressemeldung wurden von Neil Pettigrew, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration und Director des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und verifiziert.

Über Palladium One:
Palladium One Mining Inc. ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Platinmetall-Nickel-Kupfer-Vorkommen mit einem besonderen Fokus auf Palladium gerichtet ist. Seine Vermögenswerte umfassen die PGE-Kupfer-Nickel-Projekte Lantinen Koillismaa (LK) und Kostonjarvi (KS) in Nordzentral-Finnland und das Nickel-Kupfer-PGE-Konzessionsgebiet unweit von Marathon (Ontario, Kanada). Alle drei Projekte gehören zur Gänze dem Unternehmen und stehen in Bezug zum Distrikt. LK ist ein Projekt im fortgeschrittenen Ausbaustadium, das auf eine Sulfidversprengung abzielt, welche sich über 38 Kilometer entlang einer vielversprechenden basalen Kontaktzone ausbreitet. Das Projekt KS zielt auf eine Massivsulfidformation innerhalb einer 20.000 Hektar großen Konzessionsgruppe ab, die eine regionale geophysikalische Schwereanomalie/Magnetanomalie überlagert. Tyko ist ein Projekt mit 13.000 Hektar Grundfläche, das auf eine versprengte und massive Sulfidmineralisierung mit hohem Nickelgehalt in einem stark metamorphosierten Gelände aus dem Archaikum abzielt.

Die Lagerstätte Kaukau im Projekt LK beherbergt eine auf ein Grubenmodell begrenzte angezeigte Ressource im Umfang von 635.600 Unzen Palladiumäquivalent (PdÄq) mit 1,80 g/t PdÄq* (enthalten in 11 Millionen Tonnen mit 0,81 g/t Pd, 0,27 g/t Pt, 0,09 g/t Au – 1,17 g/t Platinmetall -, 0,15 % Cu und 0,09 % Ni) sowie eine abgeleitete Ressource im Umfang von 525.800 Unzen PdÄq mit 1,50 g/t PdÄq (enthalten in 11 Millionen Tonnen mit 0,64 g/t Pd, 0,20 g/t Pt, 0,08 g/t Au – 0,92 g/t Platinmetall -, 0,13 % Cu und 0,08 % Ni) (siehe Pressemeldung vom 9. September 2019). Kaukau ist für eine Erweiterung offen und die mineralisierten Zonen Kaukau South, Murtolampi und Haukiaho bedürfen einer systematischen Exploration anhand von Diamantbohrungen, um den mineralisierten Bohrabschnitten nachzugehen.

* Der Palladiumäquivalent wird unter Verwendung der folgenden Metallpreise (in US-Dollar) berechnet: 1.100 $ pro Unze Pd, 950 $ pro Unze Pt, 1.300 $ pro Unze Au, 6.614 $ pro Tonne Cu und 15.432 $ pro Tonne Ni.

FÜR DAS BOARD:
Derrick Weyrauch
President, CEO & Direktor

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Derrick Weyrauch, President & CEO
E-Mail:-info@palladiumoneinc.com
Tel:1-778-327-5799

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender St.
Vancouver, BC | Kanada V6C 2V6
Tel: 778 327 5799 | Fax: 778.327.6675
E-Mail: info@palladiumoneinc.com

Die TSX Venture Exchange und deren Marktregulierungsbehörde (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Stammaktien von Palladium One Mining Inc. wurden bzw. werden nicht unter dem U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung registriert und dürfen daher in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung bzw. ohne eine entsprechende Ausnahmegenehmigung von den Registrierungsbestimmungen weder angeboten noch verkauft werden.

Information set forth in this press release may contain forward-looking statements. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige und nicht auf vergangene Ereignisse beziehen. In diesem Zusammenhang beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen häufig auch auf die erwartete zukünftige Geschäftstätigkeit und finanzielle Entwicklung eines Unternehmens und enthalten u.a. auch Begriffe wie z.B. erwarten, glauben, planten“, schätzen und beabsichtigen sowie Aussagen darüber, dass eine Handlung oder ein Ereignis eintreten kann, könnte, sollte oder wird bzw. ähnliche Ausdrücke. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Risiken in Verbindung mit der Projekterschließung; den Bedarf für weitere Finanzmittel; Betriebsrisiken in Zusammenhang mit dem Bergbau und der Mineralverarbeitung; Preisschwankungen bei Palladium und anderen Rohstoffen; Besitzansprüche; Umwelthaftungsansprüche und Versicherungsfragen; die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal; das Ausbleiben von Dividenden; den Wettbewerb; die Verwässerung; die Volatilität unseres Aktienpreises und Handelsvolumens; und steuerliche Folgen für kanadische und US-amerikanische Aktionäre. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Aussagen und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, wenn sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten. Den Anlegern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Palladium One Mining Inc.
Suite 550 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

GR Silver Mining meldet hochgradige Untertage-Probenergebnisse bei Plomosas, einschließlich Analyseergebnisse von bis zu 6.128 g/t Ag auf 0,2 m

Vancouver (British Columbia). GR Silver Mining Ltd. (TSX-V: GRSL, Frankfurt: GPE, OTCQB: GLYXF) (GR Silver oder das Unternehmen) freut sich, die Analyseergebnisse der ersten Untertage-Schlitzproben von den Untertageanlagen bei San Juan beim kürzlich erworbenen Silberprojekt Plomosas (Plomosas) im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa bekannt zu geben. San Juan ist eines von sechs vorrangigen Gebieten mit einer Untertageerschließung, die von früheren Eigentümern noch nicht erschlossen wurde (siehe Foto hier – grsilvermining.com/wp-content/uploads/2020/04/Panoramic-San-Juan-Drill-Holes.jpg). Die Untertageanlagen bei San Juan wurden kürzlich von GR Silver saniert, um dieses erste Probennahmeprogramm zu ermöglichen. Das Unternehmen validiert zurzeit alle aktuellen und historischen Informationen, einschließlich der Überprüfung von über 500 Bohrlöchern in den sechs vorrangigen Gebieten und der Erprobung von mineralisierten Zonen, um bis 2020 mehrere Ressourcenschätzungen durchzuführen.

Die bedeutsamsten Probenergebnisse in dieser Pressemitteilung lieferten hochgradige Abschnitte von 0,4 Metern mit 3.003 Gramm Silber pro Tonne und 0,2 Meter mit 6.128 Gramm Silber pro Tonne – beide in einer Mischprobe von 2,1 Metern mit 532 Gramm Silber pro Tonne, in einer hochgradige Silbervene/Brekzien sowie in einer hochgradige Gold-, Zink- und Bleimineralisierung die vor Ort definiert wurde (Tabelle 1). Andere wichtige Abschnitte beinhalten 0,5 Meter mit 1.142 Gramm Silber pro Tonne in einer Schlitzmischprobe von 9,3 Metern mit 346 Gramm Silber pro Tonne in einer hydrothermalen Brekzie, was für epithermale mineralisierte Systeme mit geringer Sulfidation charakteristisch ist. Diese Ergebnisse unterstützen die potenzielle Definition mächtiger, abbaubarer Untertagezonen bei San Juan.

