Benchmark gibt positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung für Gold-Silber-Projekt Lawyers mit solidem internem Zinsfuß von über 30 %, Kapitalwert5 % von 921 Mio. CAD vor Steuern sowie Amortisationszeit von 2,1 Jahren bekannt

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Vancouver, 16. August 2022. Benchmark Metals Inc. (TSX-V: BNCH, OTCQX: BNCHF, WKN: A2JM2X) (Benchmark oder das Unternehmen) freut sich, den Abschluss einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (die PEA) für das Gold-Silber-Projekt Lawyers (das Projekt) bekannt zu geben, das sich in einer über Straßen zugänglichen Region des produktiven Gebiets Golden Horseshoe im Norden der kanadischen Provinz British Columbia befindet. Die PEA zeigt einen soliden Tagebaubetrieb mit einer attraktiven Wirtschaftlichkeit in puncto Gold- und Silberpreise im Basisfall.

Höhepunkte der PEA:

– Solide Finanzkennzahlen an begehrtem Standort
o NPV5 % von 921 Mio. CAD vor Steuern, interner Zinsfuß von 30,5 % und Amortisationszeit von 2,1 Jahren
o Nettobetriebseinnahmen von 2.140 Mio. CAD vor Steuern
o Basisfall-Metallpreisparameter von 1.735 USD/oz Gold und 21,75 USD/oz Silber
o NPV5 % von 577 Mio. CAD nach Steuern, interner Zinsfuß von 23,5 % und Amortisationszeit von 2,7 Jahren
– Erschließungskapital
o Anfangskapital von 493 Mio. CAD (einschließlich 72,8 Mio. CAD an Rücklagen)
o Kapital von 632 Mio. CAD während der Lebensdauer der Mine
o Starkes Verhältnis zwischen anfänglichen Investitionsausgaben und Kapitalwert5 % vor Steuern von 1,9:1
o Minimale Pre-Strip, die auf Errichtung von TSF-Starterdamms beschränkt ist
– Lange Lebensdauer der Mine mit außergewöhnlicher Expansionsmöglichkeit
o Ressourcenproduktion von insgesamt 46,3 Mio. t während 12-jähriger Lebensdauer der Mine
o Durchschnittliche Jahresproduktion von 169.000 oz Goldäquivalent
o Produktion von 2,02 Mio. oz an zahlbarem Goldäquivalent während der Lebensdauer der Mine
o Durchschnittlicher Höchstgehalt von 1,47 g/t Goldäquivalent
o Durchschnittliche Goldgewinnungsrate von 92,4 %
– Geringe gesamte Unterhaltskosten (ohne Nebenprodukte)* von 824 USD/oz Gold

* Die gesamten Unterhaltskosten (ohne Nebenprodukte) werden zu den Zwecken der Studie als Summe aller Betriebskosten (Abbau, Verarbeitung, Standortverwaltung und Raffination), Rückgewinnungs- und Unterhaltungskapital, abzüglich des Silberumsatzes, berechnet und durch die verkauften Unzen Gold dividiert, um den Wert pro Unze Gold zu erhalten.

CEO John Williamson sagte: Die PEA verdeutlicht die niedrigen Kosten und die solide Rendite des Gold-Silber-Projekts Lawyers, selbst wenn ein Stresstest mit beträchtlichen Rücklagen im Basisfall durchgeführt wird. Wir befinden uns nach wie vor auf einem guten Weg in Richtung Weiterentwicklung. Wir erproben weiterhin neue Ziele auf dem umfassenden, vielversprechenden Landpaket, um den Wert eines Projekts zu steigern, das einfach und risikoarm ist und über eine hochgradige oberflächennahe Tagebauressource verfügt, die in Kombination mit der Nähe zur bestehenden Infrastruktur einer der besten Kandidaten für die nächste Edelmetallmine in British Columbia ist.

Die PEA im Überblick

Die PEA berücksichtigt einen konventionellen Tagebaubetrieb mit Lkw und Bagger sowie üblicher Ausrüstungsdimensionierung, der die Gruben Cliff Creek (CC), Dukes Ridge (in CC enthalten) und AGB umfasst und eine branchenübliche Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 10.600 tpd mit zweistufigem Brechen, Zerkleinerung, Ganzerzlaugung und einem Merrill-Crowe-Rückgewinnungskreislauf speist, wobei vor Ort Gold-Silber-Doré-Barren produziert werden. Die PEA basiert auf einer Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung, die das Unternehmen am 11. Juni 2022 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat. Die PEA wurde von JDS Energy and Mining Inc. (JDS) aus Vancouver in der kanadischen Provinz British Columbia erstellt.

