EnviroGold Global weist 83,5 % Gold- und 94,6 % Silberausbeute für Hellyer Refractory Tailings mit 634.000 Unzen Gold, 22,9 Mio. Unzen Silber und 419.000 Tonnen Kupfer-Blei-Zink mit Gehalten von 2,60 g/t Au, 94 g/t Ag, 2,33 % Zn, 3,01 % Pb und 0,19 % Cu nach

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

EnviroGold Global weist 83,5 % Gold- und 94,6 % Silberausbeute für Hellyer Refractory Tailings mit 634.000 Unzen Gold, 22,9 Mio. Unzen Silber und 419.000 Tonnen Kupfer-Blei-Zink mit Gehalten von 2,60 g/t Au, 94 g/t Ag, 2,33 % Zn, 3,01 % Pb und 0,19 % Cu nach, die in 6,37 Mio. Tonnen nachgewiesenen und angedeuteten und 1,21 Mio. Tonnen vermuteten Ressourcen enthalten sind, die in einer historischen JORC-Schätzung für 2020 aufgeführt sind

Toronto, 01. März 2022 – EnviroGold Global Limited (CSE: NVRO | OTCQB: RGOZF |FWB: YGK) (EnviroGold Global oder das Unternehmen), ein Unternehmen für saubere Technologien, das den Übergang der Welt zu einer Kreislaufwirtschaft durch die Produktion von Metallen ohne Bergbau vorantreibt, freut sich bekannt zu geben, dass die bisher durchgeführten Tests des firmeneigenen Flussdiagramms eine Goldausbeute von 83,5 % und eine Silberausbeute von 94,6 % aus refraktären, vulkanogenen Massivsulfiden (VMS) in seinem Hellyer Tailings Reprocessing Projekt (Link) nachgewiesen haben. Die erzielte Goldausbeute stellt eine zusätzliche absolute Steigerung von 24 % gegenüber den zuvor gemeldeten Ergebnissen dar und wurde durch ein Programm zur Optimierung des Flussdiagramms erzielt, das die Wirtschaftlichkeit des Projekts verbessern soll. Das Flussdiagramm-Optimierungsprogramm wurde in Zusammenarbeit mit Core Resources Pty Ltd. (Core Resources) durchgeführt, einem unabhängigen Unternehmen für mineralische Verfahrenstechnik und spezialisierte metallurgische Entwicklung mit Sitz in Brisbane, Australien (Link). Neben der Erweiterung des Portfolios an geistigem Eigentum des Unternehmens deuten die Ergebnisse des Flussdiagramm-Optimierungsprogramms auf ein beträchtliches Steigerungspotenzial für das Hellyer-Tailings-Wiederaufbereitungsprojekt von EnviroGold Global hin und schaffen ein weiteres beträchtliches Steigerungspotenzial für das globale Tailings-Wiederaufbereitungsportfolio des Unternehmens, das mehrere zusätzliche VMS-Tailings-Projekte in anderen Gebieten umfasst.

Das Hellyer Tailings Reprocessing Projekt von EnviroGold Global begann im August 2020, als Hellyer Gold Mines Pty Ltd (HGM) das Unternehmen beauftragte, die Machbarkeit der Rückgewinnung von Edelmetallen (Gold, Silber), sauberer Energie und Batteriemetallen (Kupfer, Blei, Zink) aus den Minenabfällen (die Hellyer Tailings), die sich innerhalb der genehmigten Abraumlagerstätte von HGM befinden, zu bewerten.

Die Hellyer Tailings stammen aus einer VMS-Lagerstätte mit einer komplexen mineralogischen Matrix, die gegen herkömmliche Metallgewinnungsverfahren resistent ist. Im Laufe der primären und sekundären Aufbereitungsaktivitäten wurden beträchtliche Mengen an Gold, Silber und anderen kritischen und strategischen Metallen in die Abraumlagerstätte eingebracht. Umfassende petrologische Untersuchungen, einschließlich Scans der Mineralfreisetzungsanalyse (MLA) und Laser-Ablationsstudien der feuerfesten Abraumproben, die bis zu 55 % Pyrit und Arsenopyrit enthalten, zeigten, dass das eingeschlossene Gold submikroskopisch und in der Kristallstruktur der Sulfidminerale eingeschlossen ist. Das firmeneigene Extraktionsverfahren von EnviroGold Global, das unter der Leitung des technischen Teams von EnviroGold Global in der metallurgischen Anlage von Core Resources in Brisbane entwickelt wurde, beruht auf der Auflösung der Sulfide und der anschließenden Rührlaugung der verbleibenden unlöslichen Rückstände.

Im September 2021 meldete EnviroGold Global, dass sein firmeneigenes Extraktionsflussdiagramm Edelmetallgewinnungsraten von 59 % für Gold und 90 % für Silber aus den Zinkabgängen von HGM (Link) erzielt hat und dem Unternehmen den Weg für die Gewinnung eines beträchtlichen Wertes aus den Abgängen geebnet hat. Die von HGMs Betrieben produzierten Zinkabgänge werden die erste Beschickung der Anlage für EnviroGold Global darstellen. Die Hellyer Tailings weisen eine historische JORC-Ressourcenschätzung (historische Schätzung) für 2020 von 634.000 Unzen Gold, 22,9 Mio. Unzen Silber und 419.000 Tonnen Kupfer-Blei-Zink mit Gehalten von 2,60 g/t Au, 94 g/t Ag, 2,33 % Zn, 3,01 % Pb und 0,19 % Cu auf, die in 6,37 Mio. Tonnen an nachgewiesenen und angedeuteten und 1,21 Mio. Tonnen an vermuteten Ressourcen enthalten sind. Bitte beachten Sie die zusätzlichen technischen Informationen und Warnhinweise zur historischen Schätzung der Hellyer Tailings weiter unten.

Im Anschluss an den im September 2021 gemeldeten Durchbruch bei der Gewinnung ordnete das technische Team von EnviroGold Global ein Programm zur Optimierung des Flussdiagramms an, das im vierten Quartal 2021 und im ersten Quartal 2022 in den Anlagen von Core Resources in Brisbane mit dem Ziel durchgeführt wurde, das wirtschaftliche Potenzial der Wiederaufbereitung von Tailings durch eine verbesserte Gewinnung von Gold und Silber erheblich zu steigern. Die von Core Resources gemeldeten Ergebnisse zeigten verbesserte Gewinnungsraten von 83,5 % für Gold und 94,6 % für Silber. EnviroGold Global geht davon aus, dass die im Rahmen des Flussdiagramm-Optimierungsprogramms entwickelten Mineralverarbeitungsmethoden die wirtschaftlichen Erwartungen des Unternehmens für das Hellyer Tailings Reprocessing Projekt erheblich steigern werden.

Der CEO von EnviroGold Global, Dr. Mark Thorpe, kommentierte den technischen Durchbruch wie folgt: Wir freuen uns sehr, bekannt geben zu können, dass unser firmeneigenes Flussdiagramm signifikante Steigerungen der Gewinnungsraten für das in den Hellyer Tailings enthaltene Gold und Silber nachgewiesen hat. Während die im September 2021 bekannt gegebenen Gewinnungsraten die Grundlage für ein sehr attraktives Tailings-Wiederaufbereitungsprojekt darstellten, werden die signifikanten relativen Steigerungen der Gold- und Silbergewinnung, die aus dem jüngsten Flussdiagramm-Optimierungsprogramm resultieren, voraussichtlich zu einer beträchtlichen Steigerung des potenziellen wirtschaftlichen Nutzens des Projekts führen. Die hervorragenden Ergebnisse, die EnviroGold Global erzielt hat, sind ein Beweis für die Qualität unseres Weltklasse-Teams und unseres einzigartigen technischen Ansatzes, der firmeneigene und andere bewährte, hochmoderne Mineralaufbereitungstechnologien kombiniert, um wertvolle Metalle aus Minenabfällen freizusetzen und auf diese Weise Metalle ohne Bergbau zu produzieren.

Ein Vergleich unseres Hellyer-Tailings-Wiederaufbereitungsprojekts mit unserem Buchans-Tailings-Projekt (Link) zeigt, auf welch unterschiedliche Weise unser standortspezifischer technischer Ansatz und unser einzigartiges Geschäftsmodell Werte schaffen. Der entscheidende Faktor für die Wertschöpfung beim Hellyer Tailings Reprocessing Projekt ist die Fähigkeit unseres Teams, mehr als 300 Jahre kombinierte Metall-, Bergbau- und Metallurgie-Erfahrung zu nutzen, sowie die innovative Anwendung konventioneller Metallurgie, um den Code für eine schwierige metallurgische Matrix zu knacken und dadurch ein beträchtliches wirtschaftliches Potenzial von zuvor nicht gewonnenen Metallen freizusetzen, insbesondere das Gold und Silber, das im Pyrit eingeschlossen war. Andererseits ist das Buchans-Tailings-Projekt das Ergebnis einer systematischen Überprüfung umfangreicher Aufzeichnungen über die Minenproduktion, geometallurgischer Daten und historischer Dokumente durch unser Team, die dazu führte, dass eine Möglichkeit zur Erzielung beträchtlicher wirtschaftlicher Erträge durch die Anwendung der modernen, konventionellen Flotationstechnologie zur Rückgewinnung von wertvollen, kritischen und strategischen Metallen aus Tailings jahrhundertealter Bergbaubetriebe identifiziert wurde. Die Mineralaufbereitungstechnologie, mit der die Buchans-Tailings gewonnen wurden, war wesentlich weniger effizient als die moderne Flotationstechnologie, die wir im Buchans Tailings Projekt einsetzen werden, und konnte daher keine wesentlichen Mengen an Metallen gewinnen, die uns nun zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns darauf, die Realisierung weiterer wichtiger Katalysatoren im Zusammenhang mit dem Hellyer-Tailings-Wiederaufbereitungsprojekt, dem Buchans-Tailings-Projekt und den anderen großen Tailings-Projekten in unserem globalen Tailings-Wiederaufbereitungsportfolio auf dem Weg zur Aufnahme der kommerziellen Produktion von Gold, Silber, Blei, Kupfer und Zink im Jahr 2022 am Standort des genehmigten und in Betrieb befindlichen Hellyer-Tailings-Projekts bekannt geben zu können.

Zusätzliche Informationen zur historischen Schätzung der Abraumhalden von Hellyer TSF

Die Abraumhalden von Hellyer TSF wurden von EnviroGold Global und HGM eingehend untersucht. Eine historische Schätzung wurde im November 2020 in Übereinstimmung mit dem JORC-Code (2012) für die Hellyer TSF Tailings für NQ Minerals Plc (NQM), die Muttergesellschaft von HGM, abgeschlossen. Diese historische Schätzung wurde von der unabhängigen Bergbauberatungsfirma CSA Global (UK) Limited durchgeführt und in einem JORC Sachverständigen-Bericht (NQM, 2020) veröffentlicht, der auf der Unternehmenswebsite von NQM abgerufen werden kann (siehe Link unten). Die historische Schätzung von Hellyer TSF meldete 6,37 Mio. t nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen und 1,21 Mio. t vermutete Mineralressourcen mit Bruttometallgehalten von 2,60 g/t Au, 94 g/t Ag, 2,33 % Zn, 3,01 % Pb und 0,19 % Cu (Tabelle 1).

Tabelle 1: Historische
JORC-Mineralressourcenschätzung für Hellyer TSF –
Metall-Tonnen und Unzen (nur Bruttogesamtgehalt),
die alle NQM zuzuschreiben sind (bis zum 31.
August 2020 abgebaut) JORC Mineralressource
Kategorie
1.

JORC Historische Mineralressourcen-Schätzung –
Mineralres Hellyer TSF (NQM,
sourcen-Ka 2020)
tegorie

Tonnen Zn (t)Pb (t)Ag (oz)Au Cu (t)
(oz)

Nachgewies1.550,053.30053.4004.893.4135.003.100
en 00 00 0

Angedeutet4.820,0111.30143.0014.634.398.608.600
00 0 0 500 0

Vermutet 1.210,012.10031.5003.345.6100.002.300
00 00 0

Gesamt 7.570.0176.70228.0022.873.633.6014.000
00 0 0 600 0
Anmerkungen zur Historischen Schätzung:
– Die historische Schätzung des Hellyer TSF wurde in Übereinstimmung mit dem 2012 Australasian Joint Ore Reserves Committee Code (JORC 2012 Code) durchgeführt und in einem JORC Sachverständigen Bericht für NQM vom 11. November 2020 für das Hellyer Tailings Retreatment Project, Tasmanien berichtet (Link zur Quelle: nqminerals.com)
– Es wurde kein niedrigerer Cut-Off-Gehalt für die Berichterstattung verwendet.
– Metall-Tonnagen und Unzen wurden aus berechneten Werten gerundet. Die Bruttometallgehalte umfassen 2,60 g/t Au, 94 g/t Ag, 2,33 % Zn, 3,01 % Pb und 0,19 % Cu.

Diese historische Schätzung wird als relevant erachtet, da sie die potenziellen Tonnagen und Gehalte sowie realistische Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau der Abraumhalden von Hellyer TSF aufzuzeigen scheint. EnviroGold Global weist jedoch darauf hin, dass diese historische Schätzung nicht gemäß den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und -reserven von 2014 erstellt wurde und nicht durch einen technischen Bericht gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101) gestützt wird. Darüber hinaus können gemäß den Standards des JORC-Codes (2012) nachgewiesene, angedeutete und vermutete Tonnagen von Mineralressourcen kombiniert werden, was gemäß NI 43-101 nicht zulässig ist. Keine Qualifizierte Person (QP – Sachverständiger) hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um diese historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen zu klassifizieren, und EnviroGold Global behandelt diese historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressourcen. Um die historische Schätzung als aktuelle Ressourcen zu verifizieren, ist ein erheblicher Arbeitsaufwand erforderlich, einschließlich: (1) Aktualisierung des geologischen Modells mit zusätzlichen Bohrdaten und Bergbauabbau auf den Abraumhalden seit der Fertigstellung der historischen Schätzung, (2) Abschluss einer vollständigen Datenüberprüfung der historischen Bohrloch-Probenahmeverfahren, der Analyseergebnisse und der metallurgischen Testergebnisse durch eine QP und (3) zusätzliche metallurgische Testarbeiten im Labor- und Feldmaßstab zur Bestimmung der Aufbereitungs- und Gewinnungseigenschaften unter Verwendung von EnviroGold Globals firmeneigener Technologie zur Wiederaufbereitung von Abraumhalden. EnviroGold Global sind keine weiteren historischen Schätzungen für die Abraumhalden von Hellyer TSF bekannt.

Zusätzliches Unternehmens-Update: EnviroGold Global meldet den Abschluss der ersten Tranche der Privatplatzierung, die vom Management und von Insidern unterstützt wird

EnviroGold Global freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die erste Tranche (die Erste Tranche) einer nicht vermittelten Privatplatzierung abgeschlossen hat, die maßgeblich vom Management und von Insidern, einschließlich des Board of Directors, unterstützt wurde. In Verbindung mit der Ersten Tranche emittierte das Unternehmen 2.815.170 Stammaktien zu einem Preis von 0,41 CAD pro Stammaktie und erzielte damit einen Bruttoerlös von insgesamt 1.154.219,66 CAD.

Alle Stammaktien, die im Zusammenhang mit der Ersten Tranche ausgegeben wurden, unterliegen einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag, die am 26. Juni 2022 abläuft.

Für die Erste Tranche der Privatplatzierung wurden keine Vermittlungsgebühren gezahlt. Das Unternehmen beabsichtigt, den Bruttoerlös aus der Ersten Tranche zu verwenden, um die Aufnahme der kommerziellen Metallproduktion im Jahr 2022 zu beschleunigen, das globale Portfolio des Unternehmens zur Wiederaufbereitung von Abraum zu entwickeln und allgemeines Betriebskapital bereitzustellen.

Das Unternehmen beabsichtigt, die zweite Tranche der Privatplatzierung am oder vor dem 18. März 2022 abzuschließen.

Zugelassene Investoren, die an einer Teilnahme an der zweiten Tranche interessiert sind, können sich für weitere Informationen an Juan Carlos Giron Jr. unter +1 832 816 1893 oder juan.giron@envirogoldglobal.com wenden.

Keines der im Rahmen der Privatplatzierung emittierten Wertpapiere wird gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner aktuellen Fassung (das Gesetz von 1933) registriert und keines dieser Wertpapiere wird in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft, wenn keine Registrierung oder eine anwendbare Ausnahme von den Registrierungsanforderungen des Gesetzes von 1933 vorliegt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch werden die Wertpapiere in einem Staat verkauft, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

Erklärung in Bezug auf den Sachverständigen

Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen in Zusammenhang mit den metallurgischen Ergebnissen des Hellyer Tailings Projekts wurden von Rod Ventura, MAusIMM, Principal Metallurgist bei Core Resources Pty Ltd, erstellt und genehmigt, der Sachverständiger gemäß NI 43-101 ist. Alle anderen wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Ian Hodkinson, MAIG RPGeo, Chefgeologe von EnviroGold Global, erstellt und genehmigt, der Sachverständiger gemäß NI 43-101 ist.

Über EnviroGold Global

EnviroGold Global (CSE: NVRO) (OTCQB: RGOZF) (FWB: YGK) ist ein CleanTech-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen und gleichzeitig eine führende Position in den Bereichen ESG und Kreislaufwirtschaft einzunehmen, indem es Minenabfälle (Tailings) gewinnbringend aufbereitet und saniert, um wertvolle, kritische und strategische Metalle – einschließlich Gold, Silber, Kupfer und Nickel – zurückzugewinnen. Unter der Leitung von CEO Dr. Mark Thorpe ist das Unternehmen strategisch so positioniert, dass es eine soziale Lizenz erhält und beibehält, während es den geschätzten Wert von 3,4 Billionen US-Dollar an In-situ-Metallen in den weltweiten Abraumhalden nutzt. Dr. Thorpe ist auch Chairman des Canadian Mining Innovation Council.

Die Geschäftsstrategie des Unternehmens umfasst die Identifizierung, Qualifizierung und Entwicklung von Aufbereitungsmöglichkeiten für Abraumhalden, wobei in der Regel Abraumhalden mit mindestens 6 Mio. Tonnen an Tailings und einem Brutto-Metallwert von 124 $/Tonne an Tailings ins Auge gefasst werden. Das Unternehmen hat bisher über 300 Abraumhalden weltweit untersucht und durch weitere Marktsegmentierung potenzielle Ziele mit einem Bruttometallwert von über 10 Milliarden USD identifiziert.

EnviroGold Global erwirbt die Metallgewinnungsrechte für Abraumhalden, indem es ein Geschäftsmodell mit Gewinnbeteiligung einsetzt, um ein attraktives Wertangebot für die Eigentümer der Halden zu schaffen. Das Low-CAPEX-Geschäftsmodell des Unternehmens ist so konzipiert, dass es einen hohen freien Cashflow und einen hohen IRR-Zielwert generiert und gleichzeitig die Risiken der traditionellen Exploration und Gewinnung eliminiert. Das Unternehmen geht davon aus, dass es Metalle mit einem um bis zu 96 % geringeren Kohlenstoff-Fußabdruck als herkömmliche Metallproduzenten produzieren und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck des herkömmlichen Bergbaus reduzieren kann.

Mit Stand vom Januar 2022 hat das Unternehmen acht Großprojekte in seiner globalen Projektpipeline, darunter zwei Großprojekte mit endgültigen Verträgen und sechs weitere Großprojekte in verschiedenen Stadien kommerzieller Verhandlungen und detaillierter technischer/wirtschaftlicher Prüfung.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die Produktion von Edelmetallen (Gold und Silber), Metallen für saubere Energien und Batteriemetallen (Kupfer, Blei, Zink) 2022 aufgenommen wird und beabsichtigt, bis 2025 sieben Großprojekte in die kommerzielle Produktion zu überführen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens (Link) und in der öffentlich zugänglichen Unternehmenspräsentation (Link)

Weitere Informationen

Dr. Mark B. Thorpe
Chief Executive Officer
Telefon: +1 416 777 6720
E-Mail: mark.thorpe@envirogoldglobal.com

Juan Carlos Giron Jr.
Senior-Vice-President
Telefon: +1 416 777 6720
E-Mail: juan.giron@envirogoldglobal.com
Website: www.EnviroGoldGlobal.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Gewinnprognosen, wirtschaftliche Prognosen, Prognosen für den operativen Betrieb und zukünftige Investitionsbeträge. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht eindeutig historischer Natur sind, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen.

Bei den grafischen Darstellungen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um ungefähre Darstellungen, die von den festgelegten gesetzlichen Grenzen abweichen können.

Im Allgemeinen können solche zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“ identifiziert werden, “ voraussetzt“ oder „nicht voraussieht“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Ausdrücke oder kann Aussagen enthalten, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, “ dürften“ oder „werden ergriffen“, „werden fortgesetzt“, „werden auftreten“ oder „werden erreicht“. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen zu den erwarteten Bedingungen des Hellyer Tailings Wiederaufbereitungsprojekts und dessen Fertigstellung, zur Arbeitsbeziehung des Unternehmens mit dem/den Eigentümer(n) der Hellyer Tailings, zur Wirtschaftlichkeit des Hellyer Tailings Wiederaufbereitungsprojekts und zu Aussagen über etwaige verbleibende Edelmetalle als Nebenprodukt der Sanierung, zur Erweiterung der Wiederaufbereitungspipeline des Unternehmens und zur Fähigkeit des Unternehmens, den weltweiten Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung basieren auf bestimmten Annahmen und erwarteten zukünftigen Ereignissen, nämlich: der Fähigkeit des Unternehmens, den Betrieb fortzuführen; der fortgesetzten kommerziellen Lebensfähigkeit und dem Wachstum in der Branche für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; der fortgesetzten Genehmigung der Aktivitäten des Unternehmens durch die zuständigen Regierungs- und/oder Aufsichtsbehörden; der fortgesetzten Entwicklung von Technologien für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; und dem weiteren Wachstum des Unternehmens. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die potenzielle Unfähigkeit des Unternehmens, den Betrieb fortzuführen; die Unfähigkeit des Unternehmens, den weltweiten Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft für Ressourcen zu beschleunigen; die Risiken, die mit der Bewertung der metallurgischen Rückgewinnungsraten von Minenabgängen und -abfällen und den damit verbundenen volumetrischen Bewertungen verbunden sind; die Risiken, die mit der Bergbau- und Bergbauabfall-Recyclingbranche im Allgemeinen verbunden sind; der verstärkte Wettbewerb auf dem Markt für saubere Technologien und Abfallwiederaufbereitung; die potenzielle Unrentabilität des Marktes für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; die falsche Einschätzung des Wertes und des potenziellen Nutzens verschiedener Transaktionen; Risiken im Zusammenhang mit potenziellen staatlichen und/oder behördlichen Maßnahmen in Bezug auf die Wiederaufbereitung von sauberen Technologien und Bergbauabfällen; Risiken im Zusammenhang mit einem potenziellen Wertverfall von sauberen Technologien und der Wiederaufbereitung von Abfällen; und Risiken im Zusammenhang mit der potenziellen Unfähigkeit des Unternehmens, seine Wiederaufbereitungspipeline zu erweitern.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten, da es keine Gewähr dafür gibt, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich qualifiziert und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider, die sich danach noch ändern können. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnviroGold Global Limited
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : info@partumadvisory.com

Pressekontakt:

EnviroGold Global Limited
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : info@partumadvisory.com

About PM-Ersteller

Check Also

Börsengurus setzen jetzt auf Uran – Bill Gates und Warren Buffett steigen ein. Sensationelle Übernahme – Massives Kaufsignal. Diese Uran-Aktie jetzt kaufen nach 1.324% mit Isoenergy ($ISO.V), 1.390% mit Uranium Energy ($UEC), 3.496% mit NexGen Energy ($NXE) und 8.050% mit EnCore Energy ($EU.V)

Börsengurus setzen jetzt auf Uran – Bill Gates und Warren Buffett steigen ein. Sensationelle Übernahme ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250