In der nachfolgenden Tabelle 1 und in Abbildung 1 sind die bedeutsamen (über 300 Gramm Silber pro Tonne) gemischten und nicht gemischten Analyseergebnisse (ungekürzt, unverwässert) von kontinuierlichen Schlitzprobennahmen auf den ersten 140 Metern des Erzgangs San Juan (obere Ebene) zusammengefasst.

Tab. 1: Ergebnisse der Schlitzprobennahmen beim Erzgang San Juan
Untertageerschließung bei San Juan – obere Ebene –
Schlitzprobennahmen > 300 g/t
Ag

SchlitzseqTyp MächtigkAu Ag (g/tPb (%) Zn (%)
uenz eit (g/t) )
(m)***

I MISCHPROBE2,1 0,30 552 0,73 1,04
Einschl. 0,4 1,20 3.003 2,91 3,08
Einschl. 0,2 2,45 6.128 5,83 6,02
II MISCHPROBE5,0 0,28 816 0,88 0,46
Einschl. 0,4 0,18 1.804 1,47 0,25
Einschl. 0,1 0,331 3051 4,470 0,340
Einschl. 0,5 0,76 2343 1,420 0,522
III MISCHPROBE2,0 0,51 1.145 0,92 0,37
Einschl. 1,3 0,46 1.324 0,84 0,32
IV MISCHPROBE2,8 0,42 482 0,45 0,37
Einschl. 1,2 0,81 1.024 0,55 0,24
V MISCHPROBE9,3 0,13 346 0,69 1,03
Einschl. 4,8 0,17 416 0,86 0,53

Einschl. 0,5 0,31 1.142 0,80 0,55

Einschl. 0,2 0,25 609 0,89 0,44

VI MISCHPROBE1,1 0,54 542 0,53 1,14

Einschl. 0,2 0,38 1.541 0,61 2,20

VII MISCHPROBE1,2 0,19 535 1,05 1,05
A

Einschl. 0,9 0,07 713 0,53 1,52
MISCHPROBE1,1 0,54 1.810 0,49 0,28
B

Einschl. 0,4 1,09 4.698 0,88 0,34
Viii MISCHPROBE1,85 0,01 57,68 0,01 0,15
(Verw.)

iX MISCHPROBE1,7 0,40 205,82 0,12 0,35
(Verw.)

X MISCHPROBE1,3 0,54 341 0,09 0,19
Xi MISCHPROBE1,7 0,99 460 0,13 0,36
XII MISCHPROBE2,0 0,85 511 0,08 0,38
XiII MISCHPROBE3,0 0,11 485 0,16 0,32
Einschl. 1,0 0,228 1410 0,28 0,40
Einschl. 1,3 0,21 263 0,19 0,30
*** Die Mächtigkeit der Untertageschlitzprobe der Mineralisierung weist möglicherweise nicht auf die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung hin. Laufende Probennahmen sowie die Überprüfung der jüngsten und historischen Bohrergebnisse könnten die zukünftige Definierung der wahren Mächtigkeit unterstützen. (Verw.): interne Verwässerung

Abb. 1: Standort – Untertageanlagen – Schlitzprobennahmen beim Erzgang San Juan
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51413/GR Silver News Release Apr02nd2020Final_dePrcom.001.jpeg

Marcio Fonseca, President und CEO von GR Silver Mining, sagte: Es ist äußerst vielversprechend, die ersten hochgradigen Silber- und Goldergebnisse von unseren laufenden Untertage-Schlitzprobennahmen im Gebiet San Juan zu erhalten. Dieses Gebiet ist eines unserer sechs vorrangigen Gebiete für die Ressourcenschätzung beim Projekt Plomosas im Jahr 2020. Wir setzen die Sanierung der Untertageanlagen bei San Juan fort, um weitere Probennahmen entlang des Streichens der Mineralisierung und in den unteren Ebenen zu erleichtern. Dies wird es dem Unternehmen ermöglichen, neue Schlitzprobendaten mit den jüngsten und historischen Bohrdaten (die noch veröffentlicht werden müssen) zu integrieren und so nicht nur die hochgradigen Silberergebnisse, sondern auch den Zusammenhang mit den attraktiven Goldergebnissen besser zu verstehen. Unsere ersten Studien weisen auf das Vorkommen mehrerer hochgradiger Silber- und Golderzgang-/Brekziensysteme beim Projekt Plomosas hin.

Die in dieser Pressemitteilung gemeldeten Ergebnisse sind Teil eines systematischen Probennahmeprogramms, das in regelmäßigen Intervallen entlang des Streichens der Silber-Gold-Mineralisierung in Untertageanlagen im Gebiet San Juan durchgeführt wird. Das Unternehmen rüstet zurzeit die umfassenden Untertagebereiche für die Arbeitsbedingungen auf, um weitere Probennahmen zu ermöglichen. Die wahre Mächtigkeit und Größe der Mineralisierung in den Erzgängen und Brekzien wird vollständig ermittelt werden, sobald alle aktuellen und historischen Bohrergebnisse in jedem Gebiet überprüft und veröffentlicht wurden.

Eine der bemerkenswertesten Entdeckungen des Probennahmeprogramms bei San Juan ist das Vorkommen von zwei mineralisierten Systemen. Das erste System ist in Nordwest-Südost-Richtung entlang großer regionaler Strukturen ausgerichtet, die eine Mineralisierung mit mehreren Metallen (Zink, Blei und Silber mit geringen Mengen Gold) beherbergen. Das zweite System beherbergt in Nordost-Südwest-Richtung ausgerichtete Venen-Stockworks mit hochgradigem Silber und Gold. Diese beiden Systeme bieten beträchtliches Potenzial für die Beschreibung neuer Ressourcengebiete.

Qualifizierter Sachverständiger
Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung hinsichtlich des Projekts Plomosas wurden von Marcio Fonseca, P.Geo., geprüft bzw. unter seiner Leitung zusammengestellt.

Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)
GR Silver Mining hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. in Durango (Mexiko), geschickt werden. Jede Probe mit einem Silberwert über 100 ppm (über dem Grenzwert) wird von den Mitarbeitern von SGS de Mexico direkt nach SGS Canada Inc in Burnaby (British Columbia) überstellt. Zu den Analysemethoden zählen ein Aufschluss aus vier Säuren, die optische Emissionsspektrometrie mittels induktiv gekoppelten Plasmas, eine Flammprobe (Bleischmelze) und ein gravimetrisches Verfahren zur Auswertung von Silberanteilen über dem Grenzwert. Im Falle der Goldanalyse kommen eine Bleischmelze, die Atomabsorptionsspektrometrie, eine Flammprobe (Bleischmelze) und ein gravimetrisches Verfahren zur Auswertung von Goldanteilen über dem Grenzwert zum Einsatz.

Über GR Silver Mining Ltd.
GR Silver Mining Ltd. (GRSL.V) ist ein Unternehmen mit Schwerpunkt Mexiko, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen in seinen Hauptprojekten am östlichen Rand des Bergbaugebiets Rosario befasst.

