Jadar Lithium Ltd.: Abschluss der Übernahme der österreichischen Lithium-Explorations-Assets die an das erfolgreiche Wolfsberg-Projekt angrenzen

Abschluss der Übernahme der österreichischen Lithium-Explorations-Assets die an das erfolgreiche Wolfsberg-Projekt angrenzen

Highlights

– Jadar hat die Übernahme der österreichischen Lithium-Explorationskonzessionen durch seine 80%ige Tochtergesellschaft Jadar Lithium GmbH abgeschlossen.
– Zwei Explorationsgebiete mit 99 Lizenzen, sogenannten Freischürfen, in Österreich, einem bergbaufreundlichen Rechtsraum in der EU.
– Die Lizenzen umgeben die Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium Limited.
– Attraktive Explorationsaktiva, die die bestehenden europäischen Projekte ergänzen.
– Strategische Lage für europäische Hersteller, die Lithium verwenden.

4. Februar 2019, Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar oder das Unternehmen) freut sich, den Abschluss der Übernahme von 80% der österreichischen Explorationskonzessionen von Exchange Minerals Limited bekannt zu geben. Für die verbleibenden 20% (Übernahme) wurde dem Unternehmen das Vorkaufsrecht eingeräumt.

Jadar hat eine 80%ige österreichische Tochtergesellschaft (Tochtergesellschaft Jadar Lithium GmbH) gegründet, die die österreichischen Explorationskonzessionen hält.

Bestellung in den Vorstand

Gemäß den Übernahmebedingungen wird Herr Steven Dellidis in den Vorstand von Jadar Lithium Limited berufen. Herr Dellidis ist seit über 20 Jahren im Bereich Projektmanagement und strategische Investitionen tätig. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Leitung einer Reihe von börsennotierten Unternehmen und hat bei der ersten Übernahme wichtiger Vermögenswerte, die das Unternehmensprofil stärken, mitgewirkt. Herr Dellidis verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz in der Durchführung von Projekten vom Anfang bis zum Ende und ist ein sehr praxisorientierter Mensch, der in der Überwachung der frühen Stufen des Projektmanagements tätig ist.

Herr Dellidis leitet derzeit eine Vielzahl von Unternehmen in einer Reihe von Branchen, vom Maschinenbau bis zum Erdbau, mit Kenntnis in der Errichtung von Baustellen und den Bau von Außenlagern, einschließlich der Auswirkungen von Umweltstudien auf Arbeits- und Einrichtungsbereiche. Seine Fähigkeiten werden die Talente und die Vielfalt des Vorstands stärken.

KAPITALSTRUKTUR

Das Unternehmen wird heute wie folgt Wertpapiere als Gegenleistung für die Übernahme ausgeben:
Beschreibung Aktien Optionen
Aktuelles gezeichnetes Kapital 389.530.53675.250.000
Gemäß der Übernahme ausgegebene 90.909.091 25.000.000(i
Wertpapiere )

Gesamtzahl nach Abschluss 480.439.627100.250.000

(i) Optionen, die am oder vor Ablauf des 31. Juli 2020 zu einem Preis von AU$ 0,03 pro Option ausübbar sind.

Die Aktionäre stimmten der Ausgabe der Wertpapiere auf der ordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens am 23. November 2018 zu.

ÜBERBLICK ÜBER DIE PROJEKTE

Die österreichischen Lithium-Explorationslizenzen befinden sich in Kärnten, etwa 270 km südlich von Wien (Österreich) und 20 km östlich von Wolfsberg, einer Industriestadt mit etablierter Infrastruktur wie etwa einer Anbindung an das europäische Autobahn- und Eisenbahnnetz. Das Gebiet ist bereits Standort etablierter Bergbauaktivitäten. Der Hauptwirtschaftszweig in der Region ist die Forstwirtschaft, wobei in der Nähe eine Zellstoff- und Papierfabrik in Betrieb ist.

Das österreichische Lithiumprojekt Explorationslizenzen beinhaltet zwei Explorationsbereiche mit insgesamt 99 Explorationslizenzen, die eine Grundfläche von insgesamt 46,5 km2 umfassen und bis zum 31. Dezember 2020 gültig sind. Die Explorationslizenzen des österreichischen Lithiumprojekts befinden sich in strategischer Lage für europäische Hersteller, die Lithium verwenden.

Das österreichische Lithium birgt Potenzial für die Auffindung von Lithium und anderen in Pegmatit gelagerten Mineralen. In den Projektgebieten fanden in jüngster Zeit keine geologischen Explorationen für diese Minerale durch börsennotierte Unternehmen oder Produktionsaktivitäten statt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45786/2019-02-04 JDR_ASX_Austrian Lithium Completion_de_PRCOM.001.png

Abbildung 1; Lageplan mit Projektstandort in Österreich

Die österreichischen Lithium-Explorationslizenzen umgeben das Lithium-Tiefbauprojekt Wolfsberg von European Lithium Limited (ASX: EUR), das am 3. Juli 2017 eine JORC-konforme Gesamtressource von 10,98 Millionen Tonnen mit 1,00 % Li2O meldete. 37 der Explorationsgenehmigungen (mit einer Gesamtfläche von 7,62 km2) überschneiden sich mit denen von European Lithium Limited (siehe Abbildung 2 oben). Die möglichen Ausdehnungen der Lithiumlagerstätte von European Lithium Ltds in nordwestlicher und südöstlicher Richtung sind derzeit nicht bekannt.