VP Engineering Ian Harris sagte: Die PEA bestätigte den aktuellen Zeitplan der Projekterschließung mit branchenüblichen Tagebaumethoden, Verarbeitungsfließschemata, Planungskriterien und kompaktem Profil. Mehrere angepeilte hochgradige Ressourcengebiete wurden in der Nähe, jedoch außerhalb der Grubengrenzen identifiziert. Es besteht eine beträchtliche Möglichkeit, das bereits solide Projekt durch das Hinzufügen des Untertagebaus zur Produktionsplanung aufzurüsten. Diese Bewertungen, die ein beträchtliches Potenzial darstellen, werden in die detaillierte Minenplanung der Machbarkeitsstudie integriert werden.

Die vollständige PEA wird innerhalb von 45 Tagen nach der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf der Website von Benchmark unter www.benchmarkmetals.com veröffentlicht werden.

Wirtschaftliche Ergebnisse der PEA

Wirtschaftlichkeit des Projekts
Lizenzgebühren % der NSR-Lizenzgebühren 0,5
Vor Steuern:
Kapitalwert5 % Mio. CAD 921
Interner Zinsfuß % 30,5
Amortisationszeit Jahre 2,1
Nach Steuern:
Kapitalwert5 % Mio. CAD 577
Interner Zinsfuß % 23,5
Amortisationszeit Jahre 2,7

Sensitivitäten vor Steuern

Sensitivitätsanalyse des Kapitalwerts5 %
Goldpreis 1.500 1.600 1.700 1.735 1.800 1.900 2.000
Silberpreis 19,00 493,1 $ 646,4 $ 799,8 $ 853,4 $ 953,1 $ 1.106,4 $ 1.259,8 $
20,00 517,6 $ 670,9 $ 824,3 $ 877,9 $ 977,6 $ 1.130,9 $ 1.284,3 $
21,00 542,1 $ 695,4 $ 848,8 $ 902,4 $ 1.002,1 $ 1.155,4 $ 1.308,8 $
21,75 560,5 $ 713,8 $ 867,1 $ 920,8 $ 1.020,5 $ 1.173,8 $ 1.327,1 $
22,00 566,6 $ 719,9 $ 873,2 $ 926,9 $ 1.026,6 $ 1.179,9 $ 1.333,2 $
23,00 591,1 $ 744,4 $ 897,7 $ 951,4 $ 1.051,1 $ 1.204,4 $ 1.357,7 $
24,00 615,6 $ 768,9 $ 922,2 $ 975,9 $ 1.075,6 $ 1.228,9 $ 1.382,2 $

Sensitivitätsanalyse des internen Zinsfußes (%)
Goldpreis 1.500 1.600 1.700 1.735 1.800 1.900 2.000
Silberpreis 19,00 19,7 % 23,7 % 27,4 % 28,7 % 31,0 % 34,5 % 37,9 %
20,00 20,4 % 24,3 % 28,1 % 29,4 % 31,7 % 35,1 % 38,5 %
21,00 21,1 % 25,0 % 28,7 % 30,0 % 32,3 % 35,8 % 39,1 %
21,75 21,6 % 25,5 % 29,2 % 30,5 % 32,8 % 36,2 % 39,6 %
22,00 21,8 % 25,7 % 29,4 % 30,7 % 33,0 % 36,4 % 39,7 %
23,00 22,5 % 26,4 % 30,1 % 31,3 % 33,6 % 37,0 % 40,3 %
24,00 23,2 % 27,0 % 30,7 % 32,0 % 34,2 % 37,7 % 40,9 %

Sensitivitäten nach Steuern

Sensitivitätsanalyse des Kapitalwerts5 %
Goldpreis 1.500 1.600 1.700 1.735 1.800 1.900 2.000
Silberpreis 19,00 301,8 $ 401,0 $ 499,3 $ 533,6 $ 597,3 $ 695,2 $ 792,8 $
20,00 317,8 $ 416,7 $ 515,0 $ 549,3 $ 613,0 $ 710,8 $ 808,5 $
21,00 333,8 $ 432,5 $ 530,7 $ 565,0 $ 628,6 $ 726,4 $ 824,1 $
21,75 345,6 $ 444,3 $ 542,4 $ 576,8 $ 640,4 $ 738,1 $ 835,8 $
22,00 349,6 $ 448,2 $ 546,4 $ 580,7 $ 644,3 $ 742,0 $ 839,7 $
23,00 365,5 $ 463,9 $ 562,1 $ 596,3 $ 659,9 $ 757,7 $ 855,3 $
24,00 381,3 $ 479,7 $ 577,7 $ 612,0 $ 675,6 $ 773,3 $ 870,9 $