SILBERPROJEKT PLOMOSAS

GR Silver Mining hält sämtliche Rechte und Anteile am Silberprojekt Plomosas unweit des historischen Bergbaudorf La Rastra im Bergbaugebiet Rosario. Die Silber- und Goldmineralisierung in diesem Projekt weist die Alteration, die Beschaffenheit, die Mineralogie und die Lagerstättengeometrie auf, die für ein epithermales Silber-Gold-Basismetall-Erzgang-/Brekzien-Mineralisierungssystem mit geringer Sulfidierung charakteristisch ist. Die früheren Explorationen konzentrierten sich auf eine oberflächennahe polymetallische Pb-Zn-Ag-Au-Mineralisierung, die in Strukturen mit Nordwest-Südost-Ausrichtung in der Umgebung der Mine Plomosas lagert. Der von Osten nach Westen streichende Teil der Mineralisierung ist nach wie vor nicht ausreichend erkundet. Plomosas und San Marcial bieten zusammen ein geologisches Milieu, das dem mehrere Millionen Unzen schweren Bergbaugebiet San Dimas ähnelt, aus dem in der Vergangenheit über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren mehr als 620 Millionen Unzen Silber und 11 Millionen Unzen Gold gefördert wurden.

PROJEKT SAN MARCIAL

Das Projekt San Marcial beherbergt eine oberflächennahe hochgradige Silber-, Blei- und Zinkmineralisierung, die sich für eine Förderung im Tagebau eignen könnte. GR Silver Mining Ltd. erweitert derzeit seine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung im Projekt San Marcial, die 36 Millionen Unzen Goldäquivalent in der angezeigten Kategorie und 11 Millionen Unzen Goldäquivalent in der abgeleiteten Kategorie umfasst, indem es neue hochgradige Gold- und Silberziele entlang des 6 Kilometer langen mineralisierten Trends im Projektgebiet definiert. GR Silver Mining ist seit mehr als zehn Jahren das erste Unternehmen, das Explorationsarbeiten bei San Marcial durchführt.

ANDERE PROJEKTE

Die anderen Projekte von GR Silver Mining befinden sich in Gebieten im Umfeld von Plomosas und San Marcial im Bergbaugebiet Rosario, die für zukünftige Entdeckungen und Erschließungen attraktiv sind.

Herr Marcio Fonseca
P.Geo, President & CEO
GR Silver Mining Ltd.—-

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Kontakt: +1 (604) 202 3155
E-Mail: info@grsilvermining.com

Facebook (www.facebook.com/GR-Silver-Mining-Ltd-112373000294526/?modal=admin_todo_tour&utm_source=NR&utm_medium=Web&utm_campaign=mar2020)
LinkedIn (www.linkedin.com/company/grsilvermining/)
Twitter (twitter.com/GRSilverMining?utm_source=NR&utm_medium=Web&utm_campaign=mar2020)

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sichtweise des Unternehmens wider. Risiken und Unsicherheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen vorgesehen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GR Silver Mining Ltd.
Marcio Fonseca
Suite 900 – 999 West Hastings Street
V6C 2W2 Vancouver, BC
Kanada

email : marcio@goldplayexploration.com

Pressekontakt:

GR Silver Mining Ltd.
Marcio Fonseca
Suite 900 – 999 West Hastings Street
V6C 2W2 Vancouver, BC

email : marcio@goldplayexploration.com

IMC International Mining Corp. schließt Erwerb von Thane Minerals Inc. ab

2. April 2020

Vancouver, BC – International Mining Corp (CSE: IMCX) (OTC:IMIMF) (das Unternehmen oder IMC) freut sich, im Anschluss an seine Pressemeldung vom 18. März 2020 bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Erwerb (der Erwerb) des gesamten ausgegebenen und ausstehenden Aktienkapitals von Thane Minerals Inc. (Thane) abgeschlossen hat. Thane hält sämtliche Rechte und Anteile an einem rund 206 km2 großen Grundbesitz (der Grundbesitz) im nördlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, der sechs bis dato ermittelte mineralisierte Gebiete mit hohem Potenzial, einschließlich des Zielgebiets Cathedral, beinhaltet.

Kaufbedingungen

Als Gegenleistung für den Erwerb hat IMC an die ehemaligen Aktionären von Thane (die Verkäufer) Stammaktien aus dem Kapital von IMC im Wert von insgesamt 2 Millionen CAD zu einem vorab festgelegten Preis von 0,38 CAD pro Stammaktie begeben, was insgesamt 5.263.158 IMC-Aktien entspricht (die IMC-Aktien). Die IMC-Aktien werden treuhänderisch hinterlegt und über einen Zeitraum von 36 Monaten freigegeben.

Zusätzlich zum vorher Gesagten wird festgehalten, dass – sollte sich im Zuge weiterer Explorationsprogramme eine Ressourcenberechnung von mindestens 800.000.000 Pfund Kupferäquivalent, auf Basis einer nach der Vorschrift National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) (NI 43-101) erstellten Ressourcenschätzung, innerhalb der Abgrenzungen des Zielgebiets Cathedral ergeben – IMC zusätzliche Stammaktien im Gesamtwert von 2 Millionen CAD (oder stattdessen einen gleichlautenden Barbetrag, nach Wahl von IMC) an die Verkäufer begeben wird.

Änderungen im Board of Directors

In Verbindung mit dem Abschluss des Erwerbs wird Herr Thomas Greg Hawkins zu einem Director und zum Chairman des Board of Directors von IMC bestellt.

Herr Hawkins hat einen BSc-Abschluss in Geologie von der University of Alberta und einen MSc-Abschluss in Mineralwirtschaft von der McGill University. Er ist seit 1969 in der Bergbau-Explorations- und Investitionsbranche tätig und war in verschiedenen Verantwortlichkeiten an der Identifizierung und/oder Abgrenzung von zehn Minerallagerstätten in Kanada, den USA, Chile, Ghana, Mali und Zaire (heute DRK) beteiligt.

Herr Hawkins ist derzeit Director von New Pacific Metals Corp. (NUAG) und war Berater für das Gründungsprojekt und/oder Gründungsmitglied des Board of Directors von sieben börsennotierten und privaten Explorations-/Erschließungsunternehmen (Brohm Mining, Dayton Mining, Nevsun Resources, Banro Resource Corp., Tagish Lake Gold Corp., African Gold Group, Yellowhead Mining Inc.). Er war bei all diesen Unternehmen an der Abgrenzung von mindestens einer Ressource/Reserve beteiligt oder zeichnete dafür verantwortlich, wobei in sechs Fällen in den USA, Chile, Ghana, Mali und die DRK die Produktion erreicht wurde. Zu ihren jeweiligen Spitzenzeiten haben diese Unternehmen zusammengenommen eine Marktkapitalisierung von über 2,1 Milliarden Dollar erreicht.

Herr Hawkins war 1990 an der Gründung von CME Consulting Ltd., einem internationalen Full-Service-Beratungs- und Auftragsunternehmen beteiligt, das mehr als 100 Kunden in 25 Ländern betreut und mehr als 3.000 Mitarbeiter beschäftigt hat. Er hat seit 1979 eine Reihe von Publikationen zu den Themen Exploration, Explorationsphilosophie und Mineralwirtschaft verfasst und präsentiert. 2004 wurde er von der British Columbia and Yukon Chamber of Mines mit dem Frank Woodside Past Presidents Award für seine herausragenden Verdienste in der Bergbaubranche ausgezeichnet.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
Brian Thurston
Chief Executive Officer & President

ÜBER INTERNATIONAL MINING CORP.

