Tsodilo Resources: Neue Bohrergebnisse für Block 2a bestätigen deutliches Upgrade-Potenzial der Xaudum-Eisenformation

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

TORONTO, ONTARIO, den 7. Juli 2021 – Tsodilo Resources Limited (Tsodilo oder das Unternehmen) (TSX-V: TSD) (OTCQB: TSDRF) (FWB: TZO) gibt bekannt, dass sein erweitertes Bewertungsprogramm für das Projekt der Xaudum-Eisenformation (XIF) wie geplant voranschreitet. Die Bohr- und Analyseergebnisse bestätigen, dass Block 2a, der sich 10 km südlich von Block 1 befindet, eine Fortsetzung derselben magnetitreichen Schichten in Block 1 ist, was zu einer erheblichen Erhöhung der Ressourcentonnage für das XIF-Projekt nach Abschluss des Bohrprogramms in Block 2a führen wird.

Die Analyseergebnisse für 10 in Block 2a niedergebrachte Bohrungen zeigen Folgendes:

– Im Bereich Block 2a von XIF wurden zehn (10) Bewertungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.046,40 Metern niedergebracht;
– 1.197,70 Meter einer stark magnetischen, magnetitreichen Eisenmineralisierung des gleichen Typs wie in Block 1 wurden durchschnitten;
– Die Bohrergebnisse zeigen, dass Block 2a die gleichen drei lithologischen Schichten der Magnetitressourcen enthält, die in Block 1 mit den folgenden durchschnittlichen Gehalten zu sehen sind:
– 35,6 Prozent Eisen ist der durchschnittliche Gehalt der bedeutenden Banded Magnetite BIF-Schicht (gebänderte Eisenformation), gekennzeichnet als MBA (einschließlich verwitterten Materials);
– 35,5 Prozent Eisen war der durchschnittliche Gehalt von MBA in Block 1;
– 25,1 Prozent Eisen ist der durchschnittliche der Gehalt der großen Magnetit-Diamiktit-Schiefer-Schicht in Block 2a, gekennzeichnet als DIM (einschließlich verwitterten Materials);
– 20,8 Prozent Eisen war der durchschnittliche Gehalt für DIM in Block-1;
– 25,0 Prozent Eisen ist der durchschnittliche Gehalt der kleineren Magnetit-Granat-Schiefer-Schicht in Block 2a, gekennzeichnet als MGS (einschließlich verwitterten Materials);
– 22,1 Prozent Eisen war der durchschnittliche Gehalt für MGS in Block 1;
– Diese Ergebnisse bestätigen, dass die Schichten in Block 2a eine Fortsetzung derselben magnetitreichen Eisenformation 10 km südlich von Block 1 sind;
– Basierend auf den Ergebnissen der metallurgischen Magnetabscheidung (P80 von 80 Mikrometer) mittels Davis Tube Recovery (DTR) für Block 1 kann von Block 2a ein allgemeines durchschnittliches hochgradiges Eisenkonzentrat mit 66 – 67 Prozent Eisen und mehr erwartet werden;
– Block 2a wird eine signifikante Zunahme der XIF-Ressourcentonnagen darstellen, da er eine ähnliche Größe wie Block 1 hat.

Analyseergebnisse

Die XRF-Analyseergebnisse von ALS Chemex für zehn (10) Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.197,70 Metern an durchschnittener Mineralisierung in Block 2a umfassen insgesamt 755 Proben und zeigen ein signifikantes magnetitreiches Ressourcenmaterial des gleichen Typs wie in Block 1.

Das Unternehmen hat in Block 1 eine CIM-konforme vermutete Mineralressource von 441 Millionen Tonnen (Mio. t) mit einem durchschnittlichen Gehalt von 29,4 % Fe, 41,0 % SiO2, 6,1 % Al2O3 und 0,3 % P für die Magnetit-Xaudum-Eisenformation in Block 1 abgegrenzt. Die intervallgewichteten Durchschnittsgehalte für diese magnetitreichen Eisenerzschichten in Block 2 sind in Tabelle 1 aufgeführt. Die Aufschlüsselung von Bohrung zu Bohrung ist in Tabelle 2 unten zu sehen. Block 2a wird nach Abschluss des Bohrprogramms eine signifikante Erhöhung der XIF-Ressourcentonnage repräsentieren.

