Dr. Reuter IR zu Water Ways Technologies: Smarte Bewässerung – Ein Zukunftsmarkt mit gewaltigem Potenzial – Valmont Industries, Lindsay, Water Ways Technologies

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Ohne Wasser gedeiht und blüht auf dieser Erde nichts. Eine nachhaltige und effektive Bewirtschaftung dieser Ressource sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein. Doch die Realität sieht häufig anders aus. Das gilt insbesondere für den Agrarsektor. Die Landwirtschaft ist der mit Abstand größte Wasserverbraucher der Erde. Schätzungen gehen davon aus, dass rund 70 Prozent des weltweiten Süßwasserverbrauchs auf die Landwirtschaft entfällt. Ein großer Teil davon wird wiederum für die Bewässerung eingesetzt. Nach Angaben der Weltbank werden bereits heute 275 Millionen Hektar Land künstlich bewässert. Das entspricht 20 Prozent der gesamten weltweiten landwirtschaftlichen Nutzfläche, wobei dieses Gebiet wiederum zu 40 Prozent der globalen landwirtschaftlichen Nahrungsmittelproduktion beiträgt.

Notwendigkeit für intelligente Bewässerung

Es ist davon auszugehen, dass der Anteil der landwirtschaftlichen Nutzfläche, die bewässert werden muss, in Zukunft noch deutlich zunehmen wird. Zum einen, wegen der voranschreitenden Erderwärmung. Zum anderen wegen der steigenden Weltbevölkerung. Immer mehr Menschen müssen mit Nahrung versorgt werden. Um dies zu gewährleisten, muss die landwirtschaftliche Produktion bis 2050 um etwa 70 Prozent zunehmen – so eine Schätzung der Weltbank. Auf der anderen Seite werden die Wasserressourcen knapper. Es droht eine Wasserkrise und damit ein struktureller Versorgungsengpass mit landwirtschaftlichen Gütern. Mit althergebrachten Bewässerungspraktiken, bei denen Wasser oftmals verschwenderisch eingesetzt wird, sind die Herausforderungen nicht zu bewältigen. Stattdessen bedarf es intelligenter Bewässerungstechnologien. Dazu zählen zum Beispiel solarbetriebene, sensorintegrierte Bewässerungssprinkler und Tropfsysteme. Vernetzt mit intelligenten Mess- und Steuerungsplattformen, etwa zur Bodenfeuchtigkeitsmessung und Temperaturvorhersage, ermöglichen sie eine präzise Bewässerung bei minimalen Personalaufwand. Das schont nicht nur den Wasserverbrauch, sondern trägt auch zu einer höheren Produktivität bei.

Enormes Markt- und Wachstumspotenzial

Untersuchungen haben gezeigt, dass viele Agrarbetriebe die Möglichkeiten, die smarte Bewässerungssysteme bieten, noch weitgehend ungenutzt lassen. Entsprechend groß ist das Markt- und Wachstumspotenzial für solche Technologien. Die Research-Gesellschaft IndustryARC geht davon aus, dass der Markt für intelligente Bewässerungstechnologien (Smart Irrigation) bis zum Jahr 2025 um durchschnittlich rund 19 Prozent pro Jahr wachsen wird. Und das dürfte erst der Anfang sein. Unternehmen, die entsprechende Lösungen anbieten, sollten von der wachsenden Nachfrage profitieren. Zu den Aktien, die in diesem Sektor tätig sind, gehören beispielsweise. Valmont Industries, Lindsay sowie die kanadische Wachstumsfirma Water Ways Technologies.