Sensitivitätsanalyse des internen Zinsfußes (%)
Goldpreis 1.500 1.600 1.700 1.735 1.800 1.900 2.000
Silberpreis 19,00 15,3 % 18,3 % 21,2 % 22,1 % 23,9 % 26,5 % 29,0 %
20,00 15,8 % 18,8 % 21,6 % 22,6 % 24,4 % 27,0 % 29,5 %
21,00 16,3 % 19,3 % 22,1 % 23,1 % 24,8 % 27,4 % 29,9 %
21,75 16,7 % 19,7 % 22,5 % 23,5 % 25,2 % 27,8 % 30,3 %
22,00 16,8 % 19,8 % 22,6 % 23,6 % 25,3 % 27,9 % 30,4 %
23,00 17,4 % 20,3 % 23,1 % 24,0 % 25,8 % 28,3 % 30,8 %
24,00 17,9 % 20,8 % 23,6 % 24,5 % 26,2 % 28,8 % 31,3 %

Empfehlungen der PEA und Möglichkeiten

Die PEA wurde nur für einen Tagebaubetrieb erstellt. Es besteht jedoch eine beträchtliche Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit des Basisfalls durch zusätzliche Zufuhr aus Untertagebetrieben zu verbessern. Die mineralisierten Zonen sind subvertikal, weshalb sie für kostengünstige Abbaumethoden geeignet sind, wie etwa den Abbau mit offenem Abraum in unteren Sohlen. Sie sind mit 4 bis 15 m auch relativ mächtig und könnten daher mit moderaten Produktionsraten abgebaut werden – im Gegensatz zum geringen Durchsatz, den man bei Betrieben in schmalen Erzgängen erwarten würde.

Der Zugang zu den Untertage-Abbaukammern würde entweder über mehrere Portale in den Grubenwänden oder über eine eigene Rampe unterhalb der Grube erfolgen (siehe Abb. 1), um potenzielle Abbaukammerformen oberhalb eines Cutoff-Gehalts von 2,0 g/t Goldäquivalent zu erreichen.

Abb. 1: Potenzielle Abbaukammerformen neben und unterhalb der Grube Cliffs Creek
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67087/2022-08-16BenchmarkMetalsPEA(final)_dePRcom.001.jpeg

Wenn sich die Abbaukammern in zukünftigen Studienphasen als wirtschaftlich herausstellen, könnten sie entweder dazu verwendet werden, die Lebensdauer der Mine zu verlängern, indem der Untertagebetrieb nach der Erschöpfung des Tagebaus durchgeführt wird, oder – was wahrscheinlicher ist – gleichzeitig mit dem Tagebaubetrieb abgebaut werden, um eine hochgradigere zusätzliche Zufuhr bereitzustellen.

Ein ganzheitlicher Zeitplan für den Oberflächen- und Untertageabbau wird in der nächsten Phase der Studie bewertet werden.

Parameter und Annahmen in der PEA

Annahmen

Die wesentlichen Parameter und Ergebnisse der PEA sind in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst:

Annahmen:
Goldpreis USD/oz 1.735 $
Silberpreis USD/oz 21,75 $
Produktionsprofil:
Lebensdauer der Mine Jahre 12
Insgesamt abgebaute Tonnen Mio. t 46,3
Verwässerter Goldgehalt g/t 1,23
Verwässerter Silbergehalt g/t 23,73
Mühlendurchsatz t/Tag 10.600
Goldgewinnungsrate – AGB % 92,1
Silbergewinnungsrate – AGB % 60,0
Goldgewinnungsrate – Cliffs Creek % 92,5
Silbergewinnungsrate – Cliffs Creek % 83,0
Abgebautes Gold Mio. oz 1,696
Abgebautes Silber Mio. oz 26,695
Durchschnittliches zahlbares Gold pro Jahr oz/Jahr 141.000
Durchschnittliches zahlbares Silber pro Jahr oz/Jahr 2.202.000

Betriebskosten

Die PEA basiert auf angenommenen Betriebskosten während der Lebensdauer der Mine nach Tätigkeitsbereich, wie in der Tabelle unten angegeben ist.