Tabelle 1. Analyseergebnisse für die 10 Bohrungen in Block 2a. Einschließlich Ergebnisse für Dichte und magnetische Suszeptibilität (Mag Sus)
Kürzel der AbschnitFe% SiO2Al2OP LOI S DichteMag
Geodomänen te % 3 % (Los% (g/cm3 Sus
, gesamt % s-on ) (x10
(Lithologische -ign -3)
Einheiten (m) itio
) n,

Glüh
-ver
lust
)
%
MBA (Banded Magnet195,2 35,637,82,890,261,660,022,90 390,5
ite 1 2 2 9
BIF
, einschließlich
verwitterte
n Materials)
DIM (Magnetit-Diam926,6 25,145,57,720,231,130,023,01 579,4
i 1 7 7 1
ktit-Schiefer, ein
schließlich
verwitterten
Materials
)
MGS (Magnetit-Gran75,9 24,948,88,730,20-1,20,073,30 187,7
at-Schiefer, 7 9 8 1 0

einschließlich
verwitterten
Materials
)

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59351/TSD_Exploration_Update_XIF_Assay_Block_2a_VF_DE-KBPRcom.001.png

Block 2a – Fortsetzung des Bohrplans

Das Unternehmen beabsichtigt, seine XIF-Ressource auf Block 2a auszudehnen, und diese Analyseergebnisse repräsentieren die Ergebnisse aus den ersten 10 Bohrungen in Block 2a (schwarze Kreuze in Abbildung 1). Diese 10 Bohrungen zeigen, dass das Unternehmen in diesem Bereich mit einem erheblichen Ressourcenzuwachs rechnen kann. Block 2a wurde in ein anfängliches primäres Gebiet aufgeteilt (grüne Punkte in Abbildung 1), das zu einer anfänglichen Ressource führen wird, die mit der wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) des Unternehmens zusammenfallen wird. Die verbleibenden geplanten Bohrungen in Block 2a der nächsten Stufe (gelbe Punkte in Abbildung 1) werden danach niedergebracht.

Der Hintergrund der Karte in Abbildung 1 zeigt die erste vertikale Ableitung (FVD, First Vertical Derivative) der Daten der bodengestützten Magnetik-Erkundung. Die in Abbildung 1 gezeigten Bohrpläne werden kontinuierlich überprüft und überarbeitet, um sicherzustellen, dass sie optimal sind und zu einer Ressource führen, die in die Aktualisierungen der Mineralressourcenschätzung (MRE) aufgenommen wird.

Probenahme und QAQC (Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung)

Der halbierte mineralisierte Bohrkern (halber Bohrkern) wird in Abständen von zwei Metern beprobt, die Dichte dieser zwei Meter langen Proben wird mit der archimedischen Methode des Trockenwiegens und dann des Wiegens unter Wasser gemessen, siehe Tabelle 1 und Tabelle 2. Die Dichtemessungen werden durch QAQC-Kontrollproben ergänzt, um die Präzision und Wiederholbarkeit der Dichtemessungen zu gewährleisten.

Die zwei Meter langen Proben aus den halbierten Bohrkernen werden dann in Tüten verpackt und etikettiert und zum Zerkleinern, Pulverisieren (Trübeherstellung) und zur chemischen XRF-Analyse versandt. 755 Proben aus diesen Bohrungen wurden von ALS Chemex mittels XRF analysiert, darunter auch QAQC-Kontrollproben.

Alle erhaltenen XRF-Analyseergebnisse werden überprüft, damit sie die QAQC bestehen, bevor sie in die Bohrdatenbank des Unternehmens hochgeladen werden. Standards werden mit den Kontrollgrenzen abgeglichen; Blindproben werden auf Verunreinigungen geprüft; und Duplikate werden gegen das Original aufgetragen, um die Reproduzierbarkeit des Prozesses sicherzustellen. Alle QAQC-Analysen haben die QAQC-Kontrollen zufriedenstellend bestanden und die Analysedaten wurden in die Datenbank hochgeladen.

Über das Eisenerzprojekt Xaudum

Das Projekt befindet sich im Nordwest-Distrikt von Botswana in der Nähe der namibischen Grenze und ist zweiundzwanzig (22) Meilen von der Stadt Divundu in Namibia entfernt. Der Walvis Bay-Ndola-Lubumbashi-Development-Korridor (vormals Trans-Caprivi), der Sambia und Namibia verbindet, soll durch Divundu führen und den Zugang zu Walvis Bay, Namibias Tiefseehafen, ermöglichen.

