East Africa Metals veröffentlicht Unternehmens-Update

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

East Africa Metals veröffentlicht Unternehmens-Update

Vancouver, British Columbia, Kanada – 27. Mai 2019 – East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen). Vor der anstehenden Jahreshauptversammlung (die am 31. Mai 2019 um 10 Uhr Pacific Time in Suite 1100 – 595 Howe Street, Vancouver, British Columbia, Kanada, stattfindet) gibt das Unternehmen seinen Aktionären erfreut das folgende Unternehmens-Update bekannt.

Höhepunkte:

– East Africa wurden offiziell die Abbaulizenzen für Mato Bula und Da Tambuk gewährt; und
– Verhandlungen mit Tibet Huayu Mining Co. Ltd. (Tibet Huayu) über den Verkauf einer Beteiligung von bis zu 70% an der Gewährung von Lizenzen (siehe Pressemitteilung vom 21. Mai 2019) und Projektfinanzierung von Tibet Huayu (siehe Pressemitteilung vom 11. Februar 2019).

Lizenzen in Äthiopien

Nach Bekanntgabe der Gewährung der Abbaulizenzen (siehe Pressemitteilung vom 21. Mai 2019) hat Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, am Donnerstag, 23. Mai 2019, einer Unterzeichnungszeremonie in Addis Ababa beigewohnt, bei welcher der Bergbauminister EAM offiziell die Lizenzen überreicht hat. Die Zeremonie markiert den finalen Schritt des Lizenzverfahrens.

Andrew Lee Smith, CEO des Unternehmens, sagte: Mit der formellen Genehmigung der Abbaulizenzen für Mato Bula und Da Tambuk, umfassen East Africas Vermögenswerte nun vier, vollständig genehmigte Gold- und Edelmetallprojekte in Afrika. Im Laufe der vergangenen sieben Jahre konnte East Africa die Projekte von der Entdeckung bis zur fortgeschrittenen Entwicklungsphase mit einer Geschwindigkeit voranbringen, die im aufsteigenden Rohstoffsektor nur selten zu sehen ist. Die Leistung des von East Africa zusammengestellten und umgesetzten Explorationsprogramms ist beachtlich, nicht nur angesichts der kurzen Zeit, innerhalb der in der letzten Woche dieser wichtige Meilenstein erreicht wurde, sondern auch aufgrund der extrem niedrigen Entdeckungskosten von 11 US-$/Unze. Diese Zahlen sprechen nicht nur für die enormen Mineralvorkommen Äthiopiens, sondern auch für das Können und die Erfahrung, die East Africas technische Mitarbeiter in die äußerst aussichtsreiche geologische Umgebung der Region Tigray hat einfließen lassen. Wenn wir auf die Errungenschaften der letzten sieben Jahre in Äthiopien zurückblicken, sind wir sicher, dass der Erfolg sich fortsetzen wird.

Verkauf von Tibet Huayu und Finanzierung der Projekterschließung

Nach mehreren Treffen in Peking vom 14. bis 16. Mai sind das Unternehmen und Tibet Huayu jetzt dabei, die Entwürfe der Kauf- und Joint Venture-Verträge fertig zu stellen und die Konditionen der geplanten Transaktion, die in der bindenden Absichtserklärung beschrieben wird (siehe Pressemitteilung vom 9. Februar 2019), festzulegen. Diese Dokumente werden die Transaktion definieren, deren Bestandteil die Übertragung von East Africa auf Tibet Huayu Mining, bis zu 70% der Eigenkapitalbeteiligung des Unternehmens an seine äthiopischen Tochterunternehmen; Tigray Resources Inc. (TRI – 100-iger Eigentümer von East Africas Projekts Adyabo) und Tigray Ethiopia Holdings Inc. (TEHI – 70-iger Eigentümer von East Africas Projekt Harvest) ist.

Die in der bindenden Absichtserklärung festgelegten Konditionen beinhalten, unter anderem, Tibet Huayus Verpflichtung:

– zu einer Barzahlung von 1,7 Mio. US-$ an East Africa;
– zu Finanzierung, Erschließung und Betrieb der Projekte Terakimti, Da Tambuk und Mato Bula.

Die Transaktion beinhaltet auch, dass East Africa die Mineralrechte sowie alle Explorationsverpflichtungen für die aussichtsreichen Ziele behält, die nicht in den drei Abbaulizenzen enthalten sind (Mineralressourcen von EAM). East Africa wird Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer auf den Erwerb der Mineralressourcen von EAM einräumen, das auf beidseitig zu vereinbarenden Konditionen ähnlich der in der aktuellen Transaktion definierten Konditionen basiert.

Nähere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.eastafricametals.com.