IMC International Mining Corp. ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. Sein Hauptaugenmerk ist auf die Schaffung von Unternehmenswert durch die Akquisition, die Exploration und die Erschließung von Goldprojekten gerichtet, zu denen auch das Konzessionsgebiet Bullard Pass in Arizona zählt, an denen das Unternehmen sämtliche Rechte und Anteile hält.

IMC bewertet weiterhin zusätzliche Konzessionsgebiete, um sein Portfolio von Bergbauprojekten zu erweitern.

INVESTOR RELATIONS:
ir@internationalmining.ca
1 (604) 588-2110
imcxmining.com

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die sich auf Aussagen hinsichtlich der potenziellen Abgrenzung von Mineralressourcen im Zielgebiet Cathedral sowie des Geschäfts und der Pläne des Unternehmens beziehen, einschließlich in Bezug auf die Durchführung weiterer Akquisitionen und die Durchführung von Explorationsarbeiten in den Mineralprojekten des Unternehmens, darunter das Projekt Cathedral. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, kann nicht gewährleistet werden, dass sich solche Erwartungen als korrekt erweisen. Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht auf unangemessene Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu diesen Risiken gehören unter anderem, dass im Zielgebiet Cathedral keine Mineralressourcen abgegrenzt werden; dass das Unternehmen keine weiteren Akquisitionen durchführt; dass das Unternehmen in seinen Mineralprojekten – einschließlich des Projekts Cathedral – Explorationsarbeiten nicht wie geplant oder überhaupt durchführt; und dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, seine Geschäftspläne wie erwartet umzusetzen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab und beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, kann nicht gewährleistet werden, dass sich solche Erwartungen als korrekt erweisen. Es wird auch kein Bezug auf die Rentabilität auf Grundlage der gemeldeten Verkäufe genommen. Die Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Datum dieser Mitteilung.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMC International Mining Corp.
Suite 2710, 200 Granville Street
V6C 1S4 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

IMC International Mining Corp.
Suite 2710, 200 Granville Street
V6C 1S4 Vancouver, BC

Goliath-Bohrungen finden weiterhin hochgradiges Gold in der Hauptzone und durchschneidet 6,3 g/t Au auf 19,5 m

Erfolgreicher Abschluss des Phase-2-Bodengas-Kohlenwasserstoffprogramm entlang des Streichs

TORONTO, 2. April 2020 – Treasury Metals Inc. (TSX: TML) („Treasury“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/play/treasury-metals-new-c-zone-will-increase-production-and-resource-profile/ ) freut sich, technische Programmaktualisierungen auf dem Goldprojekt Goliath im Nordwesten von Ontario bekannt zu geben, einschließlich zusätzlicher Bohrergebnisse der Hauptzone.

Zu den Höhepunkten gehören:

– TL20-523 durchschnitt 6,3 g/t Au auf 19,5 m, einschließlich 9,7 g/t Au auf 12,0 m in der Hauptzone Central Shoot
– TL20-525 durchschnitt 4,8 g/t Au auf 9,0 m, einschließlich 10,1 g/t Au auf 4,0 m in der Hauptzone East Shoot
– TL20-522 durchschnitt 2,9 g/t Au auf 4,9 m in der Hauptzone Central Shoot

Nach den jüngsten Explorations-Updates (Pressemitteilungen vom 10. März, 5. März und 13. Januar 2020) hat das Unternehmen etwa 9.000 Meter des 15.000-Meter-Programms abgeschlossen.

Im zentralen Abschnitt der Hauptzone fand Bohrloch TL20-523 6,3 g/t Au auf 19,5 m, einschließlich 9,7 g/t Au auf 12,0 m. Zusätzlich fand TL20-522 2,9 g/t Au auf 4,9 m, was den Abschnitt von 2,3 g/t Au auf 15,0 m, einschließlich 6,5 g/t Au auf 4,0 m aus demselben zuvor gemeldeten Bohrloch (Pressemitteilung vom 5. März 2020) ergänzt. Es befindet sich etwa 40 Meter westlich von Bohrloch TL20524, das 3,4 g/t Au auf 20,8 m einschließlich 9,1 g/t Au auf 4,0 m durchschnitt (Pressemitteilung vom 10. März 2020).

Der östliche Ausläufer der Zone Main war ebenfalls ein Schwerpunkt des Infill-Programms. Das Bohrloch TL20-525 zeigte 4,8 g/t Au auf 9,0 m einschließlich 10,1 g/t Au auf 4,0 m und 1,7 g/t Au auf 2,0 m.

Jedes dieser Ergebnisse zeigt weiterhin eine starke Kontinuität der mineralisierten Zone in den vorgeschlagenen Bergbaugebieten. Die aktualisierten Ergebnisse zeigen ein hervorragendes Potenzial für die Aufwertung der Mineralressourcen in die gemessene Kategorie und erhöhen das Vertrauensniveau für die ersten Jahre des geplanten Abbaus erheblich.

Das Unternehmen wird weiterhin über zusätzliche Untersuchungsergebnisse berichten, sobald diese verfügbar sind.

Ergebnisse des Goliath-Goldprojekt Boden-Gas-Kohlenwasserstoffprogramm:

Das Unternehmen freut sich, eine Aktualisierung der zweiten Phase des Bodengas-Kohlenwasserstoffprogramms einschließlich 1700 Proben, die etwa 5 Kilometer Streichlänge östlich der Goldlagerstätte Goliath abdecken, zur Verfügung zu stellen.

Das Unternehmen erhielt die Ergebnisse seines Phase-2-Bodengas-Kohlenwasserstoff-Programms (SGH“), das sich auf Oberflächenprobenentnahmegebiete entlang des Streichs östlich des Hauptressourcengebiets konzentrierte, einschließlich der großen regionalen Faltenstruktur im Nordosten und eines Teils des östlichen Schenkels der Falte (siehe Ergebnisse in Abbildung 1). Die Interpretation von Actlabs SGH hob anomale Interessensgebiete hervor, analog zu den Ergebnissen, die im gesamten aktuellen Ressourcengebiet gefunden wurden, und gab eine Konfidenznote von 4,0 von 6,0 (die Ressourcengebietserhebung erzielte 5,0 von 6,0). Diese Arbeit folgte auf eine Orientierungsuntersuchung (siehe Pressemitteilung vom 24. Oktober 2019), die die Lagerstätte Goliath erfasste und zeigte, dass es möglich ist, neue potenzielle Goldmineralisierungsgebiete auf dem 50 km2 großen Grundstück zu erschließen.