Das Unternehmen ist der Walvis Bay Corridor Group (WBCG) beigetreten. Derzeit ist der Teil des Korridors zwischen Grootfontein (Namibia) und Katima Mulilo an der Grenze zu Sambia der Teil des Korridors, der dem Eisenerzprojekt Xaudum am nächsten liegt. Im März 2021 gab das namibische Arbeits- und Verkehrsministerium eine Machbarkeitsstudie für die Erweiterung der Trans-Zambezi-Eisenbahn für die Strecke Grootfontein – Rundu – Katima Mulilo in Auftrag. Die geplante Bahnerweiterung zwischen Grootfontein und Katima Mulilo ist für Tsodilo von Bedeutung, da die Erweiterung durch Divundu führen soll. Diese Machbarkeitsstudie soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein und deren Ergebnisse werden in unserer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) berücksichtigt.

Das Projekt befindet sich zudem innerhalb einer Entfernung von dreiundvierzig (43) Meilen von der geplanten Mucusso-Linie zum angolanischen Hafen Namibe.

Vorarbeiten beim Xaudum-Eisenerzprojekt haben eine NI 43-101-konforme vermutete Mineralressourcenschätzung von 441 Millionen Tonnen (Mt) mit einem durchschnittlichen Gehalt von 29,4 Prozent Fe, 41,0 Prozent SiO2, 6,1 Prozent Al2O3 und 0,3 Prozent P für den Block 1 Magnetit XIF definiert.

Block 1 stellt nur einen Bruchteil des potenziellen XIF-Magnetit-Vorkommens dar. Ein extrapoliertes Explorationsziel hat das XIF in der Größenordnung von 5 bis 7 Milliarden Tonnen mit 15-40 Prozent Eisen definiert. Dieses Explorationsziel wurde durch eine Inversionsmodellierung von bodenmagnetischen geophysikalischen Daten generiert, die mit Mengen aus Bohrdaten innerhalb von Block 1 verglichen und moderiert wurden; die potenzielle Menge und der Gehalt sind konzeptioneller Natur. Bis dato gab es keine ausreichenden Explorationsarbeiten, um eine Mineralressource außerhalb von Block 1 zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass das Ziel als Mineralressource definiert wird. Siehe Pressemitteilung vom 14.9.2014 auf der Tsodilo-Website für weitere Details.

Die Ergebnisse der metallurgischen Magnetabscheidung (Davis Tube Recovery) zeigen, dass ein durchschnittliches Konzentrat von 67,2 Prozent Fe, 4,2 Prozent SiO2, 0,5 Prozent Al2O3, 0,07 Prozent P bei einer P80-Mahlgröße von 80 Mikron gewonnen werden kann, obwohl bei feineren P80s noch höhere Gehalte möglich sind. Siehe Pressemitteilung vom 17.12.2013 auf der Tsodilo-Website.

Die weiteren Explorationsarbeiten werden sich auf Block 2a konzentrieren, wo das Unternehmen eine Erhöhung der Ressource erwartet.

Eine informative Präsentation des Projektes mit weiteren Informationen kann auf der Website des Unternehmens unter www.tsodiloresources.com/i/pdf/Tsodilo-Iron-Project-Overview_May-2021_Website.pdf abgerufen werden.

Weitere Informationen finden Sie im technischen Bericht, der von SRK Consulting (UK) Ltd. für Gcwihaba Resources (Pty) Ltd. erstellt wurde, mit dem Titel Mineral Resource Estimate for the Xaudum Iron Project [Mineralressourcenschätzung für das Eisenprojekt Xaudum] (Block 1), Republic of Botswana, datiert mit 29. August 2014, der auf SEDAR unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com veröffentlicht wurde.

Tabelle 2. Detaillierte XRF-Analysedaten für den intervallgewichteten
Durchschnitt der 10
Bohr
ungen in Block 2a, einschließlich der Ergebnisse für Dichte (g/cm3)
und magnetische Suszeptibilität (Mag

Sus x10-3).
Bohrlocvon bis AbschnCode Fe SiO2Al2OP LOI S DichtMag
h itt Geodomän% % 3 % (Los% e Sus
-Nr. e % s-on
(Litholo -ign
gische itio
n,
Schichten
)* Glüh
-ver
lust
)
%
L9630_177,786,28,5 MBW 35,641,13,340,45-0,20,02NA NA
5 7 0 6 7 3

