Halo unterzeichnet finale Vereinbarung mit Lizenznehmer der Cannabis-Ausgabestelle in North Hollywood

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

Toronto, Ontario – 28. Februar 2020 – TORONTO- Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen)((NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Anschluss an seine Pressemeldung vom 16. Januar 2020 eine finale Vereinbarung zur Übernahme (die Übernahme) einer Firma unterzeichnet hat, die eine kontrollierende Beteiligung an einem Bewerber für eine Cannabis-Ausgabestelle in North Hollywood (NOHO) hält.

Wichtige Eckpunkte der Transaktion
– 42.881.646 Aktien mit einem vorläufig festgesetzten Preis von rund 3,2 Millionen Dollar1 (4,3 Millionen CAD) im Gegenzug zum Erwerb von 66 2/3 % Besitzanteilen an einer geplanten Cannabis-Ausgabestelle, einem sogenannten Flagship Store, in North Hollywood (NOHO).
o Die Ausgabestelle in NOHO wird mit einer Verkaufsfläche von knapp 4.000 Quadratfuß und einem großen Parkplatz vor Ort an einem erstklassigen Standort an der nordwestlichen Ecke zwischen dem Lankershim Blvd. und der Hesby Ave. errichtet.
o Der Standort birgt Potenzial für die Einrichtung eines Lieferservices für Studio City, North Hollywood, Hollywood Burbank und das Eastern San Fernando Valley.
– Der für die Übernahme fällige Betrag wird zur Gänze in Halo-Stammaktien entrichtet; ein Großteil dieser Aktien wird bei Erfüllung von im Voraus fixierten Leistungs-Meilensteinen ausgegeben.
o Halos Barmittelbestand bleibt erhalten.
o Der Wachstumsplan des Unternehmens auf staatlicher Ebene erhält einen wesentlichen Impuls.

Als einer der größten Cannabismärkte Kaliforniens ist Los Angeles ein Markt, für den nur in begrenztem Umfang Lizenzen erteilt werden. Dieser erstklassige Standort ist eine tolle Gelegenheit, um in den Cannabisverkauf über Ausgabestellen in LA einzusteigen. Halo wird mit dem Abschluss dieser Transaktion zu einem vertikal integrierten Unternehmen und kommt dem Seed-to-Sale-Prinzip (Anm.: das die gesamte Cannabis-Wertschöpfungskette abdeckt) in diesem Bundesstaat einen weiteren Schritt näher. Im Zuge der Transaktion, bei der sämtliche Aktien zusammengelegt werden, kann Halo seinen Barmittelbestand erhalten und dem Unternehmensportfolio gleichzeitig eine renditestarke Einnahmequelle hinzufügen. Diese Ausgabestelle in NOHO bildet die Basis, auf der im Zuge weiterer Übernahmen von Ausgabestellen im US-Bundesstaat Kalifornien aufgebaut werden kann. Die Errichtung der Ausgabestelle ist unmittelbar nach dem Abschluss der Transaktion geplant. Sobald die entsprechenden Lizenzen von den staatlichen Behörden bzw. von der Stadtbehörde erteilt wurden, erfolgt dann die Eröffnung der Ausgabestelle.

Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer von Halo, erklärt: Die Unterzeichnung dieser finalen Vereinbarung zum Erwerb von LKJ11 LLC ist ein faszinierender Schritt für Halos Zukunft. Der Einstieg in den Cannabis-Detailverkauf in Kalifornien ist eine Ergänzung zu Halos Produktions- und Vertriebsgeschäft. Wir hoffen, dass wir im Zuge des weiteren Unternehmenswachstums und der zunehmenden Vertikalisierung unseren Geschäftserfolg in Kalifornien auch in anderen Gebieten replizieren können.

LKJ11 LLC
LKJ11 LLC (LKJ) plant die Errichtung einer der größten Verkaufsstellen im Cannabis-Einzelhandel in North Hollywood, die mit knapp 4.000 Quadratfuß Verkaufsfläche und einem riesigen Parkplatz vor Ort punktet. Die Ausgabestelle befindet sich direkt im Zentrum von North Hollywood, an der Ecke Lankershim Blvd. und Hesby Ave., beides stark frequentierte Straßen mit einer hohen Verkehrs- und Passantenfrequenz.

Unmittelbar nach der Eröffnung der Ausgabestelle in NOHO wird Halo mit dem Direktverkauf seiner eigenen Cannabismarke sowie Weißprodukten (White-Label-Produkten) anderer Firmen starten; damit werden einerseits die Umsätze von HKJ angekurbelt und andererseits auch die Anfangskosten der Lagerhaltung reduziert. Seine Produktion in Cathedral City (Südkalifornien) und seine Anbau-, Beschaffungs-, Produktions- und Vertriebseinrichtungen in Nordkalifornien werden Halo beim Direktverkauf an die Ausgabestellen zugute kommen.

Dave Cho, Chief Marketing Officer von LKJ und vormals Marketingleiter bei Nike und Adidas, meint: Wir sind begeistert, gemeinsam mit Halo Labs als Betreiber einer führenden Ausgabestelle in Los Angeles aufzutreten. Dies ist einer der besten Verkaufsstandorte in LA, und wir übergeben ihn in die Hände des Halo-Teams, weil wir glauben, dass diese Experten über die nötige Erfahrung und Kompetenz verfügen, um ihn zu einem erfolgreichen Standort in ihrem Unternehmensportfolio zu machen. Wir halten trotz der Marktkorrektur auch weiterhin an unserem ursprünglich ausgehandelten Deal fest, weil wir an Halos Vision als vertikal integriertes und international operatives Cannabisunternehmen glauben.

