Arcadia Minerals: Bohrungen im Kupfer-Gold-Projekt Karibib haben begonnen

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

HIGHLIGHTS

– 526 m (9 Löcher) Reverse-Circulation (RC)-Bohrprogramm eingeleitet

– Die Bohrziele konzentrierten sich auf Lithologien, von denen bekannt war, dass sie Mineralisierungen enthalten. Umfassenden Kartierungen und aus zuvor erhaltenen Schürfproben-Daten

– Frühere Probenahmen berichteten über ein 20 km x 2 km großes metasedimentäres Strukturmerkmal, mit Mineralisierungsgehalten von:

– Durchschnittlich 4,32 % Cu/1,49 g/t Au (Höchstwert 28,4 % Cu/7,65 g/t Au) im Skarn-Typ UND
– Durchschnittlich 1,94% Cu/2,06 g/t Au (Höchstwert 5,69% Cu/26,3 g/t Au) im Ader-Typ

– Geologisches Umfeld ähnlich wie bei Navachab (5,3MozAu) und Twin Hills (2,1MozAu) Refer to Independent Geologist Report, Dr Johan Hattingh, 23 March 2021,- Cu-Ag-Au-W Skarn and Orogenci Deposits, Karibib

– Ziel des Bohrprogramms ist es, eine bedeutende Mineralisierung zu durchschneiden und ein besseres Verständnis der Geologie zu erlangen

Arcadia Minerals Ltd (ASX:AM7, FRA:8OH) (Arcadia oder das Unternehmen), das diversifizierte Explorationsunternehmen, das eine Reihe von Projekten für Tantal, Lithium, Nickel, Kupfer und Gold in Namibia anstrebt, freut sich bekannt zu geben, dass es Hammerstein Mining and Drilling mit der Durchführung eines 526 m langen RC-Bohrprogramms für 9 Bohrlöcher auf dem Karibib Kupfer-Gold Projekt in Namibia beauftragt hat.

Philip le Roux, der CEO von Arcadia, erklärte: „Unser Schwerpunkt bei diesem Bohrprogramm liegt auf der Erprobung der geologischen Horizonte, die wir bei unserem zuvor angekündigten Schürfprobenprogramm und der jüngsten umfassenden Kartierung identifiziert haben. Weiterhin wollen wir erkunden, welche der geologischen Horizonte besonders aussichtsreich für eine Mineralisierung sind. Sobald die Bohrungen abgeschlossen sind, sollten wir viel mehr über den Tenor der Mineralisierung in geringer Tiefe wissen, was weitere Bohrungen rechtfertigen könnte“.

Bohrprogramm
Das Bohrprogramm wird voraussichtlich aus 9 Bohrlöchern bestehen, die mit einer Neigung von 60 Grad und in unterschiedlichen Azimuten und Tiefen gebohrt werden, abhängig von der vermuteten Geometrie und Geologie der Zielzone. Abhängig davon, ob in den Bohrlöchern eine sichtbare Mineralisierung angetroffen wird, werden weitere 3 Löcher gebohrt. Ein Lageplan der geplanten Bohrlöcher ist als Anhang 2 beigefügt.

Am 7. September 2021 gab das Unternehmen die Ergebnisse Refer to ASX Announcement 7 September 2021 High Grade Sampling Results at Karibib Copper Gold Project
eines Schürfprobenprogramms auf einer 20 km x 2 km großen metasedimentären Struktur bekannt (siehe Abbildung 1 unten). Diese Struktur enthält eine ähnliche Geologie wie die der nahegelegenen Mine Navachab (5,3 Mio. Unzen Uran) Refer to Anglo-Gold Ashanti Mineral Resource and Ore Reserve Report 2011
und verschiedener anderer Explorationsunternehmen für Goldmineralisierungen in diesem Gebiet, wie z. B. Osino Resources, das sein Projekt Twin Hills (45 km entfernt, ebenfalls innerhalb des Goldgürtels Karibib) mit einer Mineralressource von 2,1 Mio. Unzen Uran erschlossen hat. osinoresources.com/wp-content/uploads/2022/05/R211.2022-Twin-Hills-Gold-Project-NI-43-101-Technical-Report.pdf

Die Ergebnisse des Schürfprobenprogramms bei Karibib waren beeindruckend und wurden Lithologie entnommen, die entweder als skarn- oder aderartige Mineralisierung identifiziert wurde:

– Die Skarn-Typ-Mineralisierung ergab eine durchschnittliche Kupfermineralisierung von 4,32 % Cu, mit einem Höchstwert von 28,40 % Cu. Es wurden durchschnittliche Goldwerte von 1,49 g/t Au mit einem Höchstwert von 7,65 g/t Au festgestellt. Es wurde auch eine bedeutende Silbermineralisierung gezählt (durchschnittlich 50,50 g/t Ag mit einem Höchstwert von 453 g/t Ag) und bis zu 1 % Wolfram.