Abbildung 1: 3D-Ansicht der SGH Pathfinder Class Karte zur Vorhersage des Vorhandenseins von Goldmineralisierungen (zum Vergrößern anklicken)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51415/02042020_DE_Treasury Metals_Goliath_Final DE_Prcom.001.png

Zusätzlich zum Abschluss des SGH-Programms für die verbleibende Streichlänge auf dem gesamten Grundstück wurden im Rahmen der technischen Arbeit von Actlabs mehrere prioritäre Bereiche für die Nachbereitung von Feldarbeiten und Infill-Proben identifiziert. Im Rahmen des Programms wurden auch konventionelle Bodenproben entnommen, die zusammen mit den SGH-Ergebnissen interpretiert und zusammengestellt werden, wo sie in zukünftige Explorationsprogramme integriert werden können.

Greg Ferron, CEO von Treasury Metals, sagte: „Wir freuen uns, dass die Ergebnisse von SGH dazu beitragen, unsere Hypothese zu untermauern, dass es auf unserem gesamten Grundstück aussichtsreiche neue Ziele gibt, insbesondere die Nase der großen regionalen Faltenstruktur nordöstlich der Lagerstätte. Ergebnisse wie diese geben uns die Zuversicht, dass die Ausstiegsexploration der nächste Ansatz ist, mit dem wir unsere Ressource ausbauen können.

Abbildung 2: Interessengebiete des Goliath-Goldprojekts (zum Vergrößern anklicken)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51415/02042020_DE_Treasury Metals_Goliath_Final DE_Prcom.002.png

—-Tabelle 1: Bohrloch-Abschnitte

Bohrloch Ziel Zone Von (m) Zu (m) Länge Grad
der g/t
Probe Au
(m)

TL20-522 HauptseiHauptseite285.10 290.00 4.90 2.92
te

TL20-523 HauptseiHW 140.00 142.50 2.50 1.47
te

Hauptseite221.00 240.50 19.50 6.31
Einschließ222.00 234.00 12.00 9.71
lich

Einschließ222.00 224.00 2.00 49.45
lich

TL20-525 HauptseiHauptseite157.50 166.50 9.00 4.81
te

Einschließ162.50 166.50 4.00 10.14
lich

Hauptseite174.00 176.00 2.00 1.69

Bei Doppelproben wird ein Durchschnitt der beiden Golduntersuchungen zur Berechnung des Abschnittsgehalts verwendet; alle Gehalte sind nicht geschnitten, keine Kappung.
Löcher werden im Allgemeinen mit einem Azimut von 350-0° und einer Neigung von -65 bis -80° gebohrt.
Alle Assays werden auf zwei Dezimalstellen gerundet.
Die Intervalle geben nicht die wahre Breite an.
*Brandprobenergebnisse des metallischen Schirms.

COVID-19 Aktualisierung:

Während der laufenden COVID-19-Pandemie hat die Sicherheit der Mitarbeiter, Auftragnehmer und Gemeinden für das Unternehmen oberste Priorität. Daher haben wir Vorsichtsmaßnahmen getroffen und die Abläufe angepasst, um das Virus einzudämmen. Die Bohrarbeiten wurden vorerst verschoben, alle nicht unbedingt notwendigen Reisen wurden ausgesetzt und die Mitarbeiter sowohl im Projektbüro in Dryden, Ontario, als auch in der Unternehmenszentrale in Toronto arbeiten, wo immer möglich, aus der Ferne und sorgen aktiv für physische Distanz, während unser Unternehmen die offiziellen Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien der Weltgesundheitsorganisation, von Health Canada, der Regierung von Ontario und der lokalen Gesundheitsregionen befolgt. Als Unternehmen haben wir uns verpflichtet, zusammenzuarbeiten und den örtlichen Gemeinden zu helfen, wo immer möglich, informiert und sicher zu bleiben.

Qualifizierte Person

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Adam Larsen, P. Geo, geprüft und genehmigt, der die qualifizierte Person gemäß den Definitionen von National Instrument 43-101 ist.

Um weitere Einzelheiten über das Goldprojekt Goliath zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter: www.treasurymetals.com

Kontakt:

Greg Ferron
CEO und Direktor
T: 1.416.214.4654
greg@treasurymetals.com

Mark Wheeler
Direktorin Projekte, Projekt Goliath Gold
T: 1.416.214.4654
mark@treasurymetals.com

Folgen Sie uns auf Twitter @TreasuryMetals

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Treasury Metals Inc.

Treasury Metals Inc. ist ein goldfokussiertes Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Vermögenswerten in Kanada und ist an der Börse von Toronto („TSX“) unter dem Symbol „TML“ und am OTCQX® Best Market unter dem Symbol „TSRMF“ notiert.

QA/QC-Programm:

Das Unternehmen hat ein Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm (QA/QC) eingeführt, um sicherzustellen, dass die Probenahme und Analyse aller Explorationsarbeiten in Übereinstimmung mit den CIM-Richtlinien für bewährte Praktiken bei der Exploration durchgeführt werden. Der Bohrkern wird in zwei Hälften gesägt, wobei die Hälfte der Kernprobe an die Actlabs-Einrichtung in Dryden, Ontario, geschickt wird. Die andere Hälfte des Kerns wird für zukünftige Verifizierungen und/oder metallurgische Tests zurückbehalten. Andere QA/QC-Verfahren umfassen das Einbringen von Leerproben und kanadischen Referenzstandards für jede zehnte Probe im Probenstrom. Ein Viertel des Kernduplikats wird jede 20. Probe untersucht. Das Labor verfügt über eigene QA/QC-Protokolle, in denen Standards und Leerproben mit Doppelproben in jedem Chargenstrom ausgeführt werden. Zusätzliche Kontrollen werden routinemäßig bei anomalen Werten durchgeführt, einschließlich gravimetrischer Analysen und Feuerproben mit Zellstoff-Metallsieben. Die Goldanalyse wird durch Bleisammlung, Brandprobe mit Atomabsorption und/oder gravimetrischem Abschluss an einer 50-Gramm-Probe durchgeführt. Kontrolluntersuchungen werden in einem sekundären ISO-zertifizierten Labor durchgeführt (in diesem Fall in den AGAT-Laboratorien in Mississauga, Ontario). Die Brandprobe mit metallischem Sieb wird nun mit einer 1,0-kg-Probe und vier 50-Gramm-Brandproben des pulverisierten Materials (-100 mesh) abgeschlossen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Management des Unternehmens erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen können sich erheblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Treasury Metals lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Treasury Metals, Inc.
Greg Ferron
130 King Street West, Suite 3680
M5X 1B1 Toronto
Kanada

email : greg@treasurymetals.com

Pressekontakt:

Treasury Metals, Inc.
Greg Ferron
130 King Street West, Suite 3680
M5X 1B1 Toronto

email : greg@treasurymetals.com

American Manganese Inc. erzielt bei recyceltem Material aus Lithiumionenbatterien eines Tier-1-Lieferanten einen Reinheitsgrad von 99,99 %

Mit dem patentierten RecycLiCoTM-Verfahren wird aus NCA-Kathodenabfall Nickel-Kobalt-Sulfat hergestellt

2. April 2020 – Surrey, BC

TSX.V: AMY
OTC US: AMYZF
FWB: 2AM

American Manganese Inc. (AMY oder das Unternehmen) freut sich, die unabhängigen Analyseergebnisse aus dem Auftragslabor der auf Wissenschaft, Technologie und Innovation spezialisierten Firma Kemetco Research präsentieren zu können. Unter Einsatz des von American Manganese entwickelten, patentierten RecycLiCoTM-Verfahrens führte Kemetco Recyclingtests mit Kathodenmaterial aus Lithiumionenbatterien durch und konnte ein Nickel-Kobalt-Sulfat-Produkt mit einem Reinheitsgrad von 99,99 % herstellen.

