Falco Resources ein neuer Stern im Abitibi Grünsteingürtel

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Falco Resources ein neuer Stern im Abitibi Grünsteingürtel

Kurzbeschreibung:
Im Jahr 2012 erwarb Falco Resources die "Überreste" in einem der besten und etabliertesten Kanadischen VMS-Bergbaubezirke, das sogenannte ,Rouyn Noranda'-Mining Camp. Dies umfasste auch den ,Horne‘-Minenkomplex. Falco Resources ist im 100 % Besitz eines ca. 73.000 Ha großen Geländes, das ca. 70 % des gesamten Camps umfasst. Historisch wurde das Camp weniger auf sein Goldpotenzial untersucht, sondern vielmehr auf Basismetalle. Aufgrund dieser "Vernachlässigung" konnten bislang 2,8 Mio. Unzen als geschlussfolgerte Gold-Äquivalente Ressource mit 3,41 g/t Gold nachgewiesen werden. Die Geologie weist starke Ähnlichkeiten mit Agnico Eagle's ,LaRonde‘-Mine auf, die sich 40 km östlich befindet. Derzeit werden mit modernen Technologien die historischen – aus den 80er Jahren – riesigen Datenarchive aktualisiert. Dies führt bis dato zu sehr niedrigen Entdeckungskosten, von nur etwa 0,25 USD/Unze Gold, bis heute.

Unternehmensziele:
Geplant ist die Datenkompilierung der kurzfristigen Abbauziele, unter Einbeziehung von 6.600 Bohrlöchern, was noch in 2014 fertig gestellt werden soll. Für 2015 versucht man die Silberbeprobungen auf ,Horne‘, metallurgische Tests und eine neue NI 43-101 Ressourcenschätzung ausweisen.

Die Unternehmenshistorie:
Falco Resources ist ein noch sehr junges Explorationsunternehmen, das erst im Jahr 2012 gegründet wurde und im selben Jahr eine sehr aussichtsreiche Liegenschaft in mitten einer der weltweit bekanntesten und begehrtesten Regionen der Welt, dem ‚Abitibi‘-Grünsteingürtel erwarb. Dieser gilt als einer der größten archaischen Grünsteingürtel der Erde, beherbergt neben verschiedenen Basismetallen wie Nickel und Kupfer auch mehr als 130 Millionen Unzen Gold und stellt damit die zweitgrößte bekannte Anhäufung dieses Edelmetalls auf unserem Planeten dar. Hier erwarb das Unternehmen das bekannte sogenannte ,Rouyn Noranda‘-Mining Camp, welches in den 80er Jahren bereits exploriert wurde. Hier hat das Unternehmen Zugriff auf sehr viele historische Daten, welche die Exploration um ein Vielfaches vereinfachen und viel Geld spart.

Links:
Homepage
Deutschsprachige Unternehmenspräsentation
Unternehmensvorstellung

Die Projekte:
Im Jahr 2012 erwarb Falco Resources Projekte in einem der besten und etabliertesten Kanadischen VMS-Bergbaubezirke, das sogenannte ,Rouyn Noranda ‘-Mining Camp. Dies umfasste auch den ,Horne‘-Minenkomplex, dem Geburtsort von Noranda in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts sowie 13 weiteren ehemaligen Produzenten. Falcos Gelände erstreckt sich über ca. 73.000 Ha, das etwa 70 % des gesamten Camps umfasst. Die Hauptvorkommen auf dem riesigen Gelände sind 1. der ,Horne‘ Komplex, 2. ‘,Lac Hervé', 3. ,Noralex‘, 4. ,RiMo‘, 5. ,Quesabe‘, 6. ,West Ansil‘ und 7. ,Duprat Syenite‘. Historisch wurde das Camp weniger auf sein Goldpotenzial untersucht, sondern vielmehr auf Basismetalle. Die Geologie weist starke Ähnlichkeiten mit Agnico Eagle's ,LaRonde‘-Mine auf, die sich 40 km östlich befindet. Derzeit werden mit modernen Technologien die historischen – aus den 80 Jahren – riesigen Datenarchive aktualisiert.

