FLOHMARKT ESENS

Christian Wilhelm Schneider Schule

11. Flohmarkt

Wo ?

In der

Christian-Wilhelm-Schneider-Schule

Walpurgisstr. 7 a, 26427 Esens

Wann ?

Sonnabend, 29. März 2014

von 10. 00 bis 16. 00 Uhr

……und das wird geboten:

– Tombola, Versteigerung

– Pflanzen- und Samenmarkt

– Büchermarkt, Klimbim,

Elektroartikel, Kleidung, Glas,

Porzellan, Spielwaren

– Cafeteria mit selbstgebackenem

Kuchen

– Bratwurst, Pommes und vieles mehr

Flohmarkt Esens

Landkreis Wittmund

Christian Wilhelm Schneider Schule
Angestellter Dr. LAkowski
Telefon: 04971947730
Internet: http://www.xn--frderschule-esens-zzb.de/

Christian Wilhelm Schneider Schule
Mitarbeiter Dr. Lakowski
Telefon: 04971947730
Internet: http://www.xn--frderschule-esens-zzb.de/
cpix

Quelle: FLOHMARKT ESENS

Erfolgsblockaden aufspüren, auflösen und durchstarten

Bianca Koch, RessourcenschmiedeWarum sind einige Menschen so erfolgreich und andere sind es nicht? Viele Menschen sind fleißig, sie geben ihr Bestes und mühen sich tagtäglich, doch immer wieder gibt es Hindernisse und Probleme, die den Erfolg verhindern. "Ursachen dafür sind oft falsch gesetzte Ziele oder Glaubenssätze.", so Bianca Koch, Psychologische Beraterin und Inhaberin der Ressourcenschmiede in Uettingen (www.ressourcenschmiede.de). "Ziele, die nicht die eigenen sind, innere Konflikte, mentale Grenzen und gedankliche Sperren begrenzen die Entfaltung unseres Potenzials, und viele Menschen sind sich dieser Tatsache nicht einmal bewusst."

Haben Sie Erfolgsblockaden?

Ob Sie in einem Bereich eine Erfolgsblockade haben, können Sie sehr leicht testen. Hier Bianca Kochs Beispiel aus dem Verkauf:

"Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einer Fußgängerzone in einer Stadt. Viele Menschen sind hier unterwegs, Sie kennen aber niemanden davon. Ihre Aufgabe ist es, auf diese Menschen zuzugehen und ihnen ein Produkt zu verkaufen. Stellen Sie sich verschiedene Szenarien vor. Wie gehen Sie auf fremde Menschen zu? Wie sprechen Sie diese an? Und ganz wichtig: Wie reagieren diese Menschen auf Ihre Ansprache?

Diese Methode ist einfach und hoch wirksam. Sie stellen sich einfach eine erfundene Situation vor, die mit Ihrem Problem zu tun hat, und achten dann ganz genau auf Ihre Gedanken und Gefühle. In unserem Beispiel, denken Sie vielleicht: "Ich traue mich nicht, fremde Menschen anzusprechen. Ich will sie nicht stören oder belästigen. Es ist furchtbar, wenn Menschen sich so anbiedern." Fühlen Sie sich unwohl bei diesen Gedanken? Das alles könnten Anzeichen einer Erfolgsblockade sein." erklärt die Erfolgsexpertin.

Seminar und Webinar "Frei von Erfolgshindernissen"

Die Bereiche, in denen Erfolgsblockaden vorliegen können, sind vielfältig und individuell. Sie reichen von Beruf, Partnerschaft und Familie bis zu Selbstbegrenzungen und Problemen bei der Entscheidungsfindung.

"Wer dauerhaften Erfolg erzielen möchte, braucht eine konkrete Zielplanung, die auf ein solides Fundament gesetzt ist. Im Seminar lernen die Teilnehmer, ihr persönliches Fundament zu bauen und mit den richtigen Techniken und Werkzeugen Hindernisse bei der Umsetzung zu umschiffen. Das Seminar liefert so die Grundlage für Erfolgssteigerung und Persönlichkeitsentwicklung für Selbstständige, Unternehmer und Manager.", so Bianca Koch.