ENDE
Anfragen richten Sie bitte an:
Luke Martino
Non-Executive Chairman
Tel: +61 8 6489 0600
E: luke@jadarlithium.com.au

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Jadar Lithium Ltd.
Luke Martino
311-313 Hay Street
6008 Subicao, Western Australia
Australien

email : luke@jadarlitium.com.au

Pressekontakt:

Jadar Lithium Ltd.
Luke Martino
311-313 Hay Street
6008 Subicao, Western Australia

email : luke@jadarlitium.com.au

Apollo Minerals Limited: Hochwertige Gold- und Wolframergebnisse aus neu gewonnenen historischen Daten beim Couflens-Projekt

Hochwertige Gold- und Wolframergebnisse aus neu gewonnenen historischen Daten beim Couflens-Projekt

Highlights:

– Erhalt eines bedeutenden technischen Archivs aus der historischen Wolframmine Salau in Frankreich vom Bureau de Recherches Géologiques et Minières (BRGM), das zuvor Explorationsarbeiten in und um die Mine durchführte.
– Das Archiv enthält bisher nicht verfügbare Berichte über Gold-Assay-Ergebnisse von 1986 aus historischen Schlitzproben und Bohrungen innerhalb der Mine Salau, einschließlich:
o bis zu 1,9 m bei 16 g/t Gold aus Schlitzproben Programm und
o 8,5 m bei 3,4 g/t Gold, einschließlich 1,9 m @ 8,4 g/t Gold, aus Diamantbohrergebnissen innerhalb des Minengebiets.
– Die historischen Gold-Assay-Ergebnisse bestätigen das Vorhandensein von hochwertigen Goldwerten innerhalb der Mine und in Tiefen von ca. 700 m unter der Oberfläche.
– Die aktuelle Exploration von Apollo Minerals hat vergleichbares hochgradiges Gold an der Oberfläche und in historischen Haldendeponien identifiziert.
– Das Vorhandensein von Gold wird nun an der Oberfläche entlang mehrerer Kilometer Streichen und bis in 600 Meter Tiefe innerhalb der Mine Salau bestätigt. Dies unterstreicht das große Potenzial der Explorationsmöglichkeiten im Projekt.
– Das Archiv enthält auch Informationen über mehr als 1.000 Bohrungen und Schlitzproben und enthält über 100 Kartons mit geologischen Karten, Schnitten, Bohrprotokollen sowie Assays für Wolfram aus Bohrungen.
– Das Archiv wird überprüft und in die bestehende Datenbank und 3D-Modelle des Unternehmens integriert und stellt eine zusätzliche Kosten- und Zeitersparnis dar, da es das Risiko bei den anstehenden Explorations- und Studienprogrammen erheblich mindert.
– Es wird ein Schlitzproben-Programm innerhalb der Mine durchgeführt, um die Richtigkeit der historischen Daten zu bestätigen und auf Erweiterungen bekannter Mineralisierungen zu testen.

Hugo Schumann, der Executive Director des Unternehmens, erklärte dazu:

Wir sind sehr erfreut über die hohen Goldgehalte, über die früher berichtet wurde, darunter 8,5 m bei 3,4 g/t Gold aus Bohrungen und 1,9 m bei 16 g/t Gold aus Schlitzproben. Diese Gehalte, die aus dem Inneren der Mine gemeldet werden, sind vergleichbar mit den hohen Goldgehalten, die an der Oberfläche gewonnen und über viele Kilometer Streichlänge identifiziert wurden.

Dieses wertvolle Archiv, das wir von den ehemaligen Minenbetreibern erhalten haben, erweitert unser geologisches Verständnis für die historische Mine Salau und das regionale Potenzial des Couflens-Projekts erheblich. Die Tatsache, dass wir jetzt Zugang zu mehr als 1.000 Bohrlöchern und Schlitzproben haben, stellt eine enorme Kosten- und Zeitersparnis dar und reduziert das Risiko bei unseren Explorationsprogrammen erheblich.

Unser Schwerpunkt liegt auf der raschen Aufnahme eines Programms von Schlitzproben und Bohrungen innerhalb der Mine unmittelbar nach den bald abgeschlossenen Risikobewertungen für den Arbeitsschutz.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Hugo Schumann —–
Tel: +44 207 478 3900 —–
E-Mail: info@apollominerals.com.au

Robert Behets
Tel: +61 8 9322 6322 6322

Link zur Originalmeldung: www.asx.com.au/asxpdf/20190204/pdf/442bnsvpftnqyw.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Apollo Minerals Limited
Hugo Schumann
Level 9, BGC Centre, 28 The Esplanade Perth
WA 6000 Perth
Australien

email : info@apollominerals.com.au

Pressekontakt:

Apollo Minerals Limited
Hugo Schumann
Level 9, BGC Centre, 28 The Esplanade Perth
WA 6000 Perth

email : info@apollominerals.com.au

International Cannabis übernimmt mehr als 155 Tonnen verarbeiteten und für die Extraktion aufbereiteten Biohanf sowie 400 Tonnen in Anbau befindlichen Hanf

International Cannabis übernimmt mehr als 155 Tonnen verarbeiteten und für die Extraktion aufbereiteten Biohanf sowie 400 Tonnen in Anbau befindlichen Hanf

Pressemeldung

VANCOUVER, British Columbia, 1. Februar 2019 – ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD) (FWB: 8K51)(OTC: KNHBF) (ICC oder International Cannabis oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der Eviana Health Corporation (Eviana) (CSE: EHC) eine Vereinbarung zur Übernahme von 155 (metrischen) Tonnen verarbeitetem Industriehanf unterzeichnet hat. Gleichzeitig hat International Cannabis eine definitive Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Unternehmensanteile (100 %) an Future Hemp Corp. (Future Hemp) abgeschlossen. Future Hemp hat sich wiederum über ein exklusives Lieferabkommen einer Liefermenge von 400 (metrischen) Tonnen zertifiziertem Biohanf von einem Lizenzhersteller in Kroatien gesichert (die Future Hemp-Vereinbarung).