Die Region:
Der vor mehr als 2,6 Milliarden Jahren entstandene ‚Abitibi‘-Grünsteingürtel (engl. Greenstone Belt), der sich durch Québec und das östliche Ontario zieht, setzt sich zusammen aus Zonen verschiedener vulkanischer Abfolgen, aber auch früh- bis mittelpräkambrischen Sedimentgesteinen sowie Granit- und Gneis-Komplexen. Der Name leitet sich von der grünlichen Farbe des Gesteins ab, die durch die darin enthaltenen metamorphen Minerale wie etwa Chlorite, Aktinolithe und andere grüne Amphibole hervorgerufen wird. Der ‚Abitibi‘-Grünsteingürtel, der als ist einer größten archaischen Grünsteingürtel der Erde gilt, beherbergt neben verschiedenen Basismetallen wie Nickel und Kupfer auch mehr als 130 Millionen Unzen Gold und stellt damit die zweitgrößte bekannte Anhäufung dieses Edelmetalls auf unserem Planeten dar. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass sich die Region schon seit geraumer Zeit zu einem wahren ‚Mekka‘ für Edelmetallunternehmen entwickelt hat. Firmen wie Hecla Mining, Timmins und Kirkland sind hier aktiv. Während ansonsten die durchschnittliche Ausbringungsmenge weltweit bei ca. 1 Gramm Gold pro Tonne Gestein liegt, können die Produzenten im hochmineralisierten ‚Abitibi‘-Gürtel mit durchschnittlich ca. 7,2 Gramm Gold pro Tonne rechnen. Darüber hinaus wurden dort einige der aufregendsten neuen Goldentdeckungen der letzten 5 Jahren gemacht. ‚Abitibi‘ ist einer der reichsten Grünsteingürtel der Welt, der bis dato über 180 Mio. Unzen Gold und 450 Mio. Pfund Kupfer-Zink-Erz hervorgebracht hat.

Reserven und Ressourcen:
Auf dem ,Horne‘-Projekt konnte Falco Resources bisher eine geschlussfolgerte Ressource von 2,8 Mio. Unzen Goldäquivalent mit 3,41 g/t identifizieren. Hierbei handelt es sich um ein großes polymetallisches Vorkommen, das noch in alle Richtungen offen ist und in der Vergangenheit fast ausschließlich nach Basismetallen untersucht wurde. Während der früheren Betriebszeit von Horne wurde Gold als Beiprodukt gefördert. Dank neuer Explorationstechnologien können heute die Erzkörper besser verstanden und effizienter abgebohrt werden. Dafür sind die historischen Daten im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Für das ,Horne‘-Projekt sollten Aktionäre im ersten Halbjahr 2015 eine evtl. deutliche Ressourcenerhöhung erwarten können.
Auf dem ,Lac Hervé‘-Projekt wurde bereits eine große Anomalie bestimmt, die in einer Entfernung von nur 25 km von ,Rouyn Noranda‘ liegt. Es konnte für massive sulfidische Erzkörper typische Leiter in nur 400 m unterhalb der Oberfläche bestimmt werden. Auch die historischen Daten zeigen anormale Kupfer und Zink-Mineralisierungen in Verbindung mit typischen VMS-Verwitterugen. Hier wird derzeit mit Bohrungen exploriert, die auf eine Tiefe von bis zu 600 m abzielen.
,Duprat Syenite‘ ist Falcos noch unexploriertestes Projekt, das aber vergleichbare Konturen mit dem ,Upper Beaver‘ Kupfer-Goldvorkommen aufweist, wie auch hier historischen Daten anzeigen. ,Upper Beaver‘ liegt etwa 40 km südwestlich von ,Duprat Syenite‘. Derzeit laufen Prospektierungsarbeiten und IP Untersuchungen. Nach deren Abschluss soll ein Explorationsbudget für weitere Arbeiten festgelegt werden.
Infrastruktur:
Aufgrund der mehr als 100 jährigen Explorations- und Produktionsaktivitäten im ‚Abitibi‘-Gürtel ist die Infrastruktur als perfekt zu bezeichnen. Wasser-, Strom- und Straßennetze sind sehr gut ausgebaut. Ebenso ist die Rechtslage in Kanada eindeutig geregelt. Nach Ansicht des renommierten Fraser-Institutes gilt Québec darüber hinaus als eine der bergbaufreundlichsten Regionen der Welt. Das spiegelt sich nicht zuletzt in den sehr niedrigen Energiekosten wieder.