L9630_186,296,210 MBA 31,443,45,820,58-1,00,02NA NA
5 1 2 1 3 0

L9630_196,2150,54 DIM 27,643,46,890,231,230,00NA NA
5 2 8 4 2 3

L9630_1150,160,10 MBA 37,832,53,030,251,120,06NA NA
5 2 2 2 6 2 4

L9650_836,744,67,9 DMW 26,441,16,040,203,900,00NA 121,
7 8 6 4 4

L9650_844,684,640 DIM 25,944,67,410,211,310,00NA 592,
6 4 3 7 8

L9650_884,686,62 MGS 25,950,18,780,21-1,60,05NA 248,
2 0 0 4 4 3

L9650_886,6128,42 DIM 26,345,97,800,21-0,00,05NA 524,
6 5 9 0 03 8 0

XIF001032 60 28 MBW 34,535,51,820,205,190,003,20 134,
E_2 9 0 9 3 1

XIF001060 64 4 DMW 19,043,19,350,195,210,003,03 58,8
E_2 0 0 5 7

XIF001064 70 6 MBA 33,136,32,640,254,040,003,44 229,
E_2 8 7 6 4 6

XIF001070 75 5 DIM 27,645,46,620,240,270,003,07 664,
E_2 7 7 7 2 3

XIF00109,3 38 28,70 MBW 34,338,33,120,203,060,003,01 153,
W_1 5 9 6 5 0

XIF001042 108 66 MBA 36,438,92,540,240,600,033,52 638,
W_1 7 0 4 3 2

XIF0010108 201 93 DIM 23,846,38,330,210,930,003,18 718,
W_1 6 2 6 5 2

XIF001120 44 24 DMW 21,647,68,030,173,280,022,96 73,9
E_1 3 4 5 0

XIF001144 58 14 MBA 36,937,32,490,251,270,003,53 774,
E_1 7 6 2 8 2

XIF001158 92 34 DIM 28,043,36,620,230,870,013,33 582,
E_1 0 5 3 1 2

XIF001192 112 20 MBA 35,936,84,130,240,330,093,62 509,
E_1 0 1 9 0 9

XIF001320 44 24 DMW 22,048,47,290,192,750,002,97 145,
V 8 8 4 4 4

XIF001344 126 82 DIM 23,747,18,550,200,590,013,21 724,
V 1 7 4 3 6

XIF0013126 130 4 MBA 39,633,11,680,270,870,073,71 885,
V 6 5 0 8 2

XIF001450 66 16 DMW 27,843,86,270,451,630,003,24 72,4
V 2 3 5 4

XIF001466 162 96 DIM 26,544,67,540,250,630,023,26 615,
V 3 5 8 2 0

XIF0014170 200 30 DIM 23,847,38,830,190,550,033,25 812,
V 1 5 7 4 4

XIF001550 58 8 DMW 27,243,76,100,431,830,003,21 100,
V 7 3 0 5 1

XIF001558 172 114 DIM 24,945,27,770,261,210,073,20 579,
V 0 6 1 7 7

XIF0015172 200,28,7 MGS 24,946,78,260,22-0,50,033,35 187,
V 7 5 9 2 1 5 3

XIF001640 60 20 DMW 25,544,76,270,442,770,003,07 119,
V 0 7 2 7 0

XIF001660 140 80 DIM 25,345,77,500,260,860,003,18 605,
V 9 7 1 6 9

XIF0016140 185,45,2 MGS 24,950,19,020,19-1,60,093,40 185,
V 2 4 7 9 4 4 3

XIF001748 62 14 DMW 23,844,87,330,203,050,003,14 207,
V 5 0 7 9 2

XIF001762 200,138,7 DIM 24,545,98,070,201,070,013,19 686,
V 7 4 9 3 1 3

* Verwitterter gebänderter Magnetit (MBW) / Gebänderter Magnetit
(MBA) /
Magnetit-
Diamiktik-Schiefer (DIM) / Verwitterter Magnetit-Diamiktit-Schiefer
(DMW) / Magnetit-Granat-Schiefer
(MGS)

Über ALS Chemex, Südafrika

ALS ist ein weltweit führender Anbieter von Labortest-, Inspektions-, Zertifizierungs- und Verifizierungslösungen und hat den Ruf, der globalen Bergbauindustrie hochwertige analytische Dienstleistungen in den Bereichen analytische Chemie, Mineralogie und metallurgische Tests, Rohstoffanalyse und Zertifizierung zu bieten.