Valmont Industries mit hohem Wachstum

Das in Omaha, Nebraska, ansässige Unternehmen (ISIN US9202531011) bietet Produkte und Dienstleistungen für den Infrastruktur- und Landwirtschaftssektor an. Der Geschäftsbereich Bewässerung (Irrigation) steht für rund 27 Prozent des Gesamtumsatzes des Konzerns. Das Segment umfasst die Herstellung von landwirtschaftlichen Bewässerungsanlagen, Wassermanagementlösungen und Technologien für die Präzisionslandwirtschaft. Im dritten Quartal legte der Umsatz in dieser Sparte um 72,6 Prozent auf 240,3 Millionen US-Dollar zu. Zum starken Wachstum beigetragen haben unter anderem ein Großprojekt in Ägypten sowie eine hohe Nachfrage aus Brasilien, Afrika und Europa. Aufgrund des guten Geschäfts hat das Unternehmen die Wachstumsprognose in diesem Geschäftsbereich für dieses Jahr angehoben. Weitaus weniger dynamisch entwickelten sich die Umsätze allerdings in den Infrastruktur-Segmenten. Dazu zählen Beschichtungen, Werkzeuge und Engineering. Die Aktie ist also kein waschechter Nischenplay.

Lindsay erwartet steigende Nachfrage

Wie Valmont Industries ist auch Lindsay (ISIN US5355551061) in Omaha ansässig. Allerdings ist Lindsay mit einem Umsatzanteil von 83 Prozent deutlich stärker auf den Bewässerungsmarkt fokussiert als sein Konkurrent aus der gleichen Stadt. Die landwirtschaftlichen Bewässerungslösungen von Lindsay umfassen selbstfahrende Systeme, Fernbewässerungsmanagement, Planungstechnologie, Ingenieurdienstleistungen und eine Reihe von Internet of Things-Lösungen. Zwar legten die Erlöse im abgelaufenen Geschäftsjahr (Stichtag: 31. August 2021) ebenfalls deutlich zu, bei den Margen hängt Lindsay jedoch Valmont hinterher. Gleichwohl erwartet der Konzern aufgrund der hohen Preise für Agrarrohstoffe sowie der zunehmenden Bedeutung des Themas Ernährungssicherheit eine anhaltend hohe internationale Nachfrage nach seinen Produkten.

Water Ways Technologies punktet mit israelischem Agrar-Knowhow

Während Valmont und Lindsay zu den globalen Marktführern im Bereich der landwirtschaftlichen Bewässerung zählen, ist Water Ways Technologies (ISIN CA9411881043)ein noch relativ kleiner, dafür aber besonders dynamisch wachsender Player in diesem Markt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz zwar in Toronto, Kanada, seine Wurzeln liegen aber in Israel, also einem Land, das für seine herausragende Agrartechnologie weltweit geschätzt wird. Mit der dort entwickelten smarten Bewässerungstechnologie punktet die Gesellschaft weltweit bei zahlreichen landwirtschaftlichen Produzenten. Im zweiten Quartal 2021 legten die Erlöse gegenüber der Vorjahresperiode um 78 Prozent auf 6,6 Millionen kanadische Dollar (CAD) zu. Die Bruttomarge verbesserte sich von 15,6 auf 17,3 Prozent. Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass sich die gute Geschäftsentwicklung fortsetzen wird. Zuletzt berichtete die Firma über zahlreiche neue Aufträge im Gesamtwert von fast drei Millionen kanadischen Dollar, darunter Order aus Südamerika, Kanada, China, Äthiopien und Mexiko. Als Small Cap unterliegt die Aktie zwar einem erhöhten Schwankungsrisiko, sollte sich das starke Wachstum jedoch fortsetzen, bietet der Titel auch entsprechend höhere Chancen. Water Ways Technologies ist seit 23. August 2021 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Lassen Sie sich in den Verteiler für Water Ways Technologies eintragen. Einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Water Ways Technologies.

Water Ways Technologies
ISIN: CA9411881043
WKN: A3CRRX
www.water-ways-technologies.com
Land: Kanada
Marktkapitalisierung: 33,0 Mio. Euro
Kurs (Tradegate): 0,24 Euro
52W Hoch: 0,28 Euro
52W Tief: 0,09 Euro

Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Water Ways Technologies AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Water Ways Technologies AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Water Ways Technologies AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Water Ways Technologies können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

About PM-Ersteller

Check Also

Max Resource erhält drei weitere Abbaukonzessionen für URU, Projekt CESAR, im nordöstlichen Kolumbien

Vancouver B.C., 24. November – MAX RESOURCE CORP. (Max oder das Unternehmen) (TSX.V: MXR; OTC: ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250