EXMceuticals gibt Bestellung eines neuen Chairman bekannt

03. Juni 2019, Vancouver, British Columbia – EXMceuticals Inc. (CSE: EXM) (FWB: EXM) (das Unternehmen oder EXM), ein aufstrebendes, kostengünstiges Betriebsunternehmen im wachstumsstarken CBD- und Cannabisextraktesektor, gibt die Bestellung von Herrn Jonathan Summers als neuen Chairman und Mitglied im Board of Directors für London bekannt. Jonathan folgt in dieser Funktion seinem Vorgänger John Anderson. Die Neubestellung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Jonathan Summers ist Gründungspartner von Everett Capital Advisors, einem 500 Millionen US-Dollar schweren Investmentfonds mit Sitz in London. Vor der Gründung von Everett im Jahr 2015 zeichnete Jonathan als Gründer und Führungskraft in einem in Hongkong ansässigen Asset-Management- Großunternehmen verantwortlich. Davor war er über 15 Jahre lang bei Goldman Sachs in den Niederlassungen in London und Tokyo beschäftigt. Seine Fachkenntnisse in internationaler Betriebsführung, seine länderübergreifenden Erfahrungen und sein moderner, praxisorientierter Führungsstil werden das Unternehmen bei der Umsetzung seiner globalen Wachstumsstrategie maßgeblich unterstützen.

Jonathan Summers erklärt: An EXM fasziniert mich einerseits die Herausforderung und andererseits das sich eröffnende Potenzial. Wir sind bereits mit Niederlassungen in Kanada, Europa und Afrika vertreten, verfügen über ein mehrsprachiges und multikulturelles Team und agieren in einem Wachstumsmarkt. CBD war bisher ein stark regulierter Markt, der sich erst in jüngerer Zeit für die Vermarktung und den Handel zu öffnen beginnt. Ein CBD-Unternehmen aufzubauen erfordert profunde Kenntnisse der rechtlichen, finanziellen und logistischen Rahmenbedingungen, eine detaillierte Geschäftsplanung sowie die höchsten Standards in der Betriebsführung. Ich bin außerdem beeindruckt von den Zukunftsvisionen der Unternehmensgründer, von ihren Erfahrungen und ihrem Engagement. Das Geschäftsmodell von EXM macht sich sowohl die hervorragenden klimatischen Verhältnisse und Anbaubedingungen in Afrika als auch die enormen potenziellen Chancen im europäischen Markt für CBD-Inhaltsstoffe und verwandte Produkte zunutze. Ich bin stolz darauf, die Chance zu bekommen, EXM in dieser großartigen Phase als Chairman zur Verfügung zu stehen, und werde alles tun, um dem Unternehmen zu einer internationalen Präsenz zu verhelfen.

Michel Passebon, CEO des Unternehmens, erklärt: Es stehen derzeit wichtige Meilensteine in Europa und Afrika an, und Jonathans Bestellung wird in dieser Hinsicht sowohl zu einer Festigung des bestehenden Erfahrungsschatzes von EXM als auch zur raschen Umsetzung der weiteren Maßnahmen beitragen. Die Erfahrungen und Kenntnisse dieses Experten werden dem Unternehmen bei der Ausrichtung und Umsetzung seines Wachstumskurses eine wertvolle Hilfe sein. Das erklärte Ziel von EXM ist es, die weltweit größte und kostengünstigste Versorgungskette für hochwertige Cannabis-Inhaltsstoffe zu errichten.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON EXMCEUTICALS INC.
Michel Passebon, Chief Executive Officer & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
EXM Investors Relations
Tel: +1 604-897-0132
E-Mail: investors@exmceuticals.com

Medienanfragen:
Jane Glover/ Jake Thomas/ Billy Clegg +44 (0) 203 757 4990 Email: exm@camarco.co.uk

Weder die CSE noch die FWB haben den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder abgelehnt. Weder die CSE noch die FWB übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Über EXM
Das Hauptaugenmerk der Aktivitäten von EXM ist auf den nachhaltigen Anbau von Cannabis und Hanf sowie die Produktion von hochwertigen Hanf-Inhaltsstoffen für die Pharma-, Therapie-, Nutrazeutika- und Kosmetikbranche gerichtet. Das Unternehmen beabsichtigt, die produzierten Inhaltsstoffe auf internationalen Märkten zu verkaufen.

EXM befindet sich in der Endphase der Einholung der erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen für sein Forschungslabor und das zurzeit errichtete Verarbeitungs- und Vertriebszentrum in Portugal. EXM hat bereits zuvor Forschungsprojekte mit seinen Universitätspartnern Universidade Nova de Lisboa und Universidade Lusofona durchgeführt. Bis zur Erteilung der Genehmigungen und Zulassungen setzt EXM sein F&E-Programm sowie seine Laborarbeiten und -tests im Rahmen der Lizenzen fort, die seine Universitätspartner bereits für die ersten Forschungsprojekte erhalten haben. Zusätzlich zu ihrem wissenschaftlichen Mandat ist geplant, die zurzeit errichtete Anlage von EXM als Basis für den Vertrieb in der EU und Nordamerika zu nutzen.

EXM besitzt durch seine Tochtergesellschaft und seine Partner im Land die Rechte an einer Cannabislizenz in dem Bereich der ehemaligen Kuba-Föderation, Mweka, der Provinz Kasai und der Demokratischen Republik Kongo sowie die Rechte an einer Grundstückskonzession für den Anbau von Cannabis und Hanf sowie für die Verarbeitung und den Export hochwertiger, extrahierter Cannabis-Inhaltsstoffe.

EXM hat auch Anträge eingereicht und Verhandlungen mit lokalen Regierungen und Partnern in Äthiopien, Malawi, Sambia, Swasiland und Burundi geführt, um Lizenzen für den Anbau von Cannabis und Hanf sowie für die Verarbeitung und den Export von psychotropen und nicht psychotropen Cannabinoid-Inhaltsstoffen zu erhalten. In Äthiopien befindet sich EXM in der Endphase der Verhandlungen mit der Regierung über einen landwirtschaftlichen Industriepark mit einer Größe von 4.000 Hektar (9.880 Acres), der eine Freihandelszone umfasst, für die EXM bereits Landrechte für 2.000 Hektar (4.940 Acres) in der Region Amhara erhalten hat.

Darüber hinaus ist EXM im Begriff, in Zusammenarbeit mit einem großen lokalen Agroproduzenten eine Lizenz in Malawi zu erhalten. Weitere Informationen zu den Aktivitäten von EXM in Malawi finden Sie in früheren Pressemitteilungen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Exmceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Exmceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC

Upco International Inc. kündigt die Einführung des Point of Sale (POS) Zahlungssystems Upcopoint an

Vancouver, BC (03.06.2019) – Upco International Inc. (CSE: UPCO) (OTCQB: UCCPF) (FSE: U06) („Upco“) freut sich bekannt zu geben, dass es ein neues Point of Sale (POS) Zahlungssystem namens Upcopoint eingeführt hat das das europaweit verfügbar sein wird.

Upcopoint ist ein Point of Sale (POS) Zahlungssystem, das Unternehmen ermöglicht Verkäufe durchzuführen und Bestands- und Kundendaten effizienter zu verwalten. Zu den wichtigsten Highlights von Upcopoint gehören:

– Upcopoint akzeptiert alle Arten von Zahlungen, einschließlich Karten, Bargeld, Schecks und Geschenkkarten, was es Händlern einfach und sicher macht, bezahlt zu werden.
– Wettbewerbsfähige Preise mit einer niedrigen Rate pro Kartendurchzug ohne langfristige Verpflichtungen oder versteckte Gebühren.
– Enthält die neueste Blockchain-Technologie für eine sicherere Zahlungsmethode.
– Überwacht rund um die Uhr betrügerische Transaktionen, um den Schutz der Finanzdaten der Kunden zu gewährleisten.
– Wird vollständig in das mobile eWallet von UpcoPay integriert, so dass Händler sofortige Zahlungen von Verbrauchern über die UpcoPay App akzeptieren können.
– Wird es den Verbrauchern möglich sein, ein Upco eWallet zu eröffnen, nachdem sie die Richtlinien von Know Your Customer (KYC) erfüllen, um eine UpcoPay-Karte zu erhalten.
– Upcopoint ermöglicht es, Gelder sofort an andere Upcopoint-Nutzer in ganz Europa zu senden, um Echtzeit-Bargeldüberweisungen zu ermöglichen.
– Upcopoint kann einen Gutschein (Pin) generieren, mit dem Sie jedes UpcoPay eWallet in Europa aufladen können.

Upco wird in Kürze seine neue Website mit allen neuen Funktionen der Upco App und des Zahlungssystems Upcopoint veröffentlichen. Upco entwickelt derzeit den Kunden-Onboarding-Prozess nach der KYC-Richtlinie, um die eWallet-Funktionalität in der UpcoPay Mobile App zu ermöglichen.

Upco freut sich über die Einführung seines neuen POS-Zahlungssystems angesichts des erwarteten globalen Wachstums von FinTech, insbesondere im Bereich Mobile Payment. Laut Statistiken wurde für 2018 ein globales Transaktionsvolumen im Bereich der mobilen Point of Sale Zahlungen von 391 Milliarden US-Dollar erwartet und bis 2022 auf über 1,3 Billionen US-Dollar geschätzt.

Herr Andrea Pagani, CEO und Präsident von Upco International Inc., kommentierte dies: „Wir sind sehr erfreut über die stetigen Fortschritte, die bei der Entwicklung und Bereitstellung unserer integrierten Kommunikations- und E-Commerce-Lösungen erzielt werden. Es gibt eine Vielzahl von spannenden Möglichkeiten, die für die Benutzer in diesem sich entwickelnden Bereich von großem Nutzen sind, und wir beobachten sie weiterhin aufmerksam, um unsere innovativen FinTech-Lösungen kontinuierlich zu verbessern und zu erweitern. Die in dieser Pressemitteilung genannten Verbesserungen zeugen von Upcos starkem und anhaltendem Engagement für Benutzersicherheit, Datenschutz und Schutz vor Eingriffen Dritter“.

Um die neuesten Investorenpräsentationen und Research-Berichte von Upco zu sehen, besuchen Sie bitte unsere Website und gehen Sie zum Bereich Investoren.“

Über Upco International Inc.

Upco International Inc. ist ein Cloud-basierter Mobildienstleister, der qualitativ hochwertige Sprachdienste für einen Markt anbietet, der von der wachsenden Aktivität in der Online-Kommunikation und im Handel angetrieben wird. Upco ist ein lizenziertes globales Telekommunikationsunternehmen im internationalen VoIP-Geschäft (Voice over IP). Upco hat eine Softwareanwendung für Apple iOS und Android entwickelt, die mit Applikationen wie SKYPE und WhatsApp vergleichbar ist. Mit der bevorstehenden Ergänzung des Upco E-Wallet mit Blockchain-Zahlungsdiensten können die Benutzer: Rechnungen senden, Zahlungen genehmigen, internationale Geldüberweisungen tätigen, internationale Währungen konvertieren sowie Überweisungen und Zahlungen nachverfolgen. Die Anwendung wird es den Händlern ferner ermöglichen, Konteninformationen sicher an ihre Kunden weiterzugeben.

Bitte besuchen Sie die Websites upcointernational.com oder upcomobile.com für weitere Informationen.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
Andrea Pagani, CEO and Director
office@upcointernational.com
212 461 3676

Weder die Canadian Securities Exchange noch ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) haben die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung übernommen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten sind die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zukunftsgerichtete Informationen. Diese zukunftsgerichteten Informationen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, zum Ausdruck kommen. Zu diesen Faktoren zählen die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie die allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen.
Obwohl das Unternehmen bemüht war, die wichtigen Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, können weitere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es besteht keinerlei Gewissheit, dass sich die Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, als zutreffend erweisen werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und künftigen Ereignisse wesentlich von dem abweichen können, was in diesen Aussagen zum Ausdruck kommt. Die Leser sollten sich daher nicht über Gebühr auf Aussagen verlassen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Die Leser sollten die Risikofaktoren prüfen, die in der Registrierungserklärung des Unternehmens auf SEDAR dargelegt sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

(Ende)

Aussender: Upco International Inc.
17618 – 58 Avenue, Suite 200
V3S 1L3 Surrey, BC
Kanada
Ansprechpartner: Andrea Pagani
Tel: +1 646 757 1956
E-Mail: service@upcointernational.com
Website: www.upcointernational.com
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt
ISIN(s): CA915297052
Weitere Handelsplätze: Canadian Securities Exchange (CSE)

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Upco International Inc.
Jag Sandhu
595 Howe Street, Suite 206
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : upcointernational@gmail.com

Upco International Inc. ist ein Cloud-basierter Mobildienstleister, der qualitativ hochwertige Sprachdienste für einen Markt anbietet, der von der wachsenden Aktivität in der Online-Kommunikation und im Handel angetrieben wird.

Pressekontakt:

Upco International Inc.
Jag Sandhu
595 Howe Street, Suite 206
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : upcointernational@gmail.com

Imagin Medical gibt am 11. Juni 2019 sein Geschäftsergebnis für das 2. Quartal 2019 bekannt und veranstaltet im Anschluss eine Telefonkonferenz

Vancouver, B.C. und Boston, MA, 3. Juni 2019 – Imagin Medical (CSE: IME) (OTCQB: IMEXF) (Börsensymbol Frankfurt & Stuttgart: DPD2) (Imagin oder das Unternehmen), ein in der Entwicklung und Vermarktung von modernen medizinischen Bildgebungsverfahren führendes Startup-Unternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass das Geschäftsergebnis für das zum 31. März 2019 endende 2. Quartal des Geschäftsjahres am Dienstag, den 11. Juni 2019 nach Handelsschluss bekannt gegeben wird.

Die Unternehmensführung von Imagin wird um 17 Uhr ET (23 Uhr MEZ) eine Telekonferenz schalten, um das Geschäftsergebnis zu besprechen und die Geschäftsentwicklungen im entsprechenden Zeitraum zu erörtern.

Details zum Geschäftsergebnis des 2. Quartals 2019 und zur Telekonferenz:

Datum: 11. Juni 2019

Uhrzeit: 17 Uhr ET (23 Uhr MEZ)

Einwahlnummern: 888-390-3983 (Kanada und Vereinigte Staaten)
862-298-0702 (International)

Aufzeichnung: 919-882-2331
Kennung für die Aufzeichnung: 49416

Die Telekonferenz wird außerdem live übertragen und auf der Webseite des Unternehmens (www.imaginmedical.com) in der Rubrik Events & Presentations (Veranstaltungen & Vorträge) archiviert.

Über Imagin Medical

Imagin Medical ist ein auf die Bildgebung in der Chirurgie spezialisiertes Unternehmen, das sich insbesondere zum Ziel gesetzt hat, einen neuen Behandlungsstandard in der Visualisierung von Krebserkrankungen während minimal invasiver Eingriffe einzuführen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass sein erstes Produkt, das Bildgebungssystem i/Blue, die Möglichkeiten der Visualisierung von Krebszellen für Chirurgen entscheidend verbessern wird. Im Vergleich zu den derzeit gängigen Methoden können damit in kürzerer Zeit Bilder in deutlich besserer Qualität hergestellt werden. Das auf modernen optischen Verfahren und Lichtsensoren basierende Bildgebungssystem i/Blue bedient sich einer patentierten hochempfindlichen Bildgebungstechnologie und bietet einfache Visualisierungsoptionen für eine exaktere Resektion. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit vorrangig auf das Blasenkarzinom. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.imaginmedical.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die Informationen in der Unternehmenspräsentation, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements wider und stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Insbesondere gibt es keine Garantie dafür, dass das Bildgebungssystem des Unternehmens in der erwarteten Weise funktioniert. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Die CSE hat den Inhalt dieser Meldung weder genehmigt noch abgelehnt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit bzw. Genauigkeit dieser Meldung.

Ansprechpartner:

Stephen Kilmer, Investor Relations
Tel: 647-872-4849
E-Mail: stephen@kilmerlucas.com

Jim Hutchens, President & CEO
Tel: 833-246-2446

PM-2019-IME Nr. 33

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Imagin Medical
John Vacha
Suite 600 – 890 West Pender Street
V6C 1J9 Vancouver
Kanada

email : hutchens.j48@gmail.com

Pressekontakt:

Imagin Medical
John Vacha
Suite 600 – 890 West Pender Street
V6C 1J9 Vancouver

email : hutchens.j48@gmail.com

Amex bohrt 32,22 g/t Au auf 5,90 m, einschließlich 374,06 g/t Au auf 0,50 m, bei Perron

Montreal (Kanada), 3. Juni 2019. Amex Exploration Inc. (TSX-V: AMX, OTCQX: AMXEF, FRA: MX0) (Amex oder das Unternehmen) freut sich, im Rahmen seines 25.000 Meter umfassenden Bohrprogramms, dessen Hauptaugenmerk auf die Zone Eastern Gold (die ZEG) und regionale Explorationen gerichtet ist, die Ergebnisse mehrerer Bohrungen bekannt zu geben, die die ZEG beim Projekt Perron (Perron) im Nordwesten von Quebec anpeilten. Die aktuellen Ergebnisse umfassen sowohl tiefe als auch oberflächennahe Bohrlöcher, mit denen die Zone High Grade (die ZHG) und die Zone Low Grade (die ZLG) erprobt wurden. Eine vollständige Liste der Ergebnisse ist in Tabelle 1 sowie in den Abbildungen 1 und 2 aufgeführt.

In der ZHG hat das Bohrloch PE-19-46 1,10 Meter mit einem Gehalt von 9,36 Gramm Gold pro Tonne durchschnitten, einschließlich 0,50 Meter mit 18,12 Gramm Gold pro Tonne in einer vertikalen Tiefe von etwa 210 Metern. Bohrloch PE-19-47 hat 5,90 Meter mit einem Gehalt von 32,22 Gramm Gold pro Tonne durchschnitten, einschließlich 0,50 Meter mit 374,06 Gramm Gold pro Tonne in einer vertikalen Tiefe von etwa 220 Metern. Bohrloch PE-19-48 hat 10,65 Meter mit einem Gehalt von 4,68 Gramm Gold pro Tonne durchschnitten, einschließlich 0,55 Meter mit 78,28 Gramm Gold pro Tonne in einer vertikalen Tiefe von etwa 360 Metern. Die Mineralisierung, die für die ZHG charakteristisch ist, besteht aus zwei goldhaltigen Quarzerzgängen, die sich auf beiden Seiten eines schmalen, schwach mineralisierten, mafisch-intrusiven Querschnitts befinden, der eine große Einheit von verkieseltem Rhyolith durchschneidet.

In der ZLG durchschnitt das Bohrloch PE-19-46 8,50 Meter mit 0,55 Gramm Gold pro Tonne, 8,50 Meter mit 1,17 Gramm Gold pro Tonne, einschließlich 0,50 Meter mit 14,74 Gramm Gold pro Tonne, sowie 6,00 Meter mit 0,75 Gramm Gold pro Tonne in vertikalen Tiefen von etwa 250 bis 390 Metern. Die Mineralisierung, die für die ZLG charakteristisch ist, besteht aus disseminiertem und in Quarzerzgängen enthaltenem Gold, Pyrit und Sphalerit, die mit einer intensiven Serizitalteration eines regional umfassenden Rhyoliths in Zusammenhang stehen.

Dr. Jacques Trottier, Ph.D., Executive Chairman von Amex Exploration, sagte: Unsere ZHG liefert weiterhin hervorragende, äußerst hochgradige Goldwerte, die für diese Zone charakteristisch geworden sind, wie das Bohrloch PE-19-47 verdeutlicht. Bemerkenswert ist, dass PE-19-48 den hochgradigsten Tiefenabschnitt enthielt, den Amex bis dato durchschnitten hat, während das Bohrloch PE-19-46 das Streichen erweitert hat. Ich bin mit den Ergebnissen aus der ZHG sehr zufrieden, zumal wir unser Wissen über die Geometrie erweitern und den Abstand zwischen den Bohrlöchern reduzieren konnten. Die ZLG weist weiterhin eine Goldmineralisierung in der Tiefe auf und ich freue mich darauf, diese Zone weiter zu erkunden, zumal wir tiefer bohren, um die vertikale Ausdehnung beider Zonen sowie die Möglichkeit untersuchen, dass sie in der Tiefe zusammenlaufen könnten. Auf uns wartet eine aktive Sommersaison mit Bohrungen sowohl in der ZEG als auch bei interessanten regionalen Zielen. Wir sind gut finanziert und erwarten einen robusten Nachrichtenfluss, wenn wir über unsere Bohrfortschritte berichten.

Abb. 1: Plankarte der Bohrungen in der Zone Eastern Gold
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46940/PR2019-06-03 AMEX DRILLS 32 22 GT AU OVER 5 90 METERS INCLUDING 374 06 GT AU OVER 0 50 METERS AT PERRON_dePRcom.001.png

Tab. 1: Bohrergebnisse der Bohrlöcher PE-19-46, -47 und -48 in der ZEG

Bohrlochvon bis Länge Au Zone
(m) (g/t)

PE-19-46239,80 240,90 1,10 9,36 ZHG
einschli239,80 240,30 0,50 18,12 ZHG
eßlich

PE-19-46298,50 307,00 8,50 0,55 ZLG
PE-19-46374,50 383,00 8,50 1,17 ZLG
einschli382,50 383,00 0,50 14,74* ZLG
eßlich

PE-19-46461,00 467,00 6,00 0,75 ZLG

PE-19-47254,90 260,80 5,90 32,22* ZHG
einschli259,80 260,30 0,50 374,06*ZHG
eßlich

einschli260,30 260,80 0,50 5,59 ZHG
eßlich

PE-19-48377,35 388,00 10,65 4,68* ZHG
einschli377,35 378,05 0,70 8,56* ZHG
eßlich

einschli386,60 387,15 0,55 78,28* ZHG
eßlich

Die angegebenen Intervalle befinden sich entlang des Bohrlochs. Die wahre Mächtigkeit wurde noch nicht ermittelt.
* SG: sichtbares Gold identifiziert
Abb. 2: Längsschnitt der ZHG in der Zone Eastern Gold
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46940/PR2019-06-03 AMEX DRILLS 32 22 GT AU OVER 5 90 METERS INCLUDING 374 06 GT AU OVER 0 50 METERS AT PERRON_dePRcom.002.jpeg

Qualifizierte Person
Maxime Bouchard, M.Sc.A., P.Geo. (OGQ 1752), und Jérôme Augustin, Ph.D., P.Geo. (OGQ 2134), unabhängige qualifizierte Personen (Qualified Persons) gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101, haben die in dieser Pressemitteilung angegebenen geologischen Informationen geprüft und genehmigt.

Qualitätssicherungs/-kontrollmaßnahmen
Das Bohrprogramm und das Qualitätskontrollprogramm wurden von Maxime Bouchard und Jérôme Augustin geplant und geleitet. Das Qualitätssicherungs- und -kontrollprotokoll beinhaltet das Hinzufügen von Leer- oder Standardproben zu durchschnittlich jeder zehnten Probe sowie das regelmäßige Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben, die von Laboratoire Expert während des Analyseverfahrens akkreditiert wurden. Die Goldwerte werden mittels einer Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss geschätzt und Werte über drei Teilen Gold pro Million werden mittels einer Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss von Laboratoire Expert Inc. aus Rouyn-Noranda erneut analysiert. Proben mit sichtbarer Goldmineralisierung werden mittels Metallsiebanalyse analysiert. Zur zusätzlichen Qualitätssicherung und -kontrolle wurden alle Proben vor der Pulverisierung auf 90 Prozent (weniger als zwei Millimeter) gebrochen, um Proben, die grobkörniges Gold enthalten können, zu homogenisieren. Die Kernaufzeichnung und -probenahme wurde von Laurentia Exploration (Maxime Bouchard, M.Sc.A., P.Geo., Jérôme Augustin, Ph.D., P.Geo., und Alizée Lienard, M.Sc.A., GIT) durchgeführt.

Über Amex
Amex Exploration Inc. ist ein Junior-Bergbau- und Explorationsunternehmen, dessen Hauptziel darin besteht, realisierbare Gold- und Basismetallprojekte in den bergbaufreundlichen Rechtsprechungen Quebec und Ontario zu erwerben, zu erkunden und zu erschließen. Amex verfügt über mehrere aussichtsreiche Projekte: das zu 100 Prozent unternehmenseigene Goldprojekt Perron, das 110 Kilometer nördlich von Rouyn Noranda (Quebec) liegt und aus 116 aneinander grenzenden Schürfrechten mit einer Größe von 4.518 Hektar besteht; die zu 100 Prozent unternehmenseigenen Goldkonzessionsgebiete Eastmain River, die aus 135 Schürfrechten mit einer Größe von 7.102 Hektar bestehen; sowie das zu 100 Prozent unternehmenseigene Projekt Cameron in Lebel-sur-Quévillon (Quebec), das aus 263 Schürfrechten mit einer Größe von 14.743 Hektar besteht. Darüber hinaus hat Amex ein Optionsabkommen hinsichtlich des Erwerbs einer 100-Prozent-Beteiligung am Konzessionsgebiet Gowan in der Nähe der Mine Kidd Creek unterzeichnet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Victor Cantore
President und Chief Executive Officer
Amex Exploration: 514-866-8209

Amex Exploration Inc.
Montreal, Quebec H2Y 2P5
Telefon: (514) 866-8209

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, erwartet oder ausgeht, dass sie in Zukunft eintreten werden oder eintreten könnten, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das geplante Explorationsprogramm in der ZHG und in der ZLG, die erwarteten positiven Explorationsergebnisse, die Erweiterung der mineralisierten Zonen, den Zeitpunkt der Explorationsergebnisse, die Fähigkeit des Unternehmens, das Explorationsprogramm fortzusetzen, die Verfügbarkeit der erforderlichen Gelder für die Fortsetzung der Explorationen sowie auf die potenzielle Mineralisierung oder die potenziellen Mineralressourcen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen anhand der Verwendung von Begriffen wie werden, sollte, weiterhin, erwarten, schätzen, glauben, beabsichtigen, erwerben, planen oder prognostizieren oder der verneinten Form oder anderen Variationen dieser Begriffe oder einer vergleichbaren Terminologie identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, von denen das Unternehmen viele nicht beeinflussen oder vorhersehen kann und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden, beinhalten unter anderem dass erwartete, geschätzte oder geplante Explorationsausgaben nicht getätigt werden; dass geschätzte Mineralressourcen nicht verzeichnet werden; die Möglichkeit, dass zukünftige Explorationsergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; die allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage, Veränderungen auf den globalen Goldmärkten; die Verfügbarkeit ausreichender Arbeitskräfte und Equipment; Änderung von Gesetzen und Genehmigungsanforderungen; unerwartete Änderungen der Witterungsbedingungen; Rechtsstreitigkeiten und Ansprüche, Umweltrisiken sowie die im Lagebericht (Managements Discussion and Analysis) des Unternehmens identifizierten Risiken. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten Realität werden oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als inkorrekt herausstellen, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den beschriebenen unterscheiden. Die Leser sollten sich daher nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Obwohl das Unternehmen versuchte, die wichtigsten Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die zu einer erheblichen Abweichung der Ergebnisse führen könnten, zu identifizieren, könnte es auch andere Gründe geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Amex Exploration Inc.
Pierre Carrier
410 St-Nicolas 410 St-Nicolas
H2Y 2P5 Montréal, Québec
Kanada

email : pierre.carrier@amexexploration.com

Pressekontakt:

Amex Exploration Inc.
Pierre Carrier
410 St-Nicolas 410 St-Nicolas
H2Y 2P5 Montréal, Québec

email : pierre.carrier@amexexploration.com

International Cannabis forciert Produktions- und Vertriebsstrategie in Südafrika mit patentierter Vesisorb-Technologie

VANCOUVER, British Columbia, 3. Juni 2019 – ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.U)(FWB: 8K51)(OTC: WLDCF) (ICC oder International Cannabis oder das Unternehmen) freut sich, über die jüngsten Novellierungen in der Arzneimittelgesetzgebung Südafrikas (Medicines and Related Substances Act) zu berichten.

Laut dem Gesetzblatt der Regierung hat das südafrikanische Gesundheitsministerium am 23. Mai 2019 Cannabidiol (CBD) offiziell aus seinem Verzeichnis der streng kontrollierten Arzneimittel (Kategorie 7) gestrichen. Damit steht dem legalen Vertrieb von CBD-Produkten, die gemäß den von der Regierung vorgesehenen Rezepturen hergestellt werden, nichts mehr im Wege.

Dank einer exklusiven Downstream-Vereinbarung verfügt International Cannabis in Südafrika über ein Vertriebsnetz aus mehr als 2.800 eigenständigen Apotheken und Betriebsapotheken. Ergänzt wird ICCs südafrikanisches Vertriebsnetz durch verschiedene zusätzliche Mehrwertdienste, wie z.B.:

– Strategische Partnerschaften mit wichtigen Lieferanten und Großhändlern.
– Patentierte Vesisorb-Rezepturen, mit denen eine bis zu siebenfach höhere Absorption von fettlöslichen Arzneimitteln, wie z.B. CBD, möglich ist als ohne.
– Heimische Zustelldienste, welche die Kunden auf lokaler Ebene mit einer breiten Palette von medizinisch-pharmazeutischen Produkten bzw. rezeptfreien Produkten beliefern.
– Aktives Management in den Vertriebswegen und
– Aus- und Weiterbildungsressourcen, welche die Grundlage für eine geplante Aufklärungskampagne über Cannabinoide bilden und die Ärzte mit Detailinformationen versorgen.

David Shpilt, Chief Executive Officer von International Cannabis, erklärt: ICC begrüßt die aktuelle Neuzuteilung von CBD in die Kategorie 4 des südafrikanischen Arzneimittelgesetzes. Diese bahnbrechende Gesetzgebung eröffnet dem südafrikanischen Volk einen breiten Zugang zu einer umfassenden Palette von CBD-Produkten. Südafrika hat rund 55 Millionen Einwohner und konnte im Zusammenhang mit der Einbindung von medizinischem Cannabis und CBD in sein Gesundheitsversorgungssystem wesentliche Fortschritte erzielen.

ICC verfügt in Südafrika über umfangreiche nachgelagerte Kapazitäten und wird die patentierte Vesisorb-Formulierung nutzen, um sich im boomenden CBD-Markt des Landes entsprechende Marktanteile zu sichern. International Cannabis gilt in Afrika allgemein als Vorreiter der Cannabisbranche und wird schon bald in der Lage sein, die Fortschritte bei der Versorgung mit CBD-Produkten in Premiumqualität aus lokalen und internationalen Quellen – unter anderem aus der kostengünstigen Cannabisproduktion im afrikanischen Königreich Lesotho – mitzutragen.

ICCs Vertriebsnetz in Südafrika wird durch den unternehmenseigenen Betrieb zur Herstellung von medizinischem Cannabis im Königreich Lesotho (Lesotho) ergänzt. Unter anderem verfügt das Unternehmen über begehrte Lizenzen für:

– den Cannabisanbau;
– die Herstellung;
– den Vertrieb;
– den Transport;
– Forschung und Entwicklung;
– Import/Export.

Das Königreich Lesotho ist eine Enklave innerhalb Südafrikas und fungiert as Anbau- und Produktionsdrehscheibe für ICCs nachgelagertes Vertriebsnetz, das rund 2.800 südafrikanische Apotheken umfasst. Sowohl Südafrika als auch Lesotho sind Mitglieder der südafrikanischen Zollunion SACU, deren Ziel es ist, den freien Warenverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten zu optimieren.

Lesotho hat außerdem zahlreiche internationale Handelsabkommen unterzeichnet, die einen reibungslosen Export von Cannabisprodukten in verschiedene internationale Rechtsstaaten ermöglichen.

Lesotho ist wegen seiner fruchtbaren Böden, seines idealen Klimas, seiner gut ausbildeten landwirtschaftlichen Fachkräfte und dem Zugang zu wichtigen Infrastruktureinrichtungen ein idealer Rechtsstaat für den Anbau von Cannabis. Lesotho dürfte sich zu einem Sprungbrett in weitere afrikanische Märkte mit einem deutlich größeren Nachfragepotenzial entwickeln.

International Cannabis wird sich auch weiterhin um eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den südafrikanischen Regulierungsbehörden bemühen. Gleichzeitig wird an der Optimierung der nachgelagerten Vermögenswerte in Südafrika und der Initiativen zur kostengünstigen Cannabisproduktion in Lesotho gearbeitet.

ÜBER INTERNATIONAL CANNABIS
ICC International Cannabis verfügt durch seine Tochtergesellschaften über operative Aktiva und entwickelt eine erstklassige Plattform für den Anbau, die Gewinnung, die Formulierung und den weltweiten Vertrieb im Vereinigten Königreich, Dänemark, Polen, der Schweiz, Deutschland, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Griechenland, Italien, Portugal, Malta, Kolumbien, Argentinien, Australien, Südafrika und Lesotho.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON ICC INTERNATIONAL CANNABIS CORP.
David Shpilt
David Shpilt
Der Vorstand
+001 (604) 687-2038
info@intlcannabiscorp.com

Ansprechpartner für Investoren:
kris@intlcannabiscorrp.com
+001 (416) 597-5769

Für Anfragen zu ICC in französischer Sprache:
Remy Scalabrini, Maricom Inc.
E: rs@maricom.ca
T: +001 (888) 585-MARI

Weitere Informationen über ICC finden Sie auf unserer Webseite: intlcannabiscorp.com/

Bleiben Sie am Laufenden über alles, was bei ICC passiert, indem Sie uns folgen oder liken:
Facebook – www.facebook.com/ICCWRLD/
Twitter – twitter.com/ICC_WRLD
LinkedIn – www.linkedin.com/company/icc-wrld/

DIE BÖRSENAUFSICHT DER CSE HAT DIESE MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DIESER MELDUNG.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potenziell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Informationen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Informationen handelt es sich lediglich um Prognosen. Die Feststellungen und Prognosen, die in den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung enthalten sind, basieren auf verschiedenen Annahmen. Zukunftsgerichtete Informationen umfassen unter anderem: politische Veränderungen in Kanada und international, zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis in Kanada und international, die Fähigkeit des Unternehmens, Vertriebskanäle in internationalen Gerichtsbarkeiten zu sichern, Wettbewerb und andere Risiken, die das Unternehmen im Besonderen und die Cannabisindustrie im Allgemeinen betreffen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch die vorstehenden Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt und beziehen sich auf das Datum dieser Mitteilung. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Veröffentlichung oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : lucasbirdsall@gmail.com

Pressekontakt:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : lucasbirdsall@gmail.com

ehemaligerpfoertner-970x250