Über Tsodilo Resources

Tsodilo Resources ist ein internationales Diamanten- und Metallexplorationsunternehmen, das sich mit der Suche nach wirtschaftlichen Diamanten- und Metallvorkommen sowie Industriegestein bei seinen Projekten Bosoto (Pty) Limited (Bosoto), Gcwihaba Resources (Pty) Limited (Gcwihaba) und Newdico (Pty) Ltd. (Newdico) in Botswana beschäftigt.

Das Unternehmen hält eine 100%ige Beteiligung an Bosoto (Pty) Ltd., welches das BK16-Kimberlit-Projekt im Orapa Kimberlite Field (OKF) in Botswana und die PL216/2017-Diamantenprospektionslizenz ebenfalls im OKF hält. Tsodilo ist zu 100 Prozent an seinem Projektgebiet Gcwihaba beteiligt, das aus sieben Metallprospektionslizenzen (Basismetall, Edelmetalle, Platingruppen und Seltene Erden) besteht, die sich alle im Nordwest-Distrikt von Botswana befinden.

Das Unternehmen hält eine 100%ige Beteiligung an seinem Newdico-Industriesteinprojekt, das sich in Botswanas Central District befindet.

Tsodilo leitet die Exploration der Projekte Newdico, Gcwihaba und Bosoto. Die Gesamtaufsicht über das Explorationsprogramm des Unternehmens liegt in der Verantwortung von Dr. Alistair Jeffcoate, Projektmanager und Chefgeologe des Unternehmens und qualifizierter Sachverständiger, gemäß der Definition dieses Begriffs im National Instrument 43-101.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

James M. Bruchs Chairman und Chief Executive Officer: JBruchs@TsodiloResources.com
Dr. Alistair Jeffcoate Projektleiter und Chefgeologe: Alistair.Jeffcoate@tsodiloresources.com

Hauptsitz
Telefon +1 416 572 2033
Fax + 1 416 987 4369
Website: www.TsodiloResources.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder antizipiert, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen, die sich auf die Verwendung der Erlöse, die Auswirkungen strategischer Partnerschaften und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben), sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf den dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehenden Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht gewährleistet werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, zählen unter anderem Veränderungen an den Aktienmärkten, Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Marktvolatilität, politische Entwicklungen in Botswana und den umliegenden Ländern, Änderungen der Vorschriften, die sich auf die Aktivitäten des Unternehmens auswirken, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzierung, Explorations- und Erschließungsrisiken, die Ungewissheiten bei der Interpretation von Explorationsergebnissen und die anderen Risiken, die mit dem Mineralexplorationsgeschäft verbunden sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie getätigt wird, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten von Finanzmitteln, den Zeitplan und den Inhalt von Arbeitsprogrammen, die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, Risiken in Bezug auf Variationen des Diamantengehalts und der Kimberlit-Lithologien, Variationen der Gewinnungs- und Bruchraten; Schätzungen des Gehalts und der Qualität von Diamanten, Schwankungen bei der Bewertung von Diamanten und zukünftigen Diamantenpreisen; der Zustand der weltweiten Diamantenmärkte, die Verlässlichkeit von Eigentumsrechten an Mineralien, Änderungen von Vorschriften, die die Aktivitäten des Unternehmens betreffen, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung von erforderlichen Projektgenehmigungen, Betriebs- und Infrastrukturrisiken und andere Risiken, die mit dem Diamantenexplorations- und -erschließungsgeschäft verbunden sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf den Tag, an dem sie gemacht wird, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange (TSXV) noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSXV) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung kann Annahmen, Schätzungen und andere zukunftsgerichtete Aussagen über zukünftige Ereignisse enthalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten inhärente Risiken und Ungewissheiten und unterliegen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Tsodilo Resources Limited
James M. Bruchs
Canada Trust Tower, 161 Bay Street, P.O. Box 508
Suite 2700 Toronto, Ontario
Kanada

email : info@tsodiloresources.com

Pressekontakt:

Tsodilo Resources Limited
James M. Bruchs
Canada Trust Tower, 161 Bay Street, P.O. Box 508
Suite 2700 Toronto, Ontario

email : info@tsodiloresources.com

About PM-Ersteller

Check Also

Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für Juni 2021 bekannt

Leverkusen, 6. Juli 2021 – Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, hat ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250