Das Lithiumionenbatteriematerial wurde in Form von NCA-Kathodenabfall eines Tier-1-Batterieherstellers angeliefert (wie in der Pressemeldung des Unternehmens vom 28. Februar 2020 (bit.ly/2R5Wndd) berichtet). American Manganese bereitet das recycelte Produkt nun für die Rücklieferung an den Tier-1-Lieferanten vor, wo es getestet und von unabhängiger Seite analysiert wird. Aufgrund der Einschränkungen in Zusammenhang mit COVID-19 geht das Unternehmen davon aus, dass es bei der Überstellung und bei den Tests zu Verzögerungen kommen wird. Die Ergebnisse werden aber unmittelbar nach Erhalt und Prüfung veröffentlicht.

American Manganese hatte zunächst im Rahmen der Recyclingtests mit NCA-Kathodenabfällen über die Herstellung eines Nickel-Kobalt-Hydroxid-Produkts mit einem Reinheitsgrad von 99,98 % berichtet (bit.ly/39Ap4Fy). Die vor kurzem angekündigte Herstellung von Nickel-Kobalt-Sulfat ist für das Unternehmen Neuland; das Portfolio der Recyclingkapazitäten soll kontinuierlich erweitert werden. American Manganese arbeitet aktuell daran, seine Recyclingprodukte kundengerecht aufzubereiten, damit sie sich für den Einbau in die neueste Generation von Kathoden eignen. Es geht hier um urheberrechtlich geschützte Formeln, die von den Batterieherstellern für teurere Lithiumionenbatterien mit einer höheren Leistung entwickelt wurden.

Wir sind wirklich beeindruckt, wie es das Team von Kemetco schafft, unser patentiertes RecycLiCo-Verfahren so anzupassen und zu optimieren, dass recyceltes Sulfatmaterial für einen Tier-1-Batteriehersteller produziert werden kann, meint Larry Reaugh, President und CEO von American Manganese. Mehrere Tier-1-Lieferanten, mit denen American Manganese verhandelt, haben bereits Sulfate nachgefragt; wir sind also zufrieden, hier über die entsprechenden Kapazitäten zu verfügen.

American Manganese wird auch weiterhin Pionierarbeit leisten und auf eine Kreislaufwirtschaft für die Lithiumionenbatterien-Lieferkette hinarbeiten. Das Unternehmen geht davon aus, dass der niedrigere Ölpreis dem massiven Trend hin zu Elektrofahrzeugen keinen Abbruch tun wird, weil die Einhaltung strengerer CO2-Ausstoßwerte und die überzeugende Leistung und Betriebskosten von Elektrofahrzeugen langfristig die Oberhand behalten werden.

Über Kemetco Research Inc.

Kemetco Research ist ein Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsunternehmen, das im privaten Sektor tätig ist. Sein vertragsgebundener wissenschaftlicher Betrieb bietet Laboranalysen und -tests, Feldarbeiten, Pilotstudien, Untersuchungen von Pilotanlagen, Beratungsdienstleistungen sowie angewandte Forschung und Entwicklung sowohl für die Industrie als auch für Behörden. Sein Kundenstamm reicht von Start-up-Unternehmen, die neue Technologien entwickeln, bis hin zu multinationalen Unternehmen mit erprobten Verfahren.

Kemetco stellt seine wissenschaftliche Expertise in den Bereichen analytische Spezialchemie, chemische Verfahren und Förderungsmetallurgie bereit. Da Kemetco Forschungen in vielen unterschiedlichen Bereichen durchführt, ist es in der Lage, ein umfassenderes Sortiment an Know-how und Expertise bereitzustellen als die meisten anderen Labors.

Über American Manganese Inc.

American Manganese Inc. ist ein Unternehmen für kritische Metalle, dessen Hauptaugenmerk auf das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit dem patentierten RecycLiCoTM-Verfahren gerichtet ist. Das Verfahren ermöglicht hohe Gewinnungsraten von Kathodenmetallen wie Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan und Aluminium mit batterietauglichen Reinheitsgraden mit minimalen Verarbeitungsschritten. American Manganese Inc. ist bestrebt, sein bahnbrechendes patentiertes RecycLiCoTM-Verfahren zu kommerzialisieren und ein Branchenführer beim Recycling von Kathodenmaterialien aus gebrauchten Lithium-Ionen-Batterien zu werden.

Für das Management von

AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer
Telefon: 778 574 4444
E-Mail: lreaugh@amymn.com

www.americanmanganeseinc.com
www.recyclico.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey
Kanada

email : tpiorun@amymn.com

Pressekontakt:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey

email : tpiorun@amymn.com

Durchbruch im Kampf gegen das Coronavirus COVID-19 – Massives Kaufsignal. Neuer 663% Hot Stock investiert in Coronavirus COVID-19 Killer. Jetzt 663% mit Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc

Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID-19. Neuer 663% Hot Stock investiert in Coronavirus COVID-19 Killer

02.04.20 08:04
AC Research

Toronto (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.001.png

Zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Durchbruch_Kampf_Coronavirus_COVID_19_Neuer_663_Hot_Stock_investiert_Coronavirus_COVID_19_Killer-11141778

Executive Summary-02.04.2020

Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID-19
Neuer 663% Hot Stock investiert in Coronavirus COVID-19 Killer

Unser neuer Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) meldet heute Morgen eine Investition von zunächst eine Millionen USD in den möglichen Coronavirus COVID-19 Killer des Forscherteams der Sunnybrook Transnational Research Group. Das Forscherteam unter Leitung von Dr. Samira Mubareka hat in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) mit schwerem akutem respiratorischem Syndrom isoliert, das für den anhaltenden Ausbruch von COVID-19 verantwortlich ist. Mit den zusätzlichen Mitteln soll nun schnellstmöglich eine Coronavirus COVID-19 Therapie entwickelt werden. QuestCap erhält eine Lizenzgebühr von 3,5% auf alle Einnahmen aus dem geistigen Eigentum der COVID-19-Entdeckung der Sunnybrook Transnational Research Group. Zudem meldet unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock den Einstieg von Stanford-Professor Dr. Lawrence Steinman, der sein Unternehmen Centocoor für 4,9 Milliarden Dollar an Johnson and Johnson verkauft hat – das ist rund 994 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. Die bahnbrechende Nachricht dürfte an der Börse einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk entfachen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. hat zudem angekündigt in weitere innovative Coronavirus COVID-19 Therapien und -Tests zu entwickeln. Unternehmenskreisen zufolge soll bereits in Kürze ein spektakuläres Investment in einen bereits zum Verkauf zugelassenen und vermarkteten Coronavirus COVID-19 Test in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Aus 10.000 EUR wurden mit Coronavirus COVID-19 Test-Aktien bis zu 178.100 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance nicht wieder