Geschäftsführung:
Trent Mell (B.A., B.C.L., LL.B., LL.M., MBA) Präsident und CEO ist Wertpapieranwalt und arbeitete bereits bei Kanadas renommiertesten Anwaltskanzleien. Er bringt sehr viel Erfahrung in diesem Bereich mit. Ferner besitzt er gute Kontakte und Erfahrung im Finanzierungsbereich, wo er schon für einige Unternehmen eine Summe von bisher ca. 2 Mrd. USD zusammenbringen konnte. Gearbeitet hat er für Unternehmen wie Barrick Gold, AuRico Gold, North American Palladium und Sherritt International.
Jim Davidson (B.Comm & C.A.), CFO und Director war früherer VP Finance & CFO der Western Minerals Group, und vorher CFO von Athabasca Potash, die von BHP Billiton übernommen wurde. Er ist Mitbegründer von Falco Resources und besitzt mehr als 35 Jahre Erfahrung in Finanzierung und Exploration. Seine Karriere begann er bei Deloitte and Touche. Neben seiner Bergbaukarriere hatte er leitende Positionen im Bereich Finanzbuchhaltung bei Weyerhaeuser Company in den USA und Kanada.
Dr. Michael Byron (B.Sc., M.Sc., PH.D. & P. Geo.) V.P. Exploration und Director arbeitete früher als VP Exploration bei Lake Shore Gold und Aurora Platinum. Er war eine der Schlüsselfiguren die Lake Shore Gold zur Entwicklung der Timmins West Mine führte. Als damaliger Direktor und Chefgeologe war er maßgeblich an Nighthawk Gold Corp´s Akquisition und Expansion der Colomac Mine auf mehr als 2,1 Mio. Unzen beteiligt.
Sean Roosen, Chairman und CEO von Osisko Royalties, sowie Gründer und CEO von Osisko Mining Corporation ist ebenfalls Mitglied im Führungsteam. Er war federführend bei der Entwicklung- und Finanzierung der Kanadischen Malartic Mine.

Finanzen und Aktien:
Falco Resources ist an der Torontoer Börse (TSX.V: FPC) notiert und wird zudem in Frankfurt (WKN: A1187J / 8FP) gehandelt. Insgesamt hat das Unternehmen rund 73,7 Mio. Aktien (zzgl. ~ 5,5 Mio. Optionen und ~ 9,3 Mio. Warrants) ausstehend. Der Kurs des Unternehmens schwankte in den vergangenen 12 Monaten zwischen 33 und 78 Cents, wobei er aufgrund der schlechten Stimmung im gesamten Rohstoffmarkt zuletzt bei 48 Cents notierte. Daraus errechnet sich eine Marktkapitalisierung von ca. 35,4 Mio. CAD.
Voll-verwässert stehen somit 86,1 Mio. Stück Aktien, Optionen und Warrants aus.
Das schuldenfreie Unternehmen verfügt über Barmittel in Höhe von ca. 5,0 Mio. CAD. Diese Summe sollte laut Unternehmensangaben bis voraussichtlich März 2015 reichen um die Arbeiten in aktuellem Umfang aufrecht zu halten.

Hauptaktionäre:
Falco Resources weist eine interessante Aktionärsstruktur auf. Auffallend ist der hohe Aktien-Anteil von 38,1 % der sich in scheinbar festen Händen befindet. Zu den größeren Aktionären zählen: Goodman & Company mit 13,1 %, Osisko Royalties mit 13,0 % sowie weitere institutionelle Investoren mit 7,3 % und Insider, deren Anteil 4,7 % am Unternehmen beträgt.

Fazit:
Falco besitzt eine bedeutende Landposition innerhalb des reichhaltigen ,Rouyn Noranda‘-Camps und 100 % an ,Horne‘. Hier wurde bereits früher von Produzenten wie z.B. Noranda's Horne und 13 weiteren Minen Gold- und Basismetalle produziert. Das Hauptprojekt, auf das sich das Unternehmen derzeit konzentriert – Horne – ist ein sehr großes polymetallisches Vorkommen, das noch sehr viel Potenzial verbergen könnte. Hierzu exploriert das Unternehmen neue Ziele entlang der Cadillac Falte unter Einbeziehung der historischen Daten. Aufgrund neuer Technologien und der historischen Daten, die bis in die 80er Jahre zurück verfügbar sind, verbraucht das Unternehmen verhältnismäßig wenig Geld für die Exploration. Ebenfalls überzeugend sieht das Management aus, das sich aus sehr erfahrenen Managern und Machern zusammen setzt, wozu sich erst kürzlich der Sean Roosen gesellte, der für seine Erfolge in der Minenbranche bekannt ist.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix

Quelle: Falco Resources ein neuer Stern im Abitibi Grünsteingürtel

About admin

Check Also

Die m4e AG plant neue Staffel der Kinderserie

Die xtraboerse.com stellt die m4e AG vor. xtraboerse.com ist die neue Plattform für Kapitalanleger, die ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250