Das Event "Frei von Erfolgshindernissen" wird als Tagesworkshop und Webinar im Internet angeboten. Mehr Informationen finden Interessenten in einem kostenlosen Flyer:
http://www.ressourcenschmiede.de/images/PDF/Ressourcenschmiede_Frei_von_Erfolgshindernissen-web.pdf

Aktuelle Termine und Seminaranmeldung auf der Webseite:
http://www.ressourcenschmiede.de/seminar-begrenzungen-sprengen

Zum Unternehmen:
Seit 2011 bildet die Ressourcenschmiede Selbstständige, Unternehmer und Manager im Bereich Persönlichkeitsentwicklung weiter. Bianca Koch, Inhaberin der Ressourcenschmiede, arbeitet als Trainerin und Coach für persönliches Wachstum und Kommunikation. Ihre umfangreichen Erfahrungen als Bilanzbuchhalterin und als Psychologische Beraterin (ILP) vereinen zwei Welten: Systematik und Effizienz treffen auf Flexibilität, exzellente Kommunikation und Einfühlungsvermögen treffen auf Struktur – beides zum maximalen Vorteil für jeden Klienten.

Ressourcenschmiede
Inhaberin Bianca Koch
Telefon: 09369 – 2095010
eMail: willkommen@ressourcenschmiede.de
Internet: http://www.ressourcenschmiede.de

Gruenderplan24
Sylke Zegenhagen
Telefon: 0931-9911040
eMail: info@gruenderplan24.de
Internet: http://www.gruenderplan24.de/
cpix

Quelle: Erfolgsblockaden aufspüren, auflösen und durchstarten

Endeavour Silver legt neue Reserven- und Ressourcenschätzung vor

Der in Mexiko aktive kanadische Edelmetallproduzent Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 / TSX: EDR) hat in der vergangenen Woche aktualisierte Reserven- und Ressourcenschätzungen für seine drei bestehenden Minen sowie das geplante 'San Sebastián'-Projekt vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen seine nachgewiesenen bzw. wahrscheinlichen ('proven & probable') Silberreserven gegenüber dem Vorjahr um 3 % auf 12 Mio. Unzen steigern. Die gemessenen bzw. angezeigten ('measured & indicated') Silberressourcen nahmen zum Stichtag 31.10.2014 um 8 % zu und belaufen sich nunmehr auf 65 Mio. Unzen. Die entsprechenden Goldreserven gingen zwar um 19 % auf nur noch 113.300 Unzen zurück, dafür konnten die Goldressourcen um 20 % auf 665.700 Unzen erhöht werden. Insgesamt verfügt die Gesellschaft somit aktuell über nachgewiesene bzw. wahrscheinliche Reserven von 19,9 Mio. Unzen Silberäquivalent und gemessene oder angezeigte Ressourcen von 111,6 Mio. Unzen Silberäquivalent. Ungeachtet der 2 Monate kürzeren Schätzungsperiode von 10 statt 12 Monaten sowie eines niedrigeren angenommenen Silberpreises von 18,- statt zuvor 22,- USD pro Unze ist es dem Unternehmen damit gelungen, seine Silberreserven erfolgreich zu ersetzen.

Aufgrund des letztjährigen starken Preisverfalls bei Gold und Silber verzichtete Endeavour bei der aktuellen Begutachtung der Reserven und Ressourcen im Gegensatz zu früheren Jahren auf die branchenübliche Praxis der Heranziehung der 3-Jahres-Durchschnittspreise. Stattdessen setzte man aktuell marktnähere Preise von 18,- USD pro Unze Silber sowie 1.260,- USD pro Unze Gold an. Zudem führte man einen Stresstest mit einem kalkulierten Silberpreis von 15,- USD pro Unze durch, der aber nur geringfügig niedrigere Reserven- und Ressourcenprognosen erbrachte und so die Robustheit der ermittelten Zahlen bekräftigte.

