Hyperion Metals: Erste Ressourcenschätzung bestätigt Tennessee als wichtige unerschlossene Provinz für kritische Mineralien

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

6. Oktober 2021 – Die erste Mineralressourcenschätzung für das Projekt Titan weist dieses als größtes Titan-, Zirkon- und Seltene Erden-Projekt in den USA aus und bestätigt, dass der US-Bundesstaat Tennessee eine wichtige, neue Provinz mit kritischen Mineralien in den USA ist.

Die Mineralressourcenschätzung für das Projekt Titan umfasst:

– Gesamtmineralressource von 431 Mio. t mit 2,2% Schwere Metalle (Total Heavy Minerals – THM) enthält 9,5 Mio. t THM bei einem Cutoffgehalt von 0,4%; davon 241 Mio. t (56%), die in die angedeutete Ressourcenkategorie fallen;

– beinhaltet hochgradigen Kern mit 195 Mio. t mit 3,7% THM mit 7,1 Mio. t THM zu einem Cutoffgehalt von 2,0%;

– Hochwertige THM-Zusammensetzung aus 12% Zirkon, 10% Rutil, 40% Ilmenit und 2% Seltenerdelementen-(REE)-Konzentrat mit hervorragendem Verhältnis von schweren und leichten Seltenen Erden; und

– Mineralisierung tritt in einer einzigen, großen, zusammenhängenden oberflächennahen Lagerstätte auf.

Die Kombination aus hochgradigen, hochwertigen THM-Zusammensetzungen, kostengünstiger Gerichtsbarkeit und bestehender Infrastruktur unterschreibt das Potenzial, in den USA ein erstklassiges Kritische-Mineralien-Geschäft mit geringen bis gar keinen Kohlenstoffemissionen aufbauen zu können:

– Das Projekt ist offen für Mineralsandextraktionstechniken mit niedrigen Kosten und geringen Umweltauswirkungen (z.B. Bulldozer-Schub), sodass das Land im Laufe des Betriebs aktiv regeneriert und saniert wird;

– bei der Region handelt es sich um eine kostengünstige Gerichtsbarkeit für erneuerbare Energien (0,06 US-$/kWh), Biodiesel (0,94 US-$/L) und Arbeit (50.000 US-$ p.a.), was die Hauptkosten bei typischen Mineralsandbetrieben sind; und

– das Projekt liegt strategisch günstig mit kostengünstiger Straßen-, Bahn- und Wasserlogistik, die es an erstklassige Herstellungsindustrien und Kunden anschließt.

o Die Mineralressourcenschätzung ist die erste Mineralressource, die im Einklang mit dem JORC Code (2012) im McNairy Sand in Tennessee berichtet wird, und sie bestätigt, dass die Region eine unerschlossene Provinz für kritische Mineralien ist:

– Die Mineralressourcenschätzung basiert auf 107 Bohrlöchern von insgesamt 4.101 Metern;

– weitere 109 Bohrlöcher von insgesamt 3.566 Metern wurden erbohrt, sind in der letzten Phase der Analyse und werden in die aktualisierte Mineralressourcenschätzung aufgenommen; und

– beschleunigte Landkonsolidierung soll zu einer Plattform für nachhaltiges Wachstum der Mineralressourcenschätzung führen.

Hyperions Kritische-Mineralien-Geschäft mit geringen bis gar keinen Kohlenstoffemissionen sowie der kostengünstigen Titanmetalltechnologien bietet die Plattform, bei den kritischen Mineralien der USA und den Metalllieferketten führend zu sein.

THM-Zusammensetzung
Projekt Titan CutofTonneTHM %THM ZirkoRutilIlmenSelteStauro
f n n it ne lit
Erdeh
n

(THM (Mt) (%) (Mt) (%) (%) (%) (%) (%)
%)

Gesamte Minera0,4 431 2,2 9,5 11,5 9,5 40,3 2,1 14,8
l
ressource
einschl. 2,0 195 3,7 7,1 12,1 9,9 42,0 2,3 10,7
hochgradigem
Kern
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61867/211006-HYM-MRE-announcement_FINAL_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Bohrlöcher für Mineralressourcenschätzung auf Projekt Titan sowie Bohrlöcher, die noch in eine Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung aufgenommen werden sollen

Anastasios (Taso) Arima, CEO und Managing Director, sagte:

Hyperions Mission ist, die Produktion amerikanischer kritischer Mineralien und Metalle nachhaltig wieder ins Land zurückzuholen, und diese erste Mineralressourcenschätzung ist ein wichtiger Schritt in Richtung dieses Ziels.

Die erste Mineralressourcenschätzung hat das Projekt Titan sofort zu einer wichtigen, unerschlossenen, potenziellen Quelle für kritische Mineralien reich an Titan, Zirkon und schweren und leichten Seltenen Erden gemacht. Die Kombination aus Ausmaß und Gehalt dieser hochwertigen kritischen Mineralien – in einer Gerichtsbarkeit mit geringem Risiko, geringen Kosten und niedrigen Steuern – hat das Potenzial zu einer erheblichen Wertgenerierung.

Aufgrund unserer bahnbrechenden Titantechnologien und den starken Partnerschaften, die wir in dieser Branche aufbauen, sind wir davon überzeugt, in den USA eine nachhaltige Lieferkette für kritische Mineralien aufbauen zu können, die langfristig Werte für die Gemeinden im Westen von Tennessee, zukünftige Abnahmepartner und Aktionäre schafft.

Diese Pressemitteilung wurde vom CEO und Managing Director Anastasios Arima genehmigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

info@hyperionmetals.us
+1 704 461 8000

Hyperion Metals Limited (ASX: HYM) berichtet außerdem über eine erste Mineralressourcenschätzung von 431 Mio. Tonnen (Mt) mit 2,2% Schwere Metalle (THM) mit 9,5 Mt THM (mit einem Cutoffgehalt von 0,4%), einschließlich eines hochgradigen Kerns von 195 Mt mit 3,7% THM mit 7,1 Mt THM (mit einem Cutoffgehalt von 2,0%) auf seinem zu 100% unternehmenseigenen Projekt Titan (das Projekt) in Tennessee. Rund 56% bzw. 241 Mt der Mineralressourcenschätzung sind in der Kategorie angedeutete Ressource.

Zusammenfassung des Projekts Titan

Hyperions Mission ist, führender Entwickler von nachhaltigen Lieferketten für kritische Materialien ohne Kohlenstoffemissionen für fortgeschrittene US-amerikanische Industriezweige, wie Luft- und Raumfahrt, E-Fahrzeuge und 3D-Druck, zu werden.

Das Unternehmen hat eine Beteiligung von 100% an dem Projekt Titan, das rund 6.000 Acres von Mineralsandkonzessionsgebieten, die reich an Titan, Seltenen Erden und Zirkon sind und in Tennessee, USA, liegen, umfasst. Das Projekt Titan liegt strategisch günstig neben der Stadt Camden im Südosten der USA mit einer kostengünstigen Straßen-, Eisenbahn- und Wasserlogistik, die es mit erstklassigen Herstellungsindustrien und Kunden verbindet.

Die Mineralressourcenschätzung hat bestätigt, dass das Projekt Titan eine der größten und wichtigsten Lagerstätten für kritische Mineralien in den USA ist, und das sein hoher In-situ-Wert von einer Produktzusammenstellung aus hochwertigen Zirkon, Titanmineralien und schweren und leichten Seltene-Erden-Elementen unterstützt wird. Die oberflächennahe, hochgradige und unkonsolidierte Natur der sandigen Mineralisierung ermöglicht einen einfachen Abbau mit beispielsweise Bulldozer-Schub und anschließendem Mineralverarbeitungsfließschema im Industriestandard.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61867/211006-HYM-MRE-announcement_FINAL_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Projekt Titan und Mineralressourcenschätzung.

Hyperions großflächige Mineralressourcenschätzung des Projekts Titan ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung einer vollständig integrierten inländischen Lieferkette für Titanmetall und Seltene Erden. Das ist für die USA von strategischer Wichtigkeit, da das Land einer der weltweit größten Konsumenten von Endprodukten mit diesen Metallen ist, zurzeit aber zu 100% von Importen abhängig ist. Der aktuelle Fokus der Industrie und der US-Regierung liegt darauf, diese kritischen Mineralien zurück ins Land zu holen und zuverlässige und langfristige Lieferketten aufzubauen, was durch den Betrieb von Hyperion ermöglicht werden kann.

Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02431841-6A1054483?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

Über Hyperion

Die Mission von Hyperion besteht darin, der führende Entwickler von CO2-freien, nachhaltigen, kritischen Materiallieferketten für moderne amerikanische Industrien zu sein, einschließlich Luft- und Raumfahrt, Elektrofahrzeuge und 3-D-Druck.

Das Unternehmen besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Projekt Titan, das mehr als 6.000 Acres an Konzessionsgebieten mit Titan, Seltenerdmetallen, Quarzsand und hochgradige zirkonreiche Mineralsanden im US-Bundesstaat Tennessee umfasst. Das Projekt Titan befindet sich in einer strategisch günstigen Lage im Südosten der USA, mit einer kostengünstigen Straßen-, Eisenbahn- und Wasserlogistik, die es mit erstklassigen Fertigungsindustrien verbindet.

Hyperion hat sich Optionen auf die exklusive Lizenz zur Herstellung von CO2-armem Titanmetall und sphärischen Titanpulvern mittels der bahnbrechenden HAMR und GSD Technologien gesichert. HAMR wurde von Dr. Z. Zak Fang und dessen Team an der University of Utah mit staatlicher Finanzierung durch ARPA-E erfunden.

Die HAMR-Technologie hat das Potenzial nachgewiesen, Titanpulver mit geringer bis keiner CO2-Intensität, einem geringeren Energieverbrauch, deutlich niedrigeren Kosten und mit Produktqualitäten zu produzieren, die die aktuellen Industriestandards übertreffen. Die GSD-Technologie ist ein thermochemischer Prozess, der kostengünstiges Rohmaterial mit höheren Fertigungserträgen kombiniert und sphärische Titan- und Titanlegierungspulver zu einem Bruchteil der Kosten vergleichbarer kommerzieller Pulver herstellen kann.

Hyperion ist eine technologische Partnerschaft mit EOS GmbH, dem weltweit führenden Lösungslieferanten im Bereich des 3D-Drucks von Metallen und Plastik, eingegangen. Die Partnerschaft hat das Ziel, die Entwicklung von Hyperions HAMR- und GSD-Technologien für die potenzielle Produktion von kostengünstigen Titanmetallpulvern ohne Kohlenstoffemissionen zu beschleunigen.

Hyperion hat eine Absichtserklärung hinsichtlich einer Partnerschaft mit Energy Fuels (NYSE:UUUU) unterzeichnet, die den Aufbau einer ganzheitlichen, gesamtamerikanischen Lieferkette für Seltenerdmetalle anpeilt. Im Rahmen der Absichtserklärung wird die potenzielle Lieferung von Seltenerdmetallen vom Projekt Titan von Hyperion an Energy Fuels zur wertsteigernden Verarbeitung in der Mühle White Mesa von Energy Fuels bewertet werden. Seltenerdmetalle werden als kritische Materialien für die Herstellung von Magneten, die für Windturbinen, Elektrofahrzeuge, Unterhaltungselektronik und militärische Anwendungen unverzichtbar sind, überaus geschätzt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Oft, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „können“, „werden“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „schätzen“, „antizipieren“, „fortsetzen“ und „vorhersehen“ oder anderen ähnlichen Wörtern identifiziert werden und können, ohne Einschränkung, Aussagen über Pläne, Strategien und Ziele des Managements, erwartete Produktions- oder Baubeginntermine und erwartete Kosten oder Produktionsleistungen beinhalten.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen abweichen. Zu den relevanten Faktoren zählen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Wechselkursschwankungen und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, erhöhte Kosten und Nachfrage nach Produktionsmitteln, der spekulative Charakter von Explorationen und Projektentwicklungen, einschließlich des Risikos, die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten, sowie abnehmende Mengen oder Gehalte an Reserven, politische und soziale Risiken, Änderungen des regulatorischen Rahmens, in dem das Unternehmen tätig ist oder in Zukunft tätig sein könnte, Umweltbedingungen, einschließlich extremer Wetterbedingungen, Rekrutierung und Bindung von Personal, Fragen der Arbeitsbeziehungen und Rechtsstreitigkeiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gutgläubigen Annahmen des Unternehmens und seines Managements in Bezug auf das finanzielle, marktbezogene, regulatorische und sonstige relevante Umfeld, das in der Zukunft bestehen und sich auf das Geschäft und die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken wird. Die Gesellschaft übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, auf denen zukunftsgerichtete Aussagen beruhen, sich als richtig erweisen oder dass die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft nicht wesentlich durch diese oder andere Faktoren beeinflusst wird, die von der Gesellschaft oder der Geschäftsleitung nicht vorhergesehen oder absehbar waren oder die außerhalb der Kontrolle der Gesellschaft liegen.

Obwohl das Unternehmen versucht und versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen würden, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Errungenschaften oder Ereignisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen, und viele Ereignisse liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens. Dementsprechend werden die Leser davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesen Unterlagen beziehen sich nur auf das Datum der Veröffentlichung. Vorbehaltlich fortbestehender Verpflichtungen nach geltendem Recht oder relevanten Börsennotierungsregeln übernimmt das Unternehmen mit der Bereitstellung dieser Informationen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren oder auf eine Änderung von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen hinzuweisen, auf denen eine solche Aussage beruht.

Erklärung der sachverständigen Person

Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf Explorationsergebnisse und Mineralressourcen beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Adam Karst, P.G., der eine kompetente Person ist, zusammengestellt und/oder überprüft wurden, und geben diese korrekt wieder. Herr Karst ist ein unabhängiger Berater von Hyperion Metals Limited. Herr Karst ist ein eingetragenes Mitglied der Society of Mining, Metallurgy and Exploration (SME), die eine anerkannte Berufsorganisation (ROPO) ist, sowie ein professioneller Geologe im Staat Tennessee. Herr Karst verfügt über ausreichende Erfahrung, die für den Stil und die Art der Mineralisierung im Gebiet des Projekts Titan und für die von ihm durchgeführte Tätigkeit relevant ist, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ (JORC-Code 2012) zu qualifizieren. Herr Karst stimmt der Aufnahme der auf diesen Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu.

Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02431841-6A1054483?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hyperion Metals Limited
Patrick Glovac
Level 9, 28 The Esplanade
6000 Perth, WA
Australien

email : info@hyperionmetals.us

Pressekontakt:

Hyperion Metals Limited
Patrick Glovac
Level 9, 28 The Esplanade
6000 Perth, WA

email : info@hyperionmetals.us

About PM-Ersteller

Check Also

Defence Therapeutics bereitet sich auf Phase I-Studie vor, um seinen DC-Impfstoff gegen Melanome, AccuVAC-D002, zu testen

Vancouver, British Columbia, Kanada, den 6. Oktober 2021 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das ...

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

ehemaligerpfoertner-970x250