Betriebskosten CAD pro verarbeitete t Mio. CAD während der Lebensdauer der
Mine
Abbau 25,28 1.170,3
Verarbeitung 17,32 801,6
Veraltungskosten 5,19 240,2
Gesamte Investitionskosten 47,78 2.212,1
* Die Zahlen wurden gerundet, weshalb die Summe möglicherweise nicht stimmt.

Mineralressource

Die PEA basiert auf der von P&E Mining Consultants Inc. und APEX Geoscience Ltd. erstellten und von Benchmark Metals am 11. Juni 2022 gemeldeten Ressourcenschätzung, die in der folgenden Tabelle zusammengefasst ist:

Gesamte Mineralressourcenschätzung innerhalb und außerhalb der Grube bei einem Cutoff-Wert von 0,4 g/t bzw. 1,5 g/t AuÄq
Klassifizierung Tonnen Au* Ag* AuÄq Au* Ag* AuÄq
Tsd. g/t g/t g/t Tsd. oz Mio. oz Tsd. oz
Nachgewiesen & angedeutet 67.376 1,16 22,88 1,45 2.521 49,6 3.141
Vermutet 4.873 2,20 36,10 2,65 345 5,7 415

Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität. Die bei der Schätzung der nachgewiesenen, angedeuteten und vermuteten Mineralressourcen angenommenen Metallpreise betrugen 1.750 US$/oz Au und 20 US$/oz Ag sowie 0,78 US$:CDN$ FX mit Prozessgewinnungsraten von 90 % Au und 83 % Ag. Es wurden Verarbeitungskosten von 14,50 C$/t und Verwaltungskosten von 5 C$/t angesetzt. Die Au:Ag-Verhältniszahl betrug 80:1. Die einschränkenden Grubenoptimierungsparameter waren C$3,15/t Abbaukosten für mineralisiertes und Abfallmaterial und 50° Grubenneigung mit einem Cutoff-Wert von 0,30 g/t AuÄq.

*Die Tonnage, die Goldäquivalentunzen und die Gehalte sind gegenüber den von Benchmark Metals am 11. Juni 2022 gemeldeten Zahlen unverändert. Die Unzen und Gehalte für Gold und Silber wurden aktualisiert, um Fehler in der ursprünglichen Tabelle in der Pressemitteilung vom 11. Juni 2022 zu korrigieren.

Investitionskosten

Die PEA basiert auf einer Zusammenfassung der Investitionskosten gemäß den Richtlinien von AACE Class 5 mit einer geschätzten Genauigkeit von +/- 50 %, die in der nachstehenden Tabelle angegeben ist:

Kapitalposten Vor der Produktion Erhaltung Gesamt
(Mio. CAD) (Mio. CAD) (Mio. CAD)
Abbau 61,0 29,2 90,2
Standorterschließung 5,5 – 5,5
Verarbeitungsanlage 140,1 – 140,1
Handhabung von Berge und 48,2 49,7 98,0
Endmaterial

Infrastruktur am Standort 29,0 10,5 39,6
Infrastruktur außerhalb des 46,2 5,0 46,2
Standorts

Indirekte Projektkosten 51,4 2,9 54,3
Technik und Projektmanagement 24,5 2,3 26,8
Eigentumskosten 14,1 – 14,1
Zwischensumme 420,0 94,7 514,7
Rücklagen 72,8 – 72,8
Stilllegung – 45 45
Gesamtes Kapital 492,7 139,7 632,4
* Die Zahlen wurden gerundet, weshalb die Summe möglicherweise nicht stimmt.

Für die unterschiedlichen Bereiche der Investitionsausgaben wurden auf Basis des Detaillierungsgrads der Planung und der bisherigen Erfahrungen Rücklagen angewandt. Eine Zusammenfassung der angewandten Rücklagen nach Bereich ist unten dargestellt:

Beschreibung des Bereichs Rücklagen % Wert der Rücklagen
(Mio.
CAD)
Abbau 3 % 1,5
Standorterschließung 20 % 1,1
Mineralverarbeitung 25 % 35,0
Handhabung von Berge und Endmaterial 25 % 12,1
Infrastruktur am Standort 25 % 7,3
Infrastruktur außerhalb des Standorts 5 % 2,3
Indirekte, EPCM- und Eigentumskosten 15 % 13,5
Gesamt – alle Bereiche 17 % 72,8

Abbau

In der PEA wird ein konventioneller Tagebau mit Lkw und Bagger angenommen, wobei die Produktion für eine Verarbeitungsrate von 10.600 tpd konzipiert wurde. Die durchschnittliche Abbaurate beträgt 68.000 tpd, wobei in den Jahren 6 bis 9 ein Maximum von 89.000 tpd erreicht wird.