Für das Board of Directors:
Andrew Lee Smith, P.Geo., CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Nick Watters, Business Development
Tel: +1 (604) 488-0822
E-Mail: investors@eastafricametals.com
Webseite: www.eastafricametals.com

East Africa Metals Inc.
Suite 1100 – 595 Howe Street
Vancouver, BC, Canada V6C 2T5
Tel: 604.488.0822
Toll Free: 866.488.0822
Fax: 604.899.1240
Web: www.eastafricametals.com

Haftungsausschluss und vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, anzeigen, zuversichtlich oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf begründeten Annahmen, die von der Gesellschaft zum Zeitpunkt dieser Informationen getroffen wurden, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Ausmaß der Aktivitäten, die Leistung oder die Erfolge der Gesellschaft wesentlich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausdrücklich oder implizit enthalten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Abschluss der Tibet-Huayu-Transaktion; Einholung aller erforderlichen Genehmigungen für die Tibet-Huayu-Transaktion; die Fähigkeit von Tibet Huayu, die äthiopischen Projekte und Liegenschaften im Rahmen der erforderlichen Gesetze und Vereinbarungen zu entwickeln und zu betreiben; das Ergebnis des Schiedsverfahrens mit dem Bauherrn; wenn der Schiedsverfahrensfall erfolgreich ist, dass das Unternehmen das Gelände belegen und die tansanischen Projekte vorantreiben kann; wenn das Schiedsverfahren erfolgreich ist, sind die Zahlungen des tansanischen endgültigen Vertrages nicht rückerstattungsfähig; die Einbringlichkeit der äthiopischen und tansanischen Mehrwertsteuerforderung; frühzeitige Erkundung; die Fähigkeit Ostafrikas, andere unternehmerische Möglichkeiten für das Unternehmen zu erkennen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, genügend Barmittel zu generieren, um seine geplanten Aktivitäten zu bedienen, und dass es gezwungen ist, andere Optionen in Anspruch zu nehmen; das Risiko, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, die Geschäftstätigkeit fortzusetzen; die Möglichkeit, dass das Unternehmen zusätzliche Finanzmittel benötigt, um die äthiopischen Projekte zu einem Bergbauunternehmen auszubauen; die Risiken, die mit dem Erhalt notwendiger Lizenzen oder Genehmigungen verbunden sind, einschließlich und nicht beschränkt auf die Genehmigung der äthiopischen Regierung von EAM Mineral Resources Erweiterungen für die äthiopischen Grundstücke und Projekte des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -entwicklung; Metall- und Mineralpreise; Verfügbarkeit von Kapital; Genauigkeit der Prognosen und Schätzungen des Unternehmens, einschließlich der ersten und aller Aktualisierungen der Mineralressourcen für die Projekte Adyabo, Harvest und Handeni; Realisierung von Mineralressourcenschätzungen; Zinsen und Wechselkurse; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; tatsächliche Ergebnisse von Explorationsaktivitäten; staatliche Regulierung; politische oder wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Steuerrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionen; operative oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Entwicklungsaktivitäten; Personalbeziehungen; der spekulative Charakter der strategischen Metallexploration und -entwicklung, einschließlich der Risiken von Auseinandersetzungen um Eigentum an Liegenschaften; und Änderungen der Projektparameter im Zuge der Weiterentwicklung der Pläne sowie die Risikofaktoren, die im Listingsantrag der Gesellschaft, im Jahresabschluss von East Africa und in der Diskussion und Analyse der Geschäftsleitung für das Jahr 2018 und im Börsenzulassungsantrag von East Africa vom 8. Juli 2013 dargelegt sind. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen. Die Schätzung der Bodenschätze kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Titel-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Aspekte erheblich beeinflusst werden. Die Menge und der Grad der gemeldeten abgeleiteten Mineralressourcen sind aufgrund der Schätzung unsicher, und es gab nicht genügend Explorationsergebnisse, um abgeleitete Mineralressourcen als angezeigte oder gemessene Mineralressourcen zu definieren. Es ist ungewiss, ob eine weitere Exploration zu einer Aufwertung der abgeleiteten Mineralressourcen führen wird eine angegebene oder gemessene Mineralressourcenkategorie. Die enthaltenen Gold-, Kupfer- und Silberzahlen sind in situ. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die geschätzten Mengen produziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Preis von Edel- und Basismetallen, die Nachfrage nach Edel- und Basismetallen, die Möglichkeit, Explorations- und Erschließungsaktivitäten fortzusetzen, den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen rechtzeitig und kostengünstig zu beschaffen, die Fähigkeit, sicher, effizient und effektiv zu arbeiten, sowie den gesetzlichen Rahmenbedingungen, einschließlich und nicht beschränkt auf Lizenzgenehmigungen, soziale und ökologische Angelegenheiten und andere Annahmen und Faktoren, wie hierin dargelegt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Informationen enthaltener abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Unterlagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen aktualisiert oder überarbeitet keine zukunftsgerichteten Informationen, auch wenn neue Informationen verfügbar werden, es sei denn, die Gesetzgebung verlangt dies von dem Unternehmen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver
Kanada

email : investors@eastafricametals.com

Zu den wichtigsten Projekten und Beteiligungen des Unternehmens gehören das zu 70 % unternehmenseigene polymetallische VMS-Explorationsprojekt Harvest, das sich über eine Fläche von rund 116 Quadratkilometern in der äthiopischen Region Tigray rund 600 Kilometer nord-nordwestlich der Hauptstadt Adis Ababa erstreckt, und das Projekt Adyabo, das unmittelbar im Westen des Projekts Harvest eine Fläche von 312 Quadratkilometern einnimmt. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Beteiligung von bis zu 80 % am Projekt Adyabo unterzeichnet.

Pressekontakt:

EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 – 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver

email : investors@eastafricametals.com

About PM-Ersteller

Check Also

Royal Gold erwirbt Lizenzgebühr am Goldprojekt Castelo de Sonhos von TriStar

Royal Gold erwirbt Lizenzgebühr am Goldprojekt Castelo de Sonhos von TriStar (Scottsdale, AZ), TriStar Gold ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250