Neben der überarbeiteten Schätzung präsentierte Endeavour auch noch seine Produktionsziele für das laufende Geschäftsjahr. Dabei stand vor allem die weitere Entwicklung der 'Bolañitos'- und der 'El Cubo'-Mine im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato im Mittelpunkt. Angesichts des für 2015 erwarteten Produktionsrückgangs von 'Bolañitos' und der zuletzt deutlich gestiegenen Förderung bei 'El Cubo', deren Produktionskosten zudem im letzten Quartal verbessert werden konnten, prüft das Unternehmen derzeit die Möglichkeit, die frei werdenden Verarbeitungskapazitäten der erstgenannten Anlage durch zusätzliches Material aus der nahegelegenen zweiten Mine zu nutzen und dort die Förderung entsprechend auszubauen. Dabei ist die Gesellschaft allerdings auf die Unterstützung der zuständigen Bergbaugewerkschaft angewiesen, deren Mitglieder vor Ort sich derzeit zum Teil noch gegen die erforderliche Umstellung von einer 6- auf eine 7-Tage-Arbeitswoche sträuben. Da deshalb nicht vor Anfang März mit der Erstellung alternativer Abbaupläne zu rechnen ist, sollen beide Minen – ebenso wie die 'Guanaceví'-Mine im Bundesstaat Durango – zunächst weiterhin im Bereich ihrer jeweiligen Kapazitätsgrenzen operieren.

Vor diesem Hintergrund rechnet das Unternehmen für 2015 derzeit mit einer Silberproduktion von 5,8 bis 6,4 Mio. Unzen und einer Goldproduktion von 47.000 bis 52.000 Unzen, womit man allerdings hinter dem letztjährigen Produktionsergebnis von 7,2 Mio. Unzen Silber und rund 63.000 Unzen Gold zurückbleiben würde.

Wie Endeavour-CEO Bradford Cooke jedoch sogleich betonte, sei man in diesem Jahr insbesondere darauf bedacht, die Produktionskosten der 'El Cubo'-Mine weiter zu optimieren. Außerdem arbeite das Unternehmen mit einem deutlich reduzierten Kapital- und Explorationsbudget, so dass man trotz niedrigerer Edelmetallpreise und sinkender Förderung der 'Bolañitos'-Mine auf eine Steigerung des freien Cash-Flows hofft. Insgesamt will die Gesellschaft bis zum Jahresende 32,7 Mio. USD investieren, wovon 18,3 Mio. USD in die Minenentwicklung, 11 Mio. USD in Verarbeitungsanlagen und Maschinen sowie 3,1 Mio. USD in Erweiterung der Erzlager fließen sollen. Mit 15 Mio. USD ist der größte Anteil für die Weiterentwicklung der 'El Cubo'-Mine vorgesehen, 12,5 Mio. USD sollen in die 'Guanaceví'-Mine und nur noch 4,9 Mio. USD in die sich dem Produktionsende nähernde 'Bolañitos'-Mine fließen. Sämtliche Investitionen sollen dabei durch den Cash-Flow der Gesellschaft gedeckt werden.

Darüber hinaus will Endeavour im Rahmen seines mit 6,9 Mio. USD teuren Explorationsbudgets rund 150 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ca. 26.000 m durchführen. Diese sollen in erster Linie im direkten Umfeld der drei bereits bestehenden Minen erfolgen, in denen zudem weitere unterirdische Erkundungsbohrungen vorgesehen sind. Ziel ist es dabei, die abgebauten Reserven und Ressourcen zu ersetzen. Außerdem sollen die Voraussetzungen für die weitere Erschließung der zur 'San Sebastián'-Liegenschaft im Bundesstaat Jalisco gehörenden hochgradigen 'Terronera'-Silber-Gold-Ader geschaffen werden, bevor 2016 dann u.a. mit der Erschließung der neuen 'Santa Cruz Sur'- und 'Milache'-Entdeckungen im Umfeld der 'Guanaceví'-Mine begonnen werden soll.