Das Minendesign der PEA umfasst vier Gruben mit einer Abbausequenz, die den Gehalt in den ersten Jahren maximieren, die Abtragungsanforderungen verringern und die Verarbeitungsanlage bei voller Produktionskapazität aufrechterhalten soll. Der Betrieb würde bei der Lagerstätte AGB beginnen und im zweiten Jahr für den Rest der Lebensdauer der Mine auf die Lagerstätten Cliffs Creek und Dukes Ridge übergehen.

Die primäre, vom Eigentümer betriebene dieselbetriebene Fuhrpark soll aus Lkws mit einer Kapazität von 144 t, 22 m³ Frontschaufeln, einem 17 m³ Frontlader und Bohrer mit einem Durchmesser von 203 mm bestehen. Die zusätzliche Fahrzeugflotte würde aus schienengeführten Planierraupen, Erdhobeln, Planierradschleppern und Wasser-Lkws bestehen.

Verarbeitung

In der PEA wird angenommen, dass das mineralisierte Material mittels eines einstufigen Brechkreislaufs, eines Zerkleinerungskreislaufs, eines Cyanid-Laugungskreislaufs, eines Gegenstrom-Aufschlämmungs- (CCD)-Kreislaufs und eines Merrill-Crowe- (MC)-Kreislaufs verarbeitet werden würde.

Das abgebaute Material würde in einen primären Backenbrecher gespeist, der es auf eine Partikelgröße P80 von 150 mm zerkleinert und über ein Förderband zu einer Mühlenzufuhrhalde transportiert. Die Mühlenzufuhrhalde wird in einen Zerkleinerungskreislauf gespeist werden, der eine SAG-Mühle, eine Kugelmühle und einen Kieselsteinbrecher umfasst, die das mineralisierte Material auf eine Partikelgröße P80 von 75 µm zerkleinern. Die im Zerkleinerungskreislauf verwendete Lösung ist recyceltes Wasser vom MC-Kreislauf, das restliches Cyanid enthält. Der Zerkleinerungskreislauf wird einen Schwerkraftkreislauf enthalten, der sich im Zyklon-Unterlaufstrom der Kugelmühle befindet. Der Schwerkraftkreislauf wird aus einem Zentrifugalkonzentrator bestehen, gefolgt von einer intensiven Cyanidation mit einer Zelle zur elektrolytischen Metallgewinnung (EW), um in der Raffinerie eine Goldausfällung zu erzeugen.

Das Produkt des Zerkleinerungskreislaufs wird in den Laugungskreislauf gespeist werden, wo Cyanid hinzugefügt wird, um den Gehalt in der Lösung auf die angepeilte Konzentration von 2.000 ppm bei einer Verweildauer von 32 Stunden zu erhöhen. Der Laugungskreislauf wird in einen CCD-Kreislauf geleitet, um eine klare Lösung mit 97 % (oder mehr) des im Zerkleinerungs- und Laugungskreislauf gelösten Goldes zu produzieren.

Die Lösung aus dem CCD-Kreislauf wird in den MC-Kreislauf gespeist werden, der aus einem Filter und einem Merrill-Crowe-Turm besteht, der das Gold mittels Ausfällung mit Zinkstaub aus der Lösung entfernt. Der Zinkstaub wird aus der Lösung herausgefiltert und in die Raffinerie gespeist. Die verbleibende unbehandelte Lösung wird zurück in den Prozesswassertank gespeist.

Der Gold-/Zinkstaub wird mit Säure gelaugt, um das Zink zu entfernen, und anschließend zusammen mit dem EW-Präzipitat zu Doré-Barren geschmolzen.

In der PEA wird angenommen, dass die CCD-Berge in einen Cyanid-Entgiftungskreislauf gepumpt wird, um die Cyanidkonzentration auf die zulässigen Grenzwerte zu reduzieren, und anschließend zu einer Bergeaufbereitungseinrichtung gepumpt werden.

Projektinfrastruktur

In der PEA wird angenommen, dass die allgemeine Infrastruktur für das Projekt Betriebe rund um die Uhr und an sieben Tagen pro Woche unterstützen würde. Eine allgemeine Anordnung des Standorts ist in Abb. 2 dargestellt:

Abb. 2: Allgemeine Anordnung des Standorts
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67087/2022-08-16BenchmarkMetalsPEA(final)_dePRcom.002.png

Die wichtigsten Infrastruktureinrichtungen würden Folgendes beinhalten:

– Zufahrtsstraße entlang der bestehenden Finlay Forest Service Road, südlich der Stadt Mackenzie, die an die Omineca Resource Access Road (ORAR) anschließt. Die ORAR verläuft über die Zufahrtsstraße zur Kemess South Mine hinaus, vorbei am Sturdee River Airstrip, bis zum Standort Lawyers.
– Transportstraßen für End- und Mühlenzufuhrmaterial
– Wartungs-, Lager-, Verwaltungs-, Labor-, Sicherheits- und Erste-Hilfe-Gebäude
– Anlageneinrichtungen, einschließlich des Brech- und Zerkleinerungskreislaufs, der Förderanlagen und der Raffinerie
– Zusätzliche Einrichtungen, einschließlich einer Lkw-Werkstatt sowie eines Sprengstoff- und eines Kraftstofflagers
– 230-kV-Stromleitung, die 66 km von der vormals produzierenden Mine Kemess entfernt verläuft
– Unterkünfte im Lager
– TMF, errichtet mit einer anfänglichen Kapazität für zwei Jahre Berge, mit stufenweiser Errichtung in den darauffolgenden Jahren, um die Lagerkapazität je nach Bedarf zu erhöhen
– Lagerbereich für Taubgestein, einschließlich Rückversatz in geeigneten Grubenbereichen, um Kosten und Störungsbereiche zu minimieren

Genehmigungen

Benchmark verfügt über die erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen, um die Exploration der Gebiete, die das Projekt umfassen, fortzusetzen.

Die grundlegenden Umweltuntersuchungen zur Unterstützung des Antrags auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) sind im Gange. Die zweijährigen Programme für aquatische und terrestrische Grundlagenprogramme haben im Jahr 2021 begonnen. Darüber hinaus haben geochemische und hydrogeologische Studien begonnen. Das Unternehmen geht davon aus, dass alle grundlegenden Umweltuntersuchungen bis zum dritten Quartal 2023 abgeschlossen sein werden.

Nach dem Abschluss aller grundlegenden Umweltuntersuchungen wird das Unternehmen voraussichtlich Mitte 2024 mit der Planung des EA-Prozesses und der Vorbereitung des EA-Antrags beginnen.

Update hinsichtlich Machbarkeit

Beträchtliche Arbeiten wurden entweder bereits abgeschlossen oder sind auf einem guten Weg, FS-Daten zu erfassen, einschließlich:

– Geotechnischer und hydrologischer Felduntersuchungen für die Planung der Mineninfrastruktur
o Die Untersuchungen für die Gruben und die Standortinfrastruktur sind abgeschlossen.
o Die Untersuchungen für die Bergelager- und die Taubgesteinslagereinrichtungen sind im Gange (voraussichtlicher Fertigstellungstermin: August 2022).
– Metallurgie- und Mineralverarbeitungstests zur Bewertung der Verarbeitungsmethoden
o Die Testarbeiten hinsichtlich der Zerkleinerung sind abgeschlossen, jene hinsichtlich der Gewinnung sind noch im Gange.
– Geochemischer Testarbeiten, die weiterhin vielversprechende Ergebnisse mit geringem säurebildendem Potenzial liefern
o Statische und kinetische Testarbeiten sind zurzeit im Gange.

Das Unternehmen geht davon aus, dass alle erforderlichen Daten für die FS bis zum zweiten Quartal 2023 abgeschlossen sein werden und der endgültige FS-Bericht im vierten Quartal 2023 geliefert werden wird.

1 Die Ergebnisse der PEA sind vorläufiger Natur und beruhen auf verschiedenen Annahmen. Diese Annahmen können von Umwelt-, Genehmigungs-, geologischen, metallurgischen, rechtlichen, anspruchsrechtlichen, steuerlichen, soziopolitischen, marktbezogenen oder anderen relevanten Faktoren, einschließlich Änderungen der Metallpreise, beeinflusst werden. Darüber hinaus hat Benchmark Metals noch keine Entscheidung getroffen, mit dem in der PEA beschriebenen Minenplan fortzufahren. Eine Entscheidung, mit dem Minenplan fortzufahren, würde weitere Wirtschafts- und Ressourcenstudien erfordern. Benchmark Metals hat noch keine Entscheidung über die Durchführung einer weiteren Wirtschafts- und/oder Ressourcenstudie getroffen. Dementsprechend gibt es keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der PEA realisiert werden, selbst wenn Benchmark Metals zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft beschließt, mit dem in der PEA beschriebenen Minenplan fortzufahren.

2 Die PEA wurde in Übereinstimmung mit der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 (NI 43-101) erstellt. Die Begriffe Mineralressource, nachgewiesene Mineralressource, angedeutete Mineralressource und vermutete Mineralressource, wie sie in der Ressourcenschätzung, der PEA und dieser Pressemitteilung verwendet werden, sind kanadische Bergbauausdrücke, wie sie in Übereinstimmung mit NI 43-101 definiert sind. Die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) erkennt diese Begriffe nicht an. Ressourcen sind keine Reserven im Sinne der SEC-Bestimmungen, sondern werden gemäß den wertpapierrechtlichen Bestimmungen verschiedener ausländischer Gerichtsbarkeiten (einschließlich NI 43-101) in der Reihenfolge des zunehmenden geologischen Vertrauens in vermutete Ressourcen, angedeutete Ressourcen und nachgewiesene Ressourcen eingeteilt. Investoren werden darauf hingewiesen, dass Ressourcen erst dann als Mineralreserven klassifiziert werden können, wenn weitere Bohrungen und metallurgische Arbeiten abgeschlossen sind, wenn andere wirtschaftliche und technische Machbarkeitsfaktoren, die auf diesen Arbeiten basieren, geklärt sind und wenn nachgewiesen wird, dass sie legal und wirtschaftlich abgebaut und produziert werden können. Daher sollten Investoren nicht davon ausgehen, dass das gesamte mineralisierte Material oder ein Teil davon in einer dieser Kategorien, auf die in der Ressourcenschätzung, der PEA und dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, jemals in Mineralreserven umgewandelt werden wird. Darüber hinaus gestattet die SEC den Emittenten normalerweise nur, Mineralisierungen, die keine Mineralreserven darstellen, als Tonnage des mineralisierten Materials vor Ort und als Gehalt ohne Bezugnahme auf Metallmengeneinheiten zu melden.

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO/IEC 17025:2017-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob LHeureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Brandprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (über 10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die auf dem Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., und Carly Church, P.Eng., FEC, PMP, beide qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

Über Benchmark Metals

Benchmark Metals Inc. ist ein kanadisches Gold- und Silberunternehmen, das derzeit sein zu 100 % unternehmenseigenes Gold-Silber-Projekt Lawyers in der ertragreichen Bergbauregion Golden Horseshoe im Norden der kanadischen Provinz British Columbia, weiterentwickelt. Das Projekt umfasst drei mineralisierten Lagerstätten, in denen die Mineralisierung für eine Erweiterung offensteht, sowie über 20 neue Zielzonen entlang des 20 Kilometer langen Trends. Die Aktien des Unternehmens werden in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQX Best Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten für Ressourcen geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67087/2022-08-16BenchmarkMetalsPEA(final)_dePRcom.003.png

www.metalsgroup.com

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

gez. John Williamson
John Williamson, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jim Greig
E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
Telefon: +1 604 260 6977

Benchmark Metals Inc.
10545 – 45 Avenue NW
250 Southridge, Suite 300
Edmonton, AB CANADA T6H 4M9

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton
Kanada

Pressekontakt:

Benchmark Metals Inc.
Suite 210, 8429 24th St. NW
T6P 1L3 Edmonton

About PM-Ersteller

Check Also

Jetzt enorme Kursrallye. Unmittelbar vor Übernahme. Massives Kaufsignal. Diese Uran-Aktie jetzt kaufen nach 1.324% mit Isoenergy ($ISO.V), 1.375% mit Uranium Energy ($UEC), 3.496% mit NexGen Energy ($NXE) und 8.050% mit EnCore Energy ($EU.V)

Jetzt enorme Kursrallye. Unmittelbar vor Übernahme. Massives Kaufsignal. Diesen 375% Uran Hot Stock kaufen nach ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250