Rockcliff identifiziert mehrere VMS-Ziele im Konzessionsgebiet SLS #2 und erweitert seinen Grundbesitz in Snow Lake (Manitoba)

Rockcliff identifiziert mehrere VMS-Ziele im Konzessionsgebiet SLS #2 und erweitert seinen Grundbesitz in Snow Lake (Manitoba)

Toronto, ON – 15. Januar 2019 – Rockcliff Metals Corporation (Rockcliff oder das Unternehmen) (TSX.V: RCLF) (FRANKFURT: RO0, WKN: A2H60G) gibt heute die Identifizierung mehrerer vulkanogener Massivsulfid-(VMS) -Ziele im Konzessionsgebiet SLS #2 bekannt. Außerdem hat das Unternehmen durch Abstecken sämtliche Eigentumsrechte (100 %-Beteiligung) an zwei direkt angrenzenden Grundstücken mit 174.379 Hektar Grundfläche erworben. Rockcliff ist der größte Junior-Grundbesitzer im Grünsteingürtel Flin Flon-Snow Lake (der Gürtel), dem größten paläoproterozoischen VMS-Gebiet (Kupfer, Gold, Zink, Silber) der Welt, der zudem Standort verschiedener Goldminen und -lagerstätten ist.

Rockcliffs President und CEO Ken Lapierre meinte: Mit dem Erwerb dieser großen Explorationskonzessionsgebiete ist Rockcliff jetzt gut aufgestellt in einem kaum erkundeten Bereich eines erstklassigen VMS-Gürtels, der unter einer dünnen Kalksteindeckschicht verborgen ist. Rockcliff kontrolliert nun eine ununterbrochene Fläche von nahezu 3.000 Quadratkilometern mit kaum erkundeter Geologie in einem Gebiet mit einem bedeutenden Potenzial für VMS-Entdeckungen. Rockcliff wird diesen Bereich des Gürtels erkunden und erschließen und sich dabei auf die Identifizierung von vorrangigen VMS-Zielen für Bohruntersuchungen konzentrieren. Weitere Informationen über unsere Explorationsaktivitäten in diesem Gebiet werden bekannt gegeben, wenn unsere Datenerhebung abgeschlossen ist.

Bitte beachten Sie die Abbildung im Folgenden, auf der die strategische Lage des gesamten und weitläufigen Konzessionsgebietsportfolios von Rockcliff – einschließlich der großen bezirksweiten neu erworbenen Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4 und der direkt angrenzenden Konzessionsgebiete SLS #1 und SLS #2 – hervorgehoben ist.

Die neu erworbenen Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4

Die Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4 umfassen 7 Mineralexplorationskonzessionen mit 174.379 Hektar Gesamtfläche und befinden sich in einem Gebiet, das als Snow Lake South Emerging Mining Camp (etwa: aufstrebendes Bergbaugebiet Snow Lake South) bezeichnet wird. Die strategisch gelegenen Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4 decken ein kaum erkundetes Gebiet ab, das die südöstliche Erweiterung des erstklassigen, ertragreichen Grünsteingürtels, des Standorts von mehr als 30 VMS-Minen und 10 Goldminen, die zum Großteil nördlich der Kalksteinüberlagerung aus dem Phanerozoikum entdeckt wurden, beinhaltet. Die Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4 befinden sich südlich dieser Überlagerung, wo der höffige Grünstein unter einer dünnen Kalksteindeckschicht, die sich nach und nach auf bis zu 100 Meter verdickt, auftritt. Diese Deckschicht hat frühere Explorationsarbeiten behindert; doch dank moderner wissenschaftlicher Fortschritte bei geophysikalischen Verfahren ist heute ein Fenstereffekt durch den Kalkstein möglich, sodass VMS-Ziele identifiziert werden können.

Im Konzessionsgebiet SLS #2 wurde eine umfassende Datenerhebung aller öffentlich verfügbaren geophysikalischen Datensätze, darunter GSC Airborn Magnetics, GSC Gravity und hochauflösende SPECTRUM-Luftaufnahmen, durchgeführt. Eine lithostrukturelle Interpretation des gesamten Gebiets, einschließlich einer eingehenden Analyse mehrerer nahegelegener VMS-Lagerstätten, wurde ebenfalls durchgeführt. Das Ziel dieser Studien bestand darin, ein besseres Verständnis des lithostrukturellen Milieus unter der Kalksteindeckschicht zu liefern, das mit einer VMS-Mineralisierung in Zusammenhang stehen könnte, und Bereiche zu identifizieren, die Potenzial für VMS-Entdeckungen haben. Eine aktuelle Analyse des gravimetrischen, magnetischen und elektromagnetischen Datenmaterials führte zur Identifizierung von acht separaten vorrangigen Zielgebieten im Konzessionsgebiet SLS #2 und war die Grundlage für den Erwerb der direkt angrenzenden Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4.

Erforderliche Ausgaben für den Erhalt der SLS-Konzessionsgebiete

Rockcliff kontrolliert nunmehr sämtliche Rechte (100 %-Beteiligung) an den SLS-Konzessionsgebieten (#1 – #4), einem Grundbesitz südlich der Überlagerung mit einer Grundfläche von fast 3.000 Quadratkilometern, an die keine Lizenzgebühren geknüpft sind. Das Unternehmen hat uneingeschränkten Zugang zur Erkundung und Entdeckung von Metallen innerhalb der Grenzen der Konzessionsgebiete. Die Ausgabenanforderungen für Mineralexplorationskonzessionen werden von der kanadischen Provinz Manitoba im Mines and Minerals Act festgelegt. Diese Ausgaben müssen jedes Jahr geleistet und bei der die Regierung von Manitoba vorgelegt werden, um die vier SLS-Konzessionsgebiete aufrechtzuerhalten. Die verpflichteten Ausgaben für das erste Jahr belaufen sich auf insgesamt 361.723 Dollar.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45637/January15final_DE_PRCOM.001.png

Abbildung 1: Rockcliffs vollständiges Konzessionsportfolio (in lila) einschließlich der neu erworbenen Konzessionsgebiete SLS #3 und SLS #4 direkt neben den Konzessionsgebieten SLS #1 und SLS #2

Über Rockcliff Metals Corporation

Rockcliff ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen, das sich auf Basismetalle, Gold und Lizenzgebührenbeteiligungen im Gebiet Snow Lake, Manitoba (Kanada) konzentriert. Rockcliff ist der größte Junior-Grundbesitzer im Grünsteingürtel Flin Flon-Snow Lake, dem Standort des größten paläoproterozoischen, in Vulkangestein eingelagerten Massivsulfid-(VMS) -Distrikts (Kupfer, Gold, Zink, Silber) der Welt. Darüber hinaus ist Flin Flon-Snow Lake auch Standort verschiedener Goldminen und -lagerstätten. Das umfangreiche Konzessionsportfolio des Unternehmens beinhaltet mehr als 3.700 Quadratkilometer. Es umfasst acht der höchstgradigen, unerschlossenen VMS-Lagerstätten und fünf Konzessionen mit Erzganggoldvorkommen, einschließlich der historischen Goldmine Rex-Laguna, Manitobas erster und höchstgradiger Goldproduktionsstätte.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: rockcliffmetals.com.
Twitter: @RockcliffMetals
Facebook: Rockcliff Metals Corporation

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Rockcliff Metals Corporation
Ken Lapierre, P. Geo
President & CEO
Mobil: (647) 678-3879
Büro: (416) 644-1752
ken@rockcliffmetals.com

CHF Capital Markets
Cathy Hume, CEO
Büro: (416) 868-1079 DW 231
cathy@chfir.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bestimmte Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von historischen oder zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Obwohl Rockcliff annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten abweichen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rockcliff Metals Corp.
Ken Lapierre
141 Adelaide St. W., Suite 1660
M5H 3L5 Toronto
Kanada

email : klapierre@rockcliffcoppercorp.com

Pressekontakt:

Rockcliff Metals Corp.
Ken Lapierre
141 Adelaide St. W., Suite 1660
M5H 3L5 Toronto

email : klapierre@rockcliffcoppercorp.com

Uranium Energy Corp kündigt neue und konsolidierte NI 43-101 Mineralressourcen* für Reno Creek ISR-Projekt in Wyoming an

Uranium Energy Corp kündigt neue und konsolidierte NI 43-101 Mineralressourcen* für Reno Creek ISR-Projekt in Wyoming an

– Neue und erweiterte M&I-Mineralressourcen machen das Projekt zum größten genehmigten befindlichen In-situ-Recovery („ISR“)-Uranprojekt in den USA
– Zum ersten Mal wurden die wichtigsten mineralisierten Trends des ISR-Projekts Reno Creek im Eastern Pumpkin Buttes District des Powder River Basin konsolidiert
– Erhebliches ISR-Explorations- und Expansionspotenzial innerhalb offener mineralisierter Trends basierend auf verfügbaren historischen Bohrungen
– Zusätzliche Ressourcen profitieren von den bestehenden Produktionsgenehmigungen

Corpus Christi, TX, 15. Januar 2019 – Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, das „Unternehmen“ oder „UEC“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298723) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine aktualisierte National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Properties („NI 43-101“) Ressourcenschätzung für sein Reno Creek ISR-Projekt („Reno Creek“ oder das „Projekt“) abgeschlossen hat.

Das Projekt befindet sich im Powder River Basin, Wyoming, und beinhaltet nun die Konsolidierung und Einbeziehung des ehemaligen North Reno Creek Projekts („North Reno Creek“) in das Reno Creek Projekt des Unternehmens. * Der Bericht trägt den Titel „Technical Report and Audit of Resources of the Reno Creek ISR Project, Campbell County, Wyoming, USA“ vom 31. Dezember 2018, wie er von Behre Dolbear, einem international anerkannten Bergbauberatungsunternehmen, für das Unternehmen erstellt wurde (der „Report“).

Der Bericht schätzt eine gemessene und angezeigte („M&I“) Mineralressource von 26 Millionen Pfund Uran („U3O8“) mit einem gewichteten Durchschnittsgehalt von 0,041% U3O8 mit 32 Millionen Tonnen und eine abgeleitete Mineralressource von 1,49 Millionen Pfund U3O8 mit einem gewichteten Durchschnittsgehalt von 0,039% U3O8 mit 1,92 Millionen Tonnen. *

Amir Adnani, Präsident und CEO, erklärte: „Seit Jahrzehnten kann der Uranbezirk Reno Creek aufgrund von zersplitterten Eigentumsverhältnissen sein volles Potenzial nicht ausschöpfen. Durch eine Reihe von Akquisitionen in den letzten 24 Monaten hat UEC die wichtigsten Projektbereiche erfolgreich konsolidiert und den Weg für diese bedeutende neue Ressource geebnet, mit dem Vorteil, dass sie unter unserer bestehenden Produktionsgenehmigung abgedeckt ist. Wir führen konträre Akquisitionen in schwierigen Zeiten auf dem Uranmarkt durch und haben uns ein Produktionsprofil von kostengünstigen und voll genehmigten ISR-Projekten erarbeitet. Durch die Kombination von Reno Creek mit den ISR-Projekten des Unternehmens in Süd-Texas positioniert sich UEC in der Lage, eine Renaissance der Uranproduktion in den USA durch die ISR-Mining-Methode zu führen, die weltweit als kostengünstig und umweltfreundlich anerkannt ist.“

Das Unternehmen hat die Akquisition des North Reno Creek Projekts im Mai 2018 abgeschlossen (Pressemitteilung vom 3. Mai 2018) und konzentriert sich seitdem auf die Aktualisierung der Ressourcen, die Konsolidierung von Genehmigungen, die Zusammenführung von Datenbanken und die Lokalisierung aller projektbezogenen Informationen in einem neu eröffneten Büro in Glenrock, Wyoming, nahe dem Projekt.Das Unternehmen beauftragte Behre Dolbear, ein international anerkanntes Bergbau-Beratungsunternehmen, mit der Erstellung des Berichts über das Projekt. Der Bericht wird innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung auf SEDAR veröffentlicht. Von nun an werden Reno Creek und North Reno Creek als ein Projekt in Bezug auf Ressourcenberichterstattung, Genehmigungs- und Vorproduktionsplanung betrachtet. Die M&I-Ressourcenschätzung für das Projekt ist in Tabelle 1 dargestellt: *

Tabelle 1: Zusammenfassung der M&I-Ressourcenschätzung für das Reno Creek ISR-Projekt

Reno Creek ISR-Projektzusammenfassung
der gemessenen und angezeigten Mineralressourcen –
In-Place1

Einheit Tonnen (GewichteteGewichtetePfund
2 r r U3O8
) (2) (Mil
(MillionDurchschniDurchschnilionen)
en) tt tt

MächtigkeiQualität
t (%U3O8)

(Fuß)
North Reno
Creek3

-Gemessen 7.12 14.3 0.041 5.92
-Angezeigt 8.05 11.7 0.036 5.76
-Gesamt 15.2 13.0 0.039 11.68

Südwest Reno
Bach
Gemessen 4.68 12.9 0.043 3.94
Angezeigt4.08 10.4 0.038 3.08
Gesamt 8.77 11.6 0.040 7.03

Moore
-Gemessen 2.32 10.3 0.048 2.20
-Angezeigt 2.31 9.0 0.042 1.92
-Gesamt 4.63 9.6 0.044 4.12

Bing
-Gemessen 0.30 14.6 0.038 0.23
-Angezeigt 0.71 12.4 0.032 0.45
-Gesamt 1.02 13.0 0.033 0.67

Kiefernbaum
-Gemessen 0.57 14.0 0.056 0.63
-Angezeigt 1.83 12.2 0.051 1.87
-Gesamt 2.40 12.6 0.053 2.51

Reno Creek
Projekt

-Gemessen 14.99 13.2 0.043 12.92
-Angezeigt 16.98 11.1 0.039 13.07
-M + I Gesamt 32.0 12.1 0.041 26.0
1Cutoff 0,20 GT (Grad × Dicke pro Abschnitt)
2Spalten dürfen aufgrund von Rundungen nicht addiert
werden.

3 Einschließlich North Reno Creek Akquisition

Abbildung 1 zeigt die Lage der gesamten 19.769 Hektar großen Grundstücksfläche von Reno Creek. Abbildung 2 zeigt das 6.053 Hektar große Genehmigungsgebiet, das von Permit 824, Reno Creek ISR Project Permit to Mine, ausgestellt vom Wyoming Department of Environmental Quality („WDEQ“) am 17. Juli 2015 (das „Permit“), und den damit verbundenen mineralisierten Trends abgedeckt wird. Eine Source and By Product Materials License für Reno Creek wurde im Februar 2017 von der U.S. Nuclear Regulatory Commission („NRC“) erteilt, unterstützt durch eine endgültige Umweltverträglichkeitserklärung und ein Entscheidungsprotokoll, um die Produktion von bis zu 2 Millionen Pfund U3O8 pro Jahr zu ermöglichen.
Am 30. September 2018 wurde der Staat Wyoming in einen NRC-Vertragsstaat umgewandelt, der dem Staat die Befugnis erteilt, In-situ-Rückgewinnungsanlagen in Wyoming zu regeln. Von diesem Zeitpunkt an wird die UEC nur noch mit dem Staat WDEQ für Genehmigungsrevisionen zusammenarbeiten müssen, was den Prozess deutlich vereinfachen wird, um die Ressourcen des North Reno Creek in die bestehende Genehmigung einzubeziehen.

Abbildung 1: Standort des Reno Creek ISR-Projekts, Wyoming
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45636/15012019_DE_UEC New Consolidated NI 43-101 at the Reno Creek ISR Project WY_v3 (002)cy aa bp DE.001.jpeg

Abbildung 2: Genehmigungsgebiet des Reno Creek ISR-Projekts, Wyoming
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45636/15012019_DE_UEC New Consolidated NI 43-101 at the Reno Creek ISR Project WY_v3 (002)cy aa bp DE.002.jpeg

Über Reno Creek
Das Reno Creek Projekt befindet sich im Powder River Basin im Nordosten von Wyoming, einer der produktivsten uranproduzierenden Regionen der USA und Heimat von fünf ISR-Uranbergbauaktivitäten: Cameco’s Smith Ranch/Hochland und North Butte, Uran One’s Willow Creek, Energy Fuels‘ Nichols Ranch und Strata’s Lance Projekt. Das Projekt ist weniger als 10 Meilen von der nächsten Stadt Wright, Wyoming mit 1.800 Einwohnern entfernt. Auf dem Grundstück Reno Creek wurden seit Ende der 1960er Jahre und bis heute umfangreiche historische Erkundungs-, Erschließungs- und Genehmigungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit wurden von verschiedenen Betreibern rund 10.000 Uranerkundungsbohrungen innerhalb und in der Nähe des Projektgebietes abgeschlossen.

Derzeit überprüfen Geologen des Unternehmens die historischen Daten, um die Entwicklung zusätzlicher Ressourcen entlang von 12 Meilen teilweise definierter mineralisierter Trends innerhalb der derzeit gehaltenen Anbauflächen zu bewerten. Die Entwicklung eines konzeptionellen Abbauplans zur Unterstützung einer überarbeiteten Vorläufigen Machbarkeitsstudie ist im Gange und das Unternehmen plant, dieses Dokument 2019 fertigzustellen.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit den kanadischen regulatorischen Anforderungen gemäß NI 43-101 erstellt und von Robert D. Maxwell, CPG, einem Berater für das Unternehmen und einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, geprüft.

Über Uranium Energy Corp.
Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ansässiges Uranabbau- und Explorationsunternehmen mit zusätzlichen Titan- und Vanadiumanlagen. Die voll lizenzierte Hobson Processing Facility des Unternehmens ist von zentraler Bedeutung für alle seine Uranprojekte in Südtexas, einschließlich der Palangana ISR-Mine, des genehmigten Goliad ISR-Projekts und des Burke Hollow ISR-Projekts in der Entwicklungsphase. In Wyoming kontrolliert UEC das genehmigte Reno Creek ISR Uranprojekt. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von fortgeschrittenen Uranprojekten in Arizona, Colorado, New Mexico und Paraguay. Das Unternehmen kontrolliert auch ein großes, hochwertiges Titanprojekt in Paraguay und bedeutende Vanadiumressourcen in Kombination mit dem Uranprojekt Slick Rock in Colorado. Die Aktivitäten des Unternehmens werden von Experten mit einem anerkannten Profil für hervorragende Leistungen in ihrer Branche geleitet, das auf jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in den Schlüsselbereichen Uranexploration, -entwicklung und -bergbau basiert.

Kontaktieren Sie Uranium Energy Corp Investor Relations unter:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: +1(361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com
Börseninformationen:
NYSE American: UEC
WKN: AØJDRR
ISIN: US91689696103

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

*Hinweis für US-Investoren
Die hierin genannten Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung mit den in NI 43-101 genannten Definitionsnormen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum geschätzt und entsprechen nicht den Richtlinien des U.S. Securities and Exchange Commission (die „SEC“) Industry Guide 7. Darüber hinaus sind gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen, obwohl sie von kanadischen Vorschriften anerkannt und gefordert werden, keine definierten Begriffe im SEC Industry Guide 7 und dürfen normalerweise nicht in Berichten und Registrierungserklärungen verwendet werden, die bei der SEC eingereicht wurden. Dementsprechend haben wir sie in den Vereinigten Staaten nicht gemeldet. Die Anleger werden darauf hingewiesen, nicht davon auszugehen, dass ein Teil oder alle Mineralressourcen dieser Kategorien jemals in Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Begriffe haben eine große Unsicherheit über ihre Existenz und eine große Unsicherheit über ihre wirtschaftliche und rechtliche Machbarkeit. Es sei darauf hingewiesen, dass mineralische Ressourcen, die keine Mineralreserven sind, keine wirtschaftliche Tragfähigkeit nachgewiesen haben. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen Mineralressourcen, der angezeigten Mineralressourcen oder der abgeleiteten Mineralressourcen jemals in eine höhere Kategorie eingestuft werden. In Übereinstimmung mit den kanadischen Regeln können Schätzungen der abgeleiteten Mineralressourcen nicht die Grundlage für Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen dürfen, dass ein Teil der gemeldeten gemessenen Mineralressourcen, der angegebenen Mineralressourcen oder der abgeleiteten Mineralressourcen, auf die hierin Bezug genommen wird, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist.

Safe Harbor Erklärung
Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen zu historischen Fakten sind oder können die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und mündlichen Aussagen, die von Zeit zu Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegeben werden, „zukunftsgerichtete Aussagen“ darstellen, da ein solcher Begriff in den anwendbaren Gesetzen der Vereinigten Staaten und Kanadas verwendet wird und, ohne Einschränkung, im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, für den das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens für zukunftsgerichtete Aussagen geltend macht. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen über zukünftige Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bestimmbarer Beträge und Annahmen des Managements beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder diskutieren (oft, aber nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder erklärt, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „könnte“, „würde“, „könnte“ oder „wird“ ergriffen werden, auftreten oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthalten sind. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationstätigkeiten, Schwankungen der zugrunde liegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Bodenschätzen, die Verfügbarkeit von Kapital für die Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unfälle, Arbeitskämpfe und andere Risiken des Bergbaus, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die mit der Umwelt verbundenen Risiken, Verzögerungen bei der Einholung behördlicher Genehmigungen, Genehmigungen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Entwicklungs- oder Bautätigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Einschränkungen des Versicherungsschutzes. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Garantie dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Kontroll- und Prognosefähigkeit des Unternehmens. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich voneinander abweichen und sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken könnten, sind in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission enthalten. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, verlassen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : info@resource-capital.ch

Davenport definiert großes Kaliexplorationsziel im Untergebiet Nohra-Elende

Davenport definiert großes Kaliexplorationsziel im Untergebiet Nohra-Elende

Höhepunkte
– Zusätzliche Kalitonnage, definiert als Explorationsziel im Untergebiet Nohra-Elende, Teil der Abbaukonzession Mühlhausen-Nohra
– Neues Explorationsziel enthält zwischen 66 und 117 Mio. t K2O in den oberen Sylvinit- und unteren Carnallititflözen
– Explorationsziel in Sylvinitflöz mit 179 bis 223 Mio. t mit einem Gehalt zwischen 11,0 und 13,5 % K2O (zwischen 22 und 27 Mio. t K2O)
– Explorationsziel in Carnallititflöz mit 459 bis 939 Mio. t mit einem Gehalt zwischen 8,5 und 10,5 % K2O (zwischen 44 und 89 Mio. t K2O bei einer durchschnittlichen Flözmächtigkeit von 26 m)
– Explorationszielgebiet, das sowohl im Norden als auch im Süden von den von Davenport kontrollierten abgeleiteten Ressourcen gemäß JORC begrenzt wird

Nächste Schritte
– Zielgerichtetes Programm zur Hochstufung von abgeleiteten Ressourcen gemäß JORC zu gemessenen und angezeigten Ressourcen mittels Bestätigungsbohrungen in ausgewählten Gebieten
– Nach der Hochstufung der abgeleiteten Ressourcen in die gemessene und angezeigte Kategorie wird Davenport eine wirtschaftliche Untersuchung durchführen, die bis Ende 2019 abgeschlossen werden soll

Dr. Chris Gilchrist, Managing Director von Davenport, sagte:
Die Ergebnisse des Explorationsziels bestätigen das Ausmaß der potenziellen Kaliressourcen, die sich über die gesamte Abbaukonzession Mühlhausen-Nohra erstrecken. Die Ergebnisse der am 16. Oktober bzw. 13. November 2018 veröffentlichten Mineralressourcenschätzungen für Mühlhausen-Keula und Nohra-Elende identifizierten eine kombinierte abgeleitete Mineralressource gemäß JORC von 2.822 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 10,2 Prozent Kaliumoxid. Aufgrund der Qualität und Quantität der historischen Daten, die zur Erstellung des geologischen Modells verwendet wurden, wurde ein Teil des Untergebiets Nohra-Elende als abgeleitete Mineralressource ausgeschlossen und als Explorationsziel klassifiziert. Mit zurzeit über 3,4 Milliarden Tonnen an abgeleiteten Ressourcen gemäß JORC und weiteren kontrollierten 638 bis 1.162 Millionen Tonnen an zusätzlichen Explorationszielen sind wir der Erklärung der größten Kaliressource Europas einen Schritt näher gekommen. Die weitere Prüfung der historischen Daten unserer Konzession Küllstedt ist im Gange und bei der Genehmigung der Bohrungen 2019 wurden beträchtliche Fortschritte verzeichnet – sie befindet sich nun in einem fortgeschrittenen Stadium. Sobald die Bestätigungsbohrungen und die wirtschaftlichen Untersuchungen abgeschlossen sind, werden wir 2019 als ein entscheidendes Jahr für Davenport erachten.

Davenport Resources (ASX: DAV) (Davenport oder das Unternehmen) freut sich, die Schätzung eines Explorationsziels in seinem Untergebiet Nohra-Elende von 638 bis 1.162 Millionen Tonnen mit einem Kaligehalt zwischen 9,2 und 11,07 Prozent Kaliumoxid bekannt zu geben. Das Explorationsziel, das sich über ein Gebiet von etwa 13,9 Quadratkilometern erstreckt (Abbildung 1), enthält zwischen 66 und 117 Millionen Tonnen Kaliumoxid und liegt zwischen zwei Gebieten mit abgeleiteten Kaliressourcen, die sich beide im Besitz von Davenport befinden (Abbildung 2).

Hinweis: Die potenzielle Quantität und der Gehalt dieses Explorationsziels sind konzeptueller Natur. Es wurden keine ausreichenden Explorationen durchgeführt, um eine Mineralressource definieren zu können, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen zur Schätzung einer Mineralressource führen werden.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45638/Nohra-Elende Exploration Target Release 15 Jan 2019 – DRAFT v1.2_de_PRCOM.001.jpeg

Abb. 1: Explorationszielgebiet von ca. 13,9 km2 innerhalb der Abbaukonzession Mühlhausen-Nohra, die aus zwei Unterbereichen besteht: (a) Mühlhausen-Keula (grün) im Süden und (b) Nohra-Elende (rot) im Norden. Diese Pressemitteilung bezieht sich ausschließlich auf das JORC-Explorationsziel im nördlichen Untergebiet Nohra-Elende (rot, schraffiert).

Das Untergebiet Nohra-Elende, das das Explorationszielgebiet beherbergt, wurde seit dem späten 19. Jahrhundert umfassend nach Kalium erkundet. Unter der ehemaligen staatlichen Kontrolle der DDR wurde in den 1960er und 1970er Jahren die umfassendste und detaillierteste Explorationsphase durchgeführt. Eine umfangreiche Datenbank mit insgesamt 28 Bohrlöchern im Untergebiet Nohra-Elende und 64 Bohrlöchern außerhalb des Gebiets wurde zur Unterstützung der geologischen und ressourcenbezogenen Modellierungsarbeiten durch Micon International Ltd (Micon)) verwendet. Die Ergebnisse der Modellierungen führten zu kombinierten abgeleiteten Mineralressourcen gemäß JORC von 2.822,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 10,24 Prozent Kaliumoxid bei Nohra-Elende (ASX-Pressemitteilung vom 13. November 2018) und Mühlhausen-Keula (ASX-Pressemitteilung vom 16. Oktober 2018). Während der Modellierung von Nohra-Elende wurde ein Teil des Untergebiets als abgeleitete Mineralressource ausgeschlossen und als Explorationsziel klassifiziert. Diese Pressemitteilung enthält nur die Ergebnisse des Explorationsziels Nohra-Elende.

Die Ergebnisse der Modellierungsarbeiten für Explorationsziele lassen sich mit den Werten von historischen Ressourcenschätzungen und Explorationszielen des deutschen Beratungsunternehmens ERCOSPLAN aus dem Jahr 2018 vergleichen (DAV-Pressemitteilung vom 10. April 2018). Die Gehaltsschätzung des Explorationsziels durch Ercosplan ist mit der abgeleiteten Mineralressourcenschätzung vom 6. November 2018 vergleichbar. Die abgeleitete Tonnage der Mineralressourcen von Micon ist jedoch um etwa 15 Prozent weniger als die von Ercosplan geschätzte Tonnage des Explorationsziels. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Micon einen Teil des Untergebiets Nohra-Elende als Explorationsziel zurückließ, da es nicht genügend Informationen gab, um alles zu einer abgeleiteten Mineralressource umzuwandeln. Das von Micon gemeldete Explorationsziel steht im Mittelpunkt dieser Pressemitteilung.

Mühlhausen-Nohra ist eine von drei unbefristeten Abbaukonzessionen im Südharzbecken, die Davenport 2018 von der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (die BVVG) erworben hat (Abbildung 2). Die abgeleiteten Ressourcen gemäß JORC von Davenport liegen neben der Explorationskonzession Küllstedt (Abbildung 2).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45638/Nohra-Elende Exploration Target Release 15 Jan 2019 – DRAFT v1.2_de_PRCOM.002.jpeg

Abb. 2: Standort des Abbaukonzessionsgebiets Mühlhausen-Nohra mit den angrenzenden Abbaukonzessionsgebieten Ebeleben und Ohmgebirge. Davenport verfügt auch über Explorationskonzessionen und historische Bohrdaten für die massiven Gebiete Küllstedt und Gräfentonna. Die abgeleitete Ressource gemäß JORC von 1,7 Mrd. t für Nohra-Elende ist in den oben dargestellten rot schraffierten Bereichen enthalten.

Die für das Untergebiet Nohra-Elende berücksichtigte Bohrlochdatenbank umfasst 92 Bohrlöcher, die sich aus vier Kohlenwasserstoff-Explorationsbohrlöchern und 88 Diamantkern-Kali-Explorationsbohrlöchern zusammensetzen. Nicht alle Bohrlöcher, die für die Modellierung der abgeleiteten Ressource gemäß JORC und des Explorationsziels berücksichtigt wurden, befinden sich ausschließlich innerhalb des Konzessionsgebiets. Insgesamt 64 der 92 Bohrlöcher des Projekts befinden sich außerhalb und neben der Konzessionsgrenze (Abbildung 1), jedoch ausreichend nahe, um annehmen zu können, dass sie einen erheblichen Einfluss auf den geologischen Modellierungs- und Ressourcenschätzungsprozess haben.

Alle Proben für die Schätzung der abgeleiteten Ressource gemäß JORC und des Explorationsziels wurden im Rahmen historischer Bohrprogramme entnommen, die vorwiegend in den 1960er und 1970er Jahren durchgeführt wurden, wobei acht Bohrlöcher in den 1980er Jahren und weitere 20 Bohrlöcher zwischen 1890 und 1909 gebohrt wurden, von denen die meisten abgebrochen wurden, bevor sie den Kalihorizont durchschnitten haben. Es gibt Probendaten von drei geophysikalisch protokollierten Kohlenwasserstoffbohrlöchern und 35 Diamantkernbohrlöchern (die Kalibohrlöcher), die Kernproben ergaben.

Alle Bohrlochprobennahmen wurden gemäß den in der Kali-Instruktion (1956 und 1960) beschriebenen Verfahren und Protokollen durchgeführt. Von allen Kalibohrlöchern wurden Bohrkernproben entnommen. Wo immer dies möglich war, wurde der Kaliumoxidgehalt der kalihaltigen Horizonte historisch auf empirischer Basis unter Anwendung der Korrelation mit dem natürlichen Gammaprotokoll im Bohrloch ermittelt. Es wurden Proben von allen kalihaltigen Horizonten entnommen und die gesamte erprobte Länge entspricht der gesamten Mächtigkeit des kalihaltigen Horizonts von z2KSt. In den Kalibohrlöchern variierten die Mächtigkeiten der Kernproben zwischen 0,18 und 4,00 Metern. In inhomogenen Kalihorizonten, wo die Zwischenschichten mit potenziellem Endmaterial enthalten waren, belief sich die minimale Probenmächtigkeit auf 0,5, die maximale auf fünf Meter. Die Proben wurden in einem Backenbrecher auf zwei Millimeter zerkleinert und eine repräsentative Probe wurde gemahlen und auf 50 Mikrometer weiter zerkleinert. Diese Teilprobe wurde mittels ICP-OES auf alle Elemente außer Natriumchlorid untersucht, das mittels potenziometrischer Titration analysiert wurde. Für die Mineralogie wurde XRD angewendet und an einer lokalen Universität wurden Dünnschliffe durchgeführt.

ANLEGER- UND MEDIENANFRAGEN
Dr Chris Gilchrist – Managing Director
Davenport Resources Ltd
+353 41 988 3409
+353 87 687 9886
cgilchrist@davenportresources.com.au

David Tasker – Managing Director
Chapter One Advisors
+61 433 112 936

dtasker@chapteroneadvisors.com.au

Paul Cahill – Managing Director
Bacchus Capital Advisers Ltd
+ 44 (0) 203 848 1643
paul.cahill@bacchuscapital.co.uk

Details zum Unternehmen
Davenport Resources Limited
ABN: 64 153 414 852
Symbol ASX: DAV
Symbol ASX (Optionen): DAVO
Symbol FRANKFURT: A2DWXX

FIRMENSITZ
(& Anschrift)
Davenport Resources Limited
Level 1,
675 Murray Street,
West Perth WA 6005
PO Box 1088
West Perth WA 6872

W: www.davenportresources.com.au
E: info@davenportresources.com.au
Tel: +61 (08) 9481 0389

Kapitalstruktur
143,1 Mio. Stammaktien
16,6 Mio. nicht notierte Optionen
6,2 Mio. Ausführungsrechte
34,4 Mio. notierte Optionen

BOARD OF DIRECTORS
Patrick McManus
(Non-Executive Chairman)

Dr. Chris Gilchrist
(Managing Director)

Rory Luff
(Non-Executive Director)

Dr. Reinout Koopmans
(Non-Executive Director)

Erklärung der kompetenten Person

Elizabeth de Klerk, M.Sc., Pr.Sci.Nat., SAIMM., Senior Geologist und kompetente Person (Competent Person) von Micon, hat das Kaliprojekt South Harz von 12. bis 16. Februar 2018 und von 6. bis 8. März 2018 besichtigt. Im Rahmen der ersten Standortbesichtigung wurden das historische Bohrgebiet und die Laboreinrichtungen bei K-Utec Salt Technologies Ltd. in Sondershausen begutachtet. Auch die in den Archiven der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (die BVVG) in Berlin aufbewahrten Original-Bohrlochprotokolle, Berichte, Karten und Querschnitte wurden geprüft. Darüber hinaus unterhielt sich Frau de Klerk mit dem Ercosplan-Team in seiner Niederlassung in Erfurt, um zu verstehen, wie die Daten zur Erstellung einer Excel-Datenbank sowie zur Generierung eines ersten Explorationsziels für Mühlhausen-Nohra verwendet wurden. Die zweite Standortbesichtigung beinhaltete mehr Zeit bei K-Utec, um zusätzliche historische Aufzeichnungen für Mühlhausen-Nohra zu prüfen, die in den Archiven in der Niederlassung von K-Utec Salt Technologies Ltd. in Sondershausen aufbewahrt werden.

Unter folgendem Link finden Sie die englische Originalmeldung: www.asx.com.au/asxpdf/20190115/pdf/441w3tqyx185h0.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Davenport Resources
L28, 303 Collins Street
3147 Melbourne, Victoria
Australien

Pressekontakt:

Davenport Resources
L28, 303 Collins Street
3147 Melbourne, Victoria

Übernahme von „“Red Bull““ des Cannabis-Sektors perfekt. Umsatzsprung von 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020. Wettbewerber 15 mal höher bewertet. Nächster 100 Bagger von Börsenstar. Bester Cannabis Hot Stock für 2019 nach 49.200% mit Aurora

Übernahme von Red Bull des Cannabis-Sektors perfekt. Umsatzsprung von 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020. Wettbewerber 15 mal höher bewertet. Nächster 100 Bagger von Börsenstar. Bester Cannabis Hot Stock für 2019 nach 49.200% mit Aurora Cannabis und 275.245% mit Canopy Growth. Top-Cannabis-Aktientip 2019

15.01.19 09:07
AC Research

Toronto (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Uebernahme_von_Red_Bull_Cannabis_Sektors_Bester_Cannabis_Hot_Stock_fuer_2019_Aurora_Cannabis_und_Canopy_Growth-9431473

Executive Summary-15.01.2019

Übernahme von „Red Bull“ des Cannabis-Sektors
Bester Cannabis Hot Stock für 2019 nach Aurora Cannabis und Canopy Growth

Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) meldet heute Morgen das Closing der Übernahme des „Red Bull“ des boomenden Cannabis-Sektors. Der rasant wachsende Produzent von Cannabis-Energydrinks Verve Beverage plant einen Umsatzsprung auf 18 Mio. CAD in 2019 und 45 Mio. CAD in 2020. Der Vollzug der spektakulären Übernahme von Verve Beverage durch unseren Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc dürfte heute Morgen einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk auslösen. Deutschen Anlegern bietet sich dabei ein geldwerter Zeitvorteil, weil der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Mit sechs Übernahmen innerhalb weniger Wochen entsteht eines der wachstumsstärksten Cannabis-Unternehmen Nordamerikas. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Die wachstumsstarken Cannabis-Unternehmen werden derzeit im Durchschnitt mit dem 2,5fachen ihres 2020er Jahresumsatzes bewertet. Unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited könnte damit einen Börsenwert von 535 Mio. CAD erzielen – mehr als 15 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio. in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Das würde einem operativen Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter eins entsprechen. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Unternehmenskreisen zufolge stehen weitere spektakuläre Cannabis-Übernahmen unmittelbar vor dem Abschluss. Verpassen Sie den nächsten Verhundertfacher von Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. David Stadnyk ist ein erfolgreicher Serienunternehmer. Börsenguru David Stadnyk ist auch der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Cannabis-Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Zukäufe unter Dach und Fach gebracht werden. Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Mit unserem letzten Cannabis Aktientip FSD Pharma konnten unsere Leser in wenigen Wochen 329% Kursgewinn erzielen – unsere neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Beim letzten Erfolgsdeal Friday Night von Börsenstar David Stadnyk waren es gar 14.143%. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. seinen nächsten großen Cannabis-Deal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 27.522.000
Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 63.900% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Rasantes Wachstum durch Übernahmen – Eines der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas entsteht

Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Rasantes Umsatzwachstum von 61,6 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020
Operatives Ergebnis von 7,6 Mio. CAD in 2019 und 100 Mio. CAD in 2020 geplant

Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Der Cannabis-Produzent Orchard Heights Products gehört zu den am schnellsten wachsenden Cannabis-Produzenten Nordamerikas. Die Umsatzerlöse von Orchard Heights Products sollen von 1,9 Mio. CAD in 2018, über 18,4 Mio. CAD in 2019 auf 55 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Die Cannabis-Produktion von Northern Lights Organics steht in den Startlöchern. Im kommenden Jahr 2019 sollen bereits 8,2 Mio. CAD umgesetzt werden. Für das Jahr 2020 werden 53,6 Mio. CAD Umsatz bei dem Cannabis-Produzenten erwartet. Die Umsätze des Herstellers von Cannabis-Süßigkeiten S&K Industries sollen von 1,6 Mio. CAD in 2018, über 5,4 Mio. CAD in 2019 auf 8,3 Mio. CAD in 2020 in die Höhe schnellen. Der Hersteller von Cannabis-Getränken Verve plant ein rasantes Umsatzwachstum von 0,4 Mio. CAD in 2018, über 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 491 mal höher bewertet

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 491 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 11,61 Milliarden EUR – rund 491 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Bester Cannabis Hot Stock 2019
Strong Outperformer – Kursziel 24M 1,00 EUR – 953% Kurschance

Übernahme von „Red Bull“ des Cannabis-Sektors
Bester Cannabis Hot Stock für 2019 nach Aurora Cannabis
und

Canopy Growth
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.002.jpeg

Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) meldet heute Morgen das Closing der Übernahme des „Red Bull“ des boomenden Cannabis-Sektors. Der rasant wachsende Produzent von Cannabis-Energydrinks Verve Beverage plant einen Umsatzsprung auf 18 Mio. CAD in 2019 und 45 Mio. CAD in 2020. Der Vollzug der spektakulären Übernahme von Verve Beverage durch unseren Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc dürfte heute Morgen einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk auslösen. Deutschen Anlegern bietet sich dabei ein geldwerter Zeitvorteil, weil der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Mit sechs Übernahmen innerhalb weniger Wochen entsteht eines der wachstumsstärksten Cannabis-Unternehmen Nordamerikas. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Die wachstumsstarken Cannabis-Unternehmen werden derzeit im Durchschnitt mit dem 2,5fachen ihres 2020er Jahresumsatzes bewertet. Unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited könnte damit einen Börsenwert von 535 Mio. CAD erzielen – mehr als 15 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio. in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Das würde einem operativen Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter eins entsprechen. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Unternehmenskreisen zufolge stehen weitere spektakuläre Cannabis-Übernahmen unmittelbar vor dem Abschluss. Verpassen Sie den nächsten Verhundertfacher von Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. David Stadnyk ist ein erfolgreicher Serienunternehmer. Börsenguru David Stadnyk ist auch der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Cannabis-Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Zukäufe unter Dach und Fach gebracht werden. Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Mit unserem letzten Cannabis Aktientip FSD Pharma konnten unsere Leser in wenigen Wochen 329% Kursgewinn erzielen – unsere neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Beim letzten Erfolgsdeal Friday Night von Börsenstar David Stadnyk waren es gar 14.143%. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. seinen nächsten großen Cannabis-Deal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 63.900% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Der Cannabis-Produzent Orchard Heights Products gehört zu den am schnellsten wachsenden Cannabis-Produzenten Nordamerikas. Die Umsatzerlöse von Orchard Heights Products sollen von 1,9 Mio. CAD in 2018, über 18,4 Mio. CAD in 2019 auf 55 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Die Cannabis-Produktion von Northern Lights Organics steht in den Startlöchern. Im kommenden Jahr 2019 sollen bereits 8,2 Mio. CAD umgesetzt werden. Für das Jahr 2020 werden 53,6 Mio. CAD Umsatz bei dem Cannabis-Produzenten erwartet. Die Umsätze des Herstellers von Cannabis-Süßigkeiten S&K Industries sollen von 1,6 Mio. CAD in 2018, über 5,4 Mio. CAD in 2019 auf 8,3 Mio. CAD in 2020 in die Höhe schnellen. Der Hersteller von Cannabis-Getränken Verve plant ein rasantes Umsatzwachstum von 0,4 Mio. CAD in 2018, über 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 491 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 11,61 Milliarden EUR – rund 491 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Hot Stock 2019 Weekend Unlimited Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip zunächst auf 0,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 426% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unseren Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 953% mit unserem Cannabis Aktientip Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO).

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 27.522.000
Verpassen Sie die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.003.jpeg

Mit unserem letzten Cannabis Aktientip FSD Pharma konnten unsere Leser in wenigen Wochen 329% Kursgewinn erzielen – unser neuer Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 63.900% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 6.400.000 EUR.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 5,68 Milliarden EUR bewertet – rund 240 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 11,61 Milliarden EUR – rund 491 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.004.jpeg

Börsenstar David Stadnyk startet nächsten Cannabis-Deal
nach 1.871% mit Supreme Pharmaceuticals und 14.143% mit

Friday Night
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.005.jpeg

Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Börsenstar David Stadnyk ist ein erfolgreicher Serienunternehmer. Erfolgsunternehmer David Stadnyk verfügt über mehr als 25 Jahre erfolgreiche Börsenerfahrung. Für die von ihm gegründeten börsennotierten Unternehmen beschaffte der erfolgsverwöhnte Börsenveteran bereits Finanzmittel von über CAD 500 Mio.

Börsenguru David Stadnyk ist der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc.. David Stadnyk war Präsident und CEO von Supreme Pharmaceuticals Inc., unterstütze das Unternehmen aber vor allem bei seinen Finanzierung von insgesamt über CAD 100 Mio.

Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Frühe Investoren konnten ihren Einsatz damit nahezu verzwanzigfachen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden 197.101 EUR.

Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR.

Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. seinen nächsten großen Cannabis-Deal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 5,68 Milliarden EUR bewertet – rund 240 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 11,61 Milliarden EUR – rund 491 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Mit unserem letzten Cannabis Aktientip FSD Pharma konnten unsere Leser in wenigen Wochen 329% Kursgewinn erzielen – unser neuer Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Rasantes Wachstum durch Übernahmen
Eines der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas
entsteht

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.006.jpeg

Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen.

Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Der Cannabis-Produzent Orchard Heights Products gehört zu den am schnellsten wachsenden Cannabis-Produzenten Nordamerikas. Die Umsatzerlöse von Orchard Heights Products sollen von 1,9 Mio. CAD in 2018, über 18,4 Mio. CAD in 2019 auf 55 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Die Cannabis-Produktion von Northern Lights Organics steht in den Startlöchern. Im kommenden Jahr 2019 sollen bereits 8,2 Mio. CAD umgesetzt werden. Für das Jahr 2020 werden 53,6 Mio. CAD Umsatz bei dem Cannabis-Produzenten erwartet.

Die Umsätze des Herstellers von Cannabis-Süßigkeiten S&K Industries sollen von 1,6 Mio. CAD in 2018, über 5,4 Mio. CAD in 2019 auf 8,3 Mio. CAD in 2020 in die Höhe schnellen.

Der Hersteller von Cannabis-Getränken Verve plant ein rasantes Umsatzwachstum von 0,4 Mio. CAD in 2018, über 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020.

Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.007.jpeg

Führender, vertikal integrierter Cannabis-Konzern
Nordamerikas
entsteht

Nächster Deal von Börsenstar David Stadnyk nach bis zu
14.143% mit

Friday Night
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.008.jpeg

Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam schaffen mit unserem neuen Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) einen der führenden, vertikal integrierten Cannabis-Konzerne Nordamerikas.

Innovativen Cannabis-Marken wird die komplette Wertschöpfungskette beginnend mit der Cannabis-Aufzucht, über die Cannabis-Verarbeitung, die Distribution bis hin zum Einzelhandel geboten.

In Schritt ein wird das Geschäftsmodell entwickelt, in Schritt zwei erfolgt die Expansion mit Hilfe von Kapital und den Netzwerk-Effekten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited, in Schritt drei erfolgt die Internationalisierung.

Als vertikal integrierter Cannabis-Konzern kann unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited die übernommenen Cannabis-Unternehmen in allen Schritten der Wertschöpfung unterstützen und sorgt damit für Effizienzsteigerung und Wachstumsbeschleunigung.

Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Die Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten unter der Führung von Börsenstar David Stadnyk innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Frühe Investoren konnten ihren Einsatz damit nahezu verzwanzigfachen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden 197.101 EUR.

Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk gar um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR.

Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. seinen nächsten großen Cannabis-Deal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.009.jpeg

Führendes Portfolio wachstumsstarker Cannabis-Marken
Weitere Übernahmen in Kürze
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.010.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) hat sich bereits zum Börsengang eines der führenden Portfolios wachstumsstarker Cannabis-Marken gesichert. Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsreport von Börsenstar David Stadnyk. Wir rechnen daher in den kommenden Wochen mit weiteren bahnbrechenden Übernahmen unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Der in Wenachee, Washington ansässige Cannabis-Produzent Orchard Heights Products gehört zu den am schnellsten wachsenden Cannabis-Produzenten Nordamerikas. Orchard Heights nutzt innovative Technologien zur Extraktion von Cannabis und ist damit in der Lage Cannabis-Konzentrat von konsistent hoher Qualität zu liefern. Die Cannabis-Produktionsfläche soll zunächst 90.000 Quadratfuß betragen. Die Produktionskapazität soll von anfänglich 1.200 Kilo Cannabis-Öl auf 15.000 Kilo ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse von Orchard Heights Products sollen von 1,9 Mio. CAD in 2018, über 18,4 Mio. CAD in 2019 auf 55 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Die Cannabis-Produktion des in British Columbia, Kanada ansässigen Cannabis-Produzenten Northern Lights Organics steht in den Startlöchern. In Phase 1 soll auf 68.000 Quadratfuß Indoor-Produktionsfläche und auf 250.000 Access Außenfläche produziert werden. In Phase 2 und 3 soll die Indoor-Produktionsfläche auf 320.000 Quadratfuß steigen. Die Produktionskapazität soll von anfänglich 7.500kg in Phase 1 auf 35.000kg getrocknete Marijuana-Blüten in den Phasen 2 und 3 steigen. Im kommenden Jahr 2019 sollen bereits 8,2 Mio. CAD umgesetzt werden. Für das Jahr 2020 werden 53,6 Mio. CAD Umsatz bei dem Cannabis-Produzenten erwartet.

Die Umsätze des Herstellers von Cannabis-Süßigkeiten S&K Industries sollen von 1,6 Mio. CAD in 2018, über 5,4 Mio. CAD in 2019 auf 8,3 Mio. CAD in 2020 in die Höhe schnellen. Die Marke Canna Handys ist bereits seit 7 Jahren aktiv und verfügt in Süd-Kalifornien über einen Marktanteil von 35%. Der Verkauf erfolgt in 380 Einzelhandelsgeschäften in Süd-Kalifornien.

Der Hersteller von Cannabis-Getränken Verve plant ein rasantes Umsatzwachstum von 0,4 Mio. CAD in 2018, über 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020.

Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.011.jpeg

Rasantes Umsatzwachstum von 61,6 Mio. CAD in 2019 auf 214
Mio. CAD in
2020

Operatives Ergebnis von 7,6 Mio. CAD in 2019 und 100
Mio. CAD in 2020
geplant
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.012.jpeg

Unser Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) erwartet in den kommenden Jahren ein rasantes Umsatz- und Ergebniswachstum. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Der Cannabis-Produzent Orchard Heights Products gehört zu den am schnellsten wachsenden Cannabis-Produzenten Nordamerikas. Die Umsatzerlöse von Orchard Heights Products sollen von 1,9 Mio. CAD in 2018, über 18,4 Mio. CAD in 2019 auf 55 Mio. CAD in 2020 emporschnellen.

Die Cannabis-Produktion von Northern Lights Organics steht in den Startlöchern. Im kommenden Jahr 2019 sollen bereits 8,2 Mio. CAD umgesetzt werden. Für das Jahr 2020 werden 53,6 Mio. CAD Umsatz bei dem Cannabis-Produzenten erwartet.

Die Umsätze des Herstellers von Cannabis-Süßigkeiten S&K Industries sollen von 1,6 Mio. CAD in 2018, über 5,4 Mio. CAD in 2019 auf 8,3 Mio. CAD in 2020 in die Höhe schnellen.

Der Hersteller von Cannabis-Getränken Verve plant ein rasantes Umsatzwachstum von 0,4 Mio. CAD in 2018, über 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020.

Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.013.jpeg

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 491 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.014.jpeg

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 491 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Cannabis-Aktien von Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 63.900% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 6.400.000 EUR.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 5,68 Milliarden EUR bewertet – rund 240 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 11,61 Milliarden EUR – rund 491 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Nach Kursgewinnen von 63.900% mit den Cannabis-Aktien von Auxly Cannabis, 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.015.jpeg

Cannabis Hot Stock 2019 – Strong Outperformer – Kursziel
24M 1,00 EUR – 953%
Kurschance

Die beste neue Cannabis-Aktie nach 49.200% mit Aurora
Cannabis
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.016.jpeg

Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) meldet heute Morgen das Closing der Übernahme des „Red Bull“ des boomenden Cannabis-Sektors. Der rasant wachsende Produzent von Cannabis-Energydrinks Verve Beverage plant einen Umsatzsprung auf 18 Mio. CAD in 2019 und 45 Mio. CAD in 2020. Der Vollzug der spektakulären Übernahme von Verve Beverage durch unseren Cannabis Aktientip Weekend Unlimited Inc dürfte heute Morgen einschlagen wie eine Bombe und ein Kursfeuerwerk auslösen. Deutschen Anlegern bietet sich dabei ein geldwerter Zeitvorteil, weil der kanadische Heimatmarkt unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Mit sechs Übernahmen innerhalb weniger Wochen entsteht eines der wachstumsstärksten Cannabis-Unternehmen Nordamerikas. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Die wachstumsstarken Cannabis-Unternehmen werden derzeit im Durchschnitt mit dem 2,5fachen ihres 2020er Jahresumsatzes bewertet. Unser Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited könnte damit einen Börsenwert von 535 Mio. CAD erzielen – mehr als 15 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio. in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Das würde einem operativen Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter eins entsprechen. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Unternehmenskreisen zufolge stehen weitere spektakuläre Cannabis-Übernahmen unmittelbar vor dem Abschluss. Verpassen Sie den nächsten Verhundertfacher von Börsenstar David Stadnyk nicht wieder. Die Aktien unseres Cannabis Aktientips Friday Night explodierten nach dem Einstieg von Börsenstar David Stadnyk um sagenhafte 14.143% von 0,007 EUR auf in der Spitze 0,997 EUR. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurden innerhalb von 18 Monaten ein Vermögen von bis zu 1.424.286 EUR. David Stadnyk ist ein erfolgreicher Serienunternehmer. Börsenguru David Stadnyk ist auch der Vater des Börsenerfolges von Supreme Pharmaceuticals Inc. Die Cannabis-Aktien von Supreme Pharmaceuticals Inc. explodierten innerhalb von weniger als zwei Jahren um bis zu 1.871% von 0,069 EUR auf 1,36 EUR. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Unternehmenskreisen zufolge sollen schon in Kürze weitere spektakuläre Zukäufe unter Dach und Fach gebracht werden. Börse kann so einfach sein. Sie müssen lediglich rechtzeitig wissen, wann die Börsenstars ihren nächsten großen Erfolgsdeal starten. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Aktientips Weekend Unlimited Inc. Mit unserem letzten Cannabis Aktientip FSD Pharma konnten unsere Leser in wenigen Wochen 329% Kursgewinn erzielen – unsere neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. könnte diese Performance noch in den Schatten stellen. Beim letzten Erfolgsdeal Friday Night von Börsenstar David Stadnyk waren es gar 14.143%. Nach Kursgewinnen von 49.200% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 275.245% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Jetzt startet Börsenstar David Stadnyk mit unserer neuen Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. seinen nächsten großen Cannabis-Deal und Sie sollten diese einzigartige Aktienchance nicht wieder verpassen.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre zuletzt ein Vermögen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 63.900% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 49.200% von 0,03 CAD auf bis zu 14,79 CAD. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Rasantes Wachstum durch Übernahmen ist das Erfolgsrezept von Börsenstar David Stadnyk. Unser neuer Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Unlimited Inc. ist auf dem Weg zu einem der führenden Cannabis-Unternehmen Nordamerikas aufzusteigen. Eine ganze Reihe von Übernahmen rasant wachsender Cannabis-Unternehmen haben Börsenstar David Stadnyk und sein Erfolgsteam bereits eingefädelt. Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Börsenprofi David Stadnyk und sein Erfolgsteam erwarten ein explosives Umsatzwachstum von rund 5 Mio. CAD in 2018, über knapp 62 Mio. CAD in 2019 auf 214 Mio. CAD in 2020. Das operative Ergebnis EBITDA soll von -1,6 Mio. CAD in 2018, über +7,57 Mio in 2019 auf +110 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Der Cannabis-Produzent Orchard Heights Products gehört zu den am schnellsten wachsenden Cannabis-Produzenten Nordamerikas. Die Umsatzerlöse von Orchard Heights Products sollen von 1,9 Mio. CAD in 2018, über 18,4 Mio. CAD in 2019 auf 55 Mio. CAD in 2020 emporschnellen. Die Cannabis-Produktion von Northern Lights Organics steht in den Startlöchern. Im kommenden Jahr 2019 sollen bereits 8,2 Mio. CAD umgesetzt werden. Für das Jahr 2020 werden 53,6 Mio. CAD Umsatz bei dem Cannabis-Produzenten erwartet. Die Umsätze des Herstellers von Cannabis-Süßigkeiten S&K Industries sollen von 1,6 Mio. CAD in 2018, über 5,4 Mio. CAD in 2019 auf 8,3 Mio. CAD in 2020 in die Höhe schnellen. Der Hersteller von Cannabis-Getränken Verve plant ein rasantes Umsatzwachstum von 0,4 Mio. CAD in 2018, über 18 Mio. CAD in 2019 auf 45 Mio. CAD in 2020. Börsenstar David Stadnyk will das rasante Wachstum durch weitere Übernahmen beschleunigen. Wir erwarten daher bereits in Kürze weitere bahnbrechende Nachrichten unseres Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited.

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 491 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von bis zu 275.245% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 68,83 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 27.522.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 11,61 Milliarden EUR – rund 491 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Hot Stock 2019 Weekend Unlimited Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip zunächst auf 0,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 426% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Weekend Unlimited Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 1,00 EUR für unseren Cannabis Hot Stock Weekend Unlimited Inc für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 953% mit unserem Cannabis Aktientip Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.017.jpeg

Ausführliche Informationen zu Weekend Unlimited Inc.

Ausführliche Informationen zu Weekend Unlimited Inc. (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5, Ticker: 0OS1, CSE: YOLO) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

weekendunlimited.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Weekend Unlimited Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Weekend Unlimited Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Weekend Unlimited Inc.

Die Aktien von Weekend Unlimited Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Weekend Unlimited Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Weekend Unlimited Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Weekend Unlimited Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Weekend Unlimited Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Weekend Unlimited Inc.-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Weekend Unlimited Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Weekend Unlimited Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 0,50 EUR
Kurschance: 426%
Kursziel 24M: 1,00 EUR
Kurschance: 953%

Stammdaten
ISIN: CA94856V1094
WKN: A2N7N5
Ticker: 0OS1
CSE: YOLO

Kursdaten
Kurs: 0,095 EUR
52W Hoch: 0,220 EUR
52W Tief: 0,048 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 248,98 Mio.
Market Cap (): 23,65 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45635/Lindam15.Jänner.018.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Weekend Unlimited Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Weekend Unlimited Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Weekend Unlimited Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Weekend Unlimited Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Weekend Unlimited Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Weekend Unlimited Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (15.01.2019/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.

Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver

Weekend Unlimited meldet Erwerb von Verve Beverage Company (VBC)

Weekend Unlimited meldet Erwerb von Verve Beverage Company (VBC)
VBC Brands, Verve und CHAMP Energy sind bereit, von der nationalen Markenpräsenz in den Vereinigten Staaten zu profitieren

VANCOUVER, BC, KANADA (15. Januar 2019) – Weekend Unlimited Inc. (Weekend oder das Unternehmen) (CSE: YOLO – FWB: 0OS1) freut sich, den Abschluss der zuvor angekündigten (13. November 2018) Übernahme von Verve Beverage Company (VBC) bekannt zu geben.
Mit der Übernahme von Verve haben wir jetzt eine Plattform für Weekend, um sowohl seinen Vertrieb und sein Produktangebot – für THC je nach Bundesstaat, in dem dies legal ist, und für CBD im ganzen Land – zu erweitern. Mit diesem Vertriebsnetz werden wir die Platzierung mehrerer Marken in unserem Portfolio bei indirekten Vertriebskanälen und bei großen Einzelhandelskonzernen ausbauen und verwalten können, sagte Herr Paul Chu, President und CEO von Weekend.

Verve ist ein Premium-Energiegetränk mit einem historischen Umsatz von mehr als 236 Millionen US-Dollar durch den Direktverkauf an Verbraucher. VBC Brands ist im Besitz einer exklusiven Vertriebslizenz zur Einführung dieser bewährten Marke im Einzelhandel in den USA, Kanada und Mexiko, wobei es sich die mehr als 150 Millionen Dollar, die in das Marketing und die Entwicklung der Marke investiert wurde, zunutze machen kann, sagte Herr Bradley Robb, President von VBC Brands.

Die CHAMP-Reihe von Getränken mit und ohne CBD von VBC wird dazu dienen, uns Chancen in der Wellness-Branche zu eröffnen, wobei die Reihe des Unternehmens so positioniert wird, dass die wachsende Nachfrage genutzt werden kann, wenn sich die Markt- und Gesetzeslage hinsichtlich hochwertiger Cannabinoid-Produkte ändert, erklärte Herr Robb. Als offizielles Energiegetränk des NHL-Teams San Jose Sharks wird sich der Vertrieb von CHAMP zunächst auf den kalifornischen Markt konzentrieren, so Herr Robb weiter.

Höhepunkte von Verve und CHAMP:

– Verve ist mit einem bewährten Produkt und einer anerkannten Marke auf dem Getränkemarkt einzigartig positioniert
– Funktionale Getränke ist eine der wachstumsstärksten Kategorie der Getränkebranche
– Investition von mehr als 100 Mio. Dollar in die globale Entwicklung der Verve-Marke
– Verve ist von Ärzten formuliert und klinisch getestet
– Die Verve-Marke hat historische Direktverkäufe an Verbraucher im Wert von über 235 Mio. Dollar verzeichnet und ist nun für die Einführung in den Einzelhandel bereit; die erwirtschafteten Bruttomargen der Verkäufe beliefen sich auf etwa 50 %
– Verve bringt im 1. Quartal 2019 ein mit CBD angereichertes Getränk auf den Markt
– Mit CBD angereicherte Getränke sollen laut Canaccord Genuity – wie Bloomberg berichtete* – in den Vereinigten Staaten bis 2022 zu einem 600-Millionen-Dollar-Markt heranwachsen
– VBC führt im Rahmen seiner exklusiven Vertriebslizenz neue aufstrebende Getränkemarken wie Champ Energy ein
– Champ Energy ist das offizielle Energiegetränk des NHL-Teams San Jose Sharks
– VBC plant, weitere mit CBD angereicherte Produkte auf den Markt zu bringen und ab Januar 2019 seine Einzelhandelspräsenz durch sein Vertriebsnetz und seine Beziehungen zum Einzelhandel in den USA auszubauen
– VBC-Website: www.vbcbrands.com

Das Unternehmen wird 60 Millionen Stammaktien an die Aktionäre von VBC begeben. Eine Hälfte dieser Aktien wird im Rahmen freiwilliger Treuhandvereinbarungen treuhänderisch verwahrt. Den Vereinbarungen zufolge werden 20 % der Aktien sofort und der Rest im Laufe der nächsten 3 Jahre alle 6 Monate in gleichen Raten freigegeben.

* www.bloomberg.com/news/articles/2018-09-27/cannabis-laced-drinks-seen-as-600-mln-market-in-u-s-by-2022

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Paul Chu, President und CEO
Telefon: 1 (236) 317-2812 – 1(888) 556-YOLO (9656) (gebührenfrei in Nordamerika)
E-Mail: IR@weekendunlimited.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der Canadian Securities Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die beträchtliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zurzeit zur Verfügung stehen. Oftmals, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, identifiziert werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, das Branchenumfeld und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen bei der Erstellung solcher Informationen als ungenau erweisen könnten, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten daher nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen -, sofern dies nicht von den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver
Kanada

Pressekontakt:

Weekend Unlimited Inc.
Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
V7X 1B1 Vancouver

Sibanye-Stillwater behält günstige Kreditvereinbarungsklauseln für 2019

Sibanye-Stillwater behält günstige Kreditvereinbarungsklauseln für 2019

Johannesburg, 14. Januar 2019. (www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294). Gemäß Sektion 122(3)(b) des Aktiengesetzes Nr. 71 aus dem Jahr 2008 (das Gesetz) und Vorschrift 121 (2) (b) der Vorschriften im Aktiengesetz aus dem Jahr 2011 und Paragraf 3.83(b) der Kotierungsvoraussetzungen der JSE Limited werden die Aktionäre hiermit benachrichtigt, dass Sibanye-Stillwater (Aktien-Symbol JSE: SGL und NYSE: SBGL) eine offizielle Mitteilung erhalten hat, dass Investec Limited Stammaktien des Unternehmens erworben hat und jetzt insgesamt 5,0393 % der gesamten ausgegebenen Aktien des Unternehmens besitzt.

Sibanye-Stillwater hat gemäß Sektion 122 (3) (a) des Aktiengesetzes die verlangte Mitteilung beim Übernahmeaufsichtsausschuss (Takeover Regulation Panel) eingereicht.

Ansprechpartner:

James Wellsted
Head of Investor Relations
E-Mail: ir@sibanyestillwater.com
Tel.: +27 (0)83 453 4014

Sibanye Gold Limited
Trading as Sibanye-Stillwater
Reg. 2002/031431/06
Incorporated in the Republic of South Africa
Share code: SGL
ISIN – ZAE000173951
Issuer code: SGL
(Sibanye-Stillwater,the Company and/or the Group)

Business Address:
Libanon Business Park
1 Hospital Street
(Off Cedar Ave)
Libanon, Westonaria, 1780

Postal Address:
Private Bag X5
Westonaria, 1780

Tel +27 11 278 9600
Fax +27 11 278 9863

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Mitteilung enthalten sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Worten wie zielen, „wird“, „würde“, „erwarten“, „kann“, unwahrscheinlich, „könnte“, und ähnlichen Worten identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem in Bezug auf unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzpositionen, unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen und den erwarteten Nutzen und die Synergien von Transaktionen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteilsvermögen unseres Senior-Managements widerspiegeln. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorherzusagen sind und die sich im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater befinden, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse von Sibanye-Stillwater wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von allen zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Daher sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen vor dem Hintergrund verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derjenigen, die im am 2. April 2018 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission am 2. April 2018 eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Sibanye ist der größte eigenständige Goldproduzent Südafrikas und einer der 10 größten Goldproduzenten weltweit.

Pressekontakt:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch

ehemaligerpfoertner-970x250