Hinsichtlich der Cash-Kosten der Produktion rechnet das Unternehmen in diesem Jahr unter Einbeziehung des Nebenproduktes Gold mit 10,- bis 11,- USD pro Unze Silber, wobei die Silberförderung für sich genommen mit 13,- bis 14,- USD pro Unze zu Buche schlagen dürfte, während der Kostenanteil der Goldförderung bei 900,- bis 950,- USD pro Unze liegen sollte. Grund für die erwartete Kostensteigerung dürfte vor allem der wachsende Produktionsanteil aus der noch immer mit vergleichsweise teuer produzierenden 'El Cubo'-Mine sowie die abnehmenden Goldproduktion aus der 'Bolañitos'-Mine sein.

Die Gesamtförderkosten ('All-in sustaining costs') der Produktion dürften nach Schätzung der Gesellschaft demnach auch bei etwa 18,- bis 19,- USD pro Unze Silber liegen, was angesichts des derzeitigen Verkaufspreises von rund 17,40 USD pro Unze zu einer Herausforderung werden könnte.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix

Quelle: Endeavour Silver legt neue Reserven- und Ressourcenschätzung vor

Sommerferien – jetzt Sonderangebote bei LeuchMedia.de sichern

presse11Für die meisten Selbstständigen, die über das Internet Geld verdienen, gehören die Sommerferien zur sogenannten “Sauregurkenzeit”. Das bedeutet, dass in den Monaten Juli und August nur wenig Umsatz gemacht wird.

Da auch ich in den Monaten Juli bis August 2013 weniger ausgelastet sein werde, habe ich für meine treuen Kunden wieder unschlagbare Schnäppchen herausgesucht!

Ich biete daher befristet (Juli und August 2013) folgende Dienstleistungen zu unschlagbaren Preisen an:

1. Drei (3) automatische Presseportale für nur 29,99 Euro statt 89,97 Euro. Sie sparen somit 59,98 Euro! Diese Presseportale laufen nach der Einrichtung völlig automatisch. Sie müssen nur noch für die entsprechenden Backlinks sorgen.

2. Aber auch diese Arbeit kann ich Ihnen abnehmen, da ich für Sie ab sofort eine Pressemeldung für nur 49,99 Euro statt 99,00 Euro erstellen werde. Sie sparen bei diesem Angebot rund 49,00 Euro! Diese fertige Pressemeldung wird dann anschließend auf über 100 Presseportalen veröffentlicht.

In dieser Pressemitteilung darf ich drei Links unterbringen (z.B. Ihre drei Presseportale), so dass jedes Presseportal über 100 hochwertige Backlinks erhält! Natürlich schreibe ich auf Nachfrage auch zu Ihrem Projekt/Webseite eine Pressemitteilung zu diesem günstigen Preis.

Zusammenfassung:

Sie erhalten für nur 79,98 Euro (statt 188,97 Euro) drei fix und fertige Presseportale, die völlig automatisch laufen (fast täglich neuer + hochwertiger Content). Außerdem sorge ich auch für die nötigen Backlinks, da ich zu diesen drei Presseportalen zusätzlich eine Pressemitteilung schreiben werde, die auf über 100 Presseportalen veröffentlicht wird.

Bei diesem Komplettangebot sparen Sie 108,99 Euro! 

Mehr Infos erhalten Sie hier!