Mit dieser Übernahme schließt sich für ICC der Kreis. Das Unternehmen kann nun stolz darauf verweisen, in 13 europäischen Ländern über Lizenzierungs- oder Übernahmevereinbarungen vertreten zu sein; über ausreichende Produktmengen zu verfügen, um im 2. Quartal 2019 mit dem Verkauf starten zu können; über den Erwerb von 49,9 % der Anteile an den Wayland-Aktiva auf ein erfahrenes Betriebsteam zurückgreifen zu können; verschiedene Produktlinien formulieren und produzieren zu können, die schon bald den Status von Weltmarken erlangen werden; 39.000 Verkaufsläden zu betreiben und – sozusagen als Krönung – das erste Versicherungsprogramm für medizinische Cannabispatienten in Europa anzubieten. Dieses erfolgsträchtige Zusammenspiel aus lokaler Produktion, hochwertigen Marken und der Versorgung von Patienten ist bis dato vermutlich einzigartig auf dem europäischen Markt.

Die 155 (metrische) Tonnen schwere Liefermenge an verarbeitetem und für die Extraktion aufbereitetem Biohanf wird in den nächsten Tagen zu Evianas bestehenden Anlagen in Serbien verbracht und dort umgehend extrahiert. Nach Schätzung der Unternehmen kann durch den Einsatz einer neuen Extraktionstechnologie, die Eviana erworben und in seine bestehenden Extraktionseinrichtungen eingebunden hat, die Liefermenge von 155 metrischen Tonnen innerhalb von 200 Tagen zu hochwertigem Bio-Cannabidiol-Öl (CBD) verarbeitet werden.

Was die Future Hemp-Vereinbarung betrifft, so sind die 400 Tonnen zertifizierter Biohanf voraussichtlich im September 2019 reif für die Ernte. Im Anschluss an die Ernte soll das Produkt sortiert, verarbeitet und anschließend extrahiert und vertrieben werden.

Durch die unmittelbare Verfügbarkeit von bereits verarbeitetem Hanf, der sofort zu hochwertigen, Bio-CBD-Ölen umgewandelt werden kann, ist das Unternehmen in der Lage, die wachsende Zahl an Aufträgen rasch abzuarbeiten.

International Cannabis plant, sein in Entwicklung befindliches Markenportfolio sowie sein solides Vertriebsnetz von über 39.000 europäischen Apotheken dahingehend zu nutzen, über die Vermarktung und den Verkauf von CBD-Produkten aus den Lagerbeständen von Industriehanf in Serbien und Kroatien größtmögliche Margen und Gewinne zu erzielen.

Der Vertrieb der CBD-Produkte, die aus den in Serbien und Kroatien geernteten Rohstoffen stammen, signalisiert den Startschuss für die ambitionierte Verkaufskampagne, die International Cannabis in Europa lancieren wird (siehe Pressemeldung von International Cannabis vom 7. November 2018). Nach Erstellung einer umfassenden Analyse der Marktsituation in Europa hat das Unternehmen entschieden, einen engagierten Vermarktungs- und Verkaufsbetrieb in Europa zu errichten mit dem Ziel, die bisherigen nicht beworbenen, eingehenden Anfragen aktiv zu erweitern. In der Europäischen Union (EU) leben über 500 Millionen potenzielle Konsumenten, und das Unternehmen verfügt hier über eine einzigartige Chance, diesen wachstumsstarken Markt zu bedienen.

Eugene Beukman, Chief Executive Officer und ein Director von International Cannabis, erklärt: Diese strategischen Übernahmen versetzen unser Unternehmen in die Lage, unser über ganz Europa verteiltes Vertriebsnetz dauerhaft mit zahlreichen CBD-Produkten in Bioqualität zu beliefern. Der nunmehr gesicherte Hanfbestand macht es für International Cannabis möglich, das Produkt ab dem 2. Quartal 2019 an unser Vertriebsnetz zu liefern.

In Anbetracht der riesigen verfügbaren Lagerbestände von verarbeitetem Hanf bietet diese einzigartige Symbiose mit den ICC-Vertriebseinrichtungen sowohl für die Aktionäre als auch für die beiden Unternehmen eine hochsynergistische Verbindung, und wir sind außerordentlich erfreut darüber, dass wir diese zu Jahresbeginn 2019 in die Wege leiten konnten.

Das Unternehmen ist dadurch zusätzlich in der Lage, für das Jahr 2019 hervorragende Betriebszahlen veröffentlichen zu können und sich zudem die Vorreiterrolle im wahrscheinlich größten und bedeutendsten Gemeinschaftsmarkt für CBD-Produkte zu sichern. Durch die Kombination aus einem beachtlichen Lagerbestand von bereits verarbeitetem Hanf und den laufenden Biohanfernten ist ICC bestens gerüstet, seinen vertraglichen Lieferverpflichtungen für die Jahre 2019 und 2020 problemlos nachzukommen.

Bio-CBD-Isolat erzielt derzeit in der Europäischen Union einen Preis von 12.000 Euroäquivalenten pro Kilogramm, was für ICC Hunderte Millionen Dollar an realisierbaren Einnahmen bedeutet. Durch die Entwicklung neuer Rezepturen und einen entsprechenden Markenauftritt in einem Markt mit einem zu geringen Produktangebot könnte das Unternehmen diese Zahl geometrisch vervielfachen.

International Cannabis hat über seine 100 %-Tochter Marathon Global Inc. eine exklusive Vereinbarung mit der Firma Cosmos Holdings Inc. (Cosmos) – einem in Europa ansässigen Pharmavertriebsunternehmen – abgeschlossen. Cosmos verfügt über ein europaweites Netzwerk aus über 160 Kunden und Käufern, die in 16 Ländern beheimatet sind (Deutschland, Vereinigtes Königreich, Irland, Vereinigte Arabische Emirate, Dänemark, Italien, Frankreich, Singapur, Spanien, Libanon, Skopje, Jordanien, Schweden, Polen, Niederlande und Griechenland). Das europäische Vertriebsnetz wird durch verschiedene Mehrwertdienste – wie etwa strategisches Beschaffungswesen, Lagerhaltung, Produktregistrierungen und Vertretungen bei den Behörden – aufgewertet.

ÜBER EVIANA HEALTH CORPORATION

Eviana hält in Serbien eine Lizenz für Industriehanf, die den Anbau, die Verarbeitung und den Verkauf von Industriehanf auf einer landwirtschaftlichen Vertragsfläche von 250 Hektar regelt. Serbien hat sich wegen seiner fruchtbaren Ländereien, seinem Zugang zu bestehenden Bewässerungssystemen, seiner kostengünstigen Produktion und seinen erfahrenen landwirtschaftlichen Arbeitskräften zu einem idealen Standort für den Anbau von Industriehanf entwickelt. Evian hat bis dato einen Lagerbestand von rund 310 metrischen Tonnen verarbeitetem Industriehanf angehäuft.

Erklärtes Ziel von Eviana ist es, den Konsumenten bedarfsgerechte Gesundheitsprodukte anzubieten, bei denen natürliche Hanfstämme von Cannabis sativa zu CBD-haltigen Cremen für die topische Anwendung, Kosmetika, Nutrazeutika und sonstigen Produkten verarbeitet werden.

ÜBER FUTURE HEMP CORP.

Future Hemp hat über ein exklusives Lieferabkommen die Zusage für eine Liefermenge von 400.000 kg zertifiziertem Biohanf von einem kroatischen Produzenten.

VERTRAGSBEDINGUNGEN

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird Eviana die voraussichtlich für die Extraktion des Lagerbestands an Hanf erforderlichen Investitionen bereitstellen.

ICC wird nach der erfolgreichen Auslieferung der ersten Charge bestehend aus reinem, extrahiertem CBD-Isolat rund 26,08 Millionen Aktien auf Eviana übertragen und eine Barsumme in Höhe von 1.000.000 CAD entrichten. Die Kaufpreisaktien sind an ein entsprechendes Veräußerungsverbot gebunden. Ein Drittel der auf Eviana übertragenen Aktien ist an ein Veräußerungsverbot gebunden, das 4 Monate und 1 Tag nach dem Abschlussdatum erlischt. Ein weiteres Drittel der auf Eviana übertragenen Aktien unterliegt einer Haltedauer, die 8 Monate nach dem Abschlussdatum endet. Das verbleibende Drittel der auf Eviana übertragenen Aktien darf frühestens 12 Monate nach dem Abschlussdatum veräußert werden.

International Cannabis wird Eviana außerdem den Zugang zu seinem Vertriebsnetz ermöglichen und an seinem fachlichen Know-how teilhaben lassen.

Zusätzlich wird das Unternehmen 32,6 Millionen Aktien auf Future Hemp übertragen und sich zu bestimmten Gebührenzahlungen verpflichten. Die auf Future Hemp übertragenen Aktien dürfen nach dem Abschlussdatum während eines Zeitraums von 12 Monaten und einem Tag nicht veräußert werden.

Im Zuge der Transaktion ist die Zahlung einer Provision (Finder’s Fee) vorgesehen.

ICC International Cannabis verfügt durch seine Tochtergesellschaften über operative Aktiva und entwickelt eine erstklassige Plattform für den Anbau, die Gewinnung, die Formulierung und den weltweiten Vertrieb im Vereinigten Königreich, Dänemark, Polen, der Schweiz, Deutschland, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Griechenland, Italien, Portugal, Malta, Kolumbien, Argentinien, Australien, Südafrika und Lesotho.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON ICC INTERNATIONAL CANNABIS CORP.

Eugene Beukman

Eugene Beukman
CEO, Director
+1 (604) 687-2038
info@intlcannabiscorp.com

Auf unserer Website können Sie mehr über ICC erfahren: intlcannabiscorp.com/

Bleiben Sie über alle Entwicklungen bei ICC über unsere Social-Media-Kanäle auf dem Laufenden:
Facebook – www.facebook.com/ICCWRLD/
Twitter – twitter.com/ICC_WRLD
LinkedIn – www.linkedin.com/company/icc-wrld/

810 – 789 West Pender Street
Vancouver BC V6C 1H2
Tel: 604.687.2308

DIE BÖRSENAUFSICHT DER CSE HAT DIESE MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DIESER MELDUNG.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potenziell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Informationen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Informationen handelt es sich lediglich um Prognosen. Die Feststellungen und Prognosen, die in den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung enthalten sind, basieren auf verschiedenen Annahmen. Zukunftsgerichtete Informationen umfassen unter anderem: politische Veränderungen in Kanada und international, zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis in Kanada und international, die Fähigkeit des Unternehmens, Vertriebskanäle in internationalen Gerichtsbarkeiten zu sichern, Wettbewerb und andere Risiken, die das Unternehmen im Besonderen und die Cannabisindustrie im Allgemeinen betreffen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch die vorstehenden Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt und beziehen sich auf das Datum dieser Mitteilung. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Veröffentlichung oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : lucasbirdsall@gmail.com

Pressekontakt:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : lucasbirdsall@gmail.com

Bestellung eines Branchenexperten in das Board von Infinity Lithium

Bestellung eines Branchenexperten in das Board von Infinity Lithium

WICHTIGSTE FAKTEN

– Infinity verstärkt sein Board durch die Bestellung des europäischen Lithiumexperten Vincent Ledoux-Pedailles
– Mit dem im Lithiummarkt bestens bewanderten europäischen Manager wird Europa noch mehr in den Fokus gerückt

16. Januar 2019, Infinity Lithium Corporation Limited (Infinity oder das Unternehmen – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298809 ) freut sich, die Bestellung von Herrn Vincent Ledoux-Pedailles in das Board von Infinity bekannt zu geben. Mit der Bestellung werden neuerlich die Anforderungen des Unternehmens und der Hauptfokus von Infinity im Hinblick auf den Ausbau des Lithiumprojekts San Jose (San Jose) zum Ausdruck gebracht.

Herr Ledoux-Pedailles ist schon sein 2011 in der Lithiumbranche tätig und begann seine Karriere bei Talison Lithium Limited in Australien. Bei der Firma Roskill, einem international tätigen Forschungs- und Beratungsspezialisten für Metalle und Mineralstoffe, war er in diversen Funktionen mit der Sondierung verschiedener Metall- und Industriemetallmärkte betraut.

Vincent leitete außerdem das Forschungsteam für Lithium und Batteriewerkstoffe bei dem in London ansässigen und international tätigen Daten- und Informationsdienstleistungskonzern IHS Markit (IHS), wo er sich zunächst auf grundlegende chemische Rohstoffe konzentrierte und für die Leitung des EMEA Chlor-Alkali-Teams verantwortlich zeichnete. Nachdem Vincent bereits Erfahrungen in der gesamten Versorgungskette der Branche – von der Extraktion der Rohstoffe über deren Umwandlung zu Chemikalien und Batteriewerkstoffen für Kathoden bis hin zum Einsatz in Elektrofahrzeugen, Energiespeichersystemen und tragbaren Elektronikgeräten der Endverbraucher – sammeln konnte, verfügt er über ein umfangreiches Branchen-Knowhow und profunde Einblicke in den Markt für hochspezialisierte Lithiumchemikalien.

Ryan Parkin, Geschäftsführer von Infinity, meint: Infinity ist mit den Ergebnissen der Rahmenstudie zu Lithiumhydroxid äußerst zufrieden und freut sich außerordentlich über die Aufnahme von Vincent als Board-Mitglied. Vincents profundes Branchenfachwissen und seine starke Vernetzung in ganz Europa sind ein weiteres Indiz dafür, dass Infinity seinen Schwerpunkt darauf legt, in Zusammenarbeit mit potenziellen strategischen Technologie- und Abnahmepartnern das Lithiumprojekt San Jose im zweitgrößten Elektrofahrzeugmarkt der Welt weiter auszubauen. Vincents Branchenerfahrung und Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Industriechemikalien im Allgemeinen werden, wenn man die Qualität von Abnahmevereinbarungen in einem hoch spezialisierten Marktsegment berücksichtigt, eine enorme Wertschöpfung nach sich ziehen. In Anbetracht seiner großartigen Referenzen im Lithiummarkt, seiner ausgeprägten Führungsqualitäten und seines Teamgeists heißen wir Vincent in unserem Board herzlich willkommen. Er wird Infinity auf seinem Wachstumskurs und beim Ausbau seines strategisch bedeutenden Lithiumprojekts San Jose maßgeblich unterstützen.

Die rasche Entwicklung auf dem Gebiet der Kathodentechnologien und im Markt für Lithiumchemikalien hat dazu geführt, dass Geschäftschancen im Hinblick auf Lithiumhydroxid und insbesondere auf die Verfügbarkeit von Produkten aus nicht chinesischen Verarbeitungsbetrieben vermehrt ins Blickfeld rücken. Die Nähe des Projekts San Jose zu den wachstumsstarken Märkten Europas ist für europäische Kathodenhersteller und Lithiumionenbatterieproduzenten von enormem strategischen Wert, zumal sich Europa verstärkt dafür einsetzt, eine entsprechende Versorgungssicherheit zu gewährleisten und den voraussichtlich zweitgrößten Elektrofahrzeugmarkt damit zu unterstützen. Die Bestellung von Vincent in das Board von Infinity untermauert den Schwerpunkt des Unternehmens auf europäische Entwicklungen, vor allem angesichts seiner letzten Funktion als Leiter der strategischen Unternehmensplanung in Europa.

Herr Ledoux-Pedailles war bereits im letzten Quartal des Jahres 2018 in der Position des Vice President of European Corporate Strategy und Business Development für Infinity tätig. Er ist regelmäßig als Referent bei verschiedenen Branchenveranstaltungen weltweit im Einsatz und hält Vorträge auf Konferenzen mit Chemie-, Bergbau- und Energiebezug. So wird er unter anderem auch auf der Advanced Automotive Battery Conference (AABC) am 29. Januar 2019, die unter dem Motto Global Battery Raw Materials Symposium Balancing Supply, Demand & Costs for Battery Component Materials abgehalten wird, als Redner auftreten.

Weitere Anfragen richten Sie bitte an:

Ryan Parkin
CEO, Geschäftsleitung
T: +61 (0) 429 228 857
E: rparkin@infinitylithium.com

Nick Morrison
Namcomm Consulting – Principal
T: +61 (0) 424 823 100
E: nick@namcomm.com.au

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Infinity Lithium Corporation
Kevin Tomlinson
Level 1, 329 Hay Street Subiaco
6008 Perth
Australien

email : admin@infinitylithium.com

Pressekontakt:

Infinity Lithium Corporation
Kevin Tomlinson
Level 1, 329 Hay Street Subiaco
6008 Perth

email : admin@infinitylithium.com

Tethyan schließt nicht vermittelte Privatplatzierung über 3,3 Mio. CAD mit Augusta Group ab und ernennt neuen CEO und Directors

Tethyan schließt nicht vermittelte Privatplatzierung über 3,3 Mio. CAD mit Augusta Group ab und ernennt neuen CEO und Directors

Diese Pressemitteilung darf nur in Kanada verbreitet werden und ist nicht für US-amerikanische Nachrichtendienste oder für die Verbreitung in den USA geeignet.

31. Januar 2019 – Jersey, UK – Tethyan Resources plc (TSXV: TETH) (Tethyan oder das Unternehmen) hat heute den Abschluss einer nicht vermittelten Privatplatzierung bekannt gegeben, die zuvor am 20. Dezember 2018 angekündigt worden war. Dies führte zur Ausgabe von 16.580.000 Einheiten zu einem Preis von 0,20 CAD pro Einheit und einem Gesamtbruttoerlös von 3.316.000 CAD. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem übertragbaren Aktienkauf-Warrant des Unternehmens. Jeder Warrant kann zu einem Ausübungspreis von 0,25 CAD pro Aktie innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren nach dem Abschlusstag der Privatplatzierung in eine Stammaktie des Unternehmens umgewandelt werden. Als Teil der Privatplatzierung hat Augusta Investments Inc. (Augusta), ein Privatunternehmen im wirtschaftlichen Besitz von Richard Warke, 11.500.000 Einheiten gezeichnet, was rund 16% der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Tethyan nach dem Abschluss entspricht. Gemäß den Bestimmungen eines Investorenvertrags zwischen Augusta und dem Unternehmen wurden Augusta bestimmte Rechte gewährt, darunter Verwässerungsschutzrechte, die es ihm ermöglichen, seine Kapitalbeteiligung an Tethyan zu behalten. Alle im Zusammenhang mit der Privatplatzierung ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer gesetzlichen Haltedauer bis 31. Mai 2019.

Mit Abschluss der Privatplatzierung gehört Tethyan zur Augusta Group of Companies („Augusta Group), einem Konglomerat aus börsennotierten und privaten Unternehmen unter der Führung von Richard Warke, der Executive Chairman des Board of Directors (Board) von Tethyan und größter Anteilseigner des Unternehmens sein wird. Herr Warke ist ein kanadischer Geschäftsführer mit Sitz in Vancouver und mehr als 35 Jahren Erfahrung im internationalen Rohstoffsektor. Herr Warke hat zahlreiche erfolgreiche Explorations- und Erschließungsunternehmen gegründet und geführt, darunter Ventana Gold Corporation, das 2011 für rund 1,6 Mrd. CAD verkauft wurde, sowie Augusta Resource Corporation, das 2014 für rund 670 Mio. CAD verkauft wurde. Als Gründer und Executive Chairman von Arizona Mining Inc. betreute Herr Warke das Wachstum des Zink-Blei-Silber-Projekts Hermosa-Taylor in Arizona vor dem Verkauf des Unternehmens 2018 für rund 2,1 Mrd. CAD.

Richard Warke, Executive Chairman des Board of Directors und Chairman der Augusta Group, sagte: Wir freuen uns, Tethyan in unsere Reihen aufzunehmen und unser Wissen und unsere Kenntnisse zu kombinieren, um eine starke Wachstumsplattform aufzubauen, wobei wir mit dem äußerst aussichtsreichen und unterexplorierten westlichen Tethyan-Mineralgürtel in Osteuropa beginnen werden.

Die Nettoerlöse aus der Privatplatzierung werden für die Finanzierung von Tethyans geplanter Förderung des Kupfer-Gold-Projekts Rudnica und des Zink-Blei-Silber-Projekts Kizevak, die fünf Kilometer voneinander entfernt in Serbien liegen, verwendet. Die Ergebnisse der Bohrprogramme von Ende 2018 auf beiden Projektgebieten sollen in Kürze veröffentlicht werden. Das Unternehmen möchte bis Sommer 2019 Bohrungen von insgesamt mehr als 4.000 Metern niederbringen, den Großteil davon auf Rudnica. Außerdem wird Tethyan sein laufendes Programm aus regionaler Exploration und Projektbewertung erheblich ausweiten, um hochwertige Explorations-Assets für sein solides Portfolio zu identifizieren.

Tethyan gibt außerdem erfreut bekannt, dass Herr Donald Taylor zum nicht exekutiven Director und Herr Jerrold Annett zum Chief Executive Officer sowie exekutivem Director des Unternehmens benannt wurden.

Herr Taylor verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Rohstoffexploration, darunter Edel- und Basismetalle auf fünf Kontinenten, und hat Projekte von der Exploration bis zur Minenerschließung begleitet. Für seine Entdeckung im Jahr 2014 der Blei-Zink-Silber-Lagerstätte Taylor hat er den Thayer Lindsley Award 2018 der Prospectors and Developers Association of Canada erhalten. Herr Taylor hat intensiv für große und Small-Cap-Unternehmen, einschließlich Arizona Mining, BHP Minerals, Bear Creek Mining, American Copper and Nickel, Doe Run Resources sowie Westmont Mining Company, gearbeitet.
Herr Annett kam 2017 als Senior Vice President, Corporate Development, sowohl für Arizona Mining Inc. als auch Titan Mining Corporation zur Augusta Group. Er verfügt über mehr als 11 Jahre Erfahrung bei Teck Resources und Falconbridge sowie 10 Jahre im Bereich der Kapitalmärkte, zuletzt bei Scotiabank, wo er Head of Mining Institutional Equity Sales war und weltweit Beziehungen zu Investoren und Führungskräften in der Bergbaubranche pflegte. Er wird Titan Mining weiterhin als Berater unterstützen.

Jerrold Annett, Chief Executive Officer, sagte: Augustas Interesse an Tethyan zeigt die Begeisterung, hochgradige Ziele in unterstützenden Rechtssystemen wie Serbien zu explorieren. Als ersten Schritt werden wir schnell auf den beeindruckenden Bohrergebnissen, die für unsere zwei Vorzeigeprojekte veröffentlicht wurden, aufbauen.

Fabian Baker wird weiterhin bei Tethyan als President und Chief Operating Officer tätig sein. Damit die neuen Directors benannt werden konnten, sind John Proust und John Carlile aus dem Board of Directors ausgeschieden. Das Unternehmen möchte Herrn Proust und Herrn Carlile für ihren wertvollen Beitrag danken.

Fabian Baker, President und Chief Operating Officer, sagte: Die von Richard Warke geleitete Augusta Group kann auf eine Erfolgsbilanz zurückblicken, die zeigt, dass die Gruppe erstklassige Gelegenheiten identifizieren und verwirklichen kann, um somit einen erheblichen Shareholder Value zu generieren. Ich freue mich, dass ich die volle Unterstützung der Augusta Group habe, um Tethyan in diese aufregende neue Phase zu führen. Ich möchte auch Herrn Proust und Herrn Carlile für ihre Unterstützung in den letzten zwei Jahren danken und ihnen alles Gute für die Zukunft wünschen.

John Proust, Non-Executive Chairman, sagte: Als scheidender Non-Executive Chairman möchte ich Richard, Jerrold und Don sowie die Augusta Group als wichtigen Anteilseigner willkommen heißen. Wir sind sicher, dass die Augusta Group mit ihrer außergewöhnlichen Erfolgsbilanz bei früheren Unternehmungen die ideale Organisation ist, um die Interessen von Tethyan voranzubringen.

Im Zusammenhang mit der Privatplatzierung hat das Unternehmen eine Vermittlungsgebühr von 700.000 Einheiten gezahlt. Außerdem hat das Unternehmen die letzte Tranche von 5 Mio. Stammaktien des Unternehmens an Dr. Radomir Vukcevic ausgegeben, wie im Taor-Aktienkaufvertrag, der am 3. Juli 2018 verkündet wurde, vorgesehen.

Taor-Aktienkaufvertrag
Laut Taor-Aktienkaufvertrag hat Dr. Vukcevic, mit Sitz in 31 Hampton Road, Fremantle, WA, Australien, 6160, 5 Mio. Stammaktien des Unternehmens als Teil der Gesamtsumme für den Erwerb des Unternehmens des gesamten ausgegebenen und ausstehenden Aktienkapitals von Taor d.o.o. erworben. Direkt vor dem Erwerb und der Privatplatzierung besaß Dr. Vukcevic 6.430.000 Stammaktien des Unternehmens, was rund 12,77% der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien des Unternehmens zu dem Zeitpunkt auf unverwässerter Basis entsprach. Als Ergebnis der vorgenannten Ausgabe besitzt Dr. Vukcevic nun 11.430.000 Stammaktien, was rund 15,74% der aktuell ausgegebenen und ausstehenden 72.635.612 Stammaktien des Unternehmens auf unverwässerter Basis entspricht. Das bedeutet, dass sich Dr. Vukcevics Besitz von Stammaktien auf unverwässerter Basis um rund 2,97% verändert hat. Dr. Vukcevic hat die 5 Mio. Stammaktien zu einem vereinbarten Preis von 0,25 CAD pro Aktie erworben, was einem Wert von 1.250.000 CAD entspricht. Abgesehen von einer Call-Optionsvereinbarung, gemäß der Dr. Vukcevic eine 12-monatige Call Option über 5 Mio. seiner Stammaktien des Unternehmens an einen unabhängigen Dritten hat, hat Dr. Vukcevic zurzeit nicht die Absicht, weitere Wertpapiere des Unternehmens zu kaufen oder zu verkaufen. Dr. Vukcevic darf in Zukunft an Finanzierungen teilnehmen und/oder Wertpapiere kaufen oder verkaufen.

Aufgrund der vorgenannten Transaktion mit verbundenen Parteien mit Dr. Vukcevic, einem Director des Unternehmens, wird das Unternehmen unter seinem Unternehmensprofil bei SEDAR (Canadian System for Electronic Document Analysis and Retrieval) unter www.sedar.com einen Bericht über wesentliche Änderungen einstellen. Das Unternehmen hat den Bericht über wesentliche Änderungen nicht mehr als 21 Tage vor dem Abschluss der Transaktion eingestellt, weil Ankündigung und Abschluss in weniger als 21 Tagen erfolgen.

Über Tethyan Resources
Tethyan Resources plc ist ein in England und Wales eingetragenes Gold- und Basismetallexplorationsunternehmen. Tethyan konzentriert sich auf den Tethyan-Mineralgürtel in Osteuropa, insbesondere Serbien, wo es ein Portfolio aus qualitativ hochwertigen Edel- und Basismetallprojekten mit bekannter Mineralisierung und überzeugenden Bohrzielen erwirbt und exploriert. Tethyan legt sehr großen Wert auf verantwortliches Engagement bei der lokalen Bevölkerung und den Anteilseignern und hat sich der proaktiven Erfüllung der Good International Industry Practice (GIIP) und dem nachhaltigen Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltmanagement verschrieben. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.tethyan-resources.com.

Kontakt
Tethyan Resources plc
+44 1534 881 885
Jerrold Annett, Chief Executive Officer
+1 416 366 5678 Ext. 207 |
jerrold@tethyan-resources.com

Haftungsausschluss für die TSX Venture Exchange
Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (als solcher Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte hierin enthaltene Informationen stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ nach kanadischem Wertpapierrecht dar. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten unter anderem Aussagen über die Privatplatzierung, die Verwendung der Erlöse und die Rechte der Anleger. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „erwartet“, „beabsichtigt“, „wird sein“, „zukunftsgerichtet“, „schaut“ oder Variationen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen identifiziert werden, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „eintreten werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften von Tethyan wesentlich von denen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich: die Verwendung der Erlöse, der Zeitpunkt für die Veröffentlichung der Bohrergebnisse, der Beginn der Bohrungen und der damit verbundene Zeitpunkt; die Erweiterung des laufenden Explorationsprogramms des Unternehmens; die Hinzufügung hochwertiger Explorationsobjekte und die Einreichung eines Materialänderungsberichts. Obwohl das Management von Tethyan versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Tethyan wird keine zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen aktualisieren, die durch Verweis hierin aufgenommen werden, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Tethyan Resources PLC
Jerrold Annett
10 Bond Street,
JE2 3NP St Helier, Jersey,
Großbritanien

email : info@tethyan-resources.com

Pressekontakt:

Tethyan Resources PLC
Jerrold Annett
10 Bond Street,
JE2 3NP St Helier, Jersey,

email : info@tethyan-resources.com

YIELD GROWTH notiert im Börsensegment OTCQB VENTURE in den Vereinigten Staaten unter dem Börsensymbol „BOSQF“

YIELD GROWTH notiert im Börsensegment OTCQB VENTURE in den Vereinigten Staaten unter dem Börsensymbol BOSQF

1. Februar 2019 – Vancouver, B.C. – The Yield Growth Corp. (CSE:BOSS) (OTCQB:BOSQF) (Frankfurt:YG3) freut sich bekannt zu geben, dass die Börsenaufsicht des OTCQB Venture Market die Aktien des Unternehmens zum Handel im Marktsegment OTCQB unter dem Börsensymbol BOSQF zugelassen hat. Die Aktien werden ab Handelsbeginn am 1. Februar 2019 an der Börse gehandelt. Daneben notieren die Aktien des Unternehmens auch weiterhin an der Canadian Securities Exchange unter dem Börsensymbol BOSS und an der Wertpapierbörse in Frankfurt unter dem Börsensymbol YG3.

Die Aufnahme in den Handel im Marktsegment OTCQB wird die Marktpräsenz von The Yield Growth Corp. in den Vereinigten Staaten durch den Zugang zum US-Aktienmarkt erhöhen, meint Penny Green, President und CEO von The Yield Growth Corp. Dies ist ein bedeutender Meilenstein auf unserem Erfolgsweg, auf dem wir unseren Unternehmenswert kontinuierlich und langfristig maximieren wollen. Darüber hinaus freuen wir uns, dass wir gerade jetzt, wo wir den Markteinstieg unserer Produkte in den Vereinigten Staaten vorbereiten, den US-Anlegern eine noch einfachere Möglichkeit anbieten können, unsere Aktien zu kaufen.

Das Börsensegment OTCQB Venture ist der wichtigste Börsenplatz für US-amerikanische und internationale Unternehmen im Entwicklungsstadium, denen es ein Anliegen ist, Anlegern in den Vereinigten Staaten eine hochwertige Handelsplattform und Informationsvermittlung anzubieten. Um zur Börse zugelassen zu werden, müssen Unternehmen eine laufende Finanzberichterstattung vorweisen, die Prüfung zur Einhaltung eines Mindestkurses bestehen und jährlich ein Verfahren zur Verifizierung und Managementzertifizierung absolvieren. Die Qualitätsnormen des Börsensegments OTCQB Venture gewährleisten ein hohes Maß an Transparenz und den Einsatz von Technologien und Regulierungsmaßnahmen, um die Anleger besser zu informieren und den Handel optimaler zu gestalten.

Über The Yield Growth Corp.

The Yield Growth Corp. fokussiert sich auf das schnelle und nachhaltige Wachstum von Cannabis- und Wellness-Assets. Seine Directors und Führungskräfte verfügen über Erfahrungen bei milliardenschweren internationalen Unternehmen wie M.A.C Cosmetics, Aritzia, Skechers, Best Buy, Future Shop, Pepsi und Coca-Cola. Die wichtigsten Vermögenswerte sind die 100-prozentigen Tochterunternehmen Urban Juve Provisions Inc., UJ Topicals Inc., UJ Beverages inc. und Thrive Activations Inc. Durch seine Tochterunternehmen besitzt das Unternehmen die Formeln von mehr als 60 Wellnessprodukten, darunter Wellnessformeln und Getränke, hat 29 Produkte bei Health Canada registriert, 11 provisorische Patente in den USA angemeldet und Vertriebs- und Absatzkanäle in Kanada, den USA und Italien aufgebaut. Zurzeit vertreibt es seine Produkte online und über Einzelhändler in Kanada.

Weitere Informationen über Yield Growth finden Sie auf unserer Website www.yieldgrowth.com und auf Instagram @yieldgrowth. Besuchen Sie auch unseren Shop unter www.urbanjuve.com und informieren Sie sich unter #findyourjuve in den sozialen Medien.

Investor Relations Kontakt:

Penny Green, President & CEO

Kristina Pillon, Investor Relations

invest@yieldgrowth.com

1-833-514-BOSS 1-833-514-2677
1-833-515-BOSS 1-833-515-2677

Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht geprüft, genehmigt oder abgelehnt.

Warnhinweis für zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“) gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen, Prognosen, Einschätzungen und Annahmen, die zwar als angemessen erachtet werden, aber bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck kommen. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren gehören unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung, Prüfung, Lizenzierung, dem Schutz des geistigen Eigentums, dem Verkauf und der Nachfrage nach Urban Juve und UJ Topicals Produkten, allgemeinen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsrechtlichen, politischen und sozialen Unsicherheiten, Verzögerungen oder Nicht-Erteilung von Genehmigungen durch das Board oder die Aufsichtsbehörden, soweit anwendbar, sowie der Zustand der Kapitalmärkte. Yield Growth warnt die Leser davor, sich übermäßig auf die von Yield Growth gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse erheblich voneinander abweichen können. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und Yield Growth lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, oder die ihnen zugrunde liegenden Faktoren oder Annahmen zu aktualisieren oder zu ändern, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

The Yield Growth Corp.
Suite 200, 1238 Homer Street
V6B 2Y5 Vancouver, British Columbia
Kanada

Pressekontakt:

The Yield Growth Corp.
Suite 200, 1238 Homer Street
V6B 2Y5 Vancouver, British Columbia

ehemaligerpfoertner-970x250