– Die aderartige Mineralisierung ergab durchschnittliche Ergebnisse von 1,94 % Cu (höchster Wert 5,69 % Cu), 2,06 g/t Au (höchster Wert 26,30 g/t Au) und 12,68 g/t Ag (höchster Wert 30,10 g/t Ag)

Es ist bekannt, dass sowohl die ader- als auch die skarnartige Mineralisierung in dem Gebiet eine wirtschaftliche Mineralisierung enthält Gebiet Refer to Independent Geologist Report, Dr Johan Hattingh, 23 March 2021,- Cu-Ag-Au-W Skarn and Orogenci Deposits, Karibib
und wurden an oder in der Nähe der Kontaktränder von großen Diorit-Intrusionen gefunden.

Nach dem Erhalt der hochgradigen Probenergebnisse und der neu gewonnenen Kenntnisse über die Geologie des Gebiets führte das Unternehmen Folgearbeiten durch, indem es lokal vorkommende günstige geologische Gegebenheiten identifizierte, die wahrscheinlich eine dioritnahe skarn- und aderartige Mineralisierung beherbergen, die sich für Bohrungen eignet.

Daher wurden umfangreiche Kartierungen in Gamikaub (in Abbildung 1 orange schraffiert dargestellt) durchgeführt, wobei dieser Bereich nur 1,5 km der identifizierten Strukturzone ausmacht. Es wurde festgestellt, dass die Zielzone bei Gamikaub aus drei parallelen Hauptstrukturen besteht, die in nord-nordöstlicher Richtung verlaufen und eine Neigung von 40-60 Grad aufweisen. Auf der Grundlage dieser Arbeiten und der Informationen aus dem Schürfprobenprogramm wurden mehrere Bohrziele identifiziert, um verschiedene Lithologien und die damit verbundene Mineralisierung zu testen. Es wird erwartet, dass die Bohrlöcher die folgenden Lithologien und Mineralisierungen durchschneiden werden: dolomitischer Marmor, verschiedene granitische Intrusionen mit Endo-Skarn-Alteration von Kupfer, Schiefer mit möglicher Goldmineralisierung in quer verlaufenden Quarzadern, abwechselnd Kalk-Silikat- und Marmor-Einheiten, die die Hauptstruktur mit Quarzadern bilden und die bekanntermaßen Goldmineralisierungen enthalten. Darüber hinaus ist eine Exoskarn-Alteration mit Kupfer-, Silber- und Wolframmineralisierung. Schließlich wird eine stark beanspruchte Kalk-Silikat-Zone innerhalb der alternierenden Zone eine ähnliche Mineralisierung enthalten, jedoch mit höheren Gehalten (siehe Anhang 1 mit den Abbildungen 2 bis 7, die Beispiele für die im Feld angetroffene Mineralisierung, die im Feld angetroffen wurde).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67233/2022_08_29_ArcadiaMineralsPM.001.png

Die ausgewählten Bohrzielzonen wiesen ähnliche Skarnveränderungen und zahlreiche granitische Dome und Stollen, wie sie in der Mine Navachab zu finden sind. Hochbelastete Kalksilikate und Marmor-Kalksilikate (in Navachab als MC-Einheit“ bekannt) sind die primären Ziellithologien, während Quarzgang-haltige Schiefer und Endoskarn-Granite bilden die sekundären Ziellithologien.

Diese Mitteilung wurde von den Direktoren von Arcadia Minerals Limited zur Veröffentlichung freigegeben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Jurie Wessels
Executive Chairman
Arcadia Minerals Limited
ISIN: AU0000145815
info@arcadiaminerals.global

Bei dieser Übersetzung der englischen Originalmeldung handelt es sich nur um eine Teilübersetzung. Die gesamte Meldung inkl. des Anhangs kann abgerufen werden unter: file:///C:/Users/EvaReuter/AppData/Local/Microsoft/Windows/INetCache/Content.Outlook/63GXRMY6/2427204.pdf

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit dieser Übersetzung übernommen.

Sie möchten weitere deutschsprachige Infos zu Arcadia Minerals? Lassen Sie sich auf unseren Verteiler zu Arcadia Minerals eintragen. Einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort: Verteiler Arcadia Minerals

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Arcadia Minerals Ltd.
Jurie Wessels
Suite 7, 63 Shepperton Road
6100 Victoria Park, WA
Australien

email : info@arcadiaminerals.global

Pressekontakt:

Arcadia Minerals Ltd.
Jurie Wessels
Suite 7, 63 Shepperton Road
6100 Victoria Park, WA

email : info@arcadiaminerals.global

About PM-Ersteller

Check Also

Dr. Reuter IR: Evolution Energy Minerals: Tests zeigen Batteriefähigkeit des Graphits aus der geplanten Chilalo-Mine

Höchste Reinheitsgrade, kaum Verunreinigungen und eine hohe Performance: Tests des Graphits aus dem Chilalo-Vorkommen von ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250