Verantwortlich für diesen Beitrag ist:

LeuchMedia.de
Curt Leuch
Berliner Str. 40
23627 Groß Grönau
Deutschland

Telefon: 04509-1718
web: http://www.kredit-suche48.de/
email: webmaster@leuch.de

Pressekontakt:

LeuchMedia.de
Curt Leuch
Berliner Str. 40
23627 Groß Grönau
Deutschland

Telefon: 04509-1718
web: http://www.leuchmedia.de
email: webmaster@leuch.de

 

 

 

Gemüse in der Tee-Tüte: mild-würziger VeggieTea mit Brokkoli und Kohl

Jetzt kommt Gemüse in die Tee-Tüte: Curly Cabbage Organic - Natur pur für Tee- und GemüseliebhaberKann man Kohl in die Tüte packen? Ja, man kann. Spätestens seit dem es frittierte Gemüsechips auf dem Markt gibt, finden Kohl & Co. weit mehr Verwendung als nur im herbstlichen Schnellkochtopf. Der neueste Trend ist Tee mit verschiedenen Kohlsorten. So hat die Hamburger Teemanufaktur alveus® feine Broccoli-Röschen mit Weisskohlabschnitten und Karottenstückchen so gemischt, dass mit heißem Wasser aufgegossen ein würzig-milder Gemüsetee entsteht. Der Geschmack des zartgrünen Aufgusses entfaltet sich nicht durch das Gemüse allein. Eine wohl abgestimmte Gewürz-Kräutermischung bestehend aus Petersilie, Bohnenkraut und geriebenen Muskat machen diesen Aufguss zu einem außerordentlichen Geschmackserlebnis. Der Zusatz von Spirulina platensis schließlich hievt den VeggieTea in den Superfood-Himmel. Die blaugrüne Alge gilt als hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß. Sie enthält alle lebenswichtigen Aminosäuren, darüber hinaus Eisen, Kalzium und die Vitamine A und C. Alle diese Bestandteile können zur Aufrechterhaltung des Immunsystems und zu Bildung von wichtigen Hormonen und Enzymen im Stoffwechsel genutzt werden. Alle Bestandteile, vom Gemüse über Kräuter bis hin zu den Gewürzen, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Die außergewöhnliche Qualität ist möglich, weil die alveus® Teemanufaktur nur hochwertigste Zutaten in aller Welt einkauft und in kleinen Chargen nach Bestellung der Kunden miteinander mischt. So erleben Tee- und Gemüseliebhaber gleichermaßen den Curly Cabbage Organic als Geschmackswunder für alle Sinne. Ob als Tee oder fettfreie Brühe, die VeggieTeas von alveus lassen sich vielfältig in der Fasten- und Diätzeit als Getränk oder Basis von Suppen oder Eintöpfen nutzen.
Curly Cabbage Organic ist einer der vier VeggieTeas von der Hamburger Teemanufaktur alveus®. Täglich werden sie frisch in kleinen Chargen gemischt und in alle Welt versandt.

alveus GmbH
PR-Manager Amely Brückner
Telefon: +49-40-374 13 62-0
eMail: a.brueckner@alveus.eu
Internet: www.alveus.eu

alveus GmbH
PR-Manager Amely Brückner
Telefon: +49-40-374 13 62-0
eMail: a.brueckner@alveus.eu
Internet: www.alveus.eu
cpix

Quelle: Gemüse in der Tee-Tüte: mild-würziger VeggieTea mit Brokkoli und Kohl

Was Fingernägel verraten

Die FingernägelFingernägel können einen mehr verraten als einen Lieb ist – Mal davon abgesehen ob jemand an den Finger kaut – So können Fingernägel Auskunft geben über den Zustand unseres Körpers, manchmal schwere Krankheiten, eine mögliche Fehlernährung etc. Verfärbungen oder Verformungen der Fingernägel können hier Zeichen sein. Durch den Servies in Nagelstudio Traumnaegel in der Nähe von http://www.traumnaegel.com/Nürtingen. Sie bekommen dort kostenlose hilfe bei problemen von ihren Nägel im NagelstudioNägeln.

Traumnaegel
Chef Jakob
eMail: va.styr@gmx.de
Internet: http://www.traumnaegel.com/

Traumnaegel
Verteiler Vadim
eMail: va.styr@gmx.de
Internet: http://www.traumnaegel.com/
cpix

Quelle: Was Fingernägel verraten

ehemaligerpfoertner-970x250