Die Transaktion
Gemäß der Übernahmevereinbarung wird Halo im Rahmen einer Transaktion, bei der sämtliche Aktienanteile übernommen werden, 66 2/3 % der in Umlauf befindlichen Mitgliedsanteile an LKJ erwerben. Die Anzahl der zu emittierenden Halo-Stammaktien wird zunächst auf Basis eines vorläufig mit 0,3116 CAD pro Aktie festgesetzten Preises berechnet. Halo ist verpflichtet, einen Großteil der im Rahmen der Zusammenlegung zur Ausgabe vorgesehenen Aktienanteile bei Erreichen vorgegebener Leistungs-Meilensteine zu emittieren.

Bei Abschluss werden rund 8,6 Millionen Halo-Stammaktien direkt, unter Einhaltung bestimmter Veräußerungsbeschränkungen, übertragen.
– 4,3 Millionen werden im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen frei handelbar sein;
– 4,3 Millionen sind innerhalb eines Jahres nach dem Abschluss an die nachfolgenden Handelseinschränkungen gebunden. Die veräußerten Aktien dürfen insgesamt folgende Werte nicht überschreiten: (a) 10 % des Gesamthandelsvolumens am vorhergehenden Handelstag, wenn der Schlusskurs der Halo-Stammaktien unter 0,30 CAD fällt; oder (b) 15 % des Gesamthandelsvolumens am vorhergehenden Handelstag, wenn der Schlusskurs der Halo-Stammaktien bei 0,30 CAD oder höher liegt.

Rund 34,4 Millionen Halo-Aktien werden – vorbehaltlich bestimmter Minderungs- oder Stornierungsrechte – an die entsprechenden Verkäufer ausgegeben, wenn folgende Leistungs-Meilensteine erreicht werden:
– 17,2 Millionen werden freigegeben, sobald die Ausgabestelle alle erforderlichen Lizenzen der staatlichen und regionalen Regulierungsbehörden erhält und der erste legale Cannabisverkauf erfolgt;
– 17,2 Millionen werden freigegeben, sobald für die Ausgabestelle ein Pachtvertrag mit einer Mindestlaufdauer von fünf Jahren ab dem Abschlussdatum gesichert werden kann.

Diese rund 34,4 Millionen Halo-Aktien sind (sofern und wenn eine allfällige Ausgabe erfolgt) innerhalb eines Jahres nach dem Abschluss an die nachfolgenden Handelseinschränkungen gebunden. Die veräußerten Aktien dürfen insgesamt folgende Werte nicht überschreiten: (a) 10 % des Gesamthandelsvolumens am vorhergehenden Handelstag, wenn der Schlusskurs der Halo-Stammaktien unter 0,30 CAD fällt; oder (b) 15 % des Gesamthandelsvolumens am vorhergehenden Handelstag, wenn der Schlusskurs der Halo-Stammaktien bei 0,30 CAD oder höher liegt.

Der Abschluss der Übernahmetransaktion ist an die Erfüllung bzw. den Verzicht auf die üblichen Vertragsbedingungen gebunden, denen die Vertragsparteien im Vorfeld eines allfälligen Transaktionsabschlusses nachkommen müssen. Dazu zählt auch der Erhalt der erforderlichen Genehmigung der Regulierungsbehörden und der Börsenaufsicht. Halo rechnet mit einem Abschluss der Transaktion bis zum Ende des ersten Quartals 2020.

Über Halo
Halo ist ein führendes Unternehmen für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis, das qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -öle und -konzentrate anbaut, extrahiert und verarbeitet und seit seiner Gründung bereits über fünf Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Darüber hinaus hat Halo sein Geschäft durch die Wertschöpfung seiner Produkte und nun auch durch die Vertikalisierung auf Schlüsselmärkten in den USA und Afrika mit der geplanten Expansion auf europäische und kanadische Märkte weiterentwickelt. Mit seinem kundenorientierten Ansatz vermarktet Halo innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien.

Kürzlich hat das Unternehmen verbindliche Abkommen hinsichtlich des Erwerbs einer Apotheke in Los Angeles, drei Apotheken der Marke Kush Bar, fünf Entwicklungskonzessionen in Alberta (Kanada) sowie von Canmart Limited unterzeichnet, das über Großhandelsvertriebs- und Sonderlizenzen für den Import und Vertrieb von Produkten auf Cannabisbasis zur medizinischen Anwendung (CBPMs) im Vereinigten Königreich verfügt. Halo wird von einem starken, multidisziplinären Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist zurzeit in den USA in Kalifornien, Oregon und Nevada tätig und verfügt zudem über eine internationale Präsenz in Lesotho auf einer geplanten 205 Hektar großen Anbaufläche sowie über einen geplanten Vertrieb im Vereinigten Königreich.

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

KONTAKTDATEN
Halo Labs
Investor Relations
info@halocanna.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hier beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem auch Aussagen über die Übernahme und Eingliederung von LKJ11 LLC in das Unternehmen Halo beinhalten.

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P
USA

Pressekontakt:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P

About PM-Ersteller

Check Also

FIORE GOLD gibt Ergebnisse des ersten Quartals 2020 bekannt

Vancouver, Britisch-Columbia – FIORE GOLD LTD. (TSXV: F) (OTCQB: FIOGF) („Fiore“ oder das „Unternehmen“ – ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250