Mit Aktien von Entwicklern von Coronavirus COVID-19 Tests konnten Sie in den vergangenen Monaten ein Vermögen verdienen. Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience sind innerhalb von nur einem Monat um sagenhafte 423% von 0,348 USD auf in der Spitze 1,82 USD explodiert. Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics ist in den vergangenen Monaten um 2.408% von 0,71 USD auf in der Spitze 17,81 USD in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Entwicklers von Coronavirus Schnelltest-Entwicklers Co-Diagnostics in wenigen Monaten ein kleines Vermögen von 178.100 EUR. Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Aktienchance auf einen schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 4.394 mal höher bewertet

Im Branchenvergleich erscheinen die Aktien unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. derzeit massiv unterbewertet. Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Herstellers von Coronavirus COVID-19 Tests ein stattlicher Betrag von 52.664 EUR. Aktuell wird der Deutscher Hersteller von Coronavirus COVID-19 Tests Qiagen an der Börse mit 8,26 Milliarden EUR bewertet – das ist rund 4.394 mal soviel als die aktuelle Börsenbewertung unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

Coronavirus COVID-19 Hot Stock – Strong Outperformer – Kursziel 24M 1,00 EUR – 663% Aktienchance
Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID-19

Zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Durchbruch_Kampf_Coronavirus_COVID_19_Neuer_663_Hot_Stock_investiert_Coronavirus_COVID_19_Killer-11141778

Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID-19
Neuer 663% Hot Stock investiert in Coronavirus COVID-19
Killer
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.002.jpeg

Unser neuer Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) meldet heute Morgen eine Investition von zunächst eine Millionen USD in den möglichen Coronavirus COVID-19 Killer des Forscherteams der Sunnybrook Transnational Research Group. Das Forscherteam unter Leitung von Dr. Samira Mubareka hat in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) mit schwerem akutem respiratorischem Syndrom isoliert, das für den anhaltenden Ausbruch von COVID-19 verantwortlich ist. Mit den zusätzlichen Mitteln soll nun schnellstmöglich eine Coronavirus COVID-19 Therapie entwickelt werden. QuestCap erhält eine Lizenzgebühr von 3,5% auf alle Einnahmen aus dem geistigen Eigentum der COVID-19-Entdeckung der Sunnybrook Transnational Research Group. Zudem meldet unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock den Einstieg von Stanford-Professor Dr. Lawrence Steinman, der sein Unternehmen Centocoor für 4,9 Milliarden Dollar an Johnson and Johnson verkauft hat – das ist rund 994 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. Die bahnbrechende Nachricht dürfte an der Börse einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk entfachen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. hat zudem angekündigt in weitere innovative Coronavirus COVID-19 Therapien und -Tests zu entwickeln. Unternehmenskreisen zufolge soll bereits in Kürze ein spektakuläres Investment in einen bereits zum Verkauf zugelassenen und vermarkteten Coronavirus COVID-19 Test in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Mit Aktien von Entwicklern von Coronavirus COVID-19 Tests konnten Sie in den vergangenen Monaten ein Vermögen verdienen. Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience sind innerhalb von nur einem Monat um sagenhafte 423% von 0,348 USD auf in der Spitze 1,82 USD explodiert. Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics ist in den vergangenen Monaten um 2.408% von 0,71 USD auf in der Spitze 17,81 USD in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Entwicklers von Coronavirus Schnelltest-Entwicklers Co-Diagnostics in wenigen Monaten ein kleines Vermögen von 178.100 EUR. Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Aktienchance auf einen schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Im Branchenvergleich erscheinen die Aktien unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. derzeit massiv unterbewertet. Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Herstellers von Coronavirus COVID-19 Tests ein stattlicher Betrag von 52.664 EUR. Aktuell wird der Deutscher Hersteller von Coronavirus COVID-19 Tests Qiagen an der Börse mit 8,26 Milliarden EUR bewertet – das ist rund 4.394 mal soviel als die aktuelle Börsenbewertung unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

„Strong Outperformer“ lautet daher unsere Ersteinschätzung für unseren neuen Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Coronavirus COVID-19 Aktientip Questcap Inc. zunächst auf 0,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 282% für mutige und risikobereite Investoren mit den Aktien unseres Coronavirus COVID-19 Aktientip Questcap Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir für unseren Coronavirus COVID-19 Hot Stock Questcap Inc. ein Kursziel von 1,00 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 663% mit unserem Coronavirus COVID-19 Aktientip Questcap Inc.

Aus 10.000 EUR wurden mit Coronavirus COVID-19
Test-Aktien bis zu 178.100
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance
nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.003.jpeg

Das Coronavirus COVID-19 bringt weltweit die Gesundheitssysteme zum Erliegen und die Wirtschaft zum Stillstand. Die Aktien der Entwickler von Coronavirus COVID-19 Tests schießen dagegen durch die Decke. Coronavirus COVID-19 Tests sind erfolgskritisch, um die globale Weltwirtschaft schnellstmöglich wieder hoch zu fahren und die Gesundheitssysteme zu entlasten. Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience sind innerhalb von nur einem Monat um sagenhafte 423% von 0,348 USD auf in der Spitze 1,82 USD explodiert. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb eines Monats ein stattlicher Betrag von bis zu 52.299 EUR. Aktuell wird der Entwickler von Coronavirus COVID-19 Schnelltests an der Börse mit rund 150 Mio. EUR bewertet – das ist rund 80 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Hotstock Qestcap Inc.

Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Herstellers von Coronavirus COVID-19 Tests ein stattlicher Betrag von 52.664 EUR. Aktuell wird der Deutscher Hersteller von Coronavirus COVID-19 Tests Qiagen an der Börse mit 8,26 Milliarden EUR bewertet – das ist rund 4.394 mal soviel als die aktuelle Börsenbewertung unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics ist in den vergangenen Monaten um 2.408% von 0,71 USD auf in der Spitze 17,81 USD in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Entwicklers von Coronavirus Schnelltest-Entwicklers Co-Diagnostics in wenigen Monaten ein kleines Vermögen von 178.100 EUR. Aktuell wird der Coronavirus COVID-19 Test-Entwickler Co-Diagnostics an der Börse mit rund 199 Mio. EUR bewertet – das ist rund 106 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

Bahnbrechende Entdeckung zur Entwicklung einer Coronavirus
COVID-19
Therapie

Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID-19
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.004.jpeg

Unser neuer Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) meldet heute Morgen eine Investition von zunächst eine Millionen USD in den möglichen Coronavirus COVID-19 Killer des Forscherteams der Sunnybrook Transnational Research Group. Das Forscherteam unter Leitung von Dr. Samira Mubareka hat in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) mit schwerem akutem respiratorischem Syndrom isoliert, das für den anhaltenden Ausbruch von COVID-19 verantwortlich ist. Mit den zusätzlichen Mitteln soll nun schnellstmöglich eine Coronavirus COVID-19 Therapie entwickelt werden. QuestCap erhält eine Lizenzgebühr von 3,5% auf alle Einnahmen aus dem geistigen Eigentum der COVID-19-Entdeckung der Sunnybrook Transnational Research Group. Zudem meldet unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock den Einstieg von Stanford-Professor Dr. Lawrence Steinman, der sein Unternehmen Centocoor für 4,9 Milliarden Dollar an Johnson and Johnson verkauft hat – das ist rund 994 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. Die bahnbrechende Nachricht dürfte an der Börse einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk entfachen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. hat zudem angekündigt in weitere innovative Coronavirus COVID-19 Therapien und -Tests zu entwickeln. Unternehmenskreisen zufolge soll bereits in Kürze ein spektakuläres Investment in einen bereits zum Verkauf zugelassenen und vermarkteten Coronavirus COVID-19 Test in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 4.394 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.005.jpeg

Im Branchenvergleich erscheinen die Aktien unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Entwickler von Coronavirus COVID-19 Test sind bis zu 4.394 mal höhere bewertet als unser neuer Coronavirus COVID-19 Hotstock Qestcap Inc, der aktuell gerade mal einen Börsenwert von 4,48 Mio. EUR auf die Börsenwaage bringt. Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Aktienchance auf einen schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience sind innerhalb von nur einem Monat um sagenhafte 423% von 0,348 USD auf in der Spitze 1,82 USD explodiert. Aus einem Aktienkauf von 10.000 EUR wurde innerhalb eines Monats ein stattlicher Betrag von bis zu 52.299 EUR. Aktuell wird der Entwickler von Coronavirus COVID-19 Schnelltests an der Börse mit rund 150 Mio. EUR bewertet – das ist rund 80 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Hotstock Qestcap Inc.

Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics ist in den vergangenen Monaten um 2.408% von 0,71 USD auf in der Spitze 17,81 USD in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Entwicklers von Coronavirus Schnelltest-Entwicklers Co-Diagnostics in wenigen Monaten ein kleines Vermögen von 178.100 EUR. Aktuell wird der Coronavirus COVID-19 Test-Entwickler Co-Diagnostics an der Börse mit rund 199 Mio. EUR bewertet – das ist rund 106 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Herstellers von Coronavirus COVID-19 Tests ein stattlicher Betrag von 52.664 EUR. Aktuell wird der Deutscher Hersteller von Coronavirus COVID-19 Tests Qiagen an der Börse mit 8,26 Milliarden EUR bewertet – das ist rund 4.394 mal soviel als die aktuelle Börsenbewertung unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Coronavirus COVID-19 Hot Stock – Strong Outperformer –
Kursziel 24M 1,00 EUR – 663%
Aktienchance

Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID-19
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.006.jpeg

Unser neuer Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) meldet heute Morgen eine Investition von zunächst eine Millionen USD in den möglichen Coronavirus COVID-19 Killer des Forscherteams der Sunnybrook Transnational Research Group. Das Forscherteam unter Leitung von Dr. Samira Mubareka hat in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) mit schwerem akutem respiratorischem Syndrom isoliert, das für den anhaltenden Ausbruch von COVID-19 verantwortlich ist. Mit den zusätzlichen Mitteln soll nun schnellstmöglich eine Coronavirus COVID-19 Therapie entwickelt werden. QuestCap erhält eine Lizenzgebühr von 3,5% auf alle Einnahmen aus dem geistigen Eigentum der COVID-19-Entdeckung der Sunnybrook Transnational Research Group. Zudem meldet unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock den Einstieg von Stanford-Professor Dr. Lawrence Steinman, der sein Unternehmen Centocoor für 4,9 Milliarden Dollar an Johnson and Johnson verkauft hat – das ist rund 994 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres neuen Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. Die bahnbrechende Nachricht dürfte an der Börse einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk entfachen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, da der kanadische Heimatmarkt unseres Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Unser Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. hat zudem angekündigt in weitere innovative Coronavirus COVID-19 Therapien und -Tests zu entwickeln. Unternehmenskreisen zufolge soll bereits in Kürze ein spektakuläres Investment in einen bereits zum Verkauf zugelassenen und vermarkteten Coronavirus COVID-19 Test in trockene Tücher gebracht werden. Nach Kursgewinnen von sagenhaften 423% in nur einem Monat mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience, bis zu 427% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen und bis zu 2.408% mit den Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics bietet Ihnen heute unser neuer Coronavirus COVID-19 Aktientip Qestcap Inc. (ISIN CA74839Y1079 / WKN A2PSZV, Ticker: 34C1, CNX: QSC) die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Mit Aktien von Entwicklern von Coronavirus COVID-19 Tests konnten Sie in den vergangenen Monaten ein Vermögen verdienen. Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Aytu BioScience sind innerhalb von nur einem Monat um sagenhafte 423% von 0,348 USD auf in der Spitze 1,82 USD explodiert. Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Die Aktien des Coronavirus COVID-19 Testkit-Entwicklers Co-Diagnostics ist in den vergangenen Monaten um 2.408% von 0,71 USD auf in der Spitze 17,81 USD in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Entwicklers von Coronavirus Schnelltest-Entwicklers Co-Diagnostics in wenigen Monaten ein kleines Vermögen von 178.100 EUR. Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Aktienchance auf einen schnellen Vervielfacher im boomenden Markt für Coronavirus COVID-19 Tests.

Im Branchenvergleich erscheinen die Aktien unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc. derzeit massiv unterbewertet. Die Biotech-Aktien des Deutschen Entwicklers von Coronavirus COVID-19 Schnelltests Qiagen sind in den vergangenen Jahren um 427% von 7,39 EUR auf in der Spitze 38,94 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Aktien des Herstellers von Coronavirus COVID-19 Tests ein stattlicher Betrag von 52.664 EUR. Aktuell wird der Deutscher Hersteller von Coronavirus COVID-19 Tests Qiagen an der Börse mit 8,26 Milliarden EUR bewertet – das ist rund 4.394 mal soviel als die aktuelle Börsenbewertung unseres neuen Coronavirus COVID-19 Aktientips Qestcap Inc.

„Strong Outperformer“ lautet daher unsere Ersteinschätzung für unseren neuen Coronavirus COVID-19 Hot Stock Qestcap Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Coronavirus COVID-19 Aktientip Questcap Inc. zunächst auf 0,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 282% für mutige und risikobereite Investoren mit den Aktien unseres Coronavirus COVID-19 Aktientip Questcap Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir für unseren Coronavirus COVID-19 Hot Stock Questcap Inc. ein Kursziel von 1,00 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 663% mit unserem Coronavirus COVID-19 Aktientip Questcap Inc.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele

Kursziel 12M: 0,50 EUR
Kurschance: 282%

Kursziel 24M: 1,00 EUR
Kurschance: 663%

Stammdaten

ISIN: CA74839Y1079
WKN: A2PSZV
Ticker: 34C1
CNX: QSC

Kursdaten

Kurs: 0,131 EUR

52W Hoch: 0,138 EUR
52W Tief: 0,016 EUR

Aktienstruktur

Aktienanzahl: 34,19 Mio.
Market Cap (): 4,48 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51411/Durchbruch im Kampf das Coronavirus COVID.007.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Questcap Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Questcap Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Questcap Inc.

Die Aktien von Questcap Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Questcap Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Questcap Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Questcap Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Questcap Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Questcap Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Questcap Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Questcap Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.
Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Questcap Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Questcap Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Questcap Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Questcap Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Questcap Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Questcap Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (02.04.2020/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

ehemaligerpfoertner-970x250