Benchmark bohrt 30 g/t Au und 1.361 g/t Ag auf 2,95 m in Zone AGB und erweitert Streichenlänge auf fast 400 m

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Edmonton, 22. November 2019. Benchmark Metals Inc. (TSX-V: BNCH, OTCQB: CYRTF, WKN: A2JM2X) (Benchmark oder das Unternehmen) freut sich, weitere Bohrerfolge in der Zone Amethyst Gold Breccia (AGB) bekannt zu geben. Die Bohrungen durchschnitten zwei verborgene Mineralisierungszonen in 19AGBDD007, einschließlich einer oberen Zone mit 1,10 Gramm Gold und 41,62 Gramm Silber pro Tonne auf einer Kernlänge von 42,15 Metern sowie einer hochgradigen unteren Zone mit 30,2 Gramm Gold und 1.361 Gramm Silber pro Tonne auf einer Kernlänge von 2,95 Metern (Tabelle 1). Benchmark meldet auch vielversprechende Ergebnisse 200 Meter entlang des Streichens in Richtung Süden in 19AGBDD002, das 1,16 Gramm Gold und 30,56 Gramm Silber pro Tonne auf einer Kernlänge von 67 Metern ergab. Die Ergebnisse haben die Zone AGB auf eine durch Bohrungen angezeigte Streichenlänge von fast 400 Metern und eine vertikale Tiefe von 170 Metern erweitert. Das Projekt Lawyers befindet sich im Stikine Terrane im Norden von British Columbia (Kanada) und zählt zum produktiven, mineralhaltigen Golden Horseshoe.

CEO John Williamson sagte: Die Bohrungen bei AGB liefern nach wie vor hervorragende Ergebnisse unterhalb und entlang des Streichens der historischen Abbaubetriebe. Unsere Bohrungen verdeutlichen die starke Beständigkeit des Mineralisierungssystems über seine bis dato bekannten Grenzen hinaus und identifizieren früher nicht erkanntes Bulk-Tonnage-Potenzial, was eine hervorragende Gelegenheit darstellt, beim Projekt Lawyers Gold- und Silberunzen hinzuzufügen.

Tab. 1: Ausgewählte Ergebnisse von 19AGBDD007 und 19AGBDD002
Bohrloch Von Bis (m)Gold Silber * AuÄInterva
(g/t (g/t) q ll
) (g/t**
)

Obere Zone 122,00 164,15 1,10 41,62 1,62 42,15
19AGBDD007

einschließlich 122,00 130,00 3,61 26,83 3,94 8,00
und 137,00 138,00 1,72 364 6,27 1,00
und 158,00 160,00 3,07 98,9 4,31 2,00
Untere Zone 230,05 233,00 30,2 1.361 47,212,95
19AGBDD007

innerhalb von 230,05 245,00 6,01 282,62 9,55 14,95

19AGBDD002 52,00 119,00 1,16 30,56 1,55 67,00
Einschließlich 66,00 78,00 1,84 34,47 2,27 12
*Der Goldäquivalentwert (AuÄq) wurde mit einem Gold-Silber-Verhältnis von 80:1 berechnet
** Die Abschnitte sind Kernlängen. Die wahre Mächtigkeit wird auf 80 bis 90 Prozent der Kernlänge geschätzt

Visuelle Ergebnisse von allen sechs noch zu analysierenden Bohrlöchern bei AGB weisen darauf hin, dass die Mineralisierung entlang des Streichens in Richtung Süden und Norden sowie in der Tiefe weiterhin offen ist, was die Streichlänge möglicherweise auf über 550 Meter erhöht und die Mineralisierung auf eine vertikale Tiefe von etwa 200 Metern erweitert – deutlich tiefer als die historischen Bohrtiefen. Im Jahr 2019 wurden bei AGB insgesamt 2.749 Meter in zehn Bohrlöchern gebohrt, was die ersten Untertage-Explorationen bei AGB seit der Stilllegung der Mine Cheni im Jahr 1992 darstellte.

Abb. 1 – Karte der Bohrungen 2019 in der Zone AGB mit strukturellen geologischen und Magnet-Bodenuntersuchungen im Lawyers Trend.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49445/BNCH News Release – 14 November 2019_de_PRcom.001.jpeg

Bohrloch 19AGBDD007 wurde konzipiert, um die Beständigkeit der bekannten Mineralisierung in der Tiefe, unterhalb der historischen Grubenbaue und 60 Meter entlang des Streichens von 19AGBDD001 zu erproben (siehe Pressemitteilung vom 20. September 2019). Dieses Bohrloch ist eine bedeutsame Ausfallbohrung der historischen Bohrlöcher – sowohl seitlich (80 Meter) als auch vertikal (80 Meter) (Abbildungen 1 und 2). Es erweitert die Mineralisierung in der Tiefe auf über 170 Metern unterhalb der Oberfläche und die Mineralisierung ist weiterhin offen. Im Rahmen der Bohrungen wurde eine Untertage-Erschließung von 1,5 Metern auf der untersten abgebauten Ebene vorgefunden. Man drang jedoch unmittelbar zur hochgradigen Mineralisierung vor, einschließlich 47,21 Gramm Goldäquivalent pro Tonne auf einer Kernlänge von 2,95 Metern. Das Durchschneiden solcher hochgradiger Gehalte in unmittelbarer Nähe von Grubenbauen unterstützt die Auffassung von Benchmark, dass AGB während des Betriebs der Mine Cheni nicht sorgfältig erkundet und erschlossen wurde.

Abb. 2 – Vereinfachter Querschnitt von 19AGBDD007 und -008 (Ergebnisse noch ausstehend), der die lateralen und vertikalen Ausfallbohrungen von historischen Bohrungen in der Zone AGB innerhalb des Lawyers Trend darstellt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49445/BNCH News Release – 14 November 2019_de_PRcom.002.png

Die mineralisierte Zone, die in 19AGBDD007 durchschnitten wurde, ist eine mehrphasige hydrothermale Brekzie, die aus mindestens drei Episoden Chalcedon und mindestens zwei Episoden an mineralisierten Quarz-Hämatit-Erzgängen besteht. Übergreifende Beziehungen in den Erzgängen weisen darauf hin, dass der Zeitpunkt des/der mineralisierenden Ereignisse/s von brekziiertem Chalzedon begrenzt wird. Die mineralisierten Erzgänge enthalten reichlich fein- bis mittelkörnige Sulfide (Akanthit, Sulfosalze, Chalkopyrit und Pyrit) sowie natives Gold, Silber und Elektron. Die gebänderten Strukturen der mineralisierten Erzgänge weisen auf eine offene Kristallisation hin und könnten das Vorkommen von grobkörnigem Gold und Silber erklären. In der gesamten Zone kommen kaliumhaltige Alterationen vor. Das Mineralisierungssystem bei AGB wird von einer steil abfallenden nordnordwestlich verlaufenden Verwerfungszone begrenzt (Abbildung 1 und 2), die einen verborgenen magnetischen Bruch beschreibt. Im Rahmen der Festgesteinskartierung in der Region wurden ähnliche Strukturen nordöstlich des Hauptabschnitts AGB identifiziert, die dieselben magnetischen Eigenschaften aufweisen und noch sorgfältiger erprobt werden müssen.

Das Bohrloch 19AGBDD002 wurde konzipiert, um eine oberflächennahe Mineralisierung zwischen den historischen Grubenbauen und den Schlitzproben zu erproben, die bei früheren und jüngsten Bestätigungsprobennahmen 5,13 Gramm Gold und 20,79 Gramm Silber auf einer Kernlänge von 27,03 Metern ergeben hatten (Abbildung 3). Dieses Bohrloch wurde 200 Meter südlich von 19AGBDD007 und 175 Meter nördlich der historischen Schlitzprobe gebohrt. 1,55 Gramm Goldäquivalent auf einer gemeldeten Kernlänge von 67 Metern bei 19AGBDD002 sind ein weiterer Abschnitt mit Bulk-Tonnage-Gehalt und Mächtigkeiten, die im Rahmen der Explorationen in den 1980er und 1990er Jahren beim Projekt Lawyers nicht vorgefunden wurden. Dieser Abschnitt beginnt in oberflächennahen Tiefen entlang eines steilen Hügels, weshalb die Mineralisierung möglicherweise für Tagebau-Abbaumethoden geeignet ist.

Geoscience BC hat in Zusammenarbeit mit der University of British Columbia – MDRU kürzlich einen Bericht (Link zum Bericht) über die äußerst vielversprechenden epithermalen und porphyrischen Minerallagerstätten der kaum erkundeten mineralischen Region Toodoggone veröffentlicht. Es wurde festgestellt, dass der Schwerpunkt der historischen Arbeiten in der Region auf bestimmte Mineralisierungsarten und hochgradige Erzzonen gerichtet war, wie etwa auf die teilweise abgebaute Komponente der Zone AGB, wobei das größere Mineralisierungspotenzial übersehen wurde. Im Rahmen dieses Projekts wurden die Zonen AGB, Cliff Creek und Silver Pond im Konzessionsgebiet Lawyers bewertet, einschließlich der umliegenden Region, um die Form und die Tiefe eines potenziellen größeren, bestätigen Mineralisierungssystems zu rekonstruieren. Bis dato weisen die Bohrergebnisse von Benchmark in der Zone AGB auf dieses größere bestehende Mineralisierungspotenzial hin, einschließlich mächtigerer Abschnitte mit 1,62 Gramm Goldäquivalent auf einer Kernlänge von 42,15 Metern in 19AGBDD007 (obere Zone) sowie 5,01 Gramm Goldäquivalent auf einer Kernlänge von 25 Metern in 19AGBDD001. Die Entdeckung von deutlich größeren Mächtigkeiten der Mineralisierung bei AGB steigert zusammen mit ähnlichen Ergebnissen in der angrenzenden Zone Cliff Creek das Potenzial, dieser Zone bedeutsame Ressourcen hinzuzufügen (siehe Pressemitteilung vom 16. August 2019).

Ausstehende Ergebnisse
Die bisherigen Ergebnisse von Benchmark sowie die oben genannte Studie von Geoscience BC bestätigen die Interpretation größerer, beständiger mineralisierter Systeme beim Projekt Lawyers. In Bezug auf AGB werden die mächtigen mineralisierten Zonen, die in den Bohrlöchern 19AGBDD001, -002 und -007 durchschnitten wurden, mit den lang erwarteten Ergebnissen von 19AGBDD009 und -010 weiter erprobt werden, die unterhalb der zuvor genannten historischen Schlitzprobenergebnisse mit 5,13 Gramm Gold und 20,79 Gramm Silber pro Tonne auf einer aneinandergrenzenden Schlitzprobenlänge von 27,03 Metern gebohrt wurden. Diese Bohrlöcher könnten dazu beitragen, eine 550 Meter lange Streichenlänge mit einer mächtigen Gold-Silber-Mineralisierung auf oberflächennahen Ebenen entlang des Hanges festzulegen, die ein leicht zugängliches Ziel für eine potenzielle zukünftige Tagebauförderung darstellt (Abbildung 3).

Abb. 3 – AGB mit Untertage-Grubenbauen mit Bohr- und Gesteinsschürfergebnissen 2019 auf Drohnenbildern. Die gemeldeten Zonen von 19AGBDD001 und -007 liegen unterhalb der historischen Grubenbaue, während die Ergebnisse von 19AGBDD002 oberflächennahe Gold-Silber-Mineralisierungen südlich und neigungsabwärts der historischen Abbaubetriebe darstellen. Benchmark wartet zurzeit auf die Ergebnisse von 19AGBDD009 und -010.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49445/BNCH News Release – 14 November 2019_de_PRcom.003.jpeg

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO 9001:2008-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Benchmark Metals Inc.

Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
John Williamson e.h.

John Williamson, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jim Greig
E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
Telefon: +1 604 260 6977

Benchmark Metals Inc.
10545 – 45 Avenue NW
250 Southridge, Suite 300
Edmonton, AB CANADA T6H 4M9

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton
Kanada

Pressekontakt:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton

About PM-Ersteller

Check Also

Aurania gibt Betriebsupdate für das Quartal

Toronto, Ontario